SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 4
Downloaden Sie, um offline zu lesen
CLIENTNews                                                                                                                                                                                              2008
                                                                                                                                                                       04




                                                                                                                                                                             „Sehr geehrte Kollegen,
                                                                                                                                                                             als Zulieferer der

                                                   Kunden begeistern,                             Automobil-Industrie hat sich Corpo-
                                                                                                  rate Publishing für GEDIA schon seit
                                                   Mitarbeiter motivieren,                        vielen Jahren bewährt, um regelmäßige
                                                                                                  Kommunikation und partnerschaftliche
                                                   Presse informieren...                          Beziehungen zu unseren Kunden zu
                                                                                                  pflegen. In unserem Unternehmens-

                                                   Corporate Publishing – das                     Magazin GEDIAMOTIVE informieren wir
                                                                                                  über branchenrelevante Ereignisse wie
                                                   effektive Kommunikations-                      Produktneuheiten, Auftragsgewinne
                                                   Instrument!                                    und Investitionen. Darüber hinaus hat
                                                                                                  die GEDIAMOTIVE aber auch eine wich-
                                                   Jedes Unternehmen besitzt einen Schatz         tige interne Funktion: die Motivierung
                                                   an wertvollen Rohstoffen – Informationen!      unserer Mitarbeiter und Identifikation
                                                                                                  mit dem Unternehmen.
                                                   Das sind Ressourcen, die „ganz von selbst“
                                                                                                  Die Resonanz von Kunden und Mit-
                                                   täglich nachwachsen und mit wenig Aufwand
                                                                                                  arbeitern ist sehr positiv – was unter
                                                   gewinnbringend eingesetzt werden können.
                                                                                                  anderem auch an der professionellen
                                                   Leider werden diese im Tagesgeschäft häufig    Handschrift von conception liegt.
                                                   nicht gefördert. Große Potentiale bleiben      Redaktion, Gestaltung und Produktion
                                                                                                  sind aus einem Guss und machen
                                                   ungenutzt.
                                                                                                  GEDIAMOTIVE zum Lese-Erlebnis.“
                                                   Corporate Publishing sorgt dafür, dass Ihre

                                                   Rohstoffe gefördert, veredelt und direkt zum   Jürgen Hillesheim,
                                                                                                  Vorsitzender der Geschäftsführung
                                                   (potentiellen) Kunden transportiert werden.    der GEDIA Gebrüder Dingerkuss GmbH

                                                   In diesem Newsletter zeigen wir Ihnen einige                                         GEDIA
                                                                                                                                              Autom
                                                                                                                                                    otive




                                                                                                                                      GEDIA
                                                                                                                                                          Grupp
                                                                                                                                                                e




                                                                                                                                                                                                         MOTIV
                                                                                                                                                                                                                                                                                Dezem
                                                                                                                                                                                                                                                                                        ber 20
                                                                                                                                                                                                                                                                                               07




                                                                                                                                                                                                                                                                                        E
                                                   Beispiele, wie man aus Unternehmensver-

                                                   öffentlichungen eine wahre Erfolgsquelle
                                                                                                                                       Tech nolo
                                                                                                                                                   gie & Inno
                                                                                                                                                                   vati on
                                                                                                                                      Kon junk                                 GED IA
                                                                                                                                                                                        Kom pone
                                                                                                                                                  tur & Mar                                        nten für
                                                                                                                                                              kt                                              LKW s
                                                                                                                                                                                                                        6
                                                                                                                                                                     Neue Stud
                                                                                                                                      Org anis                                   ie „Hoc
                                                                                                                                                 atio n &                                  hleis tung
                                                                                                                                                                                                        sbran che
                                                                                                                                                            Man age                                                 Auto mob
                                                                                                                                                                       men t                                                   ilzul iefer
                                                                                                                                     Stan dor                                    SAP- Einfü                                                  er“
                                                                                                                                                te & Mita                                                                                          12
                                                                                                                                                                                              hrun g in
                                                                                                                                                            rbei ter                                      der GED



                                                   machen kann!
                                                                                                                                                                                                                     IA Grup
                                                                                                                                                                        GED IA                                                 pe   15
                                                                                                                                                                                 Blue s Band
                                                                                                                                 NEWS +                                                           18
                                                                                                                                        ++ Neu
                                                                                                                                               es Mon
                                                                                                                                                      tag       ewerk i
                                                                                                                                                                        n Po l e n
                                                                                                                                                                                   geplan
                                                                                                                                                                                                   t +++ N
                                                                                                                                                                                                           eues M
                                                                                                                                                                                                                  ontage
                                                                                                                                                                                                                         w                   e r k i n Po
                                                                                                                                                                                                                                                          len gep
                                                                                                                                                                                                                                                                  lan             t +++




            Prkgjult
                 Lekdjgira
           pdfköwera öSfkaWe
                                                                                                              Exce lle nc
                                                                                                                          e
                                                                                                              GE DI A be in Pr od uc tio n

      öSfkaWe                                                                                                                               Aw
                                                                                                                         st er Wer
                                                                                                                                   kz eu gb au ar d


                     lfsajlsjfsl
   b P hü
    üaljerjaslfjslafsfj
                                                                                                                                               20 07



 Lekdjgira
                                                                                                    magazin_6_2007
                                                                                                                  .indd Abs1:1




   AwoQIrNvZftk Prkgjult
        PödwWklsfs IrNvZftk
                 ldfjalejoasjs
üaljerjaslfjslafsfj        Lekdjgira
                                                                                                                                                                                                                                                        07.12.2007
                                                                                                                                                                                                                                                                     11:14:59




   conception Werbung & Marketing GmbH | Telefon 0271/89054-0 | Telefax 0271/89054-43 | www.conception.cc | info@conception.cc
DAS KUNDeNMAGAzIN – Branchenkompetenz pur
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Comfort on                                                                     Ma      ga          zin
Branchenrelevante Informationen werden journalistisch aufbereitet und ansprechend präsentiert.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          the move                                                                                        1 | 2005



Reise- und Buchtipps bieten Mehrwert. Für Response sorgen Dialogelemente wie Gewinnspiele
und Leserbriefe.




