SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Milch- und Blutprobenserologie
                  als Instrumente
          der Tierseuchenüberwachung
                      Dr. Michael Dünser u. Dr. Eva Geisbauer
              Institut für Veterinärmedizinische Untersuchungen Linz




www.ages.at             Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Überwachungsprogramm „alt“
Blutserologie 2006
   Rinderbestand 2006
   80.257 Bestände
   1.992.716 Rinder

               PUS 2006   Leukose   Brucellose   IBR/IPV


               Beprobte   16.805     17.050      10.414
               Bestände
          Untersuchte     201.931   202.316      108.038
             Tiere



 www.ages.at    Gesamtkosten pro Jahr: 1,55 Mio Euro       2
Zielsetzungen für die Neuausrichtung der
Seuchenüberwachung in Rinderbeständen




                                 • Kostenreduktion
                                 • Aussagekräftige
                                  Diagnostik
                                 • Elektronisches
                                  Datenmanagement




 www.ages.at                                         3
 Frühes Interesse an
    Probenmatrix Milch
                 einfachere Probennahme
                 Bestandsuntersuchung
                 Kostensenkung
www.ages.at                                4
Milchserologie - Probenaufkommen
                Milchlieferanten im Wirtschaftsjahr 2009/10
                Quelle: BMLF, Grüner Bericht 2010 (Tabelle
                3.1.29)
Milchlieferanten
40.596 (2009)
134.100 (1980)
                                                                 7.400
Rinderhalter/Rinder
73.466/2,026 Mio. (2009)                    11.394
178.324/2,516 Mio. (1980)




                                       4.610                  6.309      238
   1.814            5.910


                                               2.921


  www.ages.at                                                                  5
Milchserologie

• ELISA-Sensitivität / Spezifität
    - Brucellose: >99% / 89%
    - Leukose: >99% / 99%       5 x 104 B+L+BHV-1
                                Laborkosten: € 4,- (B,L,BHV-1)
    - BHV-1: 98% / 94%
                                Entnahmekosten: € 1,-
• Kosten pro Jahr
    - Laborkosten: € 0,20 Mio
    - Probenentnahmekosten: € 0,05 Mio
    - Gesamtkosten: € 0,25 Mio




www.ages.at                                                      6
Sensitivität der Milchserologie
                Einflussfaktoren
• Anzahl der laktierenden Tiere im Tankmilchpool
• Anzahl der infizierten Tiere im Bestand
• Anzahl der trockenstehenden infizierten Tiere im
 Bestand
• Antikörperkonzentration der infizierten Tiere im
 Tankmilchpool
• Milchqualität: Kolostrum bzw. Mastitismilch,
 Säuerung
• Testsysteme




 www.ages.at                                         7
ELISA Sensitivität

• Validierung mit internationalen
 Referenzmilchen
• Poolobergrenze: Brucellose/Leukose maximal
 100 Tiere/Tankmilchprobe
• Poolobergrenze BHV-1: maximal 50
 Tiere/Tankmilchprobe
 folglich
 maximal 50 laktierende Tiere pro Probe
 jährliche Untersuchung aller milchliefernden
  Betriebe zur Erfassung der trockenstehenden
  Rinder
www.ages.at                                      8
Struktur der milchliefernden Betriebe
                       2008
            Kategorie Tiere                    Halter
            Milchküh
            e
            1-2                 2%             20%      • 95% der Milchkühe
                                                        • 99% der Betriebe
            3-9                 19%            35%
                                                        sind mit einer Poolprobe
            10-19               38%            30%      erfassbar
            20-29               21%            10%

            30-49               14%            4%

            >50                 5%             1%
Quelle: Grüner Bericht 2008, Tabelle 3.1.28b
  www.ages.at                                                                 9
Probenlogistik

