SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
© 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 
Business Performance Index BPI 
Mittelstand 2014 D/A/CH 
Management Summary Dienstleistung
© 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de2 
Business-Performance der Dienstleistung insgesamt leicht gestiegen (+0,6 Punkte) 
Nachdem der BPI im Dienstleistungssektor letztes Jahr um 2,4 Punkte einbrach, konnte er dieses Jahr wieder einen leichten Aufschwung verzeichnen und erreicht 66,7 von 100 Punkten. 
Weitere Ergebnisse der Performance-Indikatoren: 
IT-Unterstützung:65,0 (+0,8 Punkte) 
Innovative IT-Lösungen: 65,1 (+2,0 Punkte) 
Prozessergebnis: 67,9 (+0,3 Punkte) 
BPI-Ergebnisse der Subbranchen: 
Transport und Logistik sowie Immobilien deutlich gestiegen 
IT-Dienstleister und Forschung und Entwicklung relativ konstant 
Rückgänge beim Gastgewerbe, Unternehmensberatungen/Agenturen und Technische Planung und Beratung 
BPI Ergebnisse der Unternehmensbereiche: 
Finanzen und Controlling ist im Vergleich zu allen anderen Unternehmensbereichen insgesamt leicht zurückgegangen. 
Serviceerbringung, Produkt-und Serviceentwicklung sowie Personalwesen bleiben auf dem letztjährigen Niveau. 
Alle anderen Unternehmensbereiche haben sich positiv verändert, allen voran Vertrieb und Marketing (+5,4%) und IT-Organisation (+4,7%) sowie der immobilieneigene Bereich Vertragsmanagement (+7,5%). 
ÜberblickGesamtüberblick – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de3 
Neu: Handlungsfelder der Dienstleistungen 
Die Handlungsfelder beleuchten den Zusammenhang zwischen der Relevanz einer Aufgabe und deren Umsetzung im Unternehmen, unabhängig von deren BPI Wert. 
Herausforderungen sind am häufigsten im Personalwesen und im Verkauf/Marketing zu finden. 
Fast die Hälfte aller identifizierten Handlungsfelder treten bei den IT-Dienstleistern auf, die anscheinend zu hohe oder schwer umzusetzende Ansprüche haben. 
Herausforderungen der mittelständischen Unternehmen für das nächste Jahr 
Kosteneffizienz bzw. Preisdruck 
Konkurrenz und Wettbewerbsfähigkeit 
Neukundengewinnung und Bindung von Bestandskunden 
Zunehmende Ansprüche von Kunden und Politik an die Datensicherheit werden von einer steigenden Anzahl von Unternehmen als Herausforderung angesehen. 
Management Summary 
Eine detaillierte Handlungsfeldanalyse, die Besten und Schlechtesten der Branchen und vieles weitere finden Sie im Expertenreport Ihrer Subbranche: 
GastgewerbeBeratung* 
ImmobilienTransport und Logistik 
*(beinhaltet IT-Dienstleister, Forschung und Entwicklung, Unternehmensberatungen/Agenturen sowie Technische Planung und Beratung) 
! Gesamtüberblick – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de4 
67,5 
68,5 
66,1 
66,7 
75,6 
75,3 
67,4 
65,2 
66,1 
68,8 
65,6 
70,3 
64,5 
61,8 
63,7 
67,9 
68,2 
68,8 
65,9 
65,4 
62,5 
64,6 
63,8 
64,7 
63,0 
65,4 
65,2 
63,5 
76,4 
74,7 
69,1 
67,7 
61 
63 
65 
67 
69 
71 
73 
75 
77 
2011 
2012 
2013 
2014 
Indexpunkte 
BPI Dienstleistung Gesamt 
BPI Gastgewerbe 
BPI Transport und Logistik 
BPI Immobilien 
BPI IT-Dienstleister 
BPI Forschung und Entwicklung 
BPI Unternehmensberatung/Agenturen 
BPI Technische Planung und Beratung 
InderLangzeitbetrachtungüberalleBranchenhältsichderBPIDienstleistungaufeinemstabilenNiveau,auchwennerhinsichtlichdesBasisjahresleichtgefallenist. 
InnerhalbderBranchenfälltderVergleichaberdeutlichdifferenzierteraus.ZudenLangzeitgewinnernkönnensichTransportundLogistiksowiedieImmobilienwirtschaftzählen,dieihreBusiness-Performanceseit2011umjeweilsrund4Punktesteigernkonnten.AmunterenEndestehenTechnischePlanungundBeratungsowiedasGastgewerbe,dieum9bzw.10Punkteregelrechteingebrochensind. 
Langzeitbetrachtung: BPI Dienstleistung 2011 –2014Management Summary – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de5 
Handlungs- felder 
Finanzen und Controlling 
Vertrieb und Marketing 
Serviceentwicklung 
Personalwesen 
Vertrieb und Marketing 
Vertragsmanagement 
IT-Organisation 
Prozessperformance / BPI 
Weitere Indikatoren 
Ergebnisse der Subbranchen 
Gastgewerbe 
Sehr deutlicher Rückgang bei: 
Finanzen/Controlling (16%) 
Lieferantenmanagement 
Auch im Personalwesen und in der IT- Organisation eindeutige Rückgänge 
Transport und Logistik 
Deutliche Steigerung: 
IT-Organisation (fast 20%) 
Infolgedessen Steigerungen in allenUnternehmensbereichen 
Deutliche Verbesserung nach dem Einbruch im letzten Jahr 
Immobilien 
Steigerungen bei: 
Vertrieb/Marketing 
Lieferantenmanagement 
Objektbetrieb und –verwaltung 
Finanzen und Controlling 
Neben Transport und Logistik die einzige Subbranche, die sich im Vergleich zum Vorjahr stark verbessern konnte 
IT-Unterstützung 
Reifegrad innovativer IT-Lösungen 
Prozessergebnis 
IT-Unterstützung 
Reifegrad innovativer IT-Lösungen 
Prozessergebnis 
IT-Unterstützung 
Reifegrad innovativer IT-Lösungen 
Prozessergebnis 
gestiegengleich gebliebengefallenManagement Summary – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de6 
Prozessperformance / BPI 
Weitere Indikatoren 
Ergebnisse der Subbranchen 
IT-Dienstleister 
Alle Unternehmensbereiche relativ stabil 
Leichte Steigerung bei Logistik/Fuhrpark 
Leichte Rückgange: 
Produkt- /Serviceentwicklung 
Vertrieb/Marketing 
Serviceerbringung 
Forschung und Entwicklung 
Deutliche Steigerung: 
IT-Organisation 
Vertrieb/Marketing 
Leistungsbezug 
Rückgang: 
Serviceentwicklung 
Unternehmensberatung 
/Agenturen 
Leichte Steigerung bei Leistungsbezug 
Deutlicher Performance- Rückgang bei Finanzen/Controlling 
Subbranche mit dem schwächsten BPI 
Technische Planung und Beratung 
Letztjähriger Performance- Einbruch konnte mehr als aufgeholt werden 
Steigerung bei Serviceerbringung 
