Digital Rocks The World

927 Aufrufe

Veröffentlicht am

speech at the REFILL conference at the HS Pforzheim min 2009

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
927
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • 30 Jahr lang haben wir in der Klassik darüber nachgedacht … Was soll ich sagen? Wie soll ich es sagen, damit es „unique“ ist? Wieviel kostet das? Wie mess ich den Erfolg?
  • In „Digital“ haben wir vor 10 Jahren begonnen darüber nachzudenken: Was braucht der Konsument, um eine Entscheidung zu treffen? Welche Applikation hilft? Wo fallen die Entscheidungen?
  • Kunden wollen heute wieder Hilfe von Ihren Agenturen, denn die „neuen Probleme“ (WiFiKri, In-Control Consumer, Kosten sparen, geringere Effektivität der klass. Media Channels) können sie nicht alleine lösen.
  • Für Marken werden digitale Erlebnisse genauso wichtig wie das Produkt selbst. Das Markenerlebnis wird Teil der marke und ein wo wichter Bestandteil, dass es fast so wichtig ist, wie das Produkt selbst. Von innen beeinflusst es das Markenbild. Ziel: direkte Beziehung zwischen Konsument und Marke
  • BEYOND THE BROWSER: Viele neue Arten, Content zu konsumieren, verändert unser Verhalten.
  • BEYOND THE BROWSER: Viele neue Arten, Content zu konsumieren, verändert unser Verhalten.
  • BEYOND THE BROWSER: Viele neue Arten, Content zu konsumieren, verändert unser Verhalten.
  • BEYOND THE BROWSER: Viele neue Arten, Content zu konsumieren, verändert unser Verhalten.
  • Jedes Jahr sollte bisher das „Mobile-Jahr“ werden, das iPhone hat seinen Teil dazu beigetragen, dass 2008 einen großen Sprung gebracht hat.
  • Bar Code Scannen  Preisvergleich  Online und Offline in der Nähe
  • GPS + Kompass + Kamera + 350.000 Points of Interest in der Datenbank + Wikipedia Content --- Tag the real world!
  • Musik aus meiner Library hören, ohne sie zu transferieren Oder downzuloaden Streaming der Musik, die mir gehört. Wer denkt, CDs waren gestern  Downloading war gestern!!!
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • 01 // Benutzung von Social Media wird mehr Einfluss haben, d.h. Teilnehmer von Unterhaltungen werden stärker Meinungen äußern bzw. Kaufentscheidungen stärker beeinflussen (direkt und indirekt). Es wird bessere Monitoring Lösungen geben, um genau diese Prozesse zu beobachten. 02 // Das bessere Verständnis des Social Graph und neue Technologien werden dafür sorgen, dass wir herausfinden können, wer die Influencer sind und wie wir diese am besten targeten. 03 // Meinungsäußerungen werden Markenbilder stärker beeinflussen. 04 // Social Advertising hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Trotz: App-verstising Hypertargeting Engagement Ads Social Ads werden sich stärker mit dem Content auseinandersetzen und Display Ads werden sozialer werden. 05 // Facebook Connect war erst der Anfang. Die Anzahl der teilnehmenden Seiten wird schnell zunehmen, es wird andere Lösungen geben und gemeinsam wird das gesamte Netz sozialer. 06 // Friendsters (lose Bekanntschaften) werden genauso wichtig wie Friends (enge Freunde), denn diese verbreiten Meinungen und bringen Inspiration. 07 // Social Influence Research bringt uns realtime Insights, mit denen wir Marketing Kampagnen entwickeln können, Produkte entwickeln werden und Customer Service Programm aufstellen. Beispiel: Homer Simpson, SNCF 08 // SIM bekommt eine eigene Institution – nicht mehr nur teil von PR oder DM oder BM oder CI oder Sales… und eigenes Geld! 09 // Intranet will join the Web! Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter untereinander austauschen sollen, während die grösste Inspiration da draußen wartet! 10 // Your CEO will join Facebook! … oder wenigstens XING (ex OpenBC ;-) oder LinkedIN – clevere werden sogar anfangen zu twittern und selbst erleben und verstehen lernen, was „da draußen“ gerade passiert.
