SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
www.aksz.ch AKSZ, 20161
www.aksz.ch AKSZ, 20162
Lohn und Dividende
SUVA Veranstaltung für
Treuhänder
Seedamm Plaza, Pfäffikon 20. September 2016
www.aksz.ch AKSZ, 20163
Manfred Simmen, lic. oec. HSG
Mitglied der Geschäftsleitung
www.aksz.ch AKSZ, 20164
Agenda
 History / Entwicklung
 Spannungsfeld und finale Verhältnisfrage
 Meccano
 online Rechner bfs / Rechtsprechung
 Wegleitung definiert den Prozess
 Fallbeispiele
 Ruling / Vorabsprachen
www.aksz.ch AKSZ, 20165
History und Entwicklung 1/3
Auslöser
Unternehmenssteuerreform II:
privilegierte Besteuerung auf Beteiligungen an Kapitalgesellschaften
von mind. 10%
Stufe Bund direkte Bundessteuer:
50 % Besteuerung von Dividenden
Stufe Kanton:
per 1.1.2008 bereits in 17 Kantonen eine Teilbesteuerung
ausgeschütteter Gewinne eingeführt (Kanton SZ 25%)
www.aksz.ch AKSZ, 20166
www.aksz.ch AKSZ, 20167
History und Entwicklung 1/3
Problematik
erkannt
www.aksz.ch AKSZ, 20168
History und Entwicklung 2/2
Kanton Schwyz
Dividendenprivileg bis 31.12.2014: 75%
Dividendenprivileg ab 01.01.2015: 50%
Dividenden Volumen 2009
CHF 3.8 Mrd. approximative Ausschüttung Dividenden per 2009 im
Kanton Schwyz
www.aksz.ch AKSZ, 20169
History und Entwicklung 3/3
Entwicklung in letzter Zeit…
- Wechsel von der Substanzdividende zur ordentlichen
Dividendenzahlung
- Wechsel vom Dividendenbezug bei Dienstleistungsunternehmen
(Kapitalextensiv) zu Gewerbebetrieben (Kapitalintensiv).
- Wechsel von „Grossbezügen“ zu „Kleinbezügen“
www.aksz.ch AKSZ, 201610
Dividendenthematik
Spannungs
-feld
Dividende
branchen-
üblicher Lohn
UG-Steuerwert
(Steuerbehörde)
www.aksz.ch AKSZ, 201611
NW-Praxis: Frage nach (Miss-)Verhältnis
Verhältnis ?
Arbeits-
leistung
Lohn
Dividende
Vermögen
eingesetzt
www.aksz.ch AKSZ, 201612
Meccano der Dividenden-Überprüfung
Steuer
-wert
1 Mio.
akzept.
Brutto Div.
100’000.-
Aus-
schüttung
250’000.-
Gehalt
110’000.-
branchen
üblicher
Lohn
160’000.-
Aufrech-
nung
50’000.-
Aufrech-
nung
50’000.-
Dividende
250’000.-
www.aksz.ch AKSZ, 201613
online Rechner BfS
• Branchenüblichkeit
www.aksz.ch AKSZ, 201614
Rechtssprechung
• Massgebender Lohn
– AHVG Art. 4 und 5 Abs. 2
– Gemäss genannten Artikeln sind nur auf dem Erwerbseinkommen AHV-Beiträge geschuldet, nicht aber auf dem Vermögensertrag (BGE
122 V 178 E. 3b.)
– Aufgrund Rechtspraxis und Rechtsprechung, obliegt es den AKs, selbständig zu beurteilen, ob ein Einkommensbestandteil als ML oder
als Kapitalertrag qualifiziert werden muss (BGE 122 V 179 f., BGE 103 V 4 f., AHI 1997 203, E2b)
– Branchenüblichkeit (WML Rz 2011)
• BGE 134 V 297
– Offensichtliches Missverhältnis
– Bezieht ein Arbeitnehmer und Aktionär eine Dividende, so gilt es abzuklären, ob sie im Arbeitsverhältnis oder in der Kapitalbeteiligung
begründet ist
www.aksz.ch AKSZ, 201615
Die Wegleitung definiert den Prozess 1/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 1, Art. 20 Abs. 1bis DBG
– WML 2011, Abs. 2, Abweichung
– WML 2011, Abs. 3, Beurteilung Missverhältnis
– WML 2011, Abs. 4, Verhältnis Lohn - Dividende
– WML 2011, Abs. 5, Branchenüblichkeit
– WML 2011, Abs. 6, Angemessenheit, Steuerwert Unternehmung
– WML 2011, Abs. 7, Eigenkapitalertrag < bzw. > 10%
www.aksz.ch AKSZ, 201616
Die Wegleitung definiert den Prozess 2/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 1, Art. 20 Abs. 1bis DBG
www.aksz.ch AKSZ, 201617
