SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Techlab praesentation kurzversion_de_fr

presentation

1 von 18
Downloaden Sie, um offline zu lesen
TechLAB
Höhere Fachschule für Technik Mittelland
TechLAB – die Lernfabrik Maschinenbau
TechLAB – L’atelier de formation génie mécanique
Seite 2 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
TechLAB
Verstärkte Praxisorientierung in der HF Ausbildung
Transfer der Theorieinhalte zur Wissensfestigung
1. Idee & Zielsetzung
2. Betriebsmittel
3. Marktleistung Musterunternehmen
4. Technologiepartnerschaften
5. Fazit / Summary
Seite 3 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
1. Idée & objectifs
2. Ressources
3. Performance du marché de l‘atelier de formation
4. Partenaires technologiques
5. Conclusion/ Summary
Orientation pratique dans la formation ES
Transférer le contenu de la théorie pour la consolidation
de la connaissance
• Idee:
• Aufbau eines Musterunternehmens, dass einmalig in der HF
Bildungslandschaft ist
• Attraktives und praxisorientiertes Studien- und Weiterbildungskonzept
entlang der realen industriellen Wertschöpfungskette
• ausgezeichnete Marktdifferenzierung gegenüber Mitwettbewerbern im
Bereich der Höheren Berufsbildung
• Idée:
• Former un atelier de formation, qui est unique dans le paysage de
l‘éducation ES
• Études et formation continue attrayant et pratique, le long de la chaîne
de valeur industrielle real.
• Excellente différenciation sur le marché par rapport à ses concurrents
dans la domaine de la formation professionnelle supérieure
1. Idee & Zielsetzung/ Idée & objectifs
Seite 4 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
• Zielsetzung:
• Aufbau eines Musterunternehmens, wo die Theorie entlang der realen
industriellen Wertschöpfungskette in die Praxis umgesetzt wird
• Aufbau eines umfassendes Technologiepartner Netzwerkes
• Schaffung von langfristigen industriellen Partnerschafts Allianzen
• Praxis- und know-how Transfer
• Attraktives und einmaliges Marktangebot im Bereich Aus- und
Weiterbildung
• Objectifs:
• Former un atelier de formation, où la théorie est passer, le long de la
chaîne de valeur industrielle real, à la pratique
• Former un réseau de partenaires technologiques complet
• Former des partenariats industrielle à long terme
• Transfert de pratique et de know-how
• Offre de marché attrayant et unique dans la domaine de la formation et
de la formation continue.
1. Idee & Zielsetzung/ Idée & objectifs
Seite 5 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
1. Idee & Zielsetzung/ Idée & objectifs
Seite 6 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“

Recomendados

Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityMediencommunity 2.0
 
Logistk kennzahlen aw2015
Logistk kennzahlen aw2015Logistk kennzahlen aw2015
Logistk kennzahlen aw2015Anton Wüthrich
 
Vom Mitarbeiter zum Wissensvermittler - Web2.0 Kommunikationsplattform für Se...
Vom Mitarbeiter zum Wissensvermittler - Web2.0 Kommunikationsplattform für Se...Vom Mitarbeiter zum Wissensvermittler - Web2.0 Kommunikationsplattform für Se...
Vom Mitarbeiter zum Wissensvermittler - Web2.0 Kommunikationsplattform für Se...Infoman AG
 
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT LabEinführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT LabThomas Jenewein
 
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...Andreas Schmidt
 
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMA
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMAAuszeichnung für gute Lehre vom VDMA
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMABenita Rowe
 
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Thomas Jenewein
 
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015Sibylle Würz
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Techlab praesentation kurzversion_de_fr

Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015H.D. Hirth
 
Einstiegsmöglichkeiten bei Daimler
Einstiegsmöglichkeiten bei DaimlerEinstiegsmöglichkeiten bei Daimler
Einstiegsmöglichkeiten bei DaimlerDaimler Career
 
Akademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 JahresplanerAkademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 JahresplanerVogel IT-Medien
 
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Wir sind das Kapital
 
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der ProduktentwicklungSeminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklungstzepm
 
Fundraising - An Industry Perspective
Fundraising  - An Industry PerspectiveFundraising  - An Industry Perspective
Fundraising - An Industry PerspectiveDr. Ingo Dahm
 