  • Die Zeit, die ursprünglich für TV da war, wird jetzt aufgeteilt zwischen Computer, TV, Handy, Spielkonsole(n), Set-Top-Boxen, u.v.m.
  • Google TV hat schon angefangen, Ads in MTV, Myspace, Youtube und andere zu „serven“, es gibt Modelle, die ermöglichen wollen, dass Spots nur bei Betrachtung bezahlt werden müssen ,etc.
  • 01 // Broadcast TV geht von der Masse in die Niesche: Das ist der Anfang einer Entwicklung sowohl in Sachen Audience als auch Programm – Sendeanstalten treten ab jetzt stärker in Konkurrenz mit anderen Medien (Online, Premium Anbieter) und werden sich diesen anpassen. 02 // Wer es noch nicht gemerkt hat: TV wird digital! Die Infrastruktur, die Distribution von Content und Werbung, die Einschaltquoten-Berechnung, etc. Technisch, Ad-Serving, Measurement 03 // Wir werden erfahren, an welcher Stelle eines TVC ein Betrachter umschaltet – und zwar bei realtime und delayed viewing! 04 // Inhalte werden sich dem Betrachter anpassen (Geschlecht, Wetter, etc.) 05 // Z.B. via Facebook Connect: Obama Inauguration bei CNN live schauen und gleichzeitig mit meinem FB Freunden chatten Oder Via Xbox live ein massive multi-player game mit 1 Millionen anderen Spielern in meinem Wohnzimmer spielen 06 // Was wir heute als „TV“ bezeichnen, ist „nur“ „Content“. „TV“ wird zukünftig eine ganz andere Bedeutung bekommen und nicht mehr die „Glotz“ meinen.
  • 01 // Broadcast TV geht von der Masse in die Niesche: Das ist der Anfang einer Entwicklung sowohl in Sachen Audience als auch Programm – Sendeanstalten treten ab jetzt stärker in Konkurrenz mit anderen Medien (Online, Premium Anbieter) und werden sich diesen anpassen. 02 // Wer es noch nicht gemerkt hat: TV wird digital! Die Infrastruktur, die Distribution von Content und Werbung, die Einschaltquoten-Berechnung, etc. Technisch, Ad-Serving, Measurement 03 // Wir werden erfahren, an welcher Stelle eines TVC ein Betrachter umschaltet – und zwar bei realtime und delayed viewing! 04 // Inhalte werden sich dem Betrachter anpassen (Geschlecht, Wetter, etc.) 05 // Z.B. via Facebook Connect: Obama Inauguration bei CNN live schauen und gleichzeitig mit meinem FB Freunden chatten Oder Via Xbox live ein massive multi-player game mit 1 Millionen anderen Spielern in meinem Wohnzimmer spielen 06 // Was wir heute als „TV“ bezeichnen, ist „nur“ „Content“. „TV“ wird zukünftig eine ganz andere Bedeutung bekommen und nicht mehr die „Glotz“ meinen.
  • 01 // Broadcast TV geht von der Masse in die Niesche: Das ist der Anfang einer Entwicklung sowohl in Sachen Audience als auch Programm – Sendeanstalten treten ab jetzt stärker in Konkurrenz mit anderen Medien (Online, Premium Anbieter) und werden sich diesen anpassen. 02 // Wer es noch nicht gemerkt hat: TV wird digital! Die Infrastruktur, die Distribution von Content und Werbung, die Einschaltquoten-Berechnung, etc. Technisch, Ad-Serving, Measurement 03 // Wir werden erfahren, an welcher Stelle eines TVC ein Betrachter umschaltet – und zwar bei realtime und delayed viewing! 04 // Inhalte werden sich dem Betrachter anpassen (Geschlecht, Wetter, etc.) 05 // Z.B. via Facebook Connect: Obama Inauguration bei CNN live schauen und gleichzeitig mit meinem FB Freunden chatten Oder Via Xbox live ein massive multi-player game mit 1 Millionen anderen Spielern in meinem Wohnzimmer spielen 06 // Was wir heute als „TV“ bezeichnen, ist „nur“ „Content“. „TV“ wird zukünftig eine ganz andere Bedeutung bekommen und nicht mehr die „Glotz“ meinen.
