Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg
Informationen zu ausgewählten Förderprogrammen
Mark Hartfiel, Z...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 2
 Wir vermitteln Informationen über die Wirtschaft
und Märkte der Hauptstadtregion
 ...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 3
Airport
Region Team
Koordinator
Jan Alexander Ernst
Gewerbe-
standorte/
Support Offic...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 4
41 %
Mittel
Europäischer
Fonds für
Regionale
Entwicklung
Voraussetzung:
Fokussierung
...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 5
 47.000 Unternehmen
 240.000 Beschäftigte
 28,3 Mrd. Euro Umsatz
 52 Universitäte...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 6
Agenda
Vorstellung durch ZAB / Hr. Hartfiel
 Investitionsförderung im Rahmen der GRW...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 7
GRW-G Wachstumsprogramm für kleine Unternehmen
Wer wird gefördert?
Was ist zu beachte...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 8
• Mittlere Unternehmen (MU)
(< 250 Mitarbeiter
Umsatz < 50 Mio. EUR, Bilanzsumme < 43...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 9
GRW-G Große Richtlinie
Struktur- und Qualitätskriterien
Kriterien „Regionales, Innova...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 10
GRW-G Wachstumsprogramm und Große Richtlinie –
Grenzbonus
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 11
1. Phase
Finanzierungs-
und Beratungs-
gespräch mit
ZAB und ILB
2. Phase
Stellungnah...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 12
Wann ist ein Gründungsvorhaben innovativ?
 Die Geschäftsidee basiert auf einem neua...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 13
Brandenburger Innovationsfachkräfte (BIF)
Wer wird gefördert?
Was wird gefördert?  ...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 14
Wichtige Fördervoraussetzungen:
 Beschäftigungsverhältnis mind. 12 Monate
 Letzter...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 15
€18.720
€12.480
Personalausgaben bezogen auf 1 Jahr
Zuschuss
Arbeitgeberanteil
Antei...
2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 16
Mark Hartfiel
Projektmanager Medien/IKT
Email: mark.hartfiel@zab-brandenburg.de
Tele...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg

1.201 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Vortrag von Mark Hartfiel der ZAB zum Thema Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg auf dem Forum Finance Fördermittel am 7. Juli 2015 in Potsdam.

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg

  1. 1. Innovations- und Investitionsförderung im Land Brandenburg Informationen zu ausgewählten Förderprogrammen Mark Hartfiel, ZAB 7. Juli 2015CLUSTER IKT, MEDIEN und KREATIVWIRTSCHAFT BERLIN - BRANDENBURG
  2. 2. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 2  Wir vermitteln Informationen über die Wirtschaft und Märkte der Hauptstadtregion  Wir helfen Ihnen bei der Suche nach Industrieflächen und Büroräumen  Wir knüpfen Kontakte zu Behörden, Banken und Entscheidungsträgern  Wir assistieren bei erforderlichen Genehmigungsverfahren  Wir bieten Ihnen Hilfe bei der Entwicklung von Kooperationsbeziehungen  Wir sind Ansprechpartner für die Themen Fachkräfte, Weiterbildung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Integration in Arbeit  Wir unterstützen Brandenburger Unternehmen bei der Markterschließung  Wir beraten Sie zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten Als Gesellschaft des Landes Brandenburg bieten wir Ihnen eine individuelle und streng vertrauliche Beratung. Fotos ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg – Ihr Erfolg ist unser Ziel
  3. 3. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 3 Airport Region Team Koordinator Jan Alexander Ernst Gewerbe- standorte/ Support Office Koordinator Martin Kussatz Verkehr, Mobilität und Logistik Teamleiterin Sylke Wilde Medien / IKT Teamleiter Stephan Worch Gesundheits- wirtschaft/ Life Sciences Teamleiterin Dr. Ute Hartmann Industrie Teamleiterin Gudrun Fahrland ZAB – Bereich 2 – Branchen und Cluster  Ansiedlungen und Bestandsentwicklungen  Innovations- und FuE-Förderung  Regionale Standortentwicklung Bereichsleiter Peter Effenberger
