Gastvortrag Uni Salzburg: Kultur kommunizieren

651 Aufrufe

Veröffentlicht am

Gastvortrag von Daniel Friesenecker am 03.05. zum Thema "Kultur kommunizieren mit Social Media, Fallbeispiel junQ.at"

Freue mich über Besuche auf http://theangryteddy.com

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
651
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gastvortrag Uni Salzburg: Kultur kommunizieren

  1. 1. Social Media im Kulturbereich Fallbeispiel junQ.at
  2. 2. Zur PersonDaniel Friesenecker‣ Digital Resident, Blogger & Podcaster TheAngryTeddy.com‣ Social Media Consultant & Projektmanager Brands and Friends Markenmanagement GmbH brandsandfriends.at‣ Mitgründer und ehemaliger Vorsitzender Jugendkultur- & Medienplattform junQ.at junQ.at // subtext.at // Qlash.at // frischluft.at
  3. 3. Detailfragen sind erwünscht und jederzeit möglich!
  4. 4. Über junQ.at
  5. 5. über junQ.at http://www.youtube.com/watch?v=WnnV04-PdPo
  6. 6. junQ.at stellt mit seinen Projekten subtext.at (Onlinemagazin),frischluft (Printmagazin) und Qlash.at (Konzerte & Events),die größte unabhängige Jugendredaktion Oberösterreichs.
  7. 7. über junQ.at‣ gegründet 2008‣ Plattform für medieninteressierte und jugendkulturell begeisterte Jugendliche‣ etwa 40 aktive, ehrenamtliche MitarbeiterInnen‣ 2011 - kleiner Landespreis für initiative Kulturarbeit durch das Land OÖ
  8. 8. über junQ.at .at
  9. 9. genutzte Plattformen junQ.at
  10. 10. Plattformen junQ.at‣ Website (Wordpress)‣ Facebook Seite‣ Facebook Gruppen (interne Kommunikation)‣ issuu‣ Twitter
  11. 11. Website junQ.at‣ ursprünglich Online-Magazin‣ später dynamische Infoseite rund um die Plattform‣ derzeit reine Infomationswebsite, kaum Aktivität
  12. 12. Facebook-Seite junQ.at‣ gut 1.200 Fans‣ 3 Jahre Aufbauarbeit‣ Trafficbringer für die Websites‣ Feedback- & Announcement-Kanal‣ ursprünglich zentraler Anlaufpunkt im Social Web zu junQ.at-Aktivitäten
  13. 13. Facebook-Seite junQ.at
  14. 14. Facebook-Seite junQ.at
  15. 15. Facebook-Seite junQ.at
  16. 16. Facebook-Gruppe junQ.at‣ internes Kommunikationstool‣ spürbare Erhöhung der Kommunikation nach Umstieg von einem anderen Tool‣ Sammlung von Protokollen‣ interne Diskussionsplattform
  17. 17. .atgenutzte Plattformen subtext.at
  18. 18. Plattformen subtext.at‣ Website (Wordpress)‣ Facebook Seite‣ Flickr‣ Twitter‣ YouTube
  19. 19. Website subtext.at‣ Einfacher Zugang für neue RedakteurInnen‣ Wordpress leicht erlernbar‣ RedakteurInnen aus ganz Österreich‣ freie Themenwahl mit redaktioneller Kontrolle
  20. 20. Website subtext.at‣ Einfacher Zugang für neue RedakteurInnen‣ Wordpress leicht erlernbar‣ RedakteurInnen aus ganz Österreich‣ freie Themenwahl mit redaktioneller Kontrolle
  21. 21. Website subtext.at
  22. 22. Website subtext.at
  23. 23. Website subtext.at
  24. 24. Website subtext.at
  25. 25. Website subtext.at
  26. 26. flickr‣ Fotos bleiben im Besitz der FotografInnen‣ Bilder werden extern eingebunden, keine eigenen Ressourcen nötig‣ eigener Account oder von Gemeinschaftsaccount vorhanden‣ zustätzlicher Platz um im Netz gefunden zu werden‣ leichte Teilbarkeit in Social Networks gewährleistet
  27. 27. Zugriffe auf subtext.at Verweise 44,52% Direkte Zugriffe 7,33% Social Web 48,15%
  28. 28. Zugriffe auf subtext.at
  29. 29. Facebook-Seite subtext.at‣ derzeit im Aufbau‣ Tool zur Fangewinnung: Gewinnspiele (ACHTUNG: Qualität der Fans!)‣ subtext.at ist leichter zu finden
