SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 58
Medizin studieren?
Informationen zum Studiengang an der UDE
Dr. Verena Wockenfuß (ABZ)
und Medizinstudentin Emma der UDE
Stand 04_2024
Übersicht Vortrag
1. Medizinstudium – u.a. aus der Sicht einer Studierenden
2. Quotierungen im Vergabeverfahren
3. Test für medizinische Studiengänge (u.a. TMS)
4. Bewerbungsablauf im Vergabeverfahren
5. Chancen für einen Studienplatz?!
6. Tipps und Links
3
www.uni-due.de
Aachen TH Augsburg U Berlin-Charité* Bielefeld U Bochum U
Bonn U Dresden TU Dresden TU/ Chemnitz Duisburg-Essen U Düsseldorf U
Erlangen-Nürnberg U* Erlangen-Nürnberg/Bayreuth U* Frankfurt/Main U Freiburg
U Gießen U* Göttingen U* Greifswald U Halle-Wittenberg U Hamburg U
Hannover MedH Heidelberg U Heidelberg U/Mannheim Jena U Kiel U Köln U*
Leipzig U Lübeck U Magdeburg U Mainz U* Marburg U München U
Münster U* Oldenburg U Regensburg U Rostock U Saarbrücken U Tübingen U*
Ulm U Würzburg U*
39 Studienorte in Deutschland (staatlich) – 8 NRW
*Start auch zum Sommersemester; Vorlesungsbeginn immer ab April
Vorlesungsbeginn im Wintersemester immer ab Oktober
Medizin studieren –
aus der Sicht von Studierenden *
Medizinstudent*in (UDE)
*Folien von Marvin, Medizinstudent , UDE
www.uni-due.de
Warum Medizin studieren?
 Abwechslungsreicher Job, kein gleichförmiger Alltag
 Anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit
 Kommunikation und Begleitung/Betreuung kranker und gesunder Menschen
 Vermittlung gesundheitsbezogener Informationen/Prävention
 Verzahnung von Wissenschaft und praktischer Tätigkeit
 Lebenslanges Lernen
 Guter Verdienst
 Gesellschaftlicher Status
 Wohin soll ich denn sonst mit meinem 1,0-Abitur?
www.uni-due.de
Was muss ich mitbringen?
+++
• Leistungsbereitschaft
• Motivation
• Interesse an Wissenschaft
und Forschung
• Fähigkeit zur
Selbstorganisation
• Schnelle Auffassungsgabe
• Praktisches Geschick
• Kommunikative
Fähigkeiten
• Teamfähigkeit
• Physische und emotionale
Belastbarkeit
++
• Naturwissenschaftliche
Interesse
(Chemie > Biologie >
Physik)
• (Sehr) gute
Englischkenntnisse
• Vorerfahrung in
Gesundheitsberufen
(Rettungsdienst, Pflege)
• Vorerfahrung durch
Praktika, Frühstudium u.a.
+
•Latein- und/oder
Griechischkenntnisse
www.uni-due.de
Was verlangt das Studium mir ab?
 Häufige und anspruchsvolle Prüfungen, sowohl schriftlich als auch mündlich-praktisch
 Selbständiges Lernen und eigenverantwortliche Organisation wird vorausgesetzt
 Viel Lernstoff in kurzer Zeit
Beispiel: Zentrale Abschlussklausur 6. Semester
 Innere Medizin (Teile Gastroenterologie, Endokrinologie, Hämatologie/Onkologie)
 Chirurgie (Teile Allgemein-, Viszeral-, Transplantationschirurgie, Gefäßchirurgie,
Neurochirurgie)
 Anästhesiologie
 Urologie
 Orthopädie
 Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz Teil 1
 Pathologie Teil 1
 Pharmakologie Teil 2
www.uni-due.de
Studienverlauf Regelstudiengang UDE
Regelstudienzeit: ca. 6 Jahre (jedoch oft länger)
Abschluss: Staatsexamen  berechtigt zur Approbation in D und i.d.R. EU
9
www.uni-due.de
Praktika vor/ während der ärztlichen Ausbildung
Dreimonatiger Krankenpflegedienst
 nach Abitur bis zur 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach dem 4. Semester
(zwischen Pflegedienst und Beginn des Studiums dürfen max. 2 Jahre liegen)
https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/Hinweise-zum-dreimonatigen-Krankenpflegedienst.pd
Famulatur
 4 Monate, während der vorlesungsfreien Zeiten nach bestandenem Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung und
vor dem Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung
1 Monat Allgemeinen Praxis oder Facharzt
2 Monate Krankenhaus
1 Monat Hausarzt
https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/Merkblatt-zur-viermonatigen-Famulatur.pdf
Erste-Hilfe-Kurs
 Ausbildung in Erster Hilfe (8 Doppelstunden) z.B. DRK, Malteser-Hilfsdienst, Johanniter etc.
Vor Studienbeginn bis zur 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung
www.uni-due.de
Die ersten 4 Semester: Vorklinik an der UDE
www.uni-due.de
Individuelle Möglichkeiten
 Verfassen einer Doktorarbeit (statistisch, klinisch oder experimentell)
 Auslandssemester (Erasmus?), Forschung im Ausland
 Individualisierung durch Famulaturen oder PJ an anderen Kliniken / Universitäten
(im Ausland?)
 Teilnahme an studentischen Weiterbildungen (z.B. Rettungsmedizin)  sog. Skills
Labs
 Engagement in Studentenprojekten (z.B. Aufklärung Organspende)
 Zahlreiche studentische Nebenjobs (z.B. Blutabnehmen, Assistenz in der Lehre)
 u.v.m.
12
www.uni-due.de
 Approbation
nach Bestehen der „Ärztlichen Prüfung“ (bei Antragstellung),
Berechtigung zur Berufsausübung
 ...nach der Approbation
Berufseinstieg als „Assistenzarzt“
 Festlegung auf Fachbereich wie Chirurgie
 Facharztausbildung
Weiterbildung in einem Fachbereich wie Chirurgie, „Facharzt“ nach 5 - 6 Jahren
Und nach dem Studium?
www.uni-due.de
Diverse Berufsfelder
Klinik/Praxis Universität Forschung
Consulting Pharmaindustrie
www.uni-due.de
Schwerpunkte der UME (Universitätsmedizin Essen)
 Onkologie (Westdeutsches Tumorzentrum, WTZ)
 Herz-Kreislauf-Medizin (Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum, WHGZ)
 Transplantation (Westdeutsches Zentrum für Organtransplantation, WZO)
 Immunologie und Infektiologie (Westdeutsches Zentrum für Infektiologie, WZI)
 Neuro- und Kognitive Verhaltenswissenschaften
www.uni-due.de
Modernste Lehre
Medizin
Modell- und Regelstudiengang
17
www.uni-due.de
Modell- oder Regelstudiengang?
Regelstudiengang
 klassische Aufbau mit geteiltem Aufbau
 Unterteilung in Vorklinik (Semester 1-4) und
Klinik (Semester 5-12)
 der vorklinische Teil wird mit dem Physikum
abgeschlossen
 es wird konform nach der Approbationsordnung
geprüft
 mittlerweile gibt es auch hier innovative
Lernformen
Modellstudiengang
 Paragraph 41 der Approbationsordnung – erlaubt vom
herkömmlichen Studienverlauf abzuweichen
 Studiengang unterscheidet sich von Hochschule zu
Hochschule
 Stundenplan besteht häufig aus themenbezogenen
Modulen
 mehr Praxisbezug
 Lernmethode des problemorientierten Lernens (POL) –
Praxisbezogen, fallorientiert, fächerübergreifend
 Idee: vom ersten Studientag an, die klinische Medizin und
Naturwissenschaft miteinander zu verknüpfen
Ob Modell- oder Regelstudiengang:
Jeder steht am Ende vor dem gleichen Examen!
Gesamtstudiendauer von sechs Jahren und das Zweite Staatsexamen sind vorgeschrieben!
Weitere Infos z. B. unter https://medizinstudium.io/unterschiede-modellstudiengang-vs-regelstudiengang/
Medizin
