SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 43
Downloaden Sie, um offline zu lesen
„Adden,
    zwitschern,
    folgen,
    deadden“
    Wo mache ich was?




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   1
Agenda
    ●    Social Media Plattformen – ein Überblick


    ●    Die Basis für Social Media Plattformen – ein Profil


    ●    Aktivitäten in Social Media


    ●    Integration von Social Media in das Gesamtkonzept


    ●    Was ist privat, was geschäftlich?


    ●    Wie können Sie die Plattformen nutzen?



19. Mai 2011               Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   2
Über 280 Plattformen




                                                                  Quelle: http://www.socialmediaplanner.de/

19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                                    3
Social-Media-Kanäle
  COMMUNICATION                 COLLABORATION                       MULTIMEDIA                ENTERTAINMENT

  Social Networks               Wikis                                Foto- und Video-         Virtuelle Welten
  Facebook, XING, LinkedIN      Wikipedia, DMOZ
                                                                     Sharing                  Habbo, Second Life

  Blogs                                                              Flickr, YouTube
                                Social                                                        Online-Spiele
  Blog.de, Blogger, WordPress
                                Bookmarking-                                                  GuildWars, travian
                                                                     Music Sharing
  Microblogs                    Dienste                              ilike, simfy
                                Alltagz, Mister-Wong
  Twitter, Plitter, Bleeper
                                Social-News-Seiten
  Social-Network-               Digg, reddit
  Aggregatoren
  Friendfeed, plaxo


  Podcasts
  Podcast.de, Podster

  Newsgroups/Foren
  Motor-Talk, wer-weiss-was

  Instant Messenger
  ICQ, Skype
                                                             BVDW (Hrsg.): Social-Media-Kompass. Düsseldorf, 2009, S. 6-9

19. Mai 2011                        Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                               4
Welche Plattformen werden genutzt?




                                                                         Quelle:
                                                                         http://www.google.com/adplan
                                                                         ner/static/top100countries/de.
                                                                         html, Januar 2011


19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                               5
Social-Media-Kanäle
  COMMUNICATION                 COLLABORATION                       MULTIMEDIA                     ENTERTAINMENT

  Social Networks               Wikis                                Foto- und Video- Virtuelle Welten
  Facebook, XING, LinkedIN      Wikipedia, DMOZ
                                                                     Sharing          Habbo, Second Life

  Blogs                                                              Flickr, YouTube, Slideshare
                                Social                                                             Online-Spiele
  Blog.de, Blogger, WordPress
                                Bookmarking-                                                       GuildWars, travian
                                                                     Music Sharing
  Microblogs                    Dienste                              ilike, simfy
                                Alltagz, Mister-Wong
  Twitter, Plitter, Bleeper
                                Social-News-Seiten
  Social-Network-               Digg, reddit
  Aggregatoren
  Friendfeed, plaxo


  Podcasts
  Podcast.de, Podster

  Newsgroups/Foren
  Motor-Talk, wer-weiss-was

  Instant Messenger
  ICQ, Skype
                                                             BVDW (Hrsg.): Social-Media-Kompass. Düsseldorf, 2009, S. 6-9

19. Mai 2011                        Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                               6
Welche Plattformen sind die wichtigsten in Deutschland?
    ●    Facebook – Gesichtsbuch (privates Netzwerk)


    ●    XING (berufliches Netzwerk, Deutschland)
    ●    LinkedIN (berufliches Netzwerk, International)


    ●    Twitter (Microblogging, International)


    ●    YouTube (Multimedia)
    ●    Slideshare (Mulitmedia)




19. Mai 2011               Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   7
Die Plattformen: Nutzergruppen und Aktivität




                                                                   Quelle: http://www.socialmediaplanner.de/

19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                                    8
Die Plattformen: Nutzergruppen und Aktivität




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   9
Die Plattformen: Nutzergruppen und Aktivität




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   10
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Facebook)




                                                            Tipps und Tricks
                                                                 Privates Netzwerk = private E-
                                                                  Mail-Adresse
                                                                 Welche Daten veröffentliche
                                                                  ich? Telefonnummer?
                                                                  Religion? …
                                                                 Was poste ich? Wer schaut in
                                                                  mein Profil?
                                                                 Umgangssprache, aber mit
                                                                  Anstand.
                                                                 WANN poste ich?

