NICOLAS BERG – INVESTOR, UNTERNEHMER, JOURNALIST
SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA
BUSINESS PLATTFORMEN – CHANCE FÜR BERATER
...
 Aufmerksamkeit verschiebt sich
 Täglich zehn Stunden Mediennutzung
 Neue Medien überholen alte
 2. Welle Mitmach-Inte...
Zum Referenten
 Nicolas Berg (50), 2007 Redalpine Venture Partners
 beteiligt an 12 Startups: Trigami, OAX, Mediaclippin...
Aufmerksamkeit verschiebt sich
 Multitasking,
Networking
 Anytime,
anywhere
 Mein Kopf kommt
nicht mehr mit
 ADS
 Rit...
10 Std Medien jeden Tag
XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
Neue Medien überholen alte
XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
Facebook überholt Google und Yahoo
August 2010
Facebook 9.9%        
Google 9.6%      
Yahoo 9.1%    
August 2009
Facebook...
Das Mitmach-Netz Web 2.0
 Social Networks
 Professionelles NetworkingProfessionelles Networking (ryze, xing, linkedin, p...
Business Social Networks (SN)
 Facebook – integrieren in Social Media Marketing
 jeder Dritte ist dabei (Kunde, Lieferan...
Wie Millionen e-Networking nutzen
 = wie klassisches Networking
 + Darstellung der VerknüpfungenVerknüpfungen: Türöffner...
>10 Mio XING-ianer weltweit
 Lars Hinrichs gründet XING 2003 als
Open Business Club in Hamburg
 ProfessionalProfessional...
Millionen dank viralem Marketing
Member
invites
Member
invites invite
XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 20...
XING ist demokratisch und elitär
XING
 ist prinzipiell offen und demokratisch
 ist zugleich privat: “Jeder kann jeden ab...
Networking Plattform – Vorteile für mich
Ich:
 beschleunige & verbillige Kontaktmanagement
 relevanter als E-Mail (Inbox...
Networking Plattform – Vorteile für Firma
Firma:
 Visibilität  Firma einheitlich mit Claim und Link
 Pre-Sales
 Sourci...
Social Media Marketing
 Company Blog oder Blogging on demand
 trigami.com
 Targeted Advertising statt 50% zum Fenster r...
XING – die Premium Vorteile
XING:
 Basic-Membership (gratis, werbefrei)
 Premium-Membership (€ 5.95 / Mt)
 Premium erwe...
Wie wird XING genutzt?
 Identifizieren neuer potenzieller Kontakte
 Pflege bestehender Geschäftsbeziehungen
 Reaktivier...
Erste Schritte – gleich heute
 1. Geben Sie Ihr Profil ein mit Foto (5 min)
 2. Nutzen Sie aktiv die Suchfunktion
 3. G...
XING: NETWORKING + SELFMARKETING, BERN 2009
KONTAKT: Businessdaten
XING: NETWORKING + SELFMARKETING, BERN 2009
KONTAKT: Kontaktdaten
Erfolgsgeschichten
 Jemanden jemandem vorstellen (>Job, Auftrag)
 Finanzberater löst Hypothek ab
 HR identifiziert Mana...
Next steps
 Lassen Sie sich in XING einladen
 Laden Sie alle ein, die Sie kennen (lernen)
 Treten Sie der Gruppe «Swiss...
Happy Networking
XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

00 xing social media swiss consulting_okt2010

1.017 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag und 3 Workshops an Jahreskonderenz von http://www.swissconsultants.ch zum Thema Business Networking und Social Media Marketing

