SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 35
$ocial $elling Impuls
#starterpoint #2012
Thomas Schulz-Bachmann aka @beeqing
Welche Impulse ich Euch heute geben möchte.



Etwas Persönliches



Mein (Arbeits-)Umfeld



Social Media Kanäle



Foursquare



XING



2

Twitter





Facebook

Das etwas Andere

Summary

© 2011 IBM Corporation
Über mich – und wie „alles“ begann...

Wer bin ich?
XING

ZFS

Swisscom
IBM (extern)

BearingPoint

Thomas Schulz, Jg 1974
Ausbildung: KVZ
Weiterbildung: FH
verheiratet
digital interessiert und
aktiver Vernetzer
Woher komme ich?
1990 – 2005
2005 – 2008
2008 – 2008
2009 –
2009 –

IBM (intern)

3

© 2011 IBM Corporation

ZFS
Swisscom
BearingPoint
XING
IBM
Und wer bin ich heute?

4

© 2011 IBM Corporation
Mein Credo – oder wie unterscheide ich Privates und Geschäftliches.

Egal auf welcher
Plattform ich mich
bewege, ich
unterscheide nicht
zwischen
– privat vs.
– geschäftlich
sondern
– online vs.
– offline

5

© 2011 IBM Corporation
Mein Arbeitsplatz – oder: wie arbeite ich tagtäglich.

6

© 2011 IBM Corporation
Mein Highlight – oder: was mich bewegt.

7

© 2011 IBM Corporation
Product Strategy
IBM
Connections

IBM Docs

®

Lotus Notes
Social Edition
®

8

®

IBM
Connections
Mail
Social Content
Management
Exceptional
Web
Experience
© 2011 IBM Corporation

®
SoLoMo – oder: wie arbeite ich unterwegs?

9

© 2011 IBM Corporation
BYOD – oder: wie nutze ich meine private Umgebung?

10

© 2011 IBM Corporation
Facebook – oder: wie ich samstags arbeite.

11

© 2011 IBM Corporation
Facebook – oder: wie ich samstags arbeite.

12

© 2011 IBM Corporation
Facebook – oder: wie ich geschäftliche Kontakte finde.

13

© 2011 IBM Corporation
Facebook – oder: wie ich geschäftliche Kontakte finde.

14

© 2011 IBM Corporation
Twitter – oder: wie ich mich mit meinem Kunden unterhalten kann.

15

© 2011 IBM Corporation
Twitter – oder: wie mich meine IBM Kollegen beim Verkauf unterstützen.

16

© 2011 IBM Corporation
Foursquare – oder: warum ich virtuellen Striptease mache.

17

© 2011 IBM Corporation
Foursquare – oder: warum ich virtuellen Striptease mache.

18

© 2011 IBM Corporation
Foursquare – oder: warum ich virtuellen Striptease mache.

19

© 2011 IBM Corporation
Foursquare – oder: warum ich (gerne) Platzhirsch bin.

20

© 2011 IBM Corporation
Foursquare – oder: warum es sich lohnt zu verlieren.

21

© 2011 IBM Corporation
Foursquare – oder: warum es sich lohnt zu verlieren.

22

© 2011 IBM Corporation
Foursquare – oder: warum es sich lohnt zu verlieren...

23

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans?

+2
innerhalb von 3 Std, wovon
100% in meinem persönlichen Netzwerk sind
+6
innerhalb von 1 Woche, wovon
90%in meinem persönlichen Netzwerk sind

24

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans?

+5
100%
+17
90%

25

innerhalb von 3 Std, wovon
in meinem persönlichen Netzwerk sind
innerhalb von 1 Woche, wovon
in meinem persönlichen Netzwerk sind

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans?

+4
innerhalb von 3 Std, wovon
100% in meinem persönlichen Netzwerk sind
+13 innerhalb von 1 Woche, wovon
90%in meinem persönlichen Netzwerk sind

26

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans?

+2
innerhalb von 3 Std, wovon
100% in meinem persönlichen Netzwerk sind
+9
innerhalb von 1 Woche, wovon
80%in meinem persönlichen Netzwerk sind

27

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: wie mache ich Freunde zu Teilnehmer?

