SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
WEBverständlich
Basiswissen Onlinemarketing
Petra Köster-Weschke und Carsten Thoben
17.03.2014 Potsdam
Termine  1.  Halbjahr  2014
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
19.  März  2014,  9  bis  14  Uhr,  TGZ  Neuruppin:  Social  Media  –  das  Web  2.0  für  
Unternehmen  
!
9.  April  2014,  15  bis  19  Uhr,  Lotsenbüro  Potsdam:  Facebook,  Twitter  und  Co.  -­‐  soziale  
Netzwerke  rechtssicher  nutzen  
!
29.  April  2014,  9  bis  10:30  Uhr,  Potsdam:  E-­‐Business-­‐Frühstück  –  Erfahrungsaustausch  
von  Unternehmern  
!
7.  Mai  2014,  Potsdamer  Centrum  für  Technologie:  Cloud  zum  Anfassen  
!
Kommende  Lotsengespräche:  25.  März  und  29.  April  (Neuruppin),  
1.  April  und  6.  Mai  (Potsdam)
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
www.ebusinesslotse-­‐potsdam.de/newsletter
Online  Marketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Gründe  für  Online  Marketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Foren  und  Communities
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Definition
•   visueller  Platz  zum  Austausch  und  zur  Archivierung  von  Gedanken,  
Meinungen  und  Erfahrungen  
• Kommunikation  in  Echtzeit  
• älteste  Teil  des  Social  Web  
• Hohe  inhaltliche  Relevanz  
• Hohe  Affinität  und  Betroffenheit  zu  den  Themen  
• Meist  Pseydonymnutzer    
!
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Arten  von  Foren
• Ratgeber  Community  
• gutefrage.net  
• wer-­‐weiss-­‐was.de  
• Themenforen  
• Motor-­‐talk.de  
• Hifi-­‐forum.de  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Praxisbeispiel
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Umgangtipps
• Identifikation  von  wichtigen  Foren  
• Regelmäßiges  Monitoring  (Google  Alerts)  
• Identifikation  als  Unternehmensvertreter  
• Link  zu  eigener  Webseite  einbauen  
• Freundlicher  und  höflicher  Umgangston  (Ihr  
Verhalten  im  Social  Web  repräsentiert  Ihr  
Unternehmen)  
• Verzicht  auf  plumpe  Werbung,  schaffen  Sie  
Mehrwert!
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Exkurs:  Google  Alerts
• Abodienst,  der  meldet,  wenn  neue  Inhalte  zu  
einem  bestimmten  Suchbegriff  im  Web  
auftauchen  
• Alerts  kommen  per  E-­‐Mail  –  wahlweise  sofort,  
täglich  oder  wöchentlich  
• Verwenden  Sie  Suchoperatoren!  
Bsp.:  "site:gutefrage.net  Schädlingsbekämpfung"  
• Überblick:  https://support.google.com/websearch/answer/136861?
hl=de
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
E-­‐Mail  und  Newsletter  
Marketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Statistik  2013:  
1.  180  Milliarden  verschickte    
E-­‐Mails  –  pro  Tag!  
(100  Mrd.  geschäftlich,                
80  Mrd.  privat)  
2.  75%  der  Internetnutzer  
greifen  mind.  1x  täglich  auf  
E-­‐Mails  zu  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Wie  hoch  sind  die  Öffnungs-­‐  und  
Klickraten  einer  E-­‐Mail?

Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Wie  hoch  sind  die  Öffnungs-­‐  und  
Klickraten  einer  E-­‐Mail?  
!
(Antwort:    
Zustellrate  97%,  
Öffnungsrate  26%,    
Klickrate:  10%)

Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam


Was  ist  das  Wichtigste  an  einer  E-­‐
Mail?
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Betreffzeile
• Wählen  Sie  eine  kurze  Betreffzeile  
• Das  Wichtigste  zuerst:  Neugierde  wecken!  
• Verwenden  Sie  Ihren  Firmennamen  als  
Absenderadresse  (nicht  firmenname@t-­‐online.de)  
• Sprechen  Sie  den  Nutzer  direkt  an!  
• Für  mobile  Nutzung  optimieren  
• Spam-­‐Begriffe  vermeiden  wie  „kostenloses  
Angebot“
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Rechtliche  Vorgaben
• eine  der  am  häufigsten  abgemahnten    
   Marketing-­‐Formen          
• Opt-­‐Out-­‐Erklärung  
• Double-­‐Opt-­‐In-­‐Verfahren  
• Bestätigungsmail  ohne  Werbung  
• Nachweis  der  Einwilligung  
• Tell-­‐a-­‐friend  unzulässig  
• Abmeldungen  müssen  unmittelbar  in  
Kraft  treten  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Rechtliche  Vorgaben
   Whitepaper  „Rechtliche  Stolpersteine  im            
   E-­‐Mail-­‐Marketing“          
!
   Autoren:  Martin  Rätze  und  Olaf  Groß,          
      Trusted  Shops  GmbH                   
!
Zum  kostenlosen  Download:  http://ow.ly/pDxJs  
!
!
! Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Broschüre  E-­‐Mail-­‐Marketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
E-­‐Mail-­‐Marketing  2013,  
eBusiness-­‐Lotse  Mittelhessen  
!
Kostenloser  Download:  
!
http://bit.ly/1nxINw6  
Anbieter
• Cleverreach  
• Mailchimp  
• Clever  Elements  
• Rapidmail  
• Newsletter2Go  
!
• Link:  www.emailtooltester.de/newsletter-­‐tools
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Online  PR
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Kanäle  der  Online-­‐PR
• Pressemitteilung/Presseportale
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Presseportale
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Kanäle  der  Online-­‐PR
• Pressemitteilung/Presseportale  
• Newsletter  
• Blogartikel  
• Podcasts  
• RSS-­‐Feed  
• Soziale  Netzwerke
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Video  Marketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Video  Marketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Best  Practice
http://www.youtube.com/watch?v=4ba1BqJ4S2M
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Best  Practice
http://www.youtube.com/user/Newzella
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Leitfaden  Videomarketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Leitfaden „Videomarketing -
Bewegtbilder als Erfolgsfaktor
Im Online-Marketing“,
eBusiness-Lotse
Mecklenburg-Vorpommern
!
Kostenloser Download:
!
http://bit.ly/1gF4DVf
Social  Media
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Welche  Social  Media-­‐Angebote  fallen  
Ihnen  spontan  ein?
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Social  Media  ist
Soziale  Netzwerke Video-­‐Sharing-­‐Portale
Facebook YouTube
Xing,  LinkedIn My  Video
Google+ Vimeo
MySpace
Foto-­‐Sharing-­‐Portale
Wer-­‐kennt-­‐wen Flickr
Lokalisten Instagram
(VZ-­‐Netzwerke)
Musik-­‐Sharing-­‐Portale
Microblogs Spotify
Twitter Soundcloud,  Last.fm
Tumblr Document-­‐Sharing-­‐Portale
Bewertungsportale Slideshare
Qype Scribd
Yelp Social  Bookmarking
Auskunftsportale delicious,  digg,  Stumble  Upon
Wer-­‐weiss-­‐was
Foren
Gutefrage.net
Weblogs
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Social  Media  ≠  Marketingkanal
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
• Klassisches  Marketing  ist  eine  Einbahnstraße  
!
• Social  Web-­‐Kommunikation  ist  ein  Gespräch  
!
• Social  Media  lebt  von  Geschichten
Frage
        In  welchen  Bereichen  lassen  sich  Social  Media-­‐
Instrumente  sinnvoll  oder  gar  gewinnbringend  
einsetzen?
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Mögliche  Ziele
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Unternehmen setzen auf Social Media
Auf der Jagd nach Fans und Followern - Return on Investment durch Social Media
Zieldefinition
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
• Image:  Wie  möchten  Sie  als  Unternehmen  wahrgenommen    
   werden?                  
!
• USP:  Wie  positionieren  Sie  Ihr  Unternehmen  am  Markt    
   (auch  in  Abgrenzung  zur  Konkurrenz)?                  
!
• Mehrwert:  Auf  welche  Weise  stellen  Sie  Ihre  Qualitäten/  
   Kompetenzen  in  den  Vordergrund?                
Frage
        Anhand  welcher  Kennzahlen  würden  Sie  einen  
erfolgreichen  Social  Media-­‐Auftritt  
identifizieren?
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Unternehmen  messen  Erfolg  an  
Fanzahlen
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Fans  kaufen  =  Social  Media  falsch  
verstanden
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Voraussetzungen
• Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell  
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Voraussetzungen
• Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell  
!
• eine  durchdachte  Strategie  
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Voraussetzungen
• Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell  
!
• eine  durchdachte  Strategie  
!
• Auswahl  der  Kanäle  
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Voraussetzungen
• Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell  
!
• eine  durchdachte  Strategie  
!
• Auswahl  der  Kanäle  
!
• Content  
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Voraussetzungen
• Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell  
!
• eine  durchdachte  Strategie  
!
• Auswahl  der  Kanäle  
!
• Content  
!
• Geduld  
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Aufmerksamkeit  generieren
Weisen  Sie  auf  Ihre  Social  Media  Präsenz(en)  hin:  
!
•In  sämtlichen  Publikationen  (Print,  Newsletter  u.ä.)  
!
•An  prominenter  Stelle  auf  der  Webseite             
!
•In  der  E-­‐Mail-­‐Signatur  
Beispiel  aus  der  Region
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Strandbar  Magdeburg  
!
•Steigerung  der  Ticketverkäufe  um  
   50  Prozent                  
•70%  der  Besucher  werden  durch  
   Facebook  auf  Events  aufmerksam                
•Stichwort  Interaktion:  
   Kunden  konnten  durch  Facebook-­‐                
   Umfrage  ihre  Lieblingsgetränke                
   auf  der  Karte  bestimmen                
•Über  Facebook  wird  neues  Personal  gefunden
„Facebook  ist  die  Schnittstelle  zu  unseren  Gästen.  Das  direkte  Feedback  
erleichtert  unsere  Arbeit  und  die  Kunden  freuen  sich  immer  über  neue  
Informationen  von  uns.“  
(Geschäftsführer  der  Strandbar  Magdeburg)
Best  Practice  Beispiele
Malerdeck  GmbH  aus  Karlsruhe  
!
•  Malerbetrieb  in  der  vierten  Generation  
!
•  eigener  Blog  mit  (witzigen)  Anekdoten  aus  dem  Arbeitsalltag  
!
•  Mehr  als  13.000  Twitter-­‐Follower,  1100  Facebook-­‐Fans  
!
•  2011  Titel  „Mister  Social  Media  des  Handwerks“
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Best  Practice  Beispiele
Keltherei  Walther´s  in  Arnsdorf  
!
•Gegründet  1927  
!
•Nach  der  Wende  kurz  vor  der  Insolvenz  
!
•  2006  Einstieg  in  Social  Media  durch  den  so    
genannten  Saftblog  und  Twitter  
!
-­‐  Seit  2009  auf  Facebook
2300  Fans  auf  Facebook,  mehr  als  3500  Follower  bei  Twitter!
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
"Ich  fing  an  zu  bloggen,  twittern  und  nutze  
Facebook.  Dabei  probierte  ich  alles  aus,  lernte  
und  es  machte  immer  mehr  Spaß  –  einfach  das  
Füllen  der  Kanäle.  Es  fand  sofort  Dialog  statt  –  
dann  machte  es  noch  mehr  Spaß.  
Irgendwann  hatte  es  positive  Auswirkungen  auf  
die  Verkaufszahlen,  was  ich  in  dieser  Form  gar  
nicht  erwartet  hatte.  Heute  kann  ich  mit  Fug  
und  Recht  behaupten,  dass  Social  Media  unser  
direktester  und  schnellster  Draht  zu  Kunden  und  
vor  allem  Fans  ist  und  das  in  allen  Facetten:  
Produktinnovationen,  Verbesserungen  durch  
Kritik,  Service  usw.  Wir  müssen  nur  zuhören  und  
umsetzen,  was  uns  die  Konsumenten  auf  
direktem  Weg  mitteilen."  
(Kristin  Walther  -­‐  Geschäftsführerin)
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
The  Bird  Berlin  
!
Intensive  Nutzung  von    
Location  Based  Services  und  
Bewertungsportalen  wie    
tripadvisor
Mehr  als  8000  Checkins  bei  Facebook  
Und  4000  bei  foursquare  →  virale    
Verbreitung  
Besondere  Angebote  für  Check-­‐Ins
Best  Practice  Beispiele
Workshop  Social  Media,  13.  November  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Affiliate  Marketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Affiliate  Marketing
Quelle:  Weblog  ABC
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Affiliate-­‐Netzwerke
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Verschiedene  Provisionsmodelle
• Cost-­‐per-­‐Click  (CPC):  Klick  auf  das  
Werbemittel  
• Cost-­‐per-­‐Lead  (CPL):  die  Kontaktaufnahme  
mit  dem  Kunden  
• Cost-­‐per-­‐Order  (CPO)  oder  Cost-­‐per-­‐Sale  
(CPS):  der  Verkauf  eines  Produktes  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Suchmaschinenmarketing
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Suchmaschinenmarketing
Suchmaschinenmarketing:  Suchmaschinenwerbung            
   und  Suchmaschinenoptimierung            
(SEM  =  SEA  +  SEO)  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
SEO  vs.  SEA
SEA:  Suchbegriffe  können  „gekauft“  werden  
!
SEO:  Webseiten  werden  zur  Verbesserung  der  
Position  auf  den  Suchergebnisseiten  auf  
bestimmte  Suchbegriffe  optimiert
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
SEO  vs.  SEA
Suchmaschinen-­‐
optimierung  (SEO)
Suchmaschinen-­‐

