SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Salm-Salm Balanced Convertible
Anteilklasse I
Stand 31. Mai 2019
FONDSPROFIL
Ziel der Anlagepolitik des Salm – Salm Balanced Convertible ist es, unter Berücksichtigung des
Anlagerisikos einen angemessenen Wertzuwachs in der Teilfondswährung zu erzielen. Zu diesem
Zweck wird das Teilfondsvermögen vorwiegend weltweit in Wandel- und Optionsanleihen, deren
Optionsscheine auf Wertpapiere lauten, in- und ausländischer Aussteller sowie Zertifikate investiert.
Je nach Marktlage können für den Teilfonds Aktien durch Ausübung von Wandlungsrechten oder
direkt erworben werden.
WERTENTWICKLUNG SEIT 30.05.2014
Fonds Thomson Reuters Convertible Global Focus Hedged (EUR)
STAMMDATEN
Fondsvolumen
Geschäftsjahresende 30.09.
Ertragsverwendung
Fondsdomizil Luxembourg
Rechtsform OGAW / UCITS
Fondskategorie Wandelanleihen
Auflage der Anteilklasse
Anteilklassenwährung
Auflage des Fonds 15.08.2002
Fondswährung EUR
ISIN
WKN
Anteilwert
GEBÜHREN
Effektiver Ausgabeaufschlag
Vertriebszulassung
Universum international
HIST. WERTENTWICKLUNG
KONTAKT
Salm-Salm & Partner GmbH
Schloßstraße 3
D-55595 Wallhausen
Tel.: 0049 (0) 6706 / 9444 - 0
Verwahrstelle UBS Europe SE
Luxembourg Branch (D)
KVG Universal-Investment-
Luxembourg S.A.
FONDSMANAGERKOMMENTAR
Hoch (seit Auflage)
Tief (seit Auflage)
ANSPRECHPARTNER
Constantin Prinz zu Salm-Salm
(Co-Fondsmanager)
Frederik G. Hildner
(Lead-Fondsmanager)
Total expense Ratio (TER) (30.09.2018)
LU0535036080
A1C322
57,16 EUR
106,96 Mio. EUR
ausschüttend
27.10.2010
EUR
AT, CH, DE, LI, LU, NL
bis zu 4,5%
1,16%
62,08 EUR
50,39 EUR
Unser evolutionärer Portfoliomanagementansatz mit Fokus auf absolute Rendite und relative
Vergleichbarkeit der Ergebnisse wird im Balanced- und im Sustainability Fonds seit exakt fünf Jahren
angewandt. Beide Fonds haben seither ihre Benchmark (UBS Thomson Reuters Global Focus Hedged
Convertible Bond Index EUR) übertroffen und gleichzeitig weite Teile des Wettbewerbs geschlagen.
Nahezu alle im S&P 500-Index vertretenen Firmen haben jüngst ihre Bücher geöffnet und in 77,5% die
Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen können. Hinsichtlich der Umsätze überwogen die
positiven Überraschungen mit knapp 57% die Enttäuschungen, wenngleich die Dynamik erneut
merklich abkühlte.Überzeugen konnten insbesondere die Zahlen von Atlassian. Viele der vorgelegten
Zahlen waren zwar über den Erwartungen, dennoch erwiesen sich diese als zu optimistisch, so dass in
der Folge wenige der US-Titel einen positiven Monatsbeitrag liefern konnten. In Europa haben die
Unternehmen im Stoxx-600-Index ihren Aktionären jüngst Rapport erstattet, wobei in 57% der Fälle
die Gewinne über den Erwartungen lagen. Die erzielten Umsätze konnten die Analystenerwartungen in
61% der Fälle übertreffen. Zu den Gewinnern des Monats zählten aufgrund der weltweit gesunkenen
Zinsniveaus und Inflationserwartungen insbesondere zinssensitive Titel aus den Branchen
Telekommunikation (Cellnex, Telekom Austria) und Immobilien (Deutsche Wohnen, Grand City
Properties, LEG, ADO Properties). In Japan haben bisher rund 95% der Mitglieder des marktbreiten
Topix-Index ihren Aktionären die Ergebnisse des abgelaufenen Quartals berichtet. In lediglich 43% der
Fälle lagen die Umsätze über den Erwartungen. Die Gewinne haben nur in 47% der Fälle positiv
überrascht; ein weiteres, wenig inspirierendes Quartal für die japanischen Unternehmen insgesamt.
Der chinesische Tesla-Konkurrent NIO hatte abermals einen sehr schlechten Monat. Die 750m USD
großen 4,5%-Wandelanleihen bis 2024 haben wir bei Emission im Januar ganz bewusst nicht gekauft,
da uns das Schuldnerprofil nicht gut genug erschien. Die Aktie ist seit Emission um mehr als 60%
abgestürzt und hat die Wandelanleihe auf unter 60% des Nominalwertes gedrückt. Gezielte
Schuldneranalyse und Selektion schützt demnach die Stabilität des Bondfloor, den Schlüssel zur
Konvexität des Investments.
2018
2017
-7,44%
4,12%
2016
2015
-0,49%
4,06%
2014 4,17%
ø gew. Delta (Fonds)
ø gew. Prämie (Wandelanleihen)
6 Monate 1 Jahrlfd. Jahr 3 Jahre 5 Jahre Auflage1 Monat
1,38% -3,20%4,48% 1,96% 6,43% 16,43%
42,50%
37,30%
ø gew. Abstand zum Bondfloor
ø YTM/YTP (Wandelanleihen)
15,19%
-1,38%
-2,42%Fonds
ø gew. Running Yield
ø Restlaufzeit in Tagen
0,60%
1.304
ø gew. Rho
ø gew. Coupon
2,19%
0,58%
WERTENTWICKLUNG
1
Stand: 31.05.2019
WANDELANLEIHENSPEZIFISCHE KENNZAHLEN1
Ausgabepreis 50 EUR
