SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Chancellerie d’Etat CHA
                  Staatskanzlei SK




Strategische Optionen für ch.ch
—
Erneuerung der Vereinbarung ch.ch

Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin, Freiburg




Bern, Haus der Kantone, 17. Januar 2013
Rahmen
—
Rückblick
> 1. Vereinbarung: 2007 - 2010
> 2. Vereinbarung: 2011 – 2014 (aktuelle Vereinbarung)
> 3. Vereinbarung: 2015 - 2018

Aktuelle Vereinbarung
> Entstehung
  > Portal der Schweizer Behörden
  > Ziel: Vorteile für die Zusammenarbeiten zwischen den öffentlichen
    Verwaltungen auf allen Ebenen des Staates
  > integrierender Bestandteil der Schweizer E-Government-Strategie




                   Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                   Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg   2
Aktuelle Vereinbarung
—
                                                                             Kosten
Eigenschaften                                                                > Die jährlichen Kosten sind für
> Bietet Privatpersonen,                                                       die Dauer der Vereinbarung
  Unternehmen und Behörden                                                     bei 1,2 Millionen Franken
  einen einfachen Zugriff auf                                                  plafonniert.
  das Online-Angebot der                                                     > Der Bund und die Kantone
  Behörden von Bund,                                                           bezahlen je die Hälfte der
  Kantonen und Gemeinden                                                       Kosten für die Ausführung der
  (Art. 1 Abs. 2a).                                                            Aufgaben.
> Bietet Informationen über
  politische, rechtliche und
  behördliche Belange.



             Verantwortung
             > Träger von www.ch.ch sind der Bund… (Art.5)
             > Die Kantone stellen [...] die Pflege und Aktualisierung der Inhalte ihrer Seiten und
               Systeme im Rahmen gemeinsamer Standards sicher (Art. 7 Abs.1).

                        Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                        Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg                                      3
Feststellungen
—
Mehrwert und Vorteile
> 1 einziges Portal von Bund, Kantonen und Gemeinden
> Quelle für zahlreiche Informationen
> Zahlreiche Suchmöglichkeiten
> Mehrsprachige Website: steht auf Französisch, Deutsch, Italienisch,
  Rätoromanisch und Englisch zur Verfügung
> Operationelle Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen (nach
  Anfangsschwierigkeiten)
> Der Relaunch bringt frischen Wind in das Portal ch.ch.




                    Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                    Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg   4
Feststellungen
—
Fragen und Probleme
> Zugang zum Online-Angebot: Die Gewohnheiten der Internet-Nutzer haben sich
  seit den Anfängen von ch.ch verändert.
  > «Eingangstor» für die Suche: Google oder andere Suchmaschinen
> Fehlende Sichtbarkeit/Erkennung des Portals ch.ch in der Öffentlichkeit
> Schlechte Suchmaschinen-Optimierung
> Herausgeber ist nicht einfach zu identifizieren (Bundeskanzlei? ch.ch?)
  > Geteilte Verantwortung: s. Art 5, 7 Abs.1, 11 Abs.1, 12 Abs.1
> Viel Inhalt für eine Website, die als Zugang zu weiteren Inhalten dienen soll
> Schwerfälliges Update (muss von den Kantonen überwacht werden)
> Nützlichkeit gewisser Rubriken kann heute bezweifelt werden (z. B.
  Staatskalender)



                    Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                    Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg            5
Vereinbarung 2015-2018 und Strategie
—
Grundsatz

Man kann nicht davon ausgehen, dass alle Partner
vorbehaltslos bereit sind, die Vereinbarung zu erneuern.




             Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
             Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg   6
Vereinbarung 2015-2018 und Strategie
—
Varianten
1. «Status quo»
   «Einfache» Erneuerung der Vereinbarung mit einigen Anpassungen
> Identische Strategie des Portals und Aufwertung durch neues Design
  (Relaunch)

2. Reduzierung
   Vereinbarung: Voranschlag und Aufgaben werden reduziert.
> Man konzentriert sich auf die Aufgabe «Behördenportal»: Zum Beispiel
  Website für Staatskundeunterricht oder für die Vorstellung der
  Schweizerischen politischen Institutionen
> Mehrwert = Erläuterung der Institutionen und ihres Betriebs