werbung  (SEA)
Platzierung Organische  Suche Anzeigenbereich
Position Wird  durch  Suchmaschine  
bestimmt
Ist  abhängig  vom  Wettbewerb  und  
Budget
Direkte  Kosten Platzierungen  nicht  käuflich Kaufbare  Keywords  (Bietverfahren)
Indirekte  Kosten Betreuung,  Linkbuilding,  
Redaktion
Betreuung
Wirkung Langfristig Kurzfristig
Voraussetzung Optimale  Website,  guter  
Content
Optimale  Website,  guter  Content  
und  SEO
Auswahl  der  Keywords  wichtig!
Den  Platz  auf  der  ersten  bzw.  den  vorderen  Seiten  kann  man  kaufen  
(SEA)  oder  durch  Suchmaschinenoptimierung  (SEO)  erreichen.
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Anzeigenplätze  bei  Google
Keyword
Google  Places
Top-­‐Position  
AdWords
AdWords
Organische  
Ergebnisse
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Suchmaschinenwerbung
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google  Adwords
Vorteile  
•Reichweite  
•Relevanz  
•Kostenkontrolle  
•Marketingziele  realisieren  
•Erfolgsmessung
• Google  erreicht  fast  90%  der  europ.  
Internetnutzer  
• In  Deutschland  ca.  75%  der  
Erwachsenen  
•   94%  aller  Internet-­‐Nutzer  nutzen  das  
Web  für  ihre  Kaufentscheidung  
• 89%  der  Verbraucher  suchen  Produkte  
online  
• 75%  haben  Kaufabsicht  bei  Nutzung  
Suchmaschine  
!
Such-­‐Werbenetzwerk  und  Display  
Netzwerk
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google  Adwords
Vorteile  
•Reichweite  
•Relevanz  
•Kostenkontrolle  
•Marketingziele  realisieren  
•Erfolgsmessung
• Anzeigen  werden  nur  ausgeliefert,  
wenn  sie  im  direktem  Zusammenhang  
mit  der  Suchanfrage  stehen.  
• Die  Nutzer  werden  genau  in  dem  
Moment  angesprochen,  wenn  sie  sich  
für  ein  Thema  oder  Produkt  
interessieren.  
!
Zielgruppengenau  &  Geografische  
Steuerung
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google  Adwords
Vorteile  
•Reichweite  
•Relevanz  
•Kostenkontrolle  
•Marketingziele  realisieren  
•Erfolgsmessung
• Keine  Mindestlaufzeit  
• Maximalbetrag  pro  Tag  wird  festgelegt  
• Tagesbudget  kann  jederzeit  geändert  
werden  
• Preismodell  CPC  (Cost  per  Click)  
• Konversionen  Tracking
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google  Adwords
Vorteile  
•Reichweite  
•Relevanz  
•Kostenkontrolle  
•Marketingziele  realisieren  
•Erfolgsmessung
Mögliche  Ziele:  
•Verkaufsteigerung  
•Branding  (Produkt  oder  
Unternehmensmarke)  
•Produkteinführung  
•Interaktion  
Lieferung  exakt  messbarer  Ergebnisse
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google  Adwords
Vorteile  
•Reichweite  
•Relevanz  
•Kostenkontrolle  
•Marketingziele  realisieren  
•Erfolgsmessung
Umfangreiche  Statistiken  stehen  zur  
Verfügung:  
•Kosten  für  Klick  auf  die  Anzeigen  
•Klickrate  (CTR):  Verhältnis  Klicks  zu  
Auslieferung  
•Kosten  pro  Konversion  
•u.v.m.  
Kombinierbar  mit  Google  Analytics
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Kosten  &  Anzeige
Kosten  und  Anzeigeplätze  werden  bestimmt  
von:  
• Maximalgebot  des  CPC  (Cost  per  Click)  für  
einen  Suchbegriff  
• Qualitätsfaktor  des  Suchbegriffs
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Qualitätsfaktor
• Klickrate  (CTR)  auf  Ihre  Anzeigen  
• Relevanz  des  Suchbegriffes  zur  Zielseite  
•   Qualität  der  Zielseite  (u.a.  einfache  
Navigation,  schnelle  Ladezeit,  wenig  Pop-­‐
ups)
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Auswahl  der  Zielseite    
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Auswahl  der  Zielseite
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google  Werbenetzwerk
Werbenetzwerke
Such-­‐Werbenetzwerk  
!
Display-­‐Netzwerk
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Such-­‐Werbenetzwerk
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Display  Netzwerk  -­‐  Textanzeige
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Display  Netzwerk  -­‐  Imageanzeige
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Display  Netzwerk  –  Rich  Media  
Anzeige
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Display/Banner  Ads
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Bannerwerbung
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Tipps  zur  Optimierung


Fragen  stellen  
!
Frei  nach  dem  Motto:  


„Wer  die  richtigen  Fragen  
formuliert,  dem  wird  auch  
eine  passende  Antwort  
zugetraut.“  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Frage  stellen
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Tipps  zur  Optimierung


Aktualität:  
!
Animieren  Sie  das  Publikum  
dazu,  jetzt  sofort  zu  klicken  
→  Gründe  liefern  
!
„Das  schaue  ich  mir  später  an“  
meist  gleich  bedeutend  mit  
Desinteresse
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Aktualität
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Tipps  zur  Optimierung


Provokation:  
!
Provokation  sichert  Aufmerk-­‐  
samkeit,  seien  Sie  also  auch  
mal  frech.  
Aber:  es  muss  zum  Stil  Ihrer  
Unternehmung,  als  auch  zur  
Zielgruppe  passen!  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Tipps  zur  Optimierung


Preis  einblenden:  
!
Je  besser  das  angebotene  
Produkt  ist,  je  genauer  es  auf  
die  Interessen  der  Suchenden  
ausgerichtet  und  je  günstiger  es  
ist,  umso  mehr  wird  in  der  
Regel  geklickt  und  gekauft  
→  geringe  Preishemmschwelle
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Tipps  zur  Optimierung