Salm-Salm Balanced Convertible
Anteilklasse I
Stand 31. Mai 2019
PORTFOLIO
TOP POSITIONEN
REGIONENBRANCHEN
CHANCEN RISIKEN
Asymmetrisches Profil
Partizipation an Aktienkurssteigerungen möglich
Schutz vor Deflation und Inflation
Diversifizierung des Risikos durch Streuung der
Anlagen auf verschiedene Branchen und Länder
Vereinnahmung von Zinszahlungen aus dem
Anleiheteil möglich
Wertschwankungen bei Rückgabe aufgrund von
Schwankungen der Investments im Fonds sowie
der Notierung der Wertpapiere
Vergangenheitsbezogene Daten bilden keinen
Indikator für zukünftige Wertentwicklung
Keine Zusicherung für die Erfüllung der Ziele der
Anlagepolitik
Bei fallenden Aktienmärkten sind Kursverluste
der Wandelanleihen möglich
Allgemeine Länder-, Bonitäts-, Ausfall- und
Liquiditätsrisiken der Emittenten sowie
Wechselkursrisiken können negativen Einfluss
auf die Kurse nehmen.
STATISTIKEN
Volatilität p.a.
Sharpe Ratio
Max. Drawdown
1
RISIKO- UND ERTRAGSPROFIL
Geringeres Risiko Höheres Risiko
Potenziell geringerer Ertrag Potentiell höherer Ertrag
2 3 4 5 6 7
Der Fonds ist in Kategorie 4 eingestuft, weil sein
Anteilpreis moderat schwankt und deshalb die
Gewinnchance, aber auch das Verlustrisiko mode-
rat sein kann.
Tracking Error
Downside Volatility
Alpha
Information Ratio
VaR (95%, 20 Tage)
Treynor Ratio
Beta
Rendite p.a.
3 J. 5 J.
VaR (99%, 20 Tage)
3 J. 5 J.
RISIKO
0,65% 1,25%
4,56% 5,09%
3,41% 3,74%
-9,29% -10,12%
-2,25% -2,44%
-3,89% -4,39%
0,21 0,29
-0,20 -0,00
2,26% 4,19%
4,79% 5,72%
-0,02% 0,88%
0,45 0,37
Workday Inc. DL-Conv.Notes
SBI Holdings Inc. YN-Zero Conv.
Zhongsheng Group Holdings
VINCI S.A. DL-Exch. Bonds 2017
China Overseas Fin.(KY) V Ltd.
Splunk Inc. DL-Exch. Notes
Mitsubishi Chemical Hldgs Corp
Live Nation Entertainment Inc.
Qiagen N.V. DL-Exchangeable
China Railway Constr.Corp.Ltd.
2,51%
2,41%
2,15%
2,09%
2,01%
1,94%
1,93%
1,92%
1,86%
1,81%
2
Stand: 31.05.2019
RATINGS2
Salm-Salm Balanced Convertible
Anteilklasse I
Stand 31. Mai 2019
DISCLAIMER
Die Angaben dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar. Das Sondervermögen weist auf Grund seiner Zusammensetzung
und seiner Anlagepolitik ein nicht auszuschließendes Risiko erhöhter Volatilität auf, d.h. in kurzen Zeiträumen nach oben oder unten stark schwankender Anteilpreise.
Neben der Verwaltungsvergütung werden dem Fonds weitere Kosten wie z.B. Transferstellenvergütung, Transaktionskosten sowie diverse weitere Gebühren belastet. Weitere Informationen zu den
laufenden sowie den einmaligen Kosten können dem Verkaufsprospekt, dem letzten Jahresbericht sowie den wesentlichen Anlegerinformationen entnommen werden.
Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen (Wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt, Jahres- und Halbjahresbericht) zum Investmentvermögen.
Verkaufsunterlagen zu allen Investmentvermögen der Universal-Investment sind kostenlos bei der Salm-Salm & Partner GmbH unter https://www.salm-salm.de/, Ihrem Berater / Vermittler, der zuständigen
Verwahrstelle / Depotbank oder bei Universal Investment unter www.universal-investment.com erhältlich.
Die Fondskennzahlen werden auf Basis täglicher Daten ermittelt.
Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die Ermittlung der Wertentwicklung erfolgt nach der BVI-Methode (ohne Berücksichtigung von
Ausgabeaufschlägen). Die Fondsperformance gemäß BVI-Methode ist die prozentuale Änderung des Anteilswertes zwischen Beginn und Ende des Berechnungszeitraums. Dabei wird von der Wiederanlage
evtl. Ausschüttungen ausgegangen. Die BVI-Fondskategorie ist aus der Feinkategorisierung des BVI abgeleitet.
Steigt der Kurs der Aktie, in die das Wandelrecht besteht, so profitiert der Inhaber der Wandelanleihe. Fällt dagegen der Aktienkurs, so begnügt sich der Anleger mit der Rendite der reinen Anleihe. Da der
Kurs der Wandelanleihe in einer gewissen Bandbreite bei sich ändernden Kursen der Aktien stärker steigt als fällt, spricht man von einem asymmetrischen Chancen-Risiko-Profil.
Der Beta-Faktor einer Anlage ist ein Maß für die gemeinsame Entwicklung der Performance von Portfolio und Benchmark. Er gibt darüber Auskunft, wie der lineare Zusammenhang (siehe Korrelation)
zwischen beiden aussieht. Er sagt jedoch nichts darüber aus, ob dieser Zusammenhang überhaupt besteht: Daher verlangt ein aussagekräftiges Beta eine hohe Korrelation (nahe 1). In einem steigendem
Markt ist ein Beta > 1 vorteilhaft, in einem fallenden Markt ein Beta 1.