3. Aufgeben der Website

                   Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                   Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg    7
Analyse der verschiedenen Varianten
—
1. «Status quo»
         POSITIV                                NEGATIV
         STÄRKEN                                SCHWÄCHEN
              Zentraler Zugang zu den                 Schwerfälliges Update (muss
              Inhalten des Bundes, der                von den Kantonen überwacht
              Kantone und der Gemeinden               werden)
              Kein anderes Angebot, in dem            Nützlichkeit gewisser Rubriken
              diese 3 Institutionen enthalten         kann heute bezweifelt werden
INTERN




              sind                                    (z. B. Staatskalender)
                                                      Fehlende
                                                      Sichtbarkeit/Erkennung in der
                                                      Öffentlichkeit
                                                      Sehr viele Informationen, aber
                                                      schwierig zu wissen, welche
                                                      und wo finden
         CHANCEN                                RISIKEN
             Internet = Instrument, das               Änderung beim Verhalten der
             vom Publikum zur Information             Internet-Nutzer ->
EXTERN




             häufig (und immer öfter)                 hauptsächliche Nutzung der
             gebraucht wird,                          Suchmaschinen bei der
             Mögliche Entwicklung eines               Informationssuche
             künftigen Web 2.0


                                  Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                                  Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg   8
Analyse der verschiedenen Varianten
—
2. Reduzierung
         POSITIV                             NEGATIV
         STÄRKEN                             SCHWÄCHEN
              Mehrwert = Portal des              Weniger wichtige
INTERN




              Schweizerischen Föderalismus       Informationsquelle
              Weniger, dafür ausführlicher       Fehlende
              behandelte Themen                  Sichtbarkeit/Erkennung in der
              Geringere Kosten                   Öffentlichkeit
         CHANCEN                             RISIKEN
             Komplexes Schweizer System:           Mögliche Doppelspurigkeiten
             echter Informationsbedarf             mit den Websites
             Mögliche Entwicklung eines            civicampus.ch und
             künftigen Web 2.0                     parlement.ch
                                                   Fehlendes Interesse der
                                                   Internet-Nutzer für die
EXTERN




                                                   behandelten Themen
                                                   Eigentliches Infragestellen der
                                                   Daseinsberechtigung von
                                                   ch.ch
                                                   Infragestellen des
                                                   gegenwärtigen Betriebs und
                                                   der Verantwortung im Projekt


                                Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                                Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg   9
Analyse der verschiedenen Varianten
—
3. Aufgeben der Website
         POSITIV                             NEGATIV
         STÄRKEN                             SCHWÄCHEN
              Zugang zu den Portalen der         Aufgeben einer
              Behörden ist heute über            unbestrittenen Partnerschaft
              Suchmaschinen und dank der         Verlust an Informationen
INTERN




              Entwicklung des E-
              Government möglich.
              Einsparung für die Kantone
              und den Bund

         CHANCEN                             RISIKEN
             Beträge können für andere E-          Frustration der Partner (Bund,
             Government-Aufgaben, die              Kantone, Gemeinden)
EXTERN




             heute dringlicher sind,               Für weitere Aufgaben kann
             gebraucht werden.                     nur schwer wieder eine
                                                   Partnerschaft gebildet
                                                   werden.




                                Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                                Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg   10
Entscheidverfahren
—
Vorschläge
> Sofort
  > Vorbereitung einer Argumentation zur gegenwärtigen Nützlichkeit des
    Portals ch.ch
     > Objektive Information über die Anzahl Zugriffe, die abgerufenen
       Informationen, die Optimierungsmöglichkeiten, usw.
> 14. März 2013
  > Steuerungsausschuss ch.ch: erste Grundsatzdiskussion
> 25. - 26 . April 2013
  > Ausloten der Stimmung bei der Staatsschreiberkonferenz
> 20. Juni 2013
  > Steuerungsausschuss ch.ch: zweite Grundsatzdiskussion
> Weiteres Vorgehen: muss je nach Entscheiden festgelegt werden

                    Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
                    Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg    11
Vielen Dank für Ihre Aufmerskamkeit




       Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013
       Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg   12

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Diseño industrial
Diseño industrialDiseño industrial
Diseño industrial
Mateo Echeverry
 
Composicion inorganica del suelo.docx098
Composicion inorganica del suelo.docx098 Composicion inorganica del suelo.docx098
Composicion inorganica del suelo.docx098
drossvat
 