Kontaktinfo  einblenden:  
!
Nutzen  Sie  die  Adresszeile  für  
zusätzliche  Inhalte  wie  
Telefonnummer,  Adresse  etc.  
!
Nutzen  Sie  einen  Call  to  Action!
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Kontaktinfos
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Tipps  zur  Optimierung


Sitelinks  nutzen  
!
Nutzen  Sie  auch  die  
Anzeigenerweiterung  „Sitelinks“,  
um  auf  Angebote,  Unterseiten  etc.  
hinzuweisen.  
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Sitelinks
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Anzeigen-­‐Optimierung
Workshop  Online  Marketing,  9.  Oktober  2013  
©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Ratgeber  „Google  AdWords-­‐Anzeigen  optimieren:  
60  kommentierte  Musteranzeigen  mit  vielen    
Praxis-­‐Tipps“  
!
Autor:  Aurel  Gergey,  Texter  aus  Bern  
!
Zum  kostenlosen  Download:    
http://www.gergey.com/adwords-­‐optimierung.pdf  
!
!
Suchmaschinenoptimierung  
Lokal
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google+  Local
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google+  Local
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Google+  Local
Hauptkategorie  und  weitere  Kategorien  
auswählen  
Beispiel:  
• Holzbauunternehmen  (Hauptkategorie)  
• Fensterbauunternehmen  
• Türbauunternehmen  
• ...  
!
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Tipps  für  Google+  Local
• Stadt  hinter  Firmennamen  setzen,  wenn  
Unternehmen  nicht  in  City  liegt  
• Einheitlichkeit  &  Aktualität  
• Übereinstimmung  mit  Angaben  auf  der  Webseite  
• Wichtige  Suchbegriffe  im  Beschreibungstext  
verwenden  
• Fotos  einstellen  
!
Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014  
©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
Noch  Fragen?  Kontaktieren  Sie  uns!
eBusiness-­‐Lotse  Potsdam  
Am  Neuen  Markt  9c  
14467  Potsdam  
Telefon:  (0331)  70  48  51  48  
E-­‐Mail:  info@bsp-­‐ebusinesslotse-­‐potsdam.de  
Internet:  www.ebusinesslotse-­‐potsdam.de  
!
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Präsentation CLOUDwerker-Projekt
Präsentation CLOUDwerker-ProjektPräsentation CLOUDwerker-Projekt
Präsentation CLOUDwerker-Projekt
Mark Hefke
 
Cloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativ
Cloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativCloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativ
Cloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativ
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Plug & Work - Mobiles Arbeiten in der Cloud
Plug & Work - Mobiles Arbeiten in der CloudPlug & Work - Mobiles Arbeiten in der Cloud
Plug & Work - Mobiles Arbeiten in der Cloud
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Veranstaltungsreihe WEBverständlich: Webseitenerstellung
Veranstaltungsreihe WEBverständlich: WebseitenerstellungVeranstaltungsreihe WEBverständlich: Webseitenerstellung
Veranstaltungsreihe WEBverständlich: Webseitenerstellung
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
eBusiness-Lotse Potsdam
 
From Mobile Hype to Mobile Business
From Mobile Hype to Mobile BusinessFrom Mobile Hype to Mobile Business
From Mobile Hype to Mobile Business
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Vortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber finden
Vortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber findenVortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber finden
Vortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber findeneBusiness-Lotse Potsdam
 
Verträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische Relevanz
Verträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische RelevanzVerträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische Relevanz
Verträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische Relevanz
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Grundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung
Grundkenntnisse der SuchmaschinenoptimierungGrundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung
Grundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Usability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugen
Usability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugenUsability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugen
Usability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugen
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...
Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...
Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Finden ist besser als Suchen - Vortrag über Suchmaschinenoptimierung
Finden ist besser als Suchen - Vortrag über SuchmaschinenoptimierungFinden ist besser als Suchen - Vortrag über Suchmaschinenoptimierung
Finden ist besser als Suchen - Vortrag über Suchmaschinenoptimierung
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werdenWie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Marktplätze in der Cloud
Marktplätze in der CloudMarktplätze in der Cloud
Marktplätze in der Cloud
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Maßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den Suchmaschinen
Maßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den SuchmaschinenMaßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den Suchmaschinen
Maßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den Suchmaschinen
eBusiness-Lotse Potsdam
 

Andere mochten auch (16)

Präsentation CLOUDwerker-Projekt
Präsentation CLOUDwerker-ProjektPräsentation CLOUDwerker-Projekt
Präsentation CLOUDwerker-Projekt
 
Cloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativ
Cloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativCloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativ
Cloudwerker - Trusted SaaS im Handwerk: flexibel - ingegriert - kooperativ
 
Plug & Work - Mobiles Arbeiten in der Cloud
Plug & Work - Mobiles Arbeiten in der CloudPlug & Work - Mobiles Arbeiten in der Cloud
Plug & Work - Mobiles Arbeiten in der Cloud
 
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
 
Veranstaltungsreihe WEBverständlich: Webseitenerstellung
Veranstaltungsreihe WEBverständlich: WebseitenerstellungVeranstaltungsreihe WEBverständlich: Webseitenerstellung
Veranstaltungsreihe WEBverständlich: Webseitenerstellung
 
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
 
From Mobile Hype to Mobile Business
From Mobile Hype to Mobile BusinessFrom Mobile Hype to Mobile Business
From Mobile Hype to Mobile Business
 
Vortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber finden
Vortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber findenVortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber finden
Vortrag: Wie Sie online den passenden Bewerber finden
 
Verträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische Relevanz
Verträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische RelevanzVerträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische Relevanz
Verträge für die Cloud - Rechtliche Besonderheiten und praktische Relevanz
 
Grundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung
Grundkenntnisse der SuchmaschinenoptimierungGrundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung
Grundkenntnisse der Suchmaschinenoptimierung
 
Usability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugen
Usability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugenUsability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugen
Usability - Kunden durch eine intuituive Webseite überzeugen
 
Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...
Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...
Von der Suche bis zum Kauf - Konversionsorientierte Webseiten für maximal eff...
 
