SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Einige Beispiele
Von Coops (als Antwort auf Krisen)
1. Beispiel taz Coop
*1991 (*1987)
1991: 2.500 Coop members (2. Mil. €) - 2016: 16.000 (12,7 Mil. €) 2020: 19.945
2. Beispiel Marinaleda
ein Dorf als Plattform(Coop)?
2800 Einwohner:innen. 0% Arbeitslose (30%)
Miete 15€. Jede:r verdient 1200€
3. Beispiel: Hof-Prädikow Community
+ Selbstbau eG + Trias Stiftung
Kollaborative Economy 4.0
Glokale ganzheitliche Wir-Kultur Zentren
4. Beispiel Ouishare
Connecting the Collaborative Economy
Ouishare
https://www.ouishare.net/
Präsentation 2018 auf:
https://de.slideshare.net/doennebrink/presentation-ouishare-allgemein
OuiShare
Events & Community
Community Building
1 Magazin ouishare.net
5 Globale Konferenzen (Paris)
5 Nationale Konferenzen
(Barcelona 3x & Rio 2x)
2 Touren (LATAM/Europa)
14 Internationale Summits
100+ Facebook Gruppen
-> Slack -> Telegramm
250+ OuiShare Events
80+ Connectors
2000+ Mitglieder
30.000+ Twitter
42.000+ Facebook Fans
Ca 50 Städten in Europa,
OuiShare
Communities
OuiShare
Arbeitsbereiche
OuiShare
Werkzeuge
Loomio
> Entscheidungsfindung
CoBudget
> Partizipatives Funding
OuiShare
Organisation
OuiShare
Menschen & Rollen
Ökosystem der Organisationen
OuiShare
Governance
DO-OCRACY
Aktionsbasiert
Vertrauensvorschuss
Dynamische Hierachien
Stigmergie
Dezentrale Organisation
3 Connector Regel
HIERARCHIE
Individuen kontrol-
lieren die Gruppen
KONSENS
Empowerment
von Individuen
Scale Up
Firma
Scale Out
Network
5. Beispiel: Mondragon
5. Beispiel: Mondragon
*1943 / 1956
*1943: BILDUNG: Fachhochschule (genossenschaftliche Werte)
Grundstein für das spätere Genossenschaftswesen im Baskenland.
(Humanistische Bildung, basierend auf Solidarität & Partizipation, katholische Soziallehre
+ notwendige technische Verständnis um erste Coops gründen zu können.
*1956: 1. COOP: parrafin heater (by 5 students) -> "Fagor Electrodomésticos“
*1959: KREDITGENOSSENSCHAFT Caja Laboral
finanziert Coops/startups mit geringen Zinssätze für Fremdkapital bei Neugründungen.
*1960er COOP-CLUSTERbereits 20 Coops
*1966: VERSICHERUNG Lagun Aro
*1969: KONSUM GROSSH Eroski durch merger von 10 kleinen lokalen consumer co-operatives
*1970er Wirtschaftskrise (trifft Schwerindustrie)
*2013: Insolvenz Fagor
*2020 Größte Genossenschaft. 7. Größte Unternehmen Spaniens.
81.000+ Mitarbeiter – 12+ Milliarden Umsatz -260+ Unternehmen – 15 Technologiezentren
in 41 Ländern
5. Beispiel: Mondragon
*1943 / 1956
*Wirtschaftskrisen gut überstanden
*Seit Gründung kein Stellenabbau - Entlassene meist anderweitig übernommen
*Arbeitnehmer am Grundkapital beteiligt, (15.000 €) in Entscheidungen eingebunden,
*Arbeit nicht Kapital steht im Vordergrund,
*Solidarität zwischen Unternehmen (Arbeit & Kapital)
*Führungskräfte verdienen max. 8-fache.
*Arbeitsunfähig 100% - Pflegebedürftig 150%
*Genossenschaftliche Kongress 650 Mitglieder (Delegierte aus einzelnen Genossenschaften.<
*2005 noch 81 % der 78.455 Arbeitnehmer Vollmitglieder der Genossenschaften
*Gefühlt zunehmende Distanz zwischen Management und Arbeitnehmern
–> einige Coop Abspaltungen
Ausblick
„Die Zukunft gehört Unternehmen welche Kontrolle und Wohlstand verteilen
anstatt beides zu konzentrieren, und dies ist kein utopischer Traum,
sondern eine zunehmende praktische Notwendigkeit um Kunden
in einer Nullgrenzkostenwelt zu gewinnen und zu halten.“
Neal Gorenflo, Herausgeber des Shareable Magazins.
„A revolution doesn‘t happenwhen society adopts new tools,
it happens when society adopts new behaviour“
Clay Shirky
Vielen Dank!
Thomas Dönnebrink
OuiShare Connector Germany
Freelancer Collaborative Economy
Platform Cooperatives Germany eG
thomas@ouishare.net
@tdoennebrink
+49 176 32335744

