jAWOHLDas Magazin der Stadtwerke Wolfhagen _ 2.2015
HabichtswaldEinheizen
... hat was zu bieten! Ein Gespräch über Projekt...
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Impressum
jAWOHL - Das Magazin der Stadtwerke Wolfhagen
2 Editorial
Ausbildung bei den Stad...
3Stadtwerke Wolfhagen - aus Überzeugung
Ein Kunde wirbt den anderen.
Beide bekommen 25 Euro!
Kunde
Name, Vorname
Straße, H...
Ab 2016 sind die Stadtwerke Wolagen neuer Betreiber des Stromnetzes in Habichtswald.
Fast ein Viertel der Haushalte sind ...
-programm, das Familien mit Kindern unter
18 nanziell beim Grundstückskauf
unterstützt.Durchdie„kleineBetreuungsre-
form“ ...
6 Habichtswald - gute Aussichten
„Habichtswaldsteig“ ist der beste Beweis
dafür. „Er ist weit mehr als ein touristisches
H...
Wer seine Heizung intelligent steuert, kann
jedes Jahr hunderte Euro sparen, ohne
vorher ein Vielfaches ausgeben zu müssen...
energiewende-wolfhagen.de:
Informieren und iPad gewinnen!
So viel Strom, wie Wolagen verbraucht, will die Stadt in diesem...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Stadtwerke Wolfhagen-Magazin-jAWOHL-2-2015

1.011 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die dritte Ausgabe des Magazins der Stadtwerke Wolfhagen ist da. Im Mittelpunkt steht die Gemeinde Habichtswald. Warum? Weil die Stadtwerke Wolfhagen das Strom-Verteilnetz in der Gemeinde übernehmen. Ab 1. Januar 2016 sind sie der neue Netzbetreiber. Ein guter Grund, die Gemeinde vorzustellen. Noch ein guter Grund sind die zahlreichen Habichtswalder Energiekunden, die sich bereits entschieden haben, Strom und/oder Erdgas von den Stadtwerken Wolfhagen zu beziehen.

Außerdem Thema im Stadtwerke-Magazin: Die neue Aktion des Fachbeirats Energieeffizienz der BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen. Sie fördert ab Ende November 2015 moderne Heizkörper-Thermostate. Damit lassen sich die Heizkörper so programmieren, dass die Wohnung warm ist, wann immer man es will. Gleichzeitig aber verhindern die Geräte, dass dann Heizenergie verbraucht wird, wenn niemand sie nutzt.

Wie schon in der letzten Ausgabe des Magazins gibt es auch in der neuen Ausgabe etwas zu gewinnen. Ein iPad bekommt derjenige, der errät, wie viel erneuerbarer Strom in Wolfhagen in diesem Jahr erzeugt wird.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.011
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
593
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Stadtwerke Wolfhagen-Magazin-jAWOHL-2-2015

  1. 1. jAWOHLDas Magazin der Stadtwerke Wolfhagen _ 2.2015 HabichtswaldEinheizen ... hat was zu bieten! Ein Gespräch über Projekte. Perspektiven und den neuen Stromnetzbetreiber. - aber intelligent. Die BEG zeigt, wie‘s geht. Seite 7 Seite 4 Kunden werben Kunden Das lohnt sich! Seite 3 Gewinnen Sie einiPad!
