SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vergütung in Österreich 2015
Kienbaum Management Consultants GmbH Wien, August 2015
1
Über Kienbaum
Die Kienbaum-Gruppe: In 70 Jahren über 70.000 Projekte erfolgreich umgesetzt
3
Kienbaum-Fakten
Geschäftszahlen beziehen sich auf Geschäftsjahr 2014
Wir beschäftigen 650 Mitarbeiter weltweitMitarbeiter
Im Geschäftsjahr 2014 haben wir einen Umsatz von 115 Mio. Euro erzielt
Seit der Gründung im Jahr 1945 haben wir mehr als 70.000 Beratungsprojekte erfolgreich
umgesetzt und zählen als Familienunternehmen mit Partnerstruktur zu den führenden
Beratungshäusern mit Sitz in Deutschland
Umsatz
Beratungsfokus
Gründung
Standorte
In allen wichtigen Wirtschaftszentren
Deutschlands sind wir präsent; insgesamt sind wir
mit 35 Büros in 19 Ländern vertreten
In allen Projekten fokussieren wir Mensch und Organisation als wesentliche Faktoren für den
nachhaltigen Unternehmenserfolg unserer Kunden.
Kienbaum Compensation Consulting
Umfangreiches Themenspektrum:
» Board Services
» Aufsichtsratsvergütung
» Vorstandsvergütung
» Executive Compensation
» Gesamtvergütungsstrategien
» Performance Management/Variable Vergütung
» Short-, Mid- und Long Term Incentives
» Job Grading/Stellenbewertung
» Vertriebssteuerung und -vergütungssysteme
» Vergütung im Tarifbereich
» Personalkostenmanagement
» Vergütungsvergleiche/Benchmarking
» Altersversorgung/Wertkonten
» Arbeitszeitmodelle
Umfassende Ausrichtung:
Wir haben alle Mitarbeitergruppen im Blick und
verfügen über fundierte Marktdaten zu allen
Positionsebenen:
» Top Management/Top Executives
» Führungskräfte/Executives
» Spezialisten
» Fachkräfte
Maßgeschneidert auf Ihre speziellen Bedürfnisse
erstreckt sich unser Leistungsportfolio:
» Auf alle Themen und Komponenten der
Vergütung
» Auf alle Branchen
» Vom Einzelgutachten bis hin zur
Gesamtvergütungsstrategie
Globale Kompetenz – Lokales Know-how
Der Bereich Compensation & Benefits ist seit mehr als 50 Jahren
Impulsgeber und Vorreiter moderner Vergütungsberatung.
Mit Standorten im In- und Ausland und einem umfangreichen Netzwerk
internationaler Partner garantieren wir Ihnen maximale Unterstützung bei
nationalen und weltweiten Projekten.
Führend in Marktdaten:
Wettbewerbsfähige und fundierte Marktdaten sind
die Basis für eine zielgerichtete und moderne
Vergütungspolitik. Wir verfügen über eine der
größten Vergütungsdatenbanken in Europa und
bieten Ihnen auf dieser Basis:
» Maßgeschneiderte Benchmarks
» Branchenspezifische Club-Benchmarks
» Vergütungsreports
» Exklusiven Zugang zur Kienbaum Online-
Vergütungsdatenbank
4
2
Key Findings aus den Vergütungsreports 2015
Teilnehmerkreis des Reports
6
Die Daten Befragungszeitraum: 15. April bis 22. Mai 2015
12%
17%
33%
38%
Report Führungskräfte
Bis 50 50 - 250 250 - 1.000 Über 1.000
Anzahl Mitarbeiter im Unternehmen Key Facts
17%
19%
33%
31%
Report Spezialisten & Fachkräfte
Bis 50 50 - 250 250 - 1.000 Über 1.000
» Anzahl Teilnehmer: 342 Unternehmen
» Anzahl Positionsmeldungen: 2.443
» Mittlere Größe: 1.530 Mitarbeiter
» Am häufigsten vertretene Branchen: Nahrungs- und
Genussmittel, Maschinen-/Anlagenbau, Kreditgewerbe,
Einzelhandel
» Anzahl Teilnehmer: 102 Unternehmen
» Anzahl Positionsmeldungen: 3.034