Der Bondfloor ist der theoretische Wert einer Wandelanleihe, ohne Optionskomponente. Der Optionspreis - die Kosten für das Wandelrecht - wird zur Ermittlung des Bondfloors gleich null gesetzt.
Das Delta misst die Aktiensensitivität einer Wandelanleihe. Es drückt das Verhältnis der Kursveränderung der Aktie zur Wandelanleihe aus. Ein Delta von beispielsweise 0,4 sagt aus, dass der
Wandelanleihekurs um 4% steigt, wenn die entsprechende Aktie einen Kursanstieg von 10% erfährt.
Die Duration ermittelt den gewichteten Durchschnitt der Cash-Flow-Termine, also die Zeitpunkte der Zins- und Tilgungszahlungen. Sie sagt aus, wie lange das Kapital durchschnittlich gebunden ist. Eine
Duration von z.B. 4,5 sagt aus, dass die durchschnittliche Fälligkeit der Zins- und Tilgungszahlungen 4,5 Jahre beträgt.
Mathematisch ist die Information Ratio die Überschussrendite (Fonds vs. Benchmark) dividiert durch den Tracking Error (aktives Risiko). Grundsatzlich ist es umso besser, je hoher dieser Wert ist. Bei einer
Information Ratio von z. B. 0,25 konnte der Portfoliomanager ein Viertel des aktiven Risikos in aktive Rendite umwandeln.
Der Maximum Drawdown gibt den maximalen Verlust an, den ein Anleger seit Auflage hätte erleiden können. Er stellt somit den maximal kumulierten Verlust seit Auflage dar. Die Länge des Drawdowns ist
die Zeitspanne vom Beginn der Verlustperiode bis zum Erreichen des Tiefstkurses.
Die Prämie, auch Aufgeld genannt, ist die Differenz zwischen dem aktuellen Aktienkurs und dem Kurs der entsprechenden Wandelanleihe. Bei der Auflegung der Wandelanleihe kann man davon ausgehen,
dass der Preis der Aktien geringer ist, als der Preis der Wandelanleihe. Steigt die Aktien jedoch schneller als der Wandelanleihe, verringert sich die Prämie, bis sie ggf. auf null schrumpft. Übersteigt die
Parität den Wandelanleihekurs, spricht man von Abgeld.
Die Sharpe Ratio ist die Differenz zwischen erzielter Performance p.a. und risikolosem Zins p.a., dividiert durch die Volatilität dieser Differenz. Sie lässt sich daher als "Risikoprämie pro Einheit am
eingegangenen Gesamtrisiko" interpretieren. Grundsätzlich ist es umso besser, je höher sie ist (hohe Performance bei geringem Risiko). Auf Grund ihrer Konzeption als relative Größe konnen Sharpe Ratios
verschiedener Portfolios sowohl untereinander als auch mit der der Benchmark verglichen werden.
Der Tracking Error ist ein Maß fur das "Aktive Risiko" eines Fonds gegenüber der Benchmark. Berechnet wird er als annualisierte Standardabweichung der Performance Differenzen zwischen Fonds und
Benchmark. Daher ist er ein Maß für das Abweichungsrisiko der Fondsperformance von der Benchmarkperformance.
Die Treynor-Ratio ist eine auf dem Capital Asset Pricing Model (CAPM) basierende Kennzahl. Sie bezeichnet das Verhältnis der aktiven Rendite zum Betafaktor. Damit ist die Treynor-Ratio ein Maß fur die
erzielte Überschussrendite pro übernommener Einheit an nicht diversifizierbarem Risiko.
Der Value at Risk (VaR) ist der maximal mögliche Verlust des Fonds bei geg. Haltedauer (20 Handelstage) und Konfidenzniveau (99%) abgeleitet auf der Basis der Standardabweichung, der Schiefe und der
Wölbung der täglichen Fondsreturns.
Unter Volatilität ist das "Schwankungsrisiko" z. B. eines Fonds zu verstehen. Als mathematische Grundlage dient die Standardabweichung der Performancezahlen über den betrachteten Zeitraum;
annualisiert wird diese als Volatilität bezeichnet. Eine Volatilität von 5% bei einer durchschnittlichen Jahresperformance von 7% besagt, dass die nächste Jahresperformance mit 68,27% Wahrscheinlichkeit
zwischen 2% (= 7% - 5%) und 12% (= 7% + 5%) zu erwarten ist.
Hinweis Schweiz
Vertreter in der Schweiz ist die 1741 Fund Solutions, Burggraben 16, 9000 St. Gallen, Schweiz. Zahlstelle in der Schweiz ist die Bank Vontobel AG, Gotthardstrasse 43, 8002 Zürich, Schweiz. Der
Verkaufsprospekt, die „wesentlichen Anlegerinformationen“, das Verwaltungsreglement sowie der Jahres- und Halbjahresbericht können kostenlos beim Vertreter bezogen werden.
Hinweis Österreich
Vertreter und Zahlstelle in Österreich ist die Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere 1, 1100 Wien, Österreich. Der Verkaufsprospekt, die „wesentlichen Anlegerinformationen“, das
Verwaltungsreglement sowie der Jahres- und Halbjahresbericht können kostenlos beim Vertreter bezogen werden.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

