SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 16
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Förderung von Medienkompetenzen in
der Jugend- & Sozialarbeit
Einsatz von Games
April 2015
www.gameinfo.info
3. Nationales Fachforum Jugendmedienschutz, Referat in Workshop 3
 Renato Hüppi, BA SKA
 Stellenleiter OJA Oerlikon, DOJ FG & GameInfo
 Meine Kompetenzen/Schwerpunkte
Kompetenzen
Seite 2/13
 Kompetenzen
 Aktuelle Zahlen
 Spielen im Allgemeinen
 Spielen in der Jugendarbeit
 Fazit/Umgang
 Wie und Wo kann ich mich informieren?
…weiterführende Zahlen
Ablauf
Seite 3/13
Aktuelle Zahlen
Seite 4/13
2015
Aktuelle Zahlen
 60% der männlichen und 17% der weiblichen Befragten
spielen täglich Videogames (JAMES-Studie 2014)
 Gemeinsam Online 35% davon: Raum 23 % / Alleine: 51%
 70% der GamerInnen geben an Videogames gespielt zu
haben, die nicht für sie freigegeben waren (JAMES-Studie 2012)
 Spielen nimmt ab 16 Jahren stark ab (JAMES-Studie 2014)
 Handy: Ca. 3% geben über 100 Fr pro Spiel aus.
30% 14 Fr, ca. 70% nichts (BITKOM 2012)
Seite 5/13
Gameindustrie heute
„Game vs. Film“
Höchste Einnahmen bisher
Titanic (1997): 2.1 Mia $
WoW (2004): 10 Mia $
Seite 6/13
Aktuelle Zahlen
Seite 7/13
2014
Spielen im Allgemeinen -
Faszination & Motivation
 Entwicklungspsychologisch: Raumaneignung,
Identitätsbildung, ausprobieren von Handlungen
 Geschützter Rahmen
 Social networking
 Interaktivität (vs. Buch/Film)
 Wettkampf
 Unterhaltung, Vergnügen, Ausgleich,
„Stressabbau“
Seite 8/13
Spielen in der Jugendarbeit
Erfahrungen
Beispiel: Turniere (Minecraft & Fifa)
 Guter Groove/ sehr sozial
 Viele Möglichkeiten Wissen
zu erlangen
Beispiel: Raum einrichten/gestalten
 Neue Fähigkeiten entdecken &
gestalten
Seite 9/13
Spielen in der Jugendarbeit
Potential/Hürden
Seite 10/13
Potential
 Viele Möglichkeiten zu Partizipieren
 Viele „Nebennutzen“ möglich: Kochen während Event,
Jugendliche organisieren Preise, Verantwortung übernehmen
(selbstverwalteter Gamertreff) etc.
 Erreichen von „stillen“ Jungs, entdecken Jugendraum als coolen
Ort
Schwierigkeiten
 Technischer Aufwand & mobile Geräte
 Technisches Wissen
 Mädchen zu erreichen
 Grundsätzlich: Jugendschutz, Interesse zeigen, selber
spielen!
 Gemeinsames Spielen sehr positiv
 Gemeinsame, alternative Aktivitäten gestalten
 Toleranz, aber auch hinschauen
 Anzeichen erkennen & reagieren
Fazit/Umgang
Seite 11/13
 Youtube & Twitch.tv & pcgames.de
 www.gameinfo.info & Facebook: Gameinfo.info
 spieleratgeber-nrw.de / bupp.at
 medienpaedagogik-praxis.de
 DOJ-Blog neue Medien - www.medienblog.doj.ch
Wie und Wo kann ich mich
informieren?
Seite 12/13
Besuchen Sie uns auf…
www.gameinfo.info
medienblog.doj.ch
www.oja.ch
Merci für ihr Interesse!
Seite 13/13
Weiterführende Zahlen
2014
Weiterführende Zahlen
2014
Weiterführende Zahlen
2014

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Ws 3 ppt_hüppi_d

Ähnlich wie Ws 3 ppt_hüppi_d (9)

Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
 
Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?
 