Finden ist besser als Suchen - Vortrag über Suchmaschinenoptimierung
Finden ist besser als Suchen - Vortrag über SuchmaschinenoptimierungFinden ist besser als Suchen - Vortrag über Suchmaschinenoptimierung
Finden ist besser als Suchen - Vortrag über Suchmaschinenoptimierung
 
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werdenWie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
 
Marktplätze in der Cloud
Marktplätze in der CloudMarktplätze in der Cloud
Marktplätze in der Cloud
 
Maßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den Suchmaschinen
Maßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den SuchmaschinenMaßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den Suchmaschinen
Maßnahmen für eine gute Platzierung einer Webseite in den Suchmaschinen
 

Ähnlich wie WEBverständlich Teil 2: Basiswissen Onlinemarketing

eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und AngeboteeBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg
 
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMCGoodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
AllFacebook.de
 
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn EichstädtSocial Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Storymaker GmbH
 
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
Roland Rupp
 
Insight #9 - Facebook Marketing
Insight #9 - Facebook Marketing Insight #9 - Facebook Marketing
Insight #9 - Facebook Marketing
Klaus Oberholzer
 
Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"
Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"
Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"
MartinKolb5
 
Dialog Summit Frankfurt Germany Programme
Dialog Summit Frankfurt Germany ProgrammeDialog Summit Frankfurt Germany Programme
Dialog Summit Frankfurt Germany Programme
Michael Leander
 
Pr seminar 2014-final
Pr seminar 2014-finalPr seminar 2014-final
Pr seminar 2014-final
PR- & Redaktionsbüro SPIERLING
 
Enterprise 2.0 MOOC - Teilnahmeinfo
Enterprise 2.0 MOOC - TeilnahmeinfoEnterprise 2.0 MOOC - Teilnahmeinfo
Enterprise 2.0 MOOC - Teilnahmeinfo
Know How! AG
 
Personal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job applicationPersonal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job application
Tobias Burkhardt
 
WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...
WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...
WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...
AllFacebook.de
 
[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung
[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung
[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung
Unbounce
 
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
Andreas Lenz
 
TK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe Connect
TK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe ConnectTK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe Connect
TK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe Connect
Viktoria_Gorlov
 
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im VersandhandelNeue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im VersandhandelNico Zorn
 
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 AgenturpräsentationPANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000
 
Online Marketing vhs
Online Marketing vhsOnline Marketing vhs
Online Marketing vhsKlotmann
 
Kunden in Sozialen Netzen
Kunden in Sozialen NetzenKunden in Sozialen Netzen
Kunden in Sozialen Netzen
VCAT Consulting GmbH
 
Seminare_BB_ 1HJ_2015
Seminare_BB_ 1HJ_2015Seminare_BB_ 1HJ_2015
Seminare_BB_ 1HJ_2015
Boersenverein_LV_BB
 

Ähnlich wie WEBverständlich Teil 2: Basiswissen Onlinemarketing (20)

eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und AngeboteeBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
 
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMCGoodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
 
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
 
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn EichstädtSocial Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
Social Media für Unternehmen, Storymaker, Björn Eichstädt
 
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
 
Insight #9 - Facebook Marketing
Insight #9 - Facebook Marketing Insight #9 - Facebook Marketing
Insight #9 - Facebook Marketing
 
Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"
Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"
Lehrerfortbildung "Prestashop im Unterricht einsetzen"
 
Dialog Summit Frankfurt Germany Programme
Dialog Summit Frankfurt Germany ProgrammeDialog Summit Frankfurt Germany Programme
Dialog Summit Frankfurt Germany Programme
 
Pr seminar 2014-final
Pr seminar 2014-finalPr seminar 2014-final
Pr seminar 2014-final
 
Enterprise 2.0 MOOC - Teilnahmeinfo
Enterprise 2.0 MOOC - TeilnahmeinfoEnterprise 2.0 MOOC - Teilnahmeinfo
Enterprise 2.0 MOOC - Teilnahmeinfo
 
Personal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job applicationPersonal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job application
 
WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...
WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...
WhatsApp 2020!? Das Messenger Marketing Update - was ihr 2020/21 umsetzen kön...
 
[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung
[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung
[Webinar] DMKwomen 2017 Eröffnung
 
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
 
TK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe Connect
TK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe ConnectTK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe Connect
TK Infographik Webinare und eLearning mit Adobe Connect
 
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im VersandhandelNeue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
 
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 AgenturpräsentationPANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
 
Online Marketing vhs
Online Marketing vhsOnline Marketing vhs
Online Marketing vhs
 
Kunden in Sozialen Netzen
Kunden in Sozialen NetzenKunden in Sozialen Netzen
Kunden in Sozialen Netzen
 
Seminare_BB_ 1HJ_2015
Seminare_BB_ 1HJ_2015Seminare_BB_ 1HJ_2015
Seminare_BB_ 1HJ_2015
 