19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                            11
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Facebook)




    Wer beobachtet mich in Facebook?
    Arbeitgeber, Stalker, Fahnder, und sogar
    Versicherungsunternehmen
    Bei Einträgen gilt: so wenig wie möglich,
    so viel wie nötig, daher aufpassen bei:
    ●    Privaten Daten
    ●    Unangebrachten Fotos
    ●    Bekenntnissen
    ●    Namen der Kinder, Bilder von Kindern
         oder anderen                                      Bildquelle:
                                                           http://www.kreativbuero.de/2011/03/was-man-
    ●    Telefonnummer                                     auf-facebook-nicht-posten-sollte/



19. Mai 2011                Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                        12
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (XING)




                                                            Tipps und Tricks
                                                                 Business = Professionalität
                                                                 Wem gebe ich welche Daten
                                                                  frei?
                                                                 Ich suche/ich biete = wann
                                                                  darf mein Netzwerk etwas
                                                                  wissen?
                                                                 Wen lasse ich in mein
                                                                  Netzwerk?


19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                         13
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (XING)




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   14
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (XING)
    Wer beobachtet mich in XING?
    Arbeitgeber, Kunden, Kontakte …
    ●    Businessdaten veröffentlichen
    ●    Veranstaltungen ankündigen
    ●    Hinweise auf Fachartikel
    ●    Neue Produkte
    ●    Stellenangebote




19. Mai 2011               Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   15
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (LinkedIN)




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   16
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Twitter)




                                                            Tipps und Tricks
                                                                 Wer soll mir folgen?
                                                                 Wer soll meine Nachrichten
                                                                  lesen?
                                                                 Haben meine Follower
                                                                  Interesse an meinen Tweets?
                                                                  (ReTweets)


19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                         17
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Slideshare)




19. Mai 2011        Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   18
Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (YouTube)




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   19
Weitere Aktivitäten: Unternehmensseite




19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   20
Weitere Aktivitäten: Unternehmensprofil plus




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   21
Weitere Aktivitäten: Unternehmensprofile im Überblick




19. Mai 2011       Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   22
Weitere Aktivitäten: Unternehmensseite




19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   23
Weitere Aktivitäten: Unternehmensseite




                                                           Tipps und Tricks
                                                                Mind. 2 Administratoren, kein
                                                                 eigener Account
                                                                Mehrere Betreuer >
                                                                 Urlaubsvertretung
                                                                Team an aktiven Fans
                                                                Von innen nach außen


19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                           24
Besonderheit: Twitter




                                                           Tipps und Tricks
                                                                Twitter-Name
                                                                 HashTag vs Firmenname
                                                                Allgemeine E-Mail-Adresse =
                                                                 Personenunabhängigkeit,
                                                                 Fluktuation
                                                                Mehrere Betreuer >
                                                                 Urlaubsvertretung

19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                         25
Besonderheit: YouTube




                                                          Tipps und Tricks
                                                               Eine E-Mail-Adresse = ein
                                                                Account/Kanal
                                                               Allgemeine E-Mail-Adresse =
                                                                Personenunabhängigkeit,
                                                                Fluktuation
                                                               Mehrere Betreuer >
                                                                Urlaubsvertretung
                                                               Keine neuen Videos?
                                                                Startvideo ändern,
                                                                Reihenfolge ändern, Text
                                                                aktualisieren

19. Mai 2011    Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                         26
Weitere Aktivitäten: Gruppen




                                                            Tipps und Tricks
                                                                Mehrere Moderatoren
                                                                Aktive Mitglieder werben


19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                      27
Weitere Aktivitäten: Gruppen




19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   28
Weitere Aktivitäten: Veranstaltungen




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   29
Crossmedia
    Wie passt Social Media ins Gesamtkonzept?




19. Mai 2011           Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   30
Kampagnenbeispiel „Tag und Nacht an der Hochschule“
    ●    Save the date
         (limes, Kalender)
    ●    Print (Plakat, Banner) und
         Webseite gleichzeitig
    ●    Weitere Printmedien:
         Briefeinladung, Postkarte,
         Flyer
    ●    Social Media
    ●    Presse
    ●    Radio




19. Mai 2011                 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   31
Die Webintegration




                                                                                                     Achtung:
                                                                                                     Impressum aktualisieren
                                                                                                     bzgl. Datenschutz




    Quelle: http://developers.facebook.com/docs/reference/plugins/like-box/

19. Mai 2011                                 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                        32
Twitter auf der eigenen Homepage integrieren