  • 01 // Broadcast TV geht von der Masse in die Niesche: Das ist der Anfang einer Entwicklung sowohl in Sachen Audience als auch Programm – Sendeanstalten treten ab jetzt stärker in Konkurrenz mit anderen Medien (Online, Premium Anbieter) und werden sich diesen anpassen. 02 // Wer es noch nicht gemerkt hat: TV wird digital! Die Infrastruktur, die Distribution von Content und Werbung, die Einschaltquoten-Berechnung, etc. Technisch, Ad-Serving, Measurement 03 // Wir werden erfahren, an welcher Stelle eines TVC ein Betrachter umschaltet – und zwar bei realtime und delayed viewing! 04 // Inhalte werden sich dem Betrachter anpassen (Geschlecht, Wetter, etc.) 05 // Z.B. via Facebook Connect: Obama Inauguration bei CNN live schauen und gleichzeitig mit meinem FB Freunden chatten Oder Via Xbox live ein massive multi-player game mit 1 Millionen anderen Spielern in meinem Wohnzimmer spielen 06 // Was wir heute als „TV“ bezeichnen, ist „nur“ „Content“. „TV“ wird zukünftig eine ganz andere Bedeutung bekommen und nicht mehr die „Glotz“ meinen.
  • 01 // Broadcast TV geht von der Masse in die Niesche: Das ist der Anfang einer Entwicklung sowohl in Sachen Audience als auch Programm – Sendeanstalten treten ab jetzt stärker in Konkurrenz mit anderen Medien (Online, Premium Anbieter) und werden sich diesen anpassen. 02 // Wer es noch nicht gemerkt hat: TV wird digital! Die Infrastruktur, die Distribution von Content und Werbung, die Einschaltquoten-Berechnung, etc. Technisch, Ad-Serving, Measurement 03 // Wir werden erfahren, an welcher Stelle eines TVC ein Betrachter umschaltet – und zwar bei realtime und delayed viewing! 04 // Inhalte werden sich dem Betrachter anpassen (Geschlecht, Wetter, etc.) 05 // Z.B. via Facebook Connect: Obama Inauguration bei CNN live schauen und gleichzeitig mit meinem FB Freunden chatten Oder Via Xbox live ein massive multi-player game mit 1 Millionen anderen Spielern in meinem Wohnzimmer spielen 06 // Was wir heute als „TV“ bezeichnen, ist „nur“ „Content“. „TV“ wird zukünftig eine ganz andere Bedeutung bekommen und nicht mehr die „Glotz“ meinen.
  • 01 // Broadcast TV geht von der Masse in die Niesche: Das ist der Anfang einer Entwicklung sowohl in Sachen Audience als auch Programm – Sendeanstalten treten ab jetzt stärker in Konkurrenz mit anderen Medien (Online, Premium Anbieter) und werden sich diesen anpassen. 02 // Technisch, Ad-Serving, Measurement 03 // Wir werden erfahren, an welcher Stelle eines TVC ein Betrachter umschaltet – und zwar bei realtime und delayed viewing! 04 // Inhalte werden sich dem Betrachter anpassen (Geschlecht, Wetter, etc.) 05 // Z.B. via Facebook Connect: Obama Inauguration bei CNN live schauen und gleichzeitig mit meinem FB Freunden chatten Oder Via Xbox live ein massive multi-player game mit 1 Millionen anderen Spielern in meinem Wohnzimmer spielen 06 // Was wir heute als „TV“ bezeichnen, ist „nur“ „Content“. „TV“ wird zukünftig eine ganz andere Bedeutung bekommen und nicht mehr die „Glotz“ meinen.