Vergabe der Studienplätze WS 24/25
19
www.uni-due.de
Quotierungen im Vergabeverfahren WS 24/25
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
Beispiel Anton
 NRW Abitur 2022
 Abitur 780 Punkte (1,3)
 Dienst
 TMS 105 SW.
20
www.uni-due.de
Auswahl der Abiturbesten (Abiturbesten-Quote)
Konkurrenz nur zwischen Bewerbern, die im selben
Bundesland ihr Abitur gemacht haben
Verfahren in drei Schritten:
1. Für jedes Bundesland wird nur eine einzige
Landesliste erstellt, auf der die Bewerber*innen
aller vier (drei im SoSe) zentral vergebenen
Studiengänge gemeinsam geführt werden.
2. Die 16 Landeslisten werden in eine gemeinsame
Bundesliste überführt, nach der Größe der
einzelnen Bundesländer.
3. Für jedes Studienangebot (z. B. Medizin an der
UDE) wird eine spezifische Rangliste, nach der
die Studienplätze vergeben werden.
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
30% der Studienplätze je Hochschule
an die Abiturbesten
(Kriterium: HZB-/Abiturpunkte)
21
www.uni-due.de
Spezifische Rangliste Abiturbestenquote
Ergebnis Universität Duisburg-Essen (UDE) WS 23/24
Screenshot entnommen http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
Die Tabelle zeigt, welchen Punktwert
ein*e Bewerber*in in der Abiturleistung
je nach Bundesland hätte haben
müssen, um einen Medizin-Studienplatz
an der Uni Duisburg-Essen zu erhalten.
Abiturient*innen aus NRW
22
www.uni-due.de
Zusätzliche Eignungsquote (ZEQ)
 10% der Studienplätze je Hochschule werden nur nach
schulnotenunabhängigen Kriterien vergeben
(Ausnahme Pharmazie).
 Hochschulen vergeben Punkte (Punktesystem max. 100 Pkt.)
Mögliche Auswahlkriterien:
 Fachspezifische Studieneignungstests (u.a. TMS, Ham-Nat)
 Abgeschlossene Berufsausbildungen und Berufstätigkeiten
 Besondere Vorbildungen, praktische Tätigkeiten, außerschulische Leistungen oder
Qualifikationen (z.B. Dienste und Preise)
 Gespräche oder andere mündliche Verfahren
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
23
www.uni-due.de
Anerkannte Berufsausbildung/Berufstätigkeit (ZEQ und AdH)
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
24
www.uni-due.de
Anerkannte Dienste / Preise (ZEQ und AdH)
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
25
www.uni-due.de
WS 24/25 – ZEQ NRW Hochschulen
Screenshots entnommen http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
Die UDE bewertet in der ZEQ Quote:
max. 30 Punkte TMS, 40 Punkte Berufsausbildung und 30 Punkte Dienst
26
www.uni-due.de
WS 24/25 –ZEQ Hochschulen anderer Bundesländer (Auswahl)
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
27
www.uni-due.de
Verfahrensergebnis ZEQ Universität Duisburg-Essen WS 23/24
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
28
www.uni-due.de
Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) - Medizin
 60% der Studienplätze je Hochschule werden nach
hochschuleigenen Kriterien vergeben
(Punktesystem max. 100 Pkt.)
 keine alleinige Berücksichtigung der Abiturnote, aber diese
wird immer mit berücksichtigt!
 mindestens zwei schulnotenunabhängige Kriterien:
 abgeschlossene Berufsausbildungen und -tätigkeiten
 besondere Vorbildungen, praktische Tätigkeiten,
außerschulische Leistungen oder Qualifikationen (z.B.
Dienste und Preise)
 Gespräche und andere mündliche Verfahren
 Fachspezifischer Studieneignungstest (TMS oder HAM-Nat)
von den Hochschulen verpflichtend zu berücksichtigen
29
www.uni-due.de
WS 24/25 – AdH NRW Hochschulen
Screenshots entnommen http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
Die UDE bewertet in der AdH Quote:
max. 45 Punkte Abiturnote, max. 45 Punkte TMS und 10 Punkte Dienst
30
www.uni-due.de
WS 24/25 – AdH Hochschulen anderer Bundesländer (Auswahl)
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
31
www.uni-due.de
Verfahrensergebnisse AdH Universität Duisburg-Essen WS 23/24
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
32
www.uni-due.de
Auswahlgrenzen Medizin WS 24/25
• 39 Hochschulen
• Gesamtkapazität: ca. 9.820 Studienplätze
• rund 50.000 Bewerber*innen
Informationen und Ergebnisse auf den Seiten von
Hochschulstart unter
https://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
33
www.uni-due.de
Wie stehen meine Chancen?
TMS-Test
Abi-Note
Berufsausbildung
Dienst
Wettbewerbe
etc…..
Punktevergaben der
Hochschulen ansehen!
34
www.uni-due.de
Mediranger – Tool von stav
Mit dem Mediranger-Tool (Projekt Studienauswahl-
Verbund) können vergangene Auswahlgrenzen
bzw. -punktzahlen des Studiengangs
Humanmedizin nachvollzogen und verglichen
werden.
Diese dienen lediglich als Orientierungshilfe
und können eine erste grobe Einschätzung der
persönlichen Zulassungschancen für künftige
Zulassungsverfahren geben.
Alle Angaben ohne Gewähr.
https://exam.agav.uke.de/
35
www.uni-due.de
Mediranger – Tool von stav - Abiturquote
Anton
 NRW Abitur
2022
 Abitur 780 P.
(1,3)
 Dienst
 TMS 105 Sw.
36
www.uni-due.de
Mediranger – Tool von stav - ZEQ
Anton
 NRW Abitur
2022
 Abitur 780 P.
 Dienst
 TMS 105 Sw.
37
www.uni-due.de
Mediranger – Tool von stav - AdH
Anton
 NRW Abitur
2022
 Abitur 780 P.
 Dienst
 TMS 105 SW.
An einigen Hochschulen (grün) hätte Anton im WS 23/24 Chancen gehabt
einen Studienplatz zu bekommen. Ob das für das aktuelle
Bewerbungssemester ebenfalls gilt. hängt von den konkurrierenden
Bewerber*innen ab.
TMS
und weitere Auswahltests
39
www.uni-due.de
Test für Medizinische Studiengänge (TMS)
 der Test für Medizinische Studiengänge (TMS) ist ein spezifischer Studierfähigkeitstest und prüft
das Verständnis für naturwissenschaftliche und medizinische Problemstellungen
 alle Universitäten berücksichtigen den TMS, bis auf Hamburg und Magdeburg (HAM-Nat/ HAM-SJT)
 Test findet im Mai und im November statt
Frühjahrs-TMS: 11. oder 12. Mai 2024
Herbst-TMS: 02. oder 03. November 2024
 TMS Testergebnisse sind am 30. Juni (Frühjahr) bzw. am 20. Dezember (Herbst) verfügbar und
können bei hochschulstart.de online eingereicht werden
 Test kann einmal wiederholt werden, innerhalb eines Jahres
(Sonderregelung für alle, die vor 2022 am TMS teilgenommen haben; siehe Homepage TMS)
 (Gebühr 100 €) (alle Angaben unter Vorbehalt!)
http://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/index.php?id=tms-infostartseite
40
www.uni-due.de
Test für Medizinische Studiengänge (TMS)
 fachspezifischer Studierfähigkeitstest
 überprüft das Verständnis für naturwissenschaftliche und medizinische Problemstellungen
 besteht aus verschiedenen Untertests
 ermittelt inwieweit komplexe Informationen, längere Texten, Tabellen oder Graphiken erfasst
und richtig interpretiert werden
