SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
juergen.lauber@gmail.com
bau-unwesen.de 2Controls Masterfolie
Bis April 2013 fand ich solche Gebäude beeindruckend ...
bau-unwesen.de 3Controls Masterfolie
Der Schein trügt….. Es klemmt heftig – bei Bau und Betrieb warum ?
Stand nach 1.Winterbetrieb:
Raumautomation neues Innenminsterium Stuttgart:
Leute frieren, weil sie sich „falsch“ verhalten und
sind wegen Lichtautomation genervt.
bau-unwesen.de 4Controls Masterfolie
Workshop mit 14 MSR Professoren Versorgungstechnik
26/27.4.2013 Murten / Grindelwald /CH
Ergebnis: Besser ausbilden, mehr anstrengen
bau-unwesen.de 5
Protokoll von Workshop 26/27.4.2013 Murten & Grindelwald
mit 14 Deutschen Professoren der Versorgungstechnik
bau-unwesen.de 6Controls Masterfolie
LeanNash: Kombination von „Lean“ mit elementarsten
Erkenntnissen der Spieltheorie
1) Lean Prozesse im Bauprojekt:
- Basic fit - Good fit – Perfect fit
- Liegenschaftsstandards verbindlich
2) Lean Technik:
Automationsstationen:
-Modular- Frei Program.- Lifcyle
3) Verschiebung Nash Equilibrium
Kooperation als wirtschaftlich sinnvollere
Option. Mittel Transparenz
bau-unwesen.de 8
Bedeutung und Wirkung TGA beim Bauen ?
Heute: TGA 30-60 % der Bausumme
im Nichtwohnungsbau !
Früher: Bauprojekte waren schon
immer etwas besonders
Bauprojekte waren nur teilweise
geplant bzw. Änderung beim Bau
Bauprojekte sind nur teilweise
geplant bzw. Änderung beim Bau
bau-unwesen.de 10
Idealbild Bau versus Betriebsphase
Betriebskosten = 4-5 fache Baukosten
bau-unwesen.de 11
Betriebskosten versus Bauprojektkosten real
Projekt wird für beendet erklärt wenn
verkündeter Einzugstermin
naht oder Budget überzogen ist.
Bauwerk wird nach Bezug fertig gestellt.
Vorher“Vergessenes“ kommt dazu.
bau-unwesen.de 12
Betreiber leiden für Wirkung der TGA im Bauprojekt !!
Projekteiter / Bauherren leiden auch: Kosten + Termine
Nutzer schimpfen und „werden“ krank !
TGA als Buh-Branche ?
bau-unwesen.de 13
Wie geht es den « Beratenden Ingenieuren » als Herren der
TGA ?
TGA ist Boom-Branche!
bau-unwesen.de 14
Ingenieure im Bauwesen geht es gut !
Website Bundes Ingenieurkammer- Basis Umsatzsteuer
2005
8.2 Mrd. Euro
2012
13 Mrd. Euro
6 Mrd. Euro 6.7 Mrd. Euro
bau-unwesen.de 15
Der Wochenplan eines guten deutschen „Beratenden
Ingenieurs“ kann sehr vielfältig gefüllt sein !
Gutachter
Bauanträge+
Rechstreit
Experte
Normen
+ Standards Fachplaner
Professor Integrator
Projektleiter
für Bauherren
Samstag
bau-unwesen.de 16
Die Planer Branche leidet im Boom => Grosse sterben…
bau-unwesen.de 17
Der Baubranche geht es schlecht
– Schrumpfung / bankrott / Zersplitterung
,1,412
,1,312
,1,221
,1,156
,1,110
,1,050
,954
,880
,814
,767
,717
,710
,714
,705
,705
,716
,734
,745
,757
,765
1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 20122013*2014*
Reguläre Beschäftigte im Bauhauptgewerbe
2003 : 72% aller Bauunternehmen < 20 Mann
2013 : 90% aller Baunternehmen < 20 Mann
bau-unwesen.de 18
Schlechtes Entwicklung für Arbeitnehmer, Mieter, Anleger..
Preisindex Nichtwohngebäude: 2003 – 2013 + 27 %
Sozialversicherung-/Lohnsteuerkasse
fehlt massiv Einnahmen aus Bau !
- Gewerbliche Bauherren zahlen für Bauleistung
in 2013 21 % weniger reguläre Arbeitsstunden wie 2002
- Öffentliche Bauherren zahlen für Bauleistung
in 2013 40 % weniger reguläre Arbeitsstunden wie 2002
bau-unwesen.de 19