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Thomas Doennebrink

2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 20152015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
Thomas Doennebrink
 

Mehr von Thomas Doennebrink (20)

Sharing Economy - Definition, Entwicklung, Typologisierung, Nachhaltigkeitsef...
Sharing Economy - Definition, Entwicklung, Typologisierung, Nachhaltigkeitsef...Sharing Economy - Definition, Entwicklung, Typologisierung, Nachhaltigkeitsef...
Sharing Economy - Definition, Entwicklung, Typologisierung, Nachhaltigkeitsef...
 
2016 11-11ff platform coopconference2 presentation-kurz-slideshare
2016 11-11ff platform coopconference2 presentation-kurz-slideshare2016 11-11ff platform coopconference2 presentation-kurz-slideshare
2016 11-11ff platform coopconference2 presentation-kurz-slideshare
 
#BuyTwitter? German newspaper taz has been there, done that.
#BuyTwitter? German newspaper taz has been there, done that.#BuyTwitter? German newspaper taz has been there, done that.
#BuyTwitter? German newspaper taz has been there, done that.
 
Rückkehr der Genossenschaften: Aufbau der nächsten Generation der Sharing Ökö...
Rückkehr der Genossenschaften: Aufbau der nächsten Generation der Sharing Ökö...Rückkehr der Genossenschaften: Aufbau der nächsten Generation der Sharing Ökö...
Rückkehr der Genossenschaften: Aufbau der nächsten Generation der Sharing Ökö...
 
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform KapitalismusPlattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
Plattform Kooperativismus als Antwort auf den Plattform Kapitalismus
 
Cooperativismo de Plataformas - Cooperativas Digitales
Cooperativismo de Plataformas - Cooperativas DigitalesCooperativismo de Plataformas - Cooperativas Digitales
Cooperativismo de Plataformas - Cooperativas Digitales
 
Introductory lecture on the Collaborative Economy and attempt to embed into a...
Introductory lecture on the Collaborative Economy and attempt to embed into a...Introductory lecture on the Collaborative Economy and attempt to embed into a...
Introductory lecture on the Collaborative Economy and attempt to embed into a...
 
Smart City vs. Sharing City. Focus Berlin.
Smart City vs. Sharing City. Focus Berlin. Smart City vs. Sharing City. Focus Berlin.
Smart City vs. Sharing City. Focus Berlin.
 
Sharing City vs. Smart City. Fokus Berlin.
 Sharing City vs. Smart City. Fokus Berlin. Sharing City vs. Smart City. Fokus Berlin.
Sharing City vs. Smart City. Fokus Berlin.
 
Re-imagining capitalism - UBER-Predators & UNDER-Dogs
Re-imagining capitalism - UBER-Predators & UNDER-Dogs Re-imagining capitalism - UBER-Predators & UNDER-Dogs
Re-imagining capitalism - UBER-Predators & UNDER-Dogs
 
Solidarität 3.0 - Solidarität in der Kollaborativen Ökonomie
Solidarität 3.0 - Solidarität in der Kollaborativen ÖkonomieSolidarität 3.0 - Solidarität in der Kollaborativen Ökonomie
Solidarität 3.0 - Solidarität in der Kollaborativen Ökonomie
 
AIRBNB/UBER ... was yesterday - PlatformCooperativism ... will be tomorrow
AIRBNB/UBER ... was yesterday - PlatformCooperativism ... will be tomorrowAIRBNB/UBER ... was yesterday - PlatformCooperativism ... will be tomorrow
AIRBNB/UBER ... was yesterday - PlatformCooperativism ... will be tomorrow
 