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Reisetipp: Abenteuerliches Baltikum
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Entlang der Bernsteinküste
                                                Die in weiten Teilen noch unbe-

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Beeindruckende 150 Liter
                                            rührte Natur prägt das Landschaftsbild.
                                            Zahlreiche Kur- und Badeorte, viele
                                            Naturschutzgebiete und Naturparks
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Der neue Kühlgigant
                                            laden zu einem Besuch ein.
                                                Schmuckstücke sind die Hauptstädte
                                            Vilnius/Litauen, Riga/Lettland und
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Waren im Wert von rund 2.000 Euro
                                            Tallinn/Estland, die jeweils eine ganz
                                            spezielle Ausstrahlung besitzen. Das mit-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Mitmachen und gewinnen!
                                            telalterliche Tallinn, die hoffnungsfrohe
                                            Jugendstilstadt Riga und das barocke
                                            Vilnius gehören mittlerweile zum
                                            UNESCO Weltkulturerbe. Ganze Stra-
                                            ßenzüge sind in den letzten Jahren im
                                            neuen Glanz wiederauferstanden – mit
                                            einer charmanten Caféhausatmosphäre,                                                     „tere“ zugerufen bekommt. Die Ostsee-         Ihnen keine Vorstellung von (...) dem
                                            südlichem Flair, exquisiten Restaurants                                                  küste des Baltikums, auch Bernsteinküste      großartigen Reiz des Landes geben.“
                                            und prachtvollen Kirchen. In den ver-                                                    genannt, bietet eine große Vielfalt an Ent-   Alte Kulturlandschaften im ehemaligen
                                            winkelten Gassen finden sich üppige              Auch wenn die drei Republiken unter                                                                                                    Was die kulturelle Vielfalt angeht,
                                                                                                                                     deckungstouren, die in Europa ihresglei-      Memelland, einsame Sandstrände und
                                            Blumenmärkte, Bernsteinstände und           dem Dach des Baltikums ein gemein-                                                                                                      können Litauen, Lettland und Estland, die
                                                                                                                                     chen sucht. Hunderte von Kilometern           alte Hafenstädte an der Westküste Lett-
                                            einladende Geschäfte. Es gibt herrschaft-   sames Zuhause gefunden haben, lassen                                                                                                    zusammengenommen nur halb so groß
                                                                                                                                     lang sind die feinen, weißen Sandstrände.     lands sowie der Lahemaa-Nationalpark
                                            liche Schlösser, wuchtige Wehrtürme,        sich höchst eigenständige Identitäten                                                                                                   wie Deutschland sind, mit wesentlich
                                                                                                                                     In den hohen, weiten Dünen der Kuri-          in Estland, die seit Jahrtausenden Heimat
                                            mittelalterliche Stadttore und liebevoll    in der Kultur, den Traditionen und den                                                                                                  größeren Ländern konkurrieren. Auch
                                                                                                                                     schen Nehrung in Litauen – dem mit            von Elchen, Braunbären und anderen
                                            restaurierte Jugendstilfassaden.            Sprachen feststellen. Wer sich in die Welt                                                                                              wenn die Mentalität der Menschen in
                                                                                                                                     100 Kilometer längsten Dünenstreifen          seltenen Tieren ist, sind allesamt Lecker-
                                                                                        des Baltikums mit seiner Gastfreundschaft                                                                                               den drei Republiken unterschiedlich ist:
                                                                                                                                     Europas – umgeben vom Meer und vom            bissen für Natururlauber und Geschichts-
                                                                                        und Aufgeschlossenheit begibt, wird in                                                                                                  Dem Brauchtum und den alten Traditio-
                                                                                                                                     Kurischen Haff – fühlt man sich an die        liebhaber.
                                                                                        Litauen mit einem „labas“ begrüßt, wäh-                                                                                                 nen – auch im Alltag – messen alle einen
                                                                                                                                     Sahara erinnert. Hier baute sich Thomas
                                                                                        rend man in Lettland mit einem „sveiki“                                                                                                 hohen Stellenwert bei. Kunst und Hand-
                                                                                                                                     Mann 1930 seine hölzerne Ferienvilla
                                                                                        aufeinander zugeht und in Estland ein                                                                                                   werk, Töpferwaren, Bernsteinschmuck
                                                                                                                                     und schwärmte: „Meine Worte können


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    COMFORT on the move     17




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Magazin_1_2005.indd 17                                                                                     21.12.2004, 16:24:52




                                                                                                                                                                                                                                              DAS MITArBeITerMAGAzIN –
                                         Mitarbeitermagazin der Hensel Firmengruppe                                                                                     3/2007



                                                                                                                                                                                                                                              Information für Motivation
                                     kurzer
                                       draht
                                                                                                                                                                                                                                              Nur wenn ein Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen iden-
                                                                                                                                                                                                                                              tifiziert, wachsen Loyalität und Engagement. Vom Azubi bis
                                                                                                                                                                                                                                              zum Ehemaligen: Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, was sich im
                                                                                                                                                                                                                                              Unternehmen tut und was das Unternehmen für sie tut.




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          ®




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     Gesc
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            h ä ft s
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         b e ri c
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    ht



Der GeSCHäFTSBerICHT –                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       2007
        Neue Azubis      Seite 3




pflichtlektüre für Aktionäre
        Frank Dubberke
        im Interview     Seite 6
        Sommerfest       Seite 8-9
            Besucherandrang
        Elek-Trick       Seite 15
        Preisrätsel      Seite 16
                                      auf den Messen Seite 10
Die Geschäftsbilanz ist nicht nur Pflicht für Kapital- und Aktiengesellschaften, sondern die
wichtigste Informationsquelle für Aktionäre, wenn es um Strategie, Tätigkeiten und Erfolg
des Unternehmens geht. Darum sollte sie professionell gestaltet und klar strukturiert sein.




                                                                                                                                                                                                                                                                            Gescha
                                                                                                                                                                                                                                                                                  eftsberi
                                                                                                                                                                                                                                                                                          cht_D_G
                                                                                                                                                                                                                                                                                                 B_2007
                                                                                                                                                                                                                                                                                                       _RZ.ind
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              d 33
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         EJOT
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Qualit
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         ät ve
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               rb   indet ®




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             03.04.20
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     08 14:5
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             0:11
Weitere referenzen unter
                                                                                                                                                                                                                                               www.conception.cc




                                                                                          DIe NeWS –
                                                                                          Wichtig für pr und Internet
                                                                       NOVEMBER 2007

                   Sonderausgabe zur SPS/IPC/DRIVES 2007
                                                                                          Regelmäßige Veröffentlichungen bieten ausgezeichnete Synergie-
                                                                                          Effekte! Aktuelle Informationen können schnell und kostengünstig
                                                                                          zur Unternehmenspräsentation im Internet und für die Pressearbeit
                                                                                          genutzt oder als Newsletter versendet werden.


                   TBU= Vorteile der Extraklasse
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        April 2007
                                                                                                         Das Markenmagazin                                                  www.visionen-sind-machbar.de




                                                                                                       BE TOP TO BE
                                                        Energieeinsparung
                                Bestseller TBU
                                                        durch Technologie

                                Profi-Tools für die
                                Digitale Fabrik
                                                        Ergonomie
                                                        im Einsatz




                                                                                                          Kunststoff für neue
                                                                                                          Powertechnik
DIe MeSSezeITUNG –                                                                                                                   LKH setzt auf modernste Fertigungstechnologie

                                                                                                                                                                                                                                                                                                     www.visionen-sind-machbar.de
                                                                                                                                   KONTURENSCHNITT                         FORMBLECHTEILE                         OBERFLÄCHENVEREDELUNG                       KUNSTSTOFFVERARBEITUNG
                                                                                                          STAHL-SERVICE


                                                                                                                          Manfred Runge:                                                             Mathias Mankel:
                                                                                                                          FLO Medizintechnik GmbH –                                                  KLEiN Umformtechnik GmbH –
                                                                                                                          Schlafen ohne Atemstillstand                                               Die komplette Umformtechnik aus




Neuheiten auf einen Blick
                                                                                                                                                                                                     einer Hand!



