SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MITTWOCH-MATINEEN
REISE ANS ENDE DER NACHT
	 Mittwoch, 21.11.2018, 10—12 Uhr
Der Kulturwissenschaftler Ariel Herbez
im Gespräch mit Direktorin und
Kuratorin Anette Gehrig zum Werk des
französischen Zeichners Tardi
ELENDER KRIEG
	 Mittwoch, 27.2.2019, 10—12 Uhr
Tardis lakonische und doch mitfühlende
Sicht auf den Ersten Weltkrieg ist doku-
mentarischer als viele Fotos es sind.
Der Historiker Prof. Dr. Martin Schaffner
führt durch Tardis Werke zum Krieg.
CARTOONSONNTAGE
BLACK IS BEAUTIFUL
	 Sonntag, 25.11.2018 und
	 3.2.2019, 14—16 Uhr
Comiczeichner lieben das satte,
glänzende Schwarz der Tusche,
das sie mit der Feder von zart bis
kräftig variieren. Im Workshop
tasten wir uns an die Tusche und
ihre grauen Zwischentöne heran.
Learning by doing!
Workshop mit Martina Gmür und
einem schwarzen Zvieri
GANGSTER UND GENDARM
	 Sonntag, 17.2.2019, 14—16 Uhr
Wir zeichnen unsere eigene Crime
Story – in zehn Bildern.
Workshop für angehende Polizistin-
nen oder geübte Langfinger von
10 bis 14 Jahre, mit dem Zeichner
Philip Schaufelberger und einem
ordentlich gekauften Zvieri
SONNTAGS­FÜHRUNGEN
DEUTSCH
	 18.11.,16.12.2018
	 13.1., 10.2.,10.3.2019
	 14 Uhr
FRANZÖSISCH
	 9.12.2018 und 27.1.2019
	 14 Uhr
KURATOREN­FÜHRUNGEN
DEUTSCH
	 Sonntag, 2.12.2018 und
	 24.3.2019, 14 Uhr
Der 1946 in Valence (FR) geborene Jacques Tardi ist weltweit einer der bedeutendsten
Comiczeichner. Sein klarer, extrem sicherer Strich und die gekonnte Stilisierung
sind unverwechselbar und haben Generationen von Comickünstlern inspiriert.
Tardi arbeitet vornehmlich mit historischen Themen, denen er sich mit grosser Akribie
widmet und befasst sich intensiv mit dem Krieg. Die Alben «Soldat Varlot», «Graben-
krieg», «Elender Krieg» und «Der letzte Ansturm» gehören zu den eindringlichsten
und verstörendsten Comics, die je zum Ersten Weltkrieg gezeichnet wurden, sie haben
eine enorme internationale Resonanz gefunden. In einer aktuellen Serie von Alben
setzt sich Tardi mit dem Zweiten Weltkrieg auseinander und berichtet von den Erleb-
nissen seines Vaters als Kriegsgefangener im heutigen Polen.
Das umfangreiche Werk Tardis reicht von der in einem fantastisch überhöhten Paris
der Belle Époque angesiedelten Comicreihe «Adeles ungewöhnliche Abenteuer» über
die von ihm adaptierten Léo-Malet-Krimis um den pfeifenrauchenden Privatdetektiv
Nestor Burma, die vor einer detailgetreuen 50er-Jahre-Kulisse spielen, bis zum
­gesellschaftskritischen «Abwärts» über den sozialen Abbau im heutigen Frankreich.
Tardi studierte an der École nationale supérieure des beaux-arts in Lyon und der
École nationale supérieure des arts décoratifs in Paris und veröffentlicht seit 50 Jahren
Comics auf höchstem Niveau. Er hat jede erdenkliche Auszeichnung im Comicbereich
gewonnen, darunter den Grand Prix de la Ville d’Angoulême und den Eisner Award,
lehnte jedoch die Aufnahme in die französische Ehrenlegion «mit grösster Entschlos-
senheit» ab. Die Retrospektive im Cartoonmuseum Basel zeigt über 200 Original­-
zeichnungen aus allen Schaffensperioden des Zeichners und präsentiert – als
besonderes Highlight – erstmals Originale aus Band 3 von «Stalag IIB», der in Kürze
erscheinen wird.
Jacques Tardi, born in 1946 in Valence (FR), is one of the world’s most prominent ­comics
artists. His clear, extremely confident line and adept stylisation are unmistakeable
and have inspired generations of artists in the comics scene.Tardi primarily works with
historical topics, to which he devotes himself with immense meticulousness, and he