Airbnb ... war gestern - PlatformCoops ... sind morgen
Airbnb ... war gestern - PlatformCoops ... sind morgenAirbnb ... war gestern - PlatformCoops ... sind morgen
Airbnb ... war gestern - PlatformCoops ... sind morgen
 
Platform Cooperativism
Platform CooperativismPlatform Cooperativism
Platform Cooperativism
 
Inmersión en las plataformas cooperativas digitales - platform cooperativism
Inmersión en las plataformas cooperativas digitales - platform cooperativismInmersión en las plataformas cooperativas digitales - platform cooperativism
Inmersión en las plataformas cooperativas digitales - platform cooperativism
 
Platform Cooperativism: Special Lunch Session with Michel Bauwens - Response:...
Platform Cooperativism: Special Lunch Session with Michel Bauwens - Response:...Platform Cooperativism: Special Lunch Session with Michel Bauwens - Response:...
Platform Cooperativism: Special Lunch Session with Michel Bauwens - Response:...
 
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 20152015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
2015 09-28 Präsentation Share or Die - B.A.U.M.-Jahrestagung 2015
 
Reinventing DB - Share and Collaborative Economy
Reinventing DB - Share and Collaborative EconomyReinventing DB - Share and Collaborative Economy
Reinventing DB - Share and Collaborative Economy
 
Alte Ökonomie vs. Neue Ökonomie - Eine Gegenüberstellung
Alte Ökonomie vs. Neue Ökonomie - Eine GegenüberstellungAlte Ökonomie vs. Neue Ökonomie - Eine Gegenüberstellung
Alte Ökonomie vs. Neue Ökonomie - Eine Gegenüberstellung
 
Urban Networks for a Sharing Economy
Urban Networks for a Sharing Economy Urban Networks for a Sharing Economy
Urban Networks for a Sharing Economy
 

Kürzlich hochgeladen

DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
Metin Akgün - Zwangstherapie und JanuarkonferenzMetin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
DIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
DIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und JanuarkonferenzDIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
DIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4
DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4
DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermorden
Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermordenDie Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermorden
Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermorden
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermorden
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermordenMetin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermorden
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermorden
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 

Kürzlich hochgeladen (9)

DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 3 ab 15_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
 
Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
Metin Akgün - Zwangstherapie und JanuarkonferenzMetin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
 
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mi...
 
DIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
DIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und JanuarkonferenzDIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
DIN-A4-Verkaufsschild - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januarkonferenz
 
DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4
DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4
DIN-A1-Links_25_03_2024_farbig - Neu Version 4
 
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 2 ab 14_05_2024 - Metin Akgün - Zwangsthera...
 
Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermorden
Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermordenDie Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermorden
Die Bundesregierung plant mit der neuen türkischen Regierung mich zu ermorden
 
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermorden
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermordenMetin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermorden
Metin Akgün - Die Bundesregierung plant mich zu ermorden
 
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...
DIN-A4-Links 25.03.2024 - Version 1 - Metin Akgün - Zwangstherapie und Januar...
 