  30. 30. Facebook-Seite subtext.at Tool: shortstack.com
  31. 31. Facebook subtext.at
  32. 32. Facebook subtext.at
  33. 33. Facebook subtext.at
  34. 34. Podcasts/Acoustic Sessions‣ Fallweise Veröffentlichung von Interview-Podcasts‣ abonnierbar via RSS-Feed bzw. iTunes‣ European Podcast Award 2011 Platz 1 Austria/Non-Profit‣ Veröffentlichung von Acoustic Videos via YouTube‣ Einbindung auf subtext.at‣ guter Anklang bei Bands („erstes Musikvideo“)‣ gute Verbreitung
  35. 35. genutzte Plattformen frischluft
  36. 36. Plattformen frischluft‣ Website (Wordpress)‣ issuu‣ Flickr‣ Twitter‣ YouTube
  37. 37. Plattformen frischluft‣ Social Media hohe Relevanz beim Aufbau des Teams‣ guter Verbreitungsweg für den Projekt- fortschritt‣ Ankündigung jeder Ausgabe als YouTube-Video
  38. 38. Plattformen frischluft
  39. 39. Plattformen frischluft
  40. 40. Plattformen frischluft http://www.youtube.com/watch?v=Q7OW1TR78cg
  41. 41. genutzte Plattformen Qlash.at
  42. 42. Plattformen Qlash.at‣ Website (Wordpress)‣ Nutzung von Facebook junQ.at Seite subtext.at Seite‣ Nutzung bestehender YouTube-Accounts
  43. 43. Plattformen Qlash.at‣ Bewerbung von Veranstaltungen via Facebook-Veranstaltungen‣ teilweise YouTube-Sonderaktionen
  44. 44. Plattformen Qlash.at http://www.youtube.com/playlist?list=PL900DEE02F556A730
  45. 45. Social Web Infrastruktur
  46. 46. Erwähnenswert
  47. 47. Erwähnenswert‣ Nutzung von Creative Commons Lizenzen (ausgenommen Fotos)‣ bisher stetige Steigerung der Zugriffe (insbesondere subtext.at)‣ teilweise Mitbetreuung fremder Veranstaltungen (Yes We Jam Festival Wels)‣ Fotos als Benefit für Kooperationspartner (Crossing Europe, Linzfest, ...)
  48. 48. Benefits und Erfolge
  49. 49. Benefits und Erfolge‣ Social Web ist zielgruppenrelevant‣ klassisches Marketing wäre nicht finanzierbar‣ virale Verbreitung vor allem bei Veranstaltungen und Beiträgen auf subtext.at gegeben‣ Ressourcen kostenlos/-günstig verfügbar (CMS, Premium-Dienste, ...)‣ eigenständiger Aufbau von Know-How innerhalb der Plattform
  50. 50. Benefits und Erfolge‣ Entwicklung einer Plakatreihe erfolgte aus der Community im Rahmen eines Wettbewerbs‣ 42 Einreichungen‣ Auswahl durch Expertenjury (Kulturarbeiter, Markenentwickler, Kunstuni- Lehrende)
  51. 51. Benefits und Erfolge
  52. 52. Benefits und Erfolge‣ Linzer Auge Contest‣ Kooperation mit Radio FRO‣ Aufruf zur Retusche des „Linzer Auges“‣ etwa 20 Einreichungen‣ Medienpräsenz
  53. 53. Benefits und Erfolge‣ Linzer Auge Contest‣ Kooperation mit Radio FRO‣ Aufruf zur Retusche des „Linzer Auges“‣ etwa 20 Einreichungen‣ Medienpräsenz
  54. 54. Herausforderungen
  55. 55. Herausforderungen‣ hoher Wartungsaufwand‣ für Durchschnittsuser nicht erfassbar‣ redaktionelle Vor- und Aufbereitung‣ Monetarisierung‣ Professionalisierung‣ einheitliche Strategie‣ Zielsetzung
  56. 56. Herausforderungen‣ Twitter-Accounts‣ automatisiert‣ lesen RSS-Feeds aus‣ keine Interaktion mit den Usern‣ uneinheitliche Bennung (@junQonline, @subtextAT, @frischluft_mag)‣ Potential von knapp 1.100 Followern ungenutzt
  57. 57. Herausforderungen
  58. 58. Danke! http://theangryteddy.com http://brandsandfriends.at daniel@theangryteddy.comhttp://facebook.com/TheAngryTeddy http://twitter.com/friesenecker http://twitter.com/theangryteddy

×