SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Was heißt schon KulturVERMITTLUNG?
social inclusion :: participation :: emotional intelligence
www.kulturvermittlung.net
Christoph LANG, Schweiz
WORKSHOPS KUNST
:: Freitag, 10. Mai, 13.30 Uhr
:: Freitag, 10. Mai, 15.30 Uhr
:: Samstag, 11. Mai, 13.30 Uhr
BIOGRAFIE
Christoph Lang ist Künstler und Szenograf. Nach seinem Studium der
Theaterwissenschaft arbeitete er am Luzerner Theater und absolvierte dann ein
Studium in Szenografie in Zürich und London.
Mit dem Kunstlabel value realisierte er Kunstprojekte in Museen und Kunsträumen.
Als Szenograf plant und realisiert er temporäre Ausstellungen für Firmen und Museen.
Er hatte Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen in den Bereichen Kunst,
Vermittlung, Architektur, Szenografie und Design. Zurzeit ist er künstlerischer Mitarbeiter
am Institut für Gegenwartskünste der Zürcher Hochschule der Künste (Schwerpunkt:
Kunst und Öffentlichkeit) und seit Frühlingssemester 2009 Dozent an der Hochschule
Luzern am Master of Arts in Fine Arts sowie Forscher am FED Kunst.
ABSTRACT
Der Workshop „Ein- und Ausschlüsse in der Kunst- und Musikvermittlung“ überträgt das
Diversity-Konzept auf die praktische Vermittlungsarbeit.
Dabei wird untersucht, wie Ausschlüsse in kultureller Vermittlung und Bildungsarbeit
vermieden bzw. vermindert und mit welchen Maßnahmen Einschlüsse erreicht werden
können. Gearbeitet wird mit konkreten Beispielen aus der Kunst- und Musikvermittlung,
Teilnehmer/innen mögen aber auch Beispiele aus anderen Feldern einbringen.
Die Reflexion betrifft den Umgang mit Differenz und Vielfalt im Hinblick einerseits auf
Selbstverständnisse und Selbstverständlichkeiten von Vermittler/innen sowie
Anspruchsgruppen, anderseits auf Strukturen und Inhalte und deren Kontingenz.
Was heißt schon KulturVERMITTLUNG?
social inclusion :: participation :: emotional intelligence
www.kulturvermittlung.net
Das Interesse gilt der Produktion von Ein- und Ausschluss und den daraus folgenden
Normen, Bewertungen, Vorurteilen und potenziellen Diskriminierungsmechanismen.
Nach einem kurzen theoretischen Input werden Handlungsperspektiven gemeinsam
erarbeitet. Am Ende des Workshops wird weiterführende Literatur präsentiert.
Literatur:
Lang, Christoph, Šiška, Blanka: Diversity in Vermittlung von Kunst und Musik!, in: Pro
Helvetia (Hrsg.): kultur-vermittlung.ch, März 2012, online unter: http://www.kultur-
vermittlung.ch/debatte/details/news/diversity-in-vermittlung-von-kunst-und-musik.html
Schwellenatlas. Von Abfallzerkleinerer bis Zeitmaschine. Arch+ H191/192, 2009
Lang, Christoph: Diversity/Vielfalt, in: Heil, Kolb, Meyer (Hrsg.): s h i f t # Globalisierung #
Medienkulturen # Aktuelle Kunst, München 2012, S. 106f.
Sternfeld, Nora: Der Taxispielertrick. Vermittlung zwischen Selbstregulierung und
Selbstermächtigung, in: Wer spricht? Autorität und Autorschaft in Ausstellungen, ed.
Schnittpunkt (Beatrice Jaschke, Charlotte Martinz-Turek und Nora Sternfeld), Wien: Turia
und Kant, S. 15–33.
LINKS
Hochschule Luzern
http://www.hslu.ch/musik/m-forschung-entwicklung/m-musik-ismuse.htm
Kultur-Vermittlung
http://www.kultur-vermittlung.ch/infothek/archiv-debatte/details/news/diversity-in-
vermittlung-von-kunst-und-musik.html

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Der Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt ein
Der Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt einDer Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt ein
Der Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt ein
Bettina Döblitz
 
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony OrchestraSinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestrapr-artcontact
 
DLV der Republik Baschkortostan (Russland)
DLV der Republik Baschkortostan (Russland)DLV der Republik Baschkortostan (Russland)
DLV der Republik Baschkortostan (Russland)
irigan16
 