• Eine zentrale Untersuchungsstelle für alle
Tankmilchuntersuchungen: AGES-IVET LINZ
 Landesveterinärbehörden veranlassen die Beprobung der
Betriebe
 Probennahme in den Gebietslaboratorien der Molkereien
bzw. durch Milchkontrollassistenten

• Hintergrund: jeder milchliefernde Betrieb wird 2 mal pro
Monat auf Milchinhaltsstoffe, Zellzahl bzw. Hemmstoffe
untersucht



 www.ages.at                                                 10
Die Milchprobe

• Native Milch wegen Säuerung
 ungeeignet
• Die von den Milchlaboratorien der
 Molkereien verwendeten
 Konservierungsmittel sind für ELISA
 Untersuchungen nicht geeignet
• ELISA taugliche ProClin150 beschichtete
 Milchröhrchen werden den Einsendern
 zur Verfügung gestellt
• Auftragsherstellung durch die Fa.
 KABE/BRD




www.ages.at                                 11
Datenmanagement
   • Elektronische Übermittlung der Probendaten an das IVET LINZ
   • Elektrische Befundübermittlung an die Landesveterinärbehörden
   • Automatisierte Benachrichtigung des zuständigen Amtstierarztes
   • Erfassung der Ergebnisse im Veterinär Informations System „VIS“
   des BMG
www.ages.at                                                            12
Überwachung nicht-
              milchliefernder Betriebe




www.ages.at                              13
Neuer Ansatz in der Stichprobenauswahl
           nach Risikofaktoren



• Betriebe mit Importtieren aus EU bzw. Drittländern
• Betriebe mit B-, L-, BHV-1 - Reagenten in der
  Vergangenheit
• Betriebe mit Zukäufen aus dem Inland und
  Gemeinschaftsweiden
• Kosten pro Jahr
• Laborkosten: € 0,17 Mio
• Probenentnahmekosten:€ 0,13 Mio
• Gesamtkosten: € 0,30 Mio
                                 3,4 x 104 B+L+BHV-1
                               Laborkosten: € 5,- (B,L,BHV-1)
                               Entnahmekosten: € 3,74,-

 www.ages.at                                                    14
Verteilung der 3.400
                                          beprobten Betriebe 2010




   RiskBlutserologie Stichprobenplanung    Proben im Bestand:
                erfolgt durch              alle Tiere >2Jahren,
                    AGES                   max. 10 Tiere pro
        DatenStatistikRisikobewertung      Bestand

www.ages.at                                                         15
Screening 2010

• 35.488 Tankmilchproben (davon 82 nicht auswertbar)
• 108 Betriebe Brucellose nicht-negativ: 0,31% zur
  Abklärungsuntersuchung
• 31 Betriebe Leukose nicht-negativ: 0,09% zur
  Abklärungsuntersuchung
• 62 Betriebe IBR/IPV-nicht negativ: 0,18% zur
  Abklärungsuntersuchung
• 30.654 Blutproben aus nicht-milchliefernden Betrieben
• Gesamt: 198.426 ELISA Untersuchungen
• Reagenten: in 2 Beständen konnte je 1 IBR-Seroreagent
 erfasst werden



www.ages.at                                               16
Kostenvergleich: Blutserologie zu
Milchserologie/RiskBlutserologie
              Variante     Analyse     Proben-     Kosten pro
                                       nahme          Jahr


        Blutserologie    € 0,8 Mio   € 0,75 Mio   € 1,55 Mio

        Milchserologie € 0,20 Mio    € 0,05 Mio
        RISK-          € 0,17 Mio    € 0,13 Mio   € 0,55 Mio
        Blutserologie



         Kostenersparnis von € 1 Mio pro Jahr!

