SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
S. Eckhardt
Genus
Maskulinum männlich
Personen
der Mann
der Vater
der Onkel
der Bruder
der Sohn
der Präsident
das Mädchen
die Frau
die Mutter
die Tante
die Schwester
die Tochter
die Präsidentindas Kind
das Baby
Berufe
der Koch – die Köchin
der Sekretär – die Sekretärin
der Lehrer – die Lehrerin
der Arzt – die Ärztin
der Kaufmann – die Kauffrau
der Musiker – die Musikerin
Tiereder Enterich
der Kater
der Hahn
der Löwe
der Stier
die Ente
die Katze
die Henne
die Löwin
die Kuh
das Pferd
das Kamel
Tierbabys
das Küken
das Lamm
das Fohlen
das Ferkel
das Kalb
der
• Tage der Montag
• Monate der Juli
• Jahreszeiten der Sommer
• Himmelsrichtungen der Süden
• Alkohol (außer das Bier) der Wein
der
• -ig (-e) Käfig, König
• -ling (-e) Lehrling, Schmetterling
• -or (-en) Motor, Reaktor
• -ismus (-en) Optimismus, Rhythmus
(meist kein Plural)
• -er (-er) Stecker, Kugelschreiber
(ca. 70% der Nomen mit der Endung –er sind
männlich)
die
• -e Circa 90 % der Nomen mit -e am Ende sind
weiblich. (Nicht männliche Personen – z. B.: der Franzose)
• –heit (-en) Freiheit, Krankheit
• –ung (-en) Zeitung, Meinung
• –keit (-en) Möglichkeit, Eitelkeit
• –ei (-en) Streiterei, Konditorei
• –schaft (-en) Freundschaft, Gemeinschaft
• –ion (-en) Religion, Aktion
• –ität (-en) Universität, Realität
• –ik (-en) Musik, Republik
• –ur (-en) Kultur, Zensur
das
Nominalisierte Verben (großgeschriebene
Infinitive)
das Lesen
das Schreiben
das Tanzen
das
• -tum (-er) Eigentum, Bürgertum
• -chen (-chen) Mädchen, Kätzchen
• -ma (-en) Drama, Thema
• -ment (-e) Dokument, Parlament
• -um (-en) Museum, Zentrum
• -lein (-lein) Büchlein, Knäblein
• -erl (-erl) Zuckerl, Semmerl
• -nis (-nisse) Zeugnis, Verhältnis
(oft aber nicht immer sächlich)
Wie kannst du dir das merken?
• Mit Fantasiewörtern
aus folgenden Endungen wird das Fantasiewort
-ig -ling -or -ismus der Iglingorismus
-heit -ung -keit -ei -schaft -
ion -ität -ik
die Heitungkeitei
die Schaftionitätik
-tum -chen -ma -ment -
(i)um -lein
das
Tumchenmamentumlein
• Mit einer Zeichnung – Beispiel: der-Szene
Man kann auch abstraktere Wörter wie Krieg mit einem bildhaften Symbol –
in diesem Fall mit einem Panzer - konkretisieren.
der Baum, der Mond, der Stern, der Fisch, der Kamm, der Kuchen, der
Tisch, der Stuhl, der Schrank, der Krieg (Symbol)
• Mit Gedächtnisbildern
Beispiele:
für Salat:
Ein Löwe, der einen Salat frisst oder eine Mähne hat wie einen
Kopfsalat.
für Tür:
Eine Ballerina, die eine Tür über ihren Kopf hält und dabei tanzt.
für Bett:
Ein Flugzeug ausgestattet mit Betten statt Sitzen.
• Mit lustigen Sätzen
Beispiel:
Der König im Frühling auf dem Traktor zum Kapitalismus.
Hektik und Streiterei in einer Wohnung sind nicht gut, sondern
Freiheit, Flexibilität, Passion, Heiterkeit und viel Freundschaft.
Heute ist das Thema im Parlament: Das Mädchen und das
Fräulein und ihr Wachstum im Gymnasium.
der die das
FARBEN VERWENDEN HILFT!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Le pluriel des adjectifs
Le pluriel des adjectifsLe pluriel des adjectifs
Le pluriel des adjectifs
gtsiara
 
Never and ever
Never and everNever and ever
Never and ever
José Miguel Castillo
 
Airport vocabulary
Airport vocabularyAirport vocabulary
Airport vocabulary
Encarni González
 
Proiect in franceza despre Romania
Proiect in franceza despre RomaniaProiect in franceza despre Romania
Proiect in franceza despre Romania
Lucian
 
les matières scolaires
les matières scolairesles matières scolaires
les matières scolaires
pakyrata
 
Comparative superlative-1
Comparative superlative-1Comparative superlative-1
Comparative superlative-1
Mehmet Yıldırım
 