8 analyse der_aktienentwicklung
8 analyse der_aktienentwicklung8 analyse der_aktienentwicklung
8 analyse der_aktienentwicklungTomasz Waszczyk
 
Volatilitaet als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilitaet als Werttreiber risikooptimierter HandelsstrategienVolatilitaet als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilitaet als Werttreiber risikooptimierter HandelsstrategienMario Ledencan
 
TAM-Anlagestrategie
TAM-AnlagestrategieTAM-Anlagestrategie
TAM-AnlagestrategieDino Toniolo
 
X acc usd german 20190604
X acc usd german 20190604X acc usd german 20190604
X acc usd german 20190604kbasset
 

Was ist angesagt? (20)

2009 12 payoff magazine
2009 12 payoff magazine2009 12 payoff magazine
2009 12 payoff magazine
 
monica01chartsAT
monica01chartsATmonica01chartsAT
monica01chartsAT
 
8 analyse der_aktienentwicklung
8 analyse der_aktienentwicklung8 analyse der_aktienentwicklung
8 analyse der_aktienentwicklung
 
MarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdfMarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdf
 
Payoff express 2008 05
Payoff express 2008 05Payoff express 2008 05
Payoff express 2008 05
 
FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”
FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”
FACTSHEET “E&G GLOBAL BONDS”
 
Volatilitaet als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilitaet als Werttreiber risikooptimierter HandelsstrategienVolatilitaet als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilitaet als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
 
TAM-Anlagestrategie
TAM-AnlagestrategieTAM-Anlagestrategie
TAM-Anlagestrategie
 
MarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdfMarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdf
 
Der REIT-Investor: Ausgabe 2 vom Juli 2012
Der REIT-Investor: Ausgabe 2 vom Juli 2012Der REIT-Investor: Ausgabe 2 vom Juli 2012
Der REIT-Investor: Ausgabe 2 vom Juli 2012
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
X acc usd german 20190604
X acc usd german 20190604X acc usd german 20190604
X acc usd german 20190604
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
[DE] Column on European High Yield
[DE] Column on European High Yield[DE] Column on European High Yield
[DE] Column on European High Yield
 
2009 09 payoff magazine
2009 09 payoff magazine2009 09 payoff magazine
2009 09 payoff magazine
 
Leitfaden.pdf
Leitfaden.pdfLeitfaden.pdf
Leitfaden.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
MarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdfMarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdf
 

Ähnlich wie Fs balanced convertible_i

[DE] The fixed income vehicle to equities
[DE] The fixed income vehicle to equities[DE] The fixed income vehicle to equities
[DE] The fixed income vehicle to equitiesNN Investment Partners
 
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...NN Investment Partners
 
Volatilität als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilität als Werttreiber risikooptimierter HandelsstrategienVolatilität als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilität als Werttreiber risikooptimierter HandelsstrategienMario Ledencan
 
