Willkommen zum Kick-Off<br />Einführung in den vhb-Kurs „Informationskompetenz“<br />
Hannah Dürnberger, M.A.<br />Dozentin<br />Institut für Medien und Bildungstechnologie<br />Universität Augsburg <br />han...
Bildquelle: pixelio.de / Tastatur metallic 2 © Rainer Sturm 2009<br />Ablauf Kick-Off<br />Aufbau des Seminars<br />Kursin...
Informationskompetenz = Fähigkeit zur Bestimmung des Informationsbedarfs, der effizienten Suche, der qualitativen Bewertun...
Kursinhalte<br />Baustein I: Einführung in die Informationskompetenz<br />
Lernziele<br />Nach dem Seminar können Sie im besten Fall…<br />...Ihren Informationsbedarf bestimmen und die Recherche pl...
Anwendungsorientierter Studientext <br />Sie müssen nicht nur lesen und verstehen, sondern immer auch selbst ausprobieren....
Baustein I<br />Baustein II, Baustein III, Baustein IV<br />Baustein V<br />Baustein VI, Baustein VII<br />Baustein VIII, ...
Aufgaben<br />Voraussetzungen für die Bearbeitung der Aufgaben<br />Lesen der Lehrtexte<br />Ausprobieren der in den Lehrt...
Aufgaben<br />Einstellen der Aufgaben<br />Deadlines einhalten: Zu spät eingestellte Lösungen werden nicht angenommen<br /...
Zeitplan<br />
Punkteerwerb & Workload<br />Selbststudium Lehrtexte		 ca. 50 h<br />Bearbeitung Aufgabe 1			 ca. 10 h<br />Bearbeitung Au...
Die Lernumgebungen<br />E-Learning Umgebung (http://informationskompetenz.e-learning.imb-uni-augsburg.de)<br />Studientext...
Teambildung<br />Letzen beiden Aufgaben werden kollaborativ (nicht arbeitsteilig) bearbeitet<br />Zweite Aufgabe hat einen...
Die Tutorin<br />Ansprechpartner für <br />technische ,<br />organisatorische und <br />inhaltliche Fragen <br />Per E-Mai...
Fragen?<br />Nutzen Sie…<br />FAQ<br />Merkblätter im Ordner „Informationen zum Kursstart“<br />Tutorin<br />Vielen Dank f...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ink einfuerhungspraesentation

537 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
537
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
92
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ink einfuerhungspraesentation

