SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 35
Downloaden Sie, um offline zu lesen
GiS – Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH
Beratungs – und Systemhaus für
Enterprise Asset Management Lösungen
 IBM Maximo führt kontinuierlich den Gartner Magic Quadranten für EAM an
 IBM Maximo ist in Deutsch und 23 weiteren Sprachen erhältlich
 IBM Maximo basiert technologisch auf Java-basierter SOA Architektur
 IBM Maximo bietet die Integration zu allen gängigen ERP Suiten
 IBM Maximo enthält ein konfigurierbares Integrations-Framework
 IBM Maximo kann kundenspezifisch konfiguriert werden, sodass einzelne
Insellösungen eliminiert werden können
powered by IBM Maximo
Enterprise Asset Management
Warum IBM Maximo ?
Mobility
Maximo Kernfunktionalitäten
Anywhere
Integration
Framework
Maximo Mobile
KPI / Reporting
Cognos Integration
Integration
Oracle Adaptor MS Project AdaptorSAP Adaptor Primavera Adaptor
Email Integration BIM IntegrationFilenet Adaptor
Optional Modules
Calibration
Manager
Service ProviderLinear Assets
Health, Safety
Environment
SchedulerSpatial
Asset Config.
Manager
Real Time Asset
LocatorConfiguration
Asset Management
Work Management
Materials Management
Purchasing
Contract Management
Service Management
Mobile Everyplace
Maximo Überblick
KPIs / Reporting / Analytics & Optimierung
Workflow- / Event-getrieben / Eskalations-Manager
Integration
•Standorte
•Anlagen
•Schadenscodes
•Grenzwert-
überwachung
•Zähler
•Zählergruppen
•Angebotsanfragen
•Wareneingang
•Rechnungsprüfung
•Bestell-/Bedarfs-
Anforderungen
•Rechnungen
•Beschaffung
•Self-Service-
Anforderungen
•Artikelstammdaten
•Lagerorte
•Lagerartikel
•Losverwaltung
•Kitting
•Ausgaben &
Umlagern
•Werkzeuge &
Werkzeuglager
•Service Artikel
•Arbeitspläne
•Routen &
Inspektionen
•Service Anfragen
•Auftragsverfolgung
•Sicherheitspläne
•Rückmeldung
•Arbeitszeiten
•Qualifikationen
•Stundenzettel
•Werkzeuge &
Gewerke
•Vorbeugende
Instandhaltung
•Dispatch
•Kaufverträge
•Masterverträge
•Garantieverträge
•Miet- & Leasing-
verträge
•Mitarbeitersatz-
verträge
•T&C - Geschäfts-
bedingungen
•Service Desk
•Service Kataloge
•SLA Management
•Incidents
•Problems
•Changes
•Releases
•Lösungen
Anlagen
Management
Auftrags
Management
Material
Management
Beschaffungs
Management
Vertrags
Management
Service
Management
Maximo Kernfunktionalitäten
– Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH
IH Auftrag - Vereinfachte Prozessabbildung
Auslösekriterium :
Kalender / Zustand / Zähler / Meldung
Serviceanforderung ähnliche Anforderungen
ArbeitsauftragPlanen & Zuweisen
Auftragsrückmeldung
Berichtswesen, Dash Board und KPIs
Verrechnung mit Auftraggeber
Auftrags-
ausführung
GiS eigene Entwicklungen – AddOn zu MaxGiS
Insight Map
imo
EAM Add-On
GiS
Insight X-ray
GiS
Insight Explorer
GiS
Insight Browser
GiS
Insight Map
Project and
Outage Planning
Data Pump
Designation
Check and Config
Advanced
Notifier
Bespoke
Enhancements
Special Forms
Print Manager
Step-by-Step
Clearances
Enhanced
Workflows
Spezielle Add-
Ons für openBMS
und IBM Maximo
GiS Entwicklungen – AddOn zur nuklearen Lösung
GiS
Insight Mobile
Powerful simplicity designed by and for Maximo Users
Das nahtlos integrierte Usability package™ erweitert das Potential von IBM
Maximo durch Vereinfachung der Interaktion, durch Erhöhung der Effizienz
und Datengenauigkeit.
Mit dem Fokus auf Enterprise Asset Management Lösungen entwickeln wir, die GiS -
– geleitet durch unser Prinzip „Usability“– Add-ons für IBM Maximo.
Diese Add-ons und Erweiterungen optimieren und steigern die
Leistungsfähigkeit, Funktionalität und Möglichkeiten von EAM Systemen.
EFFIZIENZ
Objekte werden blitzschnell über alle
Maximo Anwendungen hinweg
gefunden. Einträge werden in einem
Bruchteil der Zeit erledigt.
QUALITÄT
Die Qualität der Daten verbessert sich
deutlich. Durch Drag&Drop werden
Tippfehler vermieden und auf Grund der
einfacheren Handhabung mehr
Informationen vom Anwender eingegeben.
MOTIVATION
Anwender haben mehr Freude
an Maximo, da die Nutzung nun
intuitiver, schneller und einfacher
ist.
IBM und Maximo sind eingetragene Warenzeichen der International Business Machines Corporation in den Vereinigten Staaten und vielen
Ländern weltweit. GiS Logo, das Usability package Logo, Insight Explorer, Insight X-Ray, Insight Map und Insight Browser sind Warenzeichen
der GiS - Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH.
Usability Package™ für IBM Maximo
Insight Explorer™
Navigationsbaum – Nahtlos
integriert in IBM Maximo
Insight X-Ray™
Volltextsuchfunktion,
Suche in verschiedenen
Datenbanken,
Komplett in IBM Maximo
integriert
Insight Browser™
Maßgeschneiderte Browserumgebung
für die Interaktion mit
IBM Maximo.
Insight Mobile™
Mobiler Zugriff auf alle Maximo
Objekte (Online / Offline).
Insight Map™
Integrierte Raumsicht auf die
Unternehmensassets
Nahtlos integrierte Usability Features
Insight Explorer™ für IBM Maximo
Navigationsbaum für schnellen Zugang zu Informationen
 Einheitliche Sicht auf alle verknüpften Systeme/Objekte
 Nahtlose Integration in die Maximo Oberfläche
 Durch Drag&Drop sofortige und direkte Übertragung
von Informationen in die Maximo Applikationen
 Schneller Zugang zu sämtlichen Assets, Objekten und
anderen strukturierten Daten
 Sichtwechsel: z.B. funktionale oder räumliche Sicht
 Geradlinige und schnelle Ausführung von Aktionen mit
einem einzigen Klick; Erstellen von S/R, W/O, PM
direkt am Baumknoten
 Suchfunktion mit integrierter Autovervollständigung
 Den Belangen des Kunden entsprechend konfigurierbar
http://usability.gis-systemhaus.com
Insight X-Ray™ für IBM Maximo
Eingebettete, unternehmensinterne, sofortige
Volltextsuche in IBM Maximo.
 Vereinfacht komplexe Suchvorhaben durch Nutzung
eines einzigen, zentralen Suchfeldes
 Drag&Drop Funktionen sind aktiviert
 Leistungsstark und schnelle Lieferung von
Suchergebnissen
 Aktionen können direkt vom Kontextmenü der
Suchergebnisse ausgeführt werden
 Suche in tatsächlichen Datenbeständen über
verschiedene Datenbanken
 Anzeige von Objektdetails inklusive kurzer
Beschreibung
http://usability.gis-systemhaus.com
Insight Map™ für IBM Maximo
Integrierte räumliche Kartensicht auf Ihre Assets
 Hoch performante Visualisierung
 Anzeige von zusätzlichen Informationen, z.B. den
Status von Arbeitsaufträgen und Serviceanfragen
 Einfache Drag&Drop Interaktion mit dem Insight