 Umgang mit Größen, Einheiten und Formeln
 überprüft die Merkfähigkeit, die Genauigkeit der visuellen Wahrnehmung, das räumliche
Vorstellungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit
 nicht geprüft werden fachspezifische Kenntnisse, die Gegenstand der Abiturprüfung oder
einer anderen Prüfung sind
41
www.uni-due.de
Test für Medizinische Studiengänge (TMS)
Auswertung
es zählt nur ein Standardwert über 70,
max. erreichter Standardwert 130
Zusätzliche Angaben:
 erreichte Punktzahl (max.178)
 erreichter Prozentrangwert
 äquivalente Note
Screenshot entnommen von https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/fileadmin/pdf/informationsbroschuere_tms.pdf
42
www.uni-due.de
Informationsbroschüre TMS
Screenshot entnommen von https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/fileadmin/pdf/informationsbroschuere_tms.pdf
43
www.uni-due.de
Informationsbroschüre TMS – Beispielaufgaben
Screenshot entnommen von https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/fileadmin/pdf/informationsbroschuere_tms.pdf
44
www.uni-due.de
Weitere fachspezifische Studieneignungstests
HAM-Nat – Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge
(Naturwissenschaft) – gilt für Hamburg und Magdeburg
 ein Multiple-Choice-Test mit Fragen zu medizinisch relevanten Aspekten der Fächer
Mathematik, Physik, Chemie und Biologie
 die Fragen überprüfen Kenntnisse und ihre Anwendung auf Schulniveau
 eine mehrfache Teilnahme in unterschiedlichen Jahren ist möglich
 https://www.uke.de/studium-lehre/studienentscheidung/auswahlverfahren/vorbereitung-ham-
nat.html
HAM-SJT – Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge
(Situational Judgement Test) gilt für Hamburg
 ist darauf ausgerichtet, die psychosoziale Kompetenz von Bewerber*innen zu ermitteln
 die Teilnehmer*innen werden darum gebeten, verschiedene Situationen zu bewerten bzw.
Maßnahmen und Handlungsweisen aus verschiedenen Situationen abzuleiten
Bewerbung für einen Studienplatz
über
hochschulstart.de
46
www.uni-due.de
Vergabeverfahren hochschulstart.de
 Registrierung und Bewerbung im DoSV-Bewerbungsportal für alle Bewerber*innen
 Maximal 12 Anträge (ZV-Bewerbungen konkurrieren mit Bewerbungen auf Studiengänge
mit Orts-NC und oder ohne NC)
 Medizin, Pharmazie, Tiermedizin und Zahnmedizin zählen jeweils nur als ein Antrag,
obwohl beliebig viele Studienorte angegeben werden können.
 Man kann sich also für alle 39 Medizinorte gleichzeitig bewerben = 1 Antrag
 Das Online-Tool „AntOn“ assistiert beim Bewerbungsprozess
 Gleichzeitige Bewerbung auf Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie
möglich
 Automatische Teilnahme an allen drei Quoten (Abiturbestenquote, ZEQ und AdH)
 Beschleunigter Abgleich der Angebote - max. eine Zulassung!
47
www.uni-due.de
Handlungsmöglichkeiten für Bewerber*innen:
 Angebot aktiv annehmen Zulassung für Zulassungsangebot, alle weiteren
Bewerbungen scheiden aus dem Verfahren aus und das Verfahren ist beendet.
Bewerber*innen erhalten einen Zulassungsbescheid.
 Angebot behalten und abwarten, ob bessere Angebote eintreffen,
höher priorisierte Angebote ersetzen automatisch das bisherige Angebot
 Rückstellung mitteilen, wenn aufgrund eines Dienstes der Studienplatz nicht
wahrgenommen werden kann
Informationen zum Bewerbungsablauf
Sie müssen Ihre Bewerbungen in Ihre Wunschreihenfolge bringen
(Priorisierung). Das hat weitreichende Auswirkungen auf das weitere Verfahren!
Ansonsten entspricht die zeitliche Reihenfolge Ihrer Bewerbungen der Rangfolge!
48
www.uni-due.de
Zentrales Vergabeverfahren (ZV) hochschulstart.de
Bewerbungsschluss: Sommersemester 25: 15. Januar 2025
Wintersemester 24/25: 15. Juli 2024
• Achtung!
Für Alt-Abiturient*innen gibt es für die Studiengänge Medizin, Tiermedizin,
Zahnmedizin und Pharmazie eine abweichende Bewerbungsfrist für das
Wintersemester: 31.05.2024
• Die Bewerbung erfolgt ausschließlich über hochschulstart.de:
https://hochschulstart.de/bewerben-beobachten/bewerbung
BEWERBUNG
49
www.uni-due.de http://www.hochschulstart.de/fileadmin/media/dosv/SfH_Checkliste.pdf
Medizin studieren –
weitere wichtige Infos und Links zur
Vorbereitung
www.uni-due.de
Wichtige Links
ABZ-Infoseite zum Medizinstudium
https://www.uni-
due.de/studienangebote/studiengang.php?id=70
Webseite der Fakultät mit aktuellen Infos
https://www.uni-due.de/med/
Das Schulteam auf Instagram schule.ude
 Infos zur Studienwahl (u.a. Videos)
 wichtige Termine (Bewerbungsphasen,
Anmeldezeiträume, Vorkurse, etc.)
 immer auf dem Laufenden sein hinsichtlich
unserer Angebote
 Highlights zu wichtigen
Studienberatungsthemen
 Kontakt zu uns über den „schnellen Draht“
(z.B. bei kurzen Beratungsfragen)
Fachschaft Medizin
Oder
auf der
Webseite unter
https://fsmedizin.de
54
www.uni-due.de
Tipp: Vorkurse besuchen
https://www.uni-due.de/mint/
Fragen?
Dr. Verena Wockenfuß
verena.wockenfuss@uni-due.de
Vielen Dank für Eure
Aufmerksamkeit!
56
www.uni-due.de
Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)
 Aufgrund der Unterschiede in den Abiturnoten zwischen den einzelnen
Bundesländern dürfen auch im Auswahlverfahren der Hochschule nicht
einfach Abiturergebnisse aus verschiedenen Ländern ohne
Ausgleichsmechanismus auf derselben Rangliste verwendet werden
 Um einen fairen Vergleich zu ermöglichen, wird deshalb auf sogenannte
Prozentränge zurückgegriffen
 Ein Prozentrang ordnet eine Leistung innerhalb einer Vergleichsgruppe
ein; so bedeutet in Bezug auf eine im Abitur erzielte Punktzahl z. B. ein
Prozentrang von 70, dass 69 Prozent aller Abiturienten der
Vergleichsgruppe schlechter abgeschnitten haben
 Es gibt nur eine Rangliste für alle Bewerber*innen je Bundesland, die
sich für Medizin, Zahn-, Tiermedizin und Pharmazie bewerben
Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
57
www.uni-due.de
NRW-Landarztquote
 WS 23/24: Ca. 8 Prozent der Medizin-Studienplätze gingen an Bewerber*innen, die sich verpflichten,
nach der Facharztausbildung mindestens zehn Jahre in einer unterversorgten Region als
Hausarzt/Hausärztin zu arbeiten!
Bewerbungen erfolgen ausschließlich beim LZG - Landeszentrum für Gesundheit NRW
Bewerbungsfristen:
Sommersemester: 30. September https://www.lzg.nrw.de/lag/index.html
Wintersemester: 31. März
2-stufiges Bewerbungsverfahren
Stufe 1  30 % Abiturdurchschnittsnote
 30 % TMS
 40 % Ausbildung bzw. berufliche oder praktische Tätigkeiten
Stufe 2 Strukturierte Auswahlgespräche mit Bewerber*innen, in denen u.a. Empathie und
Sozialkompetenz gewichtet werden
58
www.uni-due.de
NRW-Landarztquote (2)

