SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 27
Downloaden Sie, um offline zu lesen
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Publication Week 2021
Open Access und Verlagsverträge -
Rechtsfragen des Publizierens
Prof. Dr. Michael Beurskens,
LL.M. (Gewerblicher Rechtsschutz),
LL.M. (University of Chicago),
Attorney at Law (New York)
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Gliederung
1 Was sind Lizenzverträge?
Lizenzvertragsrecht
2 Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt?
Verlagsverträge
3 Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
1 Was sind Lizenzverträge?
Lizenzvertragsrecht
1 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Worum geht es bei Lizenzverträgen /
Nutzungsvereinbarungen überhaupt?
Kopieren
Öffentlich vortragen
Online bereithalten
Besitzen
Lesen, ansehen
Radio/TV empfangen
Weitergeben
Erlaubt, wenn…
Was sind Lizenzverträge?
Lizenzvertragsrecht
2 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Kommt „Vertrag“ nicht von Vertragen?
„Bist Du
einverstanden
mit…?“
„Ja“
„Nein, aber wie
wäre es mit…“
„Nein, aber wie
wäre es mit…“
Mindestens (essentialia
negotii):
- Wer
- An/für wen
- Was
Was sind Lizenzverträge?
Lizenzvertragsrecht
3 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
2 Welche Rechte werden Verlagen
eingeräumt?
Verlagsverträge
Lizenzvertragsrecht
4 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
„Der Autor überträgt dem Verlag räumlich und inhaltlich unbeschränkt für
die Dauer der gesetzlichen Schutzfrist und etwaiger
Schutzfristverlängerungen das ausschließliche, übertragbare Recht zur
Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes (Verlagsrecht) für alle
Druckausgaben wie auch körperlichen elektronischen Ausgaben und
Auflagen ohne Stückzahlbegrenzung und für alle Sprachfassungen.“
Welche Rechte haben Verlage üblicherweise? (1)
Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt?
Verlagsverträge
5 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
„Der Autor verpflichtet sich, ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des
Verlages während der Laufzeit dieses Vertrages jede anderweitige
Veröffentlichung des Werkes oder von Teilen davon, gleich in welcher Form
(gedruckt, körperliche elektronische Form oder online) zu unterlassen. “
Welche Rechte haben Verlage üblicherweise? (2)
Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt?
Verlagsverträge
6 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
§ 2 (1) Verlagsgesetz
„Der Verfasser hat sich während der Dauer des Vertragsverhältnisses jeder
Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes zu enthalten, die einem
Dritten während der Dauer des Urheberrechts untersagt ist.“
§ 9 Verlagsgesetz
„In dem Umfang, in welchem der Verfasser […] verpflichtet ist, sich der
Vervielfältigung und Verbreitung zu enthalten und sie dem Verleger zu
gestatten, hat er […] dem Verleger das ausschließliche Recht zur
Vervielfältigung und Verbreitung (Verlagsrecht) zu verschaffen.“
Was gilt ohne Vertrag?
Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt?
Verlagsverträge
7 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
3 Was muss man zu "Open
Access" wissen?
Open Access
Verlagsverträge
8 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Was ist „Open Access“?
(freier / kostenloser)
Informationszugang der
Allgemeinheit
Goldener Weg:
(Erst-)Publikation
unter
Open Access Lizenz
Grüner Weg:
Zweitveröffentlichung
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
9 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
§ 32 UrhG – Angemessene Vergütung
(1) 1Der Urheber hat für die Einräumung von Nutzungsrechten und die Erlaubnis
zur Werknutzung Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Vergütung. 2Ist die
Höhe der Vergütung nicht bestimmt, gilt die angemessene Vergütung als
vereinbart. 3Soweit die vereinbarte Vergütung nicht angemessen ist, kann der
Urheber von seinem Vertragspartner die Einwilligung in die Änderung des
Vertrages verlangen, durch die dem Urheber die angemessene Vergütung
gewährt wird.
(3) 1Auf eine Vereinbarung, die zum Nachteil des Urhebers von den Absätzen 1
bis 2a abweicht, kann der Vertragspartner sich nicht berufen. 2Die in Satz 1