2020 04-02 platform coop - Antwort auf krise

  • 1. Einige Beispiele Von Coops (als Antwort auf Krisen)
  • 2. 1. Beispiel taz Coop *1991 (*1987) 1991: 2.500 Coop members (2. Mil. €) - 2016: 16.000 (12,7 Mil. €) 2020: 19.945
  • 3. 2. Beispiel Marinaleda ein Dorf als Plattform(Coop)? 2800 Einwohner:innen. 0% Arbeitslose (30%) Miete 15€. Jede:r verdient 1200€
  • 4. 3. Beispiel: Hof-Prädikow Community + Selbstbau eG + Trias Stiftung
  • 5. Kollaborative Economy 4.0 Glokale ganzheitliche Wir-Kultur Zentren
  • 6. 4. Beispiel Ouishare Connecting the Collaborative Economy Ouishare https://www.ouishare.net/ Präsentation 2018 auf: https://de.slideshare.net/doennebrink/presentation-ouishare-allgemein
  • 7. OuiShare Events & Community Community Building 1 Magazin ouishare.net 5 Globale Konferenzen (Paris) 5 Nationale Konferenzen (Barcelona 3x & Rio 2x) 2 Touren (LATAM/Europa) 14 Internationale Summits 100+ Facebook Gruppen -> Slack -> Telegramm 250+ OuiShare Events 80+ Connectors 2000+ Mitglieder 30.000+ Twitter 42.000+ Facebook Fans Ca 50 Städten in Europa,
  • 16. OuiShare Governance DO-OCRACY Aktionsbasiert Vertrauensvorschuss Dynamische Hierachien Stigmergie Dezentrale Organisation 3 Connector Regel HIERARCHIE Individuen kontrol- lieren die Gruppen KONSENS Empowerment von Individuen Scale Up Firma Scale Out Network
  • 18. 5. Beispiel: Mondragon *1943 / 1956 *1943: BILDUNG: Fachhochschule (genossenschaftliche Werte) Grundstein für das spätere Genossenschaftswesen im Baskenland. (Humanistische Bildung, basierend auf Solidarität & Partizipation, katholische Soziallehre + notwendige technische Verständnis um erste Coops gründen zu können. *1956: 1. COOP: parrafin heater (by 5 students) -> "Fagor Electrodomésticos“ *1959: KREDITGENOSSENSCHAFT Caja Laboral finanziert Coops/startups mit geringen Zinssätze für Fremdkapital bei Neugründungen. *1960er COOP-CLUSTERbereits 20 Coops *1966: VERSICHERUNG Lagun Aro *1969: KONSUM GROSSH Eroski durch merger von 10 kleinen lokalen consumer co-operatives *1970er Wirtschaftskrise (trifft Schwerindustrie) *2013: Insolvenz Fagor *2020 Größte Genossenschaft. 7. Größte Unternehmen Spaniens. 81.000+ Mitarbeiter – 12+ Milliarden Umsatz -260+ Unternehmen – 15 Technologiezentren in 41 Ländern
  • 19. 5. Beispiel: Mondragon *1943 / 1956 *Wirtschaftskrisen gut überstanden *Seit Gründung kein Stellenabbau - Entlassene meist anderweitig übernommen *Arbeitnehmer am Grundkapital beteiligt, (15.000 €) in Entscheidungen eingebunden, *Arbeit nicht Kapital steht im Vordergrund, *Solidarität zwischen Unternehmen (Arbeit & Kapital) *Führungskräfte verdienen max. 8-fache. *Arbeitsunfähig 100% - Pflegebedürftig 150% *Genossenschaftliche Kongress 650 Mitglieder (Delegierte aus einzelnen Genossenschaften.< *2005 noch 81 % der 78.455 Arbeitnehmer Vollmitglieder der Genossenschaften *Gefühlt zunehmende Distanz zwischen Management und Arbeitnehmern –> einige Coop Abspaltungen
  • 20. Ausblick „Die Zukunft gehört Unternehmen welche Kontrolle und Wohlstand verteilen anstatt beides zu konzentrieren, und dies ist kein utopischer Traum, sondern eine zunehmende praktische Notwendigkeit um Kunden in einer Nullgrenzkostenwelt zu gewinnen und zu halten.“ Neal Gorenflo, Herausgeber des Shareable Magazins. „A revolution doesn‘t happenwhen society adopts new tools, it happens when society adopts new behaviour“ Clay Shirky
  • 21. Vielen Dank! Thomas Dönnebrink OuiShare Connector Germany Freelancer Collaborative Economy Platform Cooperatives Germany eG thomas@ouishare.net @tdoennebrink +49 176 32335744