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Medizin an der Universität Duisburg - Essen

Bachelor Studium Biomedizinische Analytik
Bachelor Studium Biomedizinische AnalytikBachelor Studium Biomedizinische Analytik
Bachelor Studium Biomedizinische AnalytikFachhochschule Salzburg
 
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule SalzburgBiomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule SalzburgFachhochschule Salzburg
 
Ergotherapie Bachelorstudium an der FH Salzburg
Ergotherapie Bachelorstudium an der FH SalzburgErgotherapie Bachelorstudium an der FH Salzburg
Ergotherapie Bachelorstudium an der FH SalzburgFachhochschule Salzburg
 
Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. Auflage
	Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. Auflage	Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. Auflage
Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. AuflageMarburger Bund Bayern
 
Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...
Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...
Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...jangeissler
 
Prof Dr Christian Schmidt HNO Ambulantisierung
Prof Dr Christian Schmidt HNO AmbulantisierungProf Dr Christian Schmidt HNO Ambulantisierung
Prof Dr Christian Schmidt HNO AmbulantisierungChristianSchmidt884478
 
Management im Gesundheitswesen III: eHealth
Management im Gesundheitswesen III: eHealthManagement im Gesundheitswesen III: eHealth
Management im Gesundheitswesen III: eHealth2kd1
 
Orthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule Salzburg
Orthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule SalzburgOrthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule Salzburg
Orthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule SalzburgFachhochschule Salzburg
 
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & KrankenpflegeBachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & KrankenpflegeFachhochschule Salzburg
 
Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09
Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09
Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09guest3aa356d
 
Physiotherapie Bachelor Studium an der FH Salzburg
Physiotherapie Bachelor Studium an der FH SalzburgPhysiotherapie Bachelor Studium an der FH Salzburg
Physiotherapie Bachelor Studium an der FH SalzburgFachhochschule Salzburg
 
Lebenslauf_-_Ihsan_Han
Lebenslauf_-_Ihsan_HanLebenslauf_-_Ihsan_Han
Lebenslauf_-_Ihsan_HanIhsan Han
 
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtSubjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtUlrich Fischer-Hirchert
 
Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)
Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)
Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)Dr. Martin Hager, MBA
 

Ähnlich wie Medizin an der Universität Duisburg - Essen (20)

Bachelor Studium Biomedizinische Analytik
Bachelor Studium Biomedizinische AnalytikBachelor Studium Biomedizinische Analytik
Bachelor Studium Biomedizinische Analytik
 
Bachelor Studium Physiotherapie
Bachelor Studium PhysiotherapieBachelor Studium Physiotherapie
Bachelor Studium Physiotherapie
 
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule SalzburgBiomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
Biomedizinische Analytik - Studium der Fachhochschule Salzburg
 
IOERT Verfahren
IOERT VerfahrenIOERT Verfahren
IOERT Verfahren
 
IAO Flyer Deutsch
IAO Flyer DeutschIAO Flyer Deutsch
IAO Flyer Deutsch
 
Ergotherapie Bachelorstudium an der FH Salzburg
Ergotherapie Bachelorstudium an der FH SalzburgErgotherapie Bachelorstudium an der FH Salzburg
Ergotherapie Bachelorstudium an der FH Salzburg
 
IOERT Verfahren
IOERT VerfahrenIOERT Verfahren
IOERT Verfahren
 
Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. Auflage
	Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. Auflage	Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. Auflage
Broschüre "Famulatur und Praktisches Jahr im In- und Ausland" 3. Auflage
 
Flyer_Osteologisches Schwerpunktzentrum_final.pdf
Flyer_Osteologisches Schwerpunktzentrum_final.pdfFlyer_Osteologisches Schwerpunktzentrum_final.pdf
Flyer_Osteologisches Schwerpunktzentrum_final.pdf
 
Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...
Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...
Schulung von Patientenvertreter ueber klinische Forschung. EUPATI und Arbeit ...
 