Die Wegleitung definiert den Prozess 3/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 2, Abweichung
www.aksz.ch AKSZ, 201618
Die Wegleitung definiert den Prozess 4/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 3, Beurteilung Missverhältnis
www.aksz.ch AKSZ, 201619
Die Wegleitung definiert den Prozess 5/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 4, Verhältnis Lohn - Dividende
www.aksz.ch AKSZ, 201620
Die Wegleitung definiert den Prozess 6/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 5, Branchenüblichkeit
www.aksz.ch AKSZ, 201621
Die Wegleitung definiert den Prozess 7/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 6, Angemessenheit, Steuerwert Unternehmung
www.aksz.ch AKSZ, 201622
Die Wegleitung definiert den Prozess 8/8
• Teilweise Aufrechnung von Dividenden als
massgebender Lohn (WML 2011, 1-7)
– WML 2011, Abs. 7, Eigenkapitalertrag < bzw. > 10%
www.aksz.ch AKSZ, 201623
Fallbeispiel A
• Transport
• Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende
Dividende Steuerwert überhöht
35’000.- 410’000.- nein; 8.53%
• Frage Lohn – Arbeitsleistung
effektiver Lohn branchenüblicher Lohn
85’000.- 110’000.-
• Konsequenz: keine Aufrechnung
www.aksz.ch AKSZ, 201624
Fallbeispiel B
• Detailhandel
• Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende
Dividende Steuerwert überhöht
30’000.- 380’000.- nein; 7.9%
• Frage Lohn – Arbeitsleistung
effektiver Lohn branchenüblicher Lohn
93’000.- 120’000.-
• Konsequenz: keine Aufrechnung
www.aksz.ch AKSZ, 201625
Fallbeispiel C
• Metallbau
• Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende
Dividende Steuerwert überhöht
100’000.- 270’000.- ja; 37.0%
• Frage Lohn – Arbeitsleistung
effektiver Lohn branchenüblicher Lohn
80’000.- 100’000.-
• Konsequenz: Aufrechnung CHF 20’000.- als massgebender Lohn
www.aksz.ch AKSZ, 201626
Fallbeispiel D
• Beratung
• Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende
Dividende Steuerwert überhöht
2’450’000.- 9’500’000.- ja; 27.2%
• Frage Lohn – Arbeitsleistung
effektiver Lohn branchenüblicher Lohn
180’000.- 260’000.-
• Konsequenz: Aufrechnung CHF 80’000.- als massgebender Lohn
www.aksz.ch AKSZ, 201627
Fallbeispiel E 1/2
• Architekturfirma
• Dividende p.a. in CHF Steuerwert überhöht
2011: 1’000’000.- 6’000’000.- ja; 16.6%
2012: 800’000.- 7’500’000.- ja; 10.6%
2013: 1’400’000.- 10’000’000.- ja; 14.0%
2011 2012 2013
• MA A: 110’000.- 120’000.- 210’000.-
• MA B: 550’000.- 408’000.- 714’000.-
• MA C: 170’000.- 136’000.- 238’000.-
• MA D: 170’000.- 136’000.- 238’000.-
www.aksz.ch AKSZ, 201628
Fallbeispiel E 2/2
• Frage Lohn – Arbeitsleistung
2011 2012
• effekt. bran.übl. effek. bran.übl.
• MA A: 130’000.- 134’000.- 136’000.- 135’000.-
• MA B: 166’000.- 145’000.- 171’000.- 155’000.-
• MA C: 155’000.- 142’000.- 146’000.- 142’000.-
• MA D: 140’000.- 140’000.- 145’000 140’000.-.
• Konsequenz: keine Aufrechnung bei total CHF 3.2 Mio. Dividenden in
3 Jahren
www.aksz.ch AKSZ, 201629
Schlussfolgerung: Vorabklärungen treffen
Im Rahmen eines Rulings in der Form einer unverbindlichen
Vorabklärung und Stellungnahme durch die AK gewinnen Sie in
ihrer Beratung zu Gunsten ihrer Klienten Planungs- und
Prognosesicherheit.
Kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen zur Verfügung.
www.aksz.ch AKSZ, 201630
Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Memoria1112
Memoria1112Memoria1112
Memoria1112
pequebitacora
 
