Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Von der funktional stabilisierten sozialen Ordnung zur funktional differenzierten Gesellschaft ausgearbeitet von Gerald Cz...
Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
Fahrplan Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Die Funktion Herbert Spencer Alfred Radcliff...
Herbert Spencer <ul><li>Herbert Spencer (1820-1906) </li></ul><ul><li>ursprünglich Ingenieur, später Sozialphilosoph </li>...
<ul><li>Primitive Gesellschaften </li></ul><ul><li>Militärische Gesellschaften </li></ul><ul><li>Industriegesellschaften <...
<ul><li>Analogie zwischen organischen und sozialen Aggregaten </li></ul><ul><li>jedes Organ ist auf die Leistungen anderer...
Alfred Radcliffe-Brown <ul><li>Weiterentwicklung des funktionalistischen Ansatzes in den 1920er Jahren durch Anthropologen...
Robert Merton <ul><li>entscheidend ist der Bezugspunkt von dem aus Funktionen analysiert werden </li></ul><ul><li>Funktion...
Talcott Parsons <ul><li>* 13. Dezember 1902 in Colorado Springs, Colorado; † 8. Mai 1979 in München </li></ul><ul><li>Vate...
Talcott Parsons <ul><li>Social System  und  Theory of Action  sicherten die Vorherrschaft der „strukturell-funktionalen Th...
Parsons Theoriephasen s. Miebach, 2006 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
Das allgemeine begriffliche Schema des Handelns <ul><li>System Konzepte, Bezug auf relativ stabile Beziehungen zw. Element...
AGIL-Schema <ul><li>Vier-Funktionen-Paradigma </li></ul><ul><li>A    Adaptation = Verhaltenssystem (Organismus)   Anpassu...
Kybernetische Hierarchie <ul><li>= gegenläufiges Prinzip von Information und Energie </li></ul><ul><li>A     G     I   ...
4 Subsysteme menschlichen Handelns s. Miebach, 2006 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis T...
s. Kaesler, 2007 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
Die gesellschaftliche Gemeinschaft und ihre Milieus Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis T...
Gesellschaft als Soziales Subsystem des Handelns s. Miebach, 2006 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – La...
Niklas Luhmann <ul><li>* 8. Dezember 1927 in Lüneburg; † 6. November 1998 in Oerlinghausen bei Bielefeld </li></ul><ul><li...
Niklas Luhmann (1927 – 1998) Jurist, Soziologe, Philosoph <ul><li>„ Man müsste eine Gesellschaftsbeschreibung anfertigen, ...
Niklas Luhmann,  virtueller Gastreferent Systemtheorie Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
SYSTEM? Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Umwelt Innen System Außen Umwelt Außen – Umwe...
SYSTEM? <ul><li>Soziale Systeme bestehen aus  Kommunikation 1  (Nicht aus Personen, Elementen, AkteurInnen, …) </li></ul><...
SYSTEM? <ul><li>Interaktionssysteme : Anwesende nehmen einander wechselseitig war (Bsp.: erste Seminargruppe für Thesenpap...
SYSTEM? „ Organisationen sind Systeme, die aus Entscheidungen bestehen und die Entscheidungen, aus denen sie bestehen, dur...
Gesellschaft <ul><li>Systemdifferenzierung als Komplexitätsreduktion </li></ul><ul><li>Beobachtung ist positionsabhängig (...
SYSTEM? <ul><li>Programme  als vorgegebene Bedingungen zur Selektion der Codes: </li></ul><ul><ul><li>Wissenschaft :  Theo...
Jürgen Habermas <ul><li>Kritische Theorie / Frankfurter Schule </li></ul><ul><li>Zweistufiges Gesellschaftskonzept Soziali...
<ul><li>„ Wenn Ihnen nun alles klar ist, müssen Sie mich falsch verstanden haben.“ </li></ul><ul><li>Alan Greenspan, em. U...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Systemtheorie Parsons und Luhmann