Prof Dr Christian Schmidt HNO Ambulantisierung
Prof Dr Christian Schmidt HNO AmbulantisierungProf Dr Christian Schmidt HNO Ambulantisierung
Prof Dr Christian Schmidt HNO Ambulantisierung
 
Flyer de juni_17
Flyer de juni_17Flyer de juni_17
Flyer de juni_17
 
Management im Gesundheitswesen III: eHealth
Management im Gesundheitswesen III: eHealthManagement im Gesundheitswesen III: eHealth
Management im Gesundheitswesen III: eHealth
 
Orthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule Salzburg
Orthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule SalzburgOrthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule Salzburg
Orthoptik Bachelor Studium an der Fachhochschule Salzburg
 
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & KrankenpflegeBachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
 
Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09
Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09
Rwth Info Zur Studienaufnahme Im Wintersemester 2008 09
 
Physiotherapie Bachelor Studium an der FH Salzburg
Physiotherapie Bachelor Studium an der FH SalzburgPhysiotherapie Bachelor Studium an der FH Salzburg
Physiotherapie Bachelor Studium an der FH Salzburg
 
Lebenslauf_-_Ihsan_Han
Lebenslauf_-_Ihsan_HanLebenslauf_-_Ihsan_Han
Lebenslauf_-_Ihsan_Han
 
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtSubjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
 
Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)
Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)
Dr. Hager 2020 Interview VISION (page 21)
 

Mehr von Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)

Mehr von Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen) (20)

Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Duisburg-Essen
Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Duisburg-EssenWirtschaftsingenieurwesen an der Universität Duisburg-Essen
Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Duisburg-Essen
 
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
 
Schiffs- und Offshoretechnik - Vertiefung Maschinenbau uni DUE
Schiffs- und Offshoretechnik - Vertiefung Maschinenbau uni DUESchiffs- und Offshoretechnik - Vertiefung Maschinenbau uni DUE
Schiffs- und Offshoretechnik - Vertiefung Maschinenbau uni DUE
 
Niederlandistik an der Universität Duisburg-Essen
Niederlandistik an der Universität Duisburg-EssenNiederlandistik an der Universität Duisburg-Essen
Niederlandistik an der Universität Duisburg-Essen
 
Mathe Lehramt GyGeBk an der Universität Duisburg Essen
Mathe Lehramt GyGeBk an der Universität Duisburg EssenMathe Lehramt GyGeBk an der Universität Duisburg Essen
Mathe Lehramt GyGeBk an der Universität Duisburg Essen
 
Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen
Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-EssenKommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen
Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen
 
Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft an der Universität Duisburg_Essen
Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft an der Universität Duisburg_EssenAngewandte Kognitions- und Medienwissenschaft an der Universität Duisburg_Essen
Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft an der Universität Duisburg_Essen
 
Chemie (B.Sc.) und Water Science (B.Sc.) uni DUE
Chemie (B.Sc.) und Water Science (B.Sc.) uni DUEChemie (B.Sc.) und Water Science (B.Sc.) uni DUE
Chemie (B.Sc.) und Water Science (B.Sc.) uni DUE
 
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg EssenBetriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
 
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) - Campus Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) - Campus EssenBetriebswirtschaftslehre (B.Sc.) - Campus Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) - Campus Essen
 
Angewandte Philosophie an der Universität Duisburg-Essen.
Angewandte Philosophie an der Universität Duisburg-Essen.Angewandte Philosophie an der Universität Duisburg-Essen.
Angewandte Philosophie an der Universität Duisburg-Essen.
 
Biologie Lehramt an der Universität Duisburg-Essen.
Biologie Lehramt an der Universität Duisburg-Essen.Biologie Lehramt an der Universität Duisburg-Essen.
Biologie Lehramt an der Universität Duisburg-Essen.
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Software Engineering (B.Sc.) an der Universität Duisburg-Essen
Software Engineering (B.Sc.) an der Universität Duisburg-EssenSoftware Engineering (B.Sc.) an der Universität Duisburg-Essen
Software Engineering (B.Sc.) an der Universität Duisburg-Essen
 
Herzlich Wilkommen an der UdE
Herzlich Wilkommen an der UdEHerzlich Wilkommen an der UdE
Herzlich Wilkommen an der UdE
 
Lehramt_09_23 .pptx
Lehramt_09_23 .pptxLehramt_09_23 .pptx
Lehramt_09_23 .pptx
 
Wirtschaftsingenieur_2023.pdf
Wirtschaftsingenieur_2023.pdfWirtschaftsingenieur_2023.pdf
Wirtschaftsingenieur_2023.pdf
 
maschinenbau_2023.pptx
maschinenbau_2023.pptxmaschinenbau_2023.pptx
maschinenbau_2023.pptx
 
bauingenieurwesen_2023.pptx
bauingenieurwesen_2023.pptxbauingenieurwesen_2023.pptx
bauingenieurwesen_2023.pptx
 
Angewandte Informatik_2023.pdf
Angewandte Informatik_2023.pdfAngewandte Informatik_2023.pdf
Angewandte Informatik_2023.pdf
 