Vortrag eltern safer internet garsten
Vortrag eltern safer internet garstenVortrag eltern safer internet garsten
Vortrag eltern safer internet garsten
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
 
Jugendschutz & eSport - Kurzversion
Jugendschutz & eSport - KurzversionJugendschutz & eSport - Kurzversion
Jugendschutz & eSport - Kurzversion
 
Verfügbarkeit: 24/7
Verfügbarkeit: 24/7Verfügbarkeit: 24/7
Verfügbarkeit: 24/7
 
Die wollen nur Spielen - wie Gaming die Bibliothekswelt verändern kann...
Die wollen nur Spielen - wie Gaming die Bibliothekswelt verändern kann...Die wollen nur Spielen - wie Gaming die Bibliothekswelt verändern kann...
Die wollen nur Spielen - wie Gaming die Bibliothekswelt verändern kann...
 
10 Gruende gegen Social Media short
10 Gruende gegen Social Media   short10 Gruende gegen Social Media   short
10 Gruende gegen Social Media short
 
Tercera Tarea: Tareas cooperativas
Tercera Tarea: Tareas cooperativasTercera Tarea: Tareas cooperativas
Tercera Tarea: Tareas cooperativas
 

Mehr von Jugend und Medien

Mehr von Jugend und Medien (20)

Ws 5 ppt_magnin_f
Ws 5 ppt_magnin_fWs 5 ppt_magnin_f
Ws 5 ppt_magnin_f
 
Ws 12 ppt_bosmans_e
Ws 12 ppt_bosmans_eWs 12 ppt_bosmans_e
Ws 12 ppt_bosmans_e
 
Ws 1 ppt_roell_d_web
Ws 1 ppt_roell_d_webWs 1 ppt_roell_d_web
Ws 1 ppt_roell_d_web
 
Keynote frau-meigs_d
Keynote frau-meigs_dKeynote frau-meigs_d
Keynote frau-meigs_d
 
Keynote ppt frau-meigs_long_f
Keynote ppt frau-meigs_long_fKeynote ppt frau-meigs_long_f
Keynote ppt frau-meigs_long_f
 
Ws 7 ppt_pastoetter_f_web
Ws 7 ppt_pastoetter_f_webWs 7 ppt_pastoetter_f_web
Ws 7 ppt_pastoetter_f_web
 
Ws 7 ppt_pastoetter_d_web
Ws 7 ppt_pastoetter_d_webWs 7 ppt_pastoetter_d_web
Ws 7 ppt_pastoetter_d_web
 
Ws 10 ppt_luginbühl_d
Ws 10 ppt_luginbühl_dWs 10 ppt_luginbühl_d
Ws 10 ppt_luginbühl_d
 
Ws 9 ppt_wallace_d
Ws 9 ppt_wallace_dWs 9 ppt_wallace_d
Ws 9 ppt_wallace_d
 
Ws 6 ppt_saurwein_d
Ws 6 ppt_saurwein_dWs 6 ppt_saurwein_d
Ws 6 ppt_saurwein_d
 
Ws 4 ppt_martignoni_f
Ws 4 ppt_martignoni_fWs 4 ppt_martignoni_f
Ws 4 ppt_martignoni_f
 
Ws 9 ppt_steiner_d
Ws 9 ppt_steiner_dWs 9 ppt_steiner_d
Ws 9 ppt_steiner_d
 
Ws 8 ppt_mulle_d
Ws 8 ppt_mulle_dWs 8 ppt_mulle_d
Ws 8 ppt_mulle_d
 
Keynote 2 petko_f
Keynote 2 petko_fKeynote 2 petko_f
Keynote 2 petko_f
 
Keynote 2 petko_d
Keynote 2 petko_dKeynote 2 petko_d
Keynote 2 petko_d
 
Fo03 waller fr
Fo03 waller frFo03 waller fr
Fo03 waller fr
 
Fo03 wenger de
Fo03 wenger deFo03 wenger de
Fo03 wenger de
 
Ws12 bergamin de
Ws12 bergamin deWs12 bergamin de
Ws12 bergamin de
 
Ws10 marc bodmer_de
Ws10 marc bodmer_deWs10 marc bodmer_de
Ws10 marc bodmer_de
 
Ws09 manuel fuchs_fr
Ws09 manuel fuchs_frWs09 manuel fuchs_fr
Ws09 manuel fuchs_fr
 