03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf
03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf
03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
KultUp - Tweet up your cultural life!
KultUp - Tweet up your cultural life!KultUp - Tweet up your cultural life!
KultUp - Tweet up your cultural life!
u.s.k., Dialogische Kulturvermittlung durch PR
 
Jubi flyer-2015-beschnitt
Jubi flyer-2015-beschnittJubi flyer-2015-beschnitt
Jubi flyer-2015-beschnitt
Hans-Juergen Bell
 
Ägyptologie und Afrikanistik in Wien
Ägyptologie und Afrikanistik in WienÄgyptologie und Afrikanistik in Wien
Ägyptologie und Afrikanistik in Wienhelmutsatzinger
 
Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015
Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015
Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015
Kristine Pakule
 
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony OrchestraSinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestrapr-artcontact
 
Persbericht Berlinische Galerie
Persbericht Berlinische GaleriePersbericht Berlinische Galerie
Persbericht Berlinische Galerieberlijnonline
 
Kellerbrandt in basel
Kellerbrandt in baselKellerbrandt in basel
Kellerbrandt in basel
Kellerbrandt
 
Dhm&web2 baltzer buchmann_henschel
Dhm&web2 baltzer buchmann_henschelDhm&web2 baltzer buchmann_henschel
Dhm&web2 baltzer buchmann_henschel
Marcel Buchmann
 

Was ist angesagt? (15)

Der Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt ein
Der Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt einDer Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt ein
Der Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt lädt ein
 
Agnieszka Czejkowska Bio + Abstract
Agnieszka Czejkowska Bio + AbstractAgnieszka Czejkowska Bio + Abstract
Agnieszka Czejkowska Bio + Abstract
 
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony OrchestraSinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
 
DLV der Republik Baschkortostan (Russland)
DLV der Republik Baschkortostan (Russland)DLV der Republik Baschkortostan (Russland)
DLV der Republik Baschkortostan (Russland)
 
03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf
03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf
03_Pressetext_Sandra Lange_Kunst am Bau.pdf
 
KultUp - Tweet up your cultural life!
KultUp - Tweet up your cultural life!KultUp - Tweet up your cultural life!
KultUp - Tweet up your cultural life!
 
Jubi flyer-2015-beschnitt
Jubi flyer-2015-beschnittJubi flyer-2015-beschnitt
Jubi flyer-2015-beschnitt
 
Jubi flyer-2015
Jubi flyer-2015Jubi flyer-2015
Jubi flyer-2015
 
Ägyptologie und Afrikanistik in Wien
Ägyptologie und Afrikanistik in WienÄgyptologie und Afrikanistik in Wien
Ägyptologie und Afrikanistik in Wien
 
Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015
Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015
Erasmus + Projektbespraechung Oktober 2015
 
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony OrchestraSinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
Sinfonische Meisterwerke präsentiert vom Tbilisi Symphony Orchestra
 
Vortragsreihe: Mittwochabend im Stadtarchiv Speyer (2014)
Vortragsreihe: Mittwochabend im Stadtarchiv Speyer (2014)Vortragsreihe: Mittwochabend im Stadtarchiv Speyer (2014)
Vortragsreihe: Mittwochabend im Stadtarchiv Speyer (2014)
 
Persbericht Berlinische Galerie
Persbericht Berlinische GaleriePersbericht Berlinische Galerie
Persbericht Berlinische Galerie
 
Kellerbrandt in basel
Kellerbrandt in baselKellerbrandt in basel
Kellerbrandt in basel
 
Dhm&web2 baltzer buchmann_henschel
Dhm&web2 baltzer buchmann_henschelDhm&web2 baltzer buchmann_henschel
Dhm&web2 baltzer buchmann_henschel
 

Andere mochten auch

Birgit Mandel Interkulturelles Audience Development
Birgit Mandel Interkulturelles Audience DevelopmentBirgit Mandel Interkulturelles Audience Development
Birgit Mandel Interkulturelles Audience DevelopmentSymposium Kulturvermittlung
 
Materiały do pracy magisterskiej
Materiały do pracy magisterskiejMateriały do pracy magisterskiej
Materiały do pracy magisterskiejMarzena Powierża
 
Bullcanes happy customers
Bullcanes happy customersBullcanes happy customers
Bullcanes happy customers
Bullcanes
 