[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...
[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...
[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...NN Investment Partners
 
factsheet_DE000LS9JDU8
factsheet_DE000LS9JDU8factsheet_DE000LS9JDU8
factsheet_DE000LS9JDU8Sascha Greiner
 
Presseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht Tiefpunkt
Presseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht TiefpunktPresseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht Tiefpunkt
Presseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht TiefpunktEllwanger & Geiger Privatbankiers
 
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015Luca Carrozzo
 
Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009
Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009
Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009Deutsche EuroShop AG
 
Zkb gold warrant riverside
Zkb gold warrant   riversideZkb gold warrant   riverside
Zkb gold warrant riversidebsrikanchana
 
ZKB Gold Warrant - Riverside
ZKB Gold Warrant - RiversideZKB Gold Warrant - Riverside
ZKB Gold Warrant - Riversidebsrikanchana
 
Sarah Iodice Portfolio
Sarah Iodice PortfolioSarah Iodice Portfolio
Sarah Iodice PortfolioSarah Iodice
 

Ähnlich wie Fs balanced convertible_i (20)

[DE] The fixed income vehicle to equities
[DE] The fixed income vehicle to equities[DE] The fixed income vehicle to equities
[DE] The fixed income vehicle to equities
 
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
 
Volatilität als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilität als Werttreiber risikooptimierter HandelsstrategienVolatilität als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
Volatilität als Werttreiber risikooptimierter Handelsstrategien
 
Payoff express 2008 04
Payoff express 2008 04Payoff express 2008 04
Payoff express 2008 04
 
[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...
[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...
[DE] Detaillierte Einsichten zu Themen mit Relevanz für Weltwirtschaft und Fi...
 
factsheet_DE000LS9JDU8
factsheet_DE000LS9JDU8factsheet_DE000LS9JDU8
factsheet_DE000LS9JDU8
 
MarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdfMarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdf
 
Payoff express 2008 07
Payoff express 2008 07Payoff express 2008 07
Payoff express 2008 07
 
Depotanalyse
DepotanalyseDepotanalyse
Depotanalyse
 
Presseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht Tiefpunkt
Presseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht TiefpunktPresseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht Tiefpunkt
Presseinformation; ELLWANGER & GEIGER: Zinsentwicklung erreicht Tiefpunkt
 
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
BaZ_Geld_Anlegen_Apirl2015
 
MarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdfMarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdf
 
Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009
Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009
Deutsche EuroShop Halbjahresbericht 2009
 
Zkb gold warrant riverside
Zkb gold warrant   riversideZkb gold warrant   riverside
Zkb gold warrant riverside
 
ZKB Gold Warrant - Riverside
ZKB Gold Warrant - RiversideZKB Gold Warrant - Riverside
ZKB Gold Warrant - Riverside
 
Payoff express 2008 03
Payoff express 2008 03Payoff express 2008 03
Payoff express 2008 03
 
2008 06 payoff magazine
2008 06 payoff magazine2008 06 payoff magazine
2008 06 payoff magazine
 
Sarah Iodice Portfolio
Sarah Iodice PortfolioSarah Iodice Portfolio
Sarah Iodice Portfolio
 
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
Kapital & Märkte, Ausgabe Juni 2015
 
MarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdfMarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdf
 