  2. 2. Liebe Leserinnen, liebe Leser, Impressum jAWOHL - Das Magazin der Stadtwerke Wolfhagen 2 Editorial Ausbildung bei den Stadtwerken! Siemensstr. 10, 34466 Wolfhagen Tel. 05692 99634-0, Fax 05692 99634-19 info@stadtwerke-wolfhagen.de www.stadtwerke-wolfhagen.de ViSdP: Martin Rühl Redaktion: Matthias Boos Redaktionsschluss: 27.10.2015 Fotos: Foto Bethke, Michael Wiedemann, Archiv Stadtwerke Wolfhagen, Gemeinde Habichtswald, Mirijam Lippe, Gerhard Wittmer, iStock.com/RTimages Layout: Matthias Boos Druck: Schneidmüller druck und medien Auflage: 22 000 Inhalt Kunden werben Kunden Überzeugende Argumente der Stadtwerke Wolagen. Überzeugen Sie sich und andere. 3 Habichtswald hat was zu bieten Ein Gespräch bei Kaffee und Kuchen mit Dreien, die wissen, was sich in Habichtswald bewegt. 4 Intelligent heizen mit der BEG BEG-Mitglieder pro tieren von bis zu 80 Euro Förderung und immensem Einsparpotenzial. 7 Endspurt zum 100-Prozent-Ziel Dabei sein auf www.energiewende- wolagen.de und iPad gewinnen. 8 es war ein intensives Auswahlverfahren - und die Stadtwerke Wolagen haben sich als innovativster und wirtschalichster Anbieter durchgesetzt. Ab dem 1. Januar 2016 betreiben wir das Stromnetz in Habichtswald. Für die Verbraucher ändert sich dadurch kaum etwas, wie Sie auf Seite 5 lesen können. Die Vorteile in Habichtswald und Wolagen dagegen sind beachtlich. Im vergrößerten Netzgebiet können wir noch effizienterarbeitenundsodieNetzentgeltefüralleVerbraucherniedrighalten. Über 2.000 neue Netzkunden begrüßen zu dürfen ist ein großer Grund zur Freude. Einweiterersinddieüber500HaushalteinDörnbergundEhlen,diesichbereitsfüruns als Stromlieferanten entschieden haben. Die Gründe jedes Einzelnen kennen wir nicht, die wichtigsten Argumente liegen auf der Hand: der konsequente Ausbau erneuerbarer Energien in der Region, die frühe Umstellung auf 100 Prozent Ökostrom, die Energie- lieferungzulangfristiggünstigenPreisen. Dass aber noch immer zahlreiche Verbraucher Energie vom Großkonzern beziehen, ist sehr bedauerlich. Denn die Wahl des Stromlieferanten ist immer auch ein Votum für oder gegen die dezentrale Energiewende. Eon-Kunden stützen einen Konzern, der auf große Krawerke und lange Stromleitungen auf hohen Strommasten setzt. Und bewusst oder unbewusst steigern diese Kunden letztlich die Aktionärs- renditeaufKostenderRegion. Wir gehen einen anderen Weg. Er führt konsequent in Richtung dezentrale Energiewende: Nah am Verbraucher gewinnen wir sauberen Strom aus Sonne und Wind, der nur über kurze Leitungen transportiert werden muss - mehr auf Seite 8. Wir wollen, dass davon die Verbraucher vor Ort pro tieren. Dank der Wolager BürgerEnergieGenossenscha eG (BEG) gelingt uns das. Ihr gehört ein Viertel der Stadtwerke, ihre Mitglieder bestimmen den Kurs des Unternehmens maßgeblich mit und sie pro tieren von unserem Erfolg. Mehr Beteiligung und Mitbestimmung gibt es nirgendwo in Deutschland. Auf Seite 7 stellen wir ein aktuelles Projekt der Genossen- schavor. Rund 750 Mitglieder hat die BEG aktuell. Rund 10 Prozent unserer Kunden sind also bereits Mit-Eigentümer, Mit-Gestalter und Mit-Verdiener. Mein Wunsch ist, dass es mehr werden und noch mehr unseren Weg mitgehen und ihn mitgestalten. Als Kunde der Stadtwerke und als Mitglied der BEG. Alle Argumente sprechen dafür - und ganz sicher auch diejenigen, die bereits Stadtwerke-Kunde und BEG-Mitglied sind. RedenSiemitihnenundlassenSiesichüberzeugen.Eslohntsich! IhrMartinRühl StadtwerkeWolagen Die Stadtwerke Wolagen GmbH sucht zum 1. August 2016 eine/n Auszubildende/n zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement. Wenn Sie mindestens über die mittlere Reife verfügen und in einem innovativen Unternehmen arbeiten möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Mehr auf www.stadtwerke-wolagen.de. Gewinnen Sie einiPad!