Marquis parks web quest timeline
Marquis parks web quest timelineMarquis parks web quest timeline
Marquis parks web quest timeline
truesoliders
 
Management
Management Management
Management
mohamedabdelkhaleq
 
Textos arg1
Textos arg1Textos arg1
Textos arg1
donitos
 
Izmir tour
Izmir tourIzmir tour
Izmir tour
Izmir Tour
 
Gon gem. For RDRC 2013, June 7
Gon gem. For RDRC 2013, June 7Gon gem. For RDRC 2013, June 7
Gon gem. For RDRC 2013, June 7
Alexey Gaziev
 
Vivero de propagación de especies forestales nativas
Vivero de propagación de especies forestales nativasVivero de propagación de especies forestales nativas
Vivero de propagación de especies forestales nativas
LizzieRodriguez
 
ความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้น
ความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้นความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้น
ความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้นNattha Namm
 
Felicidades(1)
Felicidades(1)Felicidades(1)
Felicidades(1)
Andrea Carrillo
 
Resultados academicos 902 segundo periodo
Resultados academicos 902 segundo periodoResultados academicos 902 segundo periodo
Resultados academicos 902 segundo periodo
milagroso26
 
Bobedas de acero
Bobedas de aceroBobedas de acero
Bobedas de acero
Esthervampire
 

Andere mochten auch (20)

Romy Kolb Bio + Abstract
Romy Kolb Bio + AbstractRomy Kolb Bio + Abstract
Romy Kolb Bio + Abstract
 
Susanne C. Jost Bio + Abstract
Susanne C. Jost Bio + AbstractSusanne C. Jost Bio + Abstract
Susanne C. Jost Bio + Abstract
 
Birgit Mandel Interkulturelles Audience Development
Birgit Mandel Interkulturelles Audience DevelopmentBirgit Mandel Interkulturelles Audience Development
Birgit Mandel Interkulturelles Audience Development
 
Michael Kren Bio + Abstract
Michael Kren Bio + AbstractMichael Kren Bio + Abstract
Michael Kren Bio + Abstract
 
Materiały do pracy magisterskiej
Materiały do pracy magisterskiejMateriały do pracy magisterskiej
Materiały do pracy magisterskiej
 
Bullcanes happy customers
Bullcanes happy customersBullcanes happy customers
Bullcanes happy customers
 
Marquis parks web quest timeline
Marquis parks web quest timelineMarquis parks web quest timeline
Marquis parks web quest timeline
 
Management
Management Management
Management
 
Textos arg1
Textos arg1Textos arg1
Textos arg1
 
Modesto Tamez Bio + Abstract
Modesto Tamez Bio + AbstractModesto Tamez Bio + Abstract
Modesto Tamez Bio + Abstract
 
Izmir tour
Izmir tourIzmir tour
Izmir tour
 
Castello vocali
Castello vocaliCastello vocali
Castello vocali
 
Gon gem. For RDRC 2013, June 7
Gon gem. For RDRC 2013, June 7Gon gem. For RDRC 2013, June 7
Gon gem. For RDRC 2013, June 7
 
Vivero de propagación de especies forestales nativas
Vivero de propagación de especies forestales nativasVivero de propagación de especies forestales nativas
Vivero de propagación de especies forestales nativas
 
ความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้น
ความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้นความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้น
ความสัมพันธ์กับต่างประเทศในสมัยรัตนโกสินทร์ตอนต้น
 
Felicidades(1)
Felicidades(1)Felicidades(1)
Felicidades(1)
 
Resultados academicos 902 segundo periodo
Resultados academicos 902 segundo periodoResultados academicos 902 segundo periodo
Resultados academicos 902 segundo periodo
 
Bobedas de acero
Bobedas de aceroBobedas de acero
Bobedas de acero
 
Jane Hackett Bio + Abstract
Jane Hackett Bio + AbstractJane Hackett Bio + Abstract
Jane Hackett Bio + Abstract
 
Markus Hengstschläger Bio + Abstract
Markus Hengstschläger Bio + AbstractMarkus Hengstschläger Bio + Abstract
Markus Hengstschläger Bio + Abstract
 

Ähnlich wie Christoph Lang Bio + Abstract

Forschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und KlangForschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und Klang
Zentrifuge - Kommunikation, Kunst und Kultur e.V.
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Christopher Buschow
 
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des AlternsForschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Zentrifuge - Kommunikation, Kunst und Kultur e.V.
 