Medizin an der Universität Duisburg - Essen

  • 1. Medizin studieren? Informationen zum Studiengang an der UDE Dr. Verena Wockenfuß (ABZ) und Medizinstudentin Emma der UDE Stand 04_2024
  • 2. Übersicht Vortrag 1. Medizinstudium – u.a. aus der Sicht einer Studierenden 2. Quotierungen im Vergabeverfahren 3. Test für medizinische Studiengänge (u.a. TMS) 4. Bewerbungsablauf im Vergabeverfahren 5. Chancen für einen Studienplatz?! 6. Tipps und Links
  • 3. 3 www.uni-due.de Aachen TH Augsburg U Berlin-Charité* Bielefeld U Bochum U Bonn U Dresden TU Dresden TU/ Chemnitz Duisburg-Essen U Düsseldorf U Erlangen-Nürnberg U* Erlangen-Nürnberg/Bayreuth U* Frankfurt/Main U Freiburg U Gießen U* Göttingen U* Greifswald U Halle-Wittenberg U Hamburg U Hannover MedH Heidelberg U Heidelberg U/Mannheim Jena U Kiel U Köln U* Leipzig U Lübeck U Magdeburg U Mainz U* Marburg U München U Münster U* Oldenburg U Regensburg U Rostock U Saarbrücken U Tübingen U* Ulm U Würzburg U* 39 Studienorte in Deutschland (staatlich) – 8 NRW *Start auch zum Sommersemester; Vorlesungsbeginn immer ab April Vorlesungsbeginn im Wintersemester immer ab Oktober
  • 4. Medizin studieren – aus der Sicht von Studierenden * Medizinstudent*in (UDE) *Folien von Marvin, Medizinstudent , UDE
  • 5. www.uni-due.de Warum Medizin studieren?  Abwechslungsreicher Job, kein gleichförmiger Alltag  Anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit  Kommunikation und Begleitung/Betreuung kranker und gesunder Menschen  Vermittlung gesundheitsbezogener Informationen/Prävention  Verzahnung von Wissenschaft und praktischer Tätigkeit  Lebenslanges Lernen  Guter Verdienst  Gesellschaftlicher Status  Wohin soll ich denn sonst mit meinem 1,0-Abitur?
  • 6. www.uni-due.de Was muss ich mitbringen? +++ • Leistungsbereitschaft • Motivation • Interesse an Wissenschaft und Forschung • Fähigkeit zur Selbstorganisation • Schnelle Auffassungsgabe • Praktisches Geschick • Kommunikative Fähigkeiten • Teamfähigkeit • Physische und emotionale Belastbarkeit ++ • Naturwissenschaftliche Interesse (Chemie > Biologie > Physik) • (Sehr) gute Englischkenntnisse • Vorerfahrung in Gesundheitsberufen (Rettungsdienst, Pflege) • Vorerfahrung durch Praktika, Frühstudium u.a. + •Latein- und/oder Griechischkenntnisse
  • 7. www.uni-due.de Was verlangt das Studium mir ab?  Häufige und anspruchsvolle Prüfungen, sowohl schriftlich als auch mündlich-praktisch  Selbständiges Lernen und eigenverantwortliche Organisation wird vorausgesetzt  Viel Lernstoff in kurzer Zeit Beispiel: Zentrale Abschlussklausur 6. Semester  Innere Medizin (Teile Gastroenterologie, Endokrinologie, Hämatologie/Onkologie)  Chirurgie (Teile Allgemein-, Viszeral-, Transplantationschirurgie, Gefäßchirurgie, Neurochirurgie)  Anästhesiologie  Urologie  Orthopädie  Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz Teil 1  Pathologie Teil 1  Pharmakologie Teil 2
  • 8. www.uni-due.de Studienverlauf Regelstudiengang UDE Regelstudienzeit: ca. 6 Jahre (jedoch oft länger) Abschluss: Staatsexamen  berechtigt zur Approbation in D und i.d.R. EU
  • 9. 9 www.uni-due.de Praktika vor/ während der ärztlichen Ausbildung Dreimonatiger Krankenpflegedienst  nach Abitur bis zur 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach dem 4. Semester (zwischen Pflegedienst und Beginn des Studiums dürfen max. 2 Jahre liegen) https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/Hinweise-zum-dreimonatigen-Krankenpflegedienst.pd Famulatur  4 Monate, während der vorlesungsfreien Zeiten nach bestandenem Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung und vor dem Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung 1 Monat Allgemeinen Praxis oder Facharzt 2 Monate Krankenhaus 1 Monat Hausarzt https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/Merkblatt-zur-viermonatigen-Famulatur.pdf Erste-Hilfe-Kurs  Ausbildung in Erster Hilfe (8 Doppelstunden) z.B. DRK, Malteser-Hilfsdienst, Johanniter etc. Vor Studienbeginn bis zur 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung
  • 10. www.uni-due.de Die ersten 4 Semester: Vorklinik an der UDE
  • 11. www.uni-due.de Individuelle Möglichkeiten  Verfassen einer Doktorarbeit (statistisch, klinisch oder experimentell)  Auslandssemester (Erasmus?), Forschung im Ausland  Individualisierung durch Famulaturen oder PJ an anderen Kliniken / Universitäten (im Ausland?)  Teilnahme an studentischen Weiterbildungen (z.B. Rettungsmedizin)  sog. Skills Labs  Engagement in Studentenprojekten (z.B. Aufklärung Organspende)  Zahlreiche studentische Nebenjobs (z.B. Blutabnehmen, Assistenz in der Lehre)  u.v.m.
  • 12. 12 www.uni-due.de  Approbation nach Bestehen der „Ärztlichen Prüfung“ (bei Antragstellung), Berechtigung zur Berufsausübung  ...nach der Approbation Berufseinstieg als „Assistenzarzt“  Festlegung auf Fachbereich wie Chirurgie  Facharztausbildung Weiterbildung in einem Fachbereich wie Chirurgie, „Facharzt“ nach 5 - 6 Jahren Und nach dem Studium?
  • 14. www.uni-due.de Schwerpunkte der UME (Universitätsmedizin Essen)  Onkologie (Westdeutsches Tumorzentrum, WTZ)  Herz-Kreislauf-Medizin (Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum, WHGZ)  Transplantation (Westdeutsches Zentrum für Organtransplantation, WZO)  Immunologie und Infektiologie (Westdeutsches Zentrum für Infektiologie, WZI)  Neuro- und Kognitive Verhaltenswissenschaften
  • 17. 17 www.uni-due.de Modell- oder Regelstudiengang? Regelstudiengang  klassische Aufbau mit geteiltem Aufbau  Unterteilung in Vorklinik (Semester 1-4) und Klinik (Semester 5-12)  der vorklinische Teil wird mit dem Physikum abgeschlossen  es wird konform nach der Approbationsordnung geprüft  mittlerweile gibt es auch hier innovative Lernformen Modellstudiengang  Paragraph 41 der Approbationsordnung – erlaubt vom herkömmlichen Studienverlauf abzuweichen  Studiengang unterscheidet sich von Hochschule zu Hochschule  Stundenplan besteht häufig aus themenbezogenen Modulen  mehr Praxisbezug  Lernmethode des problemorientierten Lernens (POL) – Praxisbezogen, fallorientiert, fächerübergreifend  Idee: vom ersten Studientag an, die klinische Medizin und Naturwissenschaft miteinander zu verknüpfen Ob Modell- oder Regelstudiengang: Jeder steht am Ende vor dem gleichen Examen! Gesamtstudiendauer von sechs Jahren und das Zweite Staatsexamen sind vorgeschrieben! Weitere Infos z. B. unter https://medizinstudium.io/unterschiede-modellstudiengang-vs-regelstudiengang/