Verbes en -er
Verbes en  -erVerbes en  -er
Verbes en -er
lebaobabbleu
 
How do you go to school
How do you go to schoolHow do you go to school
How do you go to school
T Bunny Tai
 
Vocabulaire anglais : adverbes de frequence
Vocabulaire anglais : adverbes de  frequenceVocabulaire anglais : adverbes de  frequence
Vocabulaire anglais : adverbes de frequence
Monique SEGOL
 
Au restaurant 2
Au restaurant 2Au restaurant 2
Au restaurant 2
Anne E
 
Bonjour!
Bonjour!Bonjour!
Bonjour!
javiera1974
 
Les pronoms en et y
Les pronoms en et yLes pronoms en et y
Les pronoms en et y
ProfPapillon
 
Adjectifs et pronoms possessifs exercices
Adjectifs et pronoms possessifs exercicesAdjectifs et pronoms possessifs exercices
Adjectifs et pronoms possessifs exercices
Harini gunasekaran
 
Household chores - English vocabulary
Household chores - English vocabularyHousehold chores - English vocabulary
Household chores - English vocabulary
A. Simoes
 
Polite Requests
Polite RequestsPolite Requests
Polite Requests
David Mainwood
 
Le pluriel des noms 2019
Le pluriel des noms 2019Le pluriel des noms 2019
Le pluriel des noms 2019
Paulo Marques
 
Les moyens de_transport_1
Les moyens de_transport_1Les moyens de_transport_1
Les moyens de_transport_1
Haresh Chandnani
 
Le matériel scolaire power point
Le matériel scolaire power pointLe matériel scolaire power point
Le matériel scolaire power point
Jedandrugisvijet
 
Spanish travel vocabulary
Spanish travel vocabularySpanish travel vocabulary
Spanish travel vocabulary
Dana Ortman
 

Was ist angesagt? (20)

Le pluriel des adjectifs
Le pluriel des adjectifsLe pluriel des adjectifs
Le pluriel des adjectifs
 
Never and ever
Never and everNever and ever
Never and ever
 
Airport vocabulary
Airport vocabularyAirport vocabulary
Airport vocabulary
 
Modalverben
ModalverbenModalverben
Modalverben
 
Proiect in franceza despre Romania
Proiect in franceza despre RomaniaProiect in franceza despre Romania
Proiect in franceza despre Romania
 
les matières scolaires
les matières scolairesles matières scolaires
les matières scolaires
 
Comparative superlative-1
Comparative superlative-1Comparative superlative-1
Comparative superlative-1
 
Verbes en -er
Verbes en  -erVerbes en  -er
Verbes en -er
 
How do you go to school
How do you go to schoolHow do you go to school
How do you go to school
 
Vocabulaire anglais : adverbes de frequence
Vocabulaire anglais : adverbes de  frequenceVocabulaire anglais : adverbes de  frequence
Vocabulaire anglais : adverbes de frequence
 
Au restaurant 2
Au restaurant 2Au restaurant 2
Au restaurant 2
 
Bonjour!
Bonjour!Bonjour!
Bonjour!
 
Les pronoms en et y
Les pronoms en et yLes pronoms en et y
Les pronoms en et y
 
Adjectifs et pronoms possessifs exercices
Adjectifs et pronoms possessifs exercicesAdjectifs et pronoms possessifs exercices
Adjectifs et pronoms possessifs exercices
 
Household chores - English vocabulary
Household chores - English vocabularyHousehold chores - English vocabulary
Household chores - English vocabulary
 
Polite Requests
Polite RequestsPolite Requests
Polite Requests
 
Le pluriel des noms 2019
Le pluriel des noms 2019Le pluriel des noms 2019
Le pluriel des noms 2019
 
Les moyens de_transport_1
Les moyens de_transport_1Les moyens de_transport_1
Les moyens de_transport_1
 
Le matériel scolaire power point
Le matériel scolaire power pointLe matériel scolaire power point
Le matériel scolaire power point
 
Spanish travel vocabulary
Spanish travel vocabularySpanish travel vocabulary
Spanish travel vocabulary
 

Andere mochten auch

Siezen duzen
Siezen duzenSiezen duzen
Siezen duzen
suzanneeckhardt
 
Imperativ
ImperativImperativ
Imperativ
suzanneeckhardt
 
Langenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatikLangenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatik
Hikikomoris Tk
 
слайдшара
слайдшараслайдшара
слайдшара
borovkovatg
 

Andere mochten auch (10)

Siezen duzen
Siezen duzenSiezen duzen
Siezen duzen
 
Imperativ
ImperativImperativ
Imperativ
 
Deklination 2
Deklination 2Deklination 2
Deklination 2
 
Deklination3bis
Deklination3bisDeklination3bis
Deklination3bis
 
Deklination 1
Deklination 1Deklination 1
Deklination 1
 
Wechselpraepositionen
WechselpraepositionenWechselpraepositionen
Wechselpraepositionen
 