Hinweis der Redaktion

  1. https://de.slideshare.net/doennebrink/buytwitter-german-newspaper-taz-has-been-there-done-that
  2. https://en.wikipedia.org/wiki/Marinaleda In diesem Dorf gibt es keine Armut. Die Miete kostet 15€ und jeder verdient das gleiche, 1200€ Das Dorf ist mit seinen 2.800 EinwohnerInnen im Süden von Andalusien ein Dorf  unter vielen anderen. So mag man meinen. Die Unterschiede fallen auf, wenn man die Arbeitslosenzahlen des Dorfes mit denen der anderen Städte und Dörfer der Region vergleicht. In Andalusien sind 30 % der Menschen erwerbslos, in Marinaleda hingegen kein einziger. In dem Ort ist alles in Genossenschaften organisiert, die zusammenarbeiten und den Menschen einen sicheren Arbeitsplatz verschaffen. Die Geschichte der Genossenschaften ist eine Geschichte des Widerstands, eine Geschichte, die in der heutigen Zeit Mut und Hoffnung spenden kann. Im Jahr 1979 begannen die DorfbewohnerInnen sich für Nutzungsflächen einzusetzen, die damals dem ehemaligen Franco-General El Infantado gehörten. Zwölf Jahre lang blockierten EinwohnerInnen von Marinaleda die Villa des Generals, um die Nutzungsrechte für El Humoso, eine 1.200 Hektar Fläche zu erhalten. Sie blockierten Schienen und Landebahnen auch in umliegenden Städten; sie ließen sich auch nicht  von den Schergen des Generals oder Verhaftungen einschüchtern. Sie kämpften für ihren Traum von einem Leben ohne Armut, einem Leben in dem alle Menschen gleich sind. Nach zwölf Jahren, kurz vor der Expo in Sevilla, war es so weit. Die Politik gab auf, kaufte dem ehemaligen General sein Land ab und stellte es den Bewohnern des Dorfes zur Verfügung. Wenig später gründeten sie die Genossenschaft „El Humoso“, die Oliven, Paprika, Saubohnen und Artischocken anbaut und in der Dosenfabrik des Dorfes abfüllt und verkauft. Die Genossenschaft erwirtschaftet jährlich fünf Millionen Euro und erzielt dabei einen Gewinn von 3% und das, ohne Menschen zu entlassen oder anderen Sozialabbau zu betreiben. Im Dorf verdient jeder das gleiche, genau 1.200 Euro. Gordillo, der als Bürgermeister von der Region bezahlt wird und im andalusischen Regionalparlament sitzt, spendet alles, was er über diese 1.200 Euro einnimmt, ebenfalls. So unterstützt er mit seinen Spenden NGOs oder die Genossenschaft selbst, die von diesem Geld und von ihrem Gewinn ihre Produktion verbessert oder das Geld an das Dorf weiterleitet. Ein Haus für 15 Euro In Sevilla werden jeden Tag vier Familien vor die Tür gesetzt, da sie durch den Verlust ihres Arbeitsplatzes ihre Mieten nicht mehr zahlen können. In Marinaleda verliert kein einziger Mensch seine Wohnung, da das Dorf gemeinsam mit der Genossenschaft Wohnraum für alle bezahlbar macht. Was im Dorf angebaut und wie investiert wird, das entscheiden die Stadtversammlung oder die Versammlung der Genossenschaftler, je nach Aufgabenbereich. In Marinaleda entscheiden die BürgerInnen, wann welche Häuser renoviert werden, wie das neue Altersheim finanziert und vor allem, wie viele neue 15-Euro-Häuser gebaut werden. Die Häuser erwecken Neid in ganz Spanien, denn sie sind das beste Gegenbeispiel für all jene, die behaupten, dass der Antikapitalismus Utopie ist. Marinaleda stellt jedem Dorfbewohner und jeder Dorfbewohnerin ein Grundstück zur Verfügung, gratis. Über ein Programm der andalusischen Regierung wird das Baumaterial bezuschusst, Architekt und Maurer bezahlt die Dorfgemeinschaft. Die restlichen Kosten betragen ca. 50.000 Euro, 100.000 Euro weniger als in den übrigen Gemeinden. Um diesen Betrag abzuzahlen, müssen die Dorfbewohner jeden Monat 15 Euro entrichten. Durch diesen niedrigen Betrag wird sichergestellt, dass kein Mensch in Marinaleda in Armut leben muss und dass die Häuser nicht verkauft, sondern nur vererbt werden. In Marinaleda gilt eine Weisheit, die der Rest der Welt vergessen zu haben scheint: „Wohnen ist ein Menschenrecht und keine Ware, mit der Handel betrieben werden kann.” Auch wenn es von den SozialdemokratInnen im Dorf Kritik am System gibt, da es zu undemokratisch sei, obwohl die DorfbewohnerInnen mehr Mitspracherecht haben als in anderen Gemeinden, ist es ein immenser Fortschritt, wenn die DorfbewohnerInnen über alle wichtigen Schritte mit entscheiden können. Dies führt dazu, dass die meisten Menschen im Dorf zufrieden leben, da sie weder Sozialchauvinismus noch Rassismus ausgesetzt sind und über wirklich demokratische Rechte verfügen. Gordillo mag eine übermächtige Figur im Dorf sein, da seine Pläne die Zukunft stark mitgeprägten, doch seine Macht nutzt er nicht aus.