Explorer, z.B. Positionierung von Standorten in der
Insight Map durch Drag&Drop aus dem Insight Explorer
 Konfigurierbare Aktionen und Informationen wie beim
Insight Explorer
 Verschiedene, einfach zu integrierende Kartenquellen
von Landkarten bis zu kundenspezifischen Grundrissen
 Nahtlose Integration in die Maximo Oberfläche
 Browser Plug-ins entfallen
http://usability.gis-systemhaus.com
Insight Browser™ für IBM Maximo
Maßgeschneiderte Browserumgebung
 Konfigurierbare kontextsensitive Menüs
 Unternehmensspezifische Sicherheitsrichtlinien für
die Nutzung des Browsers implementierbar
 Gewährleistet die Einhaltung der Unternehmens-
Browserrichtlinien
 Typische Browserfunktionen, die bei der Bedienung
von IBM Maximo hinderlich sind, können deaktiviert
werden
 Firmenspezifisches Branding möglich
http://usability.gis-systemhaus.com
Insight Mobile™ für IBM Maximo
 Insight Mobile ermöglicht eine individuelle Konfiguration
durch den Kunden
 Kein Software Development Kit oder andere middleware
tools notwendig
 Keine Codierung erforderlich
Set up lediglich durch Konfiguration
 Alle Maximo Objekte im Zugriff
 Ermöglicht die Navigation über alle Relationen im
Maximo
 Neue Maximo Objekte können erstellt werden
 AppliKation zur Konfiguration im Maximo
 Konfiguration für diverse Scenarien (Insight Explorer,
Insight X-Ray, Insight Map, Insight Mobile) mit
einfachem Click
 Rollengerecht und use case abhängig
Skalierbar und verteilbar
 Modern und stabil
 JEE Komponenten-basierte Architektur
nutzt die aktuellen Internet Standards und
Technologien
 Volle Skalierbarkeit - Zukunftssicherheit
 Unterstützt multiple:
• Organisationen
• Standorte
• Sprachen
• Währungen
• Zeitzonen
Zentrale Datenbank
Werk 2
Werk 1
Standort1
Standort2
Standort3
Standort4
Werk n
Standort5
Standortn
Eine Instanz, breite Aufgliederung
Maximo Integration Framework
 Integration Framework im Standardlieferumfang
 Diverse ERP Adapter verfügbar
 Unterstützung gängiger Industriestandards
 tabellenorientierte Definition der Schnittstellen, somit migrierbar
 XML / CSV Import & Export aus Application
 ...
MAXIMO Enterprise Server MAXIMOIntegrationFramework
HTTP(S) Posts
JMS Transaction
Web Services
File transfers
SAP R3 Adapter
Oracle Financials
XML Documents
konfigurierbar
User Interface
web based
rollenbasiert
Start Center
Reporting Engine
Out of the Box Reports
Konfiguration
Grafischer Workflow
User Interface
Daten Erweiterung
Daten Visualisierung
Report Definitionen
Eskalationen
Anlagen
Auftrag
Material
Funktionale Kernbereiche
Beschaffung
Vertrag
Service Management
CSV Documents
Startcenter
 Konfigurierbar
 KPIs
 Inbox (Aufgabenliste)
 Suchen / Berichte
 Schnellzugriff
 Rollen bezogen
 Dynamische
Aktualisierungen
 Personalisierbar
Application Designer
Grafische Definition von Workflows
Kontext-getriebener Workflow
• Führt die Anwender kontextual durch die
Bildschirmmasken
• Erhöht Produktivität und Akzeptanz
• Verringert den Aufwand für Training
• Optional E-mail Benachrichtigungen
Geringe Kosten für Implementierung neuer Workflows
• Kein Coding
• Kundenseitiges Anpassen (versionierbar)
Workflow Designer
Beispiel Workflow Designer
Datenbankkonfiguration
Graphische Termin- & Ressourcenplanung,
Scheduling & Dispatch
 Offene Aufträge und
Wartungsprognosen
 Übersicht
Ressourcenbedarf
(Crew / Tools)
 Durchführen CPM-
Planung (Netzplan)
 Umplanung per
Drag and Drop
 “Was Wäre Wenn”
Szenarien
(Simulation)
 Terminoptimierung
Maximo Scheduler
Location Based Services
Scheduler Kartenunterstützung
Limited User
Zugriff auf 3 Modules in Maximo
(Admin-Module nicht eingerechnet)
Express User (CU)
Nutzung von Reports,
Änderung beliebiger Status,
Update zugeordneter Aufträge
Self Service
Anlegen und Abruf von
Service & Material Anforderung
Lesen eigener Anlagendaten
Authorized User
alle Module und Applikationen die im
System verfügbar sind
$$$
free
$$ - Arbeitsvorbereiter
- Planer
- Service Techniker
- Monteur
- Kunde
- Mitarbeiter im Feld
Beispiele für Benutzerrollen
Limited User
Zugriff auf 3 Module im Maximo
(Admin-Module nicht eingerechnet)
Authorized User
alle Module und Applikationen die im
System verfügbar sind
- IT Adminstrator
- Key User
Maximo Lizenzmodell
Beispiel Bestellprozess
Instandhaltung MAXIMO SAP Lieferant
Instandhaltungsauftrag
Anwender eröffnen manuell
MAXIMO - Bedarfsanforderungen
(beziehen sich auf einen
Instandhaltungsauftrag)
Materialdisposition
Bedarfsanforderungen aus :
- Instandhaltungsauftrag
- Materialdisposition
etc.
Bestellvorgang
Bestellinformation Bestellung
Bedarfsanforderungen aus der Instandhaltung
werden teilweise mit dem Kennzeichen
INTERN markiert. Bestellungen aus diesen
Bedrafsanforderungen gehen nicht direkt an
den Lieferanten, sondern werden vor Ausgang
in der Instandhaltung noch komplementiert.
Bestellungen wird in der Instandhaltung noch
komplementiert und dann direkt an den
Lieferanten gesendet.
Aktualisierung der Bestellinformation Lieferbestätigung zu Bestellung
Bestelleingang
Lieferbestätigung
LieferungWareneingang zu Bestellung
Rechnungseingang zu Bestellung
Belastung des Instandhaltungsauftrags aus
Bestellung
Aktualisierung der Bestellinformation
Rechnung
SAP
Beispiel für die Prognose des
Ausfallverhaltens für kritische
Anlagen und Komponenten
mit Darstellung der
ursprünglich geplanten
regelmäßigen Wartung
(Scheduled Maintenance)
Mehrdimensionale Schwachstellenanalyse
Optimierung Wartungstermine Verbrauchs- und Kostenprognosen
des
Prognose des Ausfallverhaltens
Assets unterschiedlicher Klassen
haben signifikant unterschiedliche
Frequenzen von Instandhaltung
und dringlichen Aufträgen
Störungen (Events) bei Brandschutz,
Heizung und Security & Zugangs-
kontrolle benötigen deutlich längere
Behebungszeiten als ursprünglich
erwartet bzw. eingeplant
Befunde aus Predictive Analytics
Assets unterschiedlicher Klassen haben signifikant unterschiedliche Frequenzen von Instandhaltung und
dringlichen Aufträgen / Identifizierung von “Bottle Neck Assets”
Rotary UPS
Hard Wired Alarms
Chillers Recip
Cooling Towers (Closed)
Maximo BMS System
Fire Alarm Systems
Fire Alarm Panel
Leak Detection Systems
Maximo Main SystemBMS Systems
Maximo Hot & Cold Drinking WaterMotor Control Cabinets (MCC)
Booster Pumps Variable Speed Drives Maximo Electrical SystemChange-over Panels Sensible Coolers
Maximo Cooling System