www.ages.at                                                     17
Zusammenfassung
 einfache und kostengünstige Probennahme bei
 Milchproben
 erhebliche Reduktion der Untersuchungszahlen durch
 eine Bestandsprobe (max. 50 Tiere)
 höherer Sicherheitsfaktor durch 5 fache
 Untersuchungsfrequenz bei milchliefernden Betriebe
 effizientes Datenmanagement
 erhöhte Aussagekraft durch risikobasierte
 Blutserologie
 Einsparung von ca. € 1 Mio. pro Jahr durch die
 Kombination aus Milchserologie/RiskBlutserologie


www.ages.at                                            18
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
www.ages.at                                          19

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...
2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...
2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...
Hans-Joerg Happel
 
Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011
Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011
Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011
HetOndernemersBelang
 
Blick zurück und nach vorn
Blick zurück und nach vornBlick zurück und nach vorn
Blick zurück und nach vorn
Tuende Kadar
 
«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll
«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll
«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll
official-rentall
 
Actividad 2
Actividad 2Actividad 2
Actividad 2
josuebellon15
 
Herramientas de monitoring y reputación
Herramientas de monitoring y reputaciónHerramientas de monitoring y reputación
Herramientas de monitoring y reputación
Vincent Chavy
 
Proteínas
ProteínasProteínas
Proteínas
catagar
 
Investors in People presentatie 03 april 2014
Investors in People presentatie 03 april 2014Investors in People presentatie 03 april 2014
Investors in People presentatie 03 april 2014
Willem E.A.J. Scheepers
 
Expo Ricardo
Expo RicardoExpo Ricardo
Expo Ricardo
jefry
 
Geschichtsbasierte Computerspiele
Geschichtsbasierte ComputerspieleGeschichtsbasierte Computerspiele
Geschichtsbasierte Computerspiele
Birgit_Lippert
 
Sipana Opensourcejam
Sipana OpensourcejamSipana Opensourcejam
Sipana Opensourcejam
Antonio Anderson Souza
 
Prezi
PreziPrezi
2. klasse eso nicolás estévez
2. klasse eso nicolás estévez2. klasse eso nicolás estévez
2. klasse eso nicolás estévez
alemangarachico
 
Decreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativos
Decreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativosDecreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativos
Decreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativos
grupoubora
 
Cegos Presentation Deutsch 2009 03 Linked In
Cegos Presentation Deutsch  2009 03 Linked InCegos Presentation Deutsch  2009 03 Linked In
Cegos Presentation Deutsch 2009 03 Linked In
DieterFleiter
 
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Graz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES GrazIngrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Graz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Graz
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3
T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3
T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3
sitengo
 
Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...
Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...
Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...
Eva-Christina Edinger
 

Andere mochten auch (18)

2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...
2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...
2009 06 18 Atlassian User Conference Duesseldorf Romberg Happel Mit Wiquila S...
 
Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011
Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011
Magazine Het Ondernemersbelang Tilburg 05 2011
 
Blick zurück und nach vorn
Blick zurück und nach vornBlick zurück und nach vorn
Blick zurück und nach vorn
 
«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll
«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll
«Новогодняя Территория эмоций» от RentAll
 
Actividad 2
Actividad 2Actividad 2
Actividad 2
 
Herramientas de monitoring y reputación
Herramientas de monitoring y reputaciónHerramientas de monitoring y reputación
Herramientas de monitoring y reputación
 
Proteínas
ProteínasProteínas
Proteínas
 
Investors in People presentatie 03 april 2014
Investors in People presentatie 03 april 2014Investors in People presentatie 03 april 2014
Investors in People presentatie 03 april 2014
 
Expo Ricardo
Expo RicardoExpo Ricardo
Expo Ricardo
 
Geschichtsbasierte Computerspiele
Geschichtsbasierte ComputerspieleGeschichtsbasierte Computerspiele
Geschichtsbasierte Computerspiele
 
Sipana Opensourcejam
Sipana OpensourcejamSipana Opensourcejam
Sipana Opensourcejam
 
Prezi
PreziPrezi
Prezi
 
2. klasse eso nicolás estévez
2. klasse eso nicolás estévez2. klasse eso nicolás estévez
2. klasse eso nicolás estévez
 
Decreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativos
Decreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativosDecreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativos
Decreto 0267 2003 manualfuncionesadministrativos
 
Cegos Presentation Deutsch 2009 03 Linked In
Cegos Presentation Deutsch  2009 03 Linked InCegos Presentation Deutsch  2009 03 Linked In
Cegos Presentation Deutsch 2009 03 Linked In
 
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Graz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES GrazIngrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Graz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Graz
 
T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3
T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3
T3UNIFR12 - Réussir sa mise à jour de typo3
 
Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...
Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...
Edinger Disputation "Die Universitätsbibliothek: Ein integratives Element der...
 

Ähnlich wie Michael Dünser: Instrumente der Tierseuchenüberwachung

Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...
Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...
Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...
ILRI
 
"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe...
"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe..."Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe...
"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Andreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in Futtermitteln
Andreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in FuttermittelnAndreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in Futtermitteln
Andreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in Futtermitteln
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Linz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES LinzIngrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Linz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Linz
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
"Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens...
"Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens..."Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens...
"Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und HerdenmanagementTiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
AgroSax e.V.
 
"Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser...
"Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser..."Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser...
"Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
"Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und...
"Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und..."Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und...
"Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
foodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhn
foodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhnfoodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhn
foodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhn
foodwatchDE
 
Automatisches Melken
Automatisches MelkenAutomatisches Melken
Automatisches Melken
AgroSax e.V.
 
Beherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur Risikokommunikation
Beherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur RisikokommunikationBeherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur Risikokommunikation
Beherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur Risikokommunikation
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015
Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015 Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015
Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Claudia Schlagenhaufen: Zoonosen auf der Spur
Claudia Schlagenhaufen: Zoonosen auf der SpurClaudia Schlagenhaufen: Zoonosen auf der Spur
Fütterung und Tiergesundheit
Fütterung und TiergesundheitFütterung und Tiergesundheit
Fütterung und Tiergesundheit
AgroSax e.V.
 
Präsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopool
Präsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopoolPräsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopool
Präsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopool
Infopool
 

Ähnlich wie Michael Dünser: Instrumente der Tierseuchenüberwachung (16)

Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...
Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...
Deutsche Veterinärmedizin in Sub-Sahara Afrika: Wo kann unser Beitrag liegen?...
 
"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe...
"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe..."Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe...
"Vector-borne diseases in Österreich" - Friedrich Schmoll (AGES, Tiergesundhe...
 
Andreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in Futtermitteln
Andreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in FuttermittelnAndreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in Futtermitteln
Andreas Adler: Kontrolle von Zoonosen in Futtermitteln
 
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Linz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES LinzIngrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Linz
Ingrid Kiefer: Unternehmenspräsentation AGES Linz
 
"Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens...
"Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens..."Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens...
"Verkaufsdaten von Veterinärantibiotika in 25 europäischen Staaten" - Klemens...
 
Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und HerdenmanagementTiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
 
"Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser...
"Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser..."Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser...
"Möglichkeiten und Grenzen der amtlichen Lebensmittelkontrolle bei Nahrungser...
 
"Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und...
"Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und..."Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und...
"Präsentation des Resistenberichts AURES 2012", Petra Apfalter (NRZ Linz) und...
 
foodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhn
foodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhnfoodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhn
foodwatch-Report 2015: Ich wollt', ich wär' kein Huhn
 
Automatisches Melken
Automatisches MelkenAutomatisches Melken
Automatisches Melken
 
Beherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur Risikokommunikation
Beherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur RisikokommunikationBeherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur Risikokommunikation
Beherrschung von Risiken – von der Risikobewertung zur Risikokommunikation
 
Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015
Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015 Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015
Vom Input zum Impact: Entwicklung der AGES 2002 bis 2015
 
Claudia Schlagenhaufen: Zoonosen auf der Spur
Claudia Schlagenhaufen: Zoonosen auf der SpurClaudia Schlagenhaufen: Zoonosen auf der Spur
Claudia Schlagenhaufen: Zoonosen auf der Spur
 
