Successfully reported this slideshow.
von Thomas Dönnebrink, @TDoennebrink
OuiShare Connector Germany
Freelancer Collaborative Economy
Illustrationen von Thuy C...
1.. Gegründet nach 2000
2. US Unternehmen
3. Null
4. 42
Was haben folgenden Marken gemeinsam?
1. Gegründet nach 2000 (Not Alibaba)
2. US Unternehmen (Not Alibaba)
3. Null
4. 42 (The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy)
...
Nach 6 Jahren
Die weltweit
größte Taxifirma
besitzt NULL
eigene Autos.
> 140 Mio. Fahrten
in 2014
Nach 11 Jahren
Die weltw...
Der Vorteil von gestern wird zum Nachteil von morgen.
Früher brachten eigene Assets i.d.R. Vorteile.
Heute können die dami...
3.
4.
COLLABORATIVE CONSUMPTION COLLABORATIVE PRODUCTION
COLLABORATIVE FINANCEOPEN KNOWLEDGE
Floow2 – Luxembourg *2012
MiniRent, USA, MI, Ann Arbor
Cohealo – USA, MA, Boston *2013
Store Front – USA, CA, San Francisco *2012
Liquidspace – USA, CA, Palo Alto *2010
Cargomatic – USA, CA, Venice *2013
Deliv – USA, CA, Menlo Park *2012
Sharetribe – Finnland, Helsinki *2011
These 2
Wenn ihr Geschäftsmodell einzig basiert auf dem Abverkauf Ihrer (eigenen) Produkte
Werden Sie in 5 – 10 Jahren pro...
1. Ignorieren (geht ja vielleicht weg)
2. Juristische Wege / Lobbykämpfe
3. Investieren in oder Einkaufen von Anbietern
de...
These 3
Es gibt eine Verschiebung / Dynamik in die folgende Richtung:
Produkt -> Service -> Marktplatz -> Plattform (-> Co...
Vielen Dank!
Thomas Dönnebrink
OuiShare Connector Germany
Freelancer Collaborative Economy
www.about.me/thomasdoennebrink
...
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015

586 Aufrufe

Veröffentlicht am

B.A.U.M.-Jahrestagung und Preisverleihung 28./29.09.2015
Forum 3 "Share Economy - Ist Sharing Lösung oder Problem?“. Moderiert von
Prof. Carsten Herbes, GF-Direktor ISR Hochschule Wirtschaft & Umwelt Nürtingen-Geislingen.(http://www.baumev.de/Teilnehmer - http://www.baumev.de/Referenten.html)

Die Power von Null
UBER Nach 6 Jahren die weltweit größte Taxifirma - > 140 Mio. Fahrten in 2014 - besitzt NULL eigene Autos.- Börsenwert 41 Mrd.$
FACEBOOK Nach 11 Jahren die weltweit populärste Medienplattform produziert NULL eigenen content – Börsenwert 184 Mrd $
ALIBABA - Nach 15 Jahren der weltweit wertvollste Retailer hat NULL eigenes Inventar – Börsenwert 210 Mrd $
AIRBNB - Nach 7 Jahren weltweit größter Übernachtungsanbieter - > 23 Mio. Gäste/J besitzt NULL eigene Immobilien 20 Mrd $

1. These
Der Vorteil von gestern wird zum Nachteil von morgen.
Früher brachten eigene Assets i.d.R. Vorteile. Heute können die damit verbundenen (hohen) Fixkosten, (starre) Bürokratien & (schwerfällige) Hierarchien zum Mühlstein werden.
2. These
Wenn ihr Geschäftsmodell einzig basiert auf dem Abverkauf Ihrer (eigenen) Produkte werden Sie in wenigen Jahren prozentual einen spürbar geringeren Marktanteil haben –
Wenn es Ihr Unternehmen dann noch gibt.
3. These
Es gibt eine Verschiebung in die folgende Richtung:
Produkt -> Service -> Marktplatz -> Plattform (-> Commons)
Firmen die sich und Ihr Geschäftsmodell daraufhin ausrichten werden in Zukunft besser dastehen als diejenigen, welche diese Entwicklung verschlafen.

@pentagrowth von Javier Creus, Vordenker aus Barcelona,
Es fasst in 5 Hebeln die Schlüsseldimensionen zusammen: Netzwerke, Inventare, User (nicht Konsumenten), Partner (nicht Konkurrenten), Wissen

Für Netzwork gilt der Appell: Connect: Je größer die Anzahl der Knotenpunkte (nodes) die eine Entität in der Lage ist zu verknüpfen, desto größer das Wachstumspotential
(hier in der wachsenden Gradierung: sozial, mobile, IOT)
2. Für das Inventar gilt der Appell: Collect : Je geringer der interne Aufwand, den eine Entität braucht um verfügbares Inventar aufzubauen, desto größer das Wachstumspotential(hier in der wachsenden Gradierung: Zentralisiert, dezentralisiert, Commons)
3. Für die Nutzer gilt der Appell: Empower: Je mehr eine Entität die Kapazitäten der Nutzer nutzen kann, desto größer das Wachstumspotential
(hier in der wachsenden Gradierung: Nutzer (1 Rolle), Nutzer/Produzent (2 Rollen) Mehrere/beliebige Rollen)
4. Für die Partner gilt der Appell: Enable: Je größer die Anzahl der Partner die das von der Entität bereitgestellte tool nutzen um ihr eigenes Geschäft aufzubauen, desto größer das Wachstumspotential (hier in der wachsenden Gradierung: Zur Verfügungstellung, Co-Märkte, Co-Kreierung)
5. Und für das Wissen gilt der Appell: Share: Je größer die community, die einen Gemeinschaftsinn mit dem Ressourcenbesitz der Entität entwickelt (Identifikation), desto größer das Wachstumspotential

