Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und relevantere Anzeigen zu schalten. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Health 2.0 – Neues aus Digit@lien
Selbsthilfe 2.0 Warum Soziale Netzwerke für das Gesundheitswesen besonders geeignet sind Ulrich Wirth Euro-Schulen für Rhe...
Meine Agenda für heute … <ul><li>Background </li></ul><ul><li>Ausgangsthese </li></ul><ul><li>Prävention ist Kommunikation...
{ Background }
Euro-Schulen Trier: Im Herzen der Europäischen Großregion <ul><li>Höhere Berufsfachschule für Medizinische </li></ul><ul><...
Und wir haben sogar ein eigenes Konzept: Die entfesselte Berufsfachschule* <ul><li>wissenschaftlich und profiliert, </li><...
{ Ausgangsthese }
Die Selbsthilfe-gruppe war gestern.* * Online Communities   werden künftig einen Teil   der Patientenströme   steuern.
{ Prävention ist Kommunikation }
Prävention 2.0 – Salutogenetic Turn im Online-Kundendialog?
http://burnout.net
http://www.facebook.com/alkohol.kenndeinlimit
http://www.selbsthilfe-interaktiv.de/
Prävention 2.0 – Salutogenetic Turn im Online-Kundendialog!
{ Wie funktionieren Soziale Netzwerke? Warum sind sie für das Gesundheitswesen besonders geeignet? }
 
Digitalwirtschaft + Gesundheitswirtschaft =  Health 2.0
Health 2.0 ≠ eHealth
Verbesserung der Gesundheitsversorgung Patientensouveränität Kommunikation, Therapie + Versorgung
Tools Search and Content Patient and Online Communities Health 2.0
Patientennetzwerke und Online Communities
ePatient e ≠ elektronisch e = empowered empowered < engl. >: a)  befähigt b)  aktiv c)  informiert d)  kompetent
ePatient Blogs www.e-patients.net www.thehealthcareblog.com Patient Community www.patientslikeme.com www.iwantgreatcare.or...
 
10 Bedingungen, damit Social Media für Online Communities funktionieren
Kennt Eure Ziele! { #1: Kennt Eure Ziele! }
{ #2: Kennt Eure Zielgruppe! }
{ #3: Wisset, in welchen Netzwerken sie sich aufhält! }
http://www.trialreach.com/
{ #4: Und sprecht ihre Sprache! }
Aufklärung 1.0
Aufklärung 2.0
Real language for real people. Doug Solomon, CTO IDEO
{ #5: Gebt Feedback, unbedingt! }
https://www.healthtap.com/
{ #6: Schafft Anreize! }
http://www.zamzee.com/
{ #7: Macht Spaß! }
 
http://www.qpid.me/ „ Spread the love, nothing else!“
#9
{ #10: Bedenket Eure Halbwertszeit! }
{ Fazit }
 
<ul><li>Ulrich Wirth M.A. </li></ul><ul><li>Wissenschaftlicher Dokumentar / Information specialist </li></ul><ul><li>Bildu...
Image Credits <ul><li>All images are property of Ulrich Wirth except for </li></ul><ul><li>page 5: René Goscinny, Albert U...
http://schnittstelle-wissen.blogspot.com
http://nachhaltige-bildungskonzepte.tumblr.com/
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wirth klinikmarketing-2011-11-23-mit-text

1.862 Aufrufe

Veröffentlicht am

Diese Präsentation gibt strategische Empfehlungen, wie Social Media sein müssen, damit sie das Gesundheitsverhalten nachhaltig positiv beeinflussen.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