bezeichneten Vorschriften finden auch Anwendung, wenn sie durch
anderweitige Gestaltungen umgangen werden. 3Der Urheber kann aber
unentgeltlich ein einfaches Nutzungsrecht für jedermann einräumen.
Wie funktioniert der “Goldene Weg”?
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
10 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Portrait Lawrence Lessig by Joi Ito from Inbamura, Japan
Was sind Creative Commons Lizenzen?
1.0 2.0
3.0 4.0
unported
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
11 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Was darf man aufgrund der CC-BY-SA-Lizenz (oder der
GNU FDL) machen?
Die Lemmata werden im Buch mit kurzen
Texten erläutert, die aus der Einleitung des
entsprechenden Artikels der
deutschsprachigen Wikipedia (Stand 14. April
2008) stammen.
Dabei handelt es sich jeweils um den Teil
eines Wikipedia-Artikels, der dem
Inhaltsverzeichnis vorangeht,
beziehungsweise bei Artikeln ohne
Inhaltsverzeichnis, um den ersten Satz oder
einige der ersten Sätze des Artikels.
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Wikipedia-
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
12 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Self-Archiving-Klausel im Verlagsvertrag
Vom Autor eingefügte Klausel („Addendum“)
Gesetzliche Zweitverwertungsbefugnis
Welche Wege gibt es, eigene Veröffentlichungen
legal online zu veröffentlichen?
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
13 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Was ist eine „Self Archiving Clause“?
Beispiel Springer
An author may self-archive an author-created version of his/her article on
his/her own website and or in his/her institutional repository. He/she may
also deposit this version on his/her funder’s or funder’s designated
repository at the funder’s request or as a result of a legal obligation,
provided it is not made publicly available until 12 months after official
publication.
He/ she may not use the publisher's PDF version, which is posted on
www.springerlink.com, for the purpose of self-archiving or deposit.
Furthermore, the author may only post his/her version provided
acknowledgement is given to the original source of publication and a link is
inserted to the published article on Springer's website. The link must be
accompanied by the following text: “The final publication is available at
www.springerlink.com“.
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
14 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Wie erfahre ich, welche Verlage mir wie eine
Zweitpublikation erlauben?
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
15 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Self-Archiving-Klausel im Verlagsvertrag
Vom Autor eingefügte Klausel („Addendum“)
Gesetzliche Zweitverwertungsbefugnis
Welche Wege gibt es, eigene Veröffentlichungen
legal online zu veröffentlichen?
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
16 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Was ist ein „Addendum“?
„Für eine Online-Veröffentlichung des Werkes wird dem Verlag ein
einfaches Nutzungsrecht ohne Benutzungspflicht eingeräumt. Dem Autor
steht es frei, das Werk mit dem Zeitpunkt des Erscheinens als Buchversion
parallel kostenlos als PDF-Datei im Internet über seine Homepage, einen
institutionellen Server oder ein geeignetes fachliches Repositorium
öffentlich zugänglich zu machen.“
“I hereby declare that I do not wish to assign the exclusive copyright to […]
but reserve the right to publish the article in full on an open access
platform.”
http://www.sparc.arl.org/sites/default/files/Access-Reuse_Addendum.pdf
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
17 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Wo finde ich Muster für ein „Addendum“?
http://ec.europa.eu/research/participa
nts/data/ref/h2020/other/hi/oa-
pilot/h2020-oa-guide-model-for-
publishing-a_en.pdf
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
18 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Self-Archiving-Klausel im Verlagsvertrag
Vom Autor eingefügte Klausel („Addendum“)
Gesetzliche Zweitverwertungsbefugnis