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-LearnsytemPräsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-LearnsytemGuenter Greff Medien GmbH
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher
Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher
Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher Anselm Magel
 
WSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft WerteWSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft WerteTorsten Fell
 
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 finalVortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 finalDr. Daniel Stoller-Schai
 
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der ArbeitMichael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeitlernet
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Thilo Stadelmann
 
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Tanja Scheliessnig
 
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...Leadec
 

Ähnlich wie Techlab praesentation kurzversion_de_fr (20)

Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
 
Absolventen.at (Drupal Summit - Dominik Maisriemel)
Absolventen.at (Drupal Summit - Dominik Maisriemel)Absolventen.at (Drupal Summit - Dominik Maisriemel)
Absolventen.at (Drupal Summit - Dominik Maisriemel)
 
Einstiegsmöglichkeiten bei Daimler
Einstiegsmöglichkeiten bei DaimlerEinstiegsmöglichkeiten bei Daimler
Einstiegsmöglichkeiten bei Daimler
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
Akademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 JahresplanerAkademie 2012 Jahresplaner
Akademie 2012 Jahresplaner
 
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
Prof. Dr. Martin Gersch & Dr. Stefan Groß-Selbeck - MOOC - Online Kurse zum T...
 
MAS FH in Leadership - Informationen zum Studium
MAS FH in Leadership - Informationen zum StudiumMAS FH in Leadership - Informationen zum Studium
MAS FH in Leadership - Informationen zum Studium
 
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der ProduktentwicklungSeminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
 
Fundraising - An Industry Perspective
Fundraising  - An Industry PerspectiveFundraising  - An Industry Perspective
Fundraising - An Industry Perspective
 
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-LearnsytemPräsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
Präsentation ZISHI - Das luggs e-Learnsytem
 
Broschuere a5 2018
Broschuere a5 2018Broschuere a5 2018
Broschuere a5 2018
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
 
Kompetenznetze Deutschland
Kompetenznetze DeutschlandKompetenznetze Deutschland
Kompetenznetze Deutschland
 
Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher
Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher
Additive Manufacturing – Betätigungsfeld für Bastler oder Macher
 
WSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft WerteWSW - Wissen schafft Werte
WSW - Wissen schafft Werte
 
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 finalVortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
Vortrag stoller schai, iir e-collaboration 2007 final
 
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der ArbeitMichael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
Michael Härtel: Wettbewerbsfaehige Facharbeit - Lernen im Prozess der Arbeit
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
 
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
 
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
 

Mehr von Anton Wüthrich

Mehr von Anton Wüthrich (7)

Theorie dynamik v_2016
Theorie dynamik v_2016Theorie dynamik v_2016
Theorie dynamik v_2016
 
PP thèorie / PP Theorie
PP thèorie / PP TheoriePP thèorie / PP Theorie
PP thèorie / PP Theorie
 
Exercices dynamique 2016
Exercices dynamique 2016Exercices dynamique 2016
Exercices dynamique 2016
 
Aufgaben 2016
Aufgaben 2016Aufgaben 2016
Aufgaben 2016
 
Theorie2.321 2015
Theorie2.321 2015Theorie2.321 2015
Theorie2.321 2015
 
B13140 2014
B13140 2014B13140 2014
B13140 2014
 
üBung lagerkennzahlen
üBung lagerkennzahlenüBung lagerkennzahlen
üBung lagerkennzahlen
 