» Mittlere Größe: 1.360 Mitarbeiter
» Am häufigsten vertretene Branchen: Maschinen-
/Anlagenbau, Pharma, Telekommunikation, Groß- und
Außenhandel
Ergebnisse des Reports 2015
Erhebung April Mai
Grundvergütung + 2,9 % Variable Vergütung - 6 %Zusatzleistungen +/- 0
» Gehaltssteigerung 2014 - 2015
1,8 – 3,5 %
7
Zusatzleistungen
8
Vergütung plus
Funktion Sach-
bearbeiter
Spezialist Teamleiter Abteilungs-
leiter
Bereichs-
leiter
Geschäfts-
führer
15 %
33.000
27 %
33.000
51 %
37.000
84 %
46.000
98 %
60.000
22 % 39 % 45 % 55 % 58 % 70 %
Firmenhandy, Gesundheitsversorgung,
Gefördertes Mittagessen, Krankenzusatzversicherung
Firmenwagen
Altersvorsorge
Fringe Benefits
Gehaltsentwicklung Spezialisten
9
Grundvergütung Erhöhung um 3,5 %
5,9%
3,5%
3,1%
2,6%
6,0%
4,9%
4,1%
4,4%
8,0%
5,3%
3,9% 4,2%
6,2%
4,5%
3,5% 3,5%
2012 2013 2014 2015
Sen Exp Jun Gesamt
Sen – Senior - mindestens 5 Jahre Berufserfahrung
Exp – Expert - 2-5 Jahre Berufserfahrung
Jun – Junior - bis zu 2 Jahre Berufserfahrung
Gehaltsentwicklung Führungskräfte
10
Grundvergütung Erhöhung um 2,5 %
3,4%
4,2%
2,1%
1,8%
3,5%
4,3%
3,1%
2,5%
4,0%
4,1%
3,4%
2,3%
4,7% 4,8%
3,6%
3,5%
4,2%
4,5%
3,3%
2,6%
2012 2013 2014 2015
Top Senior Middle Lower Schnitt
Gehaltsentwicklung variable Anteile
11
Minus 6%
Funktion Sach-
bearbeiter
Spezialist Teamleiter Abteilungs-
leiter
Bereichs-
leiter
Geschäfts-
führer
Empfänger 2014 15 % 45 % 75 % 88 % 90 % 95 %
Empfänger 2015 26 % 54 % 77 % 85 % 89 % 96 %
% Anteil an Gesamtvergütung 2014 2 % 8 % 12 % 15 % 23 % 30 %
% Anteil an Gesamtvergütung 2015 4 % 8 % 9 % 12 % 16 % 25 %
Höhe 2015 1.000 6.000 9.000 18.000 38.000 88.000
Veränderung zu 2014 0 % +20 % -18 % -5 % -12 % -8 %
12
Vergütungsniveaus entlang der Karrierepfade in Österreich 2015
Die Änderung der Jahresgesamtbarvergütung und die absoluten Werte
+ 5,13%
+ 2,35%
+ 0,85%
- 2,23%
- 1,72%
+ 1,82%
Fachkräfte/Spezialisten
13
Spannen der Gesamtbarvergütung (in Tsd. EUR) nach Ausprägung
Gesamtbarvergütung (in EUR) von Spezialisten nach
Ausprägung
Spezialisten
unteres
Quartil Median
oberes
Quartil
Durchsch
nitt
Senior 57 672 67 400 76 096 68 108
Expert 47 920 55 000 62 546 56 496
Junior 30 880 37 400 43 540 38 954
insgesamt 45 040 54 294 65 675 56 453
Gesamtbarvergütung (in EUR) von Sachbearbeitern nach
Ausprägung
Sachbearbeiter
unteres
Quartil Median
oberes
Quartil
Durchsch
nitt
Hohe Komplexität 44 048 50 953 61 439 53 173
Mittlere Komplexität 33 708 40 838 47 264 40 238
Niedrige Komplexität 28 568 32 208 37 020 33 351
insgesamt 32 800 40 616 48 051 41 096
Führungskräfte
14
Spannen der Gesamtbarvergütung (in Tsd. EUR) nach Ausprägung
Ausprägung
unteres
Quartil Median
oberes
Quartil
Durchsch
nitt
Führungskräfte
Top Management 168 224 350 292
Senior Management 127 161 198 179
Middle Management 93 114 132 119
Lower Management 73 86 97 87
insgesamt 84 109 141 136
Reports 2015
Quellen: Kienbaum Vergütungsreports Österreich 2015
Zusammenfassung
15
16
Kontakt
Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Kienbaum Beratungen GmbH Wien
Tuchlauben 8
1010 Wien
www.kienbaum.at
Ansprechpartner
Adresse
Mag. Alfred Berger
Leiter Compensation & Performance Management
Fon: +43-1-5335188-21
Mobil: +43-676-9302285
Email: alfred.berger@kienbaum.com
www.kienbaum.at