Welche Wege gibt es, eigene Veröffentlichungen
legal online zu veröffentlichen?
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
19 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
§ 38 Beiträge zu Sammlungen
(1) 1Gestattet der Urheber die Aufnahme des Werkes in eine periodisch
erscheinende Sammlung, so erwirbt der Verleger oder Herausgeber im
Zweifel ein ausschließliches Nutzungsrecht zur Vervielfältigung,
Verbreitung und öffentlichen Zugänglichmachung. 2Jedoch darf der
Urheber das Werk nach Ablauf eines Jahres seit Erscheinen anderweit
vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, wenn
nichts anderes vereinbart ist.
(2) Absatz 1 Satz 2 gilt auch für einen Beitrag zu einer nicht periodisch
erscheinenden Sammlung, für dessen Überlassung dem Urheber kein
Anspruch auf Vergütung zusteht. …
Welche gesetzlichen Möglichkeiten zur Zweitverwertung
habe ich als Autor? (1)
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
20 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
§ 38 Beiträge zu Sammlungen
(4) 1Der Urheber eines wissenschaftlichen Beitrags, der im Rahmen einer
mindestens zur Hälfte mit öffentlichen Mitteln geförderten
Forschungstätigkeit entstanden und in einer periodisch mindestens
zweimal jährlich erscheinenden Sammlung erschienen ist, hat auch
dann, wenn er dem Verleger oder Herausgeber ein ausschließliches
Nutzungsrecht eingeräumt hat, das Recht, den Beitrag nach Ablauf von
zwölf Monaten seit der Erstveröffentlichung in der akzeptierten
Manuskriptversion öffentlich zugänglich zu machen, soweit dies keinem
gewerblichen Zweck dient. 2Die Quelle der Erstveröffentlichung ist
anzugeben. 3Eine zum Nachteil des Urhebers abweichende
Vereinbarung ist unwirksam.
Welche gesetzlichen Möglichkeiten zur Zweitverwertung
habe ich als Autor? (2)
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
21 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
§ 44 LHG Baden-Württemberg – Personal
(6) 1Die Hochschulen sollen die Angehörigen ihres wissenschaftlichen
Personals durch Satzung verpflichten, das Recht auf nichtkommerzielle
Zweitveröffentlichung nach einer Frist von einem Jahr nach
Erstveröffentlichung für wissenschaftliche Beiträge wahrzunehmen, die
im Rahmen der Dienstaufgaben entstanden und in einer periodisch
mindestens zweimal jährlich erscheinenden Sammlung erschienen
sind. 2Die Satzung regelt die Fälle, in denen von der Erfüllung der
Pflicht nach Satz 1 ausnahmsweise abgesehen werden kann. 3Sie kann
regeln, dass die Zweitveröffentlichung auf einem Repositorium nach §
28 Absatz 3 zu erfolgen hat.
Kann man Universitätsangehörige zur Nutzung der
Zweitveröffentlichungsbefugnis zwingen? (1)
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
22 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Kann man Universitätsangehörige zur Nutzung der
Zweitveröffentlichungsbefugnis zwingen? (2)
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
23 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
§ 2 Satzung der Universität Konstanz zu § 38 Abs. 4 –
Zweitveröffentlichung
(1)Urheber wissenschaftlicher Beiträge, die im Rahmen einer mindestens
zur Hälfte mit öffentlichen Mitteln geförderten Forschungstätigkeit
entstanden und nach dem 1.1.2014 in einer periodisch mindestens
zweimal jährlich erscheinenden Sammlung erschienen sind, haben auch
dann, wenn sie dem Verleger oder Herausgeber ein ausschließliches
Nutzungsrecht eingeräumt haben, gemäß § 38 Abs. 4 UrhG das Recht,
den Beitrag nach Ablauf von zwölf Monaten seit der Erstveröffentlichung
in der akzeptierten Manuskriptversion öffentlich zugänglich zu machen,
soweit dies keinem gewerblichen Zweck dient.
(2)Liegen die Voraussetzungen des Abs. 1 vor und sind die
wissenschaftlichen Beiträge im Rahmen der Dienstaufgaben
entstanden, sind diese zwölf Monate nach Erstpublikation auf dem
Kann man Universitätsangehörige zur Nutzung der
Zweitveröffentlichungsbefugnis zwingen? (3)
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
24 / 25
CC-BY 4.0 –
Prof. Dr. Beurskens
Lizenzvertragsrecht
Verlagsverträge
Open Access
Ist ResearchGate eine zulässige Zweitnutzung von
Publikationen?
Was muss man zu "Open Access" wissen?
Open Access
25 / 25

