Seite: 1 
DSD II Sommercamps 
Turin, 1. 9. –5. 9.14 
“Umberto 1°” “A.Spinelli” “San Benedetto” ”Capirola” “E.Tosi” “A.Volt...
Seite: 2 
Steckbrief 
Mein Name
Seite: 3 
DIE BEWERTUNG 
Inhalt + Präsentation
Seite: 4 
BEWERTUNGSKRITERIUM: INHALT 
(was wird positiv bewertet?) 
1. klare Stukturierung 
der rote Faden 
Einleitung / ...
Seite: 5 
Argumentative Entwicklung 
Thema: Erasmus 
• These und Begündung: “Man erlernt eine Fremdsprache, 
weil man unte...
Seite: 6 
Argumentative Entwicklung 
Thema: Erasmus 
• Schlussfolgerung / Schlussregel 
Man lernt in einer Fremdsprache zu...
Seite: 7 
Multiperspektivität 
Thema: Erasmus 
• Standpunkte unterschiedlicher 
Interessengruppen 
• Studierende 
• Politi...
Seite: 8 
Multiperspektivität 
literarische Texte 
• Bertold Brecht, Das Leben des Galilei, 1938 
• unterschiedliche Inter...
Seite: 9 
Multiperspektivität 
visuelle Texte 
Salvador Dali 
Werkimmanente Analyse 
(Was sehe ich?) 
Ikonographie /Ikonol...
Seite: 10 
Wichtig! 
• Hinausweisende Tendenzen am Schluss 
z.B. Wie sieht die Zukunft des ERASMUSprogrammes aus? 
• Inter...
Seite: 11 
THEMA 
Breit recherchieren, dann reduzieren* 
Perspektive 1 
Perspektive 2 
Perspektive 4 
Perspektive 3 
Persp...
Seite: 12 
Gute Quellen 
• www.pasch-net.de 
• www.dw.de (Deutsche Welle) 
• www.zeit.de (Wochenzeitung) 
• www.spiegel.de...
Seite: 13 
Das deutsche Schulsystem 
Sistema scolastico tedesco 
http://www.comites-dortmund. 
de/commissioni/Sistem_ 
sco...
Seite: 14 
Quellen 
• Aus dem Internet: 
Name, Vorname: Titel (Datum der Veröffentlichung), URL( Webadresse): (Stand: 
Dat...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Dsd ii sommercamps präsentation 1. teil

1.149 Aufrufe

Veröffentlicht am

MK DSD II
Präsentation von Frau Steffens

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.149
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
189
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Dsd ii sommercamps präsentation 1. teil