19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   33
Social Media in Social Media




19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   34
Wie können Sie die Plattformen nutzen?
    1.   Kontaktdatenbank, Bild Gesprächspartner
    2.   Kontaktpflege erhöhen: Neues aus meinem Netzwerk
    3.   Geschäftskontakte erweitern, Gatekeeper umschiffen
    4.   Expertenwissen austauschen
    5.   Jobs



    1.   Online Marketing
    2.   Unternehmen präsentieren
    3.   Einladungsmanagement
    4.   …



19. Mai 2011                Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   35
Social Media: Was ist privat? Was beruflich?
     Plattform Private                   Vermischung von                      Geschäftliche
               Kommunikation             beidem                               Kommunikation
     Facebook • Persönliche              • Facebook-App, mit                  • Angaben im Profil zu
                Angaben im Profil          der Presse-                          aktuellen Projekten,
              • Verlinkungen               informationen                        Projektmitarbeitern
              • „Gefällt mir“-             abonniert und geteilt              • Kommentare auf der
                Bekenntnisse               werden können                        Firmen-Facebook-Seite
     XING      • Lebenslauf              • Ich suche                          • Moderation einer Gruppe
               • Sonstige                • Ich biete                            im Auftrag des
                 Selbstpräsentation      • Kontakte zu                          Arbeitgebers
                                           Geschäftspartnern                  • Stellenanzeigen
                                         • Fachspezifische                    • Pflegen der
                                           Gruppenbeiträge                      Unternehmensseite
                                         • Statusangaben
     Twitter   • Private Tweets          • Tweets über                        • Tweets, die inhaltlich direkt
                                           Fachthemen,                          den Arbeitgeber betreffen
                                           berufliche Expertise               • Retweets des
                                           ohne direkten Bezug                  Firmenaccounts, Webseite
                                           zum Arbeitgeber

19. Mai 2011               Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                            36
Die Social Media Strategie

    1. Erfahrung sammeln, das Image erkunden
    2. Ziele definieren
    3. Zielgruppen und Kanäle wählen
    4. Struktur und Abläufe festlegen
    5. Inhalte definieren
    6. Demokratie wagen
    7. Ergebnisse kontrollieren




19. Mai 2011                Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   37
Ziele für Social Media Marketing
    ●    Kommunikation und Austausch fördern


    ●    Mehr Traffic auf www.htw-aalen.de, ohne die Absprungrate zu erhöhen

         Spezielle Seiten bekannt machen
         www.htw‐aalen.de/limes, www.htw-aalen.de/sport,
         www.htw‐aalen.de/lernräume

    ●    Markenbekanntheit steigern
         Forschung, Technik und Wirtschaft, Wissenschaftlich fundiert und
         praxisorientiert, Regional verankert und international vernetzt, Familiär
         und doch weltoffen

    ●    Service steigern und Service-Dienste bekannt machen

19. Mai 2011               Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   38
Social Media Plan




19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   39
Social Media in der Praxis
    ●    Rückkanal: Das Unternehmen ist
         „nur“ noch gleichberechtigter
         Teilnehmer.
    ●    Pilotprojekt entwickeln – Weg in
         kleinen Schritten:
         Was funktioniert?
    ●    Kontinuierlich am Ball sein.
    ●    Schnell sein.
    ●    Keine Schnellschüsse.
    ●    Hochwertiger Content – Qualität
         ist (k)eine Ansichtssache.
    ●    „Sag mir, was ich noch nicht weiß!“
    ●    „Ich stehe zu dem was ich sage.“


19. Mai 2011               Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   40
Ego-Googlen




                                                            Tipps und Tricks
                                                                 Ersten 3 Plätze: Social Media
                                                                  (2x Xing)
                                                                 Platz 4: Webseite
                                                                 Platz 7: LinkedIn
                                                                 Platz 8: Hochschul-Webseite
                                                                 Platz 9: Facebook

19. Mai 2011      Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media                           41
Wenn Content König ist,
               ist Marketing die Königin
               (und die herrscht im Hause).
               Gary Vaynerchuk, US-Fernsehserie Wine Library




19. Mai 2011            Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   42
Veranstaltungshinweis: Social Media Day




19. Mai 2011     Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media   43

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenKarin Janner
 
Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012
Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012
Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012Karin Janner
 
Social Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater Hamburg
Social Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater HamburgSocial Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater Hamburg
Social Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater HamburgKarin Janner
 