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Igt
IgtIgt
John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...
John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...
John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...
John Walsh
 
Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»
Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»
Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»
K2K emocionando
 
4 F genesis de una revolucion
4 F genesis de una revolucion 4 F genesis de una revolucion
4 F genesis de una revolucion
Adelky Mota
 
Direccion de video
Direccion de videoDireccion de video
Direccion de video
Gilbert Chuncho
 
El Espíritu Santo y la dirección de alabanza
El Espíritu Santo y la dirección de alabanzaEl Espíritu Santo y la dirección de alabanza
El Espíritu Santo y la dirección de alabanza
ricardoquinteros
 
Introduction to computation history
Introduction to computation historyIntroduction to computation history
Introduction to computation history
Michael Kramarenko
 
Webinar: Email Performance Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)
Webinar: Email Performance  Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)Webinar: Email Performance  Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)
Webinar: Email Performance Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)
Juvlon Email Marketing
 
The fashion channel
The fashion channelThe fashion channel
The fashion channel
Amogh Vaidya
 
La selección del otdr
La selección del otdrLa selección del otdr
La selección del otdr
kikemat
 
Clean master
Clean master Clean master
Clean master
DE_NIETO
 
Building Big Data Applications on AWS
Building Big Data Applications on AWSBuilding Big Data Applications on AWS
Building Big Data Applications on AWS
Amazon Web Services
 
Historia Clínica Orientada por Problemas de Salud
Historia Clínica Orientada por Problemas de SaludHistoria Clínica Orientada por Problemas de Salud
Historia Clínica Orientada por Problemas de Salud
Hans Carranza
 

Andere mochten auch (13)

Igt
IgtIgt
Igt
 
John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...
John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...
John Smyth - Marketing, Clicks to Conversions - Inside eCommerce MicksGarage ...
 
Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»
Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»
Koldo Saratxaga: «La empresa participativa»
 
4 F genesis de una revolucion
4 F genesis de una revolucion 4 F genesis de una revolucion
4 F genesis de una revolucion
 
Direccion de video
Direccion de videoDireccion de video
Direccion de video
 
El Espíritu Santo y la dirección de alabanza
El Espíritu Santo y la dirección de alabanzaEl Espíritu Santo y la dirección de alabanza
El Espíritu Santo y la dirección de alabanza
 
Introduction to computation history
Introduction to computation historyIntroduction to computation history
Introduction to computation history
 
Webinar: Email Performance Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)
Webinar: Email Performance  Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)Webinar: Email Performance  Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)
Webinar: Email Performance Go Beyond Open and Click RateEmail metrics (1)
 
The fashion channel
The fashion channelThe fashion channel
The fashion channel
 
La selección del otdr
La selección del otdrLa selección del otdr
La selección del otdr
 
Clean master
Clean master Clean master
Clean master
 
Building Big Data Applications on AWS
Building Big Data Applications on AWSBuilding Big Data Applications on AWS
Building Big Data Applications on AWS
 
Historia Clínica Orientada por Problemas de Salud
Historia Clínica Orientada por Problemas de SaludHistoria Clínica Orientada por Problemas de Salud
Historia Clínica Orientada por Problemas de Salud
 

Ähnlich wie Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro

Praxishandbuch Service Excellence 2015
Praxishandbuch Service Excellence 2015Praxishandbuch Service Excellence 2015
Praxishandbuch Service Excellence 2015
Rainer Kolm
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014
BPIMittelstand
 
Mercuri international studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...
Mercuri international   studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...Mercuri international   studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...
Mercuri international studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...
Christian Peters
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Schweiz
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus SchweizBusiness Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Schweiz
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Schweiz
BPIMittelstand
 
German Consumer Sector Salary Update 2015
German Consumer Sector Salary Update 2015German Consumer Sector Salary Update 2015
German Consumer Sector Salary Update 2015
Nigel Wright Group
 
XING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - GermanXING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - GermanXING SE
 