Ws 3 ppt_hüppi_d

  • 1. Förderung von Medienkompetenzen in der Jugend- & Sozialarbeit Einsatz von Games April 2015 www.gameinfo.info 3. Nationales Fachforum Jugendmedienschutz, Referat in Workshop 3
  • 2.  Renato Hüppi, BA SKA  Stellenleiter OJA Oerlikon, DOJ FG & GameInfo  Meine Kompetenzen/Schwerpunkte Kompetenzen Seite 2/13
  • 3.  Kompetenzen  Aktuelle Zahlen  Spielen im Allgemeinen  Spielen in der Jugendarbeit  Fazit/Umgang  Wie und Wo kann ich mich informieren? …weiterführende Zahlen Ablauf Seite 3/13
  • 5. Aktuelle Zahlen  60% der männlichen und 17% der weiblichen Befragten spielen täglich Videogames (JAMES-Studie 2014)  Gemeinsam Online 35% davon: Raum 23 % / Alleine: 51%  70% der GamerInnen geben an Videogames gespielt zu haben, die nicht für sie freigegeben waren (JAMES-Studie 2012)  Spielen nimmt ab 16 Jahren stark ab (JAMES-Studie 2014)  Handy: Ca. 3% geben über 100 Fr pro Spiel aus. 30% 14 Fr, ca. 70% nichts (BITKOM 2012) Seite 5/13
  • 6. Gameindustrie heute „Game vs. Film“ Höchste Einnahmen bisher Titanic (1997): 2.1 Mia $ WoW (2004): 10 Mia $ Seite 6/13
  • 8. Spielen im Allgemeinen - Faszination & Motivation  Entwicklungspsychologisch: Raumaneignung, Identitätsbildung, ausprobieren von Handlungen  Geschützter Rahmen  Social networking  Interaktivität (vs. Buch/Film)  Wettkampf  Unterhaltung, Vergnügen, Ausgleich, „Stressabbau“ Seite 8/13
  • 9. Spielen in der Jugendarbeit Erfahrungen Beispiel: Turniere (Minecraft & Fifa)  Guter Groove/ sehr sozial  Viele Möglichkeiten Wissen zu erlangen Beispiel: Raum einrichten/gestalten  Neue Fähigkeiten entdecken & gestalten Seite 9/13
  • 10. Spielen in der Jugendarbeit Potential/Hürden Seite 10/13 Potential  Viele Möglichkeiten zu Partizipieren  Viele „Nebennutzen“ möglich: Kochen während Event, Jugendliche organisieren Preise, Verantwortung übernehmen (selbstverwalteter Gamertreff) etc.  Erreichen von „stillen“ Jungs, entdecken Jugendraum als coolen Ort Schwierigkeiten  Technischer Aufwand & mobile Geräte  Technisches Wissen  Mädchen zu erreichen
  • 11.  Grundsätzlich: Jugendschutz, Interesse zeigen, selber spielen!  Gemeinsames Spielen sehr positiv  Gemeinsame, alternative Aktivitäten gestalten  Toleranz, aber auch hinschauen  Anzeichen erkennen & reagieren Fazit/Umgang Seite 11/13
  • 12.  Youtube & Twitch.tv & pcgames.de  www.gameinfo.info & Facebook: Gameinfo.info  spieleratgeber-nrw.de / bupp.at  medienpaedagogik-praxis.de  DOJ-Blog neue Medien - www.medienblog.doj.ch Wie und Wo kann ich mich informieren? Seite 12/13
  • 13. Besuchen Sie uns auf… www.gameinfo.info medienblog.doj.ch www.oja.ch Merci für ihr Interesse! Seite 13/13