SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Bardusch // Wasserspender




                            Wieso, Wie und für wen Social
                                       Media?


                                    3. SoMeNiKa

                                  Julia Scharmann
                               Paseo Marketing GmbH


2010 // Paseo Marketing                                     Seite 1
3. Social Media Night Karlsruhe




Übersicht

•      Willkommen

•      Paseo Marketing

•      Social Media: Status Quo

•      Warum?

•      Für wen?

•      Chancen & Risiken

•      Best Case
2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




                                  Social Media
                                   Status Quo
2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Quelle: Douglas Wray via Instagram
     2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Social Media Status Quo




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Social Media Status Quo



•      10,4 Mio. Mal werden Unternehmen aus den Fortune 100 in sozialen
       Netzwerken pro Monat erwähnt

•      87% der F100 betreiben mindestens eine Präsenz in einem sozialen
       Netzwerk

•      79% der Firmen-Accounts auf Twitter retweeten und
       „erwähnen“ (@mention)

•      70% der F100-Accounts antworten auf Kommentare an Pinnwand und
       in der Timeline



2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Social Media Status Quo




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Social Media Status Quo




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Social Media Status Quo




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Warum Social Media?



     Facebook, Twitter, Google +, Pinterest & Co. sind Plattformen –
       Social Media ist eine Kultur, die sich entwickelt, ihre eigene
   „Sprache“ spricht, sowie Chancen und Risiken gleichermaßen birgt.



                                  Social Media ist weder Trend noch Hype.




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Für wen Social Media?



  •  vielleicht lautet die Frage eher: für wen nicht?
  •  die sozialen Netzwerke zu nutzen ist keine Frage der
     Unternehmensgröße
  •  wichtig ist Dialogbereitschaft mit Kunden, Fans und Interessierten
  •  Kernkompetenzen für das Engagement in SoMe-Netzwerken:
      •  Relevanz
      •  Empathie
      •  Diskursfähigkeit




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Chancen & Risiken



  Chancen:
  •  unmittelbarer Dialog mit Kunden


  Risiken:
  •  unmittelbarer Dialog mit Kunden


                                  




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Best Case: Gorilla Sports




2012 // Paseo Marketing
3. Social Media Night Karlsruhe




Best Case: Gorilla Sports



     •      in der Betreuung seit 11/2011
     •      kein stationärer Verkauf, ausschließlich Online-Geschäft
     •      ursprünglich abhängig von Amazon- und Ebay-Traffic
     •      Paseo betreut SMM, SEO und SEM

     Heute:
     •  Umsatz: + 100%
     •  Käufe: +100%
     •  Traffic: +100%, Amazon auf Platz 3 verwiesen
     •  Marke gelernt
     •  Fanzahl Facebook: versechsfacht
     •  Umsatzanteil FB an Gesamt: ca. 30%



2012 // Paseo Marketing
Bardusch // Wasserspender




                            Vielen Dank

                            für Ihre Aufmerksamkeit!

                                  Julia Scharmann

                                  Head of Media Strategy / Paseo Marketing




2010 // Paseo Marketing                                                      Seite 15

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Reporte de practica
Reporte de practicaReporte de practica
Reporte de practica
Jessi Molina
 
Presentación del plan estrategico
Presentación del plan estrategicoPresentación del plan estrategico
Presentación del plan estrategico
Johanna Belisario
 
Winter Prospekt 2013-14
Winter Prospekt 2013-14Winter Prospekt 2013-14
Winter Prospekt 2013-14
Hotel Übergossene Alm
 
Proyect3
Proyect3Proyect3
Proyect3
Ana Gutierrez
 
Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl
Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehlPräsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl
Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl
Hroudtwolf
 
Producto 1
Producto 1Producto 1
Producto 1
Jessi Molina
 
19inferencias
19inferencias19inferencias
El otono de_la_vida_2
El otono de_la_vida_2El otono de_la_vida_2
El otono de_la_vida_2
pagohe13
 
Ti cs
Ti csTi cs
Ti cs
clau_feni
 
Präse my keyword-longtail variante2.key
Präse my keyword-longtail variante2.keyPräse my keyword-longtail variante2.key
Präse my keyword-longtail variante2.key
Carmen Lehner
 
Ese es dios
Ese es diosEse es dios
Ese es dios
Jehova Vive
 
Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467
Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467
Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467
andres Valenxuela
 
Pantallazos tic
Pantallazos ticPantallazos tic
Pantallazos tic
oscarruiz254
 
Presentacion eutanasia
Presentacion eutanasiaPresentacion eutanasia
Presentacion eutanasia
sofymago
 