  1. 1. Seite: 1 DSD II Sommercamps Turin, 1. 9. –5. 9.14 “Umberto 1°” “A.Spinelli” “San Benedetto” ”Capirola” “E.Tosi” “A.Volta” “G.Falcone” Rovereto, 8. 9. – 12. 9.14 “A.Rosmini” “G.Cevolani” “Uccellis” “Tito Lucrezio Caro” Prato, 15.9.- 22.9.14 “N.Copernico” “Poggio Imperiale” “ Santisima Annunziata” “ B. Russell” “M. Pagano”
  2. 2. Seite: 2 Steckbrief Mein Name
  3. 3. Seite: 3 DIE BEWERTUNG Inhalt + Präsentation
  4. 4. Seite: 4 BEWERTUNGSKRITERIUM: INHALT (was wird positiv bewertet?) 1. klare Stukturierung der rote Faden Einleitung / Hintergrundinformationen Argumentative Entwicklung * Eigene Meinung / Ausblick
  5. 5. Seite: 5 Argumentative Entwicklung Thema: Erasmus • These und Begündung: “Man erlernt eine Fremdsprache, weil man unter Einheimischen lebt.” • Beispiel / Beleg
  6. 6. Seite: 6 Argumentative Entwicklung Thema: Erasmus • Schlussfolgerung / Schlussregel Man lernt in einer Fremdsprache zu kommunizieren. • Begrenzung des Geltungsanspruches Handelt es sich nicht vorwiegend um Alltagssprache? • Widerlegung oder Relativierung / gegnerische Argumente Zeitungsartikel: Erasmus, Orgasmus! VON NORA GANTENBRINK DIE ZEIT Nº 10/201229. Februar 2012 11:53 Uhr
  7. 7. Seite: 7 Multiperspektivität Thema: Erasmus • Standpunkte unterschiedlicher Interessengruppen • Studierende • Politiker (die Politik) • Eltern / Freunde / Partner • “Nicht-Studenten” (der Steuerzahler) • Personalmanager (die Wirtschaft) • Professoren / Dozenten • … • …
  8. 8. Seite: 8 Multiperspektivität literarische Texte • Bertold Brecht, Das Leben des Galilei, 1938 • unterschiedliche Interpretationsansätze literaturgeschichtliche soziologische biographische gattungstheoretische Aspekte
  9. 9. Seite: 9 Multiperspektivität visuelle Texte Salvador Dali Werkimmanente Analyse (Was sehe ich?) Ikonographie /Ikonologie (Welche Bedeutung haben die Objekte im Bild?) Biographischer Ansatz (Wie wichtig ist die Biographie des Künstlers für die Bildanalyse?) Historischer Ansatz (Wie wichtig ist die Zeit, in der das Werk entstanden ist, für die Bildananlyse?)
  10. 10. Seite: 10 Wichtig! • Hinausweisende Tendenzen am Schluss z.B. Wie sieht die Zukunft des ERASMUSprogrammes aus? • Interesse am Thema bekunden z.B. Dieses Thema interessiert mich / habe ich gewählt, weil…….. • Bezug zum deutschen Sprach- und Kulturraum z.B. Thema: Todesstrafe – nur illustrativ (Welches Gesetz gibt es in Deutschland oder Österreich oder in der Schweiz?) z.B. Thema: Sollen “Licei” auch eine Berufsberatung durchführen? – Vergleich mit deutschen Gymnasien wichtig • Breit recherchieren, dann reduzieren*
  11. 11. Seite: 11 THEMA Breit recherchieren, dann reduzieren* Perspektive 1 Perspektive 2 Perspektive 4 Perspektive 3 Perspektive 5 Breite Tiefe
  12. 12. Seite: 12 Gute Quellen • www.pasch-net.de • www.dw.de (Deutsche Welle) • www.zeit.de (Wochenzeitung) • www.spiegel.de / www.focus.de/ (Zeitschriften) • http://zfds.zeit.gaertner.de/Arbeitsblaetter • www.goethe.de ( Kultur Gesellschaft und Zeitgeschehen Themen (Sternchenthemen) Links (z.B. www.destatis.de (statistisches Bundesamt); www.de.statista.com; www.bmfsfj.de (Familienministerium) )
  13. 13. Seite: 13 Das deutsche Schulsystem Sistema scolastico tedesco http://www.comites-dortmund. de/commissioni/Sistem_ scolastico_tedesco_5.pdf
  14. 14. Seite: 14 Quellen • Aus dem Internet: Name, Vorname: Titel (Datum der Veröffentlichung), URL( Webadresse): (Stand: Datum des letzten Aufrufs) • Artikel aus Zeitschriften: Vorname Familienname: Titel des Aufsatzes. In: Titel der Zeitschrift Band (Jahr), Seite. x. • Aus Monographien: Vorname Familienname: Titel. Ort: Verlag AuflageJahr, (Band) Seite x. • Beitrag aus einem Sammelwerk, Handbuch oder Lexikon: • Vorname Familienname: Titel des Aufsatzes. In: [(Herausgeber Vor- und Familienname:)] Titel des Sammelwerks/Handbuchs/Lexikons. [(Herausgeber) [Bde.,] Ort: Verlag Jahr, (Bd.) Seite x.

×