SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 78
Wenn Projekte kopfstehen und klassisches
Projektmanagement versagt




Roger Dannenhauer, Torsten J. Koerting, Michael Merkwitza
www.TURNAROUNDPM.com
Torsten J. Koerting
Twitter: @TorstenKoerting
Hashtag: #TAPM
www.torstenkoerting.com
www.projectyzer.com
Mail: torsten.koerting@gmail.com
Tel.: +49(0) 172 372 3759
DIE IDEE

EIN EINZIGARTIGES BUCHPROJEKT
Innovative Ideen und ungewöhnliche
Ansätze, mit denen Sie Ihre
TurnAround-Projekte gestalten und
steuern können.

Profitieren Sie von den Erfahrungen
dreier TurnAround-Projektmanager,
bringen Sie Ihre eigene Sichtweise ein
und werden Sie so Co-Autor eines
Buches, das ganz neue Wege geht.
DIE AUTOREN




Torsten J. Koerting   Roger Dannenhauer   Michael Merkwitza
DAS KERNTEAM




Dorothee Köhler    Barbara Brecht-Hadraschek    Inge Vorraber
(Text/Redaktion)         (Social Media)        (Layout/Design)
WARUM
„PROJEKTMANAGEMENT“
AUF AMAZON.DE
15.917 ERGEBNISSE (11.09.2012)
„PROJEKTMANAGEMENT“
AUF AMAZON.COM
75.570 ERGEBNISSE (11.09.2012)
PROJEKTMANAGEMENT-
LITERATUR IST
LANGWEILIG
ERSTER TREFFER AUF AMAZON.DE,
READ INSIDE, ICH MÖCHTE ÜBERRASCHT
WERDEN, BRINGT FOLGENDES ERGEBNIS
IMMER
KOMPLEXER UND DICKER
ANZAHL SEITEN DES PMBOK

 600
                                                                 ?
 500                                 PMBOK®
                                    3rd Edition
                                                   PMBOK®
 400                                              4th Edition




 300

 200                  PMBOK®
                     2000 Edition
        PMBOK®
       1st Edition
 100

       1996           2000               2004     2008          2012
IMMER DASSELBE
ALTER WEIN IN NEUEN SCHLÄUCHEN
IMMER
AUTOREN FÜR LESER
#FAIL
SO FING ALLES AN
VIER ECKPFEILER
WEGWEISENDE
INHALTE




Wir wollen neue Inhalte wie das Project
Square schaffen, einen Roman schreiben, der
die Leser erleben lässt, wie bestimmte
Methoden wirken, neue Methoden und
Werkzeuge identifizieren – und das alles
anhand von 5 Phasen des TurnArounds, die
sich in jeder Projektsituation immer wieder
finden.
MITGESTALTET DURCH
VIELE CO-AUTOREN




Wir gehen neue Wege und laden sowohl über
unsere Impuls-Workshops als auch über
unsere Community
(www.turnaroundhub.com) alle ein, sich an
den Inhalten zu beteiligen und diese kreativ
mitzugestalten.
DER MENSCH STEHT
IM ZENTRUM




Für uns kommt der Mensch in den Projekten
viel zu kurz. Wir wollen ihn wieder stärker in
den Mittelpunkt stellen und seine Geistes-
Haltung und die Projektkultur neu beleben.
INNOVATIVES DESIGN




Langweiliges Design kann jeder. Wir
probieren auch hier Neues aus und schaffen
ein frisches, innovatives Layout, das die
Buchinhalte leicht zugänglich macht und die
Leser motiviert, diese Inhalte auch tatsächlich
umzusetzen.
SERVICE DESIGN
SERVICE DESIGN

... ist für uns ein Prozess,

der Dinge ENTDECKT,

Ergebnisse ERSTELLT und DEFINIERT,

diese REFLEKTIERT,

und dann IMPLEMENTIERT.
APPROACHES & TOOLS

1) Various SD Techniques

2) Vibrant Web Community

3) Impuls-Workshops

4) Live Field Reflection
     Presentations
     Workshops
     Live Usage (eg. in projects)

5) Early Implementation of Final Results
EMPATHY MAP

        THINK SEE

HEAR
               SAY
        FEEL
PAINS         GAINS
EMPATHY MAP
EMPATHY MAP
EMPATHY MAP
EMPATHY MAP
BREAKOUT SESSIONS
BREAKOUT SESSIONS
BREAKOUT SESSIONS
IDEA GENERATION
IDEA GENERATION
DISCUSSIONS
DISCUSSIONS
SERVICE BLUEPRINT
SCOPE         KEY RESOURCES        TARGET
                                   AUDIENCES




              KEY PARTNER




BUDGET                  BENEFITS




CULTURE / MIND-SET
VIDEO & AUDIO
DOCUMENTING
STORYTELLING
STORYTELLING
BUSINESS MODEL
CANVAS
RAPID PROTOTYPING
WEEKLY
CONFERENCES


            MANNHEIM
FRANKFURT               BERLIN




FRANKFURT               VIENNA
            STUTTGART
APPROACHES & TOOLS

1) Various SD Techniques

2) Vibrant Web Community

3) Impuls-Workshops

4) Live Field Reflection
     Presentations
     Workshops
     Live Usage (eg. in projects)