Tutorial sobre como publicar información a traves de netvibes
Tutorial sobre como publicar información a traves de netvibesTutorial sobre como publicar información a traves de netvibes
Tutorial sobre como publicar información a traves de netvibes
amaciro
 
Psicologia comunitaria guerra
Psicologia comunitaria guerraPsicologia comunitaria guerra
Psicologia comunitaria guerra
Esly Guerra
 
Herramienta MELANIE
Herramienta MELANIEHerramienta MELANIE
Herramienta MELANIE
Mpolania
 
Fotografias 2
Fotografias 2Fotografias 2
Fotografias 2
pablosteinberg1
 
EnseñanzAl2
EnseñanzAl2EnseñanzAl2
EnseñanzAl2
KENDRA2014
 
Asynchrone Kommunikation
Asynchrone KommunikationAsynchrone Kommunikation
Asynchrone KommunikationUlrich Lehner
 
WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?
WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?
WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?
frankstaude
 
E portafolio jackeline valencia
E  portafolio jackeline valenciaE  portafolio jackeline valencia
E portafolio jackeline valencia
jackita1201
 
Fundamentos de economia_cap_6
Fundamentos de economia_cap_6Fundamentos de economia_cap_6
Fundamentos de economia_cap_6
Cesar Veloza Quiroga
 
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
City & Bits GmbH
 
Muebles asturias camas
Muebles asturias camasMuebles asturias camas
Muebles asturias camas
Muebles Origenes
 
Colegio restrepo millan
Colegio restrepo millanColegio restrepo millan
Colegio restrepo millan
crisy2014
 
Hacia gobiernos y parlamentos abiertos en estados
Hacia gobiernos y parlamentos abiertos en estadosHacia gobiernos y parlamentos abiertos en estados
Hacia gobiernos y parlamentos abiertos en estados
Joel Salas
 
sofware evidencias
 sofware evidencias sofware evidencias
sofware evidencias
Karlos Cabrera
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015
brandnooz
 
El medio ambiente
El medio ambienteEl medio ambiente
El medio ambiente
JuanitoDavid2
 
LOS TWEETS
LOS TWEETSLOS TWEETS
LOS TWEETS
David Diego
 
DEBER 2
DEBER 2DEBER 2
DEBER 2
Rubi Parra
 

Andere mochten auch (20)

Diseño industrial
Diseño industrialDiseño industrial
Diseño industrial
 
Composicion inorganica del suelo.docx098
Composicion inorganica del suelo.docx098 Composicion inorganica del suelo.docx098
Composicion inorganica del suelo.docx098
 
Tutorial sobre como publicar información a traves de netvibes
Tutorial sobre como publicar información a traves de netvibesTutorial sobre como publicar información a traves de netvibes
Tutorial sobre como publicar información a traves de netvibes
 
Psicologia comunitaria guerra
Psicologia comunitaria guerraPsicologia comunitaria guerra
Psicologia comunitaria guerra
 
Herramienta MELANIE
Herramienta MELANIEHerramienta MELANIE
Herramienta MELANIE
 
Fotografias 2
Fotografias 2Fotografias 2
Fotografias 2
 
EnseñanzAl2
EnseñanzAl2EnseñanzAl2
EnseñanzAl2
 
Asynchrone Kommunikation
Asynchrone KommunikationAsynchrone Kommunikation
Asynchrone Kommunikation
 
WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?
WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?
WordCamp Köln - Childthemes – was ist das und wie kann ich das selbst nutzen?
 
E portafolio jackeline valencia
E  portafolio jackeline valenciaE  portafolio jackeline valencia
E portafolio jackeline valencia
 
Fundamentos de economia_cap_6
Fundamentos de economia_cap_6Fundamentos de economia_cap_6
Fundamentos de economia_cap_6
 
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
Kommunale Internetportale - Stadt und Netz 2013
 
Muebles asturias camas
Muebles asturias camasMuebles asturias camas
Muebles asturias camas
 
Colegio restrepo millan
Colegio restrepo millanColegio restrepo millan
Colegio restrepo millan
 
Hacia gobiernos y parlamentos abiertos en estados
Hacia gobiernos y parlamentos abiertos en estadosHacia gobiernos y parlamentos abiertos en estados
Hacia gobiernos y parlamentos abiertos en estados
 
sofware evidencias
 sofware evidencias sofware evidencias
sofware evidencias
 
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015
brandnooz NOOZ Magazin Ausgabe 11/2015
 