WEBverständlich Teil 2: Basiswissen Onlinemarketing

  • 2. Termine  1.  Halbjahr  2014 Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam 19.  März  2014,  9  bis  14  Uhr,  TGZ  Neuruppin:  Social  Media  –  das  Web  2.0  für   Unternehmen   ! 9.  April  2014,  15  bis  19  Uhr,  Lotsenbüro  Potsdam:  Facebook,  Twitter  und  Co.  -­‐  soziale   Netzwerke  rechtssicher  nutzen   ! 29.  April  2014,  9  bis  10:30  Uhr,  Potsdam:  E-­‐Business-­‐Frühstück  –  Erfahrungsaustausch   von  Unternehmern   ! 7.  Mai  2014,  Potsdamer  Centrum  für  Technologie:  Cloud  zum  Anfassen   ! Kommende  Lotsengespräche:  25.  März  und  29.  April  (Neuruppin),   1.  April  und  6.  Mai  (Potsdam)
  • 3. Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam www.ebusinesslotse-­‐potsdam.de/newsletter
  • 4. Online  Marketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 5. Gründe  für  Online  Marketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 6. Foren  und  Communities Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 7. Definition •  visueller  Platz  zum  Austausch  und  zur  Archivierung  von  Gedanken,   Meinungen  und  Erfahrungen   • Kommunikation  in  Echtzeit   • älteste  Teil  des  Social  Web   • Hohe  inhaltliche  Relevanz   • Hohe  Affinität  und  Betroffenheit  zu  den  Themen   • Meist  Pseydonymnutzer     ! Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 8. Arten  von  Foren • Ratgeber  Community   • gutefrage.net   • wer-­‐weiss-­‐was.de   • Themenforen   • Motor-­‐talk.de   • Hifi-­‐forum.de   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 9. Praxisbeispiel Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 10. Umgangtipps • Identifikation  von  wichtigen  Foren   • Regelmäßiges  Monitoring  (Google  Alerts)   • Identifikation  als  Unternehmensvertreter   • Link  zu  eigener  Webseite  einbauen   • Freundlicher  und  höflicher  Umgangston  (Ihr   Verhalten  im  Social  Web  repräsentiert  Ihr   Unternehmen)   • Verzicht  auf  plumpe  Werbung,  schaffen  Sie   Mehrwert! Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 11. Exkurs:  Google  Alerts • Abodienst,  der  meldet,  wenn  neue  Inhalte  zu   einem  bestimmten  Suchbegriff  im  Web   auftauchen   • Alerts  kommen  per  E-­‐Mail  –  wahlweise  sofort,   täglich  oder  wöchentlich   • Verwenden  Sie  Suchoperatoren!   Bsp.:  "site:gutefrage.net  Schädlingsbekämpfung"   • Überblick:  https://support.google.com/websearch/answer/136861? hl=de Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 12. E-­‐Mail  und  Newsletter   Marketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 13. Statistik  2013:   1.  180  Milliarden  verschickte     E-­‐Mails  –  pro  Tag!   (100  Mrd.  geschäftlich,                 80  Mrd.  privat)   2.  75%  der  Internetnutzer   greifen  mind.  1x  täglich  auf   E-­‐Mails  zu   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 14. Wie  hoch  sind  die  Öffnungs-­‐  und   Klickraten  einer  E-­‐Mail?
 Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 15. Wie  hoch  sind  die  Öffnungs-­‐  und   Klickraten  einer  E-­‐Mail?   ! (Antwort:     Zustellrate  97%,   Öffnungsrate  26%,     Klickrate:  10%)
 Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 16. 
 Was  ist  das  Wichtigste  an  einer  E-­‐ Mail? Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 17. Betreffzeile • Wählen  Sie  eine  kurze  Betreffzeile   • Das  Wichtigste  zuerst:  Neugierde  wecken!   • Verwenden  Sie  Ihren  Firmennamen  als   Absenderadresse  (nicht  firmenname@t-­‐online.de)   • Sprechen  Sie  den  Nutzer  direkt  an!   • Für  mobile  Nutzung  optimieren   • Spam-­‐Begriffe  vermeiden  wie  „kostenloses   Angebot“ Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 18. Rechtliche  Vorgaben • eine  der  am  häufigsten  abgemahnten       Marketing-­‐Formen           • Opt-­‐Out-­‐Erklärung   • Double-­‐Opt-­‐In-­‐Verfahren   • Bestätigungsmail  ohne  Werbung   • Nachweis  der  Einwilligung   • Tell-­‐a-­‐friend  unzulässig   • Abmeldungen  müssen  unmittelbar  in   Kraft  treten   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 19. Rechtliche  Vorgaben   Whitepaper  „Rechtliche  Stolpersteine  im               E-­‐Mail-­‐Marketing“           !   Autoren:  Martin  Rätze  und  Olaf  Groß,               Trusted  Shops  GmbH                   ! Zum  kostenlosen  Download:  http://ow.ly/pDxJs   ! ! ! Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 20. Broschüre  E-­‐Mail-­‐Marketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam E-­‐Mail-­‐Marketing  2013,   eBusiness-­‐Lotse  Mittelhessen   ! Kostenloser  Download:   ! http://bit.ly/1nxINw6  
  • 21. Anbieter • Cleverreach   • Mailchimp   • Clever  Elements   • Rapidmail   • Newsletter2Go   ! • Link:  www.emailtooltester.de/newsletter-­‐tools Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 22. Online  PR Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 23. Kanäle  der  Online-­‐PR • Pressemitteilung/Presseportale Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 24. Presseportale Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 25. Kanäle  der  Online-­‐PR • Pressemitteilung/Presseportale   • Newsletter   • Blogartikel   • Podcasts   • RSS-­‐Feed   • Soziale  Netzwerke Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 26. Video  Marketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 27. Video  Marketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 28. Best  Practice http://www.youtube.com/watch?v=4ba1BqJ4S2M Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 29. Best  Practice http://www.youtube.com/user/Newzella Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 30. Leitfaden  Videomarketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam Leitfaden „Videomarketing - Bewegtbilder als Erfolgsfaktor Im Online-Marketing“, eBusiness-Lotse Mecklenburg-Vorpommern ! Kostenloser Download: ! http://bit.ly/1gF4DVf
  • 31. Social  Media Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 32. Welche  Social  Media-­‐Angebote  fallen   Ihnen  spontan  ein? Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 33. Social  Media  ist Soziale  Netzwerke Video-­‐Sharing-­‐Portale Facebook YouTube Xing,  LinkedIn My  Video Google+ Vimeo MySpace Foto-­‐Sharing-­‐Portale Wer-­‐kennt-­‐wen Flickr Lokalisten Instagram (VZ-­‐Netzwerke) Musik-­‐Sharing-­‐Portale Microblogs Spotify Twitter Soundcloud,  Last.fm Tumblr Document-­‐Sharing-­‐Portale Bewertungsportale Slideshare Qype Scribd Yelp Social  Bookmarking Auskunftsportale delicious,  digg,  Stumble  Upon Wer-­‐weiss-­‐was Foren Gutefrage.net Weblogs Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 34. Social  Media  ≠  Marketingkanal Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam • Klassisches  Marketing  ist  eine  Einbahnstraße   ! • Social  Web-­‐Kommunikation  ist  ein  Gespräch   ! • Social  Media  lebt  von  Geschichten