  1. 1. Willkommen zum Kick-Off<br />Einführung in den vhb-Kurs „Informationskompetenz“<br />
  2. 2. Hannah Dürnberger, M.A.<br />Dozentin<br />Institut für Medien und Bildungstechnologie<br />Universität Augsburg <br />hannahduernberger@phil.uni-augsburg.de <br />Jasmin Primsch, B.A.<br />Tutorin<br />Institut für Medien und Bildungstechnologie<br />Universität Augsburg <br />tutoren@i-literacy.de <br />Ihre Kursleiter<br />
  3. 3. Bildquelle: pixelio.de / Tastatur metallic 2 © Rainer Sturm 2009<br />Ablauf Kick-Off<br />Aufbau des Seminars<br />Kursinhalte & Lernziele<br />Aufgaben<br />Zeitplan<br />Punkteerwerb und Workload<br />Die beiden Plattformen<br />Teambildung<br />Die Tutorin stellt sich vor<br />
  4. 4. Informationskompetenz = Fähigkeit zur Bestimmung des Informationsbedarfs, der effizienten Suche, der qualitativen Bewertung von Informationen und der Darstellung von Ergebnissen<br />Bildquelle: pixelio.de / Tastatur metallic 2 © Rainer Sturm 2009<br />Kursinhalte<br />Studientext ist in neun Bausteine unterteilt<br />Bausteine empfinden den typischen Recherchevorgang nach<br />Jeder Baustein enthält Literatur- & Linktipps<br />Jeder Baustein enthält Selbsttest-Aufgaben, die dazu dienen, den eigenen Lernfortschritt zu überprüfen<br />
  5. 5. Kursinhalte<br />Baustein I: Einführung in die Informationskompetenz<br />
  6. 6. Lernziele<br />Nach dem Seminar können Sie im besten Fall…<br />...Ihren Informationsbedarf bestimmen und die Recherche planen,<br />...gut und vollständig recherchieren, <br />...die gefundenen Quellen richtig bewerten und <br />...die gefundenen Quellen für ihre weitere Verwendung organisieren und verwalten.<br />
  7. 7. Anwendungsorientierter Studientext <br />Sie müssen nicht nur lesen und verstehen, sondern immer auch selbst ausprobieren. <br />Bsp: Sie sollen nicht nur wissen, was Qualitätskriterien für Internetquellen sein können, sondern dieses Wissen auf Ihren Recherchevorgang anwenden können. <br />Lernziele<br />
  8. 8. Baustein I<br />Baustein II, Baustein III, Baustein IV<br />Baustein V<br />Baustein VI, Baustein VII<br />Baustein VIII, Baustein VIX<br />Warm-Up Aufgabe<br />Erste (Einzel-)Aufgabe <br />Zweite (Einzel-)Aufgabe<br />Dritte (Team-)Aufgabe<br />Vierte (Team-)Aufgabe<br />Bildquelle: pixelio.de / Tastatur metallic 2 © Rainer Sturm 2009<br />Aufgaben<br />Vier Aufgaben und eine Warm-Up Aufgabe<br />Aufgabe 1 & 2 werden allein erledigt und sind Voraussetzung für das Bestehen des Kurses<br />Aufgabe 3 & 4 sind Partneraufgaben (Zweierteam) und werden direkt benotet<br />
  9. 9. Aufgaben<br />Voraussetzungen für die Bearbeitung der Aufgaben<br />Lesen der Lehrtexte<br />Ausprobieren der in den Lehrtexten angeführten Beispiele<br />Anschauen der Linktipps<br />Begleitlektüre heranziehen<br />Aufgabenbearbeitung<br />Warm-Up Aufgabe erleichtert den Einstieg<br />Beachten Sie Merkblätter und Hilfestellungen (z.B. zu Kollaborations-Tools etc.)<br />Partneraufgaben zu zweit bearbeiten<br />
  10. 10. Aufgaben<br />Einstellen der Aufgaben<br />Deadlines einhalten: Zu spät eingestellte Lösungen werden nicht angenommen<br />Auf einheitliche Benennung achten<br />Rückmeldung <br />Feedback steht ca. eine Woche nach Abgabe in der Lernumgebung<br />Bewertungskriterien sorgen für Transparenz bei der Punktevergabe<br />Note errechnet sich aus der erreichen Gesamtpunktezahl<br />
  11. 11. Zeitplan<br />
  12. 12. Punkteerwerb & Workload<br />Selbststudium Lehrtexte ca. 50 h<br />Bearbeitung Aufgabe 1 ca. 10 h<br />Bearbeitung Aufgabe 2 ca. 10 h<br />Bearbeitung Aufgabe 3 ca. 10 h<br />Bearbeitung Aufgabe 4 ca. 10 h<br />Sonstiges (Warm-Up, Chats etc.) ca. 10 h<br />4 ECTS ca. 100 h<br />ECTS-Punkte gelten für die Universität Regensburg und Augsburg. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Prüfungsamt hinsichtlich der Kursanerkennung in Ihrem Studiengang. <br />
  13. 13. Die Lernumgebungen<br />E-Learning Umgebung (http://informationskompetenz.e-learning.imb-uni-augsburg.de)<br />Studientext hypermedial aufbereitet<br />Literatur- & Linktipps<br />Glossar<br />FAQ<br />Digicampus(http://www.digicampus.de)<br />Learningmanagementsystem der Universität Augsburg<br />Passwort haben Sie erhalten oder folgt in Kürze<br />Hier erfolgt Abgabe der Aufgabenlösungen & Feedback<br />Merkblätter (z.B. Tipps & Tools) zum Download<br />Tools zur Kommunikation (z.B. Profil, Forum, etc.)<br />
  14. 14. Teambildung<br />Letzen beiden Aufgaben werden kollaborativ (nicht arbeitsteilig) bearbeitet<br />Zweite Aufgabe hat einen Peer-Feedback-Teil, für den Sie bereits ihren Teampartner brauchen<br />Suchen Sie sich im Idealfall einen Teampartner von Ihrer Universität<br />Wie finden Sie einen Teampartner?<br />Sie kennen jemanden, der am Seminar teilnimmt<br />Oder tragen sich im Forum „Teambildung-Teilnehmer ohne Teampartner“ im Digicampus ein.<br />Sobald Sie einen Teampartner haben, tragen Sie sich im Forum im Digicampus „Teambildung-fertige Teams“ ein<br />Sollten Sie bis Ende der ersten Woche keinen Partner gefunden haben, melden Sie sich bei den Tutoren<br />
  15. 15. Die Tutorin<br />Ansprechpartner für <br />technische ,<br />organisatorische und <br />inhaltliche Fragen <br />Per E-Mail oder in der<br />Skype-Sprechstunde (Mi, 13.30-15.00; Skype-Name: vhb_ink)<br /> Jasmin Primsch<br /> tutoren@i-literacy.de<br />
  16. 16. Fragen?<br />Nutzen Sie…<br />FAQ<br />Merkblätter im Ordner „Informationen zum Kursstart“<br />Tutorin<br />Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!<br />?<br />

×