Techlab praesentation kurzversion_de_fr

  • 1. TechLAB Höhere Fachschule für Technik Mittelland
  • 2. TechLAB – die Lernfabrik Maschinenbau TechLAB – L’atelier de formation génie mécanique Seite 2 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 3. TechLAB Verstärkte Praxisorientierung in der HF Ausbildung Transfer der Theorieinhalte zur Wissensfestigung 1. Idee & Zielsetzung 2. Betriebsmittel 3. Marktleistung Musterunternehmen 4. Technologiepartnerschaften 5. Fazit / Summary Seite 3 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“ 1. Idée & objectifs 2. Ressources 3. Performance du marché de l‘atelier de formation 4. Partenaires technologiques 5. Conclusion/ Summary Orientation pratique dans la formation ES Transférer le contenu de la théorie pour la consolidation de la connaissance
  • 4. • Idee: • Aufbau eines Musterunternehmens, dass einmalig in der HF Bildungslandschaft ist • Attraktives und praxisorientiertes Studien- und Weiterbildungskonzept entlang der realen industriellen Wertschöpfungskette • ausgezeichnete Marktdifferenzierung gegenüber Mitwettbewerbern im Bereich der Höheren Berufsbildung • Idée: • Former un atelier de formation, qui est unique dans le paysage de l‘éducation ES • Études et formation continue attrayant et pratique, le long de la chaîne de valeur industrielle real. • Excellente différenciation sur le marché par rapport à ses concurrents dans la domaine de la formation professionnelle supérieure 1. Idee & Zielsetzung/ Idée & objectifs Seite 4 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 5. • Zielsetzung: • Aufbau eines Musterunternehmens, wo die Theorie entlang der realen industriellen Wertschöpfungskette in die Praxis umgesetzt wird • Aufbau eines umfassendes Technologiepartner Netzwerkes • Schaffung von langfristigen industriellen Partnerschafts Allianzen • Praxis- und know-how Transfer • Attraktives und einmaliges Marktangebot im Bereich Aus- und Weiterbildung • Objectifs: • Former un atelier de formation, où la théorie est passer, le long de la chaîne de valeur industrielle real, à la pratique • Former un réseau de partenaires technologiques complet • Former des partenariats industrielle à long terme • Transfert de pratique et de know-how • Offre de marché attrayant et unique dans la domaine de la formation et de la formation continue. 1. Idee & Zielsetzung/ Idée & objectifs Seite 5 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 6. 1. Idee & Zielsetzung/ Idée & objectifs Seite 6 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 7. 1. Idee & Zielsetzung/ Idée & objectifs Seite 7 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 8. 2. Betriebsmittel/ Ressources: High Tech CNC-Maschinen/ Machines CNC High Tech CNC Fräsen 5-Achsen/ Fraisage CNC 5-axes CNC Fräsen 3-Achsen/ Fraisage CNC 3-axes Multitasking- werkzeugmaschine/ Machines-outils multitâches CNC Rundschleifen/ Rectification cylindrique CNC Seite 8 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 9. Entwicklung (PLM) CAD/ CAM Lean Management • KVP • Maintenance • Administration • Wertstrom • Rüstzeit • Entwicklung Umwelt/ Energie Bilanz QM / QS Arbeitssicherheit Risikomanagement • AVOR • Logistik • Layout • Prozesse • Verträge  Ergonomie  Umwelt  Visualisierung  Layout Planung  Fire/ Rewe  Investition Diplomarbeiten Projekte Prozessmodul PoE Fräsen Grundopera- tionen Prototyping Messtechnik • Betriebs- wirtschaft • Unternehmens- gründung • Marketing • SAP StudiumStart StudiumEnde Technologien Fachausbildung Prozesse - Methoden Handlungskompetenzen Praxistransfer Ausbildung MB, SYS Musterunternehmen - Weiterbildung Seite 9 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“ 3. Marktleistung/ Performance du marché Ablauf Aus- und Weiterbildung/ déroulement de la formation
  • 10. Ausbildung Maschinenbau- und Systemtechnik verstärkt praxisorientiert ausbilden. Dies möchte man mit folgenden Punkten erreichen: • Referenzprojekt gesamte Ausbildung (Durchgängigkeit, Wiedererkennung) • Praxistransfer u.a. • Fachunterricht: Fräsen, Messen, 3D und Fire/Rewe • Methoden/ Prozesse: Lean, Logistik, Prozess- und Layout Gestaltung • Sozial: Führung und Rollenspiele 3. Marktleistung/ Performance du marché Seite 10 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 11. Éducation Former les techniciens ES en génie mécanique et systèmes industriels plus en plus pratique Cela on aimerait atteindre avec les points suivants: • Projet de référence formation complet (perméabilité, reconnaissance) • Transfert pratique entre autres • Enseignement spécialisés: Fraisage, mesurage, rapidprototyping et finances et comptabilité • Méthodes et processus: Lean, logistique, conception des procédés et layouts • Sociale: Gestion et jeux de rôles 3. Marktleistung/ Performance du marché Seite 11 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 12. 