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021
Deloitte Switzerland
 
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel FischerVorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischert2020
 
foodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdf
foodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdffoodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdf
foodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdf
Bianca Burmester
 
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020
Deloitte Switzerland
 
Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017
Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017
Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017
Nigel Wright Group
 
Gehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienen
Gehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienenGehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienen
Gehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienen
NEWSROOM für Unternehmer
 
Praxishandbuch Service Excellence
Praxishandbuch Service ExcellencePraxishandbuch Service Excellence
Praxishandbuch Service Excellence
Rainer Kolm
 
Spam to BAM – Dr. Markus Wuebben
Spam to BAM – Dr. Markus WuebbenSpam to BAM – Dr. Markus Wuebben
Spam to BAM – Dr. Markus Wuebben
CrossEngage
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
BPIMittelstand
 
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Deloitte Switzerland
 
Praxishandbuch Service Excellence 2-2016
Praxishandbuch Service Excellence 2-2016 Praxishandbuch Service Excellence 2-2016
Praxishandbuch Service Excellence 2-2016
Rainer Kolm
 
Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg
Innovations- und Investitionsförderung im Land BrandenburgInnovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg
Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg
förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 

Ähnlich wie Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro (20)

Praxishandbuch Service Excellence 2015
Praxishandbuch Service Excellence 2015Praxishandbuch Service Excellence 2015
Praxishandbuch Service Excellence 2015
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014
 
Mercuri international studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...
Mercuri international   studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...Mercuri international   studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...
Mercuri international studie vergütungssysteme im vertriebsaussendienst kom...
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Schweiz
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus SchweizBusiness Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Schweiz
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Schweiz
 
German Consumer Sector Salary Update 2015
German Consumer Sector Salary Update 2015German Consumer Sector Salary Update 2015
German Consumer Sector Salary Update 2015
 
XING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - GermanXING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - German
 
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2021
 
KPI Management
KPI ManagementKPI Management
KPI Management
 
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel FischerVorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
 
foodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdf
foodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdffoodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdf
foodjobs-Gehaltsstudie-Promotion-2022.pdf
 
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020
Die CFO-Umfrage von Deloitte – 2. Halbjahr 2020
 
Berater.pdf
Berater.pdfBerater.pdf
Berater.pdf
 
Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017
Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017
Consumer Sector Gehaltsumfrage Deutschland 2017
 
Gehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienen
Gehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienenGehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienen
Gehaltsstudie: Was Österreichs Manager 2017 verdienen
 
Praxishandbuch Service Excellence
Praxishandbuch Service ExcellencePraxishandbuch Service Excellence
Praxishandbuch Service Excellence
 
Spam to BAM – Dr. Markus Wuebben
Spam to BAM – Dr. Markus WuebbenSpam to BAM – Dr. Markus Wuebben
Spam to BAM – Dr. Markus Wuebben
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013 - Fokus Öste...
 
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
 
Praxishandbuch Service Excellence 2-2016
Praxishandbuch Service Excellence 2-2016 Praxishandbuch Service Excellence 2-2016
Praxishandbuch Service Excellence 2-2016
 
Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg
Innovations- und Investitionsförderung im Land BrandenburgInnovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg
Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg
 

Mehr von NEWSROOM für Unternehmer

Haushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der Österreicher
Haushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der ÖsterreicherHaushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der Österreicher
Haushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der Österreicher
NEWSROOM für Unternehmer
 
Erste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglich
Erste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglichErste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglich
Erste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglich
NEWSROOM für Unternehmer
 
Erste Bank Wohnstudie 2017
Erste Bank Wohnstudie 2017Erste Bank Wohnstudie 2017
Erste Bank Wohnstudie 2017
NEWSROOM für Unternehmer
 
Wohlstandsreport Zentral- und Osteuropa
Wohlstandsreport Zentral- und OsteuropaWohlstandsreport Zentral- und Osteuropa
Wohlstandsreport Zentral- und Osteuropa
NEWSROOM für Unternehmer
 
Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016
Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016
Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016
NEWSROOM für Unternehmer
 
Welche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und Deutschland
Welche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und DeutschlandWelche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und Deutschland
Welche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und Deutschland
NEWSROOM für Unternehmer
 
Wohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar ist
Wohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar istWohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar ist
Wohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar ist
NEWSROOM für Unternehmer
 
Weltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsam
Weltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsamWeltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsam
Weltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsam
NEWSROOM für Unternehmer
 
KMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue Wege
KMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue WegeKMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue Wege
KMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue Wege
NEWSROOM für Unternehmer
 
Ankaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für Aktien
Ankaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für AktienAnkaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für Aktien
Ankaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für Aktien
NEWSROOM für Unternehmer
 
Connected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenig
Connected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenigConnected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenig
Connected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenig
NEWSROOM für Unternehmer
 
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
NEWSROOM für Unternehmer
 
Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014
Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014
Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014
NEWSROOM für Unternehmer
 
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfwGründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
NEWSROOM für Unternehmer
 
Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)
Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)
Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)
NEWSROOM für Unternehmer
 
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
NEWSROOM für Unternehmer
 
Die teuersten Fußball-Stars der Welt
Die teuersten Fußball-Stars der WeltDie teuersten Fußball-Stars der Welt
Die teuersten Fußball-Stars der Welt
NEWSROOM für Unternehmer
 
Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014
Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014
Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014
NEWSROOM für Unternehmer
 
Vorsorgestudie 2014 für die Steiermark
Vorsorgestudie 2014 für die SteiermarkVorsorgestudie 2014 für die Steiermark
Vorsorgestudie 2014 für die Steiermark
NEWSROOM für Unternehmer
 
Kreditgeschäfte in Österreich
Kreditgeschäfte in ÖsterreichKreditgeschäfte in Österreich
Kreditgeschäfte in Österreich
NEWSROOM für Unternehmer
 

Mehr von NEWSROOM für Unternehmer (20)

Haushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der Österreicher
Haushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der ÖsterreicherHaushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der Österreicher
Haushalt: So verändert sich das Einkaufsverhalten der Österreicher
 
Erste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglich
Erste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglichErste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglich
Erste Bank und Sparkassen machen Bezahlen per Uhr möglich
 
Erste Bank Wohnstudie 2017
Erste Bank Wohnstudie 2017Erste Bank Wohnstudie 2017
Erste Bank Wohnstudie 2017
 
Wohlstandsreport Zentral- und Osteuropa
Wohlstandsreport Zentral- und OsteuropaWohlstandsreport Zentral- und Osteuropa
Wohlstandsreport Zentral- und Osteuropa
 
Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016
Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016
Das sind Österreichs wertvollste Marken 2016
 
Welche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und Deutschland
Welche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und DeutschlandWelche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und Deutschland
Welche Firmenwagen wählen Manager in Österreich und Deutschland
 
Wohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar ist
Wohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar istWohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar ist
Wohnstudie 2016: Wieso Wohnen für junge Menschen kaum noch leistbar ist
 
Weltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsam
Weltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsamWeltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsam
Weltfrauentag 2016: Finanzielle Abhängigkeiten schwinden nur langsam
 
KMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue Wege
KMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue WegeKMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue Wege
KMU-Ideen-Nacht: Inspiration für neue Wege
 
Ankaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für Aktien
Ankaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für AktienAnkaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für Aktien
Ankaufprogramm der EZB gibt weiter Impulse für Aktien
 
Connected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenig
Connected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenigConnected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenig
Connected Cars: Herstellerangebote interessieren Kunden nur wenig
 
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
 
Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014
Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014
Die 100 größten Autozulieferer der Welt 2014
 
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfwGründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
Gründeratlas (c) Wirtschaftsministerium bmwfw
 
Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)
Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)
Top 100 Automobilzulieferer (© Berylls)
 
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
 
Die teuersten Fußball-Stars der Welt
Die teuersten Fußball-Stars der WeltDie teuersten Fußball-Stars der Welt
Die teuersten Fußball-Stars der Welt
 
Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014
Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014
Änderungen bei aws-Garantien und Förderungen 2014
 
Vorsorgestudie 2014 für die Steiermark
Vorsorgestudie 2014 für die SteiermarkVorsorgestudie 2014 für die Steiermark
Vorsorgestudie 2014 für die Steiermark
 
Kreditgeschäfte in Österreich
Kreditgeschäfte in ÖsterreichKreditgeschäfte in Österreich
Kreditgeschäfte in Österreich
 

Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro

  • 1. Vergütung in Österreich 2015 Kienbaum Management Consultants GmbH Wien, August 2015
  • 3. Die Kienbaum-Gruppe: In 70 Jahren über 70.000 Projekte erfolgreich umgesetzt 3 Kienbaum-Fakten Geschäftszahlen beziehen sich auf Geschäftsjahr 2014 Wir beschäftigen 650 Mitarbeiter weltweitMitarbeiter Im Geschäftsjahr 2014 haben wir einen Umsatz von 115 Mio. Euro erzielt Seit der Gründung im Jahr 1945 haben wir mehr als 70.000 Beratungsprojekte erfolgreich umgesetzt und zählen als Familienunternehmen mit Partnerstruktur zu den führenden Beratungshäusern mit Sitz in Deutschland Umsatz Beratungsfokus Gründung Standorte In allen wichtigen Wirtschaftszentren Deutschlands sind wir präsent; insgesamt sind wir mit 35 Büros in 19 Ländern vertreten In allen Projekten fokussieren wir Mensch und Organisation als wesentliche Faktoren für den nachhaltigen Unternehmenserfolg unserer Kunden.
  • 4. Kienbaum Compensation Consulting Umfangreiches Themenspektrum: » Board Services » Aufsichtsratsvergütung » Vorstandsvergütung » Executive Compensation » Gesamtvergütungsstrategien » Performance Management/Variable Vergütung » Short-, Mid- und Long Term Incentives » Job Grading/Stellenbewertung » Vertriebssteuerung und -vergütungssysteme » Vergütung im Tarifbereich » Personalkostenmanagement » Vergütungsvergleiche/Benchmarking » Altersversorgung/Wertkonten » Arbeitszeitmodelle Umfassende Ausrichtung: Wir haben alle Mitarbeitergruppen im Blick und verfügen über fundierte Marktdaten zu allen Positionsebenen: » Top Management/Top Executives » Führungskräfte/Executives » Spezialisten » Fachkräfte Maßgeschneidert auf Ihre speziellen Bedürfnisse erstreckt sich unser Leistungsportfolio: » Auf alle Themen und Komponenten der Vergütung » Auf alle Branchen » Vom Einzelgutachten bis hin zur Gesamtvergütungsstrategie Globale Kompetenz – Lokales Know-how Der Bereich Compensation & Benefits ist seit mehr als 50 Jahren Impulsgeber und Vorreiter moderner Vergütungsberatung. Mit Standorten im In- und Ausland und einem umfangreichen Netzwerk internationaler Partner garantieren wir Ihnen maximale Unterstützung bei nationalen und weltweiten Projekten. Führend in Marktdaten: Wettbewerbsfähige und fundierte Marktdaten sind die Basis für eine zielgerichtete und moderne Vergütungspolitik. Wir verfügen über eine der größten Vergütungsdatenbanken in Europa und bieten Ihnen auf dieser Basis: » Maßgeschneiderte Benchmarks » Branchenspezifische Club-Benchmarks » Vergütungsreports » Exklusiven Zugang zur Kienbaum Online- Vergütungsdatenbank 4
  • 5. 2 Key Findings aus den Vergütungsreports 2015
  • 6. Teilnehmerkreis des Reports 6 Die Daten Befragungszeitraum: 15. April bis 22. Mai 2015 12% 17% 33% 38% Report Führungskräfte Bis 50 50 - 250 250 - 1.000 Über 1.000 Anzahl Mitarbeiter im Unternehmen Key Facts 17% 19% 33% 31% Report Spezialisten & Fachkräfte Bis 50 50 - 250 250 - 1.000 Über 1.000 » Anzahl Teilnehmer: 342 Unternehmen » Anzahl Positionsmeldungen: 2.443 » Mittlere Größe: 1.530 Mitarbeiter » Am häufigsten vertretene Branchen: Nahrungs- und Genussmittel, Maschinen-/Anlagenbau, Kreditgewerbe, Einzelhandel » Anzahl Teilnehmer: 102 Unternehmen » Anzahl Positionsmeldungen: 3.034 » Mittlere Größe: 1.360 Mitarbeiter » Am häufigsten vertretene Branchen: Maschinen- /Anlagenbau, Pharma, Telekommunikation, Groß- und Außenhandel