Artes mediales en mexico hoy
Artes mediales en mexico hoyArtes mediales en mexico hoy
Artes mediales en mexico hoy
Willy Chilombiano
 
Bogotá 2012 Encuentro BiblioRed
Bogotá 2012 Encuentro BiblioRedBogotá 2012 Encuentro BiblioRed
Bogotá 2012 Encuentro BiblioRed
Maria Jose Vitorino
 
Rossy de palma
Rossy de palmaRossy de palma
Rossy de palma
RobertoSaller
 
Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02
Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02
Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02
Rodolfo Olmedo
 
eSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational Services
eSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational ServiceseSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational Services
eSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational Services
Cláudio Carneiro
 
Scientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug Discovery
Scientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug DiscoveryScientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug Discovery
Scientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug Discovery
Avere Systems
 
Gloria anzaldua borderlands-la frontera
Gloria anzaldua   borderlands-la fronteraGloria anzaldua   borderlands-la frontera
Gloria anzaldua borderlands-la frontera
Fabiana Carvalho
 
Nemetschek Scia, Enabling Innovation in Construction
Nemetschek Scia, Enabling Innovation in ConstructionNemetschek Scia, Enabling Innovation in Construction
Nemetschek Scia, Enabling Innovation in Construction
Nemetschek Scia
 
Tratado de libre comercio plan puebla panama
Tratado de libre comercio plan puebla panamaTratado de libre comercio plan puebla panama
Tratado de libre comercio plan puebla panama
David Mejia
 
Industry's first ICT Converged Agile gateway for Enterprises
Industry's first ICT Converged Agile gateway for EnterprisesIndustry's first ICT Converged Agile gateway for Enterprises
Industry's first ICT Converged Agile gateway for Enterprises
Huawei Enterprise
 
NewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law Firms
NewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law FirmsNewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law Firms
NewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law Firms
Mike Evans
 
Modulo iv unidad i
Modulo iv unidad iModulo iv unidad i
Modulo iv unidad i
Carlos Cabrera
 
Mayas
MayasMayas
Introduccion a la logistica formato sena
Introduccion a la logistica formato senaIntroduccion a la logistica formato sena
Introduccion a la logistica formato sena
fdopuerta
 
Facto rh
Facto rhFacto rh
Facto rh
danygreen
 
Quantifiers
QuantifiersQuantifiers
Quantifiers
Michell Carrillo
 
Obtención de la telerradiografía lateral de cráneo
Obtención de la telerradiografía lateral de cráneoObtención de la telerradiografía lateral de cráneo
Obtención de la telerradiografía lateral de cráneo
Harold Antonio Crosby Reategui
 

Andere mochten auch (18)

Memoria1112
Memoria1112Memoria1112
Memoria1112
 
Artes mediales en mexico hoy
Artes mediales en mexico hoyArtes mediales en mexico hoy
Artes mediales en mexico hoy
 
Bogotá 2012 Encuentro BiblioRed
Bogotá 2012 Encuentro BiblioRedBogotá 2012 Encuentro BiblioRed
Bogotá 2012 Encuentro BiblioRed
 
Rossy de palma
Rossy de palmaRossy de palma
Rossy de palma
 
Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02
Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02
Introdución - Comunicación Publicitaria 2012_02
 
eSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational Services
eSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational ServiceseSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational Services
eSA’s Optical High-Resolution Mission for GMeS Operational Services
 
Scientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug Discovery
Scientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug DiscoveryScientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug Discovery
Scientific Computing in the Cloud: Speeding Access for Drug Discovery
 
Gloria anzaldua borderlands-la frontera
Gloria anzaldua   borderlands-la fronteraGloria anzaldua   borderlands-la frontera
Gloria anzaldua borderlands-la frontera
 
Nemetschek Scia, Enabling Innovation in Construction
Nemetschek Scia, Enabling Innovation in ConstructionNemetschek Scia, Enabling Innovation in Construction
Nemetschek Scia, Enabling Innovation in Construction
 
