ONLINE-HANDEL
IN EUROPA UND DEN USA 2014-2015
Februar 2014
2
› HETEROGENE E-COMMERCE-LANDSCHAFT
42
37
34,4
19,8
15
12
8,3
6,7
67%
45%
52%
51%
32%
20%
49%
71%
0%
10%
20%
30%
40%
50%
...
3
› ONLINE-HANDEL IN EUROPA
€ 3,5
€ 3,7
€ 5,3
€ 5,3
€ 6,8
€ 26,8
€ 34,3
€ 46,0
€ 4,2
€ 4,3
€ 6,3
€ 6,0
€ 8,1
€ 31,2
€ 41,9...
4
› ZUKUNFT DES ONLINE-HANDELS
€ 61,5
€ 49,8
€ 36,7
€ 9,6
€ 7,5 € 6,8 € 5,1 € 4,9
0
10
20
30
40
50
60
70
UK Germany France...
5
› ONLINE-HANDEL VS. TRADITIONELLER HANDEL
10,6%
5,9% 6,0%
5,7%
5,4%
2,0% 2,0%
1,5%
5,3%
9,7%
12,1%
8,1%
6,8%
6,3%
6,0%
2...
6
› WACHSTUMSPROGNOSE
22,6%
22,0%
19,6%
19,0%
16,5%
15,8% 15,5%
13,5%
18,1%
14,5%
3,4%
0,5% 0,7% 0,6% 0,9%
2,4% 2,4%
0,5%
...
7
€ 727
€ 419 € 408
€ 389
€ 315
€ 144
€ 90 € 87
€ 343
€ 623
€ 842
€ 511
€ 475
€ 449
€ 358
€ 172
€ 110 € 104
€ 405
€ 714
0%...
8
› ONLINE-AUSGABEN PRO ONLINE-SHOPPER
Die jährlichen Ausgaben pro Online-Shopper waren in den USA 2013 durchschnittlich 5...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Studie über Internationale E-Commerce 2014 von Deals.com

375 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die internationale Studie wurde von Deals.com in Zusammenarbeit mit dem Centre for Retail Research in neun Ländern (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Schweden, Spanien und den USA) im Februar 2014 realisiert. Die Studie wurde in allen Märkten auf Grundlage gleicher Kriterien bewertet. Dabei wurden umfangreiche statistische Analysen des E-Commerce-Marktes erstellt, zahlreiche Handelsstatistiken ausgewertet, Telefoninterviews mit über 100 führenden Händlern sowie eine repräsentative Befragung unter insgesamt 9.000 Befragten (darunter 1.000 deutsche Konsumenten) durchgeführt.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
375
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Studie über Internationale E-Commerce 2014 von Deals.com

