Haks Projektbeschreibung und Digitale Medien im Betrieb

55 Aufrufe

Veröffentlicht am

1. Das Projekt "Handwerksausbildung für Klimaschutz" stellt sich vor.
2. Digitale Medien finden zunehmend Eingang in die berufliche Bildung. Hier eine kleine Einführung

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
55
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Haks Projektbeschreibung und Digitale Medien im Betrieb

  1. 1. Das Projekt HAKS Idee, Ziele, Module Klimaschutz ist unser Handwerk und Digitale Medien im Betrieb Quartiersbildungszentrum Morgenland 9.6.2016 Werner Müller, ITB
  2. 2. Überblick 1) Was ist ein Projekt? 2) Was ist das HAKS-Projekt? 3) Was machen wir konkret in HAKS? 4) Die HAKS-Module
  3. 3. Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist ein zielgerichtetes, einmaliges Vorhaben, das aus abgestimmten, gelenkten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um ein Ziel zu erreichen. Zur Durchführung von Projekten werden häufig Projektteams gebildet, denen Steuerungsaufgaben obliegen. In öffentlich geförderten Projekten werden Ideen unterstützt, die sich voraussichtlich positiv auf bestimmte Bereiche auswirken, die aber ohne Förderung nicht erprobt werden könnten.
  4. 4. Das HAKS-Projekt: Förderprogramm des Umweltministeriums "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)" Handlungsfeld 1: Gewerkeübergreifende Qualifizierung in der energetischen Gebäudesanierung Aus dem Ausschreibungstext: „Für die dauerhaft erfolgreiche Umsetzung einer CO2 ‐armen, dem Klimawandel standhaltenden, ressourceneffizienten und umweltverträglichen Wirtschaftsweise werden zukünftig viele gut ausgebildete Personen mit zusätzlichen Qualifikationen benötigt. Die geplanten ESF‐Maßnahmen im Bereich Umweltbildung und berufliche Qualifizierung sollen durch die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen zu klima‐ und ressourcenschonendem Handeln im Beruf befähigen.
  5. 5. Die Kernanliegen des Programms Qualität der Ausbildung Qualität der Arbeit Nachhaltiges, klima- und ressourcenschonendes Wirtschaften durch Verbesserung der
  6. 6. Kernpunkte des didaktischen Konzept • Informelles Lernen – kein Nachhilfe- oder Schulunterricht! • Zusammenhänge verstehen Lösungen kennen lernen • Perspektivwechsel durch wechselnde Praxis-Experten (SIE?!) und Lernorte: Betrieb, Baustelle, Ausstellungszentren, aber auch ÜBA‘s, Werkstätten/Praxislabore von BS, Internet/soziale Medien • Teilnehmerorientierung: Erfahrungen und Praxis der beteiligten Betriebe, Ausbilder, Azubis stehen im Mittelpunkt • Peer learning (Ausbilder lernen von Ausbildern, Azubis lernen von Azubis) • Digitale Medien zum Ausbilden und Lernen sind Thema und werden genutzt (soziale Medien, Tools/Apps, Videoressourcen, http://haks-projekt.de)
  7. 7. HAKS-Module Themen- felder Energie- und Klimaschutz Gebäude- hülle Gebäude- technik Gebäude- konzepte Betriebliche Ausbildung Ausbilder Auszubildende
  8. 8. Übergeordnete Fragestellungen in den Modulen Bei den Modulen für das Ausbildungspersonal: - Welche Themen sind von besonderer Bedeutung? Warum? - Wie können entsprechende Fertigkeiten und Wissen vermittelt werden? - Welche Lernorte haben welche Aufgaben? Wie können wir uns abstimmen? Bei den Modulen für die Azubis: - Was haben wir bereits gelernt und verstanden? - Wo liegen die besonderen Schwierigkeiten (beim Lernen, Verstehen, Umsetzen)? - Wie können wir nachfolgenden Azubis helfen, die Dinge besser zu verstehen?
  9. 9. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×