28

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: Worüber sich mein Netzwerk freut.

29

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: warum es sich lohnt in Gruppen engagiert zu sein.

30

© 2011 IBM Corporation
XING – oder: warum es sich lohnt in Gruppen engagiert zu sein.

31

© 2011 IBM Corporation
Klout – oder: was andere über mich sagen (wollen)

32

© 2011 IBM Corporation
Empireavenue – oder: wo finde ich noch andere Geeks?

33

© 2011 IBM Corporation
Summary – oder: was sollt Ihr aus dieser Session mitnehmen.



Online ist online, nichts ist Privat!



Autenthische Kommunikation



Persönliche Beiträge



Interesse wecken, bei den Kunden wie
auch der Konkurrenz




34

„Experimentieren“
Und: Geduld üben, üben, üben

© 2011 IBM Corporation
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Eure Fragen?

35

© 2011 IBM Corporation

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Net impact slideshowold
Net impact slideshowoldNet impact slideshowold
Net impact slideshowold
mwihlenda
 
Test ppt
Test pptTest ppt
Test ppt
S4care
 
German fritz popp research photonic gdv testing bericht
German fritz popp research photonic gdv testing berichtGerman fritz popp research photonic gdv testing bericht
German fritz popp research photonic gdv testing bericht
Ultimate Water inc.
 
Pages From 76 87
Pages From 76 87Pages From 76 87
Pages From 76 87
guest6b685
 
Autoradio
AutoradioAutoradio
Autoradio
mikou31
 

Andere mochten auch (20)

Le secteur de l'energie
Le secteur de l'energieLe secteur de l'energie
Le secteur de l'energie
 
Medienmanagement mit Drupal 7
Medienmanagement mit Drupal 7Medienmanagement mit Drupal 7
Medienmanagement mit Drupal 7
 
Questionnaire results
Questionnaire resultsQuestionnaire results
Questionnaire results
 
1/4h R-Evolutionnaire - Alexis Mons Beyond Destinations #RTB8
1/4h R-Evolutionnaire - Alexis Mons Beyond Destinations #RTB81/4h R-Evolutionnaire - Alexis Mons Beyond Destinations #RTB8
1/4h R-Evolutionnaire - Alexis Mons Beyond Destinations #RTB8
 
Les espèces exotiques envahissantes
Les espèces exotiques envahissantesLes espèces exotiques envahissantes
Les espèces exotiques envahissantes
 
ITB Präsentation: Vom Extranet zum Social Web - Social Media im B2B Einsatz
ITB Präsentation: Vom Extranet zum Social Web - Social Media im B2B EinsatzITB Präsentation: Vom Extranet zum Social Web - Social Media im B2B Einsatz
ITB Präsentation: Vom Extranet zum Social Web - Social Media im B2B Einsatz
 
Trojanisches Marketing Xing - Graz - 2012 - pdf-vorlage
 Trojanisches Marketing   Xing - Graz - 2012 - pdf-vorlage Trojanisches Marketing   Xing - Graz - 2012 - pdf-vorlage
Trojanisches Marketing Xing - Graz - 2012 - pdf-vorlage
 
Mobbing Rückblick 2004
Mobbing Rückblick 2004Mobbing Rückblick 2004
Mobbing Rückblick 2004
 
Note de Conjoncture Mars 2012
Note de Conjoncture Mars 2012Note de Conjoncture Mars 2012
Note de Conjoncture Mars 2012
 
Net impact slideshowold
Net impact slideshowoldNet impact slideshowold
Net impact slideshowold
 
Le mahampy
Le mahampyLe mahampy
Le mahampy
 
Le judo
Le judoLe judo
Le judo
 
Test ppt
Test pptTest ppt
Test ppt
 
German fritz popp research photonic gdv testing bericht
German fritz popp research photonic gdv testing berichtGerman fritz popp research photonic gdv testing bericht
German fritz popp research photonic gdv testing bericht
 
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
Kai Malkawitz Aktiencamp 02 09
 
Agile tour Nancy 2010 - Agile values and continuous improvement
Agile tour Nancy 2010 -  Agile values and continuous improvementAgile tour Nancy 2010 -  Agile values and continuous improvement
Agile tour Nancy 2010 - Agile values and continuous improvement
 