Web 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur Weimar
Web 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur WeimarWeb 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur Weimar
Web 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur WeimarKarin Janner
 
Social Media in der Personalwirtschaft - Hanna Krieg
Social Media in der Personalwirtschaft - Hanna KriegSocial Media in der Personalwirtschaft - Hanna Krieg
Social Media in der Personalwirtschaft - Hanna KriegHanna Krieg
 
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichRecampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichKarin Janner
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Karin Janner
 
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster HeiligenkreuzChancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuzmcschindler.com gmbh
 
Einführung Social Media
Einführung Social MediaEinführung Social Media
Einführung Social Mediasozialinfo
 
Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...
Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...
Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...Monika Steinberg
 
Social Media für Journalisten
Social Media für JournalistenSocial Media für Journalisten
Social Media für JournalistenChristian Moeller
 
Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013Anntheres
 
Präsentation zum ersten Apéro in Hamburg
Präsentation zum ersten Apéro in HamburgPräsentation zum ersten Apéro in Hamburg
Präsentation zum ersten Apéro in Hamburgachtung! GmbH
 
Science and social media
Science and social mediaScience and social media
Science and social mediaBeatrice Lugger
 

Was ist angesagt? (19)

Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge Ohren
 
Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012
Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012
Community Aufbau im Social Web - Theatercamp 2012
 
Social Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater Hamburg
Social Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater HamburgSocial Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater Hamburg
Social Media im Theater - ThaliaCampus Workshop, Thalia Theater Hamburg
 
Web 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur Weimar
Web 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur WeimarWeb 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur Weimar
Web 2.0 im Kulturbereich - LAG Soziokultur Weimar
 
Social Media in der Personalwirtschaft - Hanna Krieg
Social Media in der Personalwirtschaft - Hanna KriegSocial Media in der Personalwirtschaft - Hanna Krieg
Social Media in der Personalwirtschaft - Hanna Krieg
 
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im KulturbereichRecampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
Recampaign Präsentation Social Media Kampagnen im Kulturbereich
 
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
Kulturmarketing im Rahmen der E-Video Weiterbildung Marketing 2.0 HTW Berlin ...
 
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster HeiligenkreuzChancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
 
Einführung Social Media
Einführung Social MediaEinführung Social Media
Einführung Social Media
 
Netzwerken ist eine Lebenseinstellung
Netzwerken ist eine LebenseinstellungNetzwerken ist eine Lebenseinstellung
Netzwerken ist eine Lebenseinstellung
 
Web2.0 anpacken innsbruck
Web2.0 anpacken innsbruckWeb2.0 anpacken innsbruck
Web2.0 anpacken innsbruck
 
Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...
Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...
Soziale Medien: Hype, Lebensart, Interaktion und mehr über Live Streaming, Ga...
 
Facebook & Co.
Facebook & Co.Facebook & Co.
Facebook & Co.
 
Social Media für Journalisten
Social Media für JournalistenSocial Media für Journalisten
Social Media für Journalisten
 
Web 2.0 für Museen
Web 2.0 für MuseenWeb 2.0 für Museen
Web 2.0 für Museen
 
Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013
 
Präsentation zum ersten Apéro in Hamburg
Präsentation zum ersten Apéro in HamburgPräsentation zum ersten Apéro in Hamburg
Präsentation zum ersten Apéro in Hamburg
 
Social media effects 2012
Social media effects 2012Social media effects 2012
Social media effects 2012
 
Science and social media
Science and social mediaScience and social media
Science and social media
 

Andere mochten auch

Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und DatenIntegrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und DatenMicrosoft Germany
 
Underwater
UnderwaterUnderwater
UnderwaterAlex Dmd
 
NEWS - Die jungen Netzwerker
NEWS - Die jungen NetzwerkerNEWS - Die jungen Netzwerker
NEWS - Die jungen NetzwerkerMarco Wegleiter
 
Soo Line Gardens
Soo Line GardensSoo Line Gardens
Soo Line Gardensacm72456
 
Flexmedia WB 3
Flexmedia WB 3Flexmedia WB 3
Flexmedia WB 3FLEXMEDIA
 
Alkohol am Arbeitsplatz – ein Dauerbrenner
Alkohol am Arbeitsplatz – ein DauerbrennerAlkohol am Arbeitsplatz – ein Dauerbrenner
Alkohol am Arbeitsplatz – ein DauerbrennerDESIGNERDOCK
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationCorporate Dialog GmbH
 