                                                                                         BeTopToBe_03_07.indd 2                                                                                                                                                                                                        29.03.2007 12:08:04




                                                                                                                                                     BeTopToBe_Ausgabe2_gesamt.indd 2                                                                                                                                                                                               30.10.2007 16:57:22




Als Messeführer leitet sie Ihre Besucher sicher zu den Highlights
der Ausstellung und erleichtert Messepersonal die Beratung.
                                                                                                                                                              DIALOG
Nach der Messe können sich Kunden in Ruhe über Produktdetails
und andere Produkte (Cross-Selling!) informieren.                                                                                                                                                                                                                                                                                            03 07
                                                                                                                                                                 Ak tu e ll e I nf o r m ati o n e n f ür d i e Par t n e r un d M i t ar b e i te r
                                                                                                                                                                 d e r S CHÄFER W ER K E un d EMW


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Guten Tag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sehr geehrte Geschäftspartner,
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      liebe Mitarbeiterinnen und
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Mitarbeiter,

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      wir erleben derzeit
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   global und national
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      ein überaus erfreu-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      liches Wirtschafts-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      klima. Dies trifft auch



 Die Familie ist
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      auf unsere Unterneh-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      mensgruppe zu, mit
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      unterschiedlichen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Ausprägungen in den
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      einzelnen Geschäfts-



 komplett
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Peter Bosbach
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      bereichen.                Geschäftsführer
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                SCHÄFER WERKE
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Allerdings sollte sich die deutsche Volks-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      wirtschaft im Klaren darüber sein, dass
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      dieser Aufschwung nicht hausgemacht
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      ist, sondern vielmehr aus dem starken
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Wachstum der Weltwirtschaft und
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      unserem hohen Exportanteil vor allem
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      im Investitionsgütersektor resultiert.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      So positiv sich dieser Globalisierungs-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      effekt aktuell auch auf die deutsche Wirt-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      schaft auswirkt, so gefährlich ist er auch.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Angesichts der wirtschaftlichen Erfolge
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      laufen wir Gefahr, selbstgefällig zu wer-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      den und die als notwendig erkannten
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Reformen zurückzustellen. Dabei unter-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      schätzen viele die Geschwindigkeit, mit
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      der sich weltweit Wettbewerber, vor
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      allem asiatische Unternehmen, weiter-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      entwickeln und jene Märkte zunehmend
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      besetzen, welche bisher vornehmlich von
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      deutschen oder europäischen Anbietern
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      dominiert wurden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                   LE INFO
                                                                                                                                                                                                                                                                                             AKTUEL
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Deshalb fühlen auch wir uns heraus-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      gefordert, unsere Leistungs- und Wett-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      bewerbsfähigkeit weiter zu verbessern.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dazu gehört insbesondere das Aus-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      schöpfen der internationalen Marktmög-

                                                                                                                                                                 SCHÄFER auf der BLECHexpo                                                                                                                                            lichkeiten durch massive Verstärkung
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      der Exportaktivitäten. So wuchs unser
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Exportanteil z.B. im Bereich Container
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Systems mittlerweile auf über 75%. Wir
                                                                                                                                                                 EMW und SCHÄFER Lochbleche knüpften viele Kontakte                                                                                                                   haben gezielt in neue Kapazitäten für
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      besonders stark wachsende Geschäfts-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      felder investiert, die neue Spaltanlage für
                                                                                                                                                                     Mit ihrem Umzug von Sins-            „Unsere besondere Stärke liegt darin,     Manfred Seidel, Verkaufsleiter von       von über 80.000 Tonnen Feinblech         die EMW und die zweite hochmoderne
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Fertigungslinie für Edelstahl-Kegs bei
                                                                                                                                                                 heim nach Stuttgart hat sich die         kundenspezifische Anforderungen           SCHÄFER Lochbleche.                      in allen marktgängigen Güten und
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      SCHÄFER Sudex in Tschechien.
                                                                                                                                                                 BLECHexpo nachhaltig als einer der       – und das weit über die Lochbilder                                                 Qualitäten. Dies garantiert die von
                                                                                                                                                                 führenden internationalen Bran-          hinaus – exakt zu erfüllen. Mit unserer   Von der Automobilindustrie bis hin zur   Kunden geschätzten besonders             Durch systematische KVP-Aktivitäten und
                                                                                                                                                                 chentreffs etabliert. Mit 900 Aus-       langjährigen Erfahrung fertigen wir       Agrartechnik setzt SCHÄFER Loch-         kurzen Lieferzeiten für die Fertig-      die Erweiterung unseres QM-Systems
 i                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    um die ISO/TS 16949 Zertifizierung in
                                                                                                                                                                 stellern aus 25 Nationen sowie           Präzisionsbleche, welche die hohen        bleche auch Großserien auf höch-         produkte.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      der EMW konnten wir unsere internatio-
                                                                                                                                                                 über 25.000 Fachbesuchern mit            Ansprüche unserer Auftraggeber in         stem Qualitätsniveau um. In der                                                   nale Wettbewerbsfähigkeit noch einmal
                                                                                                                                                                 hohem Entscheideranteil setzte           Form und Funktion erfüllen.“ erklärt      modernen Architektur wie auch            Neben Stahl, Edelstahl und Alu-          verbessern. Die Ergebnisse unserer An-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      strengungen kommen letztendlich
                                                                                                                                                                 die Messe ihr Motto „Blech trifft                                                              im IT-Segment treten         minium verarbeitet SCHÄFER Loch-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      unseren Kunden zugute.
                                                                                                                                                                 Business“ eindrucksvoll um.                                                                    zudem immer öfter die-       bleche auch Kupfer, Zink, Messing
                                                                                                                                                                                                                                                                jenigen Designaspekte        und sogar Kunststoff. Darüber            Sie sehen, sehr geehrte Leserinnen und
                                                                                                                                                                 Vom Wachstum der BLECHexpo                                                                     in den Vordergrund,          hinaus ermöglichen der eigene            Leser, wir sind gut unterwegs. Und es
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      macht Freude, in diesem verbesserten
                                                                                                                                                                 gegenüber der letzten Veranstal-                                                               mit deren er folg-           Werk zeugbau sowie moderne
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      wirtschaftlichen Umfeld anzupacken!
                                                                                                                                                                 tung 2005 profitierten auch die                                                                reicher Umsetzung sich       Breitpressen, Richt- und Besäum-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Das haben unsere Mitarbeiter in beson-
                                                                                                                                                                 EMW und SCHÄFER Lochbleche mit                                                                 SCHÄFER deutlich vom         anlagen die Umsetzung auch an-           derem Maße im Dienste unserer Kunden
                                                                                                                                                                 einem ansprechend gestalteten                                                                  Wettbewerb absetzen          spruchvollster Aufträge. Mittler-        getan, insbesondere auch in der Ferien-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      zeit, in der für Urlaub deutlich weniger
                          n                                                                                                                                      Gemeinschaftsstand. Beide Unter-                                                               kann.                        weile bietet SCHÄFER über 500 Loch-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Zeit blieb als in den Vorjahren. Dafür
 n                        n                                                                                                                                      nehmen präsentierten in Halle 5,                                                                                            bilder als Standard an.
            n                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         möchte ich mich bei allen Mitarbeiter-
 n                        n                                                                                                                                      vor allem Lochblech-Lösungen und                                                                In der Fertigung von                                                 innen und Mitarbeitern sehr herzlich