  • 35. Frage        In  welchen  Bereichen  lassen  sich  Social  Media-­‐ Instrumente  sinnvoll  oder  gar  gewinnbringend   einsetzen? Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 36. Mögliche  Ziele Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 37. Unternehmen setzen auf Social Media Auf der Jagd nach Fans und Followern - Return on Investment durch Social Media
  • 38. Zieldefinition Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam • Image:  Wie  möchten  Sie  als  Unternehmen  wahrgenommen       werden?                   ! • USP:  Wie  positionieren  Sie  Ihr  Unternehmen  am  Markt       (auch  in  Abgrenzung  zur  Konkurrenz)?                   ! • Mehrwert:  Auf  welche  Weise  stellen  Sie  Ihre  Qualitäten/     Kompetenzen  in  den  Vordergrund?                
  • 39. Frage        Anhand  welcher  Kennzahlen  würden  Sie  einen   erfolgreichen  Social  Media-­‐Auftritt   identifizieren? Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 40. Unternehmen  messen  Erfolg  an   Fanzahlen Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 41. Fans  kaufen  =  Social  Media  falsch   verstanden Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 42. Voraussetzungen • Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell   Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 43. Voraussetzungen • Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell   ! • eine  durchdachte  Strategie   Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 44. Voraussetzungen • Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell   ! • eine  durchdachte  Strategie   ! • Auswahl  der  Kanäle   Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 45.
  • 46. Voraussetzungen • Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell   ! • eine  durchdachte  Strategie   ! • Auswahl  der  Kanäle   ! • Content   Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 47. Voraussetzungen • Ressourcen:  personell,  zeitlich,  finanziell   ! • eine  durchdachte  Strategie   ! • Auswahl  der  Kanäle   ! • Content   ! • Geduld   Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 48. Aufmerksamkeit  generieren Weisen  Sie  auf  Ihre  Social  Media  Präsenz(en)  hin:   ! •In  sämtlichen  Publikationen  (Print,  Newsletter  u.ä.)   ! •An  prominenter  Stelle  auf  der  Webseite             ! •In  der  E-­‐Mail-­‐Signatur  
  • 49. Beispiel  aus  der  Region Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam Strandbar  Magdeburg   ! •Steigerung  der  Ticketverkäufe  um     50  Prozent                   •70%  der  Besucher  werden  durch     Facebook  auf  Events  aufmerksam                 •Stichwort  Interaktion:     Kunden  konnten  durch  Facebook-­‐                   Umfrage  ihre  Lieblingsgetränke                   auf  der  Karte  bestimmen                 •Über  Facebook  wird  neues  Personal  gefunden
  • 50. „Facebook  ist  die  Schnittstelle  zu  unseren  Gästen.  Das  direkte  Feedback   erleichtert  unsere  Arbeit  und  die  Kunden  freuen  sich  immer  über  neue   Informationen  von  uns.“   (Geschäftsführer  der  Strandbar  Magdeburg)
  • 51. Best  Practice  Beispiele Malerdeck  GmbH  aus  Karlsruhe   ! •  Malerbetrieb  in  der  vierten  Generation   ! •  eigener  Blog  mit  (witzigen)  Anekdoten  aus  dem  Arbeitsalltag   ! •  Mehr  als  13.000  Twitter-­‐Follower,  1100  Facebook-­‐Fans   ! •  2011  Titel  „Mister  Social  Media  des  Handwerks“ Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 52. Best  Practice  Beispiele Keltherei  Walther´s  in  Arnsdorf   ! •Gegründet  1927   ! •Nach  der  Wende  kurz  vor  der  Insolvenz   ! •  2006  Einstieg  in  Social  Media  durch  den  so     genannten  Saftblog  und  Twitter   ! -­‐  Seit  2009  auf  Facebook 2300  Fans  auf  Facebook,  mehr  als  3500  Follower  bei  Twitter! Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 53. "Ich  fing  an  zu  bloggen,  twittern  und  nutze   Facebook.  Dabei  probierte  ich  alles  aus,  lernte   und  es  machte  immer  mehr  Spaß  –  einfach  das   Füllen  der  Kanäle.  Es  fand  sofort  Dialog  statt  –   dann  machte  es  noch  mehr  Spaß.   Irgendwann  hatte  es  positive  Auswirkungen  auf   die  Verkaufszahlen,  was  ich  in  dieser  Form  gar   nicht  erwartet  hatte.  Heute  kann  ich  mit  Fug   und  Recht  behaupten,  dass  Social  Media  unser   direktester  und  schnellster  Draht  zu  Kunden  und   vor  allem  Fans  ist  und  das  in  allen  Facetten:   Produktinnovationen,  Verbesserungen  durch   Kritik,  Service  usw.  Wir  müssen  nur  zuhören  und   umsetzen,  was  uns  die  Konsumenten  auf   direktem  Weg  mitteilen."   (Kristin  Walther  -­‐  Geschäftsführerin) Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 54. The  Bird  Berlin   ! Intensive  Nutzung  von     Location  Based  Services  und   Bewertungsportalen  wie     tripadvisor Mehr  als  8000  Checkins  bei  Facebook   Und  4000  bei  foursquare  →  virale     Verbreitung   Besondere  Angebote  für  Check-­‐Ins Best  Practice  Beispiele Workshop  Social  Media,  13.  November  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 55. Affiliate  Marketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 56. Affiliate  Marketing Quelle:  Weblog  ABC Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 57. Affiliate-­‐Netzwerke Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 58. Verschiedene  Provisionsmodelle • Cost-­‐per-­‐Click  (CPC):  Klick  auf  das   Werbemittel   • Cost-­‐per-­‐Lead  (CPL):  die  Kontaktaufnahme   mit  dem  Kunden   • Cost-­‐per-­‐Order  (CPO)  oder  Cost-­‐per-­‐Sale   (CPS):  der  Verkauf  eines  Produktes   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 59. Suchmaschinenmarketing Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 60. Suchmaschinenmarketing Suchmaschinenmarketing:  Suchmaschinenwerbung               und  Suchmaschinenoptimierung             (SEM  =  SEA  +  SEO)   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 61. SEO  vs.  SEA SEA:  Suchbegriffe  können  „gekauft“  werden   ! SEO:  Webseiten  werden  zur  Verbesserung  der   Position  auf  den  Suchergebnisseiten  auf   bestimmte  Suchbegriffe  optimiert Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 62. SEO  vs.  SEA Suchmaschinen-­‐ optimierung  (SEO) Suchmaschinen-­‐