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Open Access Publikationen - Einführung & Überblick, Handlungsoptionen
Open Access Publikationen - Einführung & Überblick, HandlungsoptionenOpen Access Publikationen - Einführung & Überblick, Handlungsoptionen
Open Access Publikationen - Einführung & Überblick, HandlungsoptionenJan Lüth
 
Social media und recht claudia keller
Social media und recht claudia kellerSocial media und recht claudia keller
Social media und recht claudia kellerSocial Hub Zürich
 
Open Access im Akademienprogramm - Anwendung und Herausforderungen
Open Access im Akademienprogramm - Anwendung und HerausforderungenOpen Access im Akademienprogramm - Anwendung und Herausforderungen
Open Access im Akademienprogramm - Anwendung und HerausforderungenAlineDeicke
 
Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...
Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...
Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...Cornelius Puschmann
 
Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009
Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009
Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009open-access.net
 
Vorstellung dehypotheses
Vorstellung dehypothesesVorstellung dehypotheses
Vorstellung dehypothesesdehypotheses
 
Wandel im wissenschaftlichen Publikationswesen
Wandel im wissenschaftlichen PublikationswesenWandel im wissenschaftlichen Publikationswesen
Wandel im wissenschaftlichen PublikationswesenTill Kreutzer
 
Open Science @ Uni Graz Ausflug Sternwarte
Open Science @ Uni Graz Ausflug SternwarteOpen Science @ Uni Graz Ausflug Sternwarte
Open Science @ Uni Graz Ausflug SternwarteChristopher_Kittel
 
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?culbricht
 
Workshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana Universität
Workshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana UniversitätWorkshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana Universität
Workshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana UniversitätChristian Friedrich
 

Was ist angesagt? (15)

Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...
Recherchieren wie die Profis - Tipps von der ZBW - Teil 13: Open Access - Eig...
 
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-UmfeldVerbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
 
open access tu berlin 20170410
open access tu berlin 20170410open access tu berlin 20170410
open access tu berlin 20170410
 
Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...
Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...
Von A wie Artikel recherchieren bis U wie Upload im Repository: Umsetzung von...
 
Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht: Open Access an der Universität verankern
Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht: Open Access an der Universität verankernEin Weg entsteht, wenn man ihn geht: Open Access an der Universität verankern
Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht: Open Access an der Universität verankern
 
Open Access Publikationen - Einführung & Überblick, Handlungsoptionen
Open Access Publikationen - Einführung & Überblick, HandlungsoptionenOpen Access Publikationen - Einführung & Überblick, Handlungsoptionen
Open Access Publikationen - Einführung & Überblick, Handlungsoptionen
 
Social media und recht claudia keller
Social media und recht claudia kellerSocial media und recht claudia keller
Social media und recht claudia keller
 
Open Access im Akademienprogramm - Anwendung und Herausforderungen
Open Access im Akademienprogramm - Anwendung und HerausforderungenOpen Access im Akademienprogramm - Anwendung und Herausforderungen
Open Access im Akademienprogramm - Anwendung und Herausforderungen
 
Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...
Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...
Elektronisches Publizieren und Open Access für Geistes- und Sozialwissenschaf...
 
Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009
Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009
Vernetzung im Bereich Open Access - Berlin Open 2009
 
Vorstellung dehypotheses
Vorstellung dehypothesesVorstellung dehypotheses
Vorstellung dehypotheses
 
Wandel im wissenschaftlichen Publikationswesen
Wandel im wissenschaftlichen PublikationswesenWandel im wissenschaftlichen Publikationswesen
Wandel im wissenschaftlichen Publikationswesen
 
Open Science @ Uni Graz Ausflug Sternwarte
Open Science @ Uni Graz Ausflug SternwarteOpen Science @ Uni Graz Ausflug Sternwarte
Open Science @ Uni Graz Ausflug Sternwarte
 
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
Herausforderung User Generated Content - Chance oder Risiko ?
 
Workshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana Universität
Workshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana UniversitätWorkshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana Universität
Workshop OER / Tag der Lehre 2016, Leuphana Universität
 

Ähnlich wie Publication Week 2021 - Open Access und Verlagsverträge - Rechtsfragen des Publizierens

Open Access an der Fachhochschule Hannover
Open Access an der Fachhochschule HannoverOpen Access an der Fachhochschule Hannover
Open Access an der Fachhochschule HannoverChristian Hauschke
 
Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…
Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…
Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…Michael Beurskens
 
Urheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete Fassung
Urheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete FassungUrheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete Fassung
Urheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete FassungMichael Beurskens
 
Open Access an der FH Hannover
Open Access an der FH Hannover Open Access an der FH Hannover
Open Access an der FH Hannover Christian Hauschke
 
Open Source Lizenzmanagement
Open Source LizenzmanagementOpen Source Lizenzmanagement
Open Source LizenzmanagementTill Kreutzer
 
Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...
Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...
Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...Elisa_UniEssen
 
20150427 sd-open access monografien-final
20150427 sd-open access monografien-final20150427 sd-open access monografien-final
20150427 sd-open access monografien-finalSusanne Dobratz
 
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)Bibliothek der Hochschule Hannover
 
Creative Commons im 3D-Druck
Creative Commons im 3D-DruckCreative Commons im 3D-Druck
Creative Commons im 3D-DruckMichael Lanzinger
 
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...Matthias Stürmer
 
Bibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open DataBibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open DataMagnus Pfeffer
 
Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...
Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...
Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...Jan Lüth
 
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...Pascal-Nicolas Becker
 
OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...
OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...
OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...Matthias Andrasch
 
Oer workshop moin hannover mission possible 20180905 z v
Oer workshop moin hannover mission possible 20180905 z vOer workshop moin hannover mission possible 20180905 z v
Oer workshop moin hannover mission possible 20180905 z vwaffner
 
Open Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und Praxis
Open Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und PraxisOpen Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und Praxis
Open Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und PraxisDobusch Leonhard
 

Ähnlich wie Publication Week 2021 - Open Access und Verlagsverträge - Rechtsfragen des Publizierens (20)

Open Access an der Fachhochschule Hannover
Open Access an der Fachhochschule HannoverOpen Access an der Fachhochschule Hannover
Open Access an der Fachhochschule Hannover
 
Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…
Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…
Open Educational Ressources und Creative Commons – Was man wissen sollte…
 
Urheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete Fassung
Urheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete FassungUrheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete Fassung
Urheberrecht und E-Learning (TU Dortmund) - überarbeitete Fassung
 
Open Access an der FH Hannover
Open Access an der FH Hannover Open Access an der FH Hannover
Open Access an der FH Hannover
 
Publizieren mit Open Access
Publizieren mit Open AccessPublizieren mit Open Access
Publizieren mit Open Access
 
Open Source Lizenzmanagement
Open Source LizenzmanagementOpen Source Lizenzmanagement
Open Source Lizenzmanagement
 
Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...
Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...
Open Educational Resources (OER) Offene Lehr- und Lernmaterialien rechtssiche...
 
20150427 sd-open access monografien-final
20150427 sd-open access monografien-final20150427 sd-open access monografien-final
20150427 sd-open access monografien-final
 
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover (ZB)
 
Creative Commons im 3D-Druck
Creative Commons im 3D-DruckCreative Commons im 3D-Druck
Creative Commons im 3D-Druck
 
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
Fachgruppe Immaterialgüterrecht des Bernischen Anwaltsverbandes: Open Source ...
 
Bibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open DataBibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open Data
 
Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...
Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...
Open-Access-Rechte in National- und Allianzlizenzen : Zweitveröffentlichung v...
 
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
 
Open Access - Elektronisches Publizieren an der FH Hannover
Open Access - Elektronisches Publizieren an der FH HannoverOpen Access - Elektronisches Publizieren an der FH Hannover
Open Access - Elektronisches Publizieren an der FH Hannover
 
OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...
OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...
OERlabs-Vortrag II: Potenziale und Fallstricke - OER, Urheberrecht und Creati...
 