"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen
"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen
"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen
SolibroVerlag
 
Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"
Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"
Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"
Kunstraum Remigius - Offene Akademie für Kunst und Kommunikation
 
Programa cultural español en Alemania
Programa cultural español en AlemaniaPrograma cultural español en Alemania
Programa cultural español en Alemania
Cext
 
Designinmainz 2010 #4
Designinmainz 2010 #4Designinmainz 2010 #4
Designinmainz 2010 #4designinmainz
 
Openmuseum
OpenmuseumOpenmuseum
Openmuseum
Helge_David
 
Tagung Social Web und Museen
Tagung Social Web und MuseenTagung Social Web und Museen
Tagung Social Web und Museen
Bettina Riedrich
 
Orientierung im Dschungel der Zeichen
Orientierung im Dschungel der ZeichenOrientierung im Dschungel der Zeichen
Orientierung im Dschungel der Zeichenohamartini
 
ATENEA_Newsletter 4_DE.pdf
ATENEA_Newsletter 4_DE.pdfATENEA_Newsletter 4_DE.pdf
ATENEA_Newsletter 4_DE.pdf
worked as: time traveller
 
Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009
Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009  Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009
Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009
Zentrifuge - Kommunikation, Kunst und Kultur e.V.
 
Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...
Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...
Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...Benjamin Jörissen
 
Fragen zu Gestaltung in Zeiten der Mediatisierung
Fragen zu Gestaltung in Zeiten der MediatisierungFragen zu Gestaltung in Zeiten der Mediatisierung
Fragen zu Gestaltung in Zeiten der Mediatisierung
Klaus Rummler
 
PM 10-01-15_OYE 2010.pdf
PM 10-01-15_OYE 2010.pdfPM 10-01-15_OYE 2010.pdf
PM 10-01-15_OYE 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Co berlin pressemitteilung_talents 30
Co berlin pressemitteilung_talents 30Co berlin pressemitteilung_talents 30
Co berlin pressemitteilung_talents 30
teamamerika
 
wundersam Präsentation
wundersam Präsentationwundersam Präsentation
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010
stabihh
 

Ähnlich wie Christoph Lang Bio + Abstract (20)

Forschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und KlangForschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und Klang
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
 
Kunst- und Kulturvermittlung als Berufsziel
Kunst- und Kulturvermittlung als BerufszielKunst- und Kulturvermittlung als Berufsziel
Kunst- und Kulturvermittlung als Berufsziel
 
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des AlternsForschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
 
"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen
"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen
"Theaterarbeit als Teil der Stadtteilkultur" erschienen
 
Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"
Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"
Doku-Katalog zum Ausstellungsprojekt "Orientierungsräume"
 
Programa cultural español en Alemania
Programa cultural español en AlemaniaPrograma cultural español en Alemania
Programa cultural español en Alemania
 
Designinmainz 2010 #4
Designinmainz 2010 #4Designinmainz 2010 #4
Designinmainz 2010 #4
 
Openmuseum
OpenmuseumOpenmuseum
Openmuseum
 
Tagung Social Web und Museen
Tagung Social Web und MuseenTagung Social Web und Museen
Tagung Social Web und Museen
 
Orientierung im Dschungel der Zeichen
Orientierung im Dschungel der ZeichenOrientierung im Dschungel der Zeichen
Orientierung im Dschungel der Zeichen
 
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 04
 
ATENEA_Newsletter 4_DE.pdf
ATENEA_Newsletter 4_DE.pdfATENEA_Newsletter 4_DE.pdf
ATENEA_Newsletter 4_DE.pdf
 
Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009
Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009  Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009
Katalog "jetztkunst in der Zentrifuge" (c) 2009
 
Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...
Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...
Transgressive Artikulationen. Zum Zusammenhang von Kunst, Medialität und Kult...
 
