<p><strong>Page 1: </strong>Rezept für vier Portionen Linsen-Doping

Öl in einem großen Topf auf mittlere Temperatur erhit...
recipes
recipes
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

recipes

242 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
242
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

recipes

  1. 1. <p><strong>Page 1: </strong>Rezept für vier Portionen Linsen-Doping Öl in einem großen Topf auf mittlere Temperatur erhitzen-&gt; Zwiebel, Chili und Currypulver rührend andünsten-&gt; Wenn die Zwiebel weich wird, den Knoblauch dazugeben und 1 Minute mitrösten-&gt; Linsen und Paprikawürfel dazugeben und ein paar Minuten schmoren lassen-&gt; Mit Fleischbrühe und Kokosmilch aufgießen und zum Kochen bringen-&gt; Mit geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Rühren 20 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen-&gt; Jetzt die Würstchen-Scheiben dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen-&gt; Nachdem die Linsen zerfallen sind mit Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Sambal Oelek abschmecken-&gt; Unbedingt großzügig mit frischer Petersilie oder Koriander bestreuen-&gt; Aufgewärmt schmeckt die Linsen-Kokos-Suppe noch besser-&gt; Tipp: Wer das Glück hat an Rindswürstchen zu kommen, kann sie statt der Cabanossi verwenden-&gt; Ich denke, das schmeckt dann ganz toll-&gt; Leider gibt es in ganz Wien keine Möglichkeit Rindswürstchen zu kaufen-&gt; Zutaten 150 g rote Linsen 2 rote Paprikaschoten, gewaschen, entkernt, klein gewürfelt 600 ml Fleischbrühe 100 ml Kokosmilch 1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt 1 EL Erdnussöl 1 EL gelbes Currypulver 1 getrockenete Chili, fein zerbröselt 1 Knoblauchzehe, fein gehackt 1 EL Sauerrahm, glatt gerührt 1 TL Sambal Oelek (Chilipaste) 2 EL Zitronensaft Salz, Pfeffer 3 Debreziner-Würstl, in dünne Scheiben geschnitten frische Petersilie oder Koriander </p><p><strong>Page 2: </strong>Rezept für zwei mit Geschmack Fleisch in 1 cm breite Streifen schneiden-&gt; In einer Schale die Fleischstreifen mit dem Öl vermengen-&gt; Paprika, Pilze und Zwiebel in schmale Streifen schneiden-&gt; Mit dem Fleisch vermischen-&gt; Kräftig würzen mit Pfeffer, Curry und Cayennepfeffer-&gt; Trockene Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen und die Fleisch-Gemüsemischung 4 bis 5 Minuten darin braten-&gt; Dann salzen-&gt; Baguettes aufschneiden, Chilisauce aufstreichen und mit dem Gebratenen belegen-&gt; Käse in kurze Stifte schneiden und die Baguettes damit krönen-&gt; Im Ofen übergrillen bis der Käse angebräunt ist-&gt; Baguettedeckel auflegen und hemmungslos reinbeißen-&gt; Zutaten 2 Vollkorn Mini-Baguettes 200 g Minutensteaks vom Rind (Rinderhüftsteak) 1/2 Paprika 1/2 Zwiebel 3 Champignons 1 Scheibe Bergkäse (1/2 cm dick) Cayennepfeffer, Currypulver Salz, Pfeffer 1 EL Öl 1 TL Chili-Sauce (alternativ: Ketchup für Weichlinge) </p><p><strong>Page 3: </strong>Rezept für zwei indische Not-Pizzen Ofen vorheizen auf 220°C/Ober-Unterhitze-&gt; Naan-Brote auf ein Backblech legen-&gt; Mit dem Sardellenmus bestreichen-&gt; Tomatenpüree auftragen-&gt; Thunfisch gleichmäßig auf die Naan verteilen-&gt; Paprikawürfel und Zwiebelringe aufstreuen-&gt; Mit Chiliflocken nach Belieben würzen-&gt; Geriebenen Käse auf die Naan-Pizza verteilen-&gt; Im mittleren Bereich des Ofens backen bis der Käse gut geschmolzen ist-&gt; (ca-&gt; 7 bis 8 Minuten) Tipp: Wegen der kurzen Backzeit eignen sich nur Käsesorten mit guten Schmelzeigenschaften-&gt; Zutaten 2 Fertig-Naan (neutral, ohne Gewürze) 4 EL Tomatenpüree, stückig 1/2 Thunfischdose, in Olivenöl 1/2 Paprika, rot, in kleine Würfel geschnitten 1/2 kleine Zwiebel, in feine Ringe geschnitten 6 Sardellen in Öl, mit einer Gabel fein zerquetscht 100 g Raclette Käse, grob gerieben Chiliflocken Dieses Rezept wurde inspiriert durch das ausgezeichnete Kochbuch NIGELLA EXPRESS-&gt; Jede Menge tolle Rezepte aus einfachen Zutaten-&gt; In Rekordzeit zuzubereiten und abseits der üblichen Schnellkreationen-&gt; (von buntcooking) </p>

×