                                                      Endlich unendliche Möglichkeiten                                                                           die Möglichkeiten ihres Einsatzes.                                                              Lochblechen profitiert      In intensiven Gesprächen wurden
 n                        n                                                                                                                                                                                                                                                                                                           bedanken!
            n
                                                                                                                                                                                                                                                                 das Unternehmen –           zahlreiche viel versprechende Kon-
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Ich wünsche Ihnen allen auch im Namen
                                                                                                                                                                 Viele Fachbesucher – unter ande-                                                                und damit auch seine        takte zu potenziellen Kunden aufge-
 n                        n                                                                                                                                                                                                                                                                                                           unserer Gesellschafter und der Geschäfts-
            n                                                                                                                                                    rem aus den wichtigen Branchen                                                                  Kunden – von den            baut. Dabei überzeugte einmal mehr
 n                        n                                                                                                                                                                                                                                                                                                           leitungen einen weiterhin guten Ge-
                                                                                                                                                                 Maschinen-, Geräte- und Anlagenbau,                                                             Synergien innerhalb         das perfekte Zusammenspiel von           schäftsverlauf und bin zuversichtlich, dass
 n
            n                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         uns diese erfreuliche Konjunktur auch in
                                                                                                                                                                 Metallbe- und -verarbeitung, Fahr-                                                              der SCHÄFER Gruppe.         EMW und SCHÄFER Lochbleche.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      2008 weiter erhalten bleibt.
                                                                                                                                                                 zeugbau, Elektronik und Kommuni-                                                                Das Stahlservice Center                                              In diesem Sinne ein herzliches Sieger-
            n                                                                                                                                                    kationstechnik – informierten sich vor                                                          EMW verfügt über eines                                               länder „Glück Auf“
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Ihr
                                                                                                                                                                 Ort über Anwendungs- und Gestal-                                                                der umfassendsten
            n                                                                                                                                                    tungsmöglichkeiten und zeigten                                                                  Stahllager in Deutsch-
                                                                                                                                                                 sich beeindruckt von dem sehr brei-                                                             land. Hier ist wesent-
                                                                                                                                                                                                                                                                                             www.schaefer-lochbleche.de
                                                                                                                                                                 ten Angebot unterschiedlicher Loch-                                                             licher Vorteil die stän-                                             Peter Bosbach
                                                                                                                                                                                                                                                                                             www.emw-stahlservice.de
                                                                                                                                                                 bilder, Materialien und Dimensionen.                                                            dige Ver fügbarkeit




                                                                                          erfolgs-Tipps für
                                                                                          Corporate publishing
                                                                                          1. In jedem Unternehmen entstehen ständig Neuigkeiten, die in der
                                                                                             Kommunikation eingesetzt werden können. Nutzen Sie diese!

                                                                                          2. Installieren Sie Corporate Publishing als Prozess. Nur wer sich
                                                                                             kontinuierlich mitteilt, kann Kunden und Mitarbeiter nachhaltig
                                                                                             binden.

                                                                                          3. Achten Sie auf den Markencharakter. Erstklassige Produkte und
                                                                                             Leistungen müssen ebenso hochwertig präsentiert werden.

                                                                                          4. Corporate Publishing ist keine offensichtliche Werbung, sondern
                                                                                             wirkt raffiniert erst auf den zweiten Blick. Bieten Sie Ihren Lesern
                                                                                             einen Mehrwert, der über Produkwerbung hinausgeht.
en gestaltet conception
schriften und Kundenmagazine
unden. So leisten wir unseren
dden Champions bekannte Markt-
en. Nutzen auch Sie unsere
d unser Branchen Know-how, um
    KerN-KoMpeTeNz
 enskommunikation zu verbessern.
    Corporate publishing
     Seit über 20 Jahren gestaltet conception
     Mitarbeiterzeitschriften und Kundenmagazine
     für zahlreiche Kunden. Nutzen auch Sie unseren
     Full-Service und unser Branchen Know-how, um
     mehr aus Ihrer Unternehmenskommunikation
     herauszuholen.




sten – ohne Kosten!
     Jetzt testen – ohne Kosten!
 wir Ihre Unternehmenspublikationen unter die Lupe, um zu analysieren, ob es noch Verbes- es noch Verbes-
                                                              die Lupe, um zu analysieren, ob
     Gerne nehmen wir Ihre Unternehmenspublikationen unter
hkeiten in Sachen Design, Struktur und Redaktion gibt. Auch wennnoch keine Er- noch keine Er-
     serungsmöglichkeiten in Sachen Design, Struktur und Redaktion gibt. Auch wenn Sie bisher Sie bisher
     fahrung mit Corporate Publishing gesammelt haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.
rporate Publishing gesammelt haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.
     Rufen Sie einfach an unter:
ach an unter:
     0271-89054-0
                                                                                                 Weitere referenzen unter
                                                                                                 www.conception.cc


 /89054-11
                                                                                                                      Wei
                                                                                                                      ww
                                                           0271-89054-43 faxen.
     Für eilige Anfragen an die Nr.
 !
                                   0271/89054-43 faxen.
                                          054-43
 e Anfragen                                                                      Jahres-Abo von brand eins!
         In wenigen Wochen ist Messe. Können Sie bis zum
nter die Lupe, um zufür uns gestalten?
      ________ eine Messeausgabe analysieren, ob es noch Verbes-   Für die ersten 3 Testaufträge.

 edaktion eine (neue)Teamgeist stärken und brauchenbisher noch keine Er-
               gibt. Auch wenn Sie
      Wir wollen unseren
      dringend           Mitarbeiterzeitung.

ehenKundenbeziehungsmanagement?! Was ist das? und Tat zur Verfügung.
       wir Ihnen gerne mit Rat
                                                               Firma

                                                                                              Jahres-Abo vo
         Und was hat ein Kundenmagazin damit zu tun?
n Wochen ist Messe. Können Sie bis zum
                                                               Ansprechpartner
        Messeausgabe für Spam – oder wissen Sie was,
         Newsletter sind doch nur
 eine                             uns gestalten?                                              Für die ersten 3 Tes
         was wir nicht wissen?
                                                               Telefon

                                                                                                               Weiter
n unseren Teamgeist stärken und brauchen
                                                               Straße, Nummer
eine (neue) Mitarbeiterzeitung.
                                                                                                               www.c
                                                               PLZ, Ort

 ziehungsmanagement?! Was ist das?
                                                                         Firma
hat ein Kundenmagazin damit zu tun?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Lenguajes De Programacion
Lenguajes De ProgramacionLenguajes De Programacion
Lenguajes De ProgramacionTania Lorena
 
Las Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del Poder
Las Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del PoderLas Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del Poder
Las Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del Poderestemorca
 
X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011
X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011
X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011X-PRIME GROUPE
 