Rückgang bei Finanzen/Controlling 
IT-Unterstützung 
Reifegrad innovativer IT- Lösungen 
Prozessergebnis 
IT-Unterstützung 
Reifegrad innovativer IT- Lösungen 
Prozessergebnis 
IT-Unterstützung 
Reifegrad innovativer IT- Lösungen 
Prozessergebnis 
IT-Unterstützung 
Reifegrad innovativer IT- Lösungen 
Prozessergebnis 
Handlungs- felder 
gestiegengleich gebliebengefallen 
In allen Unternehmens- bereichen außer Fuhrpark 
Vertrieb und Marketing 
Serviceerbringung 
Personalwesen 
IT-OrganisationManagement Summary – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 7 
BPI 
IT-Unterstützungsgrad 
Reifegrad innovativer IT-Lösungen 
Prozessergebnis aktuell 
Ø Mitarbeiteranzahl 2013 
vs. Ø Umsatz 2013 
TOP 5 Umsatz je Mitarbeiter 
Internationale Prod.-/Vertriebsstandorte 
Branche Gewinnentwicklung 2012 – 2013 - = + - = + 
Dienstleistung ( % der Unternehmen) 9% 35% 47% 0% 40% 60% 
by techconsult 2014 
Gesamtergebnisse 
65,5% 80,0% 
81,7 Mio. € 62,8 Mio.€ 
153.041 € 138.022 € 
67,9 96,5 
534 455 
65,0 92,9 
65,1 84,2 
Kriterien der Differenzierung 
BPI Dienstleistung 
Gesamt 
BPI Dienstleistung 
TOP 5 
66,7 96,2 
Vergleich der 5 performantesten Unternehmen der Dienstleistung mit dem Gesamtdurchschnitt 
Die Performance-Werte der TOP 5 Unternehmen liegen mit bis zu 30 Punkten Abstand deutlich über dem Durchschnitt. 
Lediglich der Reifegrad innovativer IT-Lösungen mit „nur“ 19 Punkten Unterschied liegt hinter den anderen Indikatoren 
zurück. Dass der IT-Unterstützungsgrad an sich sehr hoch ist, zeigt auf, dass die TOP 5 Unternehmen Ansprüche an 
innovative IT-Lösungen stellen, die noch nicht zur vollständigen Zufriedenheit bedient werden oder sich hier spezifische 
Umsetzungsprobleme ergeben. 
Die Gewinnentwicklung der Besten fällt etwas positiver aus als die des Durchschnitts. Das Umsatz-pro-Mitarbeiter- 
Verhältnis ist bei den TOP 5 der Dienstleistern aber tatsächlich etwas schlechter. 
Gesamtüberblick – 
BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 8 
BPI 
IT-Unterstützungsgrad 
Reifegrad innovativer IT-Lösungen 
Prozessergebnis aktuell 
Ø Mitarbeiteranzahl 2013 
Ø Umsatz 2013 
Branche Umsatz je Mitarbeiter 
Dienstleistung Internationale Prod.-/Vertriebsstandorte 
Gewinnentwicklung 2012 – 2013 - = + - = + - = + 
D/A/CH ( % der Unternehmen) 6% 36% 52% 7% 44% 33% 20% 20% 49% 
by techconsult 2014 
Kriterien der Differenzierung Deutschland Österreich Schweiz 
66,7 67,7 65,7 
64,8 66,4 64,2 
64,7 65,5 65,7 
Ländervergleich 
67,7 68,7 67,5 
542 536 511 
65,2% 67,4% 64,3% 
92 Mio.€ 61,6 Mio.€ 77,2 Mio.€ 
168.715 € 114.938 € 151.208 € 
8 
D/A/CH-Vergleich anhand Performance-Indikatoren und weiterer Kennzahlen 
Im BPI DACH-Ländervergleich liegt Österreich 2014 abermals an der Spitze, allerdings mit leichten Verlusten, wodurch die 
Abstände zwischen den Ländern immer geringer werden. So liegt Deutschland nur noch einen Punkt hinter den 
Österreichern und die Schweiz konnte Ihre letztjährigen Verluste wieder zu einem großen Teil revidieren. Große 
Veränderungen gab es im Bereich der Gewinnentwicklung. Hier verzeichnen jeweils rund 50% der deutschen und 
schweizerischen Unternehmen Gewinnzuwächse, deutlich mehr als im letzten Jahr (rund 38%). Unter den Schweizern hat 
sich gleichzeitig aber auch der Anteil der Unternehmen mit stagnierendem Umsatz verdoppelt. Bei den österreichischen 
Unternehmen ist mit dem BPI auch der Anteil der Unternehmen mit steigendem Umsatz gesunken. 
Management Summary – 
BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de9 
Die Expertenberichte Gastgewerbe, Transport und Logistik, Immobilien und Beratung* 
Bringen die hier angerissenen Themen auf den Punkt 
Zeigen die Herausforderungen in den Subbranchen zwischen den Top3 und Last3 Unternehmen 
Geben Ihnen Details zu Mobility, SaaS und weiteren Trends der Branche 
Die Expertenreports können Sie nach Registrierung auf www.business-performance-index.dekostenfrei im Benchmark- Bereich herunterladen. 
Nutzen Sie das kostenfreie Self-Check-Tool und prüfen Sie selbst, wo Ihr Unternehmen im Wettbewerb steht! 
Die neuesten Ergebnisse des BPI Dienstleistung sind berücksichtigt 
Sie erhalten in rund 45 Minuten Ihre Positionierung im Wettbewerb, im Vergleich mit Ihrer Branche und Größenklasse 
Nehmen Sie teil: Jetzt teilnehmen 
*beinhaltet IT-Dienstleister, Forschung und Entwicklung, Unternehmensberatungen/Agenturen sowie Technische Planung und Beratung 
! 
Mehr Wissen: Expertenberichte und Self-Check-ToolExpertenberichte aller Subbranchen – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
© 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 
Der BPI wird unterstützt von: 
Der BVMW ist ein branchenübergreifender, parteipolitisch unabhängiger Interessenverband für kleine und mittlere Unternehmen. Er vertritt die mittelständische Wirtschaft gegenüber Politik, Behörden, Gewerkschaften und Großunternehmen in Berlin und Brüssel. 
Ein Hauptziel ist es, das Missverhältnis zwischen der volkswirtschaftlichen Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen und ihrem Einfluss auf die Gestaltung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu überwinden. Einschließlich seiner Partnerverbände repräsentiert der BVMW mehr als 150.000 Unternehmen mit rund 4,3 Millionen Beschäftigten.Als Selbsthilfeorganisation bietet der Verband seinen Mitgliedern umfangreiche Serviceleistungen. >> www.BVMW.de 
Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut forscht, qualifiziert, lehrt und begleitet in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. >> www.fir.rwth-aachen.de 