  1. 1. ONLINE-HANDEL IN EUROPA UND DEN USA 2014-2015 Februar 2014
  2. 2. 2 › HETEROGENE E-COMMERCE-LANDSCHAFT 42 37 34,4 19,8 15 12 8,3 6,7 67% 45% 52% 51% 32% 20% 49% 71% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 UK Germany France Poland Spain Italy Netherlands Sweden E-Shopper pro Land 2013 (in Millionen) Total eshoppers Eshoppers as % of population E-Shopper in Europa, gesamt: 175,2 Millionen E-Shopper in den USA, gesamt: 171,2 Millionen 45% der Bevölkerung Europas haben 2013 Güter online gekauft, 55% der US-Bevölkerung. Der Reifegrad variiert jedoch stark zwischen den verschiedenen Märkten. Quelle: CRR; Verbraucher, die Güter gekauft haben, ausgenommen gastron. Dienstleistungen, Kfz/-teile , Benzin, Reisen und Tickets.
  3. 3. 3 › ONLINE-HANDEL IN EUROPA € 3,5 € 3,7 € 5,3 € 5,3 € 6,8 € 26,8 € 34,3 € 46,0 € 4,2 € 4,3 € 6,3 € 6,0 € 8,1 € 31,2 € 41,9 € 53,2 Polen Schweden Italien Niederlande Spanien Frankreich Deutschland UK Gesamtumsatz Online-Handel 2013 & 2014 (in Milliarden €) und Wachstum 2014 2013 EU-Gesamtumsatz 2013: 131,6 Mrd. € Prognose 2014: 155,3 Mrd. € (+18%) US-Gesamtumsatz 2013: 195,6 Mrd. € Prognose 2014 : 224 Mrd. € (+15%) +22% +17% +20% +14% +19% +16% +23% Quelle: CRR; Gesamtumsatz Online-Handel, ausgenommen gastron. Dienstleistungen, Kfz/-teile, Benzin, Reisen und Tickets. Großbritannien, Deutschland und Frankreich machen 81% des Online-Umsatzes der untersuchten EU-Märkte aus. +16%
  4. 4. 4 › ZUKUNFT DES ONLINE-HANDELS € 61,5 € 49,8 € 36,7 € 9,6 € 7,5 € 6,8 € 5,1 € 4,9 0 10 20 30 40 50 60 70 UK Germany France Spain Italy Netherlands Poland Sweden Prognose Gesamtumsatz Online-Handel 2015 und Wachstum zu 2014 (in Mrd. €) 2015 +15,5% +19% Gesamtumsatz EU-Online-Handel 2015: 182 Mrd. € (+17%) Gesamtumsatz US-Online-Handel 2015 : 253,1 Mrd. € (+13%) +17,5% +18,6% +19% +13,5% +21% +15,5% Quelle: CRR; Gesamtumsatz Online-Handel, ausgenommen gastron. Dienstleistungen, Kfz/-teile, Benzin, Reisen und Tickets. Durch den steigenden Reifegrad der E-Commerce-Märkte sinken die Wachstumsraten in allen Ländern, bleiben aber auch in den reifsten Märkten auf hohem Niveau. Frankreich erlebte 2013 einen Dämpfer – der Online-Handel wuchs hier nur um 12% statt der üblichen 16-18% – wird aber 2014 voraussichtlich zurück zu alter Wachstumsstärke finden.
  5. 5. 5 › ONLINE-HANDEL VS. TRADITIONELLER HANDEL 10,6% 5,9% 6,0% 5,7% 5,4% 2,0% 2,0% 1,5% 5,3% 9,7% 12,1% 8,1% 6,8% 6,3% 6,0% 2,5% 2,4% 1,8% 6,3% 10,6% 13,5% 9,7% 7,6% 7,1% 6,9% 3,0% 2,8% 2,1% 7,2% 11,6% UK Germany Sweden Netherlands France Spain Poland Italy Europe Av US Online-Anteil am Gesamt-Handelsumsatz 2012-2014 2012 2013 2014 Quelle: CRR; Gesamtumsatz Online-Handel, ausgenommen gastron. Dienstleistungen, Kfz/-teile, Benzin, Reisen und Tickets. Reife Online-Märkte Mittlere Online-Märkte Unreife Online-Märkte Online-Händler in reifen Märkten werden geringere Wachstumsraten verzeichnen, aber auch auf niedrigerem Wachstumsniveau deutliche Marktanteilsgewinne verzeichnen können.
  6. 6. 6 › WACHSTUMSPROGNOSE 22,6% 22,0% 19,6% 19,0% 16,5% 15,8% 15,5% 13,5% 18,1% 14,5% 3,4% 0,5% 0,7% 0,6% 0,9% 2,4% 2,4% 0,5% 1,4% 3,4% 0% 5% 10% 15% 20% 25% Poland Germany Spain Italy France UK Sweden Netherlands Europe Av US Prognose Umsatzwachstum Online und Offline, 2013-14 Online sales growth Store-based sales growth Quelle : CRR x 5,7 x 43 x 27 x 30,7 x 17,3 x 5,6 x 5,5 x 26 x 11,9 x 3,3 Das Wachstum des Online-Umsatzes ist in Europa durchschnittlich 11,9 Mal größer als das des traditionellen Handels. Jedes Wachstum unterhalb der Inflationsrate (durchschnittlich 1,5%) bedeutet tatsächlich einen Rückgang des Handelsvolumens.
  7. 7. 7 € 727 € 419 € 408 € 389 € 315 € 144 € 90 € 87 € 343 € 623 € 842 € 511 € 475 € 449 € 358 € 172 € 110 € 104 € 405 € 714 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% €- €100 €200 €300 €400 €500 €600 €700 €800 €900 UK Deutschland Frankreich Schweden Niederlande Spanien Polen Italien Europa (Durchschn.) USA Online-Ausgaben pro Kopf 2013-2014 2013 2014 › ONLINE-AUSGABEN PRO KOPF Quelle: CRR; Gesamtumsatz Online-Handel, ausgenommen gastron. Dienstleistungen, Kfz/-teile, Benzin, Reisen und Tickets. Großbritannien kann die höchsten Online-pro-Kopf-Ausgaben vorweisen – doppelt so hoch wie der EU-Durchschnitt. Damit landet es als einziger europäischer Markt vor den USA.
  8. 8. 8 › ONLINE-AUSGABEN PRO ONLINE-SHOPPER Die jährlichen Ausgaben pro Online-Shopper waren in den USA 2013 durchschnittlich 52% höher als in Europa, aber nur 4% höher als in Großbritannien. € 1094 € 927 € 779 € 639 € 552 € 453 € 442 € 174 € 751 € 1143 € 1267 € 1131 € 908 € 725 € 637 € 542 € 526 € 214 € 886 € 1308 €- €200 €400 €600 €800 €1.000 €1.200 €1.400 UK Germany France Netherlands Sweden Spain Italy Poland Europe av US Online-Ausgaben pro Shopper 2013-2014 2013 2014 Quelle: CRR; Gesamtumsatz Online-Handel, ausgenommen gastron. Dienstleistungen, Kfz/-teile, Benzin, Reisen und Tickets.

×