La pologne[1]
La pologne[1]La pologne[1]
La pologne[1]pacitina
 
herramienta de la web 2.0
herramienta de la web 2.0herramienta de la web 2.0
herramienta de la web 2.0dario
 
Le Champagne - Tato y Suegro
Le Champagne - Tato y SuegroLe Champagne - Tato y Suegro
Le Champagne - Tato y SuegrojeanpyXD
 
El enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuenciasEl enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuenciasUSET
 
Hamburg
HamburgHamburg
HamburgYPEPTH
 
Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009
Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009
Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009Hebdos Quebec
 
Letras: O colexio, a casa, Galicia
Letras: O colexio, a casa, GaliciaLetras: O colexio, a casa, Galicia
Letras: O colexio, a casa, GaliciaMarta Pérez Lage
 
Culture de l'appropriation
Culture de l'appropriationCulture de l'appropriation
Culture de l'appropriationAndre Gunthert
 
Bûche de noël
Bûche de noëlBûche de noël
Bûche de noëlIES
 
Hecho en méxico, hecho en gf k confianza del consumidor en 2011- parte i
Hecho en méxico, hecho en gf k  confianza del consumidor en 2011- parte iHecho en méxico, hecho en gf k  confianza del consumidor en 2011- parte i
Hecho en méxico, hecho en gf k confianza del consumidor en 2011- parte iWalkiria Calva
 

Andere mochten auch (20)

Lenguajes De Programacion
Lenguajes De ProgramacionLenguajes De Programacion
Lenguajes De Programacion
 
Las Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del Poder
Las Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del PoderLas Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del Poder
Las Geopoliticas Del Conocimiento Y Colonialidad Del Poder
 
X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011
X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011
X-PRIME Groupe - EBG - What's Hot Mars 2011
 
ALDIG FCZ
ALDIG FCZALDIG FCZ
ALDIG FCZ
 
La pologne[1]
La pologne[1]La pologne[1]
La pologne[1]
 
herramienta de la web 2.0
herramienta de la web 2.0herramienta de la web 2.0
herramienta de la web 2.0
 
Le Champagne - Tato y Suegro
Le Champagne - Tato y SuegroLe Champagne - Tato y Suegro
Le Champagne - Tato y Suegro
 
El enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuenciasEl enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuencias
 
Hamburg
HamburgHamburg
Hamburg
 
Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009
Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009
Découvrez le vrai visage du Québec - 01 Juin 2009
 
Letras: O colexio, a casa, Galicia
Letras: O colexio, a casa, GaliciaLetras: O colexio, a casa, Galicia
Letras: O colexio, a casa, Galicia
 
Tic´S
Tic´STic´S
Tic´S
 
Tic´S
Tic´STic´S
Tic´S
 
Culture de l'appropriation
Culture de l'appropriationCulture de l'appropriation
Culture de l'appropriation
 
Professionnelle philisiwe
Professionnelle philisiweProfessionnelle philisiwe
Professionnelle philisiwe
 
Bûche de noël
Bûche de noëlBûche de noël
Bûche de noël
 
10 Palabras
10 Palabras10 Palabras
10 Palabras
 
Paul J.
Paul J.Paul J.
Paul J.
 
Hecho en méxico, hecho en gf k confianza del consumidor en 2011- parte i
Hecho en méxico, hecho en gf k  confianza del consumidor en 2011- parte iHecho en méxico, hecho en gf k  confianza del consumidor en 2011- parte i
Hecho en méxico, hecho en gf k confianza del consumidor en 2011- parte i
 
Art90s
Art90sArt90s
Art90s
 

Ähnlich wie Client News Corp Pub

Thomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation Jam
Thomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation JamThomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation Jam
Thomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation JamIBM Lotus
 
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007 Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007 Netzwerk-Verlag
 
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009sdohmen
 
Imagebroschüre Meisterteam 2023.pdf
Imagebroschüre Meisterteam 2023.pdfImagebroschüre Meisterteam 2023.pdf
Imagebroschüre Meisterteam 2023.pdfinfo876130
 
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009 Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009 Netzwerk-Verlag
 
Geschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model Canvas
Geschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model CanvasGeschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model Canvas
Geschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model Canvaspro accessio GmbH & Co. KG
 
KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"
KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"
KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"Strategieberatung
 
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010Netzwerk-Verlag
 
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)Richard Meier-Sydow
 
Gewinnpotenziale eigener Stärken
Gewinnpotenziale eigener StärkenGewinnpotenziale eigener Stärken
Gewinnpotenziale eigener StärkenPeter Bretscher
 
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009 Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009 Netzwerk-Verlag
 
Adobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der Praxis
Adobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der PraxisAdobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der Praxis
Adobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der PraxisGuido Schmitz
 
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)CONRAD CAINE GmbH
 
14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...
14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...
14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...Werbeplanung.at Summit
 

Ähnlich wie Client News Corp Pub (20)

Thomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation Jam
Thomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation JamThomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation Jam
Thomas Wenzel-Haberstock zum IBM Innovation Jam
 
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007 Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
 
Finanzen im Kopf - Benzin im Blut
Finanzen im Kopf - Benzin im BlutFinanzen im Kopf - Benzin im Blut
Finanzen im Kopf - Benzin im Blut
 
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
 
Imagebroschüre Meisterteam 2023.pdf
Imagebroschüre Meisterteam 2023.pdfImagebroschüre Meisterteam 2023.pdf
Imagebroschüre Meisterteam 2023.pdf
 
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009 Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
 
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickelnKunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
Kunden halten, durchdringen und weiterentwickeln
 
Geschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model Canvas
Geschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model CanvasGeschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model Canvas
Geschäftsmodelle visuell planen und entwickeln mit der Business Model Canvas
 
KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"
KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"
KAD Kongressagentur "Glamour und Professionalität für alle Events"
 
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
 
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
 
Gewinnpotenziale eigener Stärken
Gewinnpotenziale eigener StärkenGewinnpotenziale eigener Stärken
Gewinnpotenziale eigener Stärken
 
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
 
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009 Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
 
Präsentation get best
Präsentation get bestPräsentation get best
Präsentation get best
 
Leistungsbroschüre Zimmermann Editorial
Leistungsbroschüre Zimmermann EditorialLeistungsbroschüre Zimmermann Editorial
Leistungsbroschüre Zimmermann Editorial
 
Imagebroschüre Meisterteam
Imagebroschüre MeisterteamImagebroschüre Meisterteam
Imagebroschüre Meisterteam
 
Adobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der Praxis
Adobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der PraxisAdobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der Praxis
Adobe Finance Forum 2009 Pentadoc Beobachtungen Aus Der Praxis
 
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)Telekom Hilft  (Social Media Excellence 12)
Telekom Hilft (Social Media Excellence 12)
 
14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...
14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...
14.07.2011 M5 Vom Rubrikenportal zum Jobportal einer Zeitung Kathrin Leiter, ...
 