Amistad (2)
Amistad (2)Amistad (2)
Amistad (2)
Jehova Vive
 
Pumem 201412 90635000_20150409_163346
Pumem 201412 90635000_20150409_163346Pumem 201412 90635000_20150409_163346
Pumem 201412 90635000_20150409_163346
Camila Gacitúa Rencoret
 
Ipro consulting intrexx
Ipro consulting intrexxIpro consulting intrexx
Ipro consulting intrexx
ipro Consulting GmbH
 
Facebook
FacebookFacebook
Facebook
Evelyn Ruiz
 
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
NEWSROOM für Unternehmer
 
Case study module4 german
Case study module4 germanCase study module4 german
Case study module4 german
sparoad
 

Andere mochten auch (20)

Reporte de practica
Reporte de practicaReporte de practica
Reporte de practica
 
Presentación del plan estrategico
Presentación del plan estrategicoPresentación del plan estrategico
Presentación del plan estrategico
 
Winter Prospekt 2013-14
Winter Prospekt 2013-14Winter Prospekt 2013-14
Winter Prospekt 2013-14
 
Proyect3
Proyect3Proyect3
Proyect3
 
Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl
Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehlPräsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl
Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl
 
Producto 1
Producto 1Producto 1
Producto 1
 
19inferencias
19inferencias19inferencias
19inferencias
 
El otono de_la_vida_2
El otono de_la_vida_2El otono de_la_vida_2
El otono de_la_vida_2
 
Ti cs
Ti csTi cs
Ti cs
 
Präse my keyword-longtail variante2.key
Präse my keyword-longtail variante2.keyPräse my keyword-longtail variante2.key
Präse my keyword-longtail variante2.key
 
Ese es dios
Ese es diosEse es dios
Ese es dios
 
Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467
Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467
Dialnet desarrollo deunapastadereveladobasadaenelreactivode-3965467
 
Pantallazos tic
Pantallazos ticPantallazos tic
Pantallazos tic
 
Presentacion eutanasia
Presentacion eutanasiaPresentacion eutanasia
Presentacion eutanasia
 
Amistad (2)
Amistad (2)Amistad (2)
Amistad (2)
 
Pumem 201412 90635000_20150409_163346
Pumem 201412 90635000_20150409_163346Pumem 201412 90635000_20150409_163346
Pumem 201412 90635000_20150409_163346
 
Ipro consulting intrexx
Ipro consulting intrexxIpro consulting intrexx
Ipro consulting intrexx
 
Facebook
FacebookFacebook
Facebook
 
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
 
Case study module4 german
Case study module4 germanCase study module4 german
Case study module4 german
 

Ähnlich wie 12 07-24 somenika_juliascharmann

Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Paseo Marketing
 
Social Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzen
Social Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzenSocial Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzen
Social Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzen
Splendid Internet GmbH
 
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale NetzwerkeAuthentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
MySign AG
 
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
@ SoZmark
 
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
Socialbar
 
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
akom360
 
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
AllFacebook.de
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
Sebastian Freitag
 
G bnet vortrag
G bnet vortragG bnet vortrag
G bnet vortrag
Michael Krüger
 
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitierenSocial Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
semrush_webinars
 
Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?
Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?
Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?
akom360
 
Social Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den MittelstandSocial Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den Mittelstand
Heiner Weigand
 
Uni mainz social media marketing
Uni mainz social media marketingUni mainz social media marketing
Uni mainz social media marketing
Martina Rohr
 
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XINGVortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Trojanisches Marketing
 
socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201
marxerevolution
 
Social Media - Rundgang - Nutzung
Social Media - Rundgang - NutzungSocial Media - Rundgang - Nutzung
Social Media - Rundgang - Nutzung
Andreas Jaritz
 
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Laub & Partner GmbH
 
Vortrag Social Media JRE
Vortrag Social Media JREVortrag Social Media JRE
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ OldenburgVortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
googlestratege
 
Social Media Praxistage
Social Media PraxistageSocial Media Praxistage

Ähnlich wie 12 07-24 somenika_juliascharmann (20)

Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
 
Social Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzen
Social Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzenSocial Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzen
Social Media Marketing im Unternehmen richtig einsetzen
 
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale NetzwerkeAuthentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
 
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
 
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
5 praktische Tipps für Social-Media-Fundraising
 
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
 
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
 
G bnet vortrag
G bnet vortragG bnet vortrag
G bnet vortrag
 
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitierenSocial Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
Social Media für Business: verstehen, anwenden, profitieren
 
Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?
Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?
Social Web: Kommunikation mit Mehrwert oder Kaffeeplausch?
 