techconsultsteht seit über 20 Jahren als Analysten-und Marktforschungshausder ITK-Branche für die Unterstützung der ITK-Anbieter in Ihrem strategischen Marketingprozess. Begleitend dazu unterstützen innovative Konzepte die unmittelbare Steigerung der Awareness sowie der Vertriebsperformance. >> www.techconsult.de 
Die SAP bringt die technologische Revolution in die Unternehmen und entwickelt Innovationen, die nicht nur die Abläufe in derweltweiten Wirtschaft verbessern, sondern auch das Leben der Menschen. Hierzu liefert SAP innovative Technologien, die den Herausforderungen von heute und morgen begegnen, ohne die Abläufe beim Kunden zu beeinträchtigen. Das Zusammenwachsen von Cloud-Lösungen, mobilen Anwendungen, sozialen Medien und Big-Data-Technologie ermöglicht Unternehmen auf der ganzen Welt völlig neue Geschäftsmodelle. Mehr als 253.500 Kunden weltweit sind dank der Anwendungen und Services von SAP in der Lage, rentabel zu wirtschaften, sich ständig neuen Anforderungen anzupassen und nachhaltig zu wachsen. 
>> www.sap.de 
marcom source ist spezialisiert auf innovative Marketing-und Vertriebskonzepte. Wir vereinen MarKom-, Vertriebs-, 
Kennzahlen und Technologiewissen zu pragmatischen, erfolgreichen und messbaren Lösungen. >> www.marcom-source.com
© 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 
Der BPI wird unterstützt von: 
Die QSC AG bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services aus einer Hand: von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Als SAP Gold Partner und Microsoft Gold Certified Partner verfügt die QSC AG zudem über Spezialwissen im Bereich der SAP-und Microsoft- Implementierung. Eigenentwickelte Cloud-Services für unterschiedlichste Anwendungen runden das Portfolio ab. 
>> www.qsc.de 
SAP Services ist der grösste nationale SAP FullService Provider. Seit über 15 Jahren profitieren Unternehmen von spezifischem Branchenwissen und entsprechendem Prozess-Know-how, Technologie-Expertise sowie umfassender Integrationserfahrung auf technologischer und prozessualer Ebene. SAP Services ist einer von vier Geschäftsbereichen der Swisscom IT Services. >> www.swisscom.com/SAP 
Trovarit versteht sich als Marktanalyst und anbieterneutraler Ansprechpartner in allen Fragen rund um den Einsatz von Business Software in Unternehmen. Mit den Werkzeugen der IT-Matchmaker-Familie und professionellen Beratungsleistungen bietet Trovarit Unterstützung bei der Auswahl und Optimierung von Software-Lösungen. 
>> www.trovarit.com 
BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist mit 24 Standorten und 1.900 Mitarbeitern die führende mittelständische Gesellschaft für Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, Steuerberatung und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory Services in Deutschland. 
>> www.bdo.de 
itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplett-Dienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 2.250 hochqualifizierten Mitarbeitern in 20 Ländern für mehr als 4.000 Kunden –die Mehrheit davon Mittelständler –tätig. Im Jahr 2011 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 342,3 Mio. Euro (vorl. Zahlen). >> www.itelligence.de
© 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 
Business Performance Index BPI DienstleistungKontakt & weitere Informationen, Daten & Fakten 
Peter Burghardt. techconsult GmbH 
Managing Director 
Telefon: +49 (0) 5 61 / 81 09-0 
E-Mail: peter.burghardt@techconsult.de 
Baunsbergstraße37 . D-34131 Kassel 
www.techconsult.de 
Lena Dinter . SAP Deutschland SE Co. KG 
Marketing Manager 
Telefon: +49 (0) 6227-7-63667 
E-Mail: lena.dinter@sap.com 
Hasso-Plattner-Ring 7 . D-69190 Walldorf 
www.sap.de 
Harald Kusch. marcomsourcegmbh 
Geschäftsführer 
Telefon: +49 (0)170 6359 348 
E-Mail: harald.kusch@marcom-source.com 
Heyestraße5 . D-40625 Düsseldorfwww.marcom-source.comwww.business-performance-index.de 
Dennis Knake. QSC AG 
UnternehmenskommunikationTelefon.: +49 (0) 221 6698 -285 E-Mail: dennis.knake@qsc.deMathias-Brüggen-Straße 55 . D-50829 Kölnwww.qsc.de 
Ralf Widdig. BDO AG 
Partner 
Telefon: +49 (0) 40 30293-0E-Mail: ralf.widdig@bdo.de 
Fuhlentwiete12 . D-20355 Hamburgwww.bdo.de 
AeneasAppius. Swisscom IT Services AG 
Senior Executive Sales ManagerTelefon: +41 (0) 79 293 16 40 
E-Mail: aeneas.appius@swisscom.com 
Pfingstweidstrasse51 . CH-8021 Zürich 
www.swisscom.com/SAP 
Vorsprung durch Wissen: 
Der Business Performance Index BPI. 
Wer mehr weiß, ist dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus! Der Business Performance Index gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen des Mittelstandes. Individuell und branchenbezogen, repräsentativ und umfassend. Erfahren Sie, wie es um die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens steht –und wie Sie den Wettbewerb hinter sich lassen. 
Mehr über die Vorteile des BPI für Ihr Unternehmen erfahren Sie unter: 
Michael Woltering . BVMW 
Beauftragter für Kooperationen & 
Veranstaltungen 
Telefon: +49 (0) 30 / 53 32 06-0 
E-Mail: michael.woltering@bvmw.de 
MossePalais 
Leipziger Platz 15 . D-10117 Berlin 
www.bvmw.de 
Torsten Goldbecker . itelligenceAG 
Deutschland Marketing -Team Lead Telefon: +49 (0) 5 21 / 9 14 481-20 
E-Mail: torsten.goldbecker@itelligence.de 
Königsbreede1 . D-33605 Bielefeld 
www.itelligence.de 
Violett Zeller. FIR an der RWTH Aachen 
Leiterin Competence-Center IT, Informationsmgmt. Telefon: + 49 (0) 241 47705-512 
E-Mail: violett.zeller@fir.rwth-aachen.de 
Pontdriesch14/16 . D-52062 Aachen 
www.fir.de 
Dipl.-Ing. Peter Treutlein. Trovarit 
Vorstand 
Telefon: +49 (0) 241 / 400 09-0 
E-Mail: p.treutlein@trovarit.com 
Pontdriesch10/12. D-52062 Aachen 
www.trovarit.com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
BPIMittelstand
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013
BPIMittelstand
 
Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_
AT&S_IR
 
Interall Media Conference 2014
Interall Media Conference 2014 Interall Media Conference 2014
Interall Media Conference 2014
Company Spotlight
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011
BPIMittelstand
 
AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S_IR
 
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S_IR
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010
BPIMittelstand
 
T-Systems Unternehmenspräsentation
T-Systems UnternehmenspräsentationT-Systems Unternehmenspräsentation
T-Systems Unternehmenspräsentation
Bazing
 

Was ist angesagt? (9)

Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Fertigung 2012
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2013
 
Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_
 
Interall Media Conference 2014
Interall Media Conference 2014 Interall Media Conference 2014
Interall Media Conference 2014
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2011
 
AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16AT&S Geschäftsbericht 2015/16
AT&S Geschäftsbericht 2015/16
 
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Handel 2010
 
T-Systems Unternehmenspräsentation
T-Systems UnternehmenspräsentationT-Systems Unternehmenspräsentation
T-Systems Unternehmenspräsentation
 

Ähnlich wie Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014

Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013 Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013
Company Spotlight
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Deloitte Deutschland
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Deloitte Deutschland
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
BPIMittelstand
 
Öffentliche Förderung für die Automobilzulieferindustrie
Öffentliche Förderung für die AutomobilzulieferindustrieÖffentliche Förderung für die Automobilzulieferindustrie
Öffentliche Förderung für die Automobilzulieferindustrie
Deloitte Deutschland
 
Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022
Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022
Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022
Sybit GmbH
 
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 TrendsDeloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte Deutschland
 
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014
ATOSS Software AG
 
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Deloitte Deutschland
 
CIO Studie 2011__Deutschland_POV
CIO Studie 2011__Deutschland_POVCIO Studie 2011__Deutschland_POV
CIO Studie 2011__Deutschland_POV
Sonali Bhide
 
Big Data – Dem Kunden auf der Spur
Big Data – Dem Kunden auf der SpurBig Data – Dem Kunden auf der Spur
Big Data – Dem Kunden auf der Spur
B2B Smartdata GmbH
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
BPIMittelstand
 
Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro
Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 EuroÖsterreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro
Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro
NEWSROOM für Unternehmer
 
XING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - GermanXING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - GermanXING SE
 
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015
ATOSS Software AG
 
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Deloitte Switzerland
 
Gesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CH
Gesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CHGesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CH
Gesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CH
BPIMittelstand
 
TELES AG Zwischenbericht Q3 2014
 TELES AG Zwischenbericht Q3 2014 TELES AG Zwischenbericht Q3 2014
TELES AG Zwischenbericht Q3 2014
TELES AG Informationstechnologien
 
Tisson & Company IT Management - IT-Controlling
Tisson & Company IT Management - IT-ControllingTisson & Company IT Management - IT-Controlling
Tisson & Company IT Management - IT-ControllingHorst Tisson
 

Ähnlich wie Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014 (20)

Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013 Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
 
Öffentliche Förderung für die Automobilzulieferindustrie
Öffentliche Förderung für die AutomobilzulieferindustrieÖffentliche Förderung für die Automobilzulieferindustrie
Öffentliche Förderung für die Automobilzulieferindustrie
 
YAVEON_Jahrbuch_2015
YAVEON_Jahrbuch_2015YAVEON_Jahrbuch_2015
YAVEON_Jahrbuch_2015
 
Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022
Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022
Die 5 wichtigsten Sales-Trends 2022
 
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 TrendsDeloitte CFO Survey - 5 Trends
Deloitte CFO Survey - 5 Trends
 
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2014
 
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
Wirtschaftliche Erholung mit geopolitischen Risiken | 5 Trends für die deutsc...
 
CIO Studie 2011__Deutschland_POV
CIO Studie 2011__Deutschland_POVCIO Studie 2011__Deutschland_POV
CIO Studie 2011__Deutschland_POV
 
Big Data – Dem Kunden auf der Spur
Big Data – Dem Kunden auf der SpurBig Data – Dem Kunden auf der Spur
Big Data – Dem Kunden auf der Spur
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
 
Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro
Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 EuroÖsterreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro
Österreichs Geschäftsführer verdienen im Schnitt 292.000 Euro
 
XING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - GermanXING AG Q2 report 2013 - German
XING AG Q2 report 2013 - German
 
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015
ATOSS Software AG Geschäftsbericht 2015
 
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
Die Schweizer CFO-Umfrage von Deloitte – 1. Halbjahr 2022
 
Gesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CH
Gesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CHGesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CH
Gesamtbericht Business Performance Index (BPI) Mittelstand 2012 D/A/CH
 
TELES AG Zwischenbericht Q3 2014
 TELES AG Zwischenbericht Q3 2014 TELES AG Zwischenbericht Q3 2014
TELES AG Zwischenbericht Q3 2014
 
Tisson & Company IT Management - IT-Controlling
Tisson & Company IT Management - IT-ControllingTisson & Company IT Management - IT-Controlling
Tisson & Company IT Management - IT-Controlling
 

Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2014

  • 1. © 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de Business Performance Index BPI Mittelstand 2014 D/A/CH Management Summary Dienstleistung
  • 2. © 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de2 Business-Performance der Dienstleistung insgesamt leicht gestiegen (+0,6 Punkte) Nachdem der BPI im Dienstleistungssektor letztes Jahr um 2,4 Punkte einbrach, konnte er dieses Jahr wieder einen leichten Aufschwung verzeichnen und erreicht 66,7 von 100 Punkten. Weitere Ergebnisse der Performance-Indikatoren: IT-Unterstützung:65,0 (+0,8 Punkte) Innovative IT-Lösungen: 65,1 (+2,0 Punkte) Prozessergebnis: 67,9 (+0,3 Punkte) BPI-Ergebnisse der Subbranchen: Transport und Logistik sowie Immobilien deutlich gestiegen IT-Dienstleister und Forschung und Entwicklung relativ konstant Rückgänge beim Gastgewerbe, Unternehmensberatungen/Agenturen und Technische Planung und Beratung BPI Ergebnisse der Unternehmensbereiche: Finanzen und Controlling ist im Vergleich zu allen anderen Unternehmensbereichen insgesamt leicht zurückgegangen. Serviceerbringung, Produkt-und Serviceentwicklung sowie Personalwesen bleiben auf dem letztjährigen Niveau. Alle anderen Unternehmensbereiche haben sich positiv verändert, allen voran Vertrieb und Marketing (+5,4%) und IT-Organisation (+4,7%) sowie der immobilieneigene Bereich Vertragsmanagement (+7,5%). ÜberblickGesamtüberblick – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 3. © 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de3 Neu: Handlungsfelder der Dienstleistungen Die Handlungsfelder beleuchten den Zusammenhang zwischen der Relevanz einer Aufgabe und deren Umsetzung im Unternehmen, unabhängig von deren BPI Wert. Herausforderungen sind am häufigsten im Personalwesen und im Verkauf/Marketing zu finden. Fast die Hälfte aller identifizierten Handlungsfelder treten bei den IT-Dienstleistern auf, die anscheinend zu hohe oder schwer umzusetzende Ansprüche haben. Herausforderungen der mittelständischen Unternehmen für das nächste Jahr Kosteneffizienz bzw. Preisdruck Konkurrenz und Wettbewerbsfähigkeit Neukundengewinnung und Bindung von Bestandskunden Zunehmende Ansprüche von Kunden und Politik an die Datensicherheit werden von einer steigenden Anzahl von Unternehmen als Herausforderung angesehen. Management Summary Eine detaillierte Handlungsfeldanalyse, die Besten und Schlechtesten der Branchen und vieles weitere finden Sie im Expertenreport Ihrer Subbranche: GastgewerbeBeratung* ImmobilienTransport und Logistik *(beinhaltet IT-Dienstleister, Forschung und Entwicklung, Unternehmensberatungen/Agenturen sowie Technische Planung und Beratung) ! Gesamtüberblick – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 4. © 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de4 67,5 68,5 66,1 66,7 75,6 75,3 67,4 65,2 66,1 68,8 65,6 70,3 64,5 61,8 63,7 67,9 68,2 68,8 65,9 65,4 62,5 64,6 63,8 64,7 63,0 65,4 65,2 63,5 76,4 74,7 69,1 67,7 61 63 65 67 69 71 73 75 77 2011 2012 2013 2014 Indexpunkte BPI Dienstleistung Gesamt BPI Gastgewerbe BPI Transport und Logistik BPI Immobilien BPI IT-Dienstleister BPI Forschung und Entwicklung BPI Unternehmensberatung/Agenturen BPI Technische Planung und Beratung InderLangzeitbetrachtungüberalleBranchenhältsichderBPIDienstleistungaufeinemstabilenNiveau,auchwennerhinsichtlichdesBasisjahresleichtgefallenist. InnerhalbderBranchenfälltderVergleichaberdeutlichdifferenzierteraus.ZudenLangzeitgewinnernkönnensichTransportundLogistiksowiedieImmobilienwirtschaftzählen,dieihreBusiness-Performanceseit2011umjeweilsrund4Punktesteigernkonnten.AmunterenEndestehenTechnischePlanungundBeratungsowiedasGastgewerbe,dieum9bzw.10Punkteregelrechteingebrochensind. Langzeitbetrachtung: BPI Dienstleistung 2011 –2014Management Summary – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 5. © 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de5 Handlungs- felder Finanzen und Controlling Vertrieb und Marketing Serviceentwicklung Personalwesen Vertrieb und Marketing Vertragsmanagement IT-Organisation Prozessperformance / BPI Weitere Indikatoren Ergebnisse der Subbranchen Gastgewerbe Sehr deutlicher Rückgang bei: Finanzen/Controlling (16%) Lieferantenmanagement Auch im Personalwesen und in der IT- Organisation eindeutige Rückgänge Transport und Logistik Deutliche Steigerung: IT-Organisation (fast 20%) Infolgedessen Steigerungen in allenUnternehmensbereichen Deutliche Verbesserung nach dem Einbruch im letzten Jahr Immobilien Steigerungen bei: Vertrieb/Marketing Lieferantenmanagement Objektbetrieb und –verwaltung Finanzen und Controlling Neben Transport und Logistik die einzige Subbranche, die sich im Vergleich zum Vorjahr stark verbessern konnte IT-Unterstützung Reifegrad innovativer IT-Lösungen Prozessergebnis IT-Unterstützung Reifegrad innovativer IT-Lösungen Prozessergebnis IT-Unterstützung Reifegrad innovativer IT-Lösungen Prozessergebnis gestiegengleich gebliebengefallenManagement Summary – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 6. © 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de6 Prozessperformance / BPI Weitere Indikatoren Ergebnisse der Subbranchen IT-Dienstleister Alle Unternehmensbereiche relativ stabil Leichte Steigerung bei Logistik/Fuhrpark Leichte Rückgange: Produkt- /Serviceentwicklung Vertrieb/Marketing Serviceerbringung Forschung und Entwicklung Deutliche Steigerung: IT-Organisation Vertrieb/Marketing Leistungsbezug Rückgang: Serviceentwicklung Unternehmensberatung /Agenturen Leichte Steigerung bei Leistungsbezug Deutlicher Performance- Rückgang bei Finanzen/Controlling Subbranche mit dem schwächsten BPI Technische Planung und Beratung Letztjähriger