El medio ambiente
El medio ambienteEl medio ambiente
El medio ambiente
 
LOS TWEETS
LOS TWEETSLOS TWEETS
LOS TWEETS
 
DEBER 2
DEBER 2DEBER 2
DEBER 2
 

Ähnlich wie Strategische Optionen für ch.ch

Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Anke Domscheit-Berg
 
Open Finance
Open FinanceOpen Finance
Open Finance
Matthias Stürmer
 
OpenData als Demokratiemotor
OpenData als DemokratiemotorOpenData als Demokratiemotor
OpenData als Demokratiemotor
Lorenz Matzat
 
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Anke Domscheit-Berg
 
Public Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehört
Public Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehörtPublic Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehört
Public Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehört
Dobusch Leonhard
 
Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010
Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010
Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010
MICUS Management Consulting GmbH
 
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Anke Domscheit-Berg
 
Kurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen Haushalten
Kurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen HaushaltenKurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen Haushalten
Kurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen HaushaltenMatthias Stürmer
 
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdfZebralog
 
Open Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status QuoOpen Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status Quo
Johann Höchtl
 
Open government data
Open government dataOpen government data
Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...
Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...
Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...
Dobusch Leonhard
 
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Peter Kühnberger
 
Berlin Open Data Day
Berlin Open Data DayBerlin Open Data Day
Berlin Open Data Day
Open Knowledge Foundation
 
Open Data als Chance für die IT-Branche
Open Data als Chance für die IT-BrancheOpen Data als Chance für die IT-Branche
Open Data als Chance für die IT-Branche
Robert Seyfriedsberger
 
Checkliste Webprojekte
Checkliste WebprojekteCheckliste Webprojekte
Checkliste Webprojekte
Bernet Relations
 
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open DataGoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak
 
ch.ch 2020
ch.ch 2020 ch.ch 2020
ch.ch 2020 ch.ch
 
JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung
JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung
JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung JP KOM GmbH
 

Ähnlich wie Strategische Optionen für ch.ch (20)

Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
 
Open Finance
Open FinanceOpen Finance
Open Finance
 
OpenData als Demokratiemotor
OpenData als DemokratiemotorOpenData als Demokratiemotor
OpenData als Demokratiemotor
 
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
Government 2.0 veraendert Verwaltungen (04/2010)
 
Public Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehört
Public Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehörtPublic Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehört
Public Open Spaces: Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ins Internet gehört
 
Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010
Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010
Breitbandausbau, aber richtig - Konext @ CeBIT 2010
 
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
 
Kurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen Haushalten
Kurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen HaushaltenKurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen Haushalten
Kurzpräsentation zu Open Budget Apps: Visualisierung von öffentlichen Haushalten
 
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
 
Open Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status QuoOpen Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status Quo
 
Open government data
Open government dataOpen government data
Open government data
 
Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...
Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...
Jeder für sich selbst oder alle für ein Ganzes? 
Ein Plädoyer für ein offenes...
 
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
 
Berlin Open Data Day
Berlin Open Data DayBerlin Open Data Day
Berlin Open Data Day
 
Open Data als Chance für die IT-Branche
Open Data als Chance für die IT-BrancheOpen Data als Chance für die IT-Branche
Open Data als Chance für die IT-Branche
 
Checkliste Webprojekte
Checkliste WebprojekteCheckliste Webprojekte
Checkliste Webprojekte
 
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open DataGoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
 
Interview mit Blumauer / Langegger
Interview mit Blumauer / LangeggerInterview mit Blumauer / Langegger
Interview mit Blumauer / Langegger
 
ch.ch 2020
ch.ch 2020 ch.ch 2020
ch.ch 2020
 
JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung
JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung
JP│KOM: Interne Kommunikation - Best Practices und Vernetzung
 

Mehr von ch.ch

Impulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.chImpulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.chch.ch
 
Erwartungen an e-Gov
Erwartungen an e-GovErwartungen an e-Gov
Erwartungen an e-Govch.ch
 
Options stratégiques pour ch.ch
Options stratégiques pour ch.chOptions stratégiques pour ch.ch
Options stratégiques pour ch.chch.ch
 
Vom Informations- zum Interaktionsportal
Vom Informations- zum InteraktionsportalVom Informations- zum Interaktionsportal
Vom Informations- zum Interaktionsportalch.ch
 