Die dritte Kraft bei Bauprojekten : Juristen
Fachanwalt Bau-/Architekturrecht
2007 bis 2013
+ 100 % auf 2400 Anwälte
Der TGA Gutachter / Experte /
Sachverständige...
bau-unwesen.de 20
Der Bauherr : Alle Macht – begrenzter Durchblick/Weitblick.
Er lässt Gutachter und Juristen nach dem
Schuldigen fahnden.
bau-unwesen.de 21
Der Gutachter soll den Schuldigen für schiefe Bauprojekte
ermitteln. Er findet alle Fehler und „überforderte“ Fachleute!
Sicher ist : Einer muss hängen.
Sicher ist : Es hängt immer der Falsche
bau-unwesen.de 22
Die Dynamik von Bauprojekten in Deutschland:
Bauprojekte gehen nicht schief. Sie starten schief.
bau-unwesen.de 23
Bauwesen versus Bauunwesen
Ziel Bauwesen:
Das Erstellen und Betrieb von Bauwerken sicher und
effizient machen
Ziel Bauunwesen
Dem Bauherren ermöglichen zu bauen was er will. Ohne
Kontrolle, ohne persönliche Verantwortung.
bau-unwesen.de 25
So ist das deutsche Bauunwesen: Unrealistisches klein
geschraubtes Budget => Überhohe Kosten , schlechte Qualität
bau-unwesen.de 26
Bei Budgetermittelung wird einfach unvollständiges Gebäude
gerechnet :
bau-unwesen.de 27
Die Bauherren lassen andere für sich „lügen“. Stellen
wissentlich Schummlerteam zusammen=> geringstes Budget
Vergabemethode:
Vergabe nach niedrigstem Angebot
Vergabeergebnis :
bau-unwesen.de 28
Realistische Sicht eines Baufachmanns aus dem Öffentlichen
Bau.
bau-unwesen.de 29
Der Ausgangspunkt für grob fahrlässige „Abenteuer“ am Bau
Start der Schummel-
und Mogelpartie :
Gremien werden
betrogen
bau-unwesen.de 30
Milliarden Euro schweres Projekt zu „Steuer Abzweigung„
800 Mio. Euro einmalig und laufend 20-30 Mio. pro Jahr
Genehmigtes Baubudget von 2000 Euro pro m2 (241 Mio Euro)
Elbphilharmonie
Der Täter
Die Hintermänner/ Anstifter (Mäzene) sind mit dem Bundesverdienstkreuz
dekorierte (Immobilien-)Unternehmer aus Hamburg
Die Mitwisser
bau-unwesen.de 31
Alter Bau Minister lässt in 2013/14 neues Bauhandbuch
erarbeiten!
bau-unwesen.de 32
Der Amtseid der neuen Ministerin Hendricks im Dezember
2013
"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes
widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, ...
bau-unwesen.de 33
Das Programm der Regierung bei Bau und Energie ...
Aktionismus pur! Keine Nachhaltigkeit.
bau-unwesen.de 34
Nicht das Bauen ist die Plage, sondern die Bauherren !
Das erfolgreichste Projekt des Bauunwesens
Ziel: Möglichst grosses und lange laufendes
Konjunktur- und
Pöstchenbeschaffungsprogramm
bau-unwesen.de 35
Beuth Hochschule Berlin. Hier studiert man Gebäutechnik.
Schon in Lehre wird absurde Situation in D klar
Lange total heruntergekommen
Sanierung Fassade: Wärmedämmung
Zentral gesteuerte Fussbodenheizung
bleibt aus Geldmangel wie gehabt
bau-unwesen.de 36
Das Bauen,
wie es heute
ist
Stop von Bauunwesen ermöglicht Paradigmenwechsel
FM
Bauen Betreiben
Das Bauen,
wie es
werden soll
bau-unwesen.de 37
Mein Buchprojekt als Auslöser und Wegweiser für
Veränderungen ! Druck Juni 2014.
- Gesetzliche Sicherung der
maximalen Transparenz im Bau
und Betrieb von Gebäuden.
Stop mit dem Deutschen
Baugeheimnis
2 Kernforderungen:
- Baubetrug im Strafrecht
(z.B. Budgetmanipulation)
www.erfurt2014.info
Informationen zum Vortrag und Initiative .
Juergen.lauber@gmail.com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vakanz 00 b 1
Vakanz 00 b 1 Vakanz 00 b 1
Vakanz 00 b 1
robert parish
 