  • 7. Ergebnisse des Reports 2015 Erhebung April Mai Grundvergütung + 2,9 % Variable Vergütung - 6 %Zusatzleistungen +/- 0 » Gehaltssteigerung 2014 - 2015 1,8 – 3,5 % 7
  • 8. Zusatzleistungen 8 Vergütung plus Funktion Sach- bearbeiter Spezialist Teamleiter Abteilungs- leiter Bereichs- leiter Geschäfts- führer 15 % 33.000 27 % 33.000 51 % 37.000 84 % 46.000 98 % 60.000 22 % 39 % 45 % 55 % 58 % 70 % Firmenhandy, Gesundheitsversorgung, Gefördertes Mittagessen, Krankenzusatzversicherung Firmenwagen Altersvorsorge Fringe Benefits
  • 9. Gehaltsentwicklung Spezialisten 9 Grundvergütung Erhöhung um 3,5 % 5,9% 3,5% 3,1% 2,6% 6,0% 4,9% 4,1% 4,4% 8,0% 5,3% 3,9% 4,2% 6,2% 4,5% 3,5% 3,5% 2012 2013 2014 2015 Sen Exp Jun Gesamt Sen – Senior - mindestens 5 Jahre Berufserfahrung Exp – Expert - 2-5 Jahre Berufserfahrung Jun – Junior - bis zu 2 Jahre Berufserfahrung
  • 10. Gehaltsentwicklung Führungskräfte 10 Grundvergütung Erhöhung um 2,5 % 3,4% 4,2% 2,1% 1,8% 3,5% 4,3% 3,1% 2,5% 4,0% 4,1% 3,4% 2,3% 4,7% 4,8% 3,6% 3,5% 4,2% 4,5% 3,3% 2,6% 2012 2013 2014 2015 Top Senior Middle Lower Schnitt
  • 11. Gehaltsentwicklung variable Anteile 11 Minus 6% Funktion Sach- bearbeiter Spezialist Teamleiter Abteilungs- leiter Bereichs- leiter Geschäfts- führer Empfänger 2014 15 % 45 % 75 % 88 % 90 % 95 % Empfänger 2015 26 % 54 % 77 % 85 % 89 % 96 % % Anteil an Gesamtvergütung 2014 2 % 8 % 12 % 15 % 23 % 30 % % Anteil an Gesamtvergütung 2015 4 % 8 % 9 % 12 % 16 % 25 % Höhe 2015 1.000 6.000 9.000 18.000 38.000 88.000 Veränderung zu 2014 0 % +20 % -18 % -5 % -12 % -8 %
  • 12. 12 Vergütungsniveaus entlang der Karrierepfade in Österreich 2015 Die Änderung der Jahresgesamtbarvergütung und die absoluten Werte + 5,13% + 2,35% + 0,85% - 2,23% - 1,72% + 1,82%
  • 13. Fachkräfte/Spezialisten 13 Spannen der Gesamtbarvergütung (in Tsd. EUR) nach Ausprägung Gesamtbarvergütung (in EUR) von Spezialisten nach Ausprägung Spezialisten unteres Quartil Median oberes Quartil Durchsch nitt Senior 57 672 67 400 76 096 68 108 Expert 47 920 55 000 62 546 56 496 Junior 30 880 37 400 43 540 38 954 insgesamt 45 040 54 294 65 675 56 453 Gesamtbarvergütung (in EUR) von Sachbearbeitern nach Ausprägung Sachbearbeiter unteres Quartil Median oberes Quartil Durchsch nitt Hohe Komplexität 44 048 50 953 61 439 53 173 Mittlere Komplexität 33 708 40 838 47 264 40 238 Niedrige Komplexität 28 568 32 208 37 020 33 351 insgesamt 32 800 40 616 48 051 41 096
  • 14. Führungskräfte 14 Spannen der Gesamtbarvergütung (in Tsd. EUR) nach Ausprägung Ausprägung unteres Quartil Median oberes Quartil Durchsch nitt Führungskräfte Top Management 168 224 350 292 Senior Management 127 161 198 179 Middle Management 93 114 132 119 Lower Management 73 86 97 87 insgesamt 84 109 141 136
  • 15. Reports 2015 Quellen: Kienbaum Vergütungsreports Österreich 2015 Zusammenfassung 15
  • 16. 16 Kontakt Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Kienbaum Beratungen GmbH Wien Tuchlauben 8 1010 Wien www.kienbaum.at Ansprechpartner Adresse Mag. Alfred Berger Leiter Compensation & Performance Management Fon: +43-1-5335188-21 Mobil: +43-676-9302285 Email: alfred.berger@kienbaum.com