Social Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den MittelstandSocial Media - Chance für den Mittelstand
Social Media - Chance für den Mittelstand
 
Uni mainz social media marketing
Uni mainz social media marketingUni mainz social media marketing
Uni mainz social media marketing
 
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XINGVortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
 
socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201
 
Social Media - Rundgang - Nutzung
Social Media - Rundgang - NutzungSocial Media - Rundgang - Nutzung
Social Media - Rundgang - Nutzung
 
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
 
Vortrag Social Media JRE
Vortrag Social Media JREVortrag Social Media JRE
Vortrag Social Media JRE
 
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ OldenburgVortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
 
Social Media Praxistage
Social Media PraxistageSocial Media Praxistage
Social Media Praxistage
 

12 07-24 somenika_juliascharmann

  • 1. Bardusch // Wasserspender Wieso, Wie und für wen Social Media? 3. SoMeNiKa Julia Scharmann Paseo Marketing GmbH 2010 // Paseo Marketing Seite 1
  • 2. 3. Social Media Night Karlsruhe Übersicht •  Willkommen •  Paseo Marketing •  Social Media: Status Quo •  Warum? •  Für wen? •  Chancen & Risiken •  Best Case 2012 // Paseo Marketing
  • 3. 3. Social Media Night Karlsruhe Social Media Status Quo 2012 // Paseo Marketing
  • 4. 3. Social Media Night Karlsruhe Quelle: Douglas Wray via Instagram 2012 // Paseo Marketing
  • 5. 3. Social Media Night Karlsruhe Social Media Status Quo 2012 // Paseo Marketing
  • 6. 3. Social Media Night Karlsruhe Social Media Status Quo •  10,4 Mio. Mal werden Unternehmen aus den Fortune 100 in sozialen Netzwerken pro Monat erwähnt •  87% der F100 betreiben mindestens eine Präsenz in einem sozialen Netzwerk •  79% der Firmen-Accounts auf Twitter retweeten und „erwähnen“ (@mention) •  70% der F100-Accounts antworten auf Kommentare an Pinnwand und in der Timeline 2012 // Paseo Marketing
  • 7. 3. Social Media Night Karlsruhe Social Media Status Quo 2012 // Paseo Marketing
  • 8. 3. Social Media Night Karlsruhe Social Media Status Quo 2012 // Paseo Marketing
  • 9. 3. Social Media Night Karlsruhe Social Media Status Quo 2012 // Paseo Marketing
  • 10. 3. Social Media Night Karlsruhe Warum Social Media? Facebook, Twitter, Google +, Pinterest & Co. sind Plattformen – Social Media ist eine Kultur, die sich entwickelt, ihre eigene „Sprache“ spricht, sowie Chancen und Risiken gleichermaßen birgt. Social Media ist weder Trend noch Hype. 2012 // Paseo Marketing
  • 11. 3. Social Media Night Karlsruhe Für wen Social Media? •  vielleicht lautet die Frage eher: für wen nicht? •  die sozialen Netzwerke zu nutzen ist keine Frage der Unternehmensgröße •  wichtig ist Dialogbereitschaft mit Kunden, Fans und Interessierten •  Kernkompetenzen für das Engagement in SoMe-Netzwerken: •  Relevanz •  Empathie •  Diskursfähigkeit 2012 // Paseo Marketing
  • 12. 3. Social Media Night Karlsruhe Chancen & Risiken Chancen: •  unmittelbarer Dialog mit Kunden Risiken: •  unmittelbarer Dialog mit Kunden  2012 // Paseo Marketing
  • 13. 3. Social Media Night Karlsruhe Best Case: Gorilla Sports 2012 // Paseo Marketing
  • 14. 3. Social Media Night Karlsruhe Best Case: Gorilla Sports •  in der Betreuung seit 11/2011 •  kein stationärer Verkauf, ausschließlich Online-Geschäft •  ursprünglich abhängig von Amazon- und Ebay-Traffic •  Paseo betreut SMM, SEO und SEM Heute: •  Umsatz: + 100% •  Käufe: +100% •  Traffic: +100%, Amazon auf Platz 3 verwiesen •  Marke gelernt •  Fanzahl Facebook: versechsfacht •  Umsatzanteil FB an Gesamt: ca. 30% 2012 // Paseo Marketing
  • 15. Bardusch // Wasserspender Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Julia Scharmann Head of Media Strategy / Paseo Marketing 2010 // Paseo Marketing Seite 15