SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Social Media Marketing 2

     Birgit Schultz, M.A.
     Rat & Tat Marketing
Steckbrief Twitter
• Start 2006
• Bis heute ca. 500 Mio.
  registrierte Benutzer
• Microblogging Service
• 140 Zeichen
• Sonderzeichen
  ^,#,@,D(M),RT
• Einteilung in eigene
  Tweets, Favoriten, Listen,
  Erwähnungen und
  Themen
Es geht also weniger ums



OB           ?
sondern mehr ums



WIE !              ?
Steckbrief Twitter
Steckbrief Twitter
Steckbrief Twitter
Grundlegende Profil-Elemente

• Persönliches Hintergrunddesign
• Prägnante und informative Biografie (in 160
  Zeichen!)
• Profilbild
• Interessante Tweets
  –   Neuigkeiten aus der Branche
  –   Tipps und Tricks
  –   gute Links
  –   auch mal Witziges oder Aktuelles
  –   auch mal Fragen stellen oder um Hilfe bitten
Beispiele
Beispiele
Beispiele
Beispiele
Lohnt sich Twitter?
• gut geeignet, um „Reichweite“ aufzubauen
• besonders geeignet, um Interessenten auf die
  eigene Website, den eigenen Blog, die eigene
  Facebook-Seite zu führen
• Kooperationsanfragen, Verlagsanfragen
• Überblick über „heiße“ Branchenthemen
• schnelles Informationsmedium
• macht Spaß
• Potenzial: 5 Millionen Nutzer in Deutschland!
Follower-Aufbau
• einfacher, als Fans bei Facebook zu
  gewinnen
• gezielt aussuchen:
  – Mitbewerber
  – Branchenneuigkeiten
  – privat interessante Themen
  – Nachrichtenseiten
  – potenzielle Kunden
• viele folgen automatisch zurück
Follower-Aufbau
• Twitter-Handle sollte in die Printwerbung
  (Flyer, Visitenkarte, Anzeigen, Poster,…)
  integriert werden
• Twitter-Link muss auf die Website!
• Twitter-Link in die E-Mail-Signatur

  @rutm
Follower-Management
• in Listen nach Themen verwalten
• entscheiden, ob öffentlich oder privat
• Vorteile:
  – schnelles Durchstöbern nach bestimmten Themen
  – Tweets finden, die außerhalb eigener Twitterzeiten
    gepostet wurden
  – oft folgen auch Andere den eigenen Listen, wenn
    Sie interessante Twitterer enthalten = Reputation
    steigt
Follower-Management
• Spammer blockieren und melden
• uninteressante Follower entfolgen
• auf Verhältnis Following-Follower achten
• beste Zeiten für Tweets ermitteln (lassen
  mit Hootsuite)
• Listen der Mitbewerber nach interessanten
  Followern durchforsten und folgen
  (JustUnfollow)
Gute Tweets
• Nicht länger als ca. 120 Zeichen – so können
  bei Retweets (RT) Kommentare zugefügt
  werden
• Links bekommen die meisten Klicks, wenn sie
  nach etwa ¼ des Textes stehen
• mehr Verben als Substantive verwenden
• Abkürzungen mit Bedacht wählen
Twitter kennen lernen
1. Twitter Account anlegen
2. Rund 50 beliebigen Twitterern zum Start
   folgen (kann man später auch wieder
   entfolgen)
3. Kontakt zu Freunden aufbauen
   (suchen, folgen und zurückfolgen lassen)
Twitter kennen lernen
4. Sonderzeichen testen (Hashtags, Direct
   Messages etc.)
5. Weitere interessante Leute und Quellen
   finden und folgen
6. Erst zuhören dann retweeten, favorisieren
   und antworten (MITMACHEN)
7. Listen erstellen und/oder abonnieren
8. [Evtl. Automatismus einbauen (Hootsuite)]
Goldene Regeln für Twitter-Marketing

• Regelmäßig und möglichst gleichbleibend twittern
• Gute Tweets dürfen mehrmals täglich erscheinen
• nur etwa 20% der Tweets sollten Eigenmarketing sein
• Twittern ist Kommunikation = nehmen Sie an Ritualen
  und „Spielen“ teil (#FF, #Twitterkaffee…)
• Retweeten sichert Dankbarkeit und Aufmerksamkeit
• Verwenden Sie #Hashtags für Ihre zentralen Themen
Beispiele
Cross Social Media Marketing


               Facebook
                              XING
     Twitter
                  Blog
                               LinkedIn
     Google+

                  Pinterest
Was soll ich denn Twittern?
                  Nützliches, Spannendes, Komisches …

•   Blogbeiträge verlinken (eigene und fremde)
•   Nachrichten weiterverbreiten
•   Statusmeldungen abgeben (Messebesuche etc.)
•   Tipps und Tricks
•   Retweets von anderen Twitterern
•   Witziges oder Komisches (Menschen, die…)
•   Videotipps (YouTube)
•   Kommentare zum Zeitgeschehen (#tatort)
•   Gewinnspiele
•   Umfragen                        PERSÖNLICHKEIT
•   Hilfegesuche …
                                           zeigen!
Twitter
  Werkzeuge