3. Marktleistung/ Performance du marché Seite 12 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“ Weiterbildung Attraktive und praxisorientierte Weiterbildungen anbieten. Dies möchte man mit folgenden Punkten erreichen: • Synergien (Ausbildung – Weiterbildung) • Kooperationen (LMI/ETH, usw.) Formation continue Offrez des formations continue attrayants et pratiques Cela on aimerait atteindre avec les points suivants: • Synergies (Formation – Formation continue) • Coopération (LMI/ETH, etc.)
  • 13. 3. Marktleistung/ Performance du marché Seite 13 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“ Dienstleistung/Produktion Ausgewählte Dienstleistungen/Produktion anbieten: • komplexe Projekte/Vorrichtungen, interdisziplinär • Versuche, z.B. Materialien, Schneidversuche, Optimierungen • Ziel: Umsatzbeitrag erwirtschaften • Arbeitsplätze für Studierende anbieten Services/ Production Offrir des services/ productions sélectionnés: • Projets et dispositifs complexes • Essais, par ex. matériaux, essais de coupe, optimisations • But: influence positif sur le chiffre d'affaires • Offrir des possibilités d'emploi pour les étudiants
  • 14. 4. Technologiepartnerschaften/ Partenaires technologiques Seite 14 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“ Technologiepartnerschaft/ Allianzen aufbauen Zusammenarbeit mit führenden Technologiepartnern in den Bereichen: • Infrastruktur u.a. • Maschinen, Messgeräte • Werkzeuge • Werkstoffe • Kühlschmierstoffe • Produktionssysteme, IT • Medien Partnerschaften • Kursunterlagen • Multimedia, z.B. Filme, Liveübertragung • Infrastructure entre autres: • Machines , instruments de mesure • Outils • Matériaux • Lubrifiants réfrigérants • Systèmes de production, IT • Partenaires média • Documents de cours • Multimédia, par ex. film, retransmission en direct Créer un partenariat technologiques ou une alliance Collaboration avec des partenaires technologiques d'éminents dans les domaines:
  • 15. Seite 15 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“ Nutzen für Technologiepartner • attraktive Plattform im HFTM Musterunternehmen • Präsenz der Produkte bei Studierenden • Praxis- und Wissenstransfer im Bereich Aus- und Weiterbildung • Technologieprojekte • Projekt- und Diplomarbeiten, Rekrutierung Fachkräfte • Einmaligkeit in der Bildungslandschaft der Höheren Fachschulen • Attraktives Leistungspacket mit Ausstellungen, Tagungen - Netzwerk 4. Technologiepartnerschaften/ Partenaires technologiques Avantage pour les partenaires technologiques • Plateforme attractive dans atelier de formation de l’HFTM • Présence des produits dans le milieu étudiant • Transfert de connaissances et pratique dans la domaine de la formation et de la formation continue • Projets technologique • Projets et travaux de diplômes, recrutement de personnel qualifié • Unicité dans le paysage de la formation des écoles supérieures • Paquet de performance attrayant avec des expositions et congrès
  • 16. Potenzial und Chance für HFTM • Einmaligkeit in der Bildungslandschaft • Nutzung der bestehenden Top - Infrastruktur • Attraktives und praxisorientiertes Studien- und Weiterbildungskonzept entlang der realen industriellen Wertschöpfungskette • Praxis- und Wissenstransfer • Vernetzung mit Industriepartnern Potentiel et chances pour l’HFTM • Unicité dans le paysage de la formation • Utilisation de la bonne infrastructure existant • Études et formation continue attrayant et pratique, le long de la chaîne de valeur industrielle real. • Transfert de connaissances et pratique • Mise en réseau avec des partenaires de l'industrie 5. Fazit, Summary/ Conclusion, Summary Seite 16 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 17. Potenzial und Chance für Technologiepartner • attraktive Unternehmens- Plattform an der führenden Höheren Fachschule im Espace Mittelland mit über 300 Studenten • Praxis- und Wissenstransfer • langfristige Partnerschaft • Netzwerk • Sehr gutes Leistungspaket Potentiel et chances pour les partenaires technologique • Plateforme d’entreprise attrayant avec plus de 300 heures • Transfert de connaissances et pratique • Partenariat à long terme • Réseau • Très bon paquet de performances 5. Fazit, Summary/ Conclusion, Summary Seite 17 / 22 „Lernfabrik / Musterunternehmen“
  • 18. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Merci pour votre attention!