SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am
                          Beispiel Twitter

                                  Projektarbeit im Sommersemester 2011




Seite 1 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
Gliederung

  1. Was ist Microblogging?
  2. Die Geschichte von Twitter
  3. Wer und wie viele twittern?
  4. Aufbau und Funktionen
  5. Twitter-Universum
  6. Twitter im Unternehmenskontext
  7. Wissenswertes
  8. Quellenangabe

Seite 2 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
1. Was ist Microblogging?

• „verkleinertes“ Bloggen

• Nachrichten bis 140 Zeichen

• Technisch anspruchslos
                                 Twitter Apps

                                 per SMS (kostenpflichtig und nicht in Deutschland)

                                 Instant Messenger

• Vielseitiges Zugriffsmöglichkeiten


Seite 3 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
2. Die Geschichte von Twitter

• Die Gründer

        – Evan Williams, Biz Stone & Jack Dorsey

• Grundidee

• Start Twitter-Projekt 2006

• März 2007

                              South by Southwest Web Award

• Geschäftsmodell


Seite 4 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
3. Wer und wie viele twittern?(1)



• Privatpersonen

• Dinge

• Kunst & Kultur

• Firmen & Organisationen

• Prominente

• Politiker



Seite 5 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
3. Wer und wie viele twittern?(2)




Seite 6 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
4. Aufbau und Funktionen (1)

                           Ohne Login sichtbar:

                           •     Schlagwort und „#“ Suche auf Startseite

                           •     Maximal 1500 Ergebnisse



                           Auf Benutzer-Profil (wenn öffentlich):

                           •     Zeitleiste mit Tweets des Benutzers in
                                 absteigender Reihenfolge

                           •     Kurz-Profil

                           •     „following“ und „follower“ (nur mit Login),
                                 „gelistet“ und „Listen“

                           •     Tweets als RSS abonnierbar

                           •     Weiterführende Links in Tweets


Seite 7 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
4. Aufbau und Funktionen (2)

 Als Benutzer:

 Startseite                                                                 Funktionen

 • „Was gibt‘s Neues?“                                                       Twittern,                 Retweet,
                                                                                  „@“antworten
 • Zeitleiste mit abonnierten und
       eigenen Tweets in                                                     Freunde finden/ einladen

       absteigender Reihenfolge                                              Verbinden des Twitter Accounts
                                                                                  mit anderen Diensten und
                                                                                  Plattformen möglich
                                                                                     Facebook

                                                                                     Twitpic

                                                                                     You Tube


Seite 8 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
4. Aufbau und Funktionen (3)




Seite 9 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
5. Twitter-Universum


• Ca. 17.000 deutschsprachige Twitter Apps für Smart Phones / iPad
        – Echofon
        – UberTwitter                                                              meist von Drittanbietern
        – Twitterberry

• Zusatzprogramme/ Clients
             TweetDeck
             Twhirl                                                               Einfachere Verwaltung von
             Seesmic Desktop                                                      Twitter und Koordinierung
             Hootsuite                                                            mit anderen Plattformen


• Sonstige
              Twittermap.de
              Future Tweets                                                       Spielerei



Seite 10 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
6. Twitter im Unternehmenskontext

• Externe, passive Nutzung
• Interne Nutzung


 Herausforderungen:                                                    Chancen:
 • Recherche: ist Zielgruppe auf                                       • Relativ geringer Aufwand und
   Twitter vertreten?                                                    Kosten
 • Richtige „follower“ finden                                          • Feedback
 • Inhalte auf 140 Zeichen                                             • Intensiver Austausch
   komprimieren                                                        • „Mitreden“
 • Den richtigen Ton treffen
 • Direkter Kontakt mit den
   Kunden
 • Präsenz


Seite 11 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
7. Wissenswertes

• Einflussreichste Tweeter sind Nachrichtendienste (NY Times, CNN)

• Im Februar 2011 wurden weltweit pro Tag 460‘000 neue Twitter-
      Accounts eröffnet

• Schätzungsweiße gibt es insgesamt mehr als 200 Millionen Accounts

• Laut einer Studie wird nur jeder 5. Account aktiv genutzt

• 150 Millionen Tweets täglich

• Twitter verdient Geld hauptsächlich durch Datenverkauf




Seite 12 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
8. Quellenangaben

Literatur:
• Simon, Nicole/ Bernhardt, Nikolaus: Twitter – Mit 140 Zeichen zum Web 2.0

