SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Schulentwicklungstag 2011:
                                                       Inhaltliche Einleitung
                                                                               Prof. Dr. Karl Wilbers
                                         Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung




Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik                        Schulentwicklungstag Mittelfranken 2011
und Personalentwicklung
Prof. Dr. Karl Wilbers
                                                Nürnberg, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
                                          FAU (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
             Fachbereich
             Wirtschaftswissenschaften                                                  26.11.2011
Direkte und indirekte Führung einer Schule




„Auge-in-Auge“                        Schul-                Schul-
                                     strategie              kultur
                                                 PLC
                                                  Schul-
                                                 struktur

                                                            Wilbers (2011)
   Fachbereich
   Wirtschaftswissenschaften
Führung einer Schule transformational gedacht:
Führen im und für den Wandel einer Schule!

                                Treiber
                                  des
                                Wandels




 Schule                                          Schule
                               Transformation
 heute                                           morgen

                                   Päd.
                                 Führung
                               (leadership)



   Fachbereich
   Wirtschaftswissenschaften
Wirkfaktoren Schulführung:
Maßgebliche und nachhaltige Faktoren



Vision, Charisma
                                                                      Maßgeblich
Intellektuelle Anregung                                               & Nachhaltig
Individuelle Förderung
Hohe Leistungserwartungen                                               Weniger,
Konsens über Ziele                                                      aber weit-
                                                                        reichend
Vorbild sein




                                 Leithwood, Jantzi & Steinbach (1999), Seitz & Capaul (2005)
   Fachbereich
   Wirtschaftswissenschaften
Direkte und indirekte Führung einer Schule




„Auge-in-Auge“                           Schul-                    Schul-
                                        strategie                  kultur
                                                    PLC
                                                     Schul-
                                                    struktur

                                                               Wilbers (2011)
   Fachbereich
   Wirtschaftswissenschaften
PLC: Professional Learning Community

• Geteilte pädagogische Führung
  Binde Führung als Merkmal der Organisation, nicht als Merkmal einzelner
  Individuen ein!
• Gemeinsame Werte und Leitbild
  Stelle sicher, dass sich gemeinsame Werte und das Leitbild in der täglichen
  Arbeit niederschlagen!
• Gemeinsames Lernen und Anwenden
  Lerne und arbeite gemeinsam auf neuen Wegen!
• Geteilte individuelle Praxis
  Arbeite mit anderen zusammen um den Erfolg der Lernenden zu
  gewährleisten!
• Unterstützende Bedingungen (Beziehungen)
  Achte auf die Menschen in Deiner Organisation!
• Unterstützende Bedingungen (Strukturen)
  Pflege unterstützende Strukturen und schaffe bei Bedarf neue!


                                    Hall & Hord (2011), Hord & Sommers (2008); Pankake, Abrego & Moller (2010)
   Fachbereich
   Wirtschaftswissenschaften
Einige Workshops heute nachmittag


Anspruchsgruppen,                                                     Artefakte,
   Leistungen,                  Schul-                       Schul-     Werte
 Kooperationen,                strategie                     kultur    & Grund-
Kernkompetenzen                                                       annahmen

                                              Schul-
                                             struktur
                                           Zuständigkeiten
                                             & Prozesse




                                Schulentwicklung & Qualitätsmanagement


   Fachbereich                                                                     7
   Wirtschaftswissenschaften
Viel Erfolg
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


  beim Schulentwicklungstag!
• Kontakt:
   Prof. Dr. Karl Wilbers
   FAU (Universität Erlangen-Nürnberg)
   Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik
   und Personalentwicklung
   karl.wilbers@wiso.uni-erlangen.de
   http://www.wirtschaftspaedagogik.de


• Download dieser Präsentation:
  http://www.facebook.com/karl.wilbers




                                         Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik
    Fachbereich                              und Personalentwicklung          8
    Wirtschaftswissenschaften                  Prof. Dr. Karl Wilbers

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Schulentwicklungstag 2011: Inhaltliche Einleitung

Qualitätsmangement als katalysator der schulentwicklung
Qualitätsmangement als katalysator der schulentwicklungQualitätsmangement als katalysator der schulentwicklung
Qualitätsmangement als katalysator der schulentwicklung
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Professional Learning Communities als Keimzelle von Qualitätskultur
Professional Learning Communities als Keimzelle von QualitätskulturProfessional Learning Communities als Keimzelle von Qualitätskultur
Professional Learning Communities als Keimzelle von Qualitätskultur
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)
Wolfgang Greller
 
Schul und Qualitätsentwicklung
Schul  und QualitätsentwicklungSchul  und Qualitätsentwicklung
Schul und Qualitätsentwicklung
ericheiden
 
Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214
Kai Sostmann
 
Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214
Kai Sostmann
 
Präsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion Lehner
Präsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion LehnerPräsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion Lehner
Präsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion Lehner
Marion Lehner
 
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in MittelfrankenPro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning DesignsCoaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
scil CH
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Folien tertiarisierung futter
Folien tertiarisierung futterFolien tertiarisierung futter
Folien tertiarisierung futter
Futter Kathrin
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
Marc Wagner
 
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG EntwicklungsprozessFaculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
hse_unisg
 
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-FachkräftenZukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Knut Linke
 
Input Selbstgesteuertes Lernen
Input Selbstgesteuertes LernenInput Selbstgesteuertes Lernen
Input Selbstgesteuertes Lernen
hse_unisg
 
2014-03-stifterverband-isajahnke-v3
2014-03-stifterverband-isajahnke-v32014-03-stifterverband-isajahnke-v3
2014-03-stifterverband-isajahnke-v3
Isa Jahnke
 
Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!
Kerstin Mayrberger
 
Übungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschule
Übungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschuleÜbungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschule
Übungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschule
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 

Ähnlich wie Schulentwicklungstag 2011: Inhaltliche Einleitung (20)

Innovative Lernumgebungen in Schule, Hochschule, Betrieb
Innovative Lernumgebungen in Schule, Hochschule, BetriebInnovative Lernumgebungen in Schule, Hochschule, Betrieb
Innovative Lernumgebungen in Schule, Hochschule, Betrieb
 
Qualitätsmangement als katalysator der schulentwicklung
Qualitätsmangement als katalysator der schulentwicklungQualitätsmangement als katalysator der schulentwicklung
Qualitätsmangement als katalysator der schulentwicklung
 
Professional Learning Communities als Keimzelle von Qualitätskultur
Professional Learning Communities als Keimzelle von QualitätskulturProfessional Learning Communities als Keimzelle von Qualitätskultur
Professional Learning Communities als