Großprojekte erfolgreich zum Ziel bringen
Großprojekte erfolgreich zum Ziel bringenGroßprojekte erfolgreich zum Ziel bringen
Großprojekte erfolgreich zum Ziel bringenKlaus Lehner
 
Stres yönetimii
Stres yönetimiiStres yönetimii
Stres yönetimiimdiren
 
Gymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard PhilipeGymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard Philipeguesta4bc4d
 
Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05Bernhard Steimel
 

Andere mochten auch (20)

Patentschrift tablet pc with sensors
Patentschrift tablet pc with sensorsPatentschrift tablet pc with sensors
Patentschrift tablet pc with sensors
 
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und DatenIntegrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
 
Projektarbeit%20in%20 Holland[1]
Projektarbeit%20in%20 Holland[1]Projektarbeit%20in%20 Holland[1]
Projektarbeit%20in%20 Holland[1]
 
Underwater
UnderwaterUnderwater
Underwater
 
NEWS - Die jungen Netzwerker
NEWS - Die jungen NetzwerkerNEWS - Die jungen Netzwerker
NEWS - Die jungen Netzwerker
 
IP Forum Moscow Russia 051006
IP Forum Moscow  Russia 051006IP Forum Moscow  Russia 051006
IP Forum Moscow Russia 051006
 
Soo Line Gardens
Soo Line GardensSoo Line Gardens
Soo Line Gardens
 
Adjektivdeklinationen2
Adjektivdeklinationen2Adjektivdeklinationen2
Adjektivdeklinationen2
 
Communities von Communities
Communities von CommunitiesCommunities von Communities
Communities von Communities
 
Flexmedia WB 3
Flexmedia WB 3Flexmedia WB 3
Flexmedia WB 3
 
Alkohol am Arbeitsplatz – ein Dauerbrenner
Alkohol am Arbeitsplatz – ein DauerbrennerAlkohol am Arbeitsplatz – ein Dauerbrenner
Alkohol am Arbeitsplatz – ein Dauerbrenner
 
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der UnternehmenskommunikationBlogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
Blogs und Blogger in der Unternehmenskommunikation
 
Quick Pick
Quick PickQuick Pick
Quick Pick
 
Großprojekte erfolgreich zum Ziel bringen
Großprojekte erfolgreich zum Ziel bringenGroßprojekte erfolgreich zum Ziel bringen
Großprojekte erfolgreich zum Ziel bringen
 
Stres yönetimii
Stres yönetimiiStres yönetimii
Stres yönetimii
 
Gymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard PhilipeGymnasium GéRard Philipe
Gymnasium GéRard Philipe
 
Mut zum Netzwerken 2.0
Mut zum Netzwerken 2.0Mut zum Netzwerken 2.0
Mut zum Netzwerken 2.0
 
2050 Frankfurt GreenCity with Serious Games and Crowdsoucing
2050 Frankfurt GreenCity with Serious Games and Crowdsoucing2050 Frankfurt GreenCity with Serious Games and Crowdsoucing
2050 Frankfurt GreenCity with Serious Games and Crowdsoucing
 
Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05Digital home panel 2010 05-05
Digital home panel 2010 05-05
 
Froschkönig2
Froschkönig2Froschkönig2
Froschkönig2
 

Ähnlich wie Social Media Plattformen: Wo mache ich was?

Social media personalwirtschaft_h_krieg
Social media personalwirtschaft_h_kriegSocial media personalwirtschaft_h_krieg
Social media personalwirtschaft_h_kriegHanna Krieg
 
Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?
Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?
Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?Hellmuth Broda
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Judith Denkmayr
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Judith Denkmayr
 
Social software bei ricardo
Social software bei ricardoSocial software bei ricardo
Social software bei ricardotheJ0
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Hellmuth Broda
 
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor MenschSocial Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor MenschScribbleLive
 
Soziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und Kommunalpolitik
Soziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und KommunalpolitikSoziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und Kommunalpolitik
Soziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und KommunalpolitikSocial DNA GmbH
 
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1Corporate Dialog GmbH
 
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der MassenVon der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massenmcschindler.com gmbh
 
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_KoehlerPräsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehlerethority
 
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 Marketing
 
Beteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen NetzwerkenBeteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen Netzwerkenwebkili
 