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
  • Als Erste(r) kommentieren

2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015

  1. 1. von Thomas Dönnebrink, @TDoennebrink OuiShare Connector Germany Freelancer Collaborative Economy Illustrationen von Thuy Chinh Duong Besonderer Dank @AlbertCanig, @javicreus B.A.U.M.-Jahrestagung und Preisverleihung 28./29.09.2015 Forum 3 "Share Economy - Ist Sharing Lösung oder Problem?“. Moderiert von Prof. Carsten Herbes, GF-Direktor ISR Hochschule Wirtschaft & Umwelt Nürtingen-Geislingen. Share or Die Sehr frei nach dem Buch Von Malcom Harris & Neal Gorenflo
  2. 2. 1.. Gegründet nach 2000 2. US Unternehmen 3. Null 4. 42 Was haben folgenden Marken gemeinsam?
  3. 3. 1. Gegründet nach 2000 (Not Alibaba) 2. US Unternehmen (Not Alibaba) 3. Null 4. 42 (The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy) Was haben folgenden Marken gemeinsam?
  4. 4. Nach 6 Jahren Die weltweit größte Taxifirma besitzt NULL eigene Autos. > 140 Mio. Fahrten in 2014 Nach 11 Jahren Die weltweit populärste Medienplattform produziert NULL eigenen content Nach 15 Jahren Der weltweit wertvollste Retailer hat NULL eigenes Inventar Nach 7 Jahren weltweit größter Übernacht- ungsanbieter besitzt NULL eigene Immobilien > 23 Mio. Gäste/J 41 Mrd. $ 184 Mrd. $ $210 Mrd. $ $20 Mrd. $ Die Power von Null
  5. 5. Der Vorteil von gestern wird zum Nachteil von morgen. Früher brachten eigene Assets i.d.R. Vorteile. Heute können die damit verbundenen (hohen) Fixkosten, (starre) Bürokratien & (schwerfälligen) Hierarchien zum Mühlstein werden. These 1
  6. 6. 3.
  7. 7. 4.
  8. 8. COLLABORATIVE CONSUMPTION COLLABORATIVE PRODUCTION COLLABORATIVE FINANCEOPEN KNOWLEDGE
  9. 9. Floow2 – Luxembourg *2012
  10. 10. MiniRent, USA, MI, Ann Arbor
  11. 11. Cohealo – USA, MA, Boston *2013
  12. 12. Store Front – USA, CA, San Francisco *2012
  13. 13. Liquidspace – USA, CA, Palo Alto *2010
  14. 14. Cargomatic – USA, CA, Venice *2013
  15. 15. Deliv – USA, CA, Menlo Park *2012
  16. 16. Sharetribe – Finnland, Helsinki *2011
  17. 17. These 2 Wenn ihr Geschäftsmodell einzig basiert auf dem Abverkauf Ihrer (eigenen) Produkte Werden Sie in 5 – 10 Jahren prozentual einen spürbar geringeren Marktanteil haben – Wenn es Ihr Unternehmen dann noch gibt. Jenseits ... 1. ... alleinigen AbVerkaufs (z.B. IKEA Oslo – BMW DriveNow) 2. ... bekannter Konkurrenten (WikiSpeed / Local Motors) 3. ... gewohnter Dichotomien & vertrauter Vorstellungen
  18. 18. 1. Ignorieren (geht ja vielleicht weg) 2. Juristische Wege / Lobbykämpfe 3. Investieren in oder Einkaufen von Anbietern der Share- und Collaborative Economy 4. Partnern mit startups 5. Eigene kollaborative Dienste aufbauen 6. Empowern andere auf der eigenen Plattform Ein eigenes Ökosystem um die eigene Firma schaffen. Wie auf die Entwicklung reagieren?
  19. 19. These 3 Es gibt eine Verschiebung / Dynamik in die folgende Richtung: Produkt -> Service -> Marktplatz -> Plattform (-> Commons) Firmen die sich und Ihr Geschäftsmodell daraufhin ausrichten werden in Zukunft besser dastehen als diejenigen, welche diese Entwicklung verschlafen. “Wir bekommen einen Einblick in die Entstehung eines neuen ökonomischen Systems welches auf Teilen und Kollaboration beruht.” Jeremy Rifkin
  20. 20. Vielen Dank! Thomas Dönnebrink OuiShare Connector Germany Freelancer Collaborative Economy www.about.me/thomasdoennebrink thomas@ouishare.net @tdoennebrink +49 176 32335744 Illustrationen von Thuy Chinh Duong chinh@harry.do @chinhzilla Besonderer Dank @AlbertCanig, @javicreus

×