  4. 4. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 4 41 % Mittel Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung Voraussetzung: Fokussierung Regionale Innovationsstrategie (InnoBB plus) Innovationen in den Clustern Masterplan Förderschwerpunkte Energietechnik Ernährungswirtschaft Gesundheitswirtschaft Verkehr, Mobilität und Logistik IKT, Medien und Kreativwirtschaft Metall Kunststoffe und Chemie Tourismus Optik Land Brandenburg: Innovation: Schwerpunkt im EFRE
  5. 5. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 5  47.000 Unternehmen  240.000 Beschäftigte  28,3 Mrd. Euro Umsatz  52 Universitäten und Hochschulen  43 Technologiezentren  Rund 100 Forschungseinrichtungen, inklusive 8 Fraunhofer Instituten, 8 Max Planck-Instituten sowie 8 Helmholtz-Zentren Struktur Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft (IMK)
  6. 6. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 6 Agenda Vorstellung durch ZAB / Hr. Hartfiel  Investitionsförderung im Rahmen der GRW-Richtlinie  Gründung innovativ  Brandenburger Innovationsfachkräfte – BIF Vorstellung durch ILB / Hr. Bathe:  Brandenburgischer Innovationsgutschein – BIG  Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien – ProFIT Brandenburg Ausgewählte Förderprogramme
  7. 7. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 7 GRW-G Wachstumsprogramm für kleine Unternehmen Wer wird gefördert? Was ist zu beachten? Wie wird gefördert? KU Kleine Unternehmen (KU) (< 50 MA, Umsatz oder Bilanzsumme < 10 Mio. EUR) • Investitionen max. 2 Mio. EUR • keine Struktureffekte, dass heißt • keine EFRE-Regularien • Mittelbereitstellung für Investitionsausgaben in den nächsten 2 Monaten keine Vorfinanzierung durch Unternehmen • Sachkapitalbezogene Zuschüsse • Lohnkostenbezogene Zuschüsse • Förderhöhe Fördersatz 35 % Grenzbonus 5 % Höchstfördersatz 40 % 
  8. 8. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 8 • Mittlere Unternehmen (MU) (< 250 Mitarbeiter Umsatz < 50 Mio. EUR, Bilanzsumme < 43 Mio. EUR) • Große Unternehmen • Kleine Unternehmen mit einem Investitionsvolumen > 2 Mio. EUR MU Keine EFRE-Regularien • Sachkapitalbezogene Zuschüsse • Lohnkostenbezogene Zuschüsse • Förderhöhe KU MU GU Basisförderung 10 % 10 % 10 % KMU-Zuschlag 20 % 10 % 0 % Qualitätskriterien 5 % 5 % 5 % Grenzbonus 5 % 5 % 5 % Höchstfördersatz 40 % 30 % 20 %  GRW-G Große Richtlinie Wer wird gefördert? Was ist zu beachten? Wie wird gefördert?
  9. 9. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 9 GRW-G Große Richtlinie Struktur- und Qualitätskriterien Kriterien „Regionales, Innovation, Umwelt“  Vorhaben steht im Standortwettbewerb (muss nachgewiesen werden, z.B. anhand von Dokumenten zu Fördermöglichkeiten an anderen Standorten (Anlage RL))  Vorhaben in einem regionalen Wachstumskern bzw. Kur- oder Erholungsort bei Tourismus  FuE-Aufwendungen des Unternehmens in Relation zum Umsatz ab 2 %  Zertifizierung nach EMAS, ISO 14001 oder ISO 50001, bei KMU auch DIN 16247 oder Brandenburger Umweltsiegel erfolgt bzw. geplant Kriterien „Gute Arbeit“  Verhältnis der beauflagten Auszubildenden (geschaffen und gesichert) zur Gesamtzahl beauflagter Dauerarbeitsplätze (geschaffen und gesichert) höher als 4%  Tarifbindung (Flächen- oder Branchentarifvertrag bzw. Firmen- oder Haustarifvertrag)  Anteil neuer Mitarbeiter mit Uni-/FH-/Meister- oder Fachschulabschluss über 75 % Höchstfördersatz nur bei Erfüllung von mindestens 3 Kriterien, mindestens aus jeder Gruppe ein Kriterium
  10. 10. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 10 GRW-G Wachstumsprogramm und Große Richtlinie – Grenzbonus
  11. 11. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 11 1. Phase Finanzierungs- und Beratungs- gespräch mit ZAB und ILB 2. Phase Stellungnahme ZAB 3. Phase Kaufmännische Bewertung und Entscheidung durch ILB Bewilligung Antrag ZAB ILBILB Gründung innovativ - Verfahren
  12. 12. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 12 Wann ist ein Gründungsvorhaben innovativ?  Die Geschäftsidee basiert auf einem neuartigen Produkt, Verfahren oder einer neuartigen Dienstleistung, die es am Markt so noch nicht gibt.  Produkt, Verfahren oder Dienstleistung müssen ein überdurchschnittliches wirtschaftliches Entwicklungs- und Beschäftigungspotenzial aufweisen und vom Gründer (m/w) selbst (weiter)entwickelt worden sein. Wofür können die Fördermittel genutzt werden? Innovative Gründung Gründung innovativ – Was ist „innovativ“? Was wird gefördert? Investive Maßnahmen, z.B. technische Einrichtung, Geräte etc. Nicht-investive Maßnahmen, z.B. Personalkosten, Beratungs- und Entwicklungsleistungen etc. Zuschuss: bis zu 75 Prozent der Gesamtausgaben, max. 100.000 Euro.