sz-immo.de Magazin
sz-immo.de Magazinsz-immo.de Magazin
sz-immo.de Magazin
haaswa
 
Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?
Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?
Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?
Martin Ebner
 
BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...
BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...
BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...
Jürgen Lauber
 
red.php.pdf
red.php.pdfred.php.pdf
Projektsteuerung Grundlagen
Projektsteuerung GrundlagenProjektsteuerung Grundlagen
Projektsteuerung Grundlagen
MMST Architekten GmbH
 
mep 04/2015
mep 04/2015mep 04/2015
mep 04/2015
MICEboard
 
Technik für Menschen: Maschinenbau und Maschinenwesen
Technik für Menschen: Maschinenbau und MaschinenwesenTechnik für Menschen: Maschinenbau und Maschinenwesen
Technik für Menschen: Maschinenbau und Maschinenwesen
olik88
 
PM Design am Oberrhein.pdf
PM Design am Oberrhein.pdfPM Design am Oberrhein.pdf
PM Design am Oberrhein.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
pm_velux_steleneinweihung_fin.pdf
pm_velux_steleneinweihung_fin.pdfpm_velux_steleneinweihung_fin.pdf
pm_velux_steleneinweihung_fin.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Was ist angesagt? (11)

Vakanz 00 b 1
Vakanz 00 b 1 Vakanz 00 b 1
Vakanz 00 b 1
 
Commerzbank Luxemburg
Commerzbank LuxemburgCommerzbank Luxemburg
Commerzbank Luxemburg
 
sz-immo.de Magazin
sz-immo.de Magazinsz-immo.de Magazin
sz-immo.de Magazin
 
Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?
Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?
Wie beeinflusst die Informatik die Welt des Bauens?
 
BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...
BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...
BauWesen/ Bauunwesen - Universitätskrankenhaus Insel Bern November 26 2014 pu...
 
red.php.pdf
red.php.pdfred.php.pdf
red.php.pdf
 
Projektsteuerung Grundlagen
Projektsteuerung GrundlagenProjektsteuerung Grundlagen
Projektsteuerung Grundlagen
 
mep 04/2015
mep 04/2015mep 04/2015
mep 04/2015
 
Technik für Menschen: Maschinenbau und Maschinenwesen
Technik für Menschen: Maschinenbau und MaschinenwesenTechnik für Menschen: Maschinenbau und Maschinenwesen
Technik für Menschen: Maschinenbau und Maschinenwesen
 
PM Design am Oberrhein.pdf
PM Design am Oberrhein.pdfPM Design am Oberrhein.pdf
PM Design am Oberrhein.pdf
 
pm_velux_steleneinweihung_fin.pdf
pm_velux_steleneinweihung_fin.pdfpm_velux_steleneinweihung_fin.pdf
pm_velux_steleneinweihung_fin.pdf
 

Andere mochten auch

Presentacion de Escuela Regis Benedith
Presentacion de Escuela Regis BenedithPresentacion de Escuela Regis Benedith
Presentacion de Escuela Regis Benedith
preufodgrupog
 
Romanticismo
RomanticismoRomanticismo
Romanticismo
Trioditis
 
Underwater
UnderwaterUnderwater
Underwater
Guido Göbel
 
Glueck
GlueckGlueck
Glueck
Guido Göbel
 
Centro de computo elect no tec.
Centro de computo elect no tec.Centro de computo elect no tec.
Centro de computo elect no tec.
dejoseortega
 
Catalogo
CatalogoCatalogo
Catalogo
tnacho
 
San Francisco, perla del este cordobés
San Francisco, perla del este cordobésSan Francisco, perla del este cordobés
San Francisco, perla del este cordobés
Rosafederico2010r
 
Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com
Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com
Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com
Ministerio Infantil Arcoiris
 
El hijo mensaje
El hijo mensajeEl hijo mensaje
El hijo mensaje
El del Alma
 
Presentacion power point noche
Presentacion power point nochePresentacion power point noche
Presentacion power point noche
andreeduqueforero
 
Tecnologiasfuturas
TecnologiasfuturasTecnologiasfuturas
Tecnologiasfuturas
Paul Guanoquiza
 
La era de la libre ascencion
La era de la libre ascencionLa era de la libre ascencion
La era de la libre ascencion
El del Alma
 