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

00 xing social media swiss consulting_okt2010

  1. 1. NICOLAS BERG – INVESTOR, UNTERNEHMER, JOURNALIST SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA BUSINESS PLATTFORMEN – CHANCE FÜR BERATER SWISSCONSULTANTS GOTTLIEB DUTTWEILER INSTITUT RÜSCHLIKON, 29. OKTOBER 2010
  2. 2.  Aufmerksamkeit verschiebt sich  Täglich zehn Stunden Mediennutzung  Neue Medien überholen alte  2. Welle Mitmach-Internet (Web 2.0)  Facebook überholt Google  Social Networks: Facebook, LinkedIn, XING  Was Social Networks mir nützen  Was Social Networks meiner Firma nützen  Social Media Marketing  Nächste Welle Agenda (60 Min + 30 Min F&A) XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  3. 3. Zum Referenten  Nicolas Berg (50), 2007 Redalpine Venture Partners  beteiligt an 12 Startups: Trigami, OAX, Mediaclipping …  8 Startups gegründet8 Startups gegründet 1984-2000  Borsalino, Xing Schweiz, Neurotune, Intro Jobfairs …  16 Startups mitfinanziert 2000-2007  Xing, Whitestein, Neurotune, Jobwindow, Cellntec …  Journalist, Trainer und Dozent  venturelab, UniBE, Institute for Sales & Leadership  M.Sc. (BA) Universität Bern  Ski alpin & nordisch, Fussball, Kultur  aufgewachsen in Gstaad, lebt in Solothurn  3 Kinder XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  4. 4. Aufmerksamkeit verschiebt sich  Multitasking, Networking  Anytime, anywhere  Mein Kopf kommt nicht mehr mit  ADS  Ritalin, Burnout  Früher 15 min berühmt sein Heute 15 sek berühmt sein XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  5. 5. 10 Std Medien jeden Tag XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  6. 6. Neue Medien überholen alte XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  7. 7. Facebook überholt Google und Yahoo August 2010 Facebook 9.9%         Google 9.6%       Yahoo 9.1%     August 2009 Facebook 5% Google 5% Yahoo 12%           August 2007 Facebook 2% Google 4% Yahoo 12%           Comscore 2010 XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  8. 8. Das Mitmach-Netz Web 2.0  Social Networks  Professionelles NetworkingProfessionelles Networking (ryze, xing, linkedin, plaxo, viaduc)  Privates Networking (klassenfreunde, facebook, parship, dating)  Zusammen ausgehen (tillate, usgang, upcoming.org)  Teenager & Studenten (myspace, meinbild, studivz, netlog)  Voice & Chat Networking (skype, jajah, cellity)  Bilder vom & fürs Volk (flickr, youtube)  Wissen vom & fürs Volk: Wikis, Blogs,Blogs, RSS, Tagging, Filter  Auktionen & Tausch (ricardo, velyoo, peerflix, hitflip, exsila)  Positionierung (itaste, plazes, qype, mapsearch, google earth)  Vertikal suchen (simplyhired, jobwindow, zopa, smava) XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  9. 9. Business Social Networks (SN)  Facebook – integrieren in Social Media Marketing  jeder Dritte ist dabei (Kunde, Lieferant, Mitarbeiter…)  Kommunikationskanal für viral + targeted Marketing  Twitter – integrieren in Social Media Marketing  Monitoring Tools  XING – Nummer 1 in DACH + Europa  Mehr Aktivität als LinkedIn  Verankert in realer Welt (Events, Gruppen)  LinkedIn – Nummer 1 in USA + UK  Zweitplattform für US/UK Kontakte  Plaxo – vom Adress-Synchronisierer zum SN XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  10. 10. Wie Millionen e-Networking nutzen  = wie klassisches Networking  + Darstellung der VerknüpfungenVerknüpfungen: Türöffner  + SuchfunktionSuchfunktion: „Google-to-People“  + automatisch synchronisiertsynchronisiert: jeder pflegt sein Profil  + wächst viral: Netz statt Stern Small-World-Theorie bewiesen: „Jeder kennt jeden über maximal 6 Ecken“ 2003: Duncan J. Watts et al., Columbia University NY, in: Science (Vol. 301, S. 827) 1967: Stanley Milgram und J. Travers, Harvard University XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  11. 