Fütterung und Tiergesundheit
Fütterung und TiergesundheitFütterung und Tiergesundheit
Fütterung und Tiergesundheit
 
Präsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopool
Präsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopoolPräsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopool
Präsentation Tierwohl - www.gefluegel-thesen.de/infopool
 
Massentierhaltung Präsentation
Massentierhaltung PräsentationMassentierhaltung Präsentation
Massentierhaltung Präsentation
 

Mehr von AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Kleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesen
Kleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesenKleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesen
Kleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesen
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...
Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...
Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
AGES West Nil Folder
AGES West Nil FolderAGES West Nil Folder
Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...
Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...
Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...
Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...
Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...
Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...
Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...
AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...
AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
AGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDC
AGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDCAGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDC
AGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDC
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...
MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...
MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)
„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)
„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
"Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko...
"Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko..."Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko...
"Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
„Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET)
„Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET) „Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET)
„Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET)
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)
„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)
„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)
„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)
„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...
„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...
„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...
„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...
„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
"The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f...
"The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f..."The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f...
"The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
"Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon...
"Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon..."Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon...
"Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 
"Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R...
"Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R..."Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R...
"Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R...
AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
 

Mehr von AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (20)

Kleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesen
Kleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesenKleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesen
Kleiner Bienenstockkäfer in Italien nachgewiesen
 
Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...
Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...
Josef Mayr zu Zwischenergebnissen des Projektes Bioenergy-Silphium und Beflug...
 
Vortrag: "Pflanzenschutzmittel - Fakten statt Hysterie", Dr. Albert Bergmann ...
Vortrag: "Pflanzenschutzmittel - Fakten statt Hysterie", Dr. Albert Bergmann ...Vortrag: "Pflanzenschutzmittel - Fakten statt Hysterie", Dr. Albert Bergmann ...
Vortrag: "Pflanzenschutzmittel - Fakten statt Hysterie", Dr. Albert Bergmann ...
 
AGES West Nil Folder
AGES West Nil FolderAGES West Nil Folder
AGES West Nil Folder
 
Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...
Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...
Peter Hufnagl zur Public Health-Bedeutung von Neobiota: "Gelsenmonitoring in ...
 
Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...
Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...
Swen Follak zu gesundheitlicher Bedeutung allergener Neobiota: "Ausbreitungsd...
 
Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...
Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...
Rudolf Moosbeckhofer zu Neobiota: "Bienengesundheit im Zusammenhang mit einge...
 
AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...
AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...
AGES Austrian Agency for Health and Food Safety - RESEARCH FOCUS presentation...
 
AGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDC
AGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDCAGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDC
AGES presentation of the Division of Public Health at Meeting with ECDC
 
MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...
MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...
MELISSA: Investigations in the incidence of bee losses in corn and oilseed ra...
 
„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)
„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)
„Listerien in Lebensmitteln in Österreich“ – Ariane PIETZKA (AGES Graz)
 
"Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko...
"Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko..."Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko...
"Health claims aus Sicht der amtlichen Lebensmittelkontrolle" - Markus Zsivko...
 
„Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET)
„Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET) „Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET)
„Listeriose bei Säugetieren in Österreich“ - Zoltan Bago (AGES, IVET)
 
„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)
„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)
„Listeriose beim Menschen in Österreich“ - Franz Allerberger (AGES)
 
„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)
„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)
„Listerien in Fischprodukten“ - Marija Zunabovic & Konrad J. Domig (BoKu, Wien)
 
„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...
„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...
„Lebensmittelsicherheit in der EU: Verantwortung des Herstellers oder der Beh...
 
„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...
„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...
„Vom Corynebacterium infantisepticum zu Listeria monocytogenes - In Memoriam ...
 
"The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f...
"The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f..."The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f...
"The new EURL Guidelines on sampling the food processing area and equipment f...
 
"Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon...
"Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon..."Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon...
"Overview of the European Union reference laboratory (eu rl) for Listeria mon...
 
"Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R...
"Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R..."Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R...
"Kupfer im Pflanzenschutz - Ersatzstrategien von Kupfer im Weinbau" - Helga R...
 

Michael Dünser: Instrumente der Tierseuchenüberwachung

  • 1. Milch- und Blutprobenserologie als Instrumente der Tierseuchenüberwachung Dr. Michael Dünser u. Dr. Eva Geisbauer Institut für Veterinärmedizinische Untersuchungen Linz www.ages.at Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
  • 2. Überwachungsprogramm „alt“ Blutserologie 2006 Rinderbestand 2006 80.257 Bestände 1.992.716 Rinder PUS 2006 Leukose Brucellose IBR/IPV Beprobte 16.805 17.050 10.414 Bestände Untersuchte 201.931 202.316 108.038 Tiere www.ages.at Gesamtkosten pro Jahr: 1,55 Mio Euro 2
  • 3. Zielsetzungen für die Neuausrichtung der Seuchenüberwachung in Rinderbeständen • Kostenreduktion • Aussagekräftige Diagnostik • Elektronisches Datenmanagement www.ages.at 3
  • 4.  Frühes Interesse an Probenmatrix Milch  einfachere Probennahme  Bestandsuntersuchung  Kostensenkung www.ages.at 4
  • 5. Milchserologie - Probenaufkommen Milchlieferanten im Wirtschaftsjahr 2009/10 Quelle: BMLF, Grüner Bericht 2010 (Tabelle 3.1.29) Milchlieferanten 40.596 (2009) 134.100 (1980) 7.400 Rinderhalter/Rinder 73.466/2,026 Mio. (2009) 11.394 178.324/2,516 Mio. (1980) 4.610 6.309 238 1.814 5.910 2.921 www.ages.at 5
  • 6. Milchserologie • ELISA-Sensitivität / Spezifität - Brucellose: >99% / 89% - Leukose: >99% / 99% 5 x 104 B+L+BHV-1 Laborkosten: € 4,- (B,L,BHV-1) - BHV-1: 98% / 94% Entnahmekosten: € 1,- • Kosten pro Jahr - Laborkosten: € 0,20 Mio - Probenentnahmekosten: € 0,05 Mio - Gesamtkosten: € 0,25 Mio www.ages.at 6
  • 7. Sensitivität der Milchserologie Einflussfaktoren • Anzahl der laktierenden Tiere im Tankmilchpool • Anzahl der infizierten Tiere im Bestand • Anzahl der trockenstehenden infizierten Tiere im Bestand • Antikörperkonzentration der infizierten Tiere im Tankmilchpool • Milchqualität: Kolostrum bzw. Mastitismilch, Säuerung • Testsysteme www.ages.at 7
  • 8. ELISA Sensitivität • Validierung mit internationalen Referenzmilchen • Poolobergrenze: Brucellose/Leukose maximal 100 Tiere/Tankmilchprobe • Poolobergrenze BHV-1: maximal 50 Tiere/Tankmilchprobe  folglich  maximal 50 laktierende Tiere pro Probe  jährliche Untersuchung aller milchliefernden Betriebe zur Erfassung der trockenstehenden Rinder www.ages.at 8
  • 9. Struktur der milchliefernden Betriebe 2008 Kategorie Tiere Halter Milchküh e 1-2 2% 20% • 95% der Milchkühe • 99% der Betriebe 3-9 19% 35% sind mit einer Poolprobe 10-19 38% 30% erfassbar 20-29 21% 10% 30-49 14% 4% >50 5% 1% Quelle: Grüner Bericht 2008, Tabelle 3.1.28b www.ages.at 9