­intensively addresses war. His albums “Varlot Soldat”, “It Was the War of the Trenches”,
“Goddamn this War!” and “Le Dernier Assaut” are among the most haunting and dis-
turbing comics ever made about the First World War, and were extremely well received
internationally. One of Tardi’s latest series of albums focuses on the Second World War
and relates what his father experienced as a prisoner of war in what is now Poland.
Tardi’s comprehensive oeuvre ranges from the comics series “The Extraordinary
­Adventures of Adèle Blanc-Sec”, set in a fantastically excessive Belle-Époque Paris,
to his adaptations of crime novels by Léo Malet, which feature the pipe-smoking ­
private detective Nestor Burma and are set against a true-to-detail 1950s backdrop,
through to the socio-critical “La débauche” about social degradation in contempo-
rary France.
Tardi studied at École nationale supérieure des beaux-arts in Lyon and at École
­nationale supérieure des arts décoratifs in Paris. He has been publishing comics at
the highest level for 50 years. He has won every conceivable award in the world
of comics, including the Grand Prix de la Ville d’Angoulême and the Eisner Award, but
he declined to be admitted to the French Legion of Honour “with very firm resolve”.
The retrospective at Cartoonmuseum Basel shows over 200 original drawings from
all of this artist’s periods of work and, as a special highlight, includes the first-ever
­presentation of originals from volume 3 of “Stalag IIB”,which will be published shortly.
«Adeles ungewöhnliche
 Abenteuer», Band 6,1985
«Nestor Burma.
  Wie steht mir Tod?», 2000
«Elender Krieg», 2008
© Tardi / Éd. Casterman
Cartoonmuseum Basel
St. Alban-Vorstadt 28
CH-4052 Basel
Fon +41 (0)61 226 33 60
Sie finden uns auch auf
Facebook und Twitter.
Öffnungszeiten / Opening hours
Dienstag—Sonntag 11—17 Uhr /
Tuesday—Sunday 11 am—5 pm
Weitere Informationen
zu unseren Veranstaltungen:
www.cartoonmuseum.ch
Für Schulklassen, Betriebs-
ausflüge und sonstige
Gruppenbesuche bieten wir
Führungen an. / Special
guided tours are available for
school classes, company
outings and other group visits.
Eintrittspreise / Admission
Fr. 12.— Erwachsene / Adults
Fr. 7.— IV-Berechtigte, Personen
in Ausbildung bis 25 Jahre,
Gruppen ab 10 Personen /
Disabled persons, ­students / trainees
up to 25 years, groups of 10 people
or more
LESUNG & KONZERT
PUTAIN DE GUERRE! —
LE DERNIER ASSAUT
	 Samstag, 10.11.2018, 20 Uhr
	 Volkshaus Basel
Mit dem Spektakel «Putain de Guerre! —
Le Dernier Assaut» erinnern der Zeichner
Tardi und die Sängerin Dominique Grange
mit der Band Accordzéâm in einer
Mischung aus Lesung, Konzert und Bild-
projektion an den Krieg und die ­Leiden,
die er verursacht.
In Kooperation mit dem internationalen
Literaturfestival BuchBasel
MUSEUMSNACHT
TATORT CARTOONMUSEUM
	 Freitag, 18.1.2019, 18—2 Uhr
Philip-Maloney-Sprecher
Michael Schacht liest aus
einem Nestor-Burma-Krimi
von Léo Malet,Thomas Ott
kratzt Verbrechervisagen in
Schabkarton, und Alex Baladi
und seine Kollegen von
der «Fabrique de fanzines»
malen schwarz.
ERÖFFNUNG DER
AUSSTELLUNG
«LE MONDE DE TARDI»
	 Freitag, 9.11.2018,18.30 Uhr
Mit Jacques Tardi, Comiczeichner
und Autor, Dominique Grange,
Musikerin und Sängerin,
Pierre-Marie Jamet, Co-Kurator,
und Anette Gehrig, Direktorin und
Co-Kuratorin.Tardi signiert.
Anschliessend Apéro. Sie und Ihre
Freunde sind herzlich eingeladen.
© Tardi, 2018
Partner
Danke für die Unterstützung /
Thanks for the support
Stiftung für Kunst & Handwerk