TOOLS
Zeit sparen!
• Tweets im Voraus planen (möglichst über einen Monat
  oder länger) und vorformulieren
• täglich nur eine festgelegte Zeitspanne selbst twittern
• Twitter automatisieren bzw. erleichtern:
   –   Hootsuite
   –   MarketMeSuite
   –   Tweetdeck
   –   Buffer
   –   Followfridayhelper
• Smartphone Apps nutzen (mobil, Wartezeiten
  überbrücken)
Hootsuite
Hootsuite
Tweetdeck
Tweetdeck
Buffer
FollowFridayHelper
Erfolgskontrolle
• Buffer zeigt Reichweite und Klicks der jeweils
  darüber geposteten Nachrichten an
• Followerzahl sollte kontinuierlich wachsen
  gut zur Kontrolle:
  – twittercounter.com
  – tweet.grader.com
  – tweetboard.me
• Nicht zu Vielen auf einmal folgen und
  entfolgen!
Erfolgskontrolle
Erfolgskontrolle
Erfolgskontrolle
Erfolgskontrolle
Erfolgskontrolle
Visualisieren
Wer immer noch nicht genug hat …
  http://karrierebibel.de
  /zwitscherliste-2011-
  140-uberarbeitete-
  tipps-und-tools-zu-
  twitter/

                  http://logbuch.rat-
                  und-tat-marketing.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Social Media: Marketing mit Twitter

Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für UnternehmenMit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Stefan Wolpers
 
Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?IHK Wiesbaden
 
Twittern Sie schon oder leben Sie noch?
Twittern Sie schon oder leben Sie noch?Twittern Sie schon oder leben Sie noch?
Twittern Sie schon oder leben Sie noch?
pianoforte pr
 
Social media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremenSocial media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremenUlrike Langer
 
Twitter Einmaleins
Twitter EinmaleinsTwitter Einmaleins
Twitter Einmaleins
betterplace lab
 
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Twittwoch e.V.
 
Twitter Einfuehrung
Twitter EinfuehrungTwitter Einfuehrung
Twitter Einfuehrung
Karl Staudinger
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
Monika Thoma
 
25 Strategie-Tipps zu Twitter
25 Strategie-Tipps zu Twitter25 Strategie-Tipps zu Twitter
25 Strategie-Tipps zu Twitter
ROHINIE.COM Limited
 
Twitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZTwitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZ
Thom Nagy
 
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - EinführungsworkshopTwitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Mingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing WorkshopMingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing Workshop
Meral Akin-Hecke
 
Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PRprfriends
 
Blogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer EinstiegBlogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer Einstieg
Brands and Friends Markenmangement
 

Ähnlich wie Social Media: Marketing mit Twitter (20)

Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für UnternehmenMit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
 
Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?
 
Twittern Sie schon oder leben Sie noch?
Twittern Sie schon oder leben Sie noch?Twittern Sie schon oder leben Sie noch?
Twittern Sie schon oder leben Sie noch?
 
Social media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremenSocial media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremen
 
Twitter Einmaleins
Twitter EinmaleinsTwitter Einmaleins
Twitter Einmaleins
 
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
 
Twitter Einfuehrung
Twitter EinfuehrungTwitter Einfuehrung
Twitter Einfuehrung
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
 
25 Strategie-Tipps zu Twitter
25 Strategie-Tipps zu Twitter25 Strategie-Tipps zu Twitter
25 Strategie-Tipps zu Twitter
 
Twitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZTwitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZ
 
Blog Seminar
Blog Seminar Blog Seminar
Blog Seminar
 
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - EinführungsworkshopTwitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
 
Musicline twitter
Musicline twitterMusicline twitter
Musicline twitter
 
Musicline
MusiclineMusicline
Musicline
 
Social Media Webinar: "Twitter"
Social Media Webinar: "Twitter"Social Media Webinar: "Twitter"
Social Media Webinar: "Twitter"
 
Mingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing WorkshopMingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing Workshop
 
Social media 2
Social media 2Social media 2
Social media 2
 
Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PR
 
Blogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer EinstiegBlogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer Einstieg
 
