SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 12
Downloaden Sie, um offline zu lesen
www.gentiana-daumiller.de
www.fuckupnightskoblenz.de
Wer bin ich?
Gentiana Daumiller – Agile Culture Coach:
• Systemische Organisationsberaterin für Thema „Neue Arbeitswelt“ und
„Agiles Arbeiten“
• IHK Referentin für „Agiles Arbeiten in Projekten“
• IHK Referentin für die Zertifizierung „New Work Manager/-in“
• Veranstalterin der „FuckUp Nights Koblenz“
“People with better networks recive
higher performance ratings, get
promoted faster, and earn more
money.“
- John Stepper -
Der Begriff selbst tauchte zum ersten Mal 2010 in
einem Blogartikel von Bryce Williams unter dem Titel
„When will we start to Work Out Loud? Soon!“ auf.
Der Gedanke dahinter: „Wissen teilen“ statt „Wissen ist
Macht“. (Quelle: t3n)
Wie ist WOL entstanden?
Was ist WOL?
WOL bedeutet „…ein Netzwerk um ein konkretes
Ziel aufbauen und mit meiner Peergroup (WOL Circle)
12 Wochen daran arbeiten.“
- Lukas Fütterer Manager DigitalLife Strategy – Employee Networking, Daimler AG -
„Für mich ist WOL ein Konzept für selbst-organisiertes
und vernetztes Lernen und ich bin überzeugt,
dass wir in Netzwerken erfolgreicher miteinander
arbeiten.“
- Sara-Lena Eisermann Coach | Consultant | Facilitator | Part-time at ReDI School of
Digital Integration looking for internships in tech -
Die fünf Elemente von WOL
Relationships:
Beziehungen pflegen. Wir lernen im Austausch mit
anderen.
Visible Work:
Die eigene Arbeit sichtbar machen. Wer sein Wissen
teilt, erhöht seine Wirkung und Reichweite.
Generosity:
Großzügig teilen. Freigiebigkeit ist die Basis solider
persönlicher Vernetzung.
Purposeful Discovery:
Sich zielgerichtet weiterentwickeln. Wer
weiterkommen will, braucht einen persönlichen Fokus.
Growth Mindeset:
Wachstumsorientiertes Denken. Offenheit, Neugier und
die Bereitschaft, die Komfortzone zu verlassen, sind
unverzichtbar.
Die Lernmethode:
• Jeder wählt sein eigenes Ziel aus.
• Es ist vertraulich, sodass es sich sicher anfühlt, Dinge
auszuprobieren.
• Die Begrenzung auf 4-5 Personen bringt Taten und
Diskussionen ins Gleichgewicht
• 12 Wochen – eine Stunde pro Woche
• Kleine Schritte helfen, Fortschritte zu machen und
Vertrauen aufzubauen.
-> Nach detaillierten wöchentlichen Leitfäden.
Habe fertig! Jetzt seid ihr dran!
Übung von @holger_moller
Übung 1:
-> 10 Eigenschaften / Fakten und Vorstellung
(15 Minuten)
• Schreibe 10 Eigenschaften von dir oder Fakten über
dich auf ein Blatt.
• Stellt Euch gegenseitig in deiner Gruppe vor:
-> Gib dein Blatt deinem linken Nachbarn.
-> Stelle dich selbst in 1-2 Sätzen vor.
-> Stelle dann die Person rechts von dir anhand
ihrer Liste vor. Entdeckst du Gemeinsamkeiten?
Übung 2:
-> Ein Ziel überlegen (10 Minuten)
• Dein eigenes Blatt zurück nehmen
• Schreibe ein Ziel auf, dass du in 12 Wochen erreichen
kannst oder bei dem du in 12 Wochen deutliche
Fortschritte machen kannst.
• Teilt euch gegenseitig in der Gruppe eure Ziele kurz
mit.
Übung 3:
-> Drei Menschen, die dir helfen könnten
(8 Minuten)
• Schreibe die Namen von mindestens drei Menschen
auf, die dir helfen könnten, dein Ziel zu erreichen.
• Tauscht euch kurz über eure Namenslisten aus. Könnt
ihr euch gegenseitig Anregungen für weitere Namen
geben?
Interesse, an einem
Circle teilzunehmen?
Hier verabreden -> circlefinder.app
Ressourcen:
• https://circlefinder.appTool zum schnellen Finden von Circle Teilnehmer*innen
• https://www.facebook.com/groups/workingoutloud/ Öffentliche Facebook
Gruppe
• https://www.linkedin.com/groups/4937010/ LinkedIn Gruppe
• Videomitschnitt: Offener WOL-Circle: https://colearn.de/cl2025-wol-circle/
• Videomitschnitt: WOL Kurzworkshop: http://bit.ly/2QCvOgK
• http://holger-moller.de/category/working-out-loud/wol-zirkeltraining/
Zirkeltraining: Persönliche Erfahrungen im 1. WOL-Circle
• #wol, #workingoutloud auf Twitter
Vielen Dank!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie #agileKoblenz