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...
Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...
Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...Universität zu Köln
 
Referat zur Neuromantik
Referat zur NeuromantikReferat zur Neuromantik
Referat zur NeuromantikLeisetreter
 
Das Werk des Thomas Mann
Das Werk des Thomas MannDas Werk des Thomas Mann
Das Werk des Thomas MannJ0ukaa
 
Bachmann And Bernhard Kflc 2009
Bachmann And Bernhard Kflc 2009Bachmann And Bernhard Kflc 2009
Bachmann And Bernhard Kflc 2009fyaniga
 
Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)
Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)
Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)Hugo E Martin
 
Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienen
Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienenHistorischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienen
Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienenSolibroVerlag
 
Festschrift Gauntt 1.7.15
Festschrift Gauntt 1.7.15Festschrift Gauntt 1.7.15
Festschrift Gauntt 1.7.15Gauntt Edward
 
Rainer Werner Fassbinder
Rainer Werner FassbinderRainer Werner Fassbinder
Rainer Werner FassbinderDCG Arts
 
Referat erich kaestner
Referat erich kaestnerReferat erich kaestner
Referat erich kaestnerhmxcarol
 
Hermann kesten neu
Hermann kesten neuHermann kesten neu
Hermann kesten neuStan Schütz
 
Pünktlich Sozialismus 2
Pünktlich Sozialismus 2Pünktlich Sozialismus 2
Pünktlich Sozialismus 2nyricci
 
Comiceinreichung
ComiceinreichungComiceinreichung
Comiceinreichungrenfah
 
Heinrich heine
Heinrich heineHeinrich heine
Heinrich heineCBeuster
 
Arthur Schnitzler
Arthur SchnitzlerArthur Schnitzler
Arthur SchnitzlerKarlKirst
 

Was ist angesagt? (20)

Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...
Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...
Paye-"Mit_einem_Maulwerk_seltener_Art_in_beiden_Sprachen_ausgerüstet"?_Franzö...
 
Neuromantik
NeuromantikNeuromantik
Neuromantik
 
Referat zur Neuromantik
Referat zur NeuromantikReferat zur Neuromantik
Referat zur Neuromantik
 
Hugo von hofmannsthal
Hugo von hofmannsthalHugo von hofmannsthal
Hugo von hofmannsthal
 
Das Werk des Thomas Mann
Das Werk des Thomas MannDas Werk des Thomas Mann
Das Werk des Thomas Mann
 
Bachmann And Bernhard Kflc 2009
Bachmann And Bernhard Kflc 2009Bachmann And Bernhard Kflc 2009
Bachmann And Bernhard Kflc 2009
 
Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)
Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)
Gustav A. Zeitzschel, Opernsänger (*1868 – †1951)
 
Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienen
Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienenHistorischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienen
Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienen
 
Verdi in posa
Verdi in posaVerdi in posa
Verdi in posa
 
Bekanntschaft mit Erich Kästner
Bekanntschaft mit Erich KästnerBekanntschaft mit Erich Kästner
Bekanntschaft mit Erich Kästner
 
Festschrift Gauntt 1.7.15
Festschrift Gauntt 1.7.15Festschrift Gauntt 1.7.15
Festschrift Gauntt 1.7.15
 
Rainer Werner Fassbinder
Rainer Werner FassbinderRainer Werner Fassbinder
Rainer Werner Fassbinder
 
Referat erich kaestner
Referat erich kaestnerReferat erich kaestner
Referat erich kaestner
 