Sprinklers (Dry System)
Cooling Systems Static UPS GeneratorsChilled Water Pumps >7.5KW
Not Equipment Goods Lifts
Static Switches
Maximo Fabric System Passenger Lifts
Water Storage Tanks Batteries & Charger
Power Distribution Units
CCTV
Maximo Ventilation System
Control Panels Air Handling Unit
Maximo Security System
Main Distribution Boards Maximo Fire System
DX Units
Fire Break Glasses
0.01
0.1
1
10
1 10 100
Anzahl von Instandsetzungsaufträgen pro kritischer Anlagenklasse
Ausfallrate
Regelmäßige Wartung,
wenig Ausfälle
Empfehlung: Zurückfahren
gepl. Instandhaltung
Regelmäßige Wartung,
häufige Ausfälle
Empfehlung: Ersatz
der Anlagen
Selten gewartet,
häufige Ausfälle
Empfehlung: Ausweitung
Instandhaltung oder
Ersatz der Anlagen
Selten gewartet,
wenig Ausfälle
Keine Aktivität
notwendig
Optimierung der IH-Strategie
Automatisiertes Anstoßen von Workflows
 Messwerte von einzelnen Sensoren werden direkt auf Maximo Applikation
Messwerte eingelesen und zum Anstoss von zustandsgesteuerten
Aufträgen genutzt
 Messwertreihen von unterschiedlichen Sensoren werden in Maximo
eingelesen, nach logischen Abhängigkeiten ausgewertet und als
charakteristische Werte in Maximo gespeichert. Zustände von Anlagen
stoßen IH Maßnahmen in Form von Aufträgen an.
 Verarbeitung von Ergebnisse externer Diagnostiksysteme. Die Auswer-
tungen werden als Zustände oder Messwerte in Maximo gespeichert.
1. Ebene der Betriebsdaten meldet Ereignis
BDR/
GLT
MIF
MIF
MIF
Eskalation Messwert
Maximo Integration
Framework MIF unterstützt
diverse Techniken und
Formate für den bidirektoralen
Datenaustausch (Interface
table, XML, FlatFile,
Webservices, JMSQueue,…)
Maximo Eskalationen
Automatisierte Überwachung
von Szenarien und Zuständen
mit dem Ziel
Geschäftsprozesse
anzustossen. Bspw. Starten
mehrere Ereignisse einen
Wartungsauftrag.
Maximo Messwerte
Messwerte von Sensoren
werden aufgezeichnet und der
zu erwartenden Anlage inkl.
Arbeitsplan zugeordnet.
 Maximo Applikation Grenzwertüberwachung  Condition Based
Maintenance / Zustandsorientierte IH
2. Condition Monitoring / Verwaltung von Messwerten
Kopfdaten
Definieren den Messpunkt /
Zähler über welchen Aktionen
gestartet werden und das
Anlagenmanagement.
Oberer/Unterer Grenzwert
Arbeitspläne werden bei
Durchschreiten der
Grenzwerte für Aktionen
(Messpunkte) ausgelöst.
Charakteristische
Aktionswerte
Werden über die Funktion
Eskalation überwacht mit dem
Ziel Geschäftsprozesse
anzustossen.
Messungen
Historie der eingelesenen
Messwerte
Historie
Der ausgelösten
Arbeitsaufträge
Automatisiertes Anstoßen von Workflows
 Maximo Applikation Arbeitsplan definiert Templates (Vorlagen) für die Struktur eines Arbeitsauftrags.
• Arbeitsschritte
• Mitarbeiter
• Material
• Werkzeuge
• Service (Dienstleistungen)
3. Zustandswarnungen lösen Empfehlungen aus…
Arbeitsplan als Vorlage für Arbeitsauftrag
Arbeitsplanaufgaben
Definieren die Schritte zur Durchführung
des Arbeitsauftrags
Mitarbeiter, Material, Service und
Werkzeuge
Werden den einzelnen Aufgaben
zugeordnet
Anhänge / Attachments
Zeichnungen, Listen und techn.
Handbücher können angehängt oder über
URL verlinkt werden
Automatisiertes Anstoßen von Workflows
Automatisiertes Anstoßen von Workflows
 Maximo Applikation Grenzwertüberwachung verfolgt Messwerte und stößt Arbeitsaufträge an –
Arbeitsinhalte werden über vordefinierte Arbeitspläne zugeordnet
 Arbeitspläne definieren notwendige Arbeiten und Ressourcen, sowie angehängte Dokumente
 Rolle des IH-Planer bewertet den Arbeitsauftrag, ggf. erfolgt eine Anpassung der Arbeitsinhalte –
überprüft die Anlage auf anstehende Wartungsarbeiten und erzeugt ein Arbeitspaket für
zustandsgesteuerte und andere anstehende Aufgaben zu einem definierten Zeitpunkt.
 IH Planer und/oder IH-Verantwortlicher prüfen/terminieren Arbeitsinhalte, stoßen die Materialreservierung
an und genehmigen den/die Arbeitsaufträge (Status: GENEHM)
4. Vorbereitung der Arbeitsausführung
BDR/
GLT
Zusätzliche
Änderungen
Grenzwert-
überwachung
Auftrag
WGENEHM
Messwert
Condition
Monitoring
Grenzwert-
überwachung
Maximo Job Plans
Arbeitsplan
Work Order Tracking
Auftragsverfolgung
Auftrag
GENEHM
Arbeitsplan
5. Ermittlung / Zuordnung der Mitarbeiter
 Genehmigte Arbeitspakete / Aufträge sind bereit für die Zuordnung der Mitarbeiter
 IH-Planer nimmt die Anpassungen hinsichtlich Termin und Material vor und ordnet Mitarbeiter dem
Auftrag zu.
Automatisiertes Anstoßen von Workflows
 Material und Ersatzteile werden vor der Genehmigung des Auftrags reserviert.
 Sind die Teile nicht im Lager vorrätig, wird eine Bedarfsanforderung generiert.
 Bedarfsanforderungen werden nach Kosten und Einhaltung von Richtlinien geprüft und genehmigt.
Danach werden sie in Bestellungen gewandelt.
 Der Wareneingang erfolgt gegen das Lager oder direkt gegen den Auftrag (direct issue).
 Kosten der Materialausgabe werden über den Auftrag der zugehörigen Anlagen belastet.
6. Ermittlung / Zuordnung von Material und Ersatzteilen
BDR/
GLT BANF
Ausgabe
Material gegen
Auftrag
Material
reserviert
über
Auftrag
Work Order Tracking
Auftragsverfolgung
Inventory
Lagerverwaltung
Purchase
Requisitions
Bedarfsanforderungen
WareneingangBestellung
im
Lager?
Purchase Orders
Bestellungen
Receiving
Wareneingang
Maximo kann vollständig in eine SAP Umgebung eingebunden werden. Weitere ERP Systeme können
integriert werden. Dies erlaubt Unternehmen alle, oder Teile der Prozesse der Lagerhaltung und der
Beschaffung außerhalb von Maximo abzuarbeiten.
Automatisiertes Anstoßen von Workflows
 Aufgaben können zugefügt bzw. gelöscht werden um die eigentliche Ausführung zu dokumentieren.
 Rückmeldung von Arbeitszeiten und Materialverbräuchen um den Umfang der
Instandhaltungsmaßnahme widerzuspiegeln.
7. Rückmeldung der Arbeitsausführung
Aufgaben
Status einzelner
Aufgaben können
getrennt verfolgt
werden
Mitarbeiter und
Material
Einsatzzeiten und
Materialverbräuche
werden gegen den
Auftrag gebucht
Automatisiertes Anstoßen von Workflows
Seit 1984 Beratungs- und Integrationspartner
im Bereich Instandhaltungs- und
Betriebsführungssysteme für komplexe Anlagen.
GiS - Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH
Junkersstr. 2
69469 Weinheim
Deutschland
Tel:
Fax: +49 (6201) 503-66
E-Mail:
http://gis-systemhaus.de
37
+49 (6201) 503-40
a.rosemann@gis-systemhaus.de
Head of Sales
Andreas Rosemann