Social Media Conference Keynote
Social Media Conference KeynoteSocial Media Conference Keynote
Social Media Conference KeynoteNico Lumma
 
Politische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social MediaPolitische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social MediaKarlHeinzKeil
 
Social Media in der Medienarbeit - Inhalt und Einstieg
Social Media in der Medienarbeit - Inhalt und EinstiegSocial Media in der Medienarbeit - Inhalt und Einstieg
Social Media in der Medienarbeit - Inhalt und EinstiegBernet Relations
 
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSocial-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSimone Janson
 

Ähnlich wie Social Media Plattformen: Wo mache ich was? (20)

Social media personalwirtschaft_h_krieg
Social media personalwirtschaft_h_kriegSocial media personalwirtschaft_h_krieg
Social media personalwirtschaft_h_krieg
 
Unternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social MediaUnternehmenskommunikation mit Social Media
Unternehmenskommunikation mit Social Media
 
Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?
Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?
Soziale Medien im Unternehmen--ein rechtsfreier Raum?
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?
 
Social software bei ricardo
Social software bei ricardoSocial software bei ricardo
Social software bei ricardo
 
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
Social Media im Unternehmen werdengrundlegende Änderungen in der Geschäftswel...
 
Die welt im web
Die welt im webDie welt im web
Die welt im web
 
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor MenschSocial Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
Social Media, Wertschöpfung und der Faktor Mensch
 
Soziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und Kommunalpolitik
Soziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und KommunalpolitikSoziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und Kommunalpolitik
Soziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und Kommunalpolitik
 
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
 
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der MassenVon der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
 
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_KoehlerPräsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
 
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
 
Beteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen NetzwerkenBeteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen Netzwerken
 
Social Media Conference Keynote
Social Media Conference KeynoteSocial Media Conference Keynote
Social Media Conference Keynote
 
Politische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social MediaPolitische Bildung - Social Media
Politische Bildung - Social Media
 
Social Media in der Medienarbeit - Inhalt und Einstieg
Social Media in der Medienarbeit - Inhalt und EinstiegSocial Media in der Medienarbeit - Inhalt und Einstieg
Social Media in der Medienarbeit - Inhalt und Einstieg
 
BPRG PR im Social Web
BPRG PR im Social WebBPRG PR im Social Web
BPRG PR im Social Web
 
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSocial-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
 

Social Media Plattformen: Wo mache ich was?