Hermann kesten neu
Hermann kesten neuHermann kesten neu
Hermann kesten neu
 
Pünktlich Sozialismus 2
Pünktlich Sozialismus 2Pünktlich Sozialismus 2
Pünktlich Sozialismus 2
 
Comiceinreichung
ComiceinreichungComiceinreichung
Comiceinreichung
 
Neo rauch
Neo rauchNeo rauch
Neo rauch
 
Heinrich heine
Heinrich heineHeinrich heine
Heinrich heine
 
Arthur Schnitzler
Arthur SchnitzlerArthur Schnitzler
Arthur Schnitzler
 
Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015
 

Ähnlich wie Cartoon museum Bâle Jacques Tardi Exposition

Koller Impressionismus & Klassische Moderne freitag 08 Dezember 2017
Koller Impressionismus & Klassische Moderne  freitag 08 Dezember 2017Koller Impressionismus & Klassische Moderne  freitag 08 Dezember 2017
Koller Impressionismus & Klassische Moderne freitag 08 Dezember 2017Koller Auctions
 
Koller Post War & Contemporary Art Auction
Koller Post War & Contemporary Art AuctionKoller Post War & Contemporary Art Auction
Koller Post War & Contemporary Art AuctionKoller Auctions
 
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011Cext
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne AuktionKoller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne AuktionKoller Auctions
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne AuktionKoller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne AuktionKoller Auctions
 
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017Koller Auctions
 
Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018
Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018
Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018Koller Auctions
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts
Koller Gemälde des 19. JahrhundertsKoller Gemälde des 19. Jahrhunderts
Koller Gemälde des 19. JahrhundertsKoller Auctions
 
Gemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 Uhr
Gemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 UhrGemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 Uhr
Gemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 UhrKoller Auctions
 
Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016
Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016
Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016Koller Auctions
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Auctions
 
Koller Post War & Contemporary auktion
Koller Post War & Contemporary auktionKoller Post War & Contemporary auktion
Koller Post War & Contemporary auktionKoller Auctions
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014medtrustadvisory
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014medtrustadvisory
 

Ähnlich wie Cartoon museum Bâle Jacques Tardi Exposition (20)

PM - Kunst in den Thueringer Staedten.pdf
PM - Kunst in den Thueringer Staedten.pdfPM - Kunst in den Thueringer Staedten.pdf
PM - Kunst in den Thueringer Staedten.pdf
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne freitag 08 Dezember 2017
Koller Impressionismus & Klassische Moderne  freitag 08 Dezember 2017Koller Impressionismus & Klassische Moderne  freitag 08 Dezember 2017
Koller Impressionismus & Klassische Moderne freitag 08 Dezember 2017
 
Koller Post War & Contemporary Art Auction
Koller Post War & Contemporary Art AuctionKoller Post War & Contemporary Art Auction
Koller Post War & Contemporary Art Auction
 
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne AuktionKoller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
 
Karl Valentin
Karl ValentinKarl Valentin
Karl Valentin
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne AuktionKoller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
 
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
 
Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018
Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018
Koller Gemalde Des 19. Jahrhunderts September 2018
 
Kubus
KubusKubus
Kubus
 
PM Weltkunst in den Thüringer Städten.pdf
PM Weltkunst in den Thüringer Städten.pdfPM Weltkunst in den Thüringer Städten.pdf
PM Weltkunst in den Thüringer Städten.pdf
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts
Koller Gemälde des 19. JahrhundertsKoller Gemälde des 19. Jahrhunderts
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
leporello12.pdf
 
pm 07.pdf
pm 07.pdfpm 07.pdf
pm 07.pdf
 
Gemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 Uhr
Gemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 UhrGemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 Uhr
Gemalde des 19. Jahrhunderts - Freitag 27 September 2019, 16.00 Uhr
 
Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016
Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016
Koller Post War & Contemporary Art Auction 3. Dezember 2016
 
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
Koller Gemälde des 19. Jahrhunderts Sep 2021
 
Koller Post War & Contemporary auktion
Koller Post War & Contemporary auktionKoller Post War & Contemporary auktion
Koller Post War & Contemporary auktion
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
 