  3. 3. 3Stadtwerke Wolfhagen - aus Überzeugung Ein Kunde wirbt den anderen. Beide bekommen 25 Euro! Kunde Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ / Ort Telefon Kundennummer (falls zur Hand) Neukunde Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ / Ort Telefon 05692/9 96 34-0 kunde-werben. stadtwerke-wolfhagen.de Kunden werben Bitte machen Sie ein Angebot für Strom Erdgas Heizstrom. Kunden werben Kunden Wer Freunden, Familie oder Bekannten etwas emp ehlt, der muss von der Qualität seiner Empfehlung überzeugt sein. Die Stadtwerke Wolagen vermuten unter ihren Kunden zahlreiche solcher „Überzeugungstäter“. Ihnen gibt der Wolager Versorger mit seinem „Kunden-werben-Kunden“-Programm die Möglichkeit, die Stadtwerke-Produkte weiterzu- empfehlen. Das geht einfach - und es lohnt sich: Wer einen anderen überzeugt bekommt 25 Euro. Wer sich überzeugen lässt, auch. und telefonisch: geht auch online: „Den Wechsel zu uns haben wir einfach gemacht“, sagt Dirk Engelbrecht, Leiter des Stadtwerke-Service-Teams. „Genauso einfach machen wir die Neukundenwer- bung.“Sogeht's: 1. Formularausfüllen. 2. Einsenden an: Stadtwerke Wolagen GmbH, Siemensstraße 10, 34466 Wolagen. Oder abgeben in der Siemensstraße 10 in Wolagen (montags bis donnerstags 8 bis 16.30 Uhr, freitags 8 bis 12.30 Uhr), im Rathaus in Dörnberg (mittwochs 16 bis 18 Uhr) oder im Dorfgemeinschas- hausEhlen(mittwochs16bis18Uhr). 3. Sobald der Strom-, Heizstrom- oder Erdgas-Liefervertrag mit dem Neu- kunden zustande gekommen ist, zahlen dieStadtwerkediePrämienaus. Also: Einfach machen! Die Prämien gibt es für jeden neuen Liefervertrag außerhalb der Grundversorgung.WeitereInfosunter: kunde-werben.stadtwerke-wolagen.de ungefährer Verbrauch
  4. 4. Ab 2016 sind die Stadtwerke Wolagen neuer Betreiber des Stromnetzes in Habichtswald. Fast ein Viertel der Haushalte sind außerdem bereits aktiv gewechselt und werden vom Wolager Versorger mit sauberem Strom beliefert. Gründe genug also, die Gemeinde vorzustellen - ein Gespräch mit dreien, die sich auskennen. „Als wir vor über 30 Jahren nach Habichts- wald zogen, war es hier schön“, sagt Dorte Schätzle über die Gemeinde, die ihr zur Heimat wurde. „Noch in 30 Jahren wird es hier schön sein!“ ergänzt Harald Schätzle. Undessiehtaus,alssollteerRechtbehalten. Wie alle Kommunen des Wolager Landes steht auch Habichtswald vor großen Herausforderungen. Auf dem Land lässt der demogra sche Wandel die Bevölkerung schrumpfen und altern. Trotzdem machen sich die Schätzles keine Sorgen, dass die Rentner in Dörnberg und Ehlen bald unter sich sein könnten. „Hier siedeln sich immer wieder junge Familien an. Die arbeiten zwar o in Kassel, aber Habichtswald machen sie zu ihrem Lebensmittelpunkt.