E 10.5
Mit Suchmaschinenmarketing auf Top-Positionen bei
Google & Co
Setzen Sie Suchmaschinen gezielt für die Steigerung I...
E 10.5                                            Werkzeugkasten: Welche Instrumente wofür?

Schritt für Schritt zur erfol...
Werkzeugkasten: Welche Instrumente wofür?                                                        E 10.5

                 ...
E 10.5                                          Werkzeugkasten: Welche Instrumente wofür?

Schritt für Schritt zur erfolgr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Elke Theobald: Mit Suchmaschinenmarketing auf Toppositionen

1.080 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wer im Internet Erfolg haben will, muss von den relevanten Zielgruppen und von der Presse auch gefunden werden. Suchmaschinen sind für alle Presseverantwortliche eine Chance, bei relevanten Fragestellungen in den Fokus der Suchenden zu gelangen. Im nachfolgenden Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Themen aufbereiten müssen, was es beim Texten zu beachten gilt und wie Sie Ihre Website aufbauen sollten, um bei Google & Co. in Zukunft auf den vorderen Plätzen der Suchergebnisseiten gelistet zu werden.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.080
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Elke Theobald: Mit Suchmaschinenmarketing auf Toppositionen

  1. 1. E 10.5 Mit Suchmaschinenmarketing auf Top-Positionen bei Google & Co Setzen Sie Suchmaschinen gezielt für die Steigerung Ihrer Visibilität im Internet ein! Elke Theobald Wer im Internet Erfolg haben will, muss von den relevanten Zielgruppen und von der Presse auch gefunden werden. Suchmaschinen sind für alle Presseverantwortliche eine Chance, bei relevanten Fragestellungen in den Fokus der Suchenden zu gelangen. Im nachfolgenden Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Themen aufbereiten müssen, was es beim Texten zu beachten gilt und wie Sie ihre Website aufbauen sollten, um bei Google & Co. in Zukunft auf den vorderen Plätzen der Sucher- gebnisseiten gelistet zu werden. Gliederung Seite 1. Suchmaschinen – die Eingangstüren zum Internet 2 2. Was ist Suchmaschinenmarketing? 3 3. Die richtigen Keywords machen den Unterschied 4 4. Das 1x1 des Suchmaschinenoptimierung 7 4.1 Onpage-Optimierung 8 4.2 Offpage-Optimierung 10 4.3 Zusammenfassung der wichtigsten SEO-Maßnahmen 11 5. Keyword-Advertising 12 HWK 1 10 10 09 1
  2. 2. E 10.5 Werkzeugkasten: Welche Instrumente wofür? Schritt für Schritt zur erfolgreichen Website 1. Suchmaschinen – die Eingangstüren zum Internet Suchmaschinen 82 % der deutschen Internetanwender nutzen mindestens einmal wö- strukturieren das chentlich Suchmaschinen. Neben der Verwendung von E-Mails sind Internet Suchmaschinen damit die am häufigsten genutzten Online-Dienste überhaupt. Und das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Inter- netnutzer sind es gewohnt, bei der Suche nach bestimmten Informa- tionen zunächst eine Suchanfrage über eine Suchmaschine wie Google zu stellen und anschließend die gelieferten Ergebnisse durchzuklicken. Dies gilt für Studenten ebenso wie für Schüler, aber auch für Wissen- schaftler und Forscher oder Journalisten. So nutzen z.B. 100 % der Studieninteressierten das Internet als wichtige Informationsquelle bei ihrer Studien- und Hochschulwahl, und auch für Journalisten und Re- dakteure stellen das Internet und die Suchportale die ersten Einstiegs- seiten dar, wenn ein neues Thema recherchiert wird. Die richtige Position Bei diesem alltäglichen Prozess der Nutzung