 werbung  (SEA) Platzierung Organische  Suche Anzeigenbereich Position Wird  durch  Suchmaschine   bestimmt Ist  abhängig  vom  Wettbewerb  und   Budget Direkte  Kosten Platzierungen  nicht  käuflich Kaufbare  Keywords  (Bietverfahren) Indirekte  Kosten Betreuung,  Linkbuilding,   Redaktion Betreuung Wirkung Langfristig Kurzfristig Voraussetzung Optimale  Website,  guter   Content Optimale  Website,  guter  Content   und  SEO Auswahl  der  Keywords  wichtig! Den  Platz  auf  der  ersten  bzw.  den  vorderen  Seiten  kann  man  kaufen   (SEA)  oder  durch  Suchmaschinenoptimierung  (SEO)  erreichen. Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 63. Anzeigenplätze  bei  Google Keyword Google  Places Top-­‐Position   AdWords AdWords Organische   Ergebnisse Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 64. Suchmaschinenwerbung Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 65. Google  Adwords Vorteile   •Reichweite   •Relevanz   •Kostenkontrolle   •Marketingziele  realisieren   •Erfolgsmessung • Google  erreicht  fast  90%  der  europ.   Internetnutzer   • In  Deutschland  ca.  75%  der   Erwachsenen   •  94%  aller  Internet-­‐Nutzer  nutzen  das   Web  für  ihre  Kaufentscheidung   • 89%  der  Verbraucher  suchen  Produkte   online   • 75%  haben  Kaufabsicht  bei  Nutzung   Suchmaschine   ! Such-­‐Werbenetzwerk  und  Display   Netzwerk Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 66. Google  Adwords Vorteile   •Reichweite   •Relevanz   •Kostenkontrolle   •Marketingziele  realisieren   •Erfolgsmessung • Anzeigen  werden  nur  ausgeliefert,   wenn  sie  im  direktem  Zusammenhang   mit  der  Suchanfrage  stehen.   • Die  Nutzer  werden  genau  in  dem   Moment  angesprochen,  wenn  sie  sich   für  ein  Thema  oder  Produkt   interessieren.   ! Zielgruppengenau  &  Geografische   Steuerung Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 67. Google  Adwords Vorteile   •Reichweite   •Relevanz   •Kostenkontrolle   •Marketingziele  realisieren   •Erfolgsmessung • Keine  Mindestlaufzeit   • Maximalbetrag  pro  Tag  wird  festgelegt   • Tagesbudget  kann  jederzeit  geändert   werden   • Preismodell  CPC  (Cost  per  Click)   • Konversionen  Tracking Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 68. Google  Adwords Vorteile   •Reichweite   •Relevanz   •Kostenkontrolle   •Marketingziele  realisieren   •Erfolgsmessung Mögliche  Ziele:   •Verkaufsteigerung   •Branding  (Produkt  oder   Unternehmensmarke)   •Produkteinführung   •Interaktion   Lieferung  exakt  messbarer  Ergebnisse Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 69. Google  Adwords Vorteile   •Reichweite   •Relevanz   •Kostenkontrolle   •Marketingziele  realisieren   •Erfolgsmessung Umfangreiche  Statistiken  stehen  zur   Verfügung:   •Kosten  für  Klick  auf  die  Anzeigen   •Klickrate  (CTR):  Verhältnis  Klicks  zu   Auslieferung   •Kosten  pro  Konversion   •u.v.m.   Kombinierbar  mit  Google  Analytics Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 70. Kosten  &  Anzeige Kosten  und  Anzeigeplätze  werden  bestimmt   von:   • Maximalgebot  des  CPC  (Cost  per  Click)  für   einen  Suchbegriff   • Qualitätsfaktor  des  Suchbegriffs Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 71. Qualitätsfaktor • Klickrate  (CTR)  auf  Ihre  Anzeigen   • Relevanz  des  Suchbegriffes  zur  Zielseite   •  Qualität  der  Zielseite  (u.a.  einfache   Navigation,  schnelle  Ladezeit,  wenig  Pop-­‐ ups) Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 72. Auswahl  der  Zielseite     Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 73. Auswahl  der  Zielseite Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 74. Google  Werbenetzwerk Werbenetzwerke Such-­‐Werbenetzwerk   ! Display-­‐Netzwerk Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 75. Such-­‐Werbenetzwerk Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 76. Display  Netzwerk  -­‐  Textanzeige Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 77. Display  Netzwerk  -­‐  Imageanzeige Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 78. Display  Netzwerk  –  Rich  Media   Anzeige Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 79. Display/Banner  Ads Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 80. Bannerwerbung Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 81. Tipps  zur  Optimierung 
 Fragen  stellen   ! Frei  nach  dem  Motto:   
 „Wer  die  richtigen  Fragen   formuliert,  dem  wird  auch   eine  passende  Antwort   zugetraut.“   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 82. Frage  stellen Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 83. Tipps  zur  Optimierung 
 Aktualität:   ! Animieren  Sie  das  Publikum   dazu,  jetzt  sofort  zu  klicken   →  Gründe  liefern   ! „Das  schaue  ich  mir  später  an“   meist  gleich  bedeutend  mit   Desinteresse Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 84. Aktualität Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 85. Tipps  zur  Optimierung 
 Provokation:   ! Provokation  sichert  Aufmerk-­‐   samkeit,  seien  Sie  also  auch   mal  frech.   Aber:  es  muss  zum  Stil  Ihrer   Unternehmung,  als  auch  zur   Zielgruppe  passen!   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 86. Tipps  zur  Optimierung 
 Preis  einblenden:   ! Je  besser  das  angebotene   Produkt  ist,  je  genauer  es  auf   die  Interessen  der  Suchenden   ausgerichtet  und  je  günstiger  es   ist,  umso  mehr  wird  in  der   Regel  geklickt  und  gekauft   →  geringe  Preishemmschwelle Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 87. Tipps  zur  Optimierung 
 Kontaktinfo  einblenden:   ! Nutzen  Sie  die  Adresszeile  für   zusätzliche  Inhalte  wie   Telefonnummer,  Adresse  etc.   ! Nutzen  Sie  einen  Call  to  Action! Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 88. Kontaktinfos Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 89. Tipps  zur  Optimierung 
 Sitelinks  nutzen   ! Nutzen  Sie  auch  die   Anzeigenerweiterung  „Sitelinks“,   um  auf  Angebote,  Unterseiten  etc.   hinzuweisen.   Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 90. Sitelinks Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 91. Anzeigen-­‐Optimierung Workshop  Online  Marketing,  9.  Oktober  2013   ©  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam Ratgeber  „Google  AdWords-­‐Anzeigen  optimieren:   60  kommentierte  Musteranzeigen  mit  vielen     Praxis-­‐Tipps“   ! Autor:  Aurel  Gergey,  Texter  aus  Bern   ! Zum  kostenlosen  Download:     http://www.gergey.com/adwords-­‐optimierung.pdf   ! !
  • 92. Suchmaschinenoptimierung   Lokal Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 93. Google+  Local Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 94. Google+  Local Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 95. Google+  Local Hauptkategorie  und  weitere  Kategorien   auswählen   Beispiel:   • Holzbauunternehmen  (Hauptkategorie)   • Fensterbauunternehmen   • Türbauunternehmen   • ...   ! Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 96. Tipps  für  Google+  Local • Stadt  hinter  Firmennamen  setzen,  wenn   Unternehmen  nicht  in  City  liegt   • Einheitlichkeit  &  Aktualität   • Übereinstimmung  mit  Angaben  auf  der  Webseite   • Wichtige  Suchbegriffe  im  Beschreibungstext   verwenden   • Fotos  einstellen   ! Workshop  Online  Marketing,  17.03.2014   ©  Petra  Köster-­‐Weschke  &  Carsten  Thoben,  eBusiness-­‐Lotse  Potsdam
  • 97. Noch  Fragen?  Kontaktieren  Sie  uns! eBusiness-­‐Lotse  Potsdam   Am  Neuen  Markt  9c   14467  Potsdam   Telefon:  (0331)  70  48  51  48   E-­‐Mail:  info@bsp-­‐ebusinesslotse-­‐potsdam.de   Internet:  www.ebusinesslotse-­‐potsdam.de   !
  • 98. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!