  • 19. 19 www.uni-due.de Quotierungen im Vergabeverfahren WS 24/25 Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads Beispiel Anton  NRW Abitur 2022  Abitur 780 Punkte (1,3)  Dienst  TMS 105 SW.
  • 20. 20 www.uni-due.de Auswahl der Abiturbesten (Abiturbesten-Quote) Konkurrenz nur zwischen Bewerbern, die im selben Bundesland ihr Abitur gemacht haben Verfahren in drei Schritten: 1. Für jedes Bundesland wird nur eine einzige Landesliste erstellt, auf der die Bewerber*innen aller vier (drei im SoSe) zentral vergebenen Studiengänge gemeinsam geführt werden. 2. Die 16 Landeslisten werden in eine gemeinsame Bundesliste überführt, nach der Größe der einzelnen Bundesländer. 3. Für jedes Studienangebot (z. B. Medizin an der UDE) wird eine spezifische Rangliste, nach der die Studienplätze vergeben werden. Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads 30% der Studienplätze je Hochschule an die Abiturbesten (Kriterium: HZB-/Abiturpunkte)
  • 21. 21 www.uni-due.de Spezifische Rangliste Abiturbestenquote Ergebnis Universität Duisburg-Essen (UDE) WS 23/24 Screenshot entnommen http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads Die Tabelle zeigt, welchen Punktwert ein*e Bewerber*in in der Abiturleistung je nach Bundesland hätte haben müssen, um einen Medizin-Studienplatz an der Uni Duisburg-Essen zu erhalten. Abiturient*innen aus NRW
  • 22. 22 www.uni-due.de Zusätzliche Eignungsquote (ZEQ)  10% der Studienplätze je Hochschule werden nur nach schulnotenunabhängigen Kriterien vergeben (Ausnahme Pharmazie).  Hochschulen vergeben Punkte (Punktesystem max. 100 Pkt.) Mögliche Auswahlkriterien:  Fachspezifische Studieneignungstests (u.a. TMS, Ham-Nat)  Abgeschlossene Berufsausbildungen und Berufstätigkeiten  Besondere Vorbildungen, praktische Tätigkeiten, außerschulische Leistungen oder Qualifikationen (z.B. Dienste und Preise)  Gespräche oder andere mündliche Verfahren Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 23. 23 www.uni-due.de Anerkannte Berufsausbildung/Berufstätigkeit (ZEQ und AdH) Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 24. 24 www.uni-due.de Anerkannte Dienste / Preise (ZEQ und AdH) Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 25. 25 www.uni-due.de WS 24/25 – ZEQ NRW Hochschulen Screenshots entnommen http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads Die UDE bewertet in der ZEQ Quote: max. 30 Punkte TMS, 40 Punkte Berufsausbildung und 30 Punkte Dienst
  • 26. 26 www.uni-due.de WS 24/25 –ZEQ Hochschulen anderer Bundesländer (Auswahl) Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 27. 27 www.uni-due.de Verfahrensergebnis ZEQ Universität Duisburg-Essen WS 23/24 Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 28. 28 www.uni-due.de Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) - Medizin  60% der Studienplätze je Hochschule werden nach hochschuleigenen Kriterien vergeben (Punktesystem max. 100 Pkt.)  keine alleinige Berücksichtigung der Abiturnote, aber diese wird immer mit berücksichtigt!  mindestens zwei schulnotenunabhängige Kriterien:  abgeschlossene Berufsausbildungen und -tätigkeiten  besondere Vorbildungen, praktische Tätigkeiten, außerschulische Leistungen oder Qualifikationen (z.B. Dienste und Preise)  Gespräche und andere mündliche Verfahren  Fachspezifischer Studieneignungstest (TMS oder HAM-Nat) von den Hochschulen verpflichtend zu berücksichtigen
  • 29. 29 www.uni-due.de WS 24/25 – AdH NRW Hochschulen Screenshots entnommen http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads Die UDE bewertet in der AdH Quote: max. 45 Punkte Abiturnote, max. 45 Punkte TMS und 10 Punkte Dienst
  • 30. 30 www.uni-due.de WS 24/25 – AdH Hochschulen anderer Bundesländer (Auswahl) Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 31. 31 www.uni-due.de Verfahrensergebnisse AdH Universität Duisburg-Essen WS 23/24 Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 32. 32 www.uni-due.de Auswahlgrenzen Medizin WS 24/25 • 39 Hochschulen • Gesamtkapazität: ca. 9.820 Studienplätze • rund 50.000 Bewerber*innen Informationen und Ergebnisse auf den Seiten von Hochschulstart unter https://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 33. 33 www.uni-due.de Wie stehen meine Chancen? TMS-Test Abi-Note Berufsausbildung Dienst Wettbewerbe etc….. Punktevergaben der Hochschulen ansehen!
  • 34. 34 www.uni-due.de Mediranger – Tool von stav Mit dem Mediranger-Tool (Projekt Studienauswahl- Verbund) können vergangene Auswahlgrenzen bzw. -punktzahlen des Studiengangs Humanmedizin nachvollzogen und verglichen werden. Diese dienen lediglich als Orientierungshilfe und können eine erste grobe Einschätzung der persönlichen Zulassungschancen für künftige Zulassungsverfahren geben. Alle Angaben ohne Gewähr. https://exam.agav.uke.de/
  • 35. 35 www.uni-due.de Mediranger – Tool von stav - Abiturquote Anton  NRW Abitur 2022  Abitur 780 P. (1,3)  Dienst  TMS 105 Sw.
  • 36. 36 www.uni-due.de Mediranger – Tool von stav - ZEQ Anton  NRW Abitur 2022  Abitur 780 P.  Dienst  TMS 105 Sw.
  • 37. 37 www.uni-due.de Mediranger – Tool von stav - AdH Anton  NRW Abitur 2022  Abitur 780 P.  Dienst  TMS 105 SW. An einigen Hochschulen (grün) hätte Anton im WS 23/24 Chancen gehabt einen Studienplatz zu bekommen. Ob das für das aktuelle Bewerbungssemester ebenfalls gilt. hängt von den konkurrierenden Bewerber*innen ab.
  • 39. 39 www.uni-due.de Test für Medizinische Studiengänge (TMS)  der Test für Medizinische Studiengänge (TMS) ist ein spezifischer Studierfähigkeitstest und prüft das Verständnis für naturwissenschaftliche und medizinische Problemstellungen  alle Universitäten berücksichtigen den TMS, bis auf Hamburg und Magdeburg (HAM-Nat/ HAM-SJT)  Test findet im Mai und im November statt Frühjahrs-TMS: 11. oder 12. Mai 2024 Herbst-TMS: 02. oder 03. November 2024  TMS Testergebnisse sind am 30. Juni (Frühjahr) bzw. am 20. Dezember (Herbst) verfügbar und können bei hochschulstart.de online eingereicht werden  Test kann einmal wiederholt werden, innerhalb eines Jahres (Sonderregelung für alle, die vor 2022 am TMS teilgenommen haben; siehe Homepage TMS)  (Gebühr 100 €) (alle Angaben unter Vorbehalt!) http://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/index.php?id=tms-infostartseite