“ Eine positive Entwicklung, die die Gemeinde nach Kräen fördert: Nachdem die Bauplätze im Dörnberger Neubaugebiet innerhalb kürzester Zeit verkau werden konnten, will sie ab 2016 in Ehlen 50 bis 60 Familien die Möglichkeit geben, heimisch zu werden. „Die Ausweisung des neuen Baugebiets ist auf dem Weg,“ so Bürgermeister omas Raue(SPD). PerspektivenundPlatzfürFamilien Der Platz für Familien wird gebraucht. Während der Anteil der Kinder und Jugendlichenunter18JahrenlautPrognosen der Bertelsmann-Stiung bis 2030 kreisweit auf unter 15 Prozent sinkt, steigt er in Habichtswald leicht auf über 17 Prozent. „Unsere Maßnahmen gehen in die richtige Richtung,“ sagt omas Raue. Schon 2013 verabschiedete die Gemeinde ein Förder- Habichtswald hat was zu bieten! „Habichtswald ist ein toller Ort, um eine Familie zu gründen.“ Dorte Schätzle. 4 Habichtswald - gute Aussichten
  5. 5. -programm, das Familien mit Kindern unter 18 nanziell beim Grundstückskauf unterstützt.Durchdie„kleineBetreuungsre- form“ 2014 erweiterte die Gemeinde außerdem ihr Engagement im Bereich der Kinderbetreuung noch einmal erheblich. Insbesondere die Nachmittagsbetreuung wurde ausgebaut. Für den Bürgermeister ein Meilenstein auf dem Weg zur Vereinbarkeit vonBerufundFamilie. Neben einer guten Kinderbetreuung bietetHabichtswald a u c h v i e l e Möglichkeiten für eine aktive und sinnvolle Freizeit- gestaltung - dank den Habichtswal- der Vereinen, dem Ehlener Erlebnis- bad, den beiden Büchereien der Gemeinde, dem „ E c o - P f a d Kulturgeschichte Habichtswald“ sowie natürlich dem jährlichen Highlight „Fest der leisenTöne“. Feste,Feiern,Freizeitspaß Die Schätzles zieht es aus Dörnberg immer wieder zu den Naturseen „Silbersee“ und „Höllchen“. Beide liegen direkt am Eco-Pfad. „Naturromantik pur,“ schwärmt Dorte Schätzle.HaraldSchätzle,derbis2011ander Wilhelm-Filchner-Schule in Wolagen unterrichtet hat, emp ehlt die Museen des Geschichts- und Heimatvereins, zum Beispiel die historische Dorfschmiede in Ehlen. „Es sind im wahrsten Sinne des Wortes Aktivmuseen. Man kann alle Exponate anfassen und benutzen - dabei lernennichtnurKindermitvielSpaß.“ „Vereine wie dieser sind in allen Ortsteilen treibende Kräe,“ freut sich omas Raue. „Sie erst machen Habichtswald zur Heimat für viele Menschen.“ Jeder kann mitmachen und etwas bewegen, Traditionen p egen, Sport treiben, Musik machen, den Brand- schutz sichern oder den Naturschutz fördern. Für Zusammenhalt und Gemein- scha sorgen die Habichtswalder Feste, die immer wieder viele Besucher anlocken. Allen voran das „Fest der leisen Töne“: Vor der einmaligen Kulisse des Natursees „Höllchen“ begeistern Liedermacher und Songwriter seit mittlerweile fast 30 Jahren mit sanen Klängen, leiser Poesie und intelligentem Wortwitz. Die Schätzles raten: „Nehmen Sie sich am vorletzten Augustwo- chenendenichtsanderesvor!“ Dank der Nähe zu Autobahn, Flughafen und Fernbahnhof Wilhelmshöhe ist Habichts- wald auch von weit her gut zu erreichen. Im Wolager Land ist die Gemeinde fest verwurzeltundvernetzt.DerWanderweg Stadtwerke für Habichtswald Ab dem 1. Januar 2016 sind die Stadtwerke Wolagen als Netzbetreiber verantwortlich für Wartung, P ege und Ausbau des Stromverteilnetzes in Habichtswald. Für die Verbraucherändertsichdadurchnurwenig: Ÿ Die Ablesung ndet im Dezember statt - daserste Malschon2015. Ÿ Im Falle einer Störung gilt die Not- dienst-Rufnummer05692/99634-0. Ÿ Um den Anschluss ans Stromnetz kümmernsichdieStadtwerke. Die Stromlieferverträge bleiben unbeein- usst. Durch die Netzübernahme wird also niemandautomatischKundederStadtwerke Wolagen. Wer Strom vom Stadtwerk aus der Nachbarscha beziehen möchte, muss aktivwechseln. Die Stadtwerke sind bereits jetzt vor Ort um die Fragen der Verbraucher zu beantworten. Immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr im RathausinDörnbergundimDorfgemein- schashausEhlen. RollenaufdemStrommarkt Den Netzbetreiber wählen die Kommunen. In Habichtswald sorgen ab 2016 die Stadtwerke dafür, dass Haushalte und Unternehmen zuverlässig Strom erhalten. Und zwar unabhängig davon, wer ihn liefert. „Mit den Stadtwerken Wolagen haben wir uns für einen der deutschlandweit innovat- ivsten Versorger entschieden,“ so Habichts- walds Bürgermeister omas Raue. Ihr entschieden dezentraler Ansatz habe den Entschlussnocheinmalbestätigt. Stromlieferant kann einer der deutschland- weit über 1.000 Anbieter sein. Die Stadtwer- ke Wolagen gewähren als Netzbetreiber prinzipiell allen diskriminierungsfrei den Zugang zum Netz. Der Verbraucher wählt den Anbieter, der zu ihm passt. Wer möchte, dass die Stadtwerke Wolagen den Strom nicht nur transportieren, sondern auch liefern,mussalsoaktivwechseln. Habichtswald - gute Aussichten 5 Dorte (mitte) und Harald Schätzle (rechts), seit 40 Jahren verheiratet, zwei erwachsene Kinder, leben seit 32 Jahren in Dörnberg. omas Raue (links) ist seit 2009 Bürger- meister von Habichtswald. „Seit die Gemeinde komplett zu den Stadtwerken Wolfhagen gewechselt ist, sind unsere Energiekosten spürbar gesunken und wir werden komplett mit sauberem Strom versorgt. Auch haben uns die Stadtwerke beim Wechsel sehr unterstützt und sind nicht nur während ihrer Präsenzzeit in Dörn- berg und Ehlen für uns erreichbar.“ Thomas RaueNatursee „Höllchen“ N
  6. 6. 6 Habichtswald - gute Aussichten „Habichtswaldsteig“ ist der beste Beweis dafür. „Er ist weit mehr als ein touristisches Highlight.Erzeigt,wiegutwirimWolager Landzusammenarbeiten,“soomasRaue. Der Bürgermeister ist froh, dass sich mit den Stadtwerken Wolagen ein regionaler Anbieter im Wettbewerb um die Konzes- sionsvergabe durchgesetzt hat. „Das Verfahren ist streng, die Anforderungen sind hoch und wir hatten einige Angebote. Dasobjektivbestehatsichdurchgesetzt.“ Die Gemeinde wählt den Netzbetreiber, derVerbraucherdenStromanbieter Dorte Schätzle freut das besonders. Bis 2011 war sie selbst Teil des Stadtwerke-Teams. „Ehrensache, dass ich den Stromanbieter gewechselt und bei den Stadtwerken einen Vertrag abgeschlossen habe, sobald das möglich war“, sagt sie. Das war 2006. Dass die Stadtwerke schon damals sauberen Strom aus österreichischen Laufwasserkra- werken anboten, war ausschlaggebend für die Entscheidung, die allein in Habichtswald schonmehrals500Nachahmerfand. In Dorte Schätzles letzte Arbeitstage bei den Stadtwerken fällt die Reaktorkatastrophe von Fukushima. „Traurig, dass der Weg von einem solchen Unglück bestätigt wird“, sagt sie, „aber gut zu wissen, dass die Stadtwerke kein Ereignis wie Fukushima brauchen, um die Energiewende für die Region weiter voranzubringen.