Soziale Medien fürÖffentlichkeitsarbeit und VernetzungJörg Eisfeld-ReschkeErfurt, 7. Juni 2011
Jörg Eisfeld-Reschke              Studium Public Management              Institut für Kommunikation in              sozial...
10 Erfolgsfaktoren 1             Formulierung eines               klaren Kampagnenziels
10 Erfolgsfaktoren 2             Monitoring und Evaluation
10 Erfolgsfaktoren 3             Kampagnenfähige               Organisationsstrukturen
10 Erfolgsfaktoren 4             Online-Kampagnen               brauchen Professionalität
10 Erfolgsfaktoren 5             Crossmedial - Online und               Offline verknüpfen
10 Erfolgsfaktoren 6             Der richtige Zeitpunkt:               "Be prepared to be lucky!"
10 Erfolgsfaktoren 7             Gute Kampagnen bieten               konkrete               Handlungsmöglichkeiten
10 Erfolgsfaktoren 8             Kampagnen               niedrigschwellig halten
10 Erfolgsfaktoren 9             Email ist noch das               effektivste Werkzeug               für eCampaigning
10 Erfolgsfaktoren10             Fehler sind erlaubt,               wenn daraus gelernt wird
Beispiele guter Praxis
Beispiele guter Praxis                          »   Deutsche Sektion>> www.greenaction.de         von Greenpeace          ...
Beispiele guter Praxis                          »   Greenaction ist ein>> www.greenaction.de         Netzwerk für Aktive  ...
Beispiele guter Praxis                          »   Mitglieder können>> www.greenaction.de         ein Profil erstellen   ...
Beispiele guter Praxis                          »   Events und>> www.greenaction.de         Aktionen werden               ...
Beispiele guter Praxis                          »   Online werden>> www.greenaction.de         Instrumente für            ...
Beispiele guter Praxis                          »   Aktive können sich>> www.greenaction.de         vernetzen und         ...
Beispiele guter Praxis
Beispiele guter Praxis                          »   Amerikanische>> www.fb.com/redcross        Sektion des                ...
Beispiele guter Praxis                          »   Zielgruppen sind>> www.fb.com/redcross        1. Interessierte        ...
Beispiele guter Praxis                          »   Fanpage im sozialen>> www.fb.com/redcross        Netzwerk Facebook    ...
Beispiele guter Praxis                          »   Zugang zum>> www.fb.com/redcross        Newsstream                    ...
Beispiele guter Praxis                          »   Hinweise,>> www.fb.com/redcross        Meldungen und                  ...
Beispiele guter Praxis                          »   Page funktioniert>> www.fb.com/redcross        als Mini-Webseite      ...
Beispiele guter Praxis                          »   Nutzer als>> www.fb.com/redcross        Konsumenten                   ...
Beispiele guter Praxis                          »   Informationen im>> www.fb.com/redcross        Alltag der              ...
Beispiele guter Praxis                          »   Instrument zur>> www.fb.com/redcross        Mobilisierung             ...
Beispiele guter Praxis
Beispiele guter Praxis                          »   Neue NGO>> www.2aid.org               2aid.org                        ...
Beispiele guter Praxis                          »   zentrale>> www.2aid.org               Internetseite der               ...
Beispiele guter Praxis                          »   Primäre Zielsetzung>> www.2aid.org               ist Fundraising      ...
Beispiele guter Praxis                          »   Spendenaktionen>> www.2aid.org               werden abgebildet        ...
Beispiele guter Praxis                          »   Nutzer haben>> www.2aid.org               Einfluss auf die            ...
Beispiele guter Praxis                          »   Community->> www.2aid.org               Management                    ...
Beispiele guter Praxis                          »   Unterstützer sind>> www.2aid.org               keine externen         ...
Bei Rückfragen und AnregungenTwitter    @ikosom           @joergeisfeldFacebook   www.facebook.com/ikosom
Working groups: questions>>   What is your experience with social media in     your own public relations and networking?>>...
BildquellenLaptop by Simon Law (flickr)
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung

2.520 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Jörg Eisfeld-Reschke von ikosom, Institut für Kommunikation in sozialen Medien, anlässlich des deutsch-türkischen Fachkräfteaustausch in der Jugendhilfe.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.520
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
333
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
23
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Soziale Medien für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung

  1. 1. Soziale Medien fürÖffentlichkeitsarbeit und VernetzungJörg Eisfeld-ReschkeErfurt, 7. Juni 2011
  2. 2. Jörg Eisfeld-Reschke Studium Public Management Institut für Kommunikation in sozialen Medien Autor, Speaker und Berater u.a. Deutsches Kinderhilfswerk, Bundeszentrale für politische Bildung, Schüler Helfen Leben
  3. 3. 10 Erfolgsfaktoren 1 Formulierung eines klaren Kampagnenziels
  4. 4. 10 Erfolgsfaktoren 2 Monitoring und Evaluation
  5. 5. 10 Erfolgsfaktoren 3 Kampagnenfähige Organisationsstrukturen
  6. 6. 10 Erfolgsfaktoren 4 Online-Kampagnen brauchen Professionalität
  7. 7. 10 Erfolgsfaktoren 5 Crossmedial - Online und Offline verknüpfen
  8. 8. 10 Erfolgsfaktoren 6 Der richtige Zeitpunkt: "Be prepared to be lucky!"
  9. 9. 10 Erfolgsfaktoren 7 Gute Kampagnen bieten konkrete Handlungsmöglichkeiten
  10. 10. 10 Erfolgsfaktoren 8 Kampagnen niedrigschwellig halten
  11. 11. 10 Erfolgsfaktoren 9 Email ist noch das effektivste Werkzeug für eCampaigning
  12. 12. 10 Erfolgsfaktoren10 Fehler sind erlaubt, wenn daraus gelernt wird
  13. 13. Beispiele guter Praxis
  14. 14. Beispiele guter Praxis » Deutsche Sektion>> www.greenaction.de von Greenpeace » Themenbereich Umweltschutz » Zielsetzung Community- Management
  15. 15. Beispiele guter Praxis » Greenaction ist ein>> www.greenaction.de Netzwerk für Aktive und Ehrenamtliche » Mehr als 10.000 registrierte, die regelmäßig online sind
  16. 16. Beispiele guter Praxis » Mitglieder können>> www.greenaction.de ein Profil erstellen » Profile können verknüpft werden mit anderen Personen und Aktionen/Events
  17. 17. Beispiele guter Praxis » Events und>> www.greenaction.de Aktionen werden online geplant und offline durchgeführt » Die Aktionen finden teilweise in Selbstkoordination statt
  18. 18. Beispiele guter Praxis » Online werden>> www.greenaction.de Instrumente für Kommunikation und Projektmanagement bereitgestellt » Mitarbeiter fungieren als Ansprechpartner und Unterstützer
  19. 19. Beispiele guter Praxis » Aktive können sich>> www.greenaction.de vernetzen und gegenseitig unterstützen » Die NGO ist nur noch Mittler auf Anfrage und eine Basis für eigene Mobilisierung
  20. 20. Beispiele guter Praxis
  21. 21. Beispiele guter Praxis » Amerikanische>> www.fb.com/redcross Sektion des Roten Kreuzes » Themenbereich Sanitätsdienst » Zielsetzung Reichweite und Mobilisierung
  22. 22. Beispiele guter Praxis » Zielgruppen sind>> www.fb.com/redcross 1. Interessierte 2. Unterstützer 3. Aktive » Ansprache erfolgt gezielt und per Zufall
  23. 23. Beispiele guter Praxis » Fanpage im sozialen>> www.fb.com/redcross Netzwerk Facebook » Mehr als 300.000 Fans mögen diese Seite und erhalten Nachrichten
  24. 24. Beispiele guter Praxis » Zugang zum>> www.fb.com/redcross Newsstream » Durchschnittlich 451 Likes » Durchschnittlich 11 Kommentare
  25. 25. Beispiele guter Praxis » Hinweise,>> www.fb.com/redcross Meldungen und Informationen » Aufrufe zur Mobilisierung und Unterstützung » Medienmix: Links, Fotos und Videos
  26. 26. Beispiele guter Praxis » Page funktioniert>> www.fb.com/redcross als Mini-Webseite » Instrument zum Fundraising » Navigator: Kontakt zur lokalen Anlaufstelle
  27. 27. Beispiele guter Praxis » Nutzer als>> www.fb.com/redcross Konsumenten » Möglichkeit zur Interaktion » Möglichkeit die Botschaft des Roten Kreuzes weiterzutragen
  28. 28. Beispiele guter Praxis » Informationen im>> www.fb.com/redcross Alltag der Menschen platzieren » Mehr als 300.000 ehrenamtliche Botschafter für die eigenen Themen
  29. 29. Beispiele guter Praxis » Instrument zur>> www.fb.com/redcross Mobilisierung » Instrument zur Bindung von Aktiven und Unterstützern » Staatenübergreifende Vernetzung
  30. 30. Beispiele guter Praxis
  31. 31. Beispiele guter Praxis » Neue NGO>> www.2aid.org 2aid.org » Themenbereich Entwicklungshilfe » Zielsetzung Informationsarbeit und Fundraising
  32. 32. Beispiele guter Praxis » zentrale>> www.2aid.org Internetseite der Organisation » Hub für alle Aktivitäten » Funktioniert (nur) in Verbindung mit Facebook/Twitter
  33. 33. Beispiele guter Praxis » Primäre Zielsetzung>> www.2aid.org ist Fundraising » Bisheriger Erfolg: ca. 20.000 Euro ca. 3.500 Spender 11 Projekte finanziert
  34. 34. Beispiele guter Praxis » Spendenaktionen>> www.2aid.org werden abgebildet » Blog als zentraler Ort der Information » Integrale Verbindung mit sozialen Medien
  35. 35. Beispiele guter Praxis » Nutzer haben>> www.2aid.org Einfluss auf die Ausrichtung der Organisation 1. Zielsetzung 2. Projekte 3. Maßnahmen
  36. 36. Beispiele guter Praxis » Community->> www.2aid.org Management online abgebildet » Bindung über Projektupdates » crossmedialer Medienmix
  37. 37. Beispiele guter Praxis » Unterstützer sind>> www.2aid.org keine externen Stakeholder » 2aid.org ist eine online-basierte Basisorganisation
  38. 38. Bei Rückfragen und AnregungenTwitter @ikosom @joergeisfeldFacebook www.facebook.com/ikosom
  39. 39. Working groups: questions>> What is your experience with social media in your own public relations and networking?>> Which success factors did you come across in your practical work? How do you assess the public attention and the range of social media activities?>> What basic approaches and methods do you want to integrate into your own work in future? What models do you jugde critically?
  40. 40. BildquellenLaptop by Simon Law (flickr)

×