Oer workshop moin hannover mission possible 20180905 z v
Oer workshop moin hannover mission possible 20180905 z vOer workshop moin hannover mission possible 20180905 z v
Oer workshop moin hannover mission possible 20180905 z v
 
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule HannoverElektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
Elektronisches Publizieren an der Fachhochschule Hannover
 
Peter Voigt: GPLv3 [24c3]
Peter Voigt: GPLv3 [24c3]Peter Voigt: GPLv3 [24c3]
Peter Voigt: GPLv3 [24c3]
 
Open Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und Praxis
Open Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und PraxisOpen Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und Praxis
Open Access und Open Journal Systems zwischen Theorie und Praxis
 

Kürzlich hochgeladen

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 

Publication Week 2021 - Open Access und Verlagsverträge - Rechtsfragen des Publizierens

  • 1. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Publication Week 2021 Open Access und Verlagsverträge - Rechtsfragen des Publizierens Prof. Dr. Michael Beurskens, LL.M. (Gewerblicher Rechtsschutz), LL.M. (University of Chicago), Attorney at Law (New York)
  • 2. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Gliederung 1 Was sind Lizenzverträge? Lizenzvertragsrecht 2 Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt? Verlagsverträge 3 Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access
  • 3. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access 1 Was sind Lizenzverträge? Lizenzvertragsrecht 1 / 25
  • 4. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Worum geht es bei Lizenzverträgen / Nutzungsvereinbarungen überhaupt? Kopieren Öffentlich vortragen Online bereithalten Besitzen Lesen, ansehen Radio/TV empfangen Weitergeben Erlaubt, wenn… Was sind Lizenzverträge? Lizenzvertragsrecht 2 / 25
  • 5. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Kommt „Vertrag“ nicht von Vertragen? „Bist Du einverstanden mit…?“ „Ja“ „Nein, aber wie wäre es mit…“ „Nein, aber wie wäre es mit…“ Mindestens (essentialia negotii): - Wer - An/für wen - Was Was sind Lizenzverträge? Lizenzvertragsrecht 3 / 25
  • 6. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access 2 Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt? Verlagsverträge Lizenzvertragsrecht 4 / 25
  • 7. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access „Der Autor überträgt dem Verlag räumlich und inhaltlich unbeschränkt für die Dauer der gesetzlichen Schutzfrist und etwaiger Schutzfristverlängerungen das ausschließliche, übertragbare Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes (Verlagsrecht) für alle Druckausgaben wie auch körperlichen elektronischen Ausgaben und Auflagen ohne Stückzahlbegrenzung und für alle Sprachfassungen.“ Welche Rechte haben Verlage üblicherweise? (1) Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt? Verlagsverträge 5 / 25
  • 8. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access „Der Autor verpflichtet sich, ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages während der Laufzeit dieses Vertrages jede anderweitige Veröffentlichung des Werkes oder von Teilen davon, gleich in welcher Form (gedruckt, körperliche elektronische Form oder online) zu unterlassen. “ Welche Rechte haben Verlage üblicherweise? (2) Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt? Verlagsverträge 6 / 25
  • 9. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access § 2 (1) Verlagsgesetz „Der Verfasser hat sich während der Dauer des Vertragsverhältnisses jeder Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes zu enthalten, die einem Dritten während der Dauer des Urheberrechts untersagt ist.“ § 9 Verlagsgesetz „In dem Umfang, in welchem der Verfasser […] verpflichtet ist, sich der Vervielfältigung und Verbreitung zu enthalten und sie dem Verleger zu gestatten, hat er […] dem Verleger das ausschließliche Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung (Verlagsrecht) zu verschaffen.“ Was gilt ohne Vertrag? Welche Rechte werden Verlagen eingeräumt? Verlagsverträge 7 / 25
  • 10. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access 3 Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access Verlagsverträge 8 / 25
  • 11. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Was ist „Open Access“? (freier / kostenloser) Informationszugang der Allgemeinheit Goldener Weg: (Erst-)Publikation unter Open Access Lizenz Grüner Weg: Zweitveröffentlichung Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 9 / 25