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie IBM Maximo EAM Darstellung

[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen
[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen
[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen
Jedox
 
Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...
Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...
Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...
inPuncto GmbH
 

Ähnlich wie IBM Maximo EAM Darstellung (20)

Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud PlattformMigration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
 
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
 
2010 09 30 11-30 thomas marx
2010 09 30 11-30 thomas marx2010 09 30 11-30 thomas marx
2010 09 30 11-30 thomas marx
 
Microprofile.io - Cloud Native mit Java EE
Microprofile.io - Cloud Native mit Java EEMicroprofile.io - Cloud Native mit Java EE
Microprofile.io - Cloud Native mit Java EE
 
C5 Mashup
C5 MashupC5 Mashup
C5 Mashup
 
Microsoft Operations Management Suite Webinar - innobit ag
Microsoft Operations Management Suite Webinar - innobit agMicrosoft Operations Management Suite Webinar - innobit ag
Microsoft Operations Management Suite Webinar - innobit ag
 
Jochen Schafberger (evidanza)
Jochen Schafberger (evidanza)Jochen Schafberger (evidanza)
Jochen Schafberger (evidanza)
 
[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen
[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen
[Webinar] Digitalisierung im Vertrieb - Alles was Sales Profis wissen müssen
 
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private CloudMobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
Mobiles und flexibles Arbeiten mit der CANCOM AHP Private Cloud
 
Mobile Instandhaltung für SAP PM, IBM Maximo und Infor EAM mit GIS Insight Mo...
Mobile Instandhaltung für SAP PM, IBM Maximo und Infor EAM mit GIS Insight Mo...Mobile Instandhaltung für SAP PM, IBM Maximo und Infor EAM mit GIS Insight Mo...
Mobile Instandhaltung für SAP PM, IBM Maximo und Infor EAM mit GIS Insight Mo...
 
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUNBTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
BTEXX INTRANET-PORTAL – READY TO RUN
 
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbH
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbHFirmenprofil Intelligent Solutions GmbH
Firmenprofil Intelligent Solutions GmbH
 
Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...
Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...
Dokumente in SAP ablegen und an SAP-Prozesse übergeben - inPuncto Produktport...
 
SAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AGSAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AG
 
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswertenIoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
 
Building Blocks for Mobile
Building Blocks for MobileBuilding Blocks for Mobile
Building Blocks for Mobile
 
Csb Kundenforum 2007
Csb Kundenforum 2007Csb Kundenforum 2007
Csb Kundenforum 2007
 
Enterprise Architecture Management - Capabilities entwickeln
Enterprise Architecture Management - Capabilities entwickelnEnterprise Architecture Management - Capabilities entwickeln
Enterprise Architecture Management - Capabilities entwickeln
 
HCM Ideenmanagement
HCM IdeenmanagementHCM Ideenmanagement
HCM Ideenmanagement
 
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
Integrationsszenarien in modernen Anwendungslandschaften - OPITZ CONSULTING -...
 