Pages From 76 87
Pages From 76 87Pages From 76 87
Pages From 76 87
 
C:\Fakepath\Conversation
C:\Fakepath\ConversationC:\Fakepath\Conversation
C:\Fakepath\Conversation
 
Exploiter au mieux les medias sociaux Facebook Twitter Forums Blogs Youtube D...
Exploiter au mieux les medias sociaux Facebook Twitter Forums Blogs Youtube D...Exploiter au mieux les medias sociaux Facebook Twitter Forums Blogs Youtube D...
Exploiter au mieux les medias sociaux Facebook Twitter Forums Blogs Youtube D...
 
Autoradio
AutoradioAutoradio
Autoradio
 

Ähnlich wie $ocial $elling Impuls anlässlich des XING Zürich Starterpoint vom 10. Mai 2012

Cci media trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptx
Cci media   trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptxCci media   trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptx
Cci media trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptx
Patrick Cotting
 
Goodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachweltGoodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Robert Nabenhauer
 
Social Media Strategie Workshop
Social Media Strategie WorkshopSocial Media Strategie Workshop
Social Media Strategie Workshop
Roger Koplenig
 

Ähnlich wie $ocial $elling Impuls anlässlich des XING Zürich Starterpoint vom 10. Mai 2012 (20)

re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
 
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen. Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
 
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
Social Media und die Generation Y – Was verändert sich für die Unternehmen?
 
Online Marketing
Online MarketingOnline Marketing
Online Marketing
 
Social Networking - Wer, wie, wozu?
Social Networking - Wer, wie, wozu?Social Networking - Wer, wie, wozu?
Social Networking - Wer, wie, wozu?
 
Twitter in Unternehmen (next09)
Twitter in Unternehmen (next09)Twitter in Unternehmen (next09)
Twitter in Unternehmen (next09)
 
Von Social Media zum Social Business - Vortrag beim Genobarcamp 2012
Von Social Media zum Social Business - Vortrag beim Genobarcamp 2012Von Social Media zum Social Business - Vortrag beim Genobarcamp 2012
Von Social Media zum Social Business - Vortrag beim Genobarcamp 2012
 
Social Media für Unternehmen /-r
Social Media für Unternehmen /-rSocial Media für Unternehmen /-r
Social Media für Unternehmen /-r
 
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
Social Media Week Hamburg 2013: Von Social Media zum Social Business - Wie ma...
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IIPräsentation Mekom und KVHS Osterode II
Präsentation Mekom und KVHS Osterode II
 
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina KulowCorporate Media 1.0 / Tina Kulow
Corporate Media 1.0 / Tina Kulow
 
Cci media trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptx
Cci media   trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptxCci media   trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptx
Cci media trends im social media bereich - cotting in gstaad 2012p.pptx
 
Vertrieb & online reputation
Vertrieb & online reputationVertrieb & online reputation
Vertrieb & online reputation
 
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
 
Goodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachweltGoodie xing in-den-augen-der-fachwelt
Goodie xing in-den-augen-der-fachwelt
 
Einführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als MediensprecherEinführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
Einführung Social Media, Der Lehrling als Mediensprecher
 
Experteninterview Dominik Wilsberg: Wie nachhaltig ist der Corona-Modern Work...
Experteninterview Dominik Wilsberg: Wie nachhaltig ist der Corona-Modern Work...Experteninterview Dominik Wilsberg: Wie nachhaltig ist der Corona-Modern Work...
Experteninterview Dominik Wilsberg: Wie nachhaltig ist der Corona-Modern Work...
 
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für EinzelpersonenunternehmenSocial Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
 
Social Media Strategie Workshop
Social Media Strategie WorkshopSocial Media Strategie Workshop
Social Media Strategie Workshop
 
@twitter.facebook.XING & Co - Social Media für kleine Unternehmen und schmale...
@twitter.facebook.XING & Co - Social Media für kleine Unternehmen und schmale...@twitter.facebook.XING & Co - Social Media für kleine Unternehmen und schmale...
@twitter.facebook.XING & Co - Social Media für kleine Unternehmen und schmale...
 