Fragen zu Gestaltung in Zeiten der Mediatisierung
Fragen zu Gestaltung in Zeiten der MediatisierungFragen zu Gestaltung in Zeiten der Mediatisierung
Fragen zu Gestaltung in Zeiten der Mediatisierung
 
PM 10-01-15_OYE 2010.pdf
PM 10-01-15_OYE 2010.pdfPM 10-01-15_OYE 2010.pdf
PM 10-01-15_OYE 2010.pdf
 
Co berlin pressemitteilung_talents 30
Co berlin pressemitteilung_talents 30Co berlin pressemitteilung_talents 30
Co berlin pressemitteilung_talents 30
 
wundersam Präsentation
wundersam Präsentationwundersam Präsentation
wundersam Präsentation
 
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Januar 2010
 

Christoph Lang Bio + Abstract

  • 1. Was heißt schon KulturVERMITTLUNG? social inclusion :: participation :: emotional intelligence www.kulturvermittlung.net Christoph LANG, Schweiz WORKSHOPS KUNST :: Freitag, 10. Mai, 13.30 Uhr :: Freitag, 10. Mai, 15.30 Uhr :: Samstag, 11. Mai, 13.30 Uhr BIOGRAFIE Christoph Lang ist Künstler und Szenograf. Nach seinem Studium der Theaterwissenschaft arbeitete er am Luzerner Theater und absolvierte dann ein Studium in Szenografie in Zürich und London. Mit dem Kunstlabel value realisierte er Kunstprojekte in Museen und Kunsträumen. Als Szenograf plant und realisiert er temporäre Ausstellungen für Firmen und Museen. Er hatte Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen in den Bereichen Kunst, Vermittlung, Architektur, Szenografie und Design. Zurzeit ist er künstlerischer Mitarbeiter am Institut für Gegenwartskünste der Zürcher Hochschule der Künste (Schwerpunkt: Kunst und Öffentlichkeit) und seit Frühlingssemester 2009 Dozent an der Hochschule Luzern am Master of Arts in Fine Arts sowie Forscher am FED Kunst. ABSTRACT Der Workshop „Ein- und Ausschlüsse in der Kunst- und Musikvermittlung“ überträgt das Diversity-Konzept auf die praktische Vermittlungsarbeit. Dabei wird untersucht, wie Ausschlüsse in kultureller Vermittlung und Bildungsarbeit vermieden bzw. vermindert und mit welchen Maßnahmen Einschlüsse erreicht werden können. Gearbeitet wird mit konkreten Beispielen aus der Kunst- und Musikvermittlung, Teilnehmer/innen mögen aber auch Beispiele aus anderen Feldern einbringen. Die Reflexion betrifft den Umgang mit Differenz und Vielfalt im Hinblick einerseits auf Selbstverständnisse und Selbstverständlichkeiten von Vermittler/innen sowie Anspruchsgruppen, anderseits auf Strukturen und Inhalte und deren Kontingenz.
  • 2. Was heißt schon KulturVERMITTLUNG? social inclusion :: participation :: emotional intelligence www.kulturvermittlung.net Das Interesse gilt der Produktion von Ein- und Ausschluss und den daraus folgenden Normen, Bewertungen, Vorurteilen und potenziellen Diskriminierungsmechanismen. Nach einem kurzen theoretischen Input werden Handlungsperspektiven gemeinsam erarbeitet. Am Ende des Workshops wird weiterführende Literatur präsentiert. Literatur: Lang, Christoph, Šiška, Blanka: Diversity in Vermittlung von Kunst und Musik!, in: Pro Helvetia (Hrsg.): kultur-vermittlung.ch, März 2012, online unter: http://www.kultur- vermittlung.ch/debatte/details/news/diversity-in-vermittlung-von-kunst-und-musik.html Schwellenatlas. Von Abfallzerkleinerer bis Zeitmaschine. Arch+ H191/192, 2009 Lang, Christoph: Diversity/Vielfalt, in: Heil, Kolb, Meyer (Hrsg.): s h i f t # Globalisierung # Medienkulturen # Aktuelle Kunst, München 2012, S. 106f. Sternfeld, Nora: Der Taxispielertrick. Vermittlung zwischen Selbstregulierung und Selbstermächtigung, in: Wer spricht? Autorität und Autorschaft in Ausstellungen, ed. Schnittpunkt (Beatrice Jaschke, Charlotte Martinz-Turek und Nora Sternfeld), Wien: Turia und Kant, S. 15–33. LINKS Hochschule Luzern http://www.hslu.ch/musik/m-forschung-entwicklung/m-musik-ismuse.htm Kultur-Vermittlung http://www.kultur-vermittlung.ch/infothek/archiv-debatte/details/news/diversity-in- vermittlung-von-kunst-und-musik.html