Fuer_Dich1
Fuer_Dich1Fuer_Dich1
Fuer_Dich1
Guido Göbel
 
Echtzeit Klub - Apps: Mobile Bits
Echtzeit Klub - Apps: Mobile BitsEchtzeit Klub - Apps: Mobile Bits
Echtzeit Klub - Apps: Mobile Bits
deutsche-startups.de
 
Diseño de entradas y controles de sistemas
Diseño de entradas y controles de sistemasDiseño de entradas y controles de sistemas
Diseño de entradas y controles de sistemas
caod24
 
Tiempos inolvidables
Tiempos inolvidablesTiempos inolvidables
Tiempos inolvidables
El del Alma
 
DHI-WASY Aktuell 04/2011
DHI-WASY Aktuell 04/2011DHI-WASY Aktuell 04/2011
DHI-WASY Aktuell 04/2011
DHI-WASY GmbH
 
Tantra chino
Tantra chinoTantra chino
Tantra chino
El del Alma
 
Violencia doméstica
Violencia domésticaViolencia doméstica
Violencia doméstica
noelia92z
 

Andere mochten auch (20)

Presentacion de Escuela Regis Benedith
Presentacion de Escuela Regis BenedithPresentacion de Escuela Regis Benedith
Presentacion de Escuela Regis Benedith
 
Romanticismo
RomanticismoRomanticismo
Romanticismo
 
Underwater
UnderwaterUnderwater
Underwater
 
Glueck
GlueckGlueck
Glueck
 
Centro de computo elect no tec.
Centro de computo elect no tec.Centro de computo elect no tec.
Centro de computo elect no tec.
 
Catalogo
CatalogoCatalogo
Catalogo
 
San Francisco, perla del este cordobés
San Francisco, perla del este cordobésSan Francisco, perla del este cordobés
San Francisco, perla del este cordobés
 
Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com
Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com
Amistad quizas-sea-eso-milespowerpoints.com
 
Handyfoto
Handyfoto Handyfoto
Handyfoto
 
El hijo mensaje
El hijo mensajeEl hijo mensaje
El hijo mensaje
 
Presentacion power point noche
Presentacion power point nochePresentacion power point noche
Presentacion power point noche
 
Tecnologiasfuturas
TecnologiasfuturasTecnologiasfuturas
Tecnologiasfuturas
 
La era de la libre ascencion
La era de la libre ascencionLa era de la libre ascencion
La era de la libre ascencion
 
Fuer_Dich1
Fuer_Dich1Fuer_Dich1
Fuer_Dich1
 
Echtzeit Klub - Apps: Mobile Bits
Echtzeit Klub - Apps: Mobile BitsEchtzeit Klub - Apps: Mobile Bits
Echtzeit Klub - Apps: Mobile Bits
 
Diseño de entradas y controles de sistemas
Diseño de entradas y controles de sistemasDiseño de entradas y controles de sistemas
Diseño de entradas y controles de sistemas
 
Tiempos inolvidables
Tiempos inolvidablesTiempos inolvidables
Tiempos inolvidables
 
DHI-WASY Aktuell 04/2011
DHI-WASY Aktuell 04/2011DHI-WASY Aktuell 04/2011
DHI-WASY Aktuell 04/2011
 
Tantra chino
Tantra chinoTantra chino
Tantra chino
 
Violencia doméstica
Violencia domésticaViolencia doméstica
Violencia doméstica
 

Ähnlich wie Erfurt 2014 april 25 hochschule share

Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital BernSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Bauen digital Schweiz
 
Projekte & Objekte 03-2009
Projekte & Objekte 03-2009Projekte & Objekte 03-2009
Projekte & Objekte 03-2009
projekteobjekte
 
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Bim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerken
Bim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerkenBim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerken
Bim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerken
Werner Leyh
 
Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)
Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)
Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)
Werner Leyh
 
Projektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im Bauprojektmanagement
Projektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im BauprojektmanagementProjektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im Bauprojektmanagement
Projektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im Bauprojektmanagement
bimevents
 
Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...
Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...
Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...
Hans Ulrich Wiedmer
 
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrieBim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Werner Leyh
 
Projekte & Objekte 02 2010
Projekte & Objekte 02 2010Projekte & Objekte 02 2010
Projekte & Objekte 02 2010
projekteobjekte
 
BIM-Cluster Stuttgart
BIM-Cluster StuttgartBIM-Cluster Stuttgart
Der Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoT
Der Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoTDer Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoT
Der Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoT
Lean Knowledge Base UG
 
Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...
Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...
Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...
GCB German Convention Bureau e.V.
 