Tratado de libre comercio plan puebla panama
Tratado de libre comercio plan puebla panamaTratado de libre comercio plan puebla panama
Tratado de libre comercio plan puebla panama
 
Industry's first ICT Converged Agile gateway for Enterprises
Industry's first ICT Converged Agile gateway for EnterprisesIndustry's first ICT Converged Agile gateway for Enterprises
Industry's first ICT Converged Agile gateway for Enterprises
 
NewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law Firms
NewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law FirmsNewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law Firms
NewLaw Paradigm: Contract Management for LPO and Law Firms
 
Modulo iv unidad i
Modulo iv unidad iModulo iv unidad i
Modulo iv unidad i
 
Mayas
MayasMayas
Mayas
 
Introduccion a la logistica formato sena
Introduccion a la logistica formato senaIntroduccion a la logistica formato sena
Introduccion a la logistica formato sena
 
Facto rh
Facto rhFacto rh
Facto rh
 
Quantifiers
QuantifiersQuantifiers
Quantifiers
 
Obtención de la telerradiografía lateral de cráneo
Obtención de la telerradiografía lateral de cráneoObtención de la telerradiografía lateral de cráneo
Obtención de la telerradiografía lateral de cráneo
 

Ähnlich wie Treuhänderanlass 20.09.2016: AHV Dividenden Lohn

Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
Roland Schegg
 
20161122 Global VAT
20161122  Global VAT20161122  Global VAT
20161122 Global VAT
Andreas Wiehe
 
Mag. Peter Bartos (BDO Austria)
Mag. Peter Bartos (BDO Austria)Mag. Peter Bartos (BDO Austria)
Mag. Peter Bartos (BDO Austria)
Agenda Europe 2035
 
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und TokenBesteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
CryptoTax
 
11 radinger cib 2013 der biltroller - vision oder realität
11 radinger  cib 2013 der biltroller - vision oder realität11 radinger  cib 2013 der biltroller - vision oder realität
11 radinger cib 2013 der biltroller - vision oder realitätICV_eV
 
BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...
BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...
BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...
Marc C. Bros de Puechredon
 
Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...
Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...
Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...
Martin Giesswein
 
RSW - Buchführung mit Zukunft
RSW - Buchführung mit ZukunftRSW - Buchführung mit Zukunft
RSW - Buchführung mit ZukunftRSW Steuerberatung
 
E-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AG
E-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AGE-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AG
E-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AG
gate2b
 
topsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatung
topsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatungtopsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatung
topsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatung
Carpathia AG
 
Rech ctrl folien kap06 65 75
Rech ctrl folien kap06 65 75Rech ctrl folien kap06 65 75
Rech ctrl folien kap06 65 75denkbar media
 
2.5 Kostenrechnung 2019
2.5 Kostenrechnung 20192.5 Kostenrechnung 2019
2.5 Kostenrechnung 2019
Markus Hammele
 
Bilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan Krojer
Bilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan KrojerBilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan Krojer
Bilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan Krojer
Stefan Krojer
 
Erfolg Ausgabe 6-8 2018
Erfolg Ausgabe 6-8 2018Erfolg Ausgabe 6-8 2018
Erfolg Ausgabe 6-8 2018
Roland Rupp
 
Rech ctrl folien kap05 49 64
Rech ctrl folien kap05 49 64Rech ctrl folien kap05 49 64
Rech ctrl folien kap05 49 64denkbar media
 
AWS Tipps bei Antragstellung
AWS Tipps bei AntragstellungAWS Tipps bei Antragstellung
AWS Tipps bei Antragstellung
ugpkaernten
 

Ähnlich wie Treuhänderanlass 20.09.2016: AHV Dividenden Lohn (20)

Ff5
Ff5Ff5
Ff5
 
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
 
20161122 Global VAT
20161122  Global VAT20161122  Global VAT
20161122 Global VAT
 
Mag. Peter Bartos (BDO Austria)
Mag. Peter Bartos (BDO Austria)Mag. Peter Bartos (BDO Austria)
Mag. Peter Bartos (BDO Austria)
 
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und TokenBesteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
 
11 radinger cib 2013 der biltroller - vision oder realität
11 radinger  cib 2013 der biltroller - vision oder realität11 radinger  cib 2013 der biltroller - vision oder realität
11 radinger cib 2013 der biltroller - vision oder realität
 
BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...
BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...
BAK Economics: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kantonalbanken für die ...
 
Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...
Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...
Crowdfunding Rechtliche Rahmenbedingungen VonderHaid Rorhmaier-Lewis Junge Wi...
 
Koss00
Koss00Koss00
Koss00
 
Koss00
Koss00Koss00
Koss00
 
RSW - Buchführung mit Zukunft
RSW - Buchführung mit ZukunftRSW - Buchführung mit Zukunft
RSW - Buchführung mit Zukunft
 
E-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AG
E-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AGE-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AG
E-Rechnung in der Baubranche am Beispiel der Firma A. Käppeli's Söhne AG
 
topsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatung
topsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatungtopsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatung
topsoft - E-Commerce und Onlineshop Kurzberatung
 
Präsi x rewe
Präsi x rewePräsi x rewe
Präsi x rewe
 
Rech ctrl folien kap06 65 75
Rech ctrl folien kap06 65 75Rech ctrl folien kap06 65 75
Rech ctrl folien kap06 65 75
 
2.5 Kostenrechnung 2019
2.5 Kostenrechnung 20192.5 Kostenrechnung 2019
2.5 Kostenrechnung 2019
 
Bilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan Krojer
Bilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan KrojerBilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan Krojer
Bilanzanalyse Rhön Klinikum AG / Helios Stefan Krojer
 
Erfolg Ausgabe 6-8 2018
Erfolg Ausgabe 6-8 2018Erfolg Ausgabe 6-8 2018
Erfolg Ausgabe 6-8 2018
 
Rech ctrl folien kap05 49 64
Rech ctrl folien kap05 49 64Rech ctrl folien kap05 49 64
Rech ctrl folien kap05 49 64
 
AWS Tipps bei Antragstellung
AWS Tipps bei AntragstellungAWS Tipps bei Antragstellung
AWS Tipps bei Antragstellung
 

Mehr von Suva Präsentationen und Broschüren

Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...
Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...
Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Sichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung an
Sichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung anSichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung an
Sichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung an
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred Suter
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred SuterAnlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred Suter
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred Suter
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland Burger
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland BurgerAnlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland Burger
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland Burger
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: UnternehmerversicherungTreuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmensgründung
Treuhänderanlass 20.09.2016: UnternehmensgründungTreuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmensgründung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmensgründung
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec Übermittlung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec ÜbermittlungTreuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec Übermittlung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec Übermittlung
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016
Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016
Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)
Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)
Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache
Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache
Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016 Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016 Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindern
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindernInformationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindern
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindern
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Suva Präsentationen und Broschüren
 
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Suva Präsentationen und Broschüren
 

Mehr von Suva Präsentationen und Broschüren (20)

Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...
Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...
Hand in Hand für unsere Kunden: Informationsanlass für Treuhänder vom 4. Sept...
 
Sichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung an
Sichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung anSichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung an
Sichere Instandhaltung fängt schon bei der Beschaffung an
 
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred Suter
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred SuterAnlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred Suter
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Präsentation Alfred Suter
 
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland Burger
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland BurgerAnlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland Burger
Anlass der Suva Aarau vom 26.09.2016: Päsentation Roland Burger
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: UnternehmerversicherungTreuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmensgründung
Treuhänderanlass 20.09.2016: UnternehmensgründungTreuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmensgründung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmensgründung
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec Übermittlung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec ÜbermittlungTreuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec Übermittlung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Swissdec Übermittlung
 
Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016
Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016
Sunet plus: Tipps und Tricks – Informationsveranstaltung der Suva vom 14.09.2016
 
Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)
Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)
Swissdec: So managt man Lohndaten heute 14.09.2016 (1. Präsentation)
 
Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache
Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache
Informationsanlass der Suva Aarau zum Thema: Arbeitssicherheit ist Chefsache
 
Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016 Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Ernst Mäder zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
 
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016 Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
 
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
Informationsanlass der Suva Aarau: Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Arzt...
 
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindern
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindernInformationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindern
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhindern
 
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
 
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
Informationsanlässe der Suva Basel zum Thema: Unfälle um jeden Preis verhinde...
 