von Suchmaschinen ent- ist entscheidend scheidet immer wieder die Position in der Trefferliste darüber, ob ein bestimmtes Angebot gefunden und aufgerufen wird. Nachfolgende Tabelle zeigt, wie viele Betrachter die jeweilige Position in der eigent- lichen Suchtrefferliste und bei den bezahlten Anzeigen wirklich wahr- nehmen. Position in Wahrnehmung im Wahrnehmung bei den der Anzeige organischen Listing bezahlten Anzeigen Rang 1 100 % 50 % Rang 2 100 % 40 % Rang 3 100 % 30 % Rang 4 85 % 20 % Rang 5 60 % 10 % Rang 6 50 % 10 % Rang 7 50 % 10 % Rang 8 30 % 10 % Rang 9 30 % Rang 10 20 % Tab. E 10.5-1 Betrachter der einzelnen Positionen bei organischen/bezahlten Suchergebnissen 2 HWK 1 10 10 09
  3. 3. Werkzeugkasten: Welche Instrumente wofür? E 10.5 Schritt für Schritt zur erfolgreichen Website Rang 1 bis 3 in der Suchtrefferliste werden von 100 % der Suchenden wahrgenommen, danach nimmt die Aufmerksamkeit kontinuierlich bis zur Position 10 ab. Genauso ergeht es den bezahlten Anzeigen, die mit einer nur halb so großen Basiswahrnehmung (50 %) starten. Die Zah- len machen deutlich wie wichtig eine gute Position der Suchergebnis- se ist. Der folgende Beitrag soll Ihnen helfen, Ihre eigenen Themen so vorzubereiten, dass sie eine gute Position bei den Suchmaschinen erreichen und damit möglichst viele Interessenten auf ihre Angebote aufmerksam machen können. Wir fokussieren dabei auf ein gutes Ranking bei Google, da diese Suchmaschine die größte Verbreitung in Deutschland (89,6 %), aber auch international hat (z.B. USA 65 %). 2. Was ist Suchmaschinenmarketing? Die Ergebnisseiten der meisten Suchmaschinen sind zweigeteilt in orga- Search Engine nisch generierte Suchtreffer und bezahlte Anzeigen. Die organischen Optimization Inhalte stellen dabei die Suchtreffer dar, die in der Ergebnisliste das Hauptaugenmerk der Nutzer auf sich ziehen. Man bezeichnet diesen Bereich als Organic Listing. Um gute Positionen im Organic Listing zu erreichen, werden Maßnahmen eingesetzt, die man unter dem Begriff Suchmaschinenoptimierung zusammenfasst. Im internationalen Kontext spricht man dabei von Search Engine Optimization oder kurz SEO. Bei den bezahlten Suchergebnissen, dem Paid Listing, handelt es sich Keyword Advertising um „Kleinanzeigen“, die passend zur Suchanfrage in einem klar abge- grenzten Bereich eingeblendet werden. Bezahlte Anzeigen auf den Suchportalen werden auch als Keyword Advertising bezeichnet, bei Google heißt dieser Bereich Google Adwords. In der Grafik sind diese Bereiche am Beispiel der Google-Startseite markiert. Abb. E 10.5-1 Verschiedene Seitenbereiche in Suchmaschinen HWK 1 10 10 09 3
  4. 4. E 10.5 Werkzeugkasten: Welche Instrumente wofür? Schritt für Schritt zur erfolgreichen Website Informationen zur Autorin: Elke Theobald ist seit 1998 Professorin für computergestützte Medien an der Hochschule Pforzheim. Ihre Forschungs- und Beratungsschwerpunkte sind E-Business, Marketing Intelligence sowie Marketing/Marketingkommunikation. Vor ihrer Berufung war sie als Projektmanagerin und Marketingleiterin bei verschiedenen Unternehmen der Medienindustrie tätig. Seit 1999 entwickelt und betreibt sie im Rahmen ihres Steinbeis Innovationszentrums für Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim (www.szue.de) verschiedene Internetportale für das Land Baden- Württemberg und für Bundesministerien. Mit ihrem Zentrum betreut sie auch zahlreiche Unternehmenswebsites und berät Unternehmen in allen Fragen des Online-Marketing. Kontakt: elke.theobald@hs-pforzheim.de 16 HWK 1 10 10 09

×