Internet:
• http://netzwertig.com/2010/09/15/twitters-neue-weboberflaeche-ein-bedrohung-fuer-
    alle-twitter-clients/
• http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2011-04/twitter-daten-firehose?page=1
• http://www.zeit.de/digital/internet/2010-05/twitter-mem-studie?page=2
• http://netzwertig.com/2011/03/24/was-waere-wenn-kostenpflichtige-twitter-konten/
• http://blog.telefon.de/news/aktuelle-app-uebersicht-fuer-deutschland-98-der-android-
    apps-sind-kostenlos/
• http://bisculm.com/welchen-stellenwert-hat-twitter-fur-unternehmen-2--2536/




Seite 13 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ
ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ
ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ
Ali Osman Öncel
 
Go Big
Go BigGo Big
Go Big
Samiul Islam
 
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
s_boeck
 
Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)
Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)
Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)
Idan Meir
 
Presentación amavan p h
Presentación amavan p hPresentación amavan p h
Presentación amavan p h
euromavan
 
Феромоны насекомых в защите растений
Феромоны насекомых в защите растенийФеромоны насекомых в защите растений
Феромоны насекомых в защите растений
Alianta INFONET
 
Sindrome hepatopulmonar
Sindrome hepatopulmonarSindrome hepatopulmonar
Sindrome hepatopulmonar
Flávia Salame
 
69 Marketing - Webchutney
69 Marketing - Webchutney69 Marketing - Webchutney
69 Marketing - Webchutney
Sidharth Rao
 
Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010
Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010
Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010
Behnam Sarani
 
CALCULO Y ANALISIS / Gabriel Larotonda
CALCULO Y ANALISIS / Gabriel LarotondaCALCULO Y ANALISIS / Gabriel Larotonda
CALCULO Y ANALISIS / Gabriel Larotonda
Biblioteca Central FACET
 
Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...
Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...
Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...
David Vicent
 
"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa
"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa
"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa
ANA GALVAN ROMARATE-ZABALA
 
Infix to postfix
Infix to postfixInfix to postfix
Infix to postfix
Saeed Farooqi
 
Apostila de cantos cifrada
Apostila de cantos cifradaApostila de cantos cifrada
Apostila de cantos cifrada
Flávio Kolling
 
5 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 2015
5 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 20155 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 2015
5 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 2015
LinkedIn Talent Solutions
 
Abril florecía
Abril florecíaAbril florecía
Abril florecía
tbarroso
 
Planejamento anual 3 ano
Planejamento anual 3 anoPlanejamento anual 3 ano
Planejamento anual 3 ano
Atividades Diversas Cláudia
 
Presentación management as a service servitalent
Presentación management as a service   servitalentPresentación management as a service   servitalent
Presentación management as a service servitalent
Servitalent
 
Export
ExportExport
Export
RD90
 
Energia nuclear
Energia nuclearEnergia nuclear
Energia nuclear
Juancarlos Pescador
 

Andere mochten auch (20)

ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ
ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ
ÖNCEL AKADEMİ : İSTATİSTİKSEL SİSMOLOJİ
 
Go Big
Go BigGo Big
Go Big
 
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
 
Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)
Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)
Zikit Review on iBeacon Technology (1st Israeli iBeacon Hackathon)
 
Presentación amavan p h
Presentación amavan p hPresentación amavan p h
Presentación amavan p h
 
Феромоны насекомых в защите растений
Феромоны насекомых в защите растенийФеромоны насекомых в защите растений
Феромоны насекомых в защите растений
 
Sindrome hepatopulmonar
Sindrome hepatopulmonarSindrome hepatopulmonar
Sindrome hepatopulmonar
 
69 Marketing - Webchutney
69 Marketing - Webchutney69 Marketing - Webchutney
69 Marketing - Webchutney
 
Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010
Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010
Behnam Sarani - MSc Dissertation - Risk Management in PPP PFI Projects - 2010
 
CALCULO Y ANALISIS / Gabriel Larotonda
CALCULO Y ANALISIS / Gabriel LarotondaCALCULO Y ANALISIS / Gabriel Larotonda
CALCULO Y ANALISIS / Gabriel Larotonda
 
Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...
Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...
Resort-oriented tourism development and local tourism networks – a case study...
 