  • Bisher war es immer nur im Nachhinein möglich, Reviews zu lesen und Fotos/Videos zu betrachten. Durch Social und neue Technik wird eine Karte der Welt entstehen, die realtime Aktivitäten abbildet und teilhaben läßt.
  • 03 // z.B. Stanford University: Erdbeebenerkennung durch die Verknüpfung mit Sensoren in Laptops, oder Verkehrs-Analyse aus daten von öffentlichen Fahrzeugen) 05 // („online now“ Button war gestern)
  • 03 // z.B. Stanford University: Erdbeebenerkennung durch die Verknüpfung mit Sensoren in Laptops, oder Verkehrs-Analyse aus daten von öffentlichen Fahrzeugen) 05 // („online now“ Button war gestern)
  • 03 // z.B. Stanford University: Erdbeebenerkennung durch die Verknüpfung mit Sensoren in Laptops, oder Verkehrs-Analyse aus daten von öffentlichen Fahrzeugen) 05 // („online now“ Button war gestern)
  • 03 // z.B. Stanford University: Erdbeebenerkennung durch die Verknüpfung mit Sensoren in Laptops, oder Verkehrs-Analyse aus daten von öffentlichen Fahrzeugen) 05 // („online now“ Button war gestern)
  • 03 // z.B. Stanford University: Erdbeebenerkennung durch die Verknüpfung mit Sensoren in Laptops, oder Verkehrs-Analyse aus daten von öffentlichen Fahrzeugen) 05 // („online now“ Button war gestern)
  • Alleine gelassen inmitten von Millionen von Produkten und keine Ahnung a) was ich brauche und b) wo ich das finde. Kunden und deren Technologie haben sich weiter entwickelt. Das Shopping-Erlebnis leider nicht.
  • 70% aller Käufer informieren sich online. Aber keiner weiß was ich weiß, wenn ich einen On- oder Offline Store betrete.
  • Es gibt zu viele unabhängige Retail-Touchpoints: SMS, Mobile Web, In Store Digital, Social Networks, eCommerce, etc. Jedes Mal muss der Kunde sich neu vorstellen! In-Store Digital: interactive interfaces (Kiosk, Display, Window, Touchscreen, Wireless Device, etc.) mit Preisvergleichen, Empfehlungen, Angeboten Mobile als verbindendes Medium nutzen: Retail – Mobile – Home: Mobile Couponing, QR Codes, Barcode Scanner, Store Pläne, Mobile Commerce, Mobile Wallet, Social Shopping (SMS; MMS, z.B. eigene Tools, Bsp. MoMa). Mobile Media, Location Based Services (z.B. Begrüssung beim Eintreten, Angebote, etc.)
  • Die klassische Kette „Interesse – Kauf – Loyalität“ funktioniert nicht mehr. Kosumenten steigen quer ein: - Loyal sein, ohne gekauft zu haben. - Kauf, ohne zu wissen, bei wem man kauft (z.B. wenn über Google Shopping suche gefunden).
  • Deshalb haben wir eine Studie mit 1.500 Müttern gemacht, die mindestens 2 Web2.0 Anwendungen benutzen und aktiv nach Produkten suchen oder sie kaufen. Unsere Digital Moms.
  • Warum Mütter?
  • Das 3. jahr in Folge haben wir Tiefeninterviews mit 25 Jugendlichen im Alter von 18-25 gemacht. Unsere „Connected Class“
  • 2008 Verwendung von verschiedenen digitalen Medien, um verschiedenen Seiten von sich zu zeigen. 2009 Genauere Auswahl der Plattformen, Reduzierung von Verbindungen, führen von bedeutsameren Unterhaltungen
  • 2008 Verwendung von verschiedenen digitalen Medien, um verschiedenen Seiten von sich zu zeigen. 2009 Genauere Auswahl der Plattformen, Reduzierung von Verbindungen, führen von bedeutsameren Unterhaltungen
  • Outgrowing the „I am a Myspace whore“-stage in life“ Sie begehen regelmässig „Myspace suicide“, um sich bei den Freunden auf die wichtigen zu beschränken (ca. 40). Soziale Verantwortung wird über netzwerke gelebt: Sich auf Facebook abmelden, wenn man nicht erreichbar ist, oder sich morgens per SMS gegenseitig wecken.