Twitter @br sprecher
Twitter @br sprecherTwitter @br sprecher
Twitter @br sprecherch.ch
 
Twitter @vbs ddps
Twitter @vbs ddpsTwitter @vbs ddps
Twitter @vbs ddpsch.ch
 
Social Media Monitoring beim BSV
Social Media Monitoring beim BSVSocial Media Monitoring beim BSV
Social Media Monitoring beim BSVch.ch
 
Bundesarchiv: Erste Schritte auf Facebook
Bundesarchiv: Erste Schritte auf FacebookBundesarchiv: Erste Schritte auf Facebook
Bundesarchiv: Erste Schritte auf Facebookch.ch
 
Schreiben für Suchmaschinen
Schreiben für SuchmaschinenSchreiben für Suchmaschinen
Schreiben für Suchmaschinench.ch
 
Going Mobile: Überblick über Mobile Web
Going Mobile: Überblick über Mobile WebGoing Mobile: Überblick über Mobile Web
Going Mobile: Überblick über Mobile Webch.ch
 
I like – und jetzt?
I like – und jetzt?I like – und jetzt?
I like – und jetzt?
ch.ch
 
Social Media Kennzahlen, Reporting und Monitoring
Social Media Kennzahlen, Reporting und MonitoringSocial Media Kennzahlen, Reporting und Monitoring
Social Media Kennzahlen, Reporting und Monitoringch.ch
 
Social-Media-Krise
Social-Media-KriseSocial-Media-Krise
Social-Media-Krisech.ch
 
Social-Media-Krisenkommunikation
Social-Media-KrisenkommunikationSocial-Media-Krisenkommunikation
Social-Media-Krisenkommunikation
ch.ch
 
Search Engine Optimization
Search Engine Optimization Search Engine Optimization
Search Engine Optimization
ch.ch
 
Suchmaschinen Optimierung
Suchmaschinen OptimierungSuchmaschinen Optimierung
Suchmaschinen Optimierung
ch.ch
 
ch.ch wird neu I ch.ch change de peau
ch.ch wird neu I ch.ch change de peauch.ch wird neu I ch.ch change de peau
ch.ch wird neu I ch.ch change de peau
ch.ch
 
Productivité et sites web de l'administration
Productivité et sites web de l'administrationProductivité et sites web de l'administration
Productivité et sites web de l'administrationch.ch
 
Websites wirtschaftlich betreiben
Websites wirtschaftlich betreibenWebsites wirtschaftlich betreiben
Websites wirtschaftlich betreibench.ch
 
J'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administration
J'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administrationJ'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administration
J'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administration
ch.ch
 

Mehr von ch.ch (20)

Impulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.chImpulspräsentation zu ch.ch
Impulspräsentation zu ch.ch
 
Erwartungen an e-Gov
Erwartungen an e-GovErwartungen an e-Gov
Erwartungen an e-Gov
 
Options stratégiques pour ch.ch
Options stratégiques pour ch.chOptions stratégiques pour ch.ch
Options stratégiques pour ch.ch
 
Vom Informations- zum Interaktionsportal
Vom Informations- zum InteraktionsportalVom Informations- zum Interaktionsportal
Vom Informations- zum Interaktionsportal
 
Twitter @br sprecher
Twitter @br sprecherTwitter @br sprecher
Twitter @br sprecher
 
Twitter @vbs ddps
Twitter @vbs ddpsTwitter @vbs ddps
Twitter @vbs ddps
 
Social Media Monitoring beim BSV
Social Media Monitoring beim BSVSocial Media Monitoring beim BSV
Social Media Monitoring beim BSV
 
Bundesarchiv: Erste Schritte auf Facebook
Bundesarchiv: Erste Schritte auf FacebookBundesarchiv: Erste Schritte auf Facebook
Bundesarchiv: Erste Schritte auf Facebook
 
Schreiben für Suchmaschinen
Schreiben für SuchmaschinenSchreiben für Suchmaschinen
Schreiben für Suchmaschinen
 
Going Mobile: Überblick über Mobile Web
Going Mobile: Überblick über Mobile WebGoing Mobile: Überblick über Mobile Web
Going Mobile: Überblick über Mobile Web
 
I like – und jetzt?
I like – und jetzt?I like – und jetzt?
I like – und jetzt?
 