“ Dabei machen die Schätzles nach wie vor mit. Harald Schätzle ist Mitglied des Fachbeirats Energieeffizienz in der Wolager BürgerEnergieGenossenscha. Und was er und seine Mitstreiter tun und planen, soll bald unübersehbare Spuren hinterlassen. DerEnergiegarten Harald Schätzle hatte die Idee, an der Wilhelm-Filchner-Gesamtschule den ehemaligen Schul- in einen Energiegarten umzugestalten. Kinder und Jugendliche genauso wie Erwachsene aus dem gesamten Landkreis und darüber hinaus sollen hier etwas über die Energiewende, über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit lernen. Mehr noch: Harald Schätzle will dazu motivieren, die Zukun in diesem Sinne zu gestalten. Dass er das kann, hat er gezeigt und bereits viele Mitstreiter gefunden, die seine Vision in die Realität umsetzen wollen. Die Schule, die Stadtwer- ke, die BEG und viele Politiker und Wirtschasvertreter aus dem Wolager Land sind mit im Boot. „Obwohl wir noch ganz am Anfang stehen, haben wir schon viele Mitstreiter gefunden,“ sagt Schätzle, dersichsicherist:„Wirschaffendas!“ Dass die Idee für ein solch bahnbrechendes Projekt aus Habichtswald kommt, ist für HaraldSchätzlenichtweiterbemerkenswert. „Habichtswald hat was zu bieten, hier bewegt sich was“ sagt er. „Es wäre doch schade, wenn davon nicht auch andere pro tierenwürden.“ Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Ressourcenscho- nung und Klimaschutz - das soll auf dem Gelände des ehemaligen Schulgartens der Wolager Wilhelm-Filchner-Schule im kleinen Maßstab erlebbar werden. Dafür sorgen vor allem die zahlreichen »echten« Objekte zur umweltfreundlichen Energieerzeu- gung mit Wasser, Wind, Sonne und Energiep anzen. Dazu gibt es praxisnahe Technik- modelle, technische Erklärungen, die allgemein verständlich sind, und allerlei Dinge zum Selbsterproben. Infos unter www.energiegarten-wolagen.de. Oben: Das Ehlener Erlebnisbad ist im Sommer für mehr gut als eine bloße Abkühlung. Oben links: Die Schätzles im Gespräch mit Bürgermeister omas Raue. Links: Das einzigartige Torhaus von Bodenhausen. Oben: Das Rathaus in Dörnberg. Hier und im Ehlener Dorfgemeinschashaus ndet mittwochs von 16 bis 18 Uhr die Stadtwerke-Beratung statt. „Im Energiegarten entsteht aus der Freude am Lernen die Lust und die Kompetenz zu gestalten.“ Harald Schätzle
  7. 7. Wer seine Heizung intelligent steuert, kann jedes Jahr hunderte Euro sparen, ohne vorher ein Vielfaches ausgeben zu müssen. Im Rahmen ihrer neuen Förderaktion gewährt die BürgerEnergieGenossenscha Wolagen (BEG) ihren Mitgliedern einen Zuschuss von bis zu 80 Euro für die Installation von programmierbaren Heizkörperthermostaten. Ab dem 22. November 2015 fördert die BEG die Anschaffung von bis zu drei solcher ermostate mit je 10 Euro. Wer sich zusätzlich eine zentrale Steuerungseinheit anscha, bekommt noch einmal 50 Euro. Die Förderaktion läu bis zum 31. Dezember2016. WasbewirktdieSteuerung? Die Steuerung sorgt dafür, dass es dann warm ist, wenn man sich im Raum aualten will. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass keine leeren und ungenutzten Räume geheizt werden. Ein Beispiel: Morgens ist das Bad schön warm. Danach, während die Kinder in der Schule und die Eltern an der Arbeit sind, wird der Raum nicht geheizt. Der Energieverbrauch sinkt spürbar. Erst mittags oder abends, wenn die Familie den Raum wieder nutzen möchte, sorgt die Heizungs- steuerungfürangenehmeTemperaturen. Ralf Hecker, Vorsitzender des Fachbeirats Energieeffizient der BEG rechnet vor: „Eine vierköp ge Familie verheizt leicht 20.000 Kilowattstunden Gas im Jahr und gibt dafür etwa 1.200 Euro aus. Wenn sie davon nur 10 Prozent einspart, sind das schon 2.000 Kilowattstunden oder 120 Euro.“ Hecker und die Experten des BEG-Beirats gehen davon aus, dass sich diese Einsparung schon mit einer Investition von wenigen hundert Euro realisieren lässt. Zustimmung kommt von Forschern der Hochschule Ruhr West in Bottrop: Die Investition in die Heizungs- steuerung rentiere sich innerhalb kurzer Zeit. Und zwar nicht nur für Hauseigentü- mersonderninsbesondereauchfürMieter. Wer in den Genuss der Förderung kommen möchte, muss Mitglied der BürgerEnergie- Genossenscha Wolagen sein und die Rechnung seiner angeschaen ermostate und der Steuerungseinheit einreichen. Der Zuschuss wird dann nach kurzer Prüfung aufdasKontodesMitgliedsüberwiesen. Informationen zur Aktion und zur Mitgliedscha gibt es dienstags von 16 bis 18 Uhr im BEG-Büro in der Triangelstraße 19 in Wolagen und im Internet unter www.beg-wolagen.de. Der Fachbeirat Energieeffizienz entwickelt gezielte Angebote für die Mitglieder der BEG. Ziele sind: Energie- bedarf reduzieren, dauerha Geld sparen und die Umwelt entlasten. In der Vergangenheit gab es LED-Lampen zum Vorzugspreis, vergünstigte Wärmebild- aufnahmen und eine Förderung beim Kauf energieeffizienter Haushaltsgeräte. Rund drei Viertel der Energie, die Privathaushalte in Deutschland verbrauchen, dient dem Heizen von Wohnungen und Häusern. Wer hier ansetzt und Energie einspart, schont das Klima und die Haushaltskasse. Das geht auch ohne große Anfangsinvestition. 7Mit der BEG - Intelligent heizen Intelligent Heizen mit der BEG Werden Sie BEG-Mitglied! Die Mitgliedscha in der BEG lohnt sich mehr denn je. Als Miteigentümer der Stadtwerke pro tiert die Genossenscha 2015 erstmals auch vom Windpark - positiv fürdieDividendederMitglieder.AußerdembestimmtdieBEGdenKursderStadtwer- kemaßgeblichmit-imSinneihrerMitglieder, imSinnederKundenundVerbraucher! JederEnergiekundederStadtwerkeWolagenkannMitgliedwerden. Ein Anteil kostet 500 Euro und genügt, um in vollem Umfang von den Aktionen des Fachbeirats Energieeffizienz zu pro tieren! Das heißt: Aktuell bis zu 80 Euro Förderung für die Heizung! Weitere InformationenundMitgliedsantragunterwww.beg-wolagen.de. Übrigens bewegen Habichtswalder auch in der BEG schon so Einiges! Jeder zehnte Stadtwerke-Kunde aus DörnbergoderEhlenistbereitsMitglied. Und einervon Ihnen, HaraldSchätzle,willinWolagendenEnergiegartenbauen(Seite6).MachenSiemit!