Fs balanced convertible_i

  • 1. Salm-Salm Balanced Convertible Anteilklasse I Stand 31. Mai 2019 FONDSPROFIL Ziel der Anlagepolitik des Salm – Salm Balanced Convertible ist es, unter Berücksichtigung des Anlagerisikos einen angemessenen Wertzuwachs in der Teilfondswährung zu erzielen. Zu diesem Zweck wird das Teilfondsvermögen vorwiegend weltweit in Wandel- und Optionsanleihen, deren Optionsscheine auf Wertpapiere lauten, in- und ausländischer Aussteller sowie Zertifikate investiert. Je nach Marktlage können für den Teilfonds Aktien durch Ausübung von Wandlungsrechten oder direkt erworben werden. WERTENTWICKLUNG SEIT 30.05.2014 Fonds Thomson Reuters Convertible Global Focus Hedged (EUR) STAMMDATEN Fondsvolumen Geschäftsjahresende 30.09. Ertragsverwendung Fondsdomizil Luxembourg Rechtsform OGAW / UCITS Fondskategorie Wandelanleihen Auflage der Anteilklasse Anteilklassenwährung Auflage des Fonds 15.08.2002 Fondswährung EUR ISIN WKN Anteilwert GEBÜHREN Effektiver Ausgabeaufschlag Vertriebszulassung Universum international HIST. WERTENTWICKLUNG KONTAKT Salm-Salm & Partner GmbH Schloßstraße 3 D-55595 Wallhausen Tel.: 0049 (0) 6706 / 9444 - 0 Verwahrstelle UBS Europe SE Luxembourg Branch (D) KVG Universal-Investment- Luxembourg S.A. FONDSMANAGERKOMMENTAR Hoch (seit Auflage) Tief (seit Auflage) ANSPRECHPARTNER Constantin Prinz zu Salm-Salm (Co-Fondsmanager) Frederik G. Hildner (Lead-Fondsmanager) Total expense Ratio (TER) (30.09.2018) LU0535036080 A1C322 57,16 EUR 106,96 Mio. EUR ausschüttend 27.10.2010 EUR AT, CH, DE, LI, LU, NL bis zu 4,5% 1,16% 62,08 EUR 50,39 EUR Unser evolutionärer Portfoliomanagementansatz mit Fokus auf absolute Rendite und relative Vergleichbarkeit der Ergebnisse wird im Balanced- und im Sustainability Fonds seit exakt fünf Jahren angewandt. Beide Fonds haben seither ihre Benchmark (UBS Thomson Reuters Global Focus Hedged Convertible Bond Index EUR) übertroffen und gleichzeitig weite Teile des Wettbewerbs geschlagen. Nahezu alle im S&P 500-Index vertretenen Firmen haben jüngst ihre Bücher geöffnet und in 77,5% die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen können. Hinsichtlich der Umsätze überwogen die positiven Überraschungen mit knapp 57% die Enttäuschungen, wenngleich die Dynamik erneut merklich abkühlte.Überzeugen konnten insbesondere die Zahlen von Atlassian. Viele der vorgelegten Zahlen waren zwar über den Erwartungen, dennoch erwiesen sich diese als zu optimistisch, so dass in der Folge wenige der US-Titel einen positiven Monatsbeitrag liefern konnten. In Europa haben die Unternehmen im Stoxx-600-Index ihren Aktionären jüngst Rapport erstattet, wobei in 57% der Fälle die Gewinne über den Erwartungen lagen. Die erzielten Umsätze konnten die Analystenerwartungen in 61% der Fälle übertreffen. Zu den Gewinnern des Monats zählten aufgrund der weltweit gesunkenen Zinsniveaus und Inflationserwartungen insbesondere zinssensitive Titel aus den Branchen Telekommunikation (Cellnex, Telekom Austria) und Immobilien (Deutsche Wohnen, Grand City Properties, LEG, ADO Properties). In Japan haben bisher rund 95% der Mitglieder des marktbreiten Topix-Index ihren Aktionären die Ergebnisse des abgelaufenen Quartals berichtet. In lediglich 43% der Fälle lagen die Umsätze über den Erwartungen. Die Gewinne haben nur in 47% der Fälle positiv überrascht; ein weiteres, wenig inspirierendes Quartal für die japanischen Unternehmen insgesamt. Der chinesische Tesla-Konkurrent NIO hatte abermals einen sehr schlechten Monat. Die 750m USD großen 4,5%-Wandelanleihen bis 2024 haben wir bei Emission im Januar ganz bewusst nicht gekauft, da uns das Schuldnerprofil nicht gut genug erschien. Die Aktie ist seit Emission um mehr als 60% abgestürzt und hat die Wandelanleihe auf unter 60% des Nominalwertes gedrückt. Gezielte Schuldneranalyse und Selektion schützt demnach die Stabilität des Bondfloor, den Schlüssel zur Konvexität des Investments. 2018 2017 -7,44% 4,12% 2016 2015 -0,49% 4,06% 2014 4,17% ø gew. Delta (Fonds) ø gew. Prämie (Wandelanleihen) 6 Monate 1 Jahrlfd. Jahr 3 Jahre 5 Jahre Auflage1 Monat 1,38% -3,20%4,48% 1,96% 6,43% 16,43% 42,50% 37,30% ø gew. Abstand zum Bondfloor ø YTM/YTP (Wandelanleihen) 15,19% -1,38% -2,42%Fonds ø gew. Running Yield ø Restlaufzeit in Tagen 0,60% 1.304 ø gew. Rho ø gew. Coupon 2,19% 0,58% WERTENTWICKLUNG 1 Stand: 31.05.2019 WANDELANLEIHENSPEZIFISCHE KENNZAHLEN1 Ausgabepreis 50 EUR