9.227 Aufrufe

Veröffentlicht am

sozialwissenschaftliche Makrotheorien

  • Als Erste(r) kommentieren

Systemtheorie Parsons und Luhmann

  1. 1. Von der funktional stabilisierten sozialen Ordnung zur funktional differenzierten Gesellschaft ausgearbeitet von Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Sozialwissenschaftliche Makrotheorien SS 2008
  2. 2. Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  3. 3. Fahrplan Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Die Funktion Herbert Spencer Alfred Radcliffe-Brown Robert Merton Talcott Parsons Jürgen Habermas Niklas Luhmann Systemtheorie Gesellschaft
  4. 4. Herbert Spencer <ul><li>Herbert Spencer (1820-1906) </li></ul><ul><li>ursprünglich Ingenieur, später Sozialphilosoph </li></ul><ul><li>Zeit war geprägt von Fortschritt </li></ul><ul><li>vom Homogenen zum Heterogenen </li></ul>Der frühe Funktionalismus Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  5. 5. <ul><li>Primitive Gesellschaften </li></ul><ul><li>Militärische Gesellschaften </li></ul><ul><li>Industriegesellschaften </li></ul>Drei Gesellschaftstypen laut Spencer Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Herbert Spencer
  6. 6. <ul><li>Analogie zwischen organischen und sozialen Aggregaten </li></ul><ul><li>jedes Organ ist auf die Leistungen anderer Organe angewiesen </li></ul><ul><li>die Leistungen der Teile als Ganzes => FUNKTION </li></ul><ul><li>Anpassung nach Innen und nach Außen </li></ul><ul><li>starke biologische Prägung </li></ul>Grundsätzliche Annahmen Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Herbert Spencer
  7. 7. Alfred Radcliffe-Brown <ul><li>Weiterentwicklung des funktionalistischen Ansatzes in den 1920er Jahren durch Anthropologen Radcliffe-Brown </li></ul><ul><li>Gesellschaften als totales soziales System untersuchen (Durkheim) </li></ul><ul><li>Grenzen in der Analogie zwischen Organismus und Gesellschaft </li></ul><ul><li>„ gesunde Gesellschaft“ </li></ul>Funktionalistischer Ansatz in der Anthropologie Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  8. 8. Robert Merton <ul><li>entscheidend ist der Bezugspunkt von dem aus Funktionen analysiert werden </li></ul><ul><li>Funktion, Dysfunktion, Nicht-Funktion </li></ul><ul><li>manifeste und latente Funktionen </li></ul><ul><li>Beispiel: österreichische Sozialpartnerschaft </li></ul>Funktionale Analyse komplexer Gesellschaften Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  9. 9. Talcott Parsons <ul><li>* 13. Dezember 1902 in Colorado Springs, Colorado; † 8. Mai 1979 in München </li></ul><ul><li>Vater war protestantischer Priester </li></ul><ul><li>Studium der Wirtschaftswissenschaften </li></ul><ul><li>Auslandsstudium an der London School of Economics und an der Universität Heidelberg </li></ul><ul><li>Vermittlerstelle zwischen amerikanischer und europäischer Soziologie </li></ul><ul><li>Beraterrolle nach dem 2. Weltkrieg </li></ul>Biographie Talcott Parsons Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  10. 10. Talcott Parsons <ul><li>Social System und Theory of Action sicherten die Vorherrschaft der „strukturell-funktionalen Theorie“ </li></ul><ul><li>Rückgriff auf Weber und Durkheim </li></ul><ul><li>Gegentheorien in den 60er und 70er Jahren </li></ul><ul><li>Wiederbelebung als Neofunktionalismus in den 80er Jahren </li></ul>Biographie Talcott Parsons Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  11. 11. Parsons Theoriephasen s. Miebach, 2006 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
  12. 12. Das allgemeine begriffliche Schema des Handelns <ul><li>System Konzepte, Bezug auf relativ stabile Beziehungen zw. Elementen der von einer Umwelt abgegrenzten Menge </li></ul><ul><li>Strukturen - Relationen zwischen Elementen sozialer Systeme - Beziehungen zwischen unterschiedlichen Systemen </li></ul><ul><li>Handeln sinnvoll entwickelten Intentionen, basieren auf Strukturen und Prozessen </li></ul>Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
  13. 13. AGIL-Schema <ul><li>Vier-Funktionen-Paradigma </li></ul><ul><li>A  Adaptation = Verhaltenssystem (Organismus) Anpassung an wechselnde Situationen der Umwelt </li></ul><ul><li>G  Goal Attainment = Persönlichkeitssystem Zielsetzung & -verwirklichung </li></ul><ul><li>I  Integration = soziales System </li></ul><ul><li>L  Latent Pattern Maintainance = Kulturelles System, Bewahrung latenter Strukturen </li></ul>Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
  14. 14. Kybernetische Hierarchie <ul><li>= gegenläufiges Prinzip von Information und Energie </li></ul><ul><li>A  G  I  L </li></ul>Energiezunahme (Bedingungen) Informationszunahme (Kontrollen) Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
  15. 15. 4 Subsysteme menschlichen Handelns s. Miebach, 2006 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
  16. 16. s. Kaesler, 2007 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
  17. 17. Die gesellschaftliche Gemeinschaft und ihre Milieus Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons G Persönlichkeit als Milieu der Gesellschaft Motivation zur Partizipation A Organismus und physische Situation als Milieu der Gesellschaft Bedürfnisbefriedigung I Gesellschaftliche Gemeinschaft L Das kulturelle System als Milieu der Gesellschaft Legitimation