Mehr von conception Kommunikationsagentur GmbH (8)

Tipps und Tools für die Suchmaschinenoptimierung
Tipps und Tools für die SuchmaschinenoptimierungTipps und Tools für die Suchmaschinenoptimierung
Tipps und Tools für die Suchmaschinenoptimierung
 
Conception Werbung 2009
Conception Werbung 2009Conception Werbung 2009
Conception Werbung 2009
 
Webreferenzen09
Webreferenzen09Webreferenzen09
Webreferenzen09
 
Webreferenzen09
Webreferenzen09Webreferenzen09
Webreferenzen09
 
Wuv Special
Wuv SpecialWuv Special
Wuv Special
 
Corporate Microblogging - How to use microblogging in a business environment
Corporate Microblogging - How to use microblogging in a business environmentCorporate Microblogging - How to use microblogging in a business environment
Corporate Microblogging - How to use microblogging in a business environment
 
Client News Messe
Client News MesseClient News Messe
Client News Messe
 
conception 2009 Werbung und Marketing GmbH, Siegen
conception 2009 Werbung und Marketing GmbH, Siegenconception 2009 Werbung und Marketing GmbH, Siegen
conception 2009 Werbung und Marketing GmbH, Siegen
 

Client News Corp Pub

  • 1. CLIENTNews 2008 04 „Sehr geehrte Kollegen, als Zulieferer der Kunden begeistern, Automobil-Industrie hat sich Corpo- rate Publishing für GEDIA schon seit Mitarbeiter motivieren, vielen Jahren bewährt, um regelmäßige Kommunikation und partnerschaftliche Presse informieren... Beziehungen zu unseren Kunden zu pflegen. In unserem Unternehmens- Corporate Publishing – das Magazin GEDIAMOTIVE informieren wir über branchenrelevante Ereignisse wie effektive Kommunikations- Produktneuheiten, Auftragsgewinne Instrument! und Investitionen. Darüber hinaus hat die GEDIAMOTIVE aber auch eine wich- Jedes Unternehmen besitzt einen Schatz tige interne Funktion: die Motivierung an wertvollen Rohstoffen – Informationen! unserer Mitarbeiter und Identifikation mit dem Unternehmen. Das sind Ressourcen, die „ganz von selbst“ Die Resonanz von Kunden und Mit- täglich nachwachsen und mit wenig Aufwand arbeitern ist sehr positiv – was unter gewinnbringend eingesetzt werden können. anderem auch an der professionellen Leider werden diese im Tagesgeschäft häufig Handschrift von conception liegt. nicht gefördert. Große Potentiale bleiben Redaktion, Gestaltung und Produktion sind aus einem Guss und machen ungenutzt. GEDIAMOTIVE zum Lese-Erlebnis.“ Corporate Publishing sorgt dafür, dass Ihre Rohstoffe gefördert, veredelt und direkt zum Jürgen Hillesheim, Vorsitzender der Geschäftsführung (potentiellen) Kunden transportiert werden. der GEDIA Gebrüder Dingerkuss GmbH In diesem Newsletter zeigen wir Ihnen einige GEDIA Autom otive GEDIA Grupp e MOTIV Dezem ber 20 07 E Beispiele, wie man aus Unternehmensver- öffentlichungen eine wahre Erfolgsquelle Tech nolo gie & Inno vati on Kon junk GED IA Kom pone tur & Mar nten für kt LKW s 6 Neue Stud Org anis ie „Hoc atio n & hleis tung sbran che Man age Auto mob men t ilzul iefer Stan dor SAP- Einfü er“ te & Mita 12 hrun g in rbei ter der GED machen kann! IA Grup GED IA pe 15 Blue s Band NEWS + 18 ++ Neu es Mon tag ewerk i n Po l e n geplan t +++ N eues M ontage w e r k i n Po len gep lan t +++ Prkgjult Lekdjgira pdfköwera öSfkaWe Exce lle nc e GE DI A be in Pr od uc tio n öSfkaWe Aw st er Wer kz eu gb au ar d lfsajlsjfsl b P hü üaljerjaslfjslafsfj 20 07 Lekdjgira magazin_6_2007 .indd Abs1:1 AwoQIrNvZftk Prkgjult PödwWklsfs IrNvZftk ldfjalejoasjs üaljerjaslfjslafsfj Lekdjgira 07.12.2007 11:14:59 conception Werbung & Marketing GmbH | Telefon 0271/89054-0 | Telefax 0271/89054-43 | www.conception.cc | info@conception.cc
  • 2. DAS KUNDeNMAGAzIN – Branchenkompetenz pur Comfort on Ma ga zin Branchenrelevante Informationen werden journalistisch aufbereitet und ansprechend präsentiert. the move 1 | 2005 Reise- und Buchtipps bieten Mehrwert. Für Response sorgen Dialogelemente wie Gewinnspiele und Leserbriefe. Reisetipp: Abenteuerliches Baltikum Entlang der Bernsteinküste Die in weiten Teilen noch unbe- Beeindruckende 150 Liter rührte Natur prägt das Landschaftsbild. Zahlreiche Kur- und Badeorte, viele Naturschutzgebiete und Naturparks Der neue Kühlgigant laden zu einem Besuch ein. Schmuckstücke sind die Hauptstädte Vilnius/Litauen, Riga/Lettland und Waren im Wert von rund 2.000 Euro Tallinn/Estland, die jeweils eine ganz spezielle Ausstrahlung besitzen. Das mit- Mitmachen und gewinnen! telalterliche Tallinn, die hoffnungsfrohe Jugendstilstadt Riga und das barocke Vilnius gehören mittlerweile zum UNESCO Weltkulturerbe. Ganze Stra- ßenzüge sind in den letzten Jahren im neuen Glanz wiederauferstanden – mit einer charmanten Caféhausatmosphäre, „tere“ zugerufen bekommt. Die Ostsee- Ihnen keine Vorstellung von (...) dem südlichem Flair, exquisiten Restaurants küste des Baltikums, auch Bernsteinküste großartigen Reiz des Landes geben.“ und prachtvollen Kirchen. In den ver- genannt, bietet eine große Vielfalt an Ent- Alte Kulturlandschaften im ehemaligen winkelten Gassen finden sich üppige Auch wenn die drei Republiken unter Was die kulturelle Vielfalt angeht, deckungstouren, die in Europa ihresglei- Memelland, einsame Sandstrände und Blumenmärkte, Bernsteinstände und dem Dach des Baltikums ein gemein- können Litauen, Lettland und Estland, die chen sucht. Hunderte von Kilometern alte Hafenstädte an der Westküste Lett- einladende Geschäfte. Es gibt herrschaft- sames Zuhause gefunden haben, lassen zusammengenommen nur halb so groß lang sind die feinen, weißen Sandstrände. lands sowie der Lahemaa-Nationalpark liche Schlösser, wuchtige Wehrtürme, sich höchst eigenständige Identitäten wie Deutschland sind, mit wesentlich In den hohen, weiten Dünen der Kuri- in Estland, die seit Jahrtausenden Heimat mittelalterliche Stadttore und liebevoll in der Kultur, den Traditionen und den größeren Ländern konkurrieren. Auch schen Nehrung in Litauen – dem mit von Elchen, Braunbären