Mehr von beeq

Mehr von beeq (7)

Trends im Gesundheitswesen mit Social Media (Vortrag HWZSMM vom 21. Dezember ...
Trends im Gesundheitswesen mit Social Media (Vortrag HWZSMM vom 21. Dezember ...Trends im Gesundheitswesen mit Social Media (Vortrag HWZSMM vom 21. Dezember ...
Trends im Gesundheitswesen mit Social Media (Vortrag HWZSMM vom 21. Dezember ...
 
#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...
#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...
#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...
 
Campus Talk, Basel (Switzerland): Pimp your XING Profile
Campus Talk, Basel (Switzerland): Pimp your XING ProfileCampus Talk, Basel (Switzerland): Pimp your XING Profile
Campus Talk, Basel (Switzerland): Pimp your XING Profile
 
IBM Vortrag: Social Media Alltag mit Self Marketing @IBMCHstudents
IBM Vortrag: Social Media Alltag mit Self Marketing @IBMCHstudentsIBM Vortrag: Social Media Alltag mit Self Marketing @IBMCHstudents
IBM Vortrag: Social Media Alltag mit Self Marketing @IBMCHstudents
 
Asterix bei den Schweizern - oder: wie sich die unbeugsamen Initiatoren von h...
Asterix bei den Schweizern - oder: wie sich die unbeugsamen Initiatoren von h...Asterix bei den Schweizern - oder: wie sich die unbeugsamen Initiatoren von h...
Asterix bei den Schweizern - oder: wie sich die unbeugsamen Initiatoren von h...
 
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
Social Media Workshop anlässlich der IBM Business Connect, Zürich vom 31. Okt...
 
Keynote "Kommunikation im Gesundheitssektor" vom 25. April 2013, Wien
Keynote "Kommunikation im Gesundheitssektor" vom 25. April 2013, WienKeynote "Kommunikation im Gesundheitssektor" vom 25. April 2013, Wien
Keynote "Kommunikation im Gesundheitssektor" vom 25. April 2013, Wien
 