  • 1. „Adden, zwitschern, folgen, deadden“ Wo mache ich was? 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 1
  • 2. Agenda ● Social Media Plattformen – ein Überblick ● Die Basis für Social Media Plattformen – ein Profil ● Aktivitäten in Social Media ● Integration von Social Media in das Gesamtkonzept ● Was ist privat, was geschäftlich? ● Wie können Sie die Plattformen nutzen? 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 2
  • 3. Über 280 Plattformen Quelle: http://www.socialmediaplanner.de/ 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 3
  • 4. Social-Media-Kanäle COMMUNICATION COLLABORATION MULTIMEDIA ENTERTAINMENT Social Networks Wikis Foto- und Video- Virtuelle Welten Facebook, XING, LinkedIN Wikipedia, DMOZ Sharing Habbo, Second Life Blogs Flickr, YouTube Social Online-Spiele Blog.de, Blogger, WordPress Bookmarking- GuildWars, travian Music Sharing Microblogs Dienste ilike, simfy Alltagz, Mister-Wong Twitter, Plitter, Bleeper Social-News-Seiten Social-Network- Digg, reddit Aggregatoren Friendfeed, plaxo Podcasts Podcast.de, Podster Newsgroups/Foren Motor-Talk, wer-weiss-was Instant Messenger ICQ, Skype BVDW (Hrsg.): Social-Media-Kompass. Düsseldorf, 2009, S. 6-9 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 4
  • 5. Welche Plattformen werden genutzt? Quelle: http://www.google.com/adplan ner/static/top100countries/de. html, Januar 2011 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 5
  • 6. Social-Media-Kanäle COMMUNICATION COLLABORATION MULTIMEDIA ENTERTAINMENT Social Networks Wikis Foto- und Video- Virtuelle Welten Facebook, XING, LinkedIN Wikipedia, DMOZ Sharing Habbo, Second Life Blogs Flickr, YouTube, Slideshare Social Online-Spiele Blog.de, Blogger, WordPress Bookmarking- GuildWars, travian Music Sharing Microblogs Dienste ilike, simfy Alltagz, Mister-Wong Twitter, Plitter, Bleeper Social-News-Seiten Social-Network- Digg, reddit Aggregatoren Friendfeed, plaxo Podcasts Podcast.de, Podster Newsgroups/Foren Motor-Talk, wer-weiss-was Instant Messenger ICQ, Skype BVDW (Hrsg.): Social-Media-Kompass. Düsseldorf, 2009, S. 6-9 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 6
  • 7. Welche Plattformen sind die wichtigsten in Deutschland? ● Facebook – Gesichtsbuch (privates Netzwerk) ● XING (berufliches Netzwerk, Deutschland) ● LinkedIN (berufliches Netzwerk, International) ● Twitter (Microblogging, International) ● YouTube (Multimedia) ● Slideshare (Mulitmedia) 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 7
  • 8. Die Plattformen: Nutzergruppen und Aktivität Quelle: http://www.socialmediaplanner.de/ 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 8
  • 9. Die Plattformen: Nutzergruppen und Aktivität 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 9
  • 10. Die Plattformen: Nutzergruppen und Aktivität 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 10
  • 11. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Facebook) Tipps und Tricks  Privates Netzwerk = private E- Mail-Adresse  Welche Daten veröffentliche ich? Telefonnummer? Religion? …  Was poste ich? Wer schaut in mein Profil?  Umgangssprache, aber mit Anstand.  WANN poste ich? 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 11
  • 12. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Facebook) Wer beobachtet mich in Facebook? Arbeitgeber, Stalker, Fahnder, und sogar Versicherungsunternehmen Bei Einträgen gilt: so wenig wie möglich, so viel wie nötig, daher aufpassen bei: ● Privaten Daten ● Unangebrachten Fotos ● Bekenntnissen ● Namen der Kinder, Bilder von Kindern oder anderen Bildquelle: http://www.kreativbuero.de/2011/03/was-man- ● Telefonnummer auf-facebook-nicht-posten-sollte/ 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 12
  • 13. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (XING) Tipps und Tricks  Business = Professionalität  Wem gebe ich welche Daten frei?  Ich suche/ich biete = wann darf mein Netzwerk etwas wissen?  Wen lasse ich in mein Netzwerk? 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 13
  • 14. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (XING) 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 14
  • 15. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (XING) Wer beobachtet mich in XING? Arbeitgeber, Kunden, Kontakte … ● Businessdaten veröffentlichen ● Veranstaltungen ankündigen ● Hinweise auf Fachartikel ● Neue Produkte ● Stellenangebote 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 15
  • 16. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (LinkedIN) 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 16
  • 17. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Twitter) Tipps und Tricks  Wer soll mir folgen?  Wer soll meine Nachrichten lesen?  Haben meine Follower Interesse an meinen Tweets? (ReTweets) 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 17
  • 18. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (Slideshare) 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 18
  • 19. Die Basis für jedes Netzwerk: Ein Profil (YouTube) 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 19
  • 20. Weitere Aktivitäten: Unternehmensseite 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 20
  • 21. Weitere Aktivitäten: Unternehmensprofil plus 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 21