  • 2. Salm-Salm Balanced Convertible Anteilklasse I Stand 31. Mai 2019 PORTFOLIO TOP POSITIONEN REGIONENBRANCHEN CHANCEN RISIKEN Asymmetrisches Profil Partizipation an Aktienkurssteigerungen möglich Schutz vor Deflation und Inflation Diversifizierung des Risikos durch Streuung der Anlagen auf verschiedene Branchen und Länder Vereinnahmung von Zinszahlungen aus dem Anleiheteil möglich Wertschwankungen bei Rückgabe aufgrund von Schwankungen der Investments im Fonds sowie der Notierung der Wertpapiere Vergangenheitsbezogene Daten bilden keinen Indikator für zukünftige Wertentwicklung Keine Zusicherung für die Erfüllung der Ziele der Anlagepolitik Bei fallenden Aktienmärkten sind Kursverluste der Wandelanleihen möglich Allgemeine Länder-, Bonitäts-, Ausfall- und Liquiditätsrisiken der Emittenten sowie Wechselkursrisiken können negativen Einfluss auf die Kurse nehmen. STATISTIKEN Volatilität p.a. Sharpe Ratio Max. Drawdown 1 RISIKO- UND ERTRAGSPROFIL Geringeres Risiko Höheres Risiko Potenziell geringerer Ertrag Potentiell höherer Ertrag 2 3 4 5 6 7 Der Fonds ist in Kategorie 4 eingestuft, weil sein Anteilpreis moderat schwankt und deshalb die Gewinnchance, aber auch das Verlustrisiko mode- rat sein kann. Tracking Error Downside Volatility Alpha Information Ratio VaR (95%, 20 Tage) Treynor Ratio Beta Rendite p.a. 3 J. 5 J. VaR (99%, 20 Tage) 3 J. 5 J. RISIKO 0,65% 1,25% 4,56% 5,09% 3,41% 3,74% -9,29% -10,12% -2,25% -2,44% -3,89% -4,39% 0,21 0,29 -0,20 -0,00 2,26% 4,19% 4,79% 5,72% -0,02% 0,88% 0,45 0,37 Workday Inc. DL-Conv.Notes SBI Holdings Inc. YN-Zero Conv. Zhongsheng Group Holdings VINCI S.A. DL-Exch. Bonds 2017 China Overseas Fin.(KY) V Ltd. Splunk Inc. DL-Exch. Notes Mitsubishi Chemical Hldgs Corp Live Nation Entertainment Inc. Qiagen N.V. DL-Exchangeable China Railway Constr.Corp.Ltd. 2,51% 2,41% 2,15% 2,09% 2,01% 1,94% 1,93% 1,92% 1,86% 1,81% 2 Stand: 31.05.2019 RATINGS2
  • 3. Salm-Salm Balanced Convertible Anteilklasse I Stand 31. Mai 2019 DISCLAIMER Die Angaben dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar. Das Sondervermögen weist auf Grund seiner Zusammensetzung und seiner Anlagepolitik ein nicht auszuschließendes Risiko erhöhter Volatilität auf, d.h. in kurzen Zeiträumen nach oben oder unten stark schwankender Anteilpreise. Neben der Verwaltungsvergütung werden dem Fonds weitere Kosten wie z.B. Transferstellenvergütung, Transaktionskosten sowie diverse weitere Gebühren belastet. Weitere Informationen zu den laufenden sowie den einmaligen Kosten können dem Verkaufsprospekt, dem letzten Jahresbericht sowie den wesentlichen Anlegerinformationen entnommen werden. Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen (Wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt, Jahres- und Halbjahresbericht) zum Investmentvermögen. Verkaufsunterlagen zu allen Investmentvermögen der Universal-Investment sind kostenlos bei der Salm-Salm & Partner GmbH unter https://www.salm-salm.de/, Ihrem Berater / Vermittler, der zuständigen Verwahrstelle / Depotbank oder bei Universal Investment unter www.universal-investment.com erhältlich. Die Fondskennzahlen werden auf Basis täglicher Daten ermittelt. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die Ermittlung der Wertentwicklung erfolgt nach der BVI-Methode (ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen). Die Fondsperformance gemäß BVI-Methode ist die prozentuale Änderung des Anteilswertes zwischen Beginn und Ende des Berechnungszeitraums. Dabei wird von der Wiederanlage evtl. Ausschüttungen ausgegangen. Die BVI-Fondskategorie ist aus der Feinkategorisierung des BVI abgeleitet. Steigt der Kurs der Aktie, in die das Wandelrecht besteht, so profitiert der Inhaber der Wandelanleihe. Fällt dagegen der Aktienkurs, so begnügt sich der Anleger mit der Rendite der reinen Anleihe. Da der Kurs der Wandelanleihe in einer gewissen Bandbreite bei sich ändernden Kursen der Aktien stärker steigt als fällt, spricht man von einem asymmetrischen Chancen-Risiko-Profil. Der Beta-Faktor einer Anlage ist ein Maß für die gemeinsame Entwicklung der Performance von Portfolio und Benchmark. Er gibt darüber Auskunft, wie der lineare Zusammenhang (siehe Korrelation) zwischen beiden aussieht. Er sagt jedoch nichts darüber aus, ob dieser Zusammenhang überhaupt besteht: Daher verlangt ein aussagekräftiges Beta eine hohe Korrelation (nahe 1). In einem steigendem Markt ist ein Beta > 