19-09 BGP-OSB.pdf
19-09 BGP-OSB.pdf19-09 BGP-OSB.pdf
eVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten
eVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von BauprojekteneVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten
eVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten
Jürgen Lauber
 
Handout aurelis
Handout aurelisHandout aurelis
Handout aurelis
Sebastian Schäfer
 
[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg
[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg
[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bimGI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
IGN Vorstand
 
VDC Newsletter 2010-06
VDC Newsletter 2010-06VDC Newsletter 2010-06
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital ZürichSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Bauen digital Schweiz
 

Ähnlich wie Erfurt 2014 april 25 hochschule share (20)

Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital BernSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
 
Projekte & Objekte 03-2009
Projekte & Objekte 03-2009Projekte & Objekte 03-2009
Projekte & Objekte 03-2009
 
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
 
Bim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerken
Bim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerkenBim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerken
Bim manager-d01-effizientes planen und verwalten von bauwerken
 
Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)
Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)
Bim manager-d77-effizientes planen und verwalten von bauwerken (ubersicht)
 
Projektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im Bauprojektmanagement
Projektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im BauprojektmanagementProjektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im Bauprojektmanagement
Projektmanagement- Frühjahrstagung Zukunftstrends im Bauprojektmanagement
 
Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...
Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...
Fertigungstiefe: Vergleiche zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik, Staedtebau...
 
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
 
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrieBim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
 
Projekte & Objekte 02 2010
Projekte & Objekte 02 2010Projekte & Objekte 02 2010
Projekte & Objekte 02 2010
 
BIM-Cluster Stuttgart
BIM-Cluster StuttgartBIM-Cluster Stuttgart
BIM-Cluster Stuttgart
 
Der Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoT
Der Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoTDer Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoT
Der Dreiklang der Nachhaltigkeit - Die Verbindung aus Ressourcen, Prozess & IoT
 
Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...
Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...
Session: Konzepte zur Gebäudeinstandhaltung, Sanierung & Modernisierung von K...
 
19-09 BGP-OSB.pdf
19-09 BGP-OSB.pdf19-09 BGP-OSB.pdf
19-09 BGP-OSB.pdf
 
eVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten
eVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von BauprojekteneVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten
eVersion 2014: BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten
 
Handout aurelis
Handout aurelisHandout aurelis
Handout aurelis
 
[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg
[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg
[DE] BSI TR 03138 Resiscan | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Update IM 2019 | Hamburg
 
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bimGI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
 
VDC Newsletter 2010-06
VDC Newsletter 2010-06VDC Newsletter 2010-06
VDC Newsletter 2010-06
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital ZürichSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
 

Mehr von Jürgen Lauber

Facility manager november 2014
Facility manager november 2014Facility manager november 2014
Facility manager november 2014
Jürgen Lauber
 
Wirtschaftsblatt at januar 2015
Wirtschaftsblatt at januar 2015Wirtschaftsblatt at januar 2015
Wirtschaftsblatt at januar 2015
Jürgen Lauber
 
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG
Jürgen Lauber
 
Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014
Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014
Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014Jürgen Lauber
 
Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?
Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?
Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?
Jürgen Lauber
 
Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D
Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D
Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D
Jürgen Lauber
 
Danke Merci Thanks saia 28.2.2014
Danke Merci Thanks saia 28.2.2014Danke Merci Thanks saia 28.2.2014
Danke Merci Thanks saia 28.2.2014
Jürgen Lauber
 
fm benchmark TGA Daten - Mail an Saia Kontakte
fm benchmark  TGA Daten -  Mail an Saia Kontakte fm benchmark  TGA Daten -  Mail an Saia Kontakte
fm benchmark TGA Daten - Mail an Saia Kontakte
Jürgen Lauber
 
Abschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBR
Abschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBRAbschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBR
Abschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBRJürgen Lauber
 
Abschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBR
Abschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBRAbschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBR
Abschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBRJürgen Lauber
 
M&A Karls University november 5h 2013 public selection
M&A  Karls University  november 5h 2013 public selectionM&A  Karls University  november 5h 2013 public selection
M&A Karls University november 5h 2013 public selection
Jürgen Lauber
 
Lean nella azienda ed technologia
Lean nella azienda ed technologia Lean nella azienda ed technologia
Lean nella azienda ed technologia
Jürgen Lauber
 
Lean in company and technology - extracts of year book 2012
Lean in company and technology - extracts of  year book 2012Lean in company and technology - extracts of  year book 2012
Lean in company and technology - extracts of year book 2012
Jürgen Lauber
 
Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.
Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.
Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.
Jürgen Lauber
 
München vdi hochschule v.20 8 10 2013 share
München vdi hochschule v.20 8 10 2013 shareMünchen vdi hochschule v.20 8 10 2013 share
München vdi hochschule v.20 8 10 2013 share
Jürgen Lauber
 
Social media check XING LinkedIn for Communication
Social media check XING LinkedIn for Communication Social media check XING LinkedIn for Communication
Social media check XING LinkedIn for Communication
Jürgen Lauber
 
Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls
Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls
Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls
Jürgen Lauber
 
Msp seman publik september 2013 jl
 Msp seman publik september 2013 jl Msp seman publik september 2013 jl
Msp seman publik september 2013 jlJürgen Lauber
 
C-Net 2.0 Auditbericht 2012
C-Net 2.0 Auditbericht 2012C-Net 2.0 Auditbericht 2012
C-Net 2.0 Auditbericht 2012
Jürgen Lauber
 
C-Net 2.0 Audit Report 2012_e
C-Net 2.0 Audit Report  2012_eC-Net 2.0 Audit Report  2012_e
C-Net 2.0 Audit Report 2012_e
Jürgen Lauber
 

Mehr von Jürgen Lauber (20)

Facility manager november 2014
Facility manager november 2014Facility manager november 2014
Facility manager november 2014
 
Wirtschaftsblatt at januar 2015
Wirtschaftsblatt at januar 2015Wirtschaftsblatt at januar 2015
Wirtschaftsblatt at januar 2015
 
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG
 
Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014
Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014
Editorial moderne gebäudetechnik 9 2014
 
Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?
Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?
Quellen BauWesen / BauUnwesen : Warum geht Baue in Deutschland schief?
 
Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D
Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D
Juergen Lauber Detail Lebenslauf Mai 2015 D
 
Danke Merci Thanks saia 28.2.2014
Danke Merci Thanks saia 28.2.2014Danke Merci Thanks saia 28.2.2014
Danke Merci Thanks saia 28.2.2014
 
fm benchmark TGA Daten - Mail an Saia Kontakte
fm benchmark  TGA Daten -  Mail an Saia Kontakte fm benchmark  TGA Daten -  Mail an Saia Kontakte
fm benchmark TGA Daten - Mail an Saia Kontakte
 
Abschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBR
Abschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBRAbschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBR
Abschlussbericht AMEV Umfrage Pro.Buechel fur BBR
 
Abschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBR
Abschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBRAbschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBR
Abschlussbericht Anhang AMEV Befragung Prof.Buechel fuer BBR
 
M&A Karls University november 5h 2013 public selection
M&A  Karls University  november 5h 2013 public selectionM&A  Karls University  november 5h 2013 public selection
M&A Karls University november 5h 2013 public selection
 
Lean nella azienda ed technologia
Lean nella azienda ed technologia Lean nella azienda ed technologia
Lean nella azienda ed technologia
 
Lean in company and technology - extracts of year book 2012
Lean in company and technology - extracts of  year book 2012Lean in company and technology - extracts of  year book 2012
Lean in company and technology - extracts of year book 2012
 
Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.
Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.
Appliquer "Lean" pour toute l`entreprise et aussi pour technology.
 
München vdi hochschule v.20 8 10 2013 share
München vdi hochschule v.20 8 10 2013 shareMünchen vdi hochschule v.20 8 10 2013 share
München vdi hochschule v.20 8 10 2013 share
 
Social media check XING LinkedIn for Communication
Social media check XING LinkedIn for Communication Social media check XING LinkedIn for Communication
Social media check XING LinkedIn for Communication
 
Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls
Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls
Referenz: Prozess HLK Maerkisches werk von Tobol Controls
 
Msp seman publik september 2013 jl
 Msp seman publik september 2013 jl Msp seman publik september 2013 jl
Msp seman publik september 2013 jl
 
C-Net 2.0 Auditbericht 2012
C-Net 2.0 Auditbericht 2012C-Net 2.0 Auditbericht 2012
C-Net 2.0 Auditbericht 2012
 
C-Net 2.0 Audit Report 2012_e
C-Net 2.0 Audit Report  2012_eC-Net 2.0 Audit Report  2012_e
C-Net 2.0 Audit Report 2012_e
 