  • 22. Weitere Aktivitäten: Unternehmensprofile im Überblick 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 22
  • 23. Weitere Aktivitäten: Unternehmensseite 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 23
  • 24. Weitere Aktivitäten: Unternehmensseite Tipps und Tricks  Mind. 2 Administratoren, kein eigener Account  Mehrere Betreuer > Urlaubsvertretung  Team an aktiven Fans  Von innen nach außen 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 24
  • 25. Besonderheit: Twitter Tipps und Tricks  Twitter-Name HashTag vs Firmenname  Allgemeine E-Mail-Adresse = Personenunabhängigkeit, Fluktuation  Mehrere Betreuer > Urlaubsvertretung 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 25
  • 26. Besonderheit: YouTube Tipps und Tricks  Eine E-Mail-Adresse = ein Account/Kanal  Allgemeine E-Mail-Adresse = Personenunabhängigkeit, Fluktuation  Mehrere Betreuer > Urlaubsvertretung  Keine neuen Videos? Startvideo ändern, Reihenfolge ändern, Text aktualisieren 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 26
  • 27. Weitere Aktivitäten: Gruppen Tipps und Tricks  Mehrere Moderatoren  Aktive Mitglieder werben 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 27
  • 28. Weitere Aktivitäten: Gruppen 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 28
  • 29. Weitere Aktivitäten: Veranstaltungen 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 29
  • 30. Crossmedia Wie passt Social Media ins Gesamtkonzept? 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 30
  • 31. Kampagnenbeispiel „Tag und Nacht an der Hochschule“ ● Save the date (limes, Kalender) ● Print (Plakat, Banner) und Webseite gleichzeitig ● Weitere Printmedien: Briefeinladung, Postkarte, Flyer ● Social Media ● Presse ● Radio 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 31
  • 32. Die Webintegration Achtung: Impressum aktualisieren bzgl. Datenschutz Quelle: http://developers.facebook.com/docs/reference/plugins/like-box/ 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 32
  • 33. Twitter auf der eigenen Homepage integrieren 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 33
  • 34. Social Media in Social Media 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 34
  • 35. Wie können Sie die Plattformen nutzen? 1. Kontaktdatenbank, Bild Gesprächspartner 2. Kontaktpflege erhöhen: Neues aus meinem Netzwerk 3. Geschäftskontakte erweitern, Gatekeeper umschiffen 4. Expertenwissen austauschen 5. Jobs 1. Online Marketing 2. Unternehmen präsentieren 3. Einladungsmanagement 4. … 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 35
  • 36. Social Media: Was ist privat? Was beruflich? Plattform Private Vermischung von Geschäftliche Kommunikation beidem Kommunikation Facebook • Persönliche • Facebook-App, mit • Angaben im Profil zu Angaben im Profil der Presse- aktuellen Projekten, • Verlinkungen informationen Projektmitarbeitern • „Gefällt mir“- abonniert und geteilt • Kommentare auf der Bekenntnisse werden können Firmen-Facebook-Seite XING • Lebenslauf • Ich suche • Moderation einer Gruppe • Sonstige • Ich biete im Auftrag des Selbstpräsentation • Kontakte zu Arbeitgebers Geschäftspartnern • Stellenanzeigen • Fachspezifische • Pflegen der Gruppenbeiträge Unternehmensseite • Statusangaben Twitter • Private Tweets • Tweets über • Tweets, die inhaltlich direkt Fachthemen, den Arbeitgeber betreffen berufliche Expertise • Retweets des ohne direkten Bezug Firmenaccounts, Webseite zum Arbeitgeber 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 36
  • 37. Die Social Media Strategie 1. Erfahrung sammeln, das Image erkunden 2. Ziele definieren 3. Zielgruppen und Kanäle wählen 4. Struktur und Abläufe festlegen 5. Inhalte definieren 6. Demokratie wagen 7. Ergebnisse kontrollieren 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 37
  • 38. Ziele für Social Media Marketing ● Kommunikation und Austausch fördern ● Mehr Traffic auf www.htw-aalen.de, ohne die Absprungrate zu erhöhen Spezielle Seiten bekannt machen www.htw‐aalen.de/limes, www.htw-aalen.de/sport, www.htw‐aalen.de/lernräume ● Markenbekanntheit steigern Forschung, Technik und Wirtschaft, Wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert, Regional verankert und international vernetzt, Familiär und doch weltoffen ● Service steigern und Service-Dienste bekannt machen 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 38
  • 39. Social Media Plan 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 39
  • 40. Social Media in der Praxis ● Rückkanal: Das Unternehmen ist „nur“ noch gleichberechtigter Teilnehmer. ● Pilotprojekt entwickeln – Weg in kleinen Schritten: Was funktioniert? ● Kontinuierlich am Ball sein. ● Schnell sein. ● Keine Schnellschüsse. ● Hochwertiger Content – Qualität ist (k)eine Ansichtssache. ● „Sag mir, was ich noch nicht weiß!“ ● „Ich stehe zu dem was ich sage.“ 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 40
  • 41. Ego-Googlen Tipps und Tricks  Ersten 3 Plätze: Social Media (2x Xing)  Platz 4: Webseite  Platz 7: LinkedIn  Platz 8: Hochschul-Webseite  Platz 9: Facebook 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 41
  • 42. Wenn Content König ist, ist Marketing die Königin (und die herrscht im Hause). Gary Vaynerchuk, US-Fernsehserie Wine Library 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 42
  • 43. Veranstaltungshinweis: Social Media Day 19. Mai 2011 Dr. Constance Richter, Online Marketing, Social Media 43