"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa
"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa
"Joyería tradicional vs. nueva joyería" por Carlos Ostúa
 
Infix to postfix
Infix to postfixInfix to postfix
Infix to postfix
 
Apostila de cantos cifrada
Apostila de cantos cifradaApostila de cantos cifrada
Apostila de cantos cifrada
 
5 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 2015
5 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 20155 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 2015
5 ways to Find a Spanish Nemo -- Atlassian at Talent Connect Sydney 2015
 
Abril florecía
Abril florecíaAbril florecía
Abril florecía
 
Planejamento anual 3 ano
Planejamento anual 3 anoPlanejamento anual 3 ano
Planejamento anual 3 ano
 
Presentación management as a service servitalent
Presentación management as a service   servitalentPresentación management as a service   servitalent
Presentación management as a service servitalent
 
Export
ExportExport
Export
 
Energia nuclear
Energia nuclearEnergia nuclear
Energia nuclear
 

Ähnlich wie Microblogging am Bsp. Twitter

Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch e.V.
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Ulrike Langer
 
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMUGeld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
Twittwoch e.V.
 
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für UnternehmenMit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Stefan Wolpers
 
Grundlagen: Social Media im Journalismus
Grundlagen: Social Media im JournalismusGrundlagen: Social Media im Journalismus
Grundlagen: Social Media im Journalismus
baranek online publishing
 
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Twittwoch e.V.
 
Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher
Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher
Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher
Timm Rotter
 
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - EinführungsworkshopTwitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
DFKOM: Getting started with Twitter
DFKOM: Getting started with TwitterDFKOM: Getting started with Twitter
DFKOM: Getting started with Twitter
viadoo GmbH
 
Social Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSocial Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für Hochschulpressesprecher
Sympra GmbH (GPRA)
 
Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PR
prfriends
 
Social media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremenSocial media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremen
Ulrike Langer
 
Bernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden TwitterBernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden Twitter
Bernet Relations
 
Micro blogging antunovic
Micro blogging   antunovicMicro blogging   antunovic
Micro blogging antunovic
Mario Antunović
 
Update: Bernet Leitfaden Twitter
Update: Bernet Leitfaden TwitterUpdate: Bernet Leitfaden Twitter
Update: Bernet Leitfaden Twitter
Bernet Relations
 
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der UnternehmenskommunikationSoziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Stephan Rockinger
 
Twitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZTwitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZ
Thom Nagy
 
Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0
Karl Staudinger
 
Mingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing WorkshopMingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing Workshop
Meral Akin-Hecke
 
"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt
"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt
"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt
Bjoern Eichstaedt
 

Ähnlich wie Microblogging am Bsp. Twitter (20)

Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
 
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMUGeld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
 
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für UnternehmenMit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
 
Grundlagen: Social Media im Journalismus
Grundlagen: Social Media im JournalismusGrundlagen: Social Media im Journalismus
Grundlagen: Social Media im Journalismus
 
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
Employer Branding via Twitter – SOCIAL MEDIA RECRUITING CONFERENCE Hamburg Ok...
 
Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher
Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher
Twitter: Chancen und Herausforderungen für Pressesprecher
 
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - EinführungsworkshopTwitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
 
DFKOM: Getting started with Twitter
DFKOM: Getting started with TwitterDFKOM: Getting started with Twitter
DFKOM: Getting started with Twitter
 
Social Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSocial Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für Hochschulpressesprecher
 
Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PR
 
Social media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremenSocial media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremen
 
Bernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden TwitterBernet Leitfaden Twitter
Bernet Leitfaden Twitter
 
Micro blogging antunovic
Micro blogging   antunovicMicro blogging   antunovic
Micro blogging antunovic
 
Update: Bernet Leitfaden Twitter
Update: Bernet Leitfaden TwitterUpdate: Bernet Leitfaden Twitter
Update: Bernet Leitfaden Twitter
 
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der UnternehmenskommunikationSoziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
Soziale Netzwerke in der Unternehmenskommunikation
 
Twitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZTwitterschulung NZZ
Twitterschulung NZZ
 
Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0
 
Mingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing WorkshopMingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing Workshop
 
"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt
"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt
"Die Vögel" - Ein Twitter Vortrag, Bjoern Eichstaedt
 