Mehr von RODIAS GmbH

SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019
RODIAS GmbH
 

Mehr von RODIAS GmbH (20)

Mobile Instandhaltung im Ex-Bereich
Mobile Instandhaltung im Ex-BereichMobile Instandhaltung im Ex-Bereich
Mobile Instandhaltung im Ex-Bereich
 
Mobile Maintenance App Insight Mobile SAP PM
Mobile Maintenance App Insight Mobile SAP PMMobile Maintenance App Insight Mobile SAP PM
Mobile Maintenance App Insight Mobile SAP PM
 
Instandhaltungsforum Schweiz 2019
Instandhaltungsforum Schweiz 2019Instandhaltungsforum Schweiz 2019
Instandhaltungsforum Schweiz 2019
 
Ressourcenplanung mit Insight Planning
Ressourcenplanung mit Insight PlanningRessourcenplanung mit Insight Planning
Ressourcenplanung mit Insight Planning
 
Mobile Days Kongress mobile Instandhaltung 2019
Mobile Days Kongress mobile Instandhaltung 2019Mobile Days Kongress mobile Instandhaltung 2019
Mobile Days Kongress mobile Instandhaltung 2019
 
Infor EAM Darstellung
Infor EAM DarstellungInfor EAM Darstellung
Infor EAM Darstellung
 
Instandhaltungsportale – Mobil und am Desktop
Instandhaltungsportale – Mobil und am DesktopInstandhaltungsportale – Mobil und am Desktop
Instandhaltungsportale – Mobil und am Desktop
 
Maintenance Portal for SAP PM, IBM Maximo and Infor EAM
Maintenance Portal for SAP PM, IBM Maximo and Infor EAMMaintenance Portal for SAP PM, IBM Maximo and Infor EAM
Maintenance Portal for SAP PM, IBM Maximo and Infor EAM
 
SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019
 
Instandhaltungsforum 2019
Instandhaltungsforum 2019Instandhaltungsforum 2019
Instandhaltungsforum 2019
 
Robur Firmenpräsentation
Robur FirmenpräsentationRobur Firmenpräsentation
Robur Firmenpräsentation
 
Instandhaltungsportal GIS Insight Control Panel
Instandhaltungsportal GIS Insight Control PanelInstandhaltungsportal GIS Insight Control Panel
Instandhaltungsportal GIS Insight Control Panel
 
Workshop Mobiles Instandhaltungsportal
Workshop  Mobiles InstandhaltungsportalWorkshop  Mobiles Instandhaltungsportal
Workshop Mobiles Instandhaltungsportal
 
Mobile Instandhaltung Workshop
Mobile  Instandhaltung WorkshopMobile  Instandhaltung Workshop
Mobile Instandhaltung Workshop
 
SAP PM Seminare Schweiz 2019
SAP PM Seminare Schweiz 2019SAP PM Seminare Schweiz 2019
SAP PM Seminare Schweiz 2019
 
Instandhaltung Digitalisierung Vision und erste Schritte
Instandhaltung Digitalisierung Vision und erste SchritteInstandhaltung Digitalisierung Vision und erste Schritte
Instandhaltung Digitalisierung Vision und erste Schritte
 
Mobile Instandhaltung mit SAP
Mobile Instandhaltung mit SAPMobile Instandhaltung mit SAP
Mobile Instandhaltung mit SAP
 
Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018Kongress mobile Instandhaltung 2018
Kongress mobile Instandhaltung 2018
 
Mobile Rückmeldung in SAP PM mit Insight Mobile
Mobile Rückmeldung in SAP PM mit Insight MobileMobile Rückmeldung in SAP PM mit Insight Mobile
Mobile Rückmeldung in SAP PM mit Insight Mobile
 
Mobile Instandhaltungsmeldung mit Insight Mobile
Mobile Instandhaltungsmeldung mit Insight MobileMobile Instandhaltungsmeldung mit Insight Mobile
Mobile Instandhaltungsmeldung mit Insight Mobile
 