5) Early Implementation of Final Results
Inge Vorraber
www.ingol.at
www.xing.com/profile/Inge_Vorraber
Mail: inge.vorraber@ingol.at
Tel.: +43 (0) 699 160 823 70
LAYOUT & BRANDING
HOW IT ALL BEGAN
FEARS & QUESTIONS
FEARS & QUESTIONS
LEARNING &
UNDERSTANDING
LEARNING &
UNDERSTANDING
YES, THEY ARE NICE &
INSPIRING 
CO-CREATION
CO-CREATION
CO-CREATION
CO-CREATION
CO-CREATION
SKETCH
DESIGN
DESIGN
DESIGN
DESIGN
WHAT WE ARE USED TO
WHAT WE ARE USED TO
OUR BOOK
OUR BOOK
CROWDSOURCING
NÄCHSTE SCHRITTE
3. IMPULS-WORKSHOP




JETZT ANMELDEN   Unter
                 www.TURNAROUNDPM.com/events/
AUFRUF
Machen Sie mit:


             3. Impuls-Workshop
             30.11.–1.12.
             www.TurnAroundPM.com
             www.TurnAroundHUB.com



… und werden Sie Co-Autor des wohl
aktuell spannendsten Buchprojektes im
Projektmanagement-Umfeld
VISITENKARTE
T   Template Project Square
R   Verlosung Buch
C   bitte anrufen

Sie bekommen auf jeden Fall
unseren Newsletter




                        YO
THANK YOU

JOIN OUR COMMUNITY
ENGAGE
GET INVOLVED
SHARE IDEAS
BECOME A CO-AUTHOR

WWW.TURNAROUNDPM.COM
WWW.TURNAROUNDHUB.CO
M

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012

Vorstellung AK Portal auf der Cebit 2013
Vorstellung  AK Portal auf der Cebit 2013Vorstellung  AK Portal auf der Cebit 2013
Vorstellung AK Portal auf der Cebit 2013
Thomas R. Vogel
 
FMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger Darjus
FMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger DarjusFMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger Darjus
FMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger Darjus
Verein FM Konferenz
 

Ähnlich wie TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012 (20)

revision6 GmbH Internetagentur
revision6 GmbH Internetagenturrevision6 GmbH Internetagentur
revision6 GmbH Internetagentur
 
[lectures] Start und Organisatorisches (Seminar E-Moderation)
[lectures] Start und Organisatorisches (Seminar E-Moderation)[lectures] Start und Organisatorisches (Seminar E-Moderation)
[lectures] Start und Organisatorisches (Seminar E-Moderation)
 
[lectures] Projekarbeit "E-Moderation" - Drehbuch
[lectures] Projekarbeit  "E-Moderation" - Drehbuch[lectures] Projekarbeit  "E-Moderation" - Drehbuch
[lectures] Projekarbeit "E-Moderation" - Drehbuch
 
Heiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
Heiko Bartlog - Gastgeber für InnovationHeiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
Heiko Bartlog - Gastgeber für Innovation
 
Digital Space 2 & Projekt - Showcase Produkt
Digital Space 2 & Projekt - Showcase ProduktDigital Space 2 & Projekt - Showcase Produkt
Digital Space 2 & Projekt - Showcase Produkt
 
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover 2011
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover  2011Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover  2011
Zukunft des Journalismus - Convention Camp Hannover 2011
 
Design Pattern Libraries, Aufzucht und Pflege
Design Pattern Libraries, Aufzucht und PflegeDesign Pattern Libraries, Aufzucht und Pflege
Design Pattern Libraries, Aufzucht und Pflege
 
Projektmanagement Tage 2017
Projektmanagement Tage 2017Projektmanagement Tage 2017
Projektmanagement Tage 2017
 
Überzeugende Konzepte
Überzeugende KonzepteÜberzeugende Konzepte
Überzeugende Konzepte
 
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
 
Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsmodellen mit Rapid Modeler
Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsmodellen mit Rapid ModelerEntwicklung und Umsetzung von Geschäftsmodellen mit Rapid Modeler
Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsmodellen mit Rapid Modeler
 
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
 
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
 
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
 
Wie kann eResult Sie unterstützen?
Wie kann eResult Sie unterstützen?Wie kann eResult Sie unterstützen?
Wie kann eResult Sie unterstützen?
 
Bochow Einführung Impact Workshop
Bochow Einführung Impact WorkshopBochow Einführung Impact Workshop
Bochow Einführung Impact Workshop
 
Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016
Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016
Kreativsprint Bregenzerwälder Bezirksmusikfest 2016
 
Vorstellung AK Portal auf der Cebit 2013
Vorstellung  AK Portal auf der Cebit 2013Vorstellung  AK Portal auf der Cebit 2013
Vorstellung AK Portal auf der Cebit 2013
 
FMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger Darjus
FMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger DarjusFMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger Darjus
FMK 2013 Matroschka Prinzip, Marcel Moré & Holger Darjus
 
lernOS Podcasting Guide Version 0.1
lernOS Podcasting Guide Version 0.1lernOS Podcasting Guide Version 0.1
lernOS Podcasting Guide Version 0.1
 

Kürzlich hochgeladen

PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaaPETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
lawrenceads01
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-NeckarDas Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
 
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
 
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaaPETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
 
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich..."Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
 
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdfTypische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdf
 
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und RebellenDie Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
 

TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012