  3. https://www.hof-praedikow.de/ https://www.hof-praedikow.de/content/1-about/3-intro/hof_vision.pdf
  4. https://www.hof-praedikow.de/ https://www.hof-praedikow.de/content/1-about/3-intro/hof_vision.pdf
  5. https://www.loomio.org/g/inO27e3f
  6. Core Connectors: Groups of people who run the organization on a daily basis Connectors: Tight community of passionate individuals who put our mission into action Members: Open community of people who identify themselves with our mission and values and contribute to our activities. Friends: a global ecosystem of friends organisations and partners Kontext Ziel: liquid organization niederschwelliger Ein- und Austritt - Dynamische Rotation zwischen Rollen und Beteiligungsintensität (level of involvement) bei gleichzeitiger Kontinuität und Stabilität der Organisation. Rollen- & Mitgliedsarten in OuiShare - Supporting Members Interesse, Teilen von Information, Teilnahme an Events Active Members Identifizierung mit Mission, Werten, Beitrag zu Community/Events/Projekten/Diskussionen Connectors Tragende Rollen als leader, Co-Creator von Community/Events/Projekten/Diskussionen Beitrag zur Strategie, zu Entscheidungs- und Gruppenprozessen
  7. DO-OCRACY Action-based governance Trust first Dynamic hierarchy Stigmergy / organic Distributed organization 3 Connectors rule Stigmergie: besonderen Form der Koordination von Kommunikation in einem dezentral organisierten System, das eine große Anzahl von Individuen umfasst. Dabei kommunizieren die Individuen des Systems nicht unmittelbar, sondern nur indirekt miteinander, indem sie ihre lokale Umgebung modifizieren. Das gemeinsam Erstellte wird gleichsam zum Auslöser (vergl. Emergenz) von Anschlussaktivitäten und zur allgemeinen Anleitung dafür, wie mit dessen Erstellung fortzufahren ist. (z.B. Termitenhügel, Wikipedian)
  8. „A revolution doesn‘t happen when society adopts new tools, it happens When society adopts new behaviour“ Clay Shirky „It is the need to design a system that puts all that technology truly at the service of the inhabitants — and not the other way around.“ Saskia Sassen
  9. Mondragon *1956 größte Industriegenossenschaft der Welt, ca. 75.000 Mitarbeiter über 12 Mrd € Umsatz, >100 Unternehmen. Sitz ist die Kleinstadt Mondragon. Die in den 40ern unter Massenarbeitslosigkeit litt, 1943 entstand zunächst eine Fachhochschule, die genossenschaftliche Werte unterrichtete und den Grundstein bildete für das spätere Genossenschaftswesen im Baskenland. Dann Gründung Caja Laboral (Kreditgenossenschaft) die neue genossenschaftliche Gründungen finanzierte. (geringe Zinssätze für Fremdkapital bei Neugründungen). 1960er 20+ Genossenschaften. Wirtschaftskrise Mitte der 1970er gut überstanden (Entlassene meist anderweitig übernommen). Arbeitnehmer am Grundkapital beteiligt, in Entscheidungen eingebunden, Arbeit nicht Kapital steht im Vordergrund, Solidarität zwischen Unternehmen (Arbeit & Kapital. Seit Gründung der Genossenschaft kein Stellenabbau), Führungskräfte verdienen max. 8-fache. Genossenschaftliche Kongress 650 Mitglieder (Delegierte aus einzelnen Genossenschaften.
  10. „A revolution doesn‘t happen when society adopts new tools, it happens When society adopts new behaviour“ „It is the need to design a system that puts all that technology truly at the service of the inhabitants — and not the other way around.“ Saskia Sassen