Social media
Social mediaSocial media
Social media
 

Social Media: Marketing mit Twitter

  • 1. Social Media Marketing 2 Birgit Schultz, M.A. Rat & Tat Marketing
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5. Steckbrief Twitter • Start 2006 • Bis heute ca. 500 Mio. registrierte Benutzer • Microblogging Service • 140 Zeichen • Sonderzeichen ^,#,@,D(M),RT • Einteilung in eigene Tweets, Favoriten, Listen, Erwähnungen und Themen
  • 6. Es geht also weniger ums OB ? sondern mehr ums WIE ! ?
  • 10. Grundlegende Profil-Elemente • Persönliches Hintergrunddesign • Prägnante und informative Biografie (in 160 Zeichen!) • Profilbild • Interessante Tweets – Neuigkeiten aus der Branche – Tipps und Tricks – gute Links – auch mal Witziges oder Aktuelles – auch mal Fragen stellen oder um Hilfe bitten
  • 15. Lohnt sich Twitter? • gut geeignet, um „Reichweite“ aufzubauen • besonders geeignet, um Interessenten auf die eigene Website, den eigenen Blog, die eigene Facebook-Seite zu führen • Kooperationsanfragen, Verlagsanfragen • Überblick über „heiße“ Branchenthemen • schnelles Informationsmedium • macht Spaß • Potenzial: 5 Millionen Nutzer in Deutschland!
  • 16. Follower-Aufbau • einfacher, als Fans bei Facebook zu gewinnen • gezielt aussuchen: – Mitbewerber – Branchenneuigkeiten – privat interessante Themen – Nachrichtenseiten – potenzielle Kunden • viele folgen automatisch zurück
  • 17. Follower-Aufbau • Twitter-Handle sollte in die Printwerbung (Flyer, Visitenkarte, Anzeigen, Poster,…) integriert werden • Twitter-Link muss auf die Website! • Twitter-Link in die E-Mail-Signatur @rutm
  • 18. Follower-Management • in Listen nach Themen verwalten • entscheiden, ob öffentlich oder privat • Vorteile: – schnelles Durchstöbern nach bestimmten Themen – Tweets finden, die außerhalb eigener Twitterzeiten gepostet wurden – oft folgen auch Andere den eigenen Listen, wenn Sie interessante Twitterer enthalten = Reputation steigt
  • 19. Follower-Management • Spammer blockieren und melden • uninteressante Follower entfolgen • auf Verhältnis Following-Follower achten • beste Zeiten für Tweets ermitteln (lassen mit Hootsuite) • Listen der Mitbewerber nach interessanten Followern durchforsten und folgen (JustUnfollow)
  • 20.
  • 21.
  • 22. Gute Tweets • Nicht länger als ca. 120 Zeichen – so können bei Retweets (RT) Kommentare zugefügt werden • Links bekommen die meisten Klicks, wenn sie nach etwa ¼ des Textes stehen • mehr Verben als Substantive verwenden • Abkürzungen mit Bedacht wählen
  • 23.
  • 24. Twitter kennen lernen 1. Twitter Account anlegen 2. Rund 50 beliebigen Twitterern zum Start folgen (kann man später auch wieder entfolgen) 3. Kontakt zu Freunden aufbauen (suchen, folgen und zurückfolgen lassen)
  • 25. Twitter kennen lernen 4. Sonderzeichen testen (Hashtags, Direct Messages etc.) 5. Weitere interessante Leute und Quellen finden und folgen 6. Erst zuhören dann retweeten, favorisieren und antworten (MITMACHEN) 7. Listen erstellen und/oder abonnieren 8. [Evtl. Automatismus einbauen (Hootsuite)]
  • 26. Goldene Regeln für Twitter-Marketing • Regelmäßig und möglichst gleichbleibend twittern • Gute Tweets dürfen mehrmals täglich erscheinen • nur etwa 20% der Tweets sollten Eigenmarketing sein • Twittern ist Kommunikation = nehmen Sie an Ritualen und „Spielen“ teil (#FF, #Twitterkaffee…) • Retweeten sichert Dankbarkeit und Aufmerksamkeit • Verwenden Sie #Hashtags für Ihre zentralen Themen
  • 28. Cross Social Media Marketing Facebook XING Twitter Blog LinkedIn Google+ Pinterest
  • 29. Was soll ich denn Twittern? Nützliches, Spannendes, Komisches … • Blogbeiträge verlinken (eigene und fremde) • Nachrichten weiterverbreiten • Statusmeldungen abgeben (Messebesuche etc.) • Tipps und Tricks • Retweets von anderen Twitterern • Witziges oder Komisches (Menschen, die…) • Videotipps (YouTube) • Kommentare zum Zeitgeschehen (#tatort) • Gewinnspiele • Umfragen PERSÖNLICHKEIT • Hilfegesuche … zeigen!
  • 31. Zeit sparen! • Tweets im Voraus planen (möglichst über einen Monat oder länger) und vorformulieren • täglich nur eine festgelegte Zeitspanne selbst twittern • Twitter automatisieren bzw. erleichtern: – Hootsuite – MarketMeSuite – Tweetdeck – Buffer – Followfridayhelper • Smartphone Apps nutzen (mobil, Wartezeiten überbrücken)
  • 38. Erfolgskontrolle • Buffer zeigt Reichweite und Klicks der jeweils darüber geposteten Nachrichten an • Followerzahl sollte kontinuierlich wachsen gut zur Kontrolle: – twittercounter.com – tweet.grader.com – tweetboard.me • Nicht zu Vielen auf einmal folgen und entfolgen!
  • 45.
  • 46. Wer immer noch nicht genug hat … http://karrierebibel.de /zwitscherliste-2011- 140-uberarbeitete- tipps-und-tools-zu- twitter/ http://logbuch.rat- und-tat-marketing.de