IBM Maximo EAM Darstellung

  • 1. GiS – Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH Beratungs – und Systemhaus für Enterprise Asset Management Lösungen
  • 2.  IBM Maximo führt kontinuierlich den Gartner Magic Quadranten für EAM an  IBM Maximo ist in Deutsch und 23 weiteren Sprachen erhältlich  IBM Maximo basiert technologisch auf Java-basierter SOA Architektur  IBM Maximo bietet die Integration zu allen gängigen ERP Suiten  IBM Maximo enthält ein konfigurierbares Integrations-Framework  IBM Maximo kann kundenspezifisch konfiguriert werden, sodass einzelne Insellösungen eliminiert werden können powered by IBM Maximo Enterprise Asset Management Warum IBM Maximo ?
  • 3. Mobility Maximo Kernfunktionalitäten Anywhere Integration Framework Maximo Mobile KPI / Reporting Cognos Integration Integration Oracle Adaptor MS Project AdaptorSAP Adaptor Primavera Adaptor Email Integration BIM IntegrationFilenet Adaptor Optional Modules Calibration Manager Service ProviderLinear Assets Health, Safety Environment SchedulerSpatial Asset Config. Manager Real Time Asset LocatorConfiguration Asset Management Work Management Materials Management Purchasing Contract Management Service Management Mobile Everyplace Maximo Überblick
  • 4. KPIs / Reporting / Analytics & Optimierung Workflow- / Event-getrieben / Eskalations-Manager Integration •Standorte •Anlagen •Schadenscodes •Grenzwert- überwachung •Zähler •Zählergruppen •Angebotsanfragen •Wareneingang •Rechnungsprüfung •Bestell-/Bedarfs- Anforderungen •Rechnungen •Beschaffung •Self-Service- Anforderungen •Artikelstammdaten •Lagerorte •Lagerartikel •Losverwaltung •Kitting •Ausgaben & Umlagern •Werkzeuge & Werkzeuglager •Service Artikel •Arbeitspläne •Routen & Inspektionen •Service Anfragen •Auftragsverfolgung •Sicherheitspläne •Rückmeldung •Arbeitszeiten •Qualifikationen •Stundenzettel •Werkzeuge & Gewerke •Vorbeugende Instandhaltung •Dispatch •Kaufverträge •Masterverträge •Garantieverträge •Miet- & Leasing- verträge •Mitarbeitersatz- verträge •T&C - Geschäfts- bedingungen •Service Desk •Service Kataloge •SLA Management •Incidents •Problems •Changes •Releases •Lösungen Anlagen Management Auftrags Management Material Management Beschaffungs Management Vertrags Management Service Management Maximo Kernfunktionalitäten – Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH
  • 5. IH Auftrag - Vereinfachte Prozessabbildung Auslösekriterium : Kalender / Zustand / Zähler / Meldung Serviceanforderung ähnliche Anforderungen ArbeitsauftragPlanen & Zuweisen Auftragsrückmeldung Berichtswesen, Dash Board und KPIs Verrechnung mit Auftraggeber Auftrags- ausführung
  • 6. GiS eigene Entwicklungen – AddOn zu MaxGiS Insight Map imo EAM Add-On GiS Insight X-ray GiS Insight Explorer GiS Insight Browser GiS Insight Map Project and Outage Planning Data Pump Designation Check and Config Advanced Notifier Bespoke Enhancements Special Forms Print Manager Step-by-Step Clearances Enhanced Workflows Spezielle Add- Ons für openBMS und IBM Maximo GiS Entwicklungen – AddOn zur nuklearen Lösung GiS Insight Mobile
  • 7. Powerful simplicity designed by and for Maximo Users Das nahtlos integrierte Usability package™ erweitert das Potential von IBM Maximo durch Vereinfachung der Interaktion, durch Erhöhung der Effizienz und Datengenauigkeit. Mit dem Fokus auf Enterprise Asset Management Lösungen entwickeln wir, die GiS - – geleitet durch unser Prinzip „Usability“– Add-ons für IBM Maximo. Diese Add-ons und Erweiterungen optimieren und steigern die Leistungsfähigkeit, Funktionalität und Möglichkeiten von EAM Systemen. EFFIZIENZ Objekte werden blitzschnell über alle Maximo Anwendungen hinweg gefunden. Einträge werden in einem Bruchteil der Zeit erledigt. QUALITÄT Die Qualität der Daten verbessert sich deutlich. Durch Drag&Drop werden Tippfehler vermieden und auf Grund der einfacheren Handhabung mehr Informationen vom Anwender eingegeben. MOTIVATION Anwender haben mehr Freude an Maximo, da die Nutzung nun intuitiver, schneller und einfacher ist. IBM und Maximo sind eingetragene Warenzeichen der International Business Machines Corporation in den Vereinigten Staaten und vielen Ländern weltweit. GiS Logo, das Usability package Logo, Insight Explorer, Insight X-Ray, Insight Map und Insight Browser sind Warenzeichen der GiS - Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH.
  • 8. Usability Package™ für IBM Maximo Insight Explorer™ Navigationsbaum – Nahtlos integriert in IBM Maximo Insight X-Ray™ Volltextsuchfunktion, Suche in verschiedenen Datenbanken, Komplett in IBM Maximo integriert Insight Browser™ Maßgeschneiderte Browserumgebung für die Interaktion mit IBM Maximo. Insight Mobile™ Mobiler Zugriff auf alle Maximo Objekte (Online / Offline). Insight Map™ Integrierte Raumsicht auf die Unternehmensassets Nahtlos integrierte Usability Features
  • 9. Insight Explorer™ für IBM Maximo Navigationsbaum für schnellen Zugang zu Informationen  Einheitliche Sicht auf alle verknüpften Systeme/Objekte  Nahtlose Integration in die Maximo Oberfläche  Durch Drag&Drop sofortige und direkte Übertragung von Informationen in die Maximo Applikationen  Schneller Zugang zu sämtlichen Assets, Objekten und anderen strukturierten Daten  Sichtwechsel: z.B. funktionale oder räumliche Sicht  Geradlinige und schnelle Ausführung von Aktionen mit einem einzigen Klick; Erstellen von S/R, W/O, PM direkt am Baumknoten  Suchfunktion mit integrierter Autovervollständigung  Den Belangen des Kunden entsprechend konfigurierbar http://usability.gis-systemhaus.com
  • 10. Insight X-Ray™ für IBM Maximo Eingebettete, unternehmensinterne, sofortige Volltextsuche in IBM Maximo.  Vereinfacht komplexe Suchvorhaben durch Nutzung eines einzigen, zentralen Suchfeldes  Drag&Drop Funktionen sind aktiviert  Leistungsstark und schnelle Lieferung von Suchergebnissen  Aktionen können direkt vom Kontextmenü der Suchergebnisse ausgeführt werden  Suche in tatsächlichen Datenbeständen über verschiedene Datenbanken  Anzeige von Objektdetails inklusive kurzer Beschreibung http://usability.gis-systemhaus.com