Performance- Einbruch konnte mehr als aufgeholt werden Steigerung bei Serviceerbringung Rückgang bei Finanzen/Controlling IT-Unterstützung Reifegrad innovativer IT- Lösungen Prozessergebnis IT-Unterstützung Reifegrad innovativer IT- Lösungen Prozessergebnis IT-Unterstützung Reifegrad innovativer IT- Lösungen Prozessergebnis IT-Unterstützung Reifegrad innovativer IT- Lösungen Prozessergebnis Handlungs- felder gestiegengleich gebliebengefallen In allen Unternehmens- bereichen außer Fuhrpark Vertrieb und Marketing Serviceerbringung Personalwesen IT-OrganisationManagement Summary – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 7. © 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 7 BPI IT-Unterstützungsgrad Reifegrad innovativer IT-Lösungen Prozessergebnis aktuell Ø Mitarbeiteranzahl 2013 vs. Ø Umsatz 2013 TOP 5 Umsatz je Mitarbeiter Internationale Prod.-/Vertriebsstandorte Branche Gewinnentwicklung 2012 – 2013 - = + - = + Dienstleistung ( % der Unternehmen) 9% 35% 47% 0% 40% 60% by techconsult 2014 Gesamtergebnisse 65,5% 80,0% 81,7 Mio. € 62,8 Mio.€ 153.041 € 138.022 € 67,9 96,5 534 455 65,0 92,9 65,1 84,2 Kriterien der Differenzierung BPI Dienstleistung Gesamt BPI Dienstleistung TOP 5 66,7 96,2 Vergleich der 5 performantesten Unternehmen der Dienstleistung mit dem Gesamtdurchschnitt Die Performance-Werte der TOP 5 Unternehmen liegen mit bis zu 30 Punkten Abstand deutlich über dem Durchschnitt. Lediglich der Reifegrad innovativer IT-Lösungen mit „nur“ 19 Punkten Unterschied liegt hinter den anderen Indikatoren zurück. Dass der IT-Unterstützungsgrad an sich sehr hoch ist, zeigt auf, dass die TOP 5 Unternehmen Ansprüche an innovative IT-Lösungen stellen, die noch nicht zur vollständigen Zufriedenheit bedient werden oder sich hier spezifische Umsetzungsprobleme ergeben. Die Gewinnentwicklung der Besten fällt etwas positiver aus als die des Durchschnitts. Das Umsatz-pro-Mitarbeiter- Verhältnis ist bei den TOP 5 der Dienstleistern aber tatsächlich etwas schlechter. Gesamtüberblick – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 8. © 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de 8 BPI IT-Unterstützungsgrad Reifegrad innovativer IT-Lösungen Prozessergebnis aktuell Ø Mitarbeiteranzahl 2013 Ø Umsatz 2013 Branche Umsatz je Mitarbeiter Dienstleistung Internationale Prod.-/Vertriebsstandorte Gewinnentwicklung 2012 – 2013 - = + - = + - = + D/A/CH ( % der Unternehmen) 6% 36% 52% 7% 44% 33% 20% 20% 49% by techconsult 2014 Kriterien der Differenzierung Deutschland Österreich Schweiz 66,7 67,7 65,7 64,8 66,4 64,2 64,7 65,5 65,7 Ländervergleich 67,7 68,7 67,5 542 536 511 65,2% 67,4% 64,3% 92 Mio.€ 61,6 Mio.€ 77,2 Mio.€ 168.715 € 114.938 € 151.208 € 8 D/A/CH-Vergleich anhand Performance-Indikatoren und weiterer Kennzahlen Im BPI DACH-Ländervergleich liegt Österreich 2014 abermals an der Spitze, allerdings mit leichten Verlusten, wodurch die Abstände zwischen den Ländern immer geringer werden. So liegt Deutschland nur noch einen Punkt hinter den Österreichern und die Schweiz konnte Ihre letztjährigen Verluste wieder zu einem großen Teil revidieren. Große Veränderungen gab es im Bereich der Gewinnentwicklung. Hier verzeichnen jeweils rund 50% der deutschen und schweizerischen Unternehmen Gewinnzuwächse, deutlich mehr als im letzten Jahr (rund 38%). Unter den Schweizern hat sich gleichzeitig aber auch der Anteil der Unternehmen mit stagnierendem Umsatz verdoppelt. Bei den österreichischen Unternehmen ist mit dem BPI auch der Anteil der Unternehmen mit steigendem Umsatz gesunken. Management Summary – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 9. © 2014 techconsultGmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 |www.techconsult.de9 Die Expertenberichte Gastgewerbe, Transport und Logistik, Immobilien und Beratung* Bringen die hier angerissenen Themen auf den Punkt Zeigen die Herausforderungen in den Subbranchen zwischen den Top3 und Last3 Unternehmen Geben Ihnen Details zu Mobility, SaaS und weiteren Trends der Branche Die Expertenreports können Sie nach Registrierung auf www.business-performance-index.dekostenfrei im Benchmark- Bereich herunterladen. Nutzen Sie das kostenfreie Self-Check-Tool und prüfen Sie selbst, wo Ihr Unternehmen im Wettbewerb steht! Die neuesten Ergebnisse des BPI Dienstleistung sind berücksichtigt Sie erhalten in rund 45 Minuten Ihre Positionierung im Wettbewerb, im Vergleich mit Ihrer Branche und Größenklasse Nehmen Sie teil: Jetzt teilnehmen *beinhaltet IT-Dienstleister, Forschung und Entwicklung, Unternehmensberatungen/Agenturen sowie Technische Planung und Beratung ! Mehr Wissen: Expertenberichte und Self-Check-ToolExpertenberichte aller Subbranchen – BPI Dienstleistung Mittelstand 2014 D/A/CH
  • 10. © 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de Der BPI wird unterstützt von: Der BVMW ist ein branchenübergreifender, parteipolitisch unabhängiger Interessenverband für kleine und mittlere Unternehmen. Er vertritt die mittelständische Wirtschaft gegenüber Politik, Behörden, Gewerkschaften und Großunternehmen in Berlin und Brüssel. Ein Hauptziel ist es, das Missverhältnis zwischen der volkswirtschaftlichen Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen und ihrem Einfluss auf die Gestaltung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu überwinden. Einschließlich seiner Partnerverbände repräsentiert der BVMW mehr als 150.000 Unternehmen mit rund 4,3 Millionen Beschäftigten.Als Selbsthilfeorganisation bietet der Verband seinen Mitgliedern umfangreiche Serviceleistungen. >> www.BVMW.de Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut forscht, qualifiziert, lehrt und begleitet