Erfurt 2014 april 25 hochschule share

  • 2. bau-unwesen.de 2Controls Masterfolie Bis April 2013 fand ich solche Gebäude beeindruckend ...
  • 3. bau-unwesen.de 3Controls Masterfolie Der Schein trügt….. Es klemmt heftig – bei Bau und Betrieb warum ? Stand nach 1.Winterbetrieb: Raumautomation neues Innenminsterium Stuttgart: Leute frieren, weil sie sich „falsch“ verhalten und sind wegen Lichtautomation genervt.
  • 4. bau-unwesen.de 4Controls Masterfolie Workshop mit 14 MSR Professoren Versorgungstechnik 26/27.4.2013 Murten / Grindelwald /CH Ergebnis: Besser ausbilden, mehr anstrengen
  • 5. bau-unwesen.de 5 Protokoll von Workshop 26/27.4.2013 Murten & Grindelwald mit 14 Deutschen Professoren der Versorgungstechnik
  • 6. bau-unwesen.de 6Controls Masterfolie LeanNash: Kombination von „Lean“ mit elementarsten Erkenntnissen der Spieltheorie 1) Lean Prozesse im Bauprojekt: - Basic fit - Good fit – Perfect fit - Liegenschaftsstandards verbindlich 2) Lean Technik: Automationsstationen: -Modular- Frei Program.- Lifcyle 3) Verschiebung Nash Equilibrium Kooperation als wirtschaftlich sinnvollere Option. Mittel Transparenz
  • 7. bau-unwesen.de 8 Bedeutung und Wirkung TGA beim Bauen ? Heute: TGA 30-60 % der Bausumme im Nichtwohnungsbau ! Früher: Bauprojekte waren schon immer etwas besonders Bauprojekte waren nur teilweise geplant bzw. Änderung beim Bau Bauprojekte sind nur teilweise geplant bzw. Änderung beim Bau
  • 8. bau-unwesen.de 10 Idealbild Bau versus Betriebsphase Betriebskosten = 4-5 fache Baukosten
  • 9. bau-unwesen.de 11 Betriebskosten versus Bauprojektkosten real Projekt wird für beendet erklärt wenn verkündeter Einzugstermin naht oder Budget überzogen ist. Bauwerk wird nach Bezug fertig gestellt. Vorher“Vergessenes“ kommt dazu.
  • 10. bau-unwesen.de 12 Betreiber leiden für Wirkung der TGA im Bauprojekt !! Projekteiter / Bauherren leiden auch: Kosten + Termine Nutzer schimpfen und „werden“ krank ! TGA als Buh-Branche ?
  • 11. bau-unwesen.de 13 Wie geht es den « Beratenden Ingenieuren » als Herren der TGA ? TGA ist Boom-Branche!
  • 12. bau-unwesen.de 14 Ingenieure im Bauwesen geht es gut ! Website Bundes Ingenieurkammer- Basis Umsatzsteuer 2005 8.2 Mrd. Euro 2012 13 Mrd. Euro 6 Mrd. Euro 6.7 Mrd. Euro
  • 13. bau-unwesen.de 15 Der Wochenplan eines guten deutschen „Beratenden Ingenieurs“ kann sehr vielfältig gefüllt sein ! Gutachter Bauanträge+ Rechstreit Experte Normen + Standards Fachplaner Professor Integrator Projektleiter für Bauherren Samstag
  • 14. bau-unwesen.de 16 Die Planer Branche leidet im Boom => Grosse sterben…
  • 15. bau-unwesen.de 17 Der Baubranche geht es schlecht – Schrumpfung / bankrott / Zersplitterung ,1,412 ,1,312 ,1,221 ,1,156 ,1,110 ,1,050 ,954 ,880 ,814 ,767 ,717 ,710 ,714 ,705 ,705 ,716 ,734 ,745 ,757 ,765 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 20122013*2014* Reguläre Beschäftigte im Bauhauptgewerbe 2003 : 72% aller Bauunternehmen < 20 Mann 2013 : 90% aller Baunternehmen < 20 Mann
  • 16. bau-unwesen.de 18 Schlechtes Entwicklung für Arbeitnehmer, Mieter, Anleger.. Preisindex Nichtwohngebäude: 2003 – 2013 + 27 % Sozialversicherung-/Lohnsteuerkasse fehlt massiv Einnahmen aus Bau ! - Gewerbliche Bauherren zahlen für Bauleistung in 2013 21 % weniger reguläre Arbeitsstunden wie 2002 - Öffentliche Bauherren zahlen für Bauleistung in 2013 40 % weniger reguläre Arbeitsstunden wie 2002