1 vorteilhaft, in einem fallenden Markt ein Beta 1. Der Bondfloor ist der theoretische Wert einer Wandelanleihe, ohne Optionskomponente. Der Optionspreis - die Kosten für das Wandelrecht - wird zur Ermittlung des Bondfloors gleich null gesetzt. Das Delta misst die Aktiensensitivität einer Wandelanleihe. Es drückt das Verhältnis der Kursveränderung der Aktie zur Wandelanleihe aus. Ein Delta von beispielsweise 0,4 sagt aus, dass der Wandelanleihekurs um 4% steigt, wenn die entsprechende Aktie einen Kursanstieg von 10% erfährt. Die Duration ermittelt den gewichteten Durchschnitt der Cash-Flow-Termine, also die Zeitpunkte der Zins- und Tilgungszahlungen. Sie sagt aus, wie lange das Kapital durchschnittlich gebunden ist. Eine Duration von z.B. 4,5 sagt aus, dass die durchschnittliche Fälligkeit der Zins- und Tilgungszahlungen 4,5 Jahre beträgt. Mathematisch ist die Information Ratio die Überschussrendite (Fonds vs. Benchmark) dividiert durch den Tracking Error (aktives Risiko). Grundsatzlich ist es umso besser, je hoher dieser Wert ist. Bei einer Information Ratio von z. B. 0,25 konnte der Portfoliomanager ein Viertel des aktiven Risikos in aktive Rendite umwandeln. Der Maximum Drawdown gibt den maximalen Verlust an, den ein Anleger seit Auflage hätte erleiden können. Er stellt somit den maximal kumulierten Verlust seit Auflage dar. Die Länge des Drawdowns ist die Zeitspanne vom Beginn der Verlustperiode bis zum Erreichen des Tiefstkurses. Die Prämie, auch Aufgeld genannt, ist die Differenz zwischen dem aktuellen Aktienkurs und dem Kurs der entsprechenden Wandelanleihe. Bei der Auflegung der Wandelanleihe kann man davon ausgehen, dass der Preis der Aktien geringer ist, als der Preis der Wandelanleihe. Steigt die Aktien jedoch schneller als der Wandelanleihe, verringert sich die Prämie, bis sie ggf. auf null schrumpft. Übersteigt die Parität den Wandelanleihekurs, spricht man von Abgeld. Die Sharpe Ratio ist die Differenz zwischen erzielter Performance p.a. und risikolosem Zins p.a., dividiert durch die Volatilität dieser Differenz. Sie lässt sich daher als "Risikoprämie pro Einheit am eingegangenen Gesamtrisiko" interpretieren. Grundsätzlich ist es umso besser, je höher sie ist (hohe Performance bei geringem Risiko). Auf Grund ihrer Konzeption als relative Größe konnen Sharpe Ratios verschiedener Portfolios sowohl untereinander als auch mit der der Benchmark verglichen werden. Der Tracking Error ist ein Maß fur das "Aktive Risiko" eines Fonds gegenüber der Benchmark. Berechnet wird er als annualisierte Standardabweichung der Performance Differenzen zwischen Fonds und Benchmark. Daher ist er ein Maß für das Abweichungsrisiko der Fondsperformance von der Benchmarkperformance. Die Treynor-Ratio ist eine auf dem Capital Asset Pricing Model (CAPM) basierende Kennzahl. Sie bezeichnet das Verhältnis der aktiven Rendite zum Betafaktor. Damit ist die Treynor-Ratio ein Maß fur die erzielte Überschussrendite pro übernommener Einheit an nicht diversifizierbarem Risiko. Der Value at Risk (VaR) ist der maximal mögliche Verlust des Fonds bei geg. Haltedauer (20 Handelstage) und Konfidenzniveau (99%) abgeleitet auf der Basis der Standardabweichung, der Schiefe und der Wölbung der täglichen Fondsreturns. Unter Volatilität ist das "Schwankungsrisiko" z. B. eines Fonds zu verstehen. Als mathematische Grundlage dient die Standardabweichung der Performancezahlen über den betrachteten Zeitraum; annualisiert wird diese als Volatilität bezeichnet. Eine Volatilität von 5% bei einer durchschnittlichen Jahresperformance von 7% besagt, dass die nächste Jahresperformance mit 68,27% Wahrscheinlichkeit zwischen 2% (= 7% - 5%) und 12% (= 7% + 5%) zu erwarten ist. Hinweis Schweiz Vertreter in der Schweiz ist die 1741 Fund Solutions, Burggraben 16, 9000 St. Gallen, Schweiz. Zahlstelle in der Schweiz ist die Bank Vontobel AG, Gotthardstrasse 43, 8002 Zürich, Schweiz. Der Verkaufsprospekt, die „wesentlichen Anlegerinformationen“, das Verwaltungsreglement sowie der Jahres- und Halbjahresbericht können kostenlos beim Vertreter bezogen werden. Hinweis Österreich Vertreter und Zahlstelle in Österreich ist die Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere 1, 1100 Wien, Österreich. Der Verkaufsprospekt, die „wesentlichen Anlegerinformationen“, das Verwaltungsreglement sowie der Jahres- und Halbjahresbericht können kostenlos beim Vertreter bezogen werden.