in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. >> www.fir.rwth-aachen.de techconsultsteht seit über 20 Jahren als Analysten-und Marktforschungshausder ITK-Branche für die Unterstützung der ITK-Anbieter in Ihrem strategischen Marketingprozess. Begleitend dazu unterstützen innovative Konzepte die unmittelbare Steigerung der Awareness sowie der Vertriebsperformance. >> www.techconsult.de Die SAP bringt die technologische Revolution in die Unternehmen und entwickelt Innovationen, die nicht nur die Abläufe in derweltweiten Wirtschaft verbessern, sondern auch das Leben der Menschen. Hierzu liefert SAP innovative Technologien, die den Herausforderungen von heute und morgen begegnen, ohne die Abläufe beim Kunden zu beeinträchtigen. Das Zusammenwachsen von Cloud-Lösungen, mobilen Anwendungen, sozialen Medien und Big-Data-Technologie ermöglicht Unternehmen auf der ganzen Welt völlig neue Geschäftsmodelle. Mehr als 253.500 Kunden weltweit sind dank der Anwendungen und Services von SAP in der Lage, rentabel zu wirtschaften, sich ständig neuen Anforderungen anzupassen und nachhaltig zu wachsen. >> www.sap.de marcom source ist spezialisiert auf innovative Marketing-und Vertriebskonzepte. Wir vereinen MarKom-, Vertriebs-, Kennzahlen und Technologiewissen zu pragmatischen, erfolgreichen und messbaren Lösungen. >> www.marcom-source.com
  • 11. © 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de Der BPI wird unterstützt von: Die QSC AG bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services aus einer Hand: von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Als SAP Gold Partner und Microsoft Gold Certified Partner verfügt die QSC AG zudem über Spezialwissen im Bereich der SAP-und Microsoft- Implementierung. Eigenentwickelte Cloud-Services für unterschiedlichste Anwendungen runden das Portfolio ab. >> www.qsc.de SAP Services ist der grösste nationale SAP FullService Provider. Seit über 15 Jahren profitieren Unternehmen von spezifischem Branchenwissen und entsprechendem Prozess-Know-how, Technologie-Expertise sowie umfassender Integrationserfahrung auf technologischer und prozessualer Ebene. SAP Services ist einer von vier Geschäftsbereichen der Swisscom IT Services. >> www.swisscom.com/SAP Trovarit versteht sich als Marktanalyst und anbieterneutraler Ansprechpartner in allen Fragen rund um den Einsatz von Business Software in Unternehmen. Mit den Werkzeugen der IT-Matchmaker-Familie und professionellen Beratungsleistungen bietet Trovarit Unterstützung bei der Auswahl und Optimierung von Software-Lösungen. >> www.trovarit.com BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist mit 24 Standorten und 1.900 Mitarbeitern die führende mittelständische Gesellschaft für Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, Steuerberatung und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory Services in Deutschland. >> www.bdo.de itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplett-Dienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 2.250 hochqualifizierten Mitarbeitern in 20 Ländern für mehr als 4.000 Kunden –die Mehrheit davon Mittelständler –tätig. Im Jahr 2011 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 342,3 Mio. Euro (vorl. Zahlen). >> www.itelligence.de
  • 12. © 2014 techconsult GmbH | Tel.: +49 (0) 561/8109-0 | www.techconsult.de Business Performance Index BPI DienstleistungKontakt & weitere Informationen, Daten & Fakten Peter Burghardt. techconsult GmbH Managing Director Telefon: +49 (0) 5 61 / 81 09-0 E-Mail: peter.burghardt@techconsult.de Baunsbergstraße37 . D-34131 Kassel www.techconsult.de Lena Dinter . SAP Deutschland SE Co. KG Marketing Manager Telefon: +49 (0) 6227-7-63667 E-Mail: lena.dinter@sap.com Hasso-Plattner-Ring 7 . D-69190 Walldorf www.sap.de Harald Kusch. marcomsourcegmbh Geschäftsführer Telefon: +49 (0)170 6359 348 E-Mail: harald.kusch@marcom-source.com Heyestraße5 . D-40625 Düsseldorfwww.marcom-source.comwww.business-performance-index.de Dennis Knake. QSC AG UnternehmenskommunikationTelefon.: +49 (0) 221 6698 -285 E-Mail: dennis.knake@qsc.deMathias-Brüggen-Straße 55 . D-50829 Kölnwww.qsc.de Ralf Widdig. BDO AG Partner Telefon: +49 (0) 40 30293-0E-Mail: ralf.widdig@bdo.de Fuhlentwiete12 . D-20355 Hamburgwww.bdo.de AeneasAppius. Swisscom IT Services AG Senior Executive Sales ManagerTelefon: +41 (0) 79 293 16 40 E-Mail: aeneas.appius@swisscom.com Pfingstweidstrasse51 . CH-8021 Zürich www.swisscom.com/SAP Vorsprung durch Wissen: Der Business Performance Index BPI. Wer mehr weiß, ist dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus! Der Business Performance Index gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen des Mittelstandes. Individuell und branchenbezogen, repräsentativ und umfassend. Erfahren Sie, wie es um die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens steht –und wie Sie den Wettbewerb hinter sich lassen. Mehr über die Vorteile des BPI für Ihr Unternehmen erfahren Sie unter: Michael Woltering . BVMW Beauftragter für Kooperationen & Veranstaltungen Telefon: +49 (0) 30 / 53 32 06-0 E-Mail: michael.woltering@bvmw.de MossePalais Leipziger Platz 15 . D-10117 Berlin www.bvmw.de Torsten Goldbecker . itelligenceAG Deutschland Marketing -Team Lead Telefon: +49 (0) 5 21 / 9 14 481-20 E-Mail: torsten.goldbecker@itelligence.de Königsbreede1 . D-33605 Bielefeld www.itelligence.de Violett Zeller. FIR an der RWTH Aachen Leiterin Competence-Center IT, Informationsmgmt. Telefon: + 49 (0) 241 47705-512 E-Mail: violett.zeller@fir.rwth-aachen.de Pontdriesch14/16 . D-52062 Aachen www.fir.de Dipl.-Ing. Peter Treutlein. Trovarit Vorstand Telefon: +49 (0) 241 / 400 09-0 E-Mail: p.treutlein@trovarit.com Pontdriesch10/12. D-52062 Aachen www.trovarit.com