  • 2008 … war es noch relativ leicht: Junge Leute sind schnell „Freunde“ meiner Marke geworden, haben ein Video angeschaut und es weiter geleitet.
  • Digital Rocks The World

    1. 1. <ul><li>REFILL 2009, Kai Platschke, Neue Digitale / Razorfish </li></ul>Digital Rocks The World
    2. 4. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    3. 5. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    4. 6. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    5. 7. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    6. 8. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    7. 9. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    8. 10. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    9. 11. 01 02 03 04 05 06 07 08 Wie sich unser Business verändert Die Flucht aus dem Rechner Social Influence Marketing Die Zukunft des TV Online als große Karte des echten Lebens Das Shopping Erlebnis der Zukunft Die „Connected Class“ Die „Digital Mom“
    10. 12. 01 02 03 04 05 06 07 08
    11. 13. Saying Things
    12. 14. Building Things
    13. 15. <ul><li>Transformational Business Ideas </li></ul>Das bisherige Zaubertool „Paid Media“ kann die Probleme von heute nicht lösen. Was Kunden brauchen, sind:
    14. 16. <ul><li>Transformational Business Ideas </li></ul>WEB Mobile Social Gadgets Widgets Gaming Viral DOOH
    15. 17. MARKE Erlebnis KUNDE
    16. 20. 01 02 03 04 05 06 07 08
    17. 21. Gesture (Wii) & Object Recognistion (Surface) Multi Touchpoint Devices (Windows, Screens, iPhone, Surface)
    18. 23. Neue Browser (COOLIRIS)
    19. 25. Smartphones
    20. 26. Rich Media Ads Applications Search Location Based Services (+GPS = Next Layer)
    21. 27. SHOP SAVVY BARCODE SCANNER
    22. 28. WIKITUDE AUGMENTED REALITY TRAVEL GUIDE
    23. 30. NUTSIE MUSIC LIBRARY STREAM
    24. 31. 01 02 03 04 05 06 07 08
    25. 32. Social Influence Marketing wird Mainstream! 75% der online Bevölkerung sind laut Forrester schon sozial im Netz unterwegs.
    26. 33. Brand Marketing Direct Response Social Influence Marketing Vor einem Jahr war das noch eine Hypothese … Sehr bald wird jede Kampagne einen SIM Bestandteil haben.
    27. 34. TOP 10
    28. 35. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen
    29. 36. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind
    30. 37. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert
    31. 38. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert #04 Social Advertising wird funktionieren
    32. 39. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert #04 Social Advertising wird funktionieren #05 Facebook Connect war erst der Anfang
    33. 40. Facebook Connect Open ID Google ID Myspace id EINE Registrierung für das ganze Internet: Facebook Connect User MEINE Seite
    34. 41. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert #04 Social Advertising wird funktionieren #05 Facebook Connect war erst der Anfang #06 Friendsters genauso wichtig wie Friends
    35. 42. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert #04 Social Advertising wird funktionieren #05 Facebook Connect war erst der Anfang #06 Friendsters genauso wichtig wie Friends #07 Insights für Kommunikation gewinnen
    36. 45. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert #04 Social Advertising wird funktionieren #05 Facebook Connect war erst der Anfang #06 Friendsters genauso wichtig wie Friends #07 Insights für Kommunikation gewinnen #08 Eigene Organisation und eigenes Budget
    37. 46. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert #04 Social Advertising wird funktionieren #05 Facebook Connect war erst der Anfang #06 Friendsters genauso wichtig wie Friends #07 Insights für Kommunikation gewinnen #08 Eigene Organisation und eigenes Budget #09 Intranet kommt ins Internet
    38. 47. #01 Mehr Kaufentscheidungen beeinflussen #02 Herausfinden, wer die Influencer sind #03 Markenbilder werden verändert #04 Social Advertising wird funktionieren #05 Facebook Connect war erst der Anfang #06 Friendsters genauso wichtig wie Friends #07 Insights für Kommunikation gewinnen #08 Eigene Organisation und eigenes Budget #09 Intranet kommt ins Internet #10 Dein CEO hat ein Facebook Profil
    39. 48. 01 02 03 04 05 06 07 08
    40. 49. Verbindung von PC und TV
    41. 50. Premium Content (Hulu, Joost)
    42. 52. Neue Provider: Xbox 360 live
    43. 54. TV Computer TV Handy Konsolen Set Top Box
    44. 55. Google-TV MySpace MTV YouTube Ads
    45. 56. TOP 6
    46. 57. #01 Broadcast TV: Masse  Nische
    47. 58. #01 Broadcast TV: Masse  Nische #02 TV wird 100% digital
    48. 59. #01 Broadcast TV: Masse  Nische #02 TV wird 100% digital #03 Wir werden lernen können!