Kürzlich hochgeladen

Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 

Microblogging am Bsp. Twitter

  • 1. Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter Projektarbeit im Sommersemester 2011 Seite 1 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 2. Gliederung 1. Was ist Microblogging? 2. Die Geschichte von Twitter 3. Wer und wie viele twittern? 4. Aufbau und Funktionen 5. Twitter-Universum 6. Twitter im Unternehmenskontext 7. Wissenswertes 8. Quellenangabe Seite 2 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 3. 1. Was ist Microblogging? • „verkleinertes“ Bloggen • Nachrichten bis 140 Zeichen • Technisch anspruchslos Twitter Apps per SMS (kostenpflichtig und nicht in Deutschland) Instant Messenger • Vielseitiges Zugriffsmöglichkeiten Seite 3 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 4. 2. Die Geschichte von Twitter • Die Gründer – Evan Williams, Biz Stone & Jack Dorsey • Grundidee • Start Twitter-Projekt 2006 • März 2007 South by Southwest Web Award • Geschäftsmodell Seite 4 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 5. 3. Wer und wie viele twittern?(1) • Privatpersonen • Dinge • Kunst & Kultur • Firmen & Organisationen • Prominente • Politiker Seite 5 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 6. 3. Wer und wie viele twittern?(2) Seite 6 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 7. 4. Aufbau und Funktionen (1) Ohne Login sichtbar: • Schlagwort und „#“ Suche auf Startseite • Maximal 1500 Ergebnisse Auf Benutzer-Profil (wenn öffentlich): • Zeitleiste mit Tweets des Benutzers in absteigender Reihenfolge • Kurz-Profil • „following“ und „follower“ (nur mit Login), „gelistet“ und „Listen“ • Tweets als RSS abonnierbar • Weiterführende Links in Tweets Seite 7 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 8. 4. Aufbau und Funktionen (2) Als Benutzer: Startseite Funktionen • „Was gibt‘s Neues?“  Twittern, Retweet, „@“antworten • Zeitleiste mit abonnierten und eigenen Tweets in  Freunde finden/ einladen absteigender Reihenfolge  Verbinden des Twitter Accounts mit anderen Diensten und Plattformen möglich  Facebook  Twitpic  You Tube Seite 8 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 9. 4. Aufbau und Funktionen (3) Seite 9 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 10. 5. Twitter-Universum • Ca. 17.000 deutschsprachige Twitter Apps für Smart Phones / iPad – Echofon – UberTwitter meist von Drittanbietern – Twitterberry • Zusatzprogramme/ Clients TweetDeck Twhirl Einfachere Verwaltung von Seesmic Desktop Twitter und Koordinierung Hootsuite mit anderen Plattformen • Sonstige Twittermap.de Future Tweets Spielerei Seite 10 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 11. 6. Twitter im Unternehmenskontext • Externe, passive Nutzung • Interne Nutzung Herausforderungen: Chancen: • Recherche: ist Zielgruppe auf • Relativ geringer Aufwand und Twitter vertreten? Kosten • Richtige „follower“ finden • Feedback • Inhalte auf 140 Zeichen • Intensiver Austausch komprimieren • „Mitreden“ • Den richtigen Ton treffen • Direkter Kontakt mit den Kunden • Präsenz Seite 11 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 12. 7. Wissenswertes • Einflussreichste Tweeter sind Nachrichtendienste (NY Times, CNN) • Im Februar 2011 wurden weltweit pro Tag 460‘000 neue Twitter- Accounts eröffnet • Schätzungsweiße gibt es insgesamt mehr als 200 Millionen Accounts • Laut einer Studie wird nur jeder 5. Account aktiv genutzt • 150 Millionen Tweets täglich • Twitter verdient Geld hauptsächlich durch Datenverkauf Seite 12 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011
  • 13. 8. Quellenangaben Literatur: • Simon, Nicole/ Bernhardt, Nikolaus: Twitter – Mit 140 Zeichen zum Web 2.0 Internet: • http://netzwertig.com/2010/09/15/twitters-neue-weboberflaeche-ein-bedrohung-fuer- alle-twitter-clients/ • http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2011-04/twitter-daten-firehose?page=1 • http://www.zeit.de/digital/internet/2010-05/twitter-mem-studie?page=2 • http://netzwertig.com/2011/03/24/was-waere-wenn-kostenpflichtige-twitter-konten/ • http://blog.telefon.de/news/aktuelle-app-uebersicht-fuer-deutschland-98-der-android- apps-sind-kostenlos/ • http://bisculm.com/welchen-stellenwert-hat-twitter-fur-unternehmen-2--2536/ Seite 13 | Grundlagen und Funktionsweisen von Microblogging-Diensten am Beispiel Twitter | Spreitzer, Niemann | SS 2011