11. >10 Mio XING-ianer weltweit  Lars Hinrichs gründet XING 2003 als Open Business Club in Hamburg  ProfessionalProfessional Networking Plattform  16 Sprachen:16 Sprachen: d, e, f, it, sp, p, pl, nl, swe, fi, ru, cn, jp, ko, hu, tü  im Jun 10: über 9.6 Mio. Members (im Jan 1.0 Mio) aus 160 Ländernaus 160 Ländern  #1 in Europa und #1 in China  über 350‘000 Members in der CH Lars Hinrichs XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  12. 12. Millionen dank viralem Marketing Member invites Member invites invite XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  13. 13. XING ist demokratisch und elitär XING  ist prinzipiell offen und demokratisch  ist zugleich privat: “Jeder kann jeden ablehnen“  setzt Theorie um: „Jeder kennt jeden über 6 Ecken“ XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  14. 14. Networking Plattform – Vorteile für mich Ich:  beschleunige & verbillige Kontaktmanagement  relevanter als E-Mail (Inbox nur von Bekannten)  schneller als Visitenkarten scannen oder abtippen  jemandem Türe öffnen in 15 sek statt 5 min  interaktiv, lokal, global und macht Spass  Tool fürs Persönlichkeitsmarketing  werde angesprochen von Recruitern XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  15. 15. Networking Plattform – Vorteile für Firma Firma:  Visibilität  Firma einheitlich mit Claim und Link  Pre-Sales  Sourcing  Recruiting (Suche, targeted job advertising)  Funding  Advertising (targeted)  Community (Gruppen geografisch, Thema, Branche) XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  16. 16. Social Media Marketing  Company Blog oder Blogging on demand  trigami.com  Targeted Advertising statt 50% zum Fenster raus  Facebook, XING  SEO intern und extern (Links von aussen)  Reichweite und SEO extern verstärken über  Advertorial (XING lifepress.biz) oder  Medienaussender (pressetext.ch)  Mitarbeiter nutzen in SN Statuszeilen und feste Links  in XING, Facebook, LinkedIn, Plaxo – plus Twitter XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  17. 17. XING – die Premium Vorteile XING:  Basic-Membership (gratis, werbefrei)  Premium-Membership (€ 5.95 / Mt)  Premium erweitert Such-, Einlade- und ... Nachrichten-Funktionen XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  18. 18. Wie wird XING genutzt?  Identifizieren neuer potenzieller Kontakte  Pflege bestehender Geschäftsbeziehungen  Reaktivierung verlorener Beziehungen  für jeden Kontakt lässt sich Privatsphäre einstellen XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  19. 19. Erste Schritte – gleich heute  1. Geben Sie Ihr Profil ein mit Foto (5 min)  2. Nutzen Sie aktiv die Suchfunktion  3. Gehen Sie auf andere zu – virtuell wie persönlich (z.B. via Gruppe XING Treffen Bern oder Swonet)  4. Tun Sie ihren Kontakten einen Gefallen (z.B. jemanden jemandem vorstellen)  5. Pflegen Sie den Kontakt (z.B. Geburtstagsgruss) > 6. Ernten Sie
  20. 20. XING: NETWORKING + SELFMARKETING, BERN 2009 KONTAKT: Businessdaten
  21. 21. XING: NETWORKING + SELFMARKETING, BERN 2009 KONTAKT: Kontaktdaten
  22. 22. Erfolgsgeschichten  Jemanden jemandem vorstellen (>Job, Auftrag)  Finanzberater löst Hypothek ab  HR identifiziert Manager  Eventmanagement-Geschäft starten  Powersuche nach: Jetzt [ZIELFIRMA] + Meine [Ex-FIRMA/HOCHSCHULE] + Kontakte meiner Kontakte
  23. 23. Next steps  Lassen Sie sich in XING einladen  Laden Sie alle ein, die Sie kennen (lernen)  Treten Sie der Gruppe «Swissconsultants» (Thema) und «Zürich/Bern/BS…» (offizielle Regionalgruppe) bei  Braucht Ihre Organisation eine eigene Gruppe? XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010
  24. 24. Happy Networking XING: SOCIAL NETWORKS & SOCIAL MEDIA, 29. OKTOBER 2010

×