    49. 60. #01 Broadcast TV: Masse  Nische #02 TV wird 100% digital #03 Wir werden lernen können! #04 … und personalisieren!
    50. 61. #01 Broadcast TV: Masse  Nische #02 TV wird 100% digital #03 Wir werden lernen können! #04 … und personalisieren! #05 TV wird sozial
    51. 64. #01 Broadcast TV: Masse  Nische #02 TV wird 100% digital #03 Wir werden lernen können! #04 … und personalisieren! #05 TV wird sozial #06 Was heißt nochmal „TV“?
    52. 65. 01 02 03 04 05 06 07 08
    53. 66. Social Media und neue Technologien werden eine Karte der Welt entstehen lassen, die in realtime Aktivitäten des echten Lebens abbilden und teilhaben lassen
    54. 67. #01 Activity Feeds (FB, etc.)
    55. 68. #01 Activity Feeds (FB, etc.) #02 Micro Blogging (Twitter, etc.)
    56. 69. #01 Activity Feeds (FB, etc.) #02 Micro Blogging (Twitter, etc.) #03 Distributed Sampling
    57. 72. #01 Activity Feeds (FB, etc.) #02 Micro Blogging (Twitter, etc.) #03 Distributed Sampling #04 Mobile Devices
    58. 73. #01 Activity Feeds (FB, etc.) #02 Micro Blogging (Twitter, etc.) #03 Distributed Sampling #04 Mobile Devices #05 Real Time Site Analytics (Heat Maps)
    59. 75. 01 02 03 04 05 06 07 08
    60. 76. Konsumenten von heute sind informierter und mächtiger
    61. 77. Shopping muss ein ganzheitliches Erlebnis werden
    62. 83. Kunden verhalten sich nicht mehr linear
    63. 84. 01 02 03 04 05 06 07 08
    64. 85. Haupt-Einkäufer Key Influencer
    65. 86. Digital Moms sind Mainstream und multi-dimensional . Sie benutzen Digital, um sich das Leben einfacher zu machen. Dabei geht es oft um die eigenen Belange , und nicht nur um die der Familie oder um Kochrezepte – und Beratung wird auch von anonymen Helfern angenommen. 45 Social Networks SMS Reviews News Mobile Web Podcasts
    66. 87. 01 02 03 04 05 06 07 08
    67. 88. 2008: versch. Digitale Medien für versch. Seiten von sich selbst
    68. 89. 2009: Auswahl, Reduzierung, Bedeutung
    69. 90. „ MySpace Suicide “ begehen Outgrowing the „MySpace Whore“ stage in life Soziale Verantwortung im Social Net
    70. 91. 2008 … war es noch relativ leicht: Junge Leute sind schnell „Freunde“ meiner Marke geworden, haben ein Video ange-schaut und es weiter geleitet. USEFUL RELEVANT MEANING FUL UTILITY BRAND
    71. 93. Vielen Dank. <ul><li>Never stop. </li></ul>Vielen Dank. [email_address] Alle Topics : http://www.razorfish.com/#/ideas/ reports-and-papers/special-reports/

    ×