Deklination4
Deklination4Deklination4
Deklination4
 
Präpositionen
PräpositionenPräpositionen
Präpositionen
 
Langenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatikLangenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatik
 
слайдшара
слайдшараслайдшара
слайдшара
 

Mehr von suzanneeckhardt

Passiv
PassivPassiv

Mehr von suzanneeckhardt (7)

Migration
MigrationMigration
Migration
 
Passiv
PassivPassiv
Passiv
 
Présentation italie
Présentation italiePrésentation italie
Présentation italie
 
Migration
MigrationMigration
Migration
 
Aufsatztraining
AufsatztrainingAufsatztraining
Aufsatztraining
 
Nationalfeiertag
NationalfeiertagNationalfeiertag
Nationalfeiertag
 
Deklination 3
Deklination 3Deklination 3
Deklination 3
 

Genus

  • 2. Personen der Mann der Vater der Onkel der Bruder der Sohn der Präsident das Mädchen die Frau die Mutter die Tante die Schwester die Tochter die Präsidentindas Kind das Baby
  • 3. Berufe der Koch – die Köchin der Sekretär – die Sekretärin der Lehrer – die Lehrerin der Arzt – die Ärztin der Kaufmann – die Kauffrau der Musiker – die Musikerin
  • 4. Tiereder Enterich der Kater der Hahn der Löwe der Stier die Ente die Katze die Henne die Löwin die Kuh das Pferd das Kamel
  • 5. Tierbabys das Küken das Lamm das Fohlen das Ferkel das Kalb
  • 6. der • Tage der Montag • Monate der Juli • Jahreszeiten der Sommer • Himmelsrichtungen der Süden • Alkohol (außer das Bier) der Wein
  • 7. der • -ig (-e) Käfig, König • -ling (-e) Lehrling, Schmetterling • -or (-en) Motor, Reaktor • -ismus (-en) Optimismus, Rhythmus (meist kein Plural) • -er (-er) Stecker, Kugelschreiber (ca. 70% der Nomen mit der Endung –er sind männlich)
  • 8. die • -e Circa 90 % der Nomen mit -e am Ende sind weiblich. (Nicht männliche Personen – z. B.: der Franzose) • –heit (-en) Freiheit, Krankheit • –ung (-en) Zeitung, Meinung • –keit (-en) Möglichkeit, Eitelkeit • –ei (-en) Streiterei, Konditorei • –schaft (-en) Freundschaft, Gemeinschaft • –ion (-en) Religion, Aktion • –ität (-en) Universität, Realität • –ik (-en) Musik, Republik • –ur (-en) Kultur, Zensur
  • 10. das • -tum (-er) Eigentum, Bürgertum • -chen (-chen) Mädchen, Kätzchen • -ma (-en) Drama, Thema • -ment (-e) Dokument, Parlament • -um (-en) Museum, Zentrum • -lein (-lein) Büchlein, Knäblein • -erl (-erl) Zuckerl, Semmerl • -nis (-nisse) Zeugnis, Verhältnis (oft aber nicht immer sächlich)
  • 11. Wie kannst du dir das merken? • Mit Fantasiewörtern aus folgenden Endungen wird das Fantasiewort -ig -ling -or -ismus der Iglingorismus -heit -ung -keit -ei -schaft - ion -ität -ik die Heitungkeitei die Schaftionitätik -tum -chen -ma -ment - (i)um -lein das Tumchenmamentumlein
  • 12. • Mit einer Zeichnung – Beispiel: der-Szene Man kann auch abstraktere Wörter wie Krieg mit einem bildhaften Symbol – in diesem Fall mit einem Panzer - konkretisieren. der Baum, der Mond, der Stern, der Fisch, der Kamm, der Kuchen, der Tisch, der Stuhl, der Schrank, der Krieg (Symbol)
  • 13. • Mit Gedächtnisbildern Beispiele: für Salat: Ein Löwe, der einen Salat frisst oder eine Mähne hat wie einen Kopfsalat. für Tür: Eine Ballerina, die eine Tür über ihren Kopf hält und dabei tanzt. für Bett: Ein Flugzeug ausgestattet mit Betten statt Sitzen.
  • 14. • Mit lustigen Sätzen Beispiel: Der König im Frühling auf dem Traktor zum Kapitalismus. Hektik und Streiterei in einer Wohnung sind nicht gut, sondern Freiheit, Flexibilität, Passion, Heiterkeit und viel Freundschaft. Heute ist das Thema im Parlament: Das Mädchen und das Fräulein und ihr Wachstum im Gymnasium.
  • 15. der die das FARBEN VERWENDEN HILFT!