und anderen restaurierte Jugendstilfassaden. Sprachen feststellen. Wer sich in die Welt wenn die Mentalität der Menschen in 100 Kilometer längsten Dünenstreifen seltenen Tieren ist, sind allesamt Lecker- des Baltikums mit seiner Gastfreundschaft den drei Republiken unterschiedlich ist: Europas – umgeben vom Meer und vom bissen für Natururlauber und Geschichts- und Aufgeschlossenheit begibt, wird in Dem Brauchtum und den alten Traditio- Kurischen Haff – fühlt man sich an die liebhaber. Litauen mit einem „labas“ begrüßt, wäh- nen – auch im Alltag – messen alle einen Sahara erinnert. Hier baute sich Thomas rend man in Lettland mit einem „sveiki“ hohen Stellenwert bei. Kunst und Hand- Mann 1930 seine hölzerne Ferienvilla aufeinander zugeht und in Estland ein werk, Töpferwaren, Bernsteinschmuck und schwärmte: „Meine Worte können COMFORT on the move 17 Magazin_1_2005.indd 17 21.12.2004, 16:24:52 DAS MITArBeITerMAGAzIN – Mitarbeitermagazin der Hensel Firmengruppe 3/2007 Information für Motivation kurzer draht Nur wenn ein Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen iden- tifiziert, wachsen Loyalität und Engagement. Vom Azubi bis zum Ehemaligen: Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, was sich im Unternehmen tut und was das Unternehmen für sie tut. ® Gesc h ä ft s b e ri c ht Der GeSCHäFTSBerICHT – 2007 Neue Azubis Seite 3 pflichtlektüre für Aktionäre Frank Dubberke im Interview Seite 6 Sommerfest Seite 8-9 Besucherandrang Elek-Trick Seite 15 Preisrätsel Seite 16 auf den Messen Seite 10 Die Geschäftsbilanz ist nicht nur Pflicht für Kapital- und Aktiengesellschaften, sondern die wichtigste Informationsquelle für Aktionäre, wenn es um Strategie, Tätigkeiten und Erfolg des Unternehmens geht. Darum sollte sie professionell gestaltet und klar strukturiert sein. Gescha eftsberi cht_D_G B_2007 _RZ.ind d 33 EJOT Qualit ät ve rb indet ® 03.04.20 08 14:5 0:11
  • 3. Weitere referenzen unter www.conception.cc DIe NeWS – Wichtig für pr und Internet NOVEMBER 2007 Sonderausgabe zur SPS/IPC/DRIVES 2007 Regelmäßige Veröffentlichungen bieten ausgezeichnete Synergie- Effekte! Aktuelle Informationen können schnell und kostengünstig zur Unternehmenspräsentation im Internet und für die Pressearbeit genutzt oder als Newsletter versendet werden. TBU= Vorteile der Extraklasse April 2007 Das Markenmagazin www.visionen-sind-machbar.de BE TOP TO BE Energieeinsparung Bestseller TBU durch Technologie Profi-Tools für die Digitale Fabrik Ergonomie im Einsatz Kunststoff für neue Powertechnik DIe MeSSezeITUNG – LKH setzt auf modernste Fertigungstechnologie www.visionen-sind-machbar.de KONTURENSCHNITT FORMBLECHTEILE OBERFLÄCHENVEREDELUNG KUNSTSTOFFVERARBEITUNG STAHL-SERVICE Manfred Runge: Mathias Mankel: FLO Medizintechnik GmbH – KLEiN Umformtechnik GmbH – Schlafen ohne Atemstillstand Die komplette Umformtechnik aus Neuheiten auf einen Blick einer Hand! BeTopToBe_03_07.indd 2 29.03.2007 12:08:04 BeTopToBe_Ausgabe2_gesamt.indd 2 30.10.2007 16:57:22 Als Messeführer leitet sie Ihre Besucher sicher zu den Highlights der Ausstellung und erleichtert Messepersonal die Beratung. DIALOG Nach der Messe können sich Kunden in Ruhe über Produktdetails und andere Produkte (Cross-Selling!) informieren. 03 07 Ak tu e ll e I nf o r m ati o n e n f ür d i e Par t n e r un d M i t ar b e i te r d e r S CHÄFER W ER K E un d EMW Guten Tag Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wir erleben derzeit  global und national ein überaus erfreu- liches Wirtschafts- klima. Dies trifft auch Die Familie ist auf unsere Unterneh- mensgruppe zu, mit unterschiedlichen Ausprägungen in den einzelnen Geschäfts- komplett Peter Bosbach bereichen. Geschäftsführer SCHÄFER WERKE Allerdings sollte sich die deutsche Volks- wirtschaft im Klaren darüber sein, dass dieser Aufschwung nicht hausgemacht ist, sondern vielmehr aus dem starken Wachstum der Weltwirtschaft und unserem hohen Exportanteil vor allem im Investitionsgütersektor resultiert. So positiv sich dieser Globalisierungs- effekt aktuell auch auf die deutsche Wirt- schaft auswirkt, so gefährlich ist er auch. Angesichts der wirtschaftlichen Erfolge laufen wir Gefahr, selbstgefällig zu wer- den und die als notwendig erkannten Reformen zurückzustellen. Dabei unter- schätzen viele die Geschwindigkeit, mit der sich weltweit Wettbewerber, vor allem asiatische Unternehmen, weiter- entwickeln und jene Märkte zunehmend besetzen, welche bisher vornehmlich von deutschen oder europäischen Anbietern dominiert wurden. LE INFO AKTUEL Deshalb fühlen auch wir uns heraus- gefordert, unsere Leistungs- und Wett- bewerbsfähigkeit weiter zu verbessern. Dazu gehört insbesondere das Aus- schöpfen der internationalen Marktmög- SCHÄFER auf der BLECHexpo lichkeiten durch massive Verstärkung der Exportaktivitäten. So wuchs unser Exportanteil z.B. im Bereich Container Systems mittlerweile auf über 75%. Wir EMW und SCHÄFER Lochbleche knüpften viele Kontakte haben gezielt in neue Kapazitäten für besonders stark wachsende Geschäfts- felder investiert, die neue Spaltanlage für Mit ihrem Umzug von Sins- „Unsere besondere Stärke liegt darin, Manfred Seidel, Verkaufsleiter von von über 80.000 Tonnen Feinblech die EMW und die zweite hochmoderne Fertigungslinie für Edelstahl-Kegs bei heim nach Stuttgart hat sich die kundenspezifische Anforderungen SCHÄFER Lochbleche. in allen marktgängigen Güten und SCHÄFER Sudex in Tschechien. BLECHexpo nachhaltig als einer der – und das weit über die Lochbilder Qualitäten. Dies garantiert die von führenden internationalen Bran- hinaus – exakt zu erfüllen. Mit unserer Von der Automobilindustrie bis hin zur Kunden geschätzten besonders Durch systematische KVP-Aktivitäten und chentreffs etabliert. Mit 900 Aus- langjährigen Erfahrung fertigen wir Agrartechnik setzt SCHÄFER Loch- kurzen Lieferzeiten für die Fertig- die Erweiterung unseres QM-Systems i um die ISO/TS 16949 Zertifizierung in stellern aus 25 Nationen sowie Präzisionsbleche, welche die hohen bleche auch Großserien auf höch- produkte. der EMW konnten wir unsere internatio- über 25.000 Fachbesuchern mit Ansprüche unserer Auftraggeber in stem Qualitätsniveau um. In der nale Wettbewerbsfähigkeit noch einmal hohem Entscheideranteil setzte Form und Funktion erfüllen.