  18. 18. Gesellschaft als Soziales Subsystem des Handelns s. Miebach, 2006 Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Talcott Parsons
  19. 19. Niklas Luhmann <ul><li>* 8. Dezember 1927 in Lüneburg; † 6. November 1998 in Oerlinghausen bei Bielefeld </li></ul><ul><li>zehnjährige Tätigkeit als Beamter </li></ul><ul><li>Studium der Verwaltungswissenschaft und der Soziologie 1960-61) in Harvard als Schüler Talcott Parsons </li></ul><ul><li>Ordinarius an der Universität Bielefeld </li></ul><ul><li>eine wesentliche Figur des intellektuellen Lebens der BRD </li></ul>Biographie Niklas Luhmann Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  20. 20. Niklas Luhmann (1927 – 1998) Jurist, Soziologe, Philosoph <ul><li>„ Man müsste eine Gesellschaftsbeschreibung anfertigen, die endlich komplex genug ist, um der Moderne gerecht zu werden“ (Luhmann, 1994) </li></ul>Systemtheorie Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  21. 21. Niklas Luhmann, virtueller Gastreferent Systemtheorie Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  22. 22. SYSTEM? Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Umwelt Innen System Außen Umwelt Außen – Umwelt für Subsysteme System Außen System 1 Innen System 2 Innen System 3 Innen <ul><li>Differenzierung von Außen und Innen als Basis (kein System ohne Umwelt) </li></ul><ul><li>Weitere Innendifferenzierung zur Komplexitätsreduktion (=Subsysteme) </li></ul>Grundlagen der Systemtheorie
  23. 23. SYSTEM? <ul><li>Soziale Systeme bestehen aus Kommunikation 1 (Nicht aus Personen, Elementen, AkteurInnen, …) </li></ul><ul><li>Sie sind selbstreferentiell (autopoietisch), Kommunikation bezieht sich auf Kommunikation, das soziale System besteht nur aufgrund dieser Kommunikation. Das Ende der Kommunikation beendet das Systembestehen. </li></ul>Soziale Systeme 1 Kommunikation versteht Luhmann als dreistellig aufgebauten Selektionsprozess: Information, Mitteilen, Verstehen Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  24. 24. SYSTEM? <ul><li>Interaktionssysteme : Anwesende nehmen einander wechselseitig war (Bsp.: erste Seminargruppe für Thesenpapier – wer da ist, wird Teil des Systems, fehlende nicht). </li></ul><ul><li>Organisationssysteme : Ein- und Austritt mit Bedingungen (Bsp.: Wirtschaftsuniversität). </li></ul><ul><li>Gesellschaftssysteme : Umfassendster Typus. Die Grenzen sind die Grenzen der sinnvollen Kommunikation. </li></ul>Systemtypen Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  25. 25. SYSTEM? „ Organisationen sind Systeme, die aus Entscheidungen bestehen und die Entscheidungen, aus denen sie bestehen, durch die Entscheidungen, aus denen sie bestehen, selbst anfertigen.“ Organisationen Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  26. 26. Gesellschaft <ul><li>Systemdifferenzierung als Komplexitätsreduktion </li></ul><ul><li>Beobachtung ist positionsabhängig (konstruktivistisch) </li></ul><ul><li>Funktionale Differenzierung in Teilsysteme </li></ul><ul><ul><li>Teilsysteme haben eigene (binäre Codes): </li></ul></ul><ul><ul><li>Wirtschaft: zahlen oder nicht-zahlen </li></ul></ul><ul><ul><li>Recht: rechtmäßig oder „illegal“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Religion: heilsbringend oder nicht-heilsbringend </li></ul></ul><ul><ul><li>Politik: Macht oder Nicht-Macht </li></ul></ul><ul><ul><li>Wissenschaft: wahr oder falsch </li></ul></ul>Gesellschaft Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  27. 27. SYSTEM? <ul><li>Programme als vorgegebene Bedingungen zur Selektion der Codes: </li></ul><ul><ul><li>Wissenschaft : Theorien als Programme entscheiden über „wahr“ oder „falsch“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Wirtschaft : Preise, Investprogramme entscheiden über „zahlen“ oder „nicht-zahlen“ </li></ul></ul><ul><li>Systeme können nur innerhalb ihrer „Grenzen“ kommunizieren und beobachten die Umwelt auch selektiv nach ihrer Codes und Programmen. Nicht in „zahlen/nicht-zahlen“ Codierbares ist für das Wirtschaftssystem irrelevant und wird daher nicht wahrgenommen. </li></ul>Gesellschaft II Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis
  28. 28. Jürgen Habermas <ul><li>Kritische Theorie / Frankfurter Schule </li></ul><ul><li>Zweistufiges Gesellschaftskonzept Sozialintegration (Handeln) Systemintegration (System) </li></ul><ul><li>Gesellschaft als systemisch stabilisierte Handlungszusammenhänge sozial integrierter Gruppen </li></ul><ul><li>symbolische vs. materielle Reproduktion der Gesellschaft </li></ul><ul><li>Funktionale Ausdifferenzierung nur in kapitalistischer Wirtschaft und staatlicher Administration </li></ul><ul><li>Funktionale Spezifizierungen innerhalb der Lebenswelt </li></ul>Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Jürgen Habermas
  29. 29. <ul><li>„ Wenn Ihnen nun alles klar ist, müssen Sie mich falsch verstanden haben.“ </li></ul><ul><li>Alan Greenspan, em. US Notenbanker </li></ul>Gerald Czech – Magdalena Katzlinger - Dominik Riepl – Laura Sturzeis Dankeschön! Die Funktion Herbert Spencer Alfred Radcliffe-Brown Robert Merton Talcott Parsons Jürgen Habermas Niklas Luhmann Systemtheorie Gesellschaft

×