  • 17. bau-unwesen.de 19 Die dritte Kraft bei Bauprojekten : Juristen Fachanwalt Bau-/Architekturrecht 2007 bis 2013 + 100 % auf 2400 Anwälte Der TGA Gutachter / Experte / Sachverständige...
  • 18. bau-unwesen.de 20 Der Bauherr : Alle Macht – begrenzter Durchblick/Weitblick. Er lässt Gutachter und Juristen nach dem Schuldigen fahnden.
  • 19. bau-unwesen.de 21 Der Gutachter soll den Schuldigen für schiefe Bauprojekte ermitteln. Er findet alle Fehler und „überforderte“ Fachleute! Sicher ist : Einer muss hängen. Sicher ist : Es hängt immer der Falsche
  • 20. bau-unwesen.de 22 Die Dynamik von Bauprojekten in Deutschland: Bauprojekte gehen nicht schief. Sie starten schief.
  • 21. bau-unwesen.de 23 Bauwesen versus Bauunwesen Ziel Bauwesen: Das Erstellen und Betrieb von Bauwerken sicher und effizient machen Ziel Bauunwesen Dem Bauherren ermöglichen zu bauen was er will. Ohne Kontrolle, ohne persönliche Verantwortung.
  • 22. bau-unwesen.de 25 So ist das deutsche Bauunwesen: Unrealistisches klein geschraubtes Budget => Überhohe Kosten , schlechte Qualität
  • 23. bau-unwesen.de 26 Bei Budgetermittelung wird einfach unvollständiges Gebäude gerechnet :
  • 24. bau-unwesen.de 27 Die Bauherren lassen andere für sich „lügen“. Stellen wissentlich Schummlerteam zusammen=> geringstes Budget Vergabemethode: Vergabe nach niedrigstem Angebot Vergabeergebnis :
  • 25. bau-unwesen.de 28 Realistische Sicht eines Baufachmanns aus dem Öffentlichen Bau.
  • 26. bau-unwesen.de 29 Der Ausgangspunkt für grob fahrlässige „Abenteuer“ am Bau Start der Schummel- und Mogelpartie : Gremien werden betrogen
  • 27. bau-unwesen.de 30 Milliarden Euro schweres Projekt zu „Steuer Abzweigung„ 800 Mio. Euro einmalig und laufend 20-30 Mio. pro Jahr Genehmigtes Baubudget von 2000 Euro pro m2 (241 Mio Euro) Elbphilharmonie Der Täter Die Hintermänner/ Anstifter (Mäzene) sind mit dem Bundesverdienstkreuz dekorierte (Immobilien-)Unternehmer aus Hamburg Die Mitwisser
  • 28. bau-unwesen.de 31 Alter Bau Minister lässt in 2013/14 neues Bauhandbuch erarbeiten!
  • 29. bau-unwesen.de 32 Der Amtseid der neuen Ministerin Hendricks im Dezember 2013 "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, ...
  • 30. bau-unwesen.de 33 Das Programm der Regierung bei Bau und Energie ... Aktionismus pur! Keine Nachhaltigkeit.
  • 31. bau-unwesen.de 34 Nicht das Bauen ist die Plage, sondern die Bauherren ! Das erfolgreichste Projekt des Bauunwesens Ziel: Möglichst grosses und lange laufendes Konjunktur- und Pöstchenbeschaffungsprogramm
  • 32. bau-unwesen.de 35 Beuth Hochschule Berlin. Hier studiert man Gebäutechnik. Schon in Lehre wird absurde Situation in D klar Lange total heruntergekommen Sanierung Fassade: Wärmedämmung Zentral gesteuerte Fussbodenheizung bleibt aus Geldmangel wie gehabt
  • 33. bau-unwesen.de 36 Das Bauen, wie es heute ist Stop von Bauunwesen ermöglicht Paradigmenwechsel FM Bauen Betreiben Das Bauen, wie es werden soll
  • 34. bau-unwesen.de 37 Mein Buchprojekt als Auslöser und Wegweiser für Veränderungen ! Druck Juni 2014. - Gesetzliche Sicherung der maximalen Transparenz im Bau und Betrieb von Gebäuden. Stop mit dem Deutschen Baugeheimnis 2 Kernforderungen: - Baubetrug im Strafrecht (z.B. Budgetmanipulation) www.erfurt2014.info Informationen zum Vortrag und Initiative . Juergen.lauber@gmail.com