  • 40. 40 www.uni-due.de Test für Medizinische Studiengänge (TMS)  fachspezifischer Studierfähigkeitstest  überprüft das Verständnis für naturwissenschaftliche und medizinische Problemstellungen  besteht aus verschiedenen Untertests  ermittelt inwieweit komplexe Informationen, längere Texten, Tabellen oder Graphiken erfasst und richtig interpretiert werden  Umgang mit Größen, Einheiten und Formeln  überprüft die Merkfähigkeit, die Genauigkeit der visuellen Wahrnehmung, das räumliche Vorstellungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit  nicht geprüft werden fachspezifische Kenntnisse, die Gegenstand der Abiturprüfung oder einer anderen Prüfung sind
  • 41. 41 www.uni-due.de Test für Medizinische Studiengänge (TMS) Auswertung es zählt nur ein Standardwert über 70, max. erreichter Standardwert 130 Zusätzliche Angaben:  erreichte Punktzahl (max.178)  erreichter Prozentrangwert  äquivalente Note Screenshot entnommen von https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/fileadmin/pdf/informationsbroschuere_tms.pdf
  • 42. 42 www.uni-due.de Informationsbroschüre TMS Screenshot entnommen von https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/fileadmin/pdf/informationsbroschuere_tms.pdf
  • 43. 43 www.uni-due.de Informationsbroschüre TMS – Beispielaufgaben Screenshot entnommen von https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/fileadmin/pdf/informationsbroschuere_tms.pdf
  • 44. 44 www.uni-due.de Weitere fachspezifische Studieneignungstests HAM-Nat – Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge (Naturwissenschaft) – gilt für Hamburg und Magdeburg  ein Multiple-Choice-Test mit Fragen zu medizinisch relevanten Aspekten der Fächer Mathematik, Physik, Chemie und Biologie  die Fragen überprüfen Kenntnisse und ihre Anwendung auf Schulniveau  eine mehrfache Teilnahme in unterschiedlichen Jahren ist möglich  https://www.uke.de/studium-lehre/studienentscheidung/auswahlverfahren/vorbereitung-ham- nat.html HAM-SJT – Hamburger Auswahlverfahren für medizinische Studiengänge (Situational Judgement Test) gilt für Hamburg  ist darauf ausgerichtet, die psychosoziale Kompetenz von Bewerber*innen zu ermitteln  die Teilnehmer*innen werden darum gebeten, verschiedene Situationen zu bewerten bzw. Maßnahmen und Handlungsweisen aus verschiedenen Situationen abzuleiten
  • 45. Bewerbung für einen Studienplatz über hochschulstart.de
  • 46. 46 www.uni-due.de Vergabeverfahren hochschulstart.de  Registrierung und Bewerbung im DoSV-Bewerbungsportal für alle Bewerber*innen  Maximal 12 Anträge (ZV-Bewerbungen konkurrieren mit Bewerbungen auf Studiengänge mit Orts-NC und oder ohne NC)  Medizin, Pharmazie, Tiermedizin und Zahnmedizin zählen jeweils nur als ein Antrag, obwohl beliebig viele Studienorte angegeben werden können.  Man kann sich also für alle 39 Medizinorte gleichzeitig bewerben = 1 Antrag  Das Online-Tool „AntOn“ assistiert beim Bewerbungsprozess  Gleichzeitige Bewerbung auf Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie möglich  Automatische Teilnahme an allen drei Quoten (Abiturbestenquote, ZEQ und AdH)  Beschleunigter Abgleich der Angebote - max. eine Zulassung!
  • 47. 47 www.uni-due.de Handlungsmöglichkeiten für Bewerber*innen:  Angebot aktiv annehmen Zulassung für Zulassungsangebot, alle weiteren Bewerbungen scheiden aus dem Verfahren aus und das Verfahren ist beendet. Bewerber*innen erhalten einen Zulassungsbescheid.  Angebot behalten und abwarten, ob bessere Angebote eintreffen, höher priorisierte Angebote ersetzen automatisch das bisherige Angebot  Rückstellung mitteilen, wenn aufgrund eines Dienstes der Studienplatz nicht wahrgenommen werden kann Informationen zum Bewerbungsablauf Sie müssen Ihre Bewerbungen in Ihre Wunschreihenfolge bringen (Priorisierung). Das hat weitreichende Auswirkungen auf das weitere Verfahren! Ansonsten entspricht die zeitliche Reihenfolge Ihrer Bewerbungen der Rangfolge!
  • 48. 48 www.uni-due.de Zentrales Vergabeverfahren (ZV) hochschulstart.de Bewerbungsschluss: Sommersemester 25: 15. Januar 2025 Wintersemester 24/25: 15. Juli 2024 • Achtung! Für Alt-Abiturient*innen gibt es für die Studiengänge Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie eine abweichende Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 31.05.2024 • Die Bewerbung erfolgt ausschließlich über hochschulstart.de: https://hochschulstart.de/bewerben-beobachten/bewerbung BEWERBUNG
  • 50. Medizin studieren – weitere wichtige Infos und Links zur Vorbereitung
  • 51. www.uni-due.de Wichtige Links ABZ-Infoseite zum Medizinstudium https://www.uni- due.de/studienangebote/studiengang.php?id=70 Webseite der Fakultät mit aktuellen Infos https://www.uni-due.de/med/
  • 52. Das Schulteam auf Instagram schule.ude  Infos zur Studienwahl (u.a. Videos)  wichtige Termine (Bewerbungsphasen, Anmeldezeiträume, Vorkurse, etc.)  immer auf dem Laufenden sein hinsichtlich unserer Angebote  Highlights zu wichtigen Studienberatungsthemen  Kontakt zu uns über den „schnellen Draht“ (z.B. bei kurzen Beratungsfragen)
  • 53. Fachschaft Medizin Oder auf der Webseite unter https://fsmedizin.de
  • 56. 56 www.uni-due.de Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)  Aufgrund der Unterschiede in den Abiturnoten zwischen den einzelnen Bundesländern dürfen auch im Auswahlverfahren der Hochschule nicht einfach Abiturergebnisse aus verschiedenen Ländern ohne Ausgleichsmechanismus auf derselben Rangliste verwendet werden  Um einen fairen Vergleich zu ermöglichen, wird deshalb auf sogenannte Prozentränge zurückgegriffen  Ein Prozentrang ordnet eine Leistung innerhalb einer Vergleichsgruppe ein; so bedeutet in Bezug auf eine im Abitur erzielte Punktzahl z. B. ein Prozentrang von 70, dass 69 Prozent aller Abiturienten der Vergleichsgruppe schlechter abgeschnitten haben  Es gibt nur eine Rangliste für alle Bewerber*innen je Bundesland, die sich für Medizin, Zahn-, Tiermedizin und Pharmazie bewerben Screenshot entnommen von hochschulstart.de http://www.hochschulstart.de/unterstuetzung/downloads
  • 57. 57 www.uni-due.de NRW-Landarztquote  WS 23/24: Ca. 8 Prozent der Medizin-Studienplätze gingen an Bewerber*innen, die sich verpflichten, nach der Facharztausbildung mindestens zehn Jahre in einer unterversorgten Region als Hausarzt/Hausärztin zu arbeiten! Bewerbungen erfolgen ausschließlich beim LZG - Landeszentrum für Gesundheit NRW Bewerbungsfristen: Sommersemester: 30. September https://www.lzg.nrw.de/lag/index.html Wintersemester: 31. März 2-stufiges Bewerbungsverfahren Stufe 1  30 % Abiturdurchschnittsnote  30 % TMS  40 % Ausbildung bzw. berufliche oder praktische Tätigkeiten Stufe 2 Strukturierte Auswahlgespräche mit Bewerber*innen, in denen u.a. Empathie und Sozialkompetenz gewichtet werden