Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Biodiversität 3 - Einführung Artenschutz

84 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag der AG Bildung der XR-Ortsgruppe Jena zum Thema Biodiversität, Teil 3: Einführung Artenschutz

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Biodiversität 3 - Einführung Artenschutz

  1. 1. Biodiversität 3 Einführung Artenschutz Ortsgruppe Jena AG Bildung !!!
  2. 2. Bedeutung der Populationsgröße → minimale überlebensfähige effektive Populationsgröße
  3. 3. Generelles Verfahren im Artenschutz Schritt 1: Wissen generieren und Bestandsaufnahme →Lebensweise und Voraussetzungen einer Art →Kartierung →Erstellen von Roten Listen (in Thüringen: RLT0, RLT1, RLT2, RLT3) Schritt 2: Entscheidung, was zu schützen ist Schritt 3: Konkrete Maßnahmen Funde des Satansröhrlings in Thüringen Abb: http://www.pilze-deutschland.de/, 24.01.2020
  4. 4. Schritt 2: Was soll geschützt werden? • Distinkte Arten vs. Vielfalt des Genpools • mögliche Zielarten: https://www.fotocommunity.de/photos/grauspecht, https://www.fotocommunity.de/photo/rundblaettriger-sonnentau-drosera-rotu-vor-dem-harz/41329876, https://www.tour-edition.de/media/images/country/50/l_China_Chengdu_Panda- Aufzuchtstation_is_tour_000004127207_Large_ie.jpg, http://www.pilzbestimmer.de/Detailed/10205.html Schlüsselarten: z.B. Grauspecht, Honigbiene Schirmarten: z.B. Sonnentau, Wolf Flaggschiffarten: z.B. Großer Panda, Eisbär Verantwortungsarten: z.B. Silberröhrling Verschiedene Ziele können sich gegenseitig ausschließen!
  5. 5. • wichtigste Maßnahme: Lebensraumschutz (→ Extra-Vortrag) • Unterstützung der Lebenszyklen • Regulation von Entnahme und Handel • Wiederansiedlung • ex-situ-Erhaltung in zoologischen/botanischen Gärten • Erhalt des Erbmaterials (z.B. Samen) Schritt 3: Schutzmaßnahmen
  6. 6. Unterstützung der Lebenszyklen • Nistkästen • Froschtunnel • Überwinterungshilfen? • besondere Schutzzeiten https://www.mittelbayerische.de/imgserver/_thumbnails/images/34/3523700/3523753/460x276.jpg, https://www.nabu-shop.de/nistkasten-herning-28-mm.html, 24.01.2020
  7. 7. Regulation von Entnahme, Handel und Jagd
  8. 8. Regulation von Entnahme, Handel und Jagd Frauenschuh im Pennickental
  9. 9. Wiederansiedeln und Erhalt im Zoo • Bsp. Schneeleopard: Zusammenarbeit von Zoo und WWF • Bsp. Breitmaulnashorn: von 50 (Beginn 20. Jh.) auf 7500 Individuen durch koordinierte Zucht- u. Umsiedlungsprogramme • Bsp. Steinbock: Misserfolg in Tatra (Outbreeding-Depression)
  10. 10. Probleme im Natur- und Artenschutz • Interessenskonflikte • innerhalb des Artenschutzes • mit Umweltschutz- und Tierschutzanliegen • mit Landwirtschaft • Übergeordnetes Konzept? • positive Entwicklung z.B. „Natura 2000“ • Unwissen (→ Entwicklung der Biologie-Lehrpläne…) • Angst (z.B. Wolf, Bär, Luchs) • Überalterung der Naturschützer
  11. 11. • Allgemeine Literatur: • Lehrbücher der Ökologie • Barbara Stammel/Bernd Cyffka: Naturschutz • Klaus-Dieter-Hupke: Naturschutz – Ein kritischer Ansatz • Beispiele und Gruppen in Thüringen: • Natura 2000: https://www.natura2000-thueringen.de/ • NABU: https://thueringen.nabu.de/index.html • BUND: https://www.bund-thueringen.de/ • Pilzgruppe Jena: http://www.pilzberatung-jena.de/ • Dinge zum Selbermachen: • Youtube-Kanal des NABU: https://www.youtube.com/channel/UCu4rogZzFsl9KyJDy4opROQ

×