Social Media Kennzahlen, Reporting und Monitoring
Social Media Kennzahlen, Reporting und MonitoringSocial Media Kennzahlen, Reporting und Monitoring
Social Media Kennzahlen, Reporting und Monitoring
 
Social-Media-Krise
Social-Media-KriseSocial-Media-Krise
Social-Media-Krise
 
Social-Media-Krisenkommunikation
Social-Media-KrisenkommunikationSocial-Media-Krisenkommunikation
Social-Media-Krisenkommunikation
 
Search Engine Optimization
Search Engine Optimization Search Engine Optimization
Search Engine Optimization
 
Suchmaschinen Optimierung
Suchmaschinen OptimierungSuchmaschinen Optimierung
Suchmaschinen Optimierung
 
ch.ch wird neu I ch.ch change de peau
ch.ch wird neu I ch.ch change de peauch.ch wird neu I ch.ch change de peau
ch.ch wird neu I ch.ch change de peau
 
Productivité et sites web de l'administration
Productivité et sites web de l'administrationProductivité et sites web de l'administration
Productivité et sites web de l'administration
 
Websites wirtschaftlich betreiben
Websites wirtschaftlich betreibenWebsites wirtschaftlich betreiben
Websites wirtschaftlich betreiben
 
J'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administration
J'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administrationJ'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administration
J'aime les autorités? Les réseaux sociaux au service de l'administration
 