“ erklärt modernen Architektur wie auch Neben Stahl, Edelstahl und Alu- verbessern. Die Ergebnisse unserer An- strengungen kommen letztendlich die Messe ihr Motto „Blech trifft im IT-Segment treten minium verarbeitet SCHÄFER Loch- unseren Kunden zugute. Business“ eindrucksvoll um. zudem immer öfter die- bleche auch Kupfer, Zink, Messing jenigen Designaspekte und sogar Kunststoff. Darüber Sie sehen, sehr geehrte Leserinnen und Vom Wachstum der BLECHexpo in den Vordergrund, hinaus ermöglichen der eigene Leser, wir sind gut unterwegs. Und es macht Freude, in diesem verbesserten gegenüber der letzten Veranstal- mit deren er folg- Werk zeugbau sowie moderne wirtschaftlichen Umfeld anzupacken! tung 2005 profitierten auch die reicher Umsetzung sich Breitpressen, Richt- und Besäum- Das haben unsere Mitarbeiter in beson- EMW und SCHÄFER Lochbleche mit SCHÄFER deutlich vom anlagen die Umsetzung auch an- derem Maße im Dienste unserer Kunden einem ansprechend gestalteten Wettbewerb absetzen spruchvollster Aufträge. Mittler- getan, insbesondere auch in der Ferien- zeit, in der für Urlaub deutlich weniger n Gemeinschaftsstand. Beide Unter- kann. weile bietet SCHÄFER über 500 Loch- Zeit blieb als in den Vorjahren. Dafür n n nehmen präsentierten in Halle 5, bilder als Standard an. n möchte ich mich bei allen Mitarbeiter- n n vor allem Lochblech-Lösungen und In der Fertigung von innen und Mitarbeitern sehr herzlich Endlich unendliche Möglichkeiten die Möglichkeiten ihres Einsatzes. Lochblechen profitiert In intensiven Gesprächen wurden n n bedanken! n das Unternehmen – zahlreiche viel versprechende Kon- Ich wünsche Ihnen allen auch im Namen Viele Fachbesucher – unter ande- und damit auch seine takte zu potenziellen Kunden aufge- n n unserer Gesellschafter und der Geschäfts- n rem aus den wichtigen Branchen Kunden – von den baut. Dabei überzeugte einmal mehr n n leitungen einen weiterhin guten Ge- Maschinen-, Geräte- und Anlagenbau, Synergien innerhalb das perfekte Zusammenspiel von schäftsverlauf und bin zuversichtlich, dass n n uns diese erfreuliche Konjunktur auch in Metallbe- und -verarbeitung, Fahr- der SCHÄFER Gruppe. EMW und SCHÄFER Lochbleche. 2008 weiter erhalten bleibt. zeugbau, Elektronik und Kommuni- Das Stahlservice Center In diesem Sinne ein herzliches Sieger- n kationstechnik – informierten sich vor EMW verfügt über eines länder „Glück Auf“ Ihr Ort über Anwendungs- und Gestal- der umfassendsten n tungsmöglichkeiten und zeigten Stahllager in Deutsch- sich beeindruckt von dem sehr brei- land. Hier ist wesent- www.schaefer-lochbleche.de ten Angebot unterschiedlicher Loch- licher Vorteil die stän- Peter Bosbach www.emw-stahlservice.de bilder, Materialien und Dimensionen. dige Ver fügbarkeit erfolgs-Tipps für Corporate publishing 1. In jedem Unternehmen entstehen ständig Neuigkeiten, die in der Kommunikation eingesetzt werden können. Nutzen Sie diese! 2. Installieren Sie Corporate Publishing als Prozess. Nur wer sich kontinuierlich mitteilt, kann Kunden und Mitarbeiter nachhaltig binden. 3. Achten Sie auf den Markencharakter. Erstklassige Produkte und Leistungen müssen ebenso hochwertig präsentiert werden. 4. Corporate Publishing ist keine offensichtliche Werbung, sondern wirkt raffiniert erst auf den zweiten Blick. Bieten Sie Ihren Lesern einen Mehrwert, der über Produkwerbung hinausgeht.
  • 4. en gestaltet conception schriften und Kundenmagazine unden. So leisten wir unseren dden Champions bekannte Markt- en. Nutzen auch Sie unsere d unser Branchen Know-how, um KerN-KoMpeTeNz enskommunikation zu verbessern. Corporate publishing Seit über 20 Jahren gestaltet conception Mitarbeiterzeitschriften und Kundenmagazine für zahlreiche Kunden. Nutzen auch Sie unseren Full-Service und unser Branchen Know-how, um mehr aus Ihrer Unternehmenskommunikation herauszuholen. sten – ohne Kosten! Jetzt testen – ohne Kosten! wir Ihre Unternehmenspublikationen unter die Lupe, um zu analysieren, ob es noch Verbes- es noch Verbes- die Lupe, um zu analysieren, ob Gerne nehmen wir Ihre Unternehmenspublikationen unter hkeiten in Sachen Design, Struktur und Redaktion gibt. Auch wennnoch keine Er- noch keine Er- serungsmöglichkeiten in Sachen Design, Struktur und Redaktion gibt. Auch wenn Sie bisher Sie bisher fahrung mit Corporate Publishing gesammelt haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. rporate Publishing gesammelt haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Rufen Sie einfach an unter: ach an unter: 0271-89054-0 Weitere referenzen unter www.conception.cc /89054-11 Wei ww 0271-89054-43 faxen. Für eilige Anfragen an die Nr. ! 0271/89054-43 faxen. 054-43 e Anfragen Jahres-Abo von brand eins! In wenigen Wochen ist Messe. Können Sie bis zum nter die Lupe, um zufür uns gestalten? ________ eine Messeausgabe analysieren, ob es noch Verbes- Für die ersten 3 Testaufträge. edaktion eine (neue)Teamgeist stärken und brauchenbisher noch keine Er- gibt. Auch wenn Sie Wir wollen unseren dringend Mitarbeiterzeitung. ehenKundenbeziehungsmanagement?! Was ist das? und Tat zur Verfügung. wir Ihnen gerne mit Rat Firma Jahres-Abo vo Und was hat ein Kundenmagazin damit zu tun? n Wochen ist Messe. Können Sie bis zum Ansprechpartner Messeausgabe für Spam – oder wissen Sie was, Newsletter sind doch nur eine uns gestalten? Für die ersten 3 Tes was wir nicht wissen? Telefon Weiter n unseren Teamgeist stärken und brauchen Straße, Nummer eine (neue) Mitarbeiterzeitung. www.c PLZ, Ort ziehungsmanagement?! Was ist das? Firma hat ein Kundenmagazin damit zu tun?