Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Ice-Bucket-Challenge:
Ein Jahr danach
12. Mitteldeutscher Fundraisingtag
Jörg Eisfeld-Reschke
Eimer
Eimer + Eiswasser
Eimer + Eiswasser + Spende
Eimer + Eiswasser + Spende
Wer nominiert wurde hat 24 Stunden
Zeit um die Herausforderung
wahrzunehmen. Entweder einen
Eim...
Amyotrophe Lateralsklerose
Mit welchem Ergebnis?
Mit welchem Ergebnis?
●
Über 2,9 Millionen Videos
auf Youtube hochgeladen.
● Über 28 Millionen Konversationen
mit dem Hash...
Über 220 Millionen $ in 2014
2014* 2013* 2012* 2011*
*DasBuchungsjahrderALSAendetimJanuardesjeweiligenFolgejahres.
20,0 Mi...
Der 6.-häufigste Suchbegriff
Ein weltweites Phänomen
Quelle:Good(Oct2014)IceBucketChallengeDataVisualization,
http://youtu.be/qTEchen97rQ
Be prepared to be lucky!
+35.000 Spender
+1,2 Millionen Euro
Warum hat es funktioniert?!
●
Ein kurzes Zeitfenster zur Reaktion
●
Alles Notwendige zu Mitmachen
hat jedermann zuhause
●
...
Aber...
● 70% waren männlich*
●
25% erwähnten die ALS nicht*
● Nur 20% erwähnten eine Spende*
● Verschwendung von Trinkwas...
Was können wir lernen?!
1.Selbstdarstellung einfach machen.
2.Das Nominierungs-Prinzip.
3.Einflussreiche Multiplikatoren
n...
Ice-Bucket-Challenge:
Ein Jahr danach
Kontakt:
Jörg Eisfeld-Reschke
eisfeld-reschke@ikosom.de
@joergeisfeld
Icebucket challenge - ein Jahr danach
Icebucket challenge - ein Jahr danach
Icebucket challenge - ein Jahr danach
Icebucket challenge - ein Jahr danach
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Icebucket challenge - ein Jahr danach

1.702 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Rückblick auf das #ALS #icebucketchallenge im Rahmen des Mitteldeutschen Fundraisingtages durch Jörg Eisfeld-Reschke (ikosom, Institut für Kommunikation in sozialen Medien).

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Icebucket challenge - ein Jahr danach

  1. 1. Ice-Bucket-Challenge: Ein Jahr danach 12. Mitteldeutscher Fundraisingtag Jörg Eisfeld-Reschke
  2. 2. Eimer
  3. 3. Eimer + Eiswasser
  4. 4. Eimer + Eiswasser + Spende
  5. 5. Eimer + Eiswasser + Spende Wer nominiert wurde hat 24 Stunden Zeit um die Herausforderung wahrzunehmen. Entweder einen Eimer Eiswasser über den Kopf schütten oder 100$ für die ALSA spenden. Oder beides. Dann darf selbst nominiert werden.
  6. 6. Amyotrophe Lateralsklerose
  7. 7. Mit welchem Ergebnis?
  8. 8. Mit welchem Ergebnis? ● Über 2,9 Millionen Videos auf Youtube hochgeladen. ● Über 28 Millionen Konversationen mit dem Hashtag auf Facebook. ● Mehr als 3 Millionen neue Spender. ● Spendeneinnahmen in Höhe von 220 Millionen für die ALSA.
  9. 9. Über 220 Millionen $ in 2014 2014* 2013* 2012* 2011* *DasBuchungsjahrderALSAendetimJanuardesjeweiligenFolgejahres. 20,0 Mio $ 20,2 Mio $ 29,1 Mio $ 220 Mio $
  10. 10. Der 6.-häufigste Suchbegriff
  11. 11. Ein weltweites Phänomen Quelle:Good(Oct2014)IceBucketChallengeDataVisualization, http://youtu.be/qTEchen97rQ
  12. 12. Be prepared to be lucky! +35.000 Spender +1,2 Millionen Euro
  13. 13. Warum hat es funktioniert?! ● Ein kurzes Zeitfenster zur Reaktion ● Alles Notwendige zu Mitmachen hat jedermann zuhause ● Sommerzeit ist flexible Urlaubszeit ● Kaltes Wasser im Hochsommer ● Soziale Interaktion im Vordergrund
  14. 14. Aber... ● 70% waren männlich* ● 25% erwähnten die ALS nicht* ● Nur 20% erwähnten eine Spende* ● Verschwendung von Trinkwasser ● Gescheiterte Umsetzungen *Stichprobevon2500Videos,AuswertungdurchRJMetricsimSeptember2014
  15. 15. Was können wir lernen?! 1.Selbstdarstellung einfach machen. 2.Das Nominierungs-Prinzip. 3.Einflussreiche Multiplikatoren nutzen. 4.Instrumente und Hilfe bereitstellen. 5.Bedanken und Beziehung stärken.
  16. 16. Ice-Bucket-Challenge: Ein Jahr danach Kontakt: Jörg Eisfeld-Reschke eisfeld-reschke@ikosom.de @joergeisfeld

×