  8. 8. energiewende-wolfhagen.de: Informieren und iPad gewinnen! So viel Strom, wie Wolagen verbraucht, will die Stadt in diesem Jahr selbst erzeugen. Und zwar erneuerbar. Mit 38,8 Millionen sauber erzeugten Kilowattstunden Strom lag Wolagen Ende September voll im Soll. Die Frage aber bleibt: Wie viel sind es am Jahresende? Reicht es? Was schätzen Sie? Teilen Sie es uns mit und gewinnen Sie ein iPad. 8 Auf der Zielgeraden zum 100-Prozent-Ziel Gewinnen Sie einiPad! Energieverbrauch bis 09/15: 35,6 Mio kWh Haushalte 19,6 Mio kWh Industrie/Gewerbe 15,9 Mio kWh Energieerzeugung bis 09/15: 38,8 Mio kWh Windenergie 18,4 Mio kWh Solarenergie 16,8 Mio kWh Biomasse 3,5 Mio kWh Mehr erfahren! energiewende-wolfhagen.de 5.000.000 10.000.000 15.000.000 20.000.000 25.000.000 30.000.000 45.000.000 35.000.000 40.000.000 50.000.000 Kilowattstunden Prognose: 49MiokWh ?? ? Verbrauch:35,6Mio.kWh Erzeugung:38,8Mio.kWh Die Au ösung ndet am 6. Januar 2016 statt. Der/Die Gewinner/in wird per Post oder E-Mail benachrichtigt. Mitarbeiter der Stadtwerke Wolagen und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bis zum kompletten Umstieg auf saubere Energie bleibt noch einiges zu tun. Brauchen wir Speicher? Was können die Verbrauchertun? Wastun, wenn weder der Wind weht noch die Sonne scheint? Diese und viele andere Fragen müssen beantwor- tet werden. Die Stadtwerke Wolagen stellen in Energiewetter-Berichten in der regionalen Presse und im Internet unter www.energiewende-wolagen.de Erfolg versprechende Ansätze vor und zeigen, wie sichschonheutejederengagierenkann. Dort nden Sie auch einige wertvolle Hinweise zum Gewinnspiel. Wenn Sie daran teilnehmen und ein iPad gewinnen möchten senden Sie Ihre Schätzung bis zum 30. November 2015 unter dem Stich- wort/Betreff 100-Prozent-Gewinnspiel“ an:„ S t a d t w e r k e Wo l  a g e n G m b H , Siemensstraße 10, 34466 Wolagen oder per E-Mail an: gewinnspiel@stadtwerke- wolagen.de. Bitte geben Sie Ihre Post- oder E-Mail-Adresse an. Es gewinnt die Schätzung, die am nächsten an der ermittelten Erzeugung liegt. Unser Tipp: GebenSieexakteWertemit8Ziffernan. Wolfhagen auf der Zielgerade: Endspurt zum 100-Prozent-Ziel Wir sind persönlich für Sie da In Wolagen, Siemensstraße 10: Montag bis Donnerstag: 8 - 16.30 Uhr Freitag: 8 - 12.30 Uhr In Habichtswald, Rathaus in Dörnberg und Dorfgemeinschashaus Ehlen: Mittwoch: 16 - 18 Uhr Auch auf diesen Wegen erreichen Sie uns Telefon: 05692 / 99634-0 E-Mail: info@stadtwerke-wolagen.de Telefax: 05692 / 99634-19 Anschri: Stadtwerke Wolagen GmbH, Siemensstraße 10, 34466 Wolagen Homepage: www.stadtwerke-wolagen.de /StadtwerkeWolagenGmbH Außerhalb der Geschäszeiten erreichen Sie unseren in Wolagen unterNotdienst der Rufnummer 05692 / 99 634-0. Sie können uns unter dieser Nummer auch eine Nachricht hinterlassen. NEU

×