Why livoom is the room
Why livoom is the roomWhy livoom is the room
Why livoom is the room
Dominic Zünd
 
The leading social competence trainer
The leading social competence trainerThe leading social competence trainer
The leading social competence trainer
migassner
 
Radikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als Innovationsbeschleuniger
Radikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als InnovationsbeschleunigerRadikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als Innovationsbeschleuniger
Radikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als Innovationsbeschleuniger
Matthias Feit
 

Ähnlich wie #agileKoblenz (20)

Why livoom is the room
Why livoom is the roomWhy livoom is the room
Why livoom is the room
 
Neue Arbeitsformen in der digitalen Welt
Neue Arbeitsformen in der digitalen WeltNeue Arbeitsformen in der digitalen Welt
Neue Arbeitsformen in der digitalen Welt
 
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines VeränderungsprozessesBeratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
 
Ausbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
Ausbildung zum New Work Pioneer - InfobroschüreAusbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
Ausbildung zum New Work Pioneer - Infobroschüre
 
Agile Organisationen: eine Frage des Leadership
Agile Organisationen: eine Frage des LeadershipAgile Organisationen: eine Frage des Leadership
Agile Organisationen: eine Frage des Leadership
 
The leading social competence trainer
The leading social competence trainerThe leading social competence trainer
The leading social competence trainer
 
Radikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als Innovationsbeschleuniger
Radikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als InnovationsbeschleunigerRadikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als Innovationsbeschleuniger
Radikale Aufrichtigkeit – Vertrauen als Innovationsbeschleuniger
 
WOL @ HRpepper
WOL @ HRpepperWOL @ HRpepper
WOL @ HRpepper
 
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werdenWie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
 
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führenProduct Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
 
Neues Arbeiten - Neuer Umgang im Miteinander
Neues Arbeiten - Neuer Umgang im MiteinanderNeues Arbeiten - Neuer Umgang im Miteinander
Neues Arbeiten - Neuer Umgang im Miteinander
 
Learning on Demand - Wird lernen digilog?
Learning on Demand - Wird lernen digilog?Learning on Demand - Wird lernen digilog?
Learning on Demand - Wird lernen digilog?
 
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestaltenVorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
 
NewWork in der Praxis
NewWork in der PraxisNewWork in der Praxis
NewWork in der Praxis
 
9 strategien für_produktivität
9 strategien für_produktivität9 strategien für_produktivität
9 strategien für_produktivität
 
Design Thinking BEE moved slideshare
Design Thinking BEE moved slideshareDesign Thinking BEE moved slideshare
Design Thinking BEE moved slideshare
 
Geld & Liebe - ErFinde Dein Spiel der Fülle
Geld & Liebe - ErFinde Dein Spiel der FülleGeld & Liebe - ErFinde Dein Spiel der Fülle
Geld & Liebe - ErFinde Dein Spiel der Fülle
 
Europe's leading social competence trainer
Europe's leading social competence trainerEurope's leading social competence trainer
Europe's leading social competence trainer
 
Familien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und KarriereFamilien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und Karriere
 