  • 12. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access § 32 UrhG – Angemessene Vergütung (1) 1Der Urheber hat für die Einräumung von Nutzungsrechten und die Erlaubnis zur Werknutzung Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Vergütung. 2Ist die Höhe der Vergütung nicht bestimmt, gilt die angemessene Vergütung als vereinbart. 3Soweit die vereinbarte Vergütung nicht angemessen ist, kann der Urheber von seinem Vertragspartner die Einwilligung in die Änderung des Vertrages verlangen, durch die dem Urheber die angemessene Vergütung gewährt wird. (3) 1Auf eine Vereinbarung, die zum Nachteil des Urhebers von den Absätzen 1 bis 2a abweicht, kann der Vertragspartner sich nicht berufen. 2Die in Satz 1 bezeichneten Vorschriften finden auch Anwendung, wenn sie durch anderweitige Gestaltungen umgangen werden. 3Der Urheber kann aber unentgeltlich ein einfaches Nutzungsrecht für jedermann einräumen. Wie funktioniert der “Goldene Weg”? Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 10 / 25
  • 13. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Portrait Lawrence Lessig by Joi Ito from Inbamura, Japan Was sind Creative Commons Lizenzen? 1.0 2.0 3.0 4.0 unported Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 11 / 25
  • 14. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Was darf man aufgrund der CC-BY-SA-Lizenz (oder der GNU FDL) machen? Die Lemmata werden im Buch mit kurzen Texten erläutert, die aus der Einleitung des entsprechenden Artikels der deutschsprachigen Wikipedia (Stand 14. April 2008) stammen. Dabei handelt es sich jeweils um den Teil eines Wikipedia-Artikels, der dem Inhaltsverzeichnis vorangeht, beziehungsweise bei Artikeln ohne Inhaltsverzeichnis, um den ersten Satz oder einige der ersten Sätze des Artikels. https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Wikipedia- Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 12 / 25
  • 15. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Self-Archiving-Klausel im Verlagsvertrag Vom Autor eingefügte Klausel („Addendum“) Gesetzliche Zweitverwertungsbefugnis Welche Wege gibt es, eigene Veröffentlichungen legal online zu veröffentlichen? Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 13 / 25
  • 16. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Was ist eine „Self Archiving Clause“? Beispiel Springer An author may self-archive an author-created version of his/her article on his/her own website and or in his/her institutional repository. He/she may also deposit this version on his/her funder’s or funder’s designated repository at the funder’s request or as a result of a legal obligation, provided it is not made publicly available until 12 months after official publication. He/ she may not use the publisher's PDF version, which is posted on www.springerlink.com, for the purpose of self-archiving or deposit. Furthermore, the author may only post his/her version provided acknowledgement is given to the original source of publication and a link is inserted to the published article on Springer's website. The link must be accompanied by the following text: “The final publication is available at www.springerlink.com“. Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 14 / 25
  • 17. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Wie erfahre ich, welche Verlage mir wie eine Zweitpublikation erlauben? Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 15 / 25
  • 18. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Self-Archiving-Klausel im Verlagsvertrag Vom Autor eingefügte Klausel („Addendum“) Gesetzliche Zweitverwertungsbefugnis Welche Wege gibt es, eigene Veröffentlichungen legal online zu veröffentlichen? Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 16 / 25
  • 19. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Was ist ein „Addendum“? „Für eine Online-Veröffentlichung des Werkes wird dem Verlag ein einfaches Nutzungsrecht ohne Benutzungspflicht eingeräumt. Dem Autor steht es frei, das Werk mit dem Zeitpunkt des Erscheinens als Buchversion parallel kostenlos als PDF-Datei im Internet über seine Homepage, einen institutionellen Server oder ein geeignetes fachliches Repositorium öffentlich zugänglich zu machen.“ “I hereby declare that I do not wish to assign the exclusive copyright to […] but reserve the right to publish the article in full on an open access platform.” http://www.sparc.arl.org/sites/default/files/Access-Reuse_Addendum.pdf Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 17 / 25