$ocial $elling Impuls anlässlich des XING Zürich Starterpoint vom 10. Mai 2012

  • 1. $ocial $elling Impuls #starterpoint #2012 Thomas Schulz-Bachmann aka @beeqing
  • 2. Welche Impulse ich Euch heute geben möchte.  Etwas Persönliches  Mein (Arbeits-)Umfeld  Social Media Kanäle   Foursquare  XING  2 Twitter   Facebook Das etwas Andere Summary © 2011 IBM Corporation
  • 3. Über mich – und wie „alles“ begann... Wer bin ich? XING ZFS Swisscom IBM (extern) BearingPoint Thomas Schulz, Jg 1974 Ausbildung: KVZ Weiterbildung: FH verheiratet digital interessiert und aktiver Vernetzer Woher komme ich? 1990 – 2005 2005 – 2008 2008 – 2008 2009 – 2009 – IBM (intern) 3 © 2011 IBM Corporation ZFS Swisscom BearingPoint XING IBM
  • 4. Und wer bin ich heute? 4 © 2011 IBM Corporation
  • 5. Mein Credo – oder wie unterscheide ich Privates und Geschäftliches. Egal auf welcher Plattform ich mich bewege, ich unterscheide nicht zwischen – privat vs. – geschäftlich sondern – online vs. – offline 5 © 2011 IBM Corporation
  • 6. Mein Arbeitsplatz – oder: wie arbeite ich tagtäglich. 6 © 2011 IBM Corporation
  • 7. Mein Highlight – oder: was mich bewegt. 7 © 2011 IBM Corporation
  • 8. Product Strategy IBM Connections IBM Docs ® Lotus Notes Social Edition ® 8 ® IBM Connections Mail Social Content Management Exceptional Web Experience © 2011 IBM Corporation ®
  • 9. SoLoMo – oder: wie arbeite ich unterwegs? 9 © 2011 IBM Corporation
  • 10. BYOD – oder: wie nutze ich meine private Umgebung? 10 © 2011 IBM Corporation
  • 11. Facebook – oder: wie ich samstags arbeite. 11 © 2011 IBM Corporation
  • 12. Facebook – oder: wie ich samstags arbeite. 12 © 2011 IBM Corporation
  • 13. Facebook – oder: wie ich geschäftliche Kontakte finde. 13 © 2011 IBM Corporation
  • 14. Facebook – oder: wie ich geschäftliche Kontakte finde. 14 © 2011 IBM Corporation
  • 15. Twitter – oder: wie ich mich mit meinem Kunden unterhalten kann. 15 © 2011 IBM Corporation
  • 16. Twitter – oder: wie mich meine IBM Kollegen beim Verkauf unterstützen. 16 © 2011 IBM Corporation
  • 17. Foursquare – oder: warum ich virtuellen Striptease mache. 17 © 2011 IBM Corporation
  • 18. Foursquare – oder: warum ich virtuellen Striptease mache. 18 © 2011 IBM Corporation
  • 19. Foursquare – oder: warum ich virtuellen Striptease mache. 19 © 2011 IBM Corporation
  • 20. Foursquare – oder: warum ich (gerne) Platzhirsch bin. 20 © 2011 IBM Corporation
  • 21. Foursquare – oder: warum es sich lohnt zu verlieren. 21 © 2011 IBM Corporation
  • 22. Foursquare – oder: warum es sich lohnt zu verlieren. 22 © 2011 IBM Corporation
  • 23. Foursquare – oder: warum es sich lohnt zu verlieren... 23 © 2011 IBM Corporation
  • 24. XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans? +2 innerhalb von 3 Std, wovon 100% in meinem persönlichen Netzwerk sind +6 innerhalb von 1 Woche, wovon 90%in meinem persönlichen Netzwerk sind 24 © 2011 IBM Corporation
  • 25. XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans? +5 100% +17 90% 25 innerhalb von 3 Std, wovon in meinem persönlichen Netzwerk sind innerhalb von 1 Woche, wovon in meinem persönlichen Netzwerk sind © 2011 IBM Corporation
  • 26. XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans? +4 innerhalb von 3 Std, wovon 100% in meinem persönlichen Netzwerk sind +13 innerhalb von 1 Woche, wovon 90%in meinem persönlichen Netzwerk sind 26 © 2011 IBM Corporation
  • 27. XING – oder: wie mache ich Freunde zu Fans? +2 innerhalb von 3 Std, wovon 100% in meinem persönlichen Netzwerk sind +9 innerhalb von 1 Woche, wovon 80%in meinem persönlichen Netzwerk sind 27 © 2011 IBM Corporation
  • 28. XING – oder: wie mache ich Freunde zu Teilnehmer? 28 © 2011 IBM Corporation
  • 29. XING – oder: Worüber sich mein Netzwerk freut. 29 © 2011 IBM Corporation
  • 30. XING – oder: warum es sich lohnt in Gruppen engagiert zu sein. 30 © 2011 IBM Corporation
  • 31. XING – oder: warum es sich lohnt in Gruppen engagiert zu sein. 31 © 2011 IBM Corporation
  • 32. Klout – oder: was andere über mich sagen (wollen) 32 © 2011 IBM Corporation
  • 33. Empireavenue – oder: wo finde ich noch andere Geeks? 33 © 2011 IBM Corporation
  • 34. Summary – oder: was sollt Ihr aus dieser Session mitnehmen.  Online ist online, nichts ist Privat!  Autenthische Kommunikation  Persönliche Beiträge  Interesse wecken, bei den Kunden wie auch der Konkurrenz   34 „Experimentieren“ Und: Geduld üben, üben, üben © 2011 IBM Corporation
  • 35. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Eure Fragen? 35 © 2011 IBM Corporation

Hinweis der Redaktion

  1. The following word cloud demonstrates the key words (from our messaging) picked up on social networks from January 17-23rd. In addition, last week there was 98% positive sentiment of IBM's social business messaging on social networks, with outlier negatives in online discussion forums for admins and developers. The discussion on social networks peaked Monday during the Lotusphere opening keynote, and 55% of our messaging was picked up on Twitter versus 39% via online news sites and blog posts.