Wirth klinikmarketing-2011-11-23-mit-text

  1. 1. Health 2.0 – Neues aus Digit@lien
  2. 2. Selbsthilfe 2.0 Warum Soziale Netzwerke für das Gesundheitswesen besonders geeignet sind Ulrich Wirth Euro-Schulen für Rheinland-Pfalz GmbH Kongress Klinikmarketing 2011 Köln, 23. November 2011
  3. 3. Meine Agenda für heute … <ul><li>Background </li></ul><ul><li>Ausgangsthese </li></ul><ul><li>Prävention ist Kommunikation </li></ul><ul><li>Wie funktionieren Soziale Netzwerke und warum sind sie für das Gesundheitswesen besonders geeignet? </li></ul><ul><li>Patientennetzwerke und Online Communities </li></ul><ul><li>10 Bedingungen, damit Social Media für Online Communities funktionieren </li></ul><ul><li>Fazit </li></ul>
  4. 4. { Background }
  5. 5. Euro-Schulen Trier: Im Herzen der Europäischen Großregion <ul><li>Höhere Berufsfachschule für Medizinische </li></ul><ul><li>Dokumentationsassistenten (MDA) </li></ul><ul><li>staatlich anerkannte, praxisorientierte </li></ul><ul><li>24-monatige Ausbildung </li></ul><ul><li>Medizin, IT, Administration, Research </li></ul><ul><li>seit 2005 ununterbrochen </li></ul><ul><li>Preisträger des DVMD- </li></ul><ul><li>Juniorenpreises </li></ul><ul><li>(unter 25 Schulen!) </li></ul><ul><li>Social Media als integraler </li></ul><ul><li>Bestandteil der Ausbildung </li></ul>
  6. 6. Und wir haben sogar ein eigenes Konzept: Die entfesselte Berufsfachschule* <ul><li>wissenschaftlich und profiliert, </li></ul><ul><li>wettbewerbsfähig und wirtschaftlich, </li></ul><ul><li>international und </li></ul><ul><li>aufgeschlossen gegenüber neuen Medien – </li></ul><ul><li>aber </li></ul><ul><li>nicht autonom, sondern mit starken Partnern im </li></ul><ul><li>Netzwerk – und unbedingt stakeholderorientiert! </li></ul>* Neugierig?  http://nachhaltige-bildungskonzepte.tumblr.com
  7. 7. { Ausgangsthese }
  8. 8. Die Selbsthilfe-gruppe war gestern.* * Online Communities werden künftig einen Teil der Patientenströme steuern.
  9. 9. { Prävention ist Kommunikation }
  10. 10. Prävention 2.0 – Salutogenetic Turn im Online-Kundendialog?
  11. 11. http://burnout.net
  12. 12. http://www.facebook.com/alkohol.kenndeinlimit
  13. 13. http://www.selbsthilfe-interaktiv.de/
  14. 14. Prävention 2.0 – Salutogenetic Turn im Online-Kundendialog!
  15. 15. { Wie funktionieren Soziale Netzwerke? Warum sind sie für das Gesundheitswesen besonders geeignet? }
  16. 17. Digitalwirtschaft + Gesundheitswirtschaft = Health 2.0
  17. 18. Health 2.0 ≠ eHealth
  18. 19. Verbesserung der Gesundheitsversorgung Patientensouveränität Kommunikation, Therapie + Versorgung
  19. 20. Tools Search and Content Patient and Online Communities Health 2.0
  20. 21. Patientennetzwerke und Online Communities
  21. 22. ePatient e ≠ elektronisch e = empowered empowered < engl. >: a) befähigt b) aktiv c) informiert d) kompetent
  22. 23. ePatient Blogs www.e-patients.net www.thehealthcareblog.com Patient Community www.patientslikeme.com www.iwantgreatcare.org Wissensdatenbank www.curetogether.com www.experimentalman.com Patient-Arzt-Community www.paginemediche.it Gesundheitsportale www.imedo.de www.acor.org
  23. 25. 10 Bedingungen, damit Social Media für Online Communities funktionieren
  24. 26. Kennt Eure Ziele! { #1: Kennt Eure Ziele! }
  25. 27. { #2: Kennt Eure Zielgruppe! }
  26. 28. { #3: Wisset, in welchen Netzwerken sie sich aufhält! }
  27. 29. http://www.trialreach.com/
  28. 30. { #4: Und sprecht ihre Sprache! }
  29. 31. Aufklärung 1.0
  30. 32. Aufklärung 2.0
  31. 33. Real language for real people. Doug Solomon, CTO IDEO
  32. 34. { #5: Gebt Feedback, unbedingt! }
  33. 35. https://www.healthtap.com/
  34. 36. { #6: Schafft Anreize! }
  35. 37. http://www.zamzee.com/
  36. 38. { #7: Macht Spaß! }
  37. 40. http://www.qpid.me/ „ Spread the love, nothing else!“
  38. 41. #9
  39. 42. { #10: Bedenket Eure Halbwertszeit! }
  40. 43. { Fazit }
  41. 45. <ul><li>Ulrich Wirth M.A. </li></ul><ul><li>Wissenschaftlicher Dokumentar / Information specialist </li></ul><ul><li>Bildungsmanager / Trainer / Demografieberater </li></ul><ul><li>Euro-Schulen für Rheinland-Pfalz GmbH </li></ul><ul><li>Höhere Berufsfachschule </li></ul><ul><li>für Medizinische Dokumentationsassistenten </li></ul><ul><li>Nagelstraße 10 </li></ul><ul><li>54290 Trier </li></ul><ul><li>Fon +49 651 9756113 </li></ul><ul><li>E-Mail [email_address] </li></ul><ul><li>Homepage www.trier.eso.de </li></ul>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
  42. 46. Image Credits <ul><li>All images are property of Ulrich Wirth except for </li></ul><ul><li>page 5: René Goscinny, Albert Uderzo, Saarländische Staatskanzlei & Ulrich Wirth </li></ul><ul><li>page 22: Alpima (http://farm7.static.flickr.com/6107/6268975230_3b531a4988_b.jpg) </li></ul><ul><li>page 26: Emilie Ogez: Awareness </li></ul><ul><li>(http://farm4.static.flickr.com/3319/3265787219_bfbc654b5e_o.jpg) </li></ul><ul><li>page 31: http://seducehealth.org/conversation/the-v-word </li></ul><ul><li>page 32: http://seducehealth.org/conversation/the-v-word </li></ul><ul><li>page 33: http://bedsider.org/views/where_to_get_it/providers_background.jpg </li></ul><ul><li>page 36: Hara-Kiri </li></ul><ul><li>(http://www.lifelounge.com/resources/GALLIMAGE/HARA_KIRI_COVER_102.jpg) </li></ul><ul><li>page 37: Zamzee (http://cloud.globalgiving.org/pfil/8485/ph_grid7_8485_29919.jpg) </li></ul><ul><li>page 37: Zamzee (http://cloud.globalgiving.org/pfil/8485/pict_grid7.jpg) </li></ul><ul><li>page 40: Qpid.me (http://blog.qpid.me/) </li></ul><ul><li>page 41: Shana Moulton, Franz Ferdinand & Ulrich Wirth </li></ul><ul><li>page 42: Roger Ferrer Ibáñez: Lambda the Ultimate </li></ul><ul><li>(http://farm3.static.flickr.com/2406/2097239111_d67bf8d2f2_b.jpg) </li></ul><ul><li>page 44: Created with http://www.keepcalm-o-matic.co.uk/ </li></ul><ul><li>page 45: Linda Blatzek (http://www.lindablatzek.de/) </li></ul>
  43. 47. http://schnittstelle-wissen.blogspot.com
  44. 48. http://nachhaltige-bildungskonzepte.tumblr.com/

×