Treuhänderanlass 20.09.2016: AHV Dividenden Lohn

  • 2. www.aksz.ch AKSZ, 20162 Lohn und Dividende SUVA Veranstaltung für Treuhänder Seedamm Plaza, Pfäffikon 20. September 2016
  • 3. www.aksz.ch AKSZ, 20163 Manfred Simmen, lic. oec. HSG Mitglied der Geschäftsleitung
  • 4. www.aksz.ch AKSZ, 20164 Agenda  History / Entwicklung  Spannungsfeld und finale Verhältnisfrage  Meccano  online Rechner bfs / Rechtsprechung  Wegleitung definiert den Prozess  Fallbeispiele  Ruling / Vorabsprachen
  • 5. www.aksz.ch AKSZ, 20165 History und Entwicklung 1/3 Auslöser Unternehmenssteuerreform II: privilegierte Besteuerung auf Beteiligungen an Kapitalgesellschaften von mind. 10% Stufe Bund direkte Bundessteuer: 50 % Besteuerung von Dividenden Stufe Kanton: per 1.1.2008 bereits in 17 Kantonen eine Teilbesteuerung ausgeschütteter Gewinne eingeführt (Kanton SZ 25%)
  • 7. www.aksz.ch AKSZ, 20167 History und Entwicklung 1/3 Problematik erkannt
  • 8. www.aksz.ch AKSZ, 20168 History und Entwicklung 2/2 Kanton Schwyz Dividendenprivileg bis 31.12.2014: 75% Dividendenprivileg ab 01.01.2015: 50% Dividenden Volumen 2009 CHF 3.8 Mrd. approximative Ausschüttung Dividenden per 2009 im Kanton Schwyz
  • 9. www.aksz.ch AKSZ, 20169 History und Entwicklung 3/3 Entwicklung in letzter Zeit… - Wechsel von der Substanzdividende zur ordentlichen Dividendenzahlung - Wechsel vom Dividendenbezug bei Dienstleistungsunternehmen (Kapitalextensiv) zu Gewerbebetrieben (Kapitalintensiv). - Wechsel von „Grossbezügen“ zu „Kleinbezügen“
  • 11. www.aksz.ch AKSZ, 201611 NW-Praxis: Frage nach (Miss-)Verhältnis Verhältnis ? Arbeits- leistung Lohn Dividende Vermögen eingesetzt
  • 12. www.aksz.ch AKSZ, 201612 Meccano der Dividenden-Überprüfung Steuer -wert 1 Mio. akzept. Brutto Div. 100’000.- Aus- schüttung 250’000.- Gehalt 110’000.- branchen üblicher Lohn 160’000.- Aufrech- nung 50’000.- Aufrech- nung 50’000.- Dividende 250’000.-
  • 13. www.aksz.ch AKSZ, 201613 online Rechner BfS • Branchenüblichkeit
  • 14. www.aksz.ch AKSZ, 201614 Rechtssprechung • Massgebender Lohn – AHVG Art. 4 und 5 Abs. 2 – Gemäss genannten Artikeln sind nur auf dem Erwerbseinkommen AHV-Beiträge geschuldet, nicht aber auf dem Vermögensertrag (BGE 122 V 178 E. 3b.) – Aufgrund Rechtspraxis und Rechtsprechung, obliegt es den AKs, selbständig zu beurteilen, ob ein Einkommensbestandteil als ML oder als Kapitalertrag qualifiziert werden muss (BGE 122 V 179 f., BGE 103 V 4 f., AHI 1997 203, E2b) – Branchenüblichkeit (WML Rz 2011) • BGE 134 V 297 – Offensichtliches Missverhältnis – Bezieht ein Arbeitnehmer und Aktionär eine Dividende, so gilt es abzuklären, ob sie im Arbeitsverhältnis oder in der Kapitalbeteiligung begründet ist
  • 15. www.aksz.ch AKSZ, 201615 Die Wegleitung definiert den Prozess 1/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 1, Art. 20 Abs. 1bis DBG – WML 2011, Abs. 2, Abweichung – WML 2011, Abs. 3, Beurteilung Missverhältnis – WML 2011, Abs. 4, Verhältnis Lohn - Dividende – WML 2011, Abs. 5, Branchenüblichkeit – WML 2011, Abs. 6, Angemessenheit, Steuerwert Unternehmung – WML 2011, Abs. 7, Eigenkapitalertrag < bzw. > 10%
  • 16. www.aksz.ch AKSZ, 201616 Die Wegleitung definiert den Prozess 2/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 1, Art. 20 Abs. 1bis DBG
  • 17. www.aksz.ch AKSZ, 201617 Die Wegleitung definiert den Prozess 3/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 2, Abweichung