Strategische Optionen für ch.ch

  • 1. Chancellerie d’Etat CHA Staatskanzlei SK Strategische Optionen für ch.ch — Erneuerung der Vereinbarung ch.ch Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin, Freiburg Bern, Haus der Kantone, 17. Januar 2013
  • 2. Rahmen — Rückblick > 1. Vereinbarung: 2007 - 2010 > 2. Vereinbarung: 2011 – 2014 (aktuelle Vereinbarung) > 3. Vereinbarung: 2015 - 2018 Aktuelle Vereinbarung > Entstehung > Portal der Schweizer Behörden > Ziel: Vorteile für die Zusammenarbeiten zwischen den öffentlichen Verwaltungen auf allen Ebenen des Staates > integrierender Bestandteil der Schweizer E-Government-Strategie Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 2
  • 3. Aktuelle Vereinbarung — Kosten Eigenschaften > Die jährlichen Kosten sind für > Bietet Privatpersonen, die Dauer der Vereinbarung Unternehmen und Behörden bei 1,2 Millionen Franken einen einfachen Zugriff auf plafonniert. das Online-Angebot der > Der Bund und die Kantone Behörden von Bund, bezahlen je die Hälfte der Kantonen und Gemeinden Kosten für die Ausführung der (Art. 1 Abs. 2a). Aufgaben. > Bietet Informationen über politische, rechtliche und behördliche Belange. Verantwortung > Träger von www.ch.ch sind der Bund… (Art.5) > Die Kantone stellen [...] die Pflege und Aktualisierung der Inhalte ihrer Seiten und Systeme im Rahmen gemeinsamer Standards sicher (Art. 7 Abs.1). Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 3
  • 4. Feststellungen — Mehrwert und Vorteile > 1 einziges Portal von Bund, Kantonen und Gemeinden > Quelle für zahlreiche Informationen > Zahlreiche Suchmöglichkeiten > Mehrsprachige Website: steht auf Französisch, Deutsch, Italienisch, Rätoromanisch und Englisch zur Verfügung > Operationelle Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen (nach Anfangsschwierigkeiten) > Der Relaunch bringt frischen Wind in das Portal ch.ch. Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 4
  • 5. Feststellungen — Fragen und Probleme > Zugang zum Online-Angebot: Die Gewohnheiten der Internet-Nutzer haben sich seit den Anfängen von ch.ch verändert. > «Eingangstor» für die Suche: Google oder andere Suchmaschinen > Fehlende Sichtbarkeit/Erkennung des Portals ch.ch in der Öffentlichkeit > Schlechte Suchmaschinen-Optimierung > Herausgeber ist nicht einfach zu identifizieren (Bundeskanzlei? ch.ch?) > Geteilte Verantwortung: s. Art 5, 7 Abs.1, 11 Abs.1, 12 Abs.1 > Viel Inhalt für eine Website, die als Zugang zu weiteren Inhalten dienen soll > Schwerfälliges Update (muss von den Kantonen überwacht werden) > Nützlichkeit gewisser Rubriken kann heute bezweifelt werden (z. B. Staatskalender) Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 5
  • 6. Vereinbarung 2015-2018 und Strategie — Grundsatz Man kann nicht davon ausgehen, dass alle Partner vorbehaltslos bereit sind, die Vereinbarung zu erneuern. Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 6
  • 7. Vereinbarung 2015-2018 und Strategie — Varianten 1. «Status quo» «Einfache» Erneuerung der Vereinbarung mit einigen Anpassungen > Identische Strategie des Portals und Aufwertung durch neues Design (Relaunch) 2. Reduzierung Vereinbarung: Voranschlag und Aufgaben werden reduziert. > Man konzentriert sich auf die Aufgabe «Behördenportal»: Zum Beispiel Website für Staatskundeunterricht oder für die Vorstellung der Schweizerischen politischen Institutionen > Mehrwert = Erläuterung der Institutionen und ihres Betriebs 3. Aufgeben der Website Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 7
  • 8. Analyse der verschiedenen Varianten — 1. «Status quo» POSITIV NEGATIV STÄRKEN SCHWÄCHEN Zentraler Zugang zu den Schwerfälliges Update (muss Inhalten des Bundes, der von den Kantonen überwacht Kantone und der Gemeinden werden) Kein anderes Angebot, in dem Nützlichkeit gewisser Rubriken diese 3 Institutionen enthalten kann heute bezweifelt werden INTERN sind (z. B. Staatskalender) Fehlende Sichtbarkeit/Erkennung in der Öffentlichkeit Sehr viele Informationen, aber schwierig zu wissen, welche und wo finden CHANCEN RISIKEN Internet = Instrument, das Änderung beim Verhalten der vom Publikum zur Information Internet-Nutzer -> EXTERN häufig (und immer öfter) hauptsächliche Nutzung der gebraucht wird, Suchmaschinen bei der Mögliche Entwicklung eines Informationssuche künftigen Web 2.0 Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 8
  • 9. Analyse der verschiedenen Varianten — 2. Reduzierung POSITIV NEGATIV STÄRKEN SCHWÄCHEN Mehrwert = Portal des Weniger wichtige INTERN Schweizerischen Föderalismus Informationsquelle Weniger, dafür ausführlicher Fehlende behandelte Themen Sichtbarkeit/Erkennung in der Geringere Kosten Öffentlichkeit CHANCEN RISIKEN Komplexes Schweizer System: Mögliche Doppelspurigkeiten echter Informationsbedarf mit den Websites Mögliche Entwicklung eines civicampus.ch und künftigen Web 2.0 parlement.ch Fehlendes Interesse der Internet-Nutzer für die EXTERN behandelten Themen Eigentliches Infragestellen der Daseinsberechtigung von ch.ch Infragestellen des gegenwärtigen Betriebs und der Verantwortung im Projekt Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 9
  • 10. Analyse der verschiedenen Varianten — 3. Aufgeben der Website POSITIV NEGATIV STÄRKEN SCHWÄCHEN Zugang zu den Portalen der Aufgeben einer Behörden ist heute über unbestrittenen Partnerschaft Suchmaschinen und dank der Verlust an Informationen INTERN Entwicklung des E- Government möglich. Einsparung für die Kantone und den Bund CHANCEN RISIKEN Beträge können für andere E- Frustration der Partner (Bund, Government-Aufgaben, die Kantone, Gemeinden) EXTERN heute dringlicher sind, Für weitere Aufgaben kann gebraucht werden. nur schwer wieder eine Partnerschaft gebildet werden. Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 10
  • 11. Entscheidverfahren — Vorschläge > Sofort > Vorbereitung einer Argumentation zur gegenwärtigen Nützlichkeit des Portals ch.ch > Objektive Information über die Anzahl Zugriffe, die abgerufenen Informationen, die Optimierungsmöglichkeiten, usw. > 14. März 2013 > Steuerungsausschuss ch.ch: erste Grundsatzdiskussion > 25. - 26 . April 2013 > Ausloten der Stimmung bei der Staatsschreiberkonferenz > 20. Juni 2013 > Steuerungsausschuss ch.ch: zweite Grundsatzdiskussion > Weiteres Vorgehen: muss je nach Entscheiden festgelegt werden Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 11
  • 12. Vielen Dank für Ihre Aufmerskamkeit Strategische Optionen für ch.ch, 17. Januar 2013 Input Danielle Gagnaux, Staatskanzlerin - Freiburg 12