Cartoon museum Bâle Jacques Tardi Exposition

  • 1. MITTWOCH-MATINEEN REISE ANS ENDE DER NACHT Mittwoch, 21.11.2018, 10—12 Uhr Der Kulturwissenschaftler Ariel Herbez im Gespräch mit Direktorin und Kuratorin Anette Gehrig zum Werk des französischen Zeichners Tardi ELENDER KRIEG Mittwoch, 27.2.2019, 10—12 Uhr Tardis lakonische und doch mitfühlende Sicht auf den Ersten Weltkrieg ist doku- mentarischer als viele Fotos es sind. Der Historiker Prof. Dr. Martin Schaffner führt durch Tardis Werke zum Krieg. CARTOONSONNTAGE BLACK IS BEAUTIFUL Sonntag, 25.11.2018 und 3.2.2019, 14—16 Uhr Comiczeichner lieben das satte, glänzende Schwarz der Tusche, das sie mit der Feder von zart bis kräftig variieren. Im Workshop tasten wir uns an die Tusche und ihre grauen Zwischentöne heran. Learning by doing! Workshop mit Martina Gmür und einem schwarzen Zvieri GANGSTER UND GENDARM Sonntag, 17.2.2019, 14—16 Uhr Wir zeichnen unsere eigene Crime Story – in zehn Bildern. Workshop für angehende Polizistin- nen oder geübte Langfinger von 10 bis 14 Jahre, mit dem Zeichner Philip Schaufelberger und einem ordentlich gekauften Zvieri SONNTAGS­FÜHRUNGEN DEUTSCH 18.11.,16.12.2018 13.1., 10.2.,10.3.2019 14 Uhr FRANZÖSISCH 9.12.2018 und 27.1.2019 14 Uhr KURATOREN­FÜHRUNGEN DEUTSCH Sonntag, 2.12.2018 und 24.3.2019, 14 Uhr Der 1946 in Valence (FR) geborene Jacques Tardi ist weltweit einer der bedeutendsten Comiczeichner. Sein klarer, extrem sicherer Strich und die gekonnte Stilisierung sind unverwechselbar und haben Generationen von Comickünstlern inspiriert. Tardi arbeitet vornehmlich mit historischen Themen, denen er sich mit grosser Akribie widmet und befasst sich intensiv mit dem Krieg. Die Alben «Soldat Varlot», «Graben- krieg», «Elender Krieg» und «Der letzte Ansturm» gehören zu den eindringlichsten und verstörendsten Comics, die je zum Ersten Weltkrieg gezeichnet wurden, sie haben eine enorme internationale Resonanz gefunden. In einer aktuellen Serie von Alben setzt sich Tardi mit dem Zweiten Weltkrieg auseinander und berichtet von den Erleb- nissen seines Vaters als Kriegsgefangener im heutigen Polen. Das umfangreiche Werk Tardis reicht von der in einem fantastisch überhöhten Paris der Belle Époque angesiedelten Comicreihe «Adeles ungewöhnliche Abenteuer» über die von ihm adaptierten Léo-Malet-Krimis um den pfeifenrauchenden Privatdetektiv Nestor Burma, die vor einer detailgetreuen 50er-Jahre-Kulisse spielen, bis zum ­gesellschaftskritischen «Abwärts» über den sozialen Abbau im heutigen Frankreich. Tardi studierte an der École nationale supérieure des beaux-arts in Lyon und der École nationale supérieure des arts décoratifs in Paris und veröffentlicht seit 50 Jahren Comics auf höchstem Niveau. Er hat jede erdenkliche Auszeichnung im Comicbereich gewonnen, darunter den Grand Prix de la Ville d’Angoulême und den Eisner Award, lehnte jedoch die Aufnahme in die französische Ehrenlegion «mit grösster Entschlos- senheit» ab. Die Retrospektive im Cartoonmuseum Basel zeigt über 200 Original­- zeichnungen aus allen Schaffensperioden des Zeichners und präsentiert – als besonderes Highlight – erstmals Originale aus Band 3 von «Stalag IIB», der in Kürze erscheinen wird. Jacques Tardi, born in 1946 in Valence (FR), is one of the world’s most prominent ­comics artists. His clear, extremely confident line and adept stylisation are unmistakeable and have inspired generations of artists in the comics scene.Tardi primarily works with historical topics, to which he devotes himself with immense meticulousness, and he ­intensively addresses war. His albums “Varlot Soldat”, “It Was the War of the Trenches”, “Goddamn this War!” and “Le Dernier Assaut” are among the most haunting and dis- turbing comics ever made about the First World War, and were extremely well received internationally. One of Tardi’s latest series of albums focuses on the Second World War and relates what his father experienced as a prisoner of war in what is now Poland. Tardi’s comprehensive oeuvre ranges from the comics series “The Extraordinary ­Adventures of Adèle Blanc-Sec”, set in a fantastically excessive Belle-Époque Paris, to his adaptations of crime novels by Léo Malet, which feature the pipe-smoking ­ private detective Nestor Burma and are set against a true-to-detail 1950s backdrop, through to the socio-critical “La débauche” about social degradation in contempo- rary France. Tardi studied at École nationale supérieure des beaux-arts in Lyon and at École ­nationale supérieure des arts décoratifs in Paris. He has been publishing comics at the highest level for 50 years. He has won every conceivable award in the world of comics, including the Grand Prix de la Ville d’Angoulême and the Eisner Award, but he declined to be admitted to the French Legion of Honour “with very firm resolve”. The retrospective at Cartoonmuseum Basel shows over 200 original drawings from all of this artist’s periods of work and, as a special highlight, includes the first-ever ­presentation of originals from volume 3 of “Stalag IIB”,which will be published shortly. «Adeles ungewöhnliche  Abenteuer», Band 6,1985 «Nestor Burma.   Wie steht mir Tod?», 2000 «Elender Krieg», 2008 © Tardi / Éd. Casterman Cartoonmuseum Basel St. Alban-Vorstadt 28 CH-4052 Basel Fon +41 (0)61 226 33 60 Sie finden uns auch auf Facebook und Twitter. Öffnungszeiten / Opening hours Dienstag—Sonntag 11—17 Uhr / Tuesday—Sunday 11 am—5 pm Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen: www.cartoonmuseum.ch Für Schulklassen, Betriebs- ausflüge und sonstige Gruppenbesuche bieten wir Führungen an. / Special guided tours are available for school classes, company outings and other group visits. Eintrittspreise / Admission Fr. 12.— Erwachsene / Adults Fr. 7.— IV-Berechtigte, Personen in Ausbildung bis 25 Jahre, Gruppen ab 10 Personen / Disabled persons, ­students / trainees up to 25 years, groups of 10 people or more LESUNG & KONZERT PUTAIN DE GUERRE! — LE DERNIER ASSAUT Samstag, 10.11.2018, 20 Uhr Volkshaus Basel Mit dem Spektakel «Putain de Guerre! — Le Dernier Assaut» erinnern der Zeichner Tardi und die Sängerin Dominique Grange mit der Band Accordzéâm in einer Mischung aus Lesung, Konzert und Bild- projektion an den Krieg und die ­Leiden, die er verursacht. In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival BuchBasel MUSEUMSNACHT TATORT CARTOONMUSEUM Freitag, 18.1.2019, 18—2 Uhr Philip-Maloney-Sprecher Michael Schacht liest aus einem Nestor-Burma-Krimi von Léo Malet,Thomas Ott kratzt Verbrechervisagen in Schabkarton, und Alex Baladi und seine Kollegen von der «Fabrique de fanzines» malen schwarz. ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG «LE MONDE DE TARDI» Freitag, 9.11.2018,18.30 Uhr Mit Jacques Tardi, Comiczeichner und Autor, Dominique Grange, Musikerin und Sängerin, Pierre-Marie Jamet, Co-Kurator, und Anette Gehrig, Direktorin und Co-Kuratorin.Tardi signiert. Anschliessend Apéro. Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen. © Tardi, 2018 Partner Danke für die Unterstützung / Thanks for the support Stiftung für Kunst & Handwerk