  • 18. www.aksz.ch AKSZ, 201618 Die Wegleitung definiert den Prozess 4/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 3, Beurteilung Missverhältnis
  • 19. www.aksz.ch AKSZ, 201619 Die Wegleitung definiert den Prozess 5/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 4, Verhältnis Lohn - Dividende
  • 20. www.aksz.ch AKSZ, 201620 Die Wegleitung definiert den Prozess 6/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 5, Branchenüblichkeit
  • 21. www.aksz.ch AKSZ, 201621 Die Wegleitung definiert den Prozess 7/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 6, Angemessenheit, Steuerwert Unternehmung
  • 22. www.aksz.ch AKSZ, 201622 Die Wegleitung definiert den Prozess 8/8 • Teilweise Aufrechnung von Dividenden als massgebender Lohn (WML 2011, 1-7) – WML 2011, Abs. 7, Eigenkapitalertrag < bzw. > 10%
  • 23. www.aksz.ch AKSZ, 201623 Fallbeispiel A • Transport • Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende Dividende Steuerwert überhöht 35’000.- 410’000.- nein; 8.53% • Frage Lohn – Arbeitsleistung effektiver Lohn branchenüblicher Lohn 85’000.- 110’000.- • Konsequenz: keine Aufrechnung
  • 24. www.aksz.ch AKSZ, 201624 Fallbeispiel B • Detailhandel • Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende Dividende Steuerwert überhöht 30’000.- 380’000.- nein; 7.9% • Frage Lohn – Arbeitsleistung effektiver Lohn branchenüblicher Lohn 93’000.- 120’000.- • Konsequenz: keine Aufrechnung
  • 25. www.aksz.ch AKSZ, 201625 Fallbeispiel C • Metallbau • Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende Dividende Steuerwert überhöht 100’000.- 270’000.- ja; 37.0% • Frage Lohn – Arbeitsleistung effektiver Lohn branchenüblicher Lohn 80’000.- 100’000.- • Konsequenz: Aufrechnung CHF 20’000.- als massgebender Lohn
  • 26. www.aksz.ch AKSZ, 201626 Fallbeispiel D • Beratung • Frage eingesetztes Vermögen versus Dividende Dividende Steuerwert überhöht 2’450’000.- 9’500’000.- ja; 27.2% • Frage Lohn – Arbeitsleistung effektiver Lohn branchenüblicher Lohn 180’000.- 260’000.- • Konsequenz: Aufrechnung CHF 80’000.- als massgebender Lohn
  • 27. www.aksz.ch AKSZ, 201627 Fallbeispiel E 1/2 • Architekturfirma • Dividende p.a. in CHF Steuerwert überhöht 2011: 1’000’000.- 6’000’000.- ja; 16.6% 2012: 800’000.- 7’500’000.- ja; 10.6% 2013: 1’400’000.- 10’000’000.- ja; 14.0% 2011 2012 2013 • MA A: 110’000.- 120’000.- 210’000.- • MA B: 550’000.- 408’000.- 714’000.- • MA C: 170’000.- 136’000.- 238’000.- • MA D: 170’000.- 136’000.- 238’000.-
  • 28. www.aksz.ch AKSZ, 201628 Fallbeispiel E 2/2 • Frage Lohn – Arbeitsleistung 2011 2012 • effekt. bran.übl. effek. bran.übl. • MA A: 130’000.- 134’000.- 136’000.- 135’000.- • MA B: 166’000.- 145’000.- 171’000.- 155’000.- • MA C: 155’000.- 142’000.- 146’000.- 142’000.- • MA D: 140’000.- 140’000.- 145’000 140’000.-. • Konsequenz: keine Aufrechnung bei total CHF 3.2 Mio. Dividenden in 3 Jahren
  • 29. www.aksz.ch AKSZ, 201629 Schlussfolgerung: Vorabklärungen treffen Im Rahmen eines Rulings in der Form einer unverbindlichen Vorabklärung und Stellungnahme durch die AK gewinnen Sie in ihrer Beratung zu Gunsten ihrer Klienten Planungs- und Prognosesicherheit. Kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen zur Verfügung.
  • 30. www.aksz.ch AKSZ, 201630 Danke für Ihre Aufmerksamkeit.