  13. 13. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 13 Brandenburger Innovationsfachkräfte (BIF) Wer wird gefördert? Was wird gefördert?  Stipendium zur Erstellung einer Hochschulabschlussarbeit → betriebliche innovative Aufgabe eines KMU  Teilzeitbeschäftigung von Werkstudierenden, → betriebliche innovative Aufgabe eines KMU  Beschäftigung von neu einzustellenden Absolventen (m/w) einer Hochschule bzw. geregelter beruflicher Aufstiegs- fortbildung als Innovationsassistenten (m/w) Wie wird gefördert?  Stipendium: Bis zu 75% der monatlichen Kosten (mind. 500 €) für die Dauer von 6 Monaten.  Werkstudierende: Bis zu 75% des AN-Bruttogehaltes (840 €/Mt. bei 20 WS Bemessungsgrenze) für 6-12 Monate.  InnovationsassistentIn: Festbetragszuschuss bis zu 60% des AN-Bruttogehalts (max. 1.560 €/Mt.) für 12 Monate. Kleine und mittlere Unternehmen Betriebsstätte im Land Brandenburg
  14. 14. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 14 Wichtige Fördervoraussetzungen:  Beschäftigungsverhältnis mind. 12 Monate  Letzter Abschluss (z.B. Hochschulabschluss) nicht älter als 36 Monate zum Zeitpunkt der Einstellung  Keine Einstellung des Mitarbeiters vor Erhalt des Zuwendungsbescheides Zuschuss-Förderung des Arbeitnehmer-Bruttogehaltes eines Innovationsassistenten für max. 1 Jahr  Stufe 1: Bruttogehalt von 2.200 – 2.599,99 EUR → 1.320,00 EUR Zuschuss monatlich für das Bruttogehalt  Stufe 2: Bruttogehalt ab 2.600,00 EUR → 1.560,00 EUR Zuschuss monatlich für das Bruttogehalt Bezogen auf 40 Wochenstunden, Teilzeitbeschäftigung möglich! BIF – Förderbeispiel: Innovationsassistent
  15. 15. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 15 €18.720 €12.480 Personalausgaben bezogen auf 1 Jahr Zuschuss Arbeitgeberanteil Anteil Zuschuss an den Personalausgaben: 60% € 31.200 BIF – Förderbeispiel: Innovationsassistent Ausgangslage  Betriebliches Ziel zur Innovation und Wachstum  Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften Betriebliche Entscheidung  Beschäftigungsaufnahme einer hochqualifizierten Nachwuchskraft  Neueinstellung Innovationsassistent zur Unterstützung für innovatives Projekt  Arbeitsvertrag: mind. 12 Monate  Bruttogehalt: 2.600,00 EUR  Wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden  Hochschulabschluss: vor 2 Monaten
  16. 16. 2015 ZAB. Alle Rechte vorbehalten. 16 Mark Hartfiel Projektmanager Medien/IKT Email: mark.hartfiel@zab-brandenburg.de Telefon: 0331 / 660 3132 Fax: 0331 / 660 3100 Web: www.zab-brandenburg.de Aktuelle Detailinformationen zu den Förderprogrammen: www.ilb.de unter „Wirtschaft“ bzw. „Arbeit“ Masterplan Cluster IMK: www.innobb.de/de/Masterplan-IMK Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! KONTAKT:

×