  • 10. Probenlogistik • Eine zentrale Untersuchungsstelle für alle Tankmilchuntersuchungen: AGES-IVET LINZ  Landesveterinärbehörden veranlassen die Beprobung der Betriebe  Probennahme in den Gebietslaboratorien der Molkereien bzw. durch Milchkontrollassistenten • Hintergrund: jeder milchliefernde Betrieb wird 2 mal pro Monat auf Milchinhaltsstoffe, Zellzahl bzw. Hemmstoffe untersucht www.ages.at 10
  • 11. Die Milchprobe • Native Milch wegen Säuerung ungeeignet • Die von den Milchlaboratorien der Molkereien verwendeten Konservierungsmittel sind für ELISA Untersuchungen nicht geeignet • ELISA taugliche ProClin150 beschichtete Milchröhrchen werden den Einsendern zur Verfügung gestellt • Auftragsherstellung durch die Fa. KABE/BRD www.ages.at 11
  • 12. Datenmanagement • Elektronische Übermittlung der Probendaten an das IVET LINZ • Elektrische Befundübermittlung an die Landesveterinärbehörden • Automatisierte Benachrichtigung des zuständigen Amtstierarztes • Erfassung der Ergebnisse im Veterinär Informations System „VIS“ des BMG www.ages.at 12
  • 13. Überwachung nicht- milchliefernder Betriebe www.ages.at 13
  • 14. Neuer Ansatz in der Stichprobenauswahl nach Risikofaktoren • Betriebe mit Importtieren aus EU bzw. Drittländern • Betriebe mit B-, L-, BHV-1 - Reagenten in der Vergangenheit • Betriebe mit Zukäufen aus dem Inland und Gemeinschaftsweiden • Kosten pro Jahr • Laborkosten: € 0,17 Mio • Probenentnahmekosten:€ 0,13 Mio • Gesamtkosten: € 0,30 Mio 3,4 x 104 B+L+BHV-1 Laborkosten: € 5,- (B,L,BHV-1) Entnahmekosten: € 3,74,- www.ages.at 14
  • 15. Verteilung der 3.400 beprobten Betriebe 2010 RiskBlutserologie Stichprobenplanung Proben im Bestand: erfolgt durch alle Tiere >2Jahren, AGES max. 10 Tiere pro DatenStatistikRisikobewertung Bestand www.ages.at 15
  • 16. Screening 2010 • 35.488 Tankmilchproben (davon 82 nicht auswertbar) • 108 Betriebe Brucellose nicht-negativ: 0,31% zur Abklärungsuntersuchung • 31 Betriebe Leukose nicht-negativ: 0,09% zur Abklärungsuntersuchung • 62 Betriebe IBR/IPV-nicht negativ: 0,18% zur Abklärungsuntersuchung • 30.654 Blutproben aus nicht-milchliefernden Betrieben • Gesamt: 198.426 ELISA Untersuchungen • Reagenten: in 2 Beständen konnte je 1 IBR-Seroreagent erfasst werden www.ages.at 16
  • 17. Kostenvergleich: Blutserologie zu Milchserologie/RiskBlutserologie Variante Analyse Proben- Kosten pro nahme Jahr Blutserologie € 0,8 Mio € 0,75 Mio € 1,55 Mio Milchserologie € 0,20 Mio € 0,05 Mio RISK- € 0,17 Mio € 0,13 Mio € 0,55 Mio Blutserologie Kostenersparnis von € 1 Mio pro Jahr! www.ages.at 17
  • 18. Zusammenfassung  einfache und kostengünstige Probennahme bei Milchproben  erhebliche Reduktion der Untersuchungszahlen durch eine Bestandsprobe (max. 50 Tiere)  höherer Sicherheitsfaktor durch 5 fache Untersuchungsfrequenz bei milchliefernden Betriebe  effizientes Datenmanagement  erhöhte Aussagekraft durch risikobasierte Blutserologie  Einsparung von ca. € 1 Mio. pro Jahr durch die Kombination aus Milchserologie/RiskBlutserologie www.ages.at 18
  • 19. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! www.ages.at 19