  • 11. Insight Map™ für IBM Maximo Integrierte räumliche Kartensicht auf Ihre Assets  Hoch performante Visualisierung  Anzeige von zusätzlichen Informationen, z.B. den Status von Arbeitsaufträgen und Serviceanfragen  Einfache Drag&Drop Interaktion mit dem Insight Explorer, z.B. Positionierung von Standorten in der Insight Map durch Drag&Drop aus dem Insight Explorer  Konfigurierbare Aktionen und Informationen wie beim Insight Explorer  Verschiedene, einfach zu integrierende Kartenquellen von Landkarten bis zu kundenspezifischen Grundrissen  Nahtlose Integration in die Maximo Oberfläche  Browser Plug-ins entfallen http://usability.gis-systemhaus.com
  • 12. Insight Browser™ für IBM Maximo Maßgeschneiderte Browserumgebung  Konfigurierbare kontextsensitive Menüs  Unternehmensspezifische Sicherheitsrichtlinien für die Nutzung des Browsers implementierbar  Gewährleistet die Einhaltung der Unternehmens- Browserrichtlinien  Typische Browserfunktionen, die bei der Bedienung von IBM Maximo hinderlich sind, können deaktiviert werden  Firmenspezifisches Branding möglich http://usability.gis-systemhaus.com
  • 13. Insight Mobile™ für IBM Maximo  Insight Mobile ermöglicht eine individuelle Konfiguration durch den Kunden  Kein Software Development Kit oder andere middleware tools notwendig  Keine Codierung erforderlich Set up lediglich durch Konfiguration  Alle Maximo Objekte im Zugriff  Ermöglicht die Navigation über alle Relationen im Maximo  Neue Maximo Objekte können erstellt werden  AppliKation zur Konfiguration im Maximo  Konfiguration für diverse Scenarien (Insight Explorer, Insight X-Ray, Insight Map, Insight Mobile) mit einfachem Click  Rollengerecht und use case abhängig
  • 14. Skalierbar und verteilbar  Modern und stabil  JEE Komponenten-basierte Architektur nutzt die aktuellen Internet Standards und Technologien  Volle Skalierbarkeit - Zukunftssicherheit  Unterstützt multiple: • Organisationen • Standorte • Sprachen • Währungen • Zeitzonen Zentrale Datenbank Werk 2 Werk 1 Standort1 Standort2 Standort3 Standort4 Werk n Standort5 Standortn Eine Instanz, breite Aufgliederung
  • 15. Maximo Integration Framework  Integration Framework im Standardlieferumfang  Diverse ERP Adapter verfügbar  Unterstützung gängiger Industriestandards  tabellenorientierte Definition der Schnittstellen, somit migrierbar  XML / CSV Import & Export aus Application  ... MAXIMO Enterprise Server MAXIMOIntegrationFramework HTTP(S) Posts JMS Transaction Web Services File transfers SAP R3 Adapter Oracle Financials XML Documents konfigurierbar User Interface web based rollenbasiert Start Center Reporting Engine Out of the Box Reports Konfiguration Grafischer Workflow User Interface Daten Erweiterung Daten Visualisierung Report Definitionen Eskalationen Anlagen Auftrag Material Funktionale Kernbereiche Beschaffung Vertrag Service Management CSV Documents
  • 16. Startcenter  Konfigurierbar  KPIs  Inbox (Aufgabenliste)  Suchen / Berichte  Schnellzugriff  Rollen bezogen  Dynamische Aktualisierungen  Personalisierbar
  • 18. Grafische Definition von Workflows Kontext-getriebener Workflow • Führt die Anwender kontextual durch die Bildschirmmasken • Erhöht Produktivität und Akzeptanz • Verringert den Aufwand für Training • Optional E-mail Benachrichtigungen Geringe Kosten für Implementierung neuer Workflows • Kein Coding • Kundenseitiges Anpassen (versionierbar) Workflow Designer
  • 21. Graphische Termin- & Ressourcenplanung, Scheduling & Dispatch  Offene Aufträge und Wartungsprognosen  Übersicht Ressourcenbedarf (Crew / Tools)  Durchführen CPM- Planung (Netzplan)  Umplanung per Drag and Drop  “Was Wäre Wenn” Szenarien (Simulation)  Terminoptimierung Maximo Scheduler
  • 22. Location Based Services Scheduler Kartenunterstützung
  • 23. Limited User Zugriff auf 3 Modules in Maximo (Admin-Module nicht eingerechnet) Express User (CU) Nutzung von Reports, Änderung beliebiger Status, Update zugeordneter Aufträge Self Service Anlegen und Abruf von Service & Material Anforderung Lesen eigener Anlagendaten Authorized User alle Module und Applikationen die im System verfügbar sind $$$ free $$ - Arbeitsvorbereiter - Planer - Service Techniker - Monteur - Kunde - Mitarbeiter im Feld Beispiele für Benutzerrollen Limited User Zugriff auf 3 Module im Maximo (Admin-Module nicht eingerechnet) Authorized User alle Module und Applikationen die im System verfügbar sind - IT Adminstrator - Key User Maximo Lizenzmodell
  • 24. Beispiel Bestellprozess Instandhaltung MAXIMO SAP Lieferant Instandhaltungsauftrag Anwender eröffnen manuell MAXIMO - Bedarfsanforderungen (beziehen sich auf einen Instandhaltungsauftrag) Materialdisposition Bedarfsanforderungen aus : - Instandhaltungsauftrag - Materialdisposition etc. Bestellvorgang Bestellinformation Bestellung Bedarfsanforderungen aus der Instandhaltung werden teilweise mit dem Kennzeichen INTERN markiert. Bestellungen aus diesen Bedrafsanforderungen gehen nicht direkt an den Lieferanten, sondern werden vor Ausgang in der Instandhaltung noch komplementiert. Bestellungen wird in der Instandhaltung noch komplementiert und dann direkt an den Lieferanten gesendet. Aktualisierung der Bestellinformation Lieferbestätigung zu Bestellung Bestelleingang Lieferbestätigung LieferungWareneingang zu Bestellung Rechnungseingang zu Bestellung Belastung des Instandhaltungsauftrags aus Bestellung Aktualisierung der Bestellinformation Rechnung SAP
  • 25. Beispiel für die Prognose des Ausfallverhaltens für kritische Anlagen und Komponenten mit Darstellung der ursprünglich geplanten regelmäßigen Wartung (Scheduled Maintenance) Mehrdimensionale Schwachstellenanalyse Optimierung Wartungstermine Verbrauchs- und Kostenprognosen des Prognose des Ausfallverhaltens
  • 26. Assets unterschiedlicher Klassen haben signifikant unterschiedliche Frequenzen von Instandhaltung und dringlichen Aufträgen Störungen (Events) bei Brandschutz, Heizung und Security & Zugangs- kontrolle benötigen deutlich längere Behebungszeiten als ursprünglich erwartet bzw. eingeplant Befunde aus Predictive Analytics