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
 

#agileKoblenz

  • 1.
  • 2. www.gentiana-daumiller.de www.fuckupnightskoblenz.de Wer bin ich? Gentiana Daumiller – Agile Culture Coach: • Systemische Organisationsberaterin für Thema „Neue Arbeitswelt“ und „Agiles Arbeiten“ • IHK Referentin für „Agiles Arbeiten in Projekten“ • IHK Referentin für die Zertifizierung „New Work Manager/-in“ • Veranstalterin der „FuckUp Nights Koblenz“
  • 3. “People with better networks recive higher performance ratings, get promoted faster, and earn more money.“ - John Stepper - Der Begriff selbst tauchte zum ersten Mal 2010 in einem Blogartikel von Bryce Williams unter dem Titel „When will we start to Work Out Loud? Soon!“ auf. Der Gedanke dahinter: „Wissen teilen“ statt „Wissen ist Macht“. (Quelle: t3n) Wie ist WOL entstanden?
  • 4. Was ist WOL? WOL bedeutet „…ein Netzwerk um ein konkretes Ziel aufbauen und mit meiner Peergroup (WOL Circle) 12 Wochen daran arbeiten.“ - Lukas Fütterer Manager DigitalLife Strategy – Employee Networking, Daimler AG - „Für mich ist WOL ein Konzept für selbst-organisiertes und vernetztes Lernen und ich bin überzeugt, dass wir in Netzwerken erfolgreicher miteinander arbeiten.“ - Sara-Lena Eisermann Coach | Consultant | Facilitator | Part-time at ReDI School of Digital Integration looking for internships in tech -
  • 5. Die fünf Elemente von WOL Relationships: Beziehungen pflegen. Wir lernen im Austausch mit anderen. Visible Work: Die eigene Arbeit sichtbar machen. Wer sein Wissen teilt, erhöht seine Wirkung und Reichweite. Generosity: Großzügig teilen. Freigiebigkeit ist die Basis solider persönlicher Vernetzung. Purposeful Discovery: Sich zielgerichtet weiterentwickeln. Wer weiterkommen will, braucht einen persönlichen Fokus. Growth Mindeset: Wachstumsorientiertes Denken. Offenheit, Neugier und die Bereitschaft, die Komfortzone zu verlassen, sind unverzichtbar.
  • 6. Die Lernmethode: • Jeder wählt sein eigenes Ziel aus. • Es ist vertraulich, sodass es sich sicher anfühlt, Dinge auszuprobieren. • Die Begrenzung auf 4-5 Personen bringt Taten und Diskussionen ins Gleichgewicht • 12 Wochen – eine Stunde pro Woche • Kleine Schritte helfen, Fortschritte zu machen und Vertrauen aufzubauen. -> Nach detaillierten wöchentlichen Leitfäden.
  • 7. Habe fertig! Jetzt seid ihr dran! Übung von @holger_moller
  • 8. Übung 1: -> 10 Eigenschaften / Fakten und Vorstellung (15 Minuten) • Schreibe 10 Eigenschaften von dir oder Fakten über dich auf ein Blatt. • Stellt Euch gegenseitig in deiner Gruppe vor: -> Gib dein Blatt deinem linken Nachbarn. -> Stelle dich selbst in 1-2 Sätzen vor. -> Stelle dann die Person rechts von dir anhand ihrer Liste vor. Entdeckst du Gemeinsamkeiten?
  • 9. Übung 2: -> Ein Ziel überlegen (10 Minuten) • Dein eigenes Blatt zurück nehmen • Schreibe ein Ziel auf, dass du in 12 Wochen erreichen kannst oder bei dem du in 12 Wochen deutliche Fortschritte machen kannst. • Teilt euch gegenseitig in der Gruppe eure Ziele kurz mit.
  • 10. Übung 3: -> Drei Menschen, die dir helfen könnten (8 Minuten) • Schreibe die Namen von mindestens drei Menschen auf, die dir helfen könnten, dein Ziel zu erreichen. • Tauscht euch kurz über eure Namenslisten aus. Könnt ihr euch gegenseitig Anregungen für weitere Namen geben?
  • 11. Interesse, an einem Circle teilzunehmen? Hier verabreden -> circlefinder.app
  • 12. Ressourcen: • https://circlefinder.appTool zum schnellen Finden von Circle Teilnehmer*innen • https://www.facebook.com/groups/workingoutloud/ Öffentliche Facebook Gruppe • https://www.linkedin.com/groups/4937010/ LinkedIn Gruppe • Videomitschnitt: Offener WOL-Circle: https://colearn.de/cl2025-wol-circle/ • Videomitschnitt: WOL Kurzworkshop: http://bit.ly/2QCvOgK • http://holger-moller.de/category/working-out-loud/wol-zirkeltraining/ Zirkeltraining: Persönliche Erfahrungen im 1. WOL-Circle • #wol, #workingoutloud auf Twitter Vielen Dank!