  • 20. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Wo finde ich Muster für ein „Addendum“? http://ec.europa.eu/research/participa nts/data/ref/h2020/other/hi/oa- pilot/h2020-oa-guide-model-for- publishing-a_en.pdf Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 18 / 25
  • 21. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Self-Archiving-Klausel im Verlagsvertrag Vom Autor eingefügte Klausel („Addendum“) Gesetzliche Zweitverwertungsbefugnis Welche Wege gibt es, eigene Veröffentlichungen legal online zu veröffentlichen? Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 19 / 25
  • 22. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access § 38 Beiträge zu Sammlungen (1) 1Gestattet der Urheber die Aufnahme des Werkes in eine periodisch erscheinende Sammlung, so erwirbt der Verleger oder Herausgeber im Zweifel ein ausschließliches Nutzungsrecht zur Vervielfältigung, Verbreitung und öffentlichen Zugänglichmachung. 2Jedoch darf der Urheber das Werk nach Ablauf eines Jahres seit Erscheinen anderweit vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, wenn nichts anderes vereinbart ist. (2) Absatz 1 Satz 2 gilt auch für einen Beitrag zu einer nicht periodisch erscheinenden Sammlung, für dessen Überlassung dem Urheber kein Anspruch auf Vergütung zusteht. … Welche gesetzlichen Möglichkeiten zur Zweitverwertung habe ich als Autor? (1) Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 20 / 25
  • 23. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access § 38 Beiträge zu Sammlungen (4) 1Der Urheber eines wissenschaftlichen Beitrags, der im Rahmen einer mindestens zur Hälfte mit öffentlichen Mitteln geförderten Forschungstätigkeit entstanden und in einer periodisch mindestens zweimal jährlich erscheinenden Sammlung erschienen ist, hat auch dann, wenn er dem Verleger oder Herausgeber ein ausschließliches Nutzungsrecht eingeräumt hat, das Recht, den Beitrag nach Ablauf von zwölf Monaten seit der Erstveröffentlichung in der akzeptierten Manuskriptversion öffentlich zugänglich zu machen, soweit dies keinem gewerblichen Zweck dient. 2Die Quelle der Erstveröffentlichung ist anzugeben. 3Eine zum Nachteil des Urhebers abweichende Vereinbarung ist unwirksam. Welche gesetzlichen Möglichkeiten zur Zweitverwertung habe ich als Autor? (2) Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 21 / 25
  • 24. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access § 44 LHG Baden-Württemberg – Personal (6) 1Die Hochschulen sollen die Angehörigen ihres wissenschaftlichen Personals durch Satzung verpflichten, das Recht auf nichtkommerzielle Zweitveröffentlichung nach einer Frist von einem Jahr nach Erstveröffentlichung für wissenschaftliche Beiträge wahrzunehmen, die im Rahmen der Dienstaufgaben entstanden und in einer periodisch mindestens zweimal jährlich erscheinenden Sammlung erschienen sind. 2Die Satzung regelt die Fälle, in denen von der Erfüllung der Pflicht nach Satz 1 ausnahmsweise abgesehen werden kann. 3Sie kann regeln, dass die Zweitveröffentlichung auf einem Repositorium nach § 28 Absatz 3 zu erfolgen hat. Kann man Universitätsangehörige zur Nutzung der Zweitveröffentlichungsbefugnis zwingen? (1) Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 22 / 25
  • 25. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Kann man Universitätsangehörige zur Nutzung der Zweitveröffentlichungsbefugnis zwingen? (2) Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 23 / 25
  • 26. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access § 2 Satzung der Universität Konstanz zu § 38 Abs. 4 – Zweitveröffentlichung (1)Urheber wissenschaftlicher Beiträge, die im Rahmen einer mindestens zur Hälfte mit öffentlichen Mitteln geförderten Forschungstätigkeit entstanden und nach dem 1.1.2014 in einer periodisch mindestens zweimal jährlich erscheinenden Sammlung erschienen sind, haben auch dann, wenn sie dem Verleger oder Herausgeber ein ausschließliches Nutzungsrecht eingeräumt haben, gemäß § 38 Abs. 4 UrhG das Recht, den Beitrag nach Ablauf von zwölf Monaten seit der Erstveröffentlichung in der akzeptierten Manuskriptversion öffentlich zugänglich zu machen, soweit dies keinem gewerblichen Zweck dient. (2)Liegen die Voraussetzungen des Abs. 1 vor und sind die wissenschaftlichen Beiträge im Rahmen der Dienstaufgaben entstanden, sind diese zwölf Monate nach Erstpublikation auf dem Kann man Universitätsangehörige zur Nutzung der Zweitveröffentlichungsbefugnis zwingen? (3) Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 24 / 25
  • 27. CC-BY 4.0 – Prof. Dr. Beurskens Lizenzvertragsrecht Verlagsverträge Open Access Ist ResearchGate eine zulässige Zweitnutzung von Publikationen? Was muss man zu "Open Access" wissen? Open Access 25 / 25