  • 27. Assets unterschiedlicher Klassen haben signifikant unterschiedliche Frequenzen von Instandhaltung und dringlichen Aufträgen / Identifizierung von “Bottle Neck Assets” Rotary UPS Hard Wired Alarms Chillers Recip Cooling Towers (Closed) Maximo BMS System Fire Alarm Systems Fire Alarm Panel Leak Detection Systems Maximo Main SystemBMS Systems Maximo Hot & Cold Drinking WaterMotor Control Cabinets (MCC) Booster Pumps Variable Speed Drives Maximo Electrical SystemChange-over Panels Sensible Coolers Maximo Cooling System Sprinklers (Dry System) Cooling Systems Static UPS GeneratorsChilled Water Pumps >7.5KW Not Equipment Goods Lifts Static Switches Maximo Fabric System Passenger Lifts Water Storage Tanks Batteries & Charger Power Distribution Units CCTV Maximo Ventilation System Control Panels Air Handling Unit Maximo Security System Main Distribution Boards Maximo Fire System DX Units Fire Break Glasses 0.01 0.1 1 10 1 10 100 Anzahl von Instandsetzungsaufträgen pro kritischer Anlagenklasse Ausfallrate Regelmäßige Wartung, wenig Ausfälle Empfehlung: Zurückfahren gepl. Instandhaltung Regelmäßige Wartung, häufige Ausfälle Empfehlung: Ersatz der Anlagen Selten gewartet, häufige Ausfälle Empfehlung: Ausweitung Instandhaltung oder Ersatz der Anlagen Selten gewartet, wenig Ausfälle Keine Aktivität notwendig Optimierung der IH-Strategie
  • 28. Automatisiertes Anstoßen von Workflows  Messwerte von einzelnen Sensoren werden direkt auf Maximo Applikation Messwerte eingelesen und zum Anstoss von zustandsgesteuerten Aufträgen genutzt  Messwertreihen von unterschiedlichen Sensoren werden in Maximo eingelesen, nach logischen Abhängigkeiten ausgewertet und als charakteristische Werte in Maximo gespeichert. Zustände von Anlagen stoßen IH Maßnahmen in Form von Aufträgen an.  Verarbeitung von Ergebnisse externer Diagnostiksysteme. Die Auswer- tungen werden als Zustände oder Messwerte in Maximo gespeichert. 1. Ebene der Betriebsdaten meldet Ereignis BDR/ GLT MIF MIF MIF Eskalation Messwert Maximo Integration Framework MIF unterstützt diverse Techniken und Formate für den bidirektoralen Datenaustausch (Interface table, XML, FlatFile, Webservices, JMSQueue,…) Maximo Eskalationen Automatisierte Überwachung von Szenarien und Zuständen mit dem Ziel Geschäftsprozesse anzustossen. Bspw. Starten mehrere Ereignisse einen Wartungsauftrag. Maximo Messwerte Messwerte von Sensoren werden aufgezeichnet und der zu erwartenden Anlage inkl. Arbeitsplan zugeordnet.
  • 29.  Maximo Applikation Grenzwertüberwachung  Condition Based Maintenance / Zustandsorientierte IH 2. Condition Monitoring / Verwaltung von Messwerten Kopfdaten Definieren den Messpunkt / Zähler über welchen Aktionen gestartet werden und das Anlagenmanagement. Oberer/Unterer Grenzwert Arbeitspläne werden bei Durchschreiten der Grenzwerte für Aktionen (Messpunkte) ausgelöst. Charakteristische Aktionswerte Werden über die Funktion Eskalation überwacht mit dem Ziel Geschäftsprozesse anzustossen. Messungen Historie der eingelesenen Messwerte Historie Der ausgelösten Arbeitsaufträge Automatisiertes Anstoßen von Workflows
  • 30.  Maximo Applikation Arbeitsplan definiert Templates (Vorlagen) für die Struktur eines Arbeitsauftrags. • Arbeitsschritte • Mitarbeiter • Material • Werkzeuge • Service (Dienstleistungen) 3. Zustandswarnungen lösen Empfehlungen aus… Arbeitsplan als Vorlage für Arbeitsauftrag Arbeitsplanaufgaben Definieren die Schritte zur Durchführung des Arbeitsauftrags Mitarbeiter, Material, Service und Werkzeuge Werden den einzelnen Aufgaben zugeordnet Anhänge / Attachments Zeichnungen, Listen und techn. Handbücher können angehängt oder über URL verlinkt werden Automatisiertes Anstoßen von Workflows
  • 31. Automatisiertes Anstoßen von Workflows  Maximo Applikation Grenzwertüberwachung verfolgt Messwerte und stößt Arbeitsaufträge an – Arbeitsinhalte werden über vordefinierte Arbeitspläne zugeordnet  Arbeitspläne definieren notwendige Arbeiten und Ressourcen, sowie angehängte Dokumente  Rolle des IH-Planer bewertet den Arbeitsauftrag, ggf. erfolgt eine Anpassung der Arbeitsinhalte – überprüft die Anlage auf anstehende Wartungsarbeiten und erzeugt ein Arbeitspaket für zustandsgesteuerte und andere anstehende Aufgaben zu einem definierten Zeitpunkt.  IH Planer und/oder IH-Verantwortlicher prüfen/terminieren Arbeitsinhalte, stoßen die Materialreservierung an und genehmigen den/die Arbeitsaufträge (Status: GENEHM) 4. Vorbereitung der Arbeitsausführung BDR/ GLT Zusätzliche Änderungen Grenzwert- überwachung Auftrag WGENEHM Messwert Condition Monitoring Grenzwert- überwachung Maximo Job Plans Arbeitsplan Work Order Tracking Auftragsverfolgung Auftrag GENEHM Arbeitsplan
  • 32. 5. Ermittlung / Zuordnung der Mitarbeiter  Genehmigte Arbeitspakete / Aufträge sind bereit für die Zuordnung der Mitarbeiter  IH-Planer nimmt die Anpassungen hinsichtlich Termin und Material vor und ordnet Mitarbeiter dem Auftrag zu. Automatisiertes Anstoßen von Workflows
  • 33.  Material und Ersatzteile werden vor der Genehmigung des Auftrags reserviert.  Sind die Teile nicht im Lager vorrätig, wird eine Bedarfsanforderung generiert.  Bedarfsanforderungen werden nach Kosten und Einhaltung von Richtlinien geprüft und genehmigt. Danach werden sie in Bestellungen gewandelt.  Der Wareneingang erfolgt gegen das Lager oder direkt gegen den Auftrag (direct issue).  Kosten der Materialausgabe werden über den Auftrag der zugehörigen Anlagen belastet. 6. Ermittlung / Zuordnung von Material und Ersatzteilen BDR/ GLT BANF Ausgabe Material gegen Auftrag Material reserviert über Auftrag Work Order Tracking Auftragsverfolgung Inventory Lagerverwaltung Purchase Requisitions Bedarfsanforderungen WareneingangBestellung im Lager? Purchase Orders Bestellungen Receiving Wareneingang Maximo kann vollständig in eine SAP Umgebung eingebunden werden. Weitere ERP Systeme können integriert werden. Dies erlaubt Unternehmen alle, oder Teile der Prozesse der Lagerhaltung und der Beschaffung außerhalb von Maximo abzuarbeiten. Automatisiertes Anstoßen von Workflows
  • 34.  Aufgaben können zugefügt bzw. gelöscht werden um die eigentliche Ausführung zu dokumentieren.  Rückmeldung von Arbeitszeiten und Materialverbräuchen um den Umfang der Instandhaltungsmaßnahme widerzuspiegeln. 7. Rückmeldung der Arbeitsausführung Aufgaben Status einzelner Aufgaben können getrennt verfolgt werden Mitarbeiter und Material Einsatzzeiten und Materialverbräuche werden gegen den Auftrag gebucht Automatisiertes Anstoßen von Workflows
  • 35. Seit 1984 Beratungs- und Integrationspartner im Bereich Instandhaltungs- und Betriebsführungssysteme für komplexe Anlagen. GiS - Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH Junkersstr. 2 69469 Weinheim Deutschland Tel: Fax: +49 (6201) 503-66 E-Mail: http://gis-systemhaus.de 37 +49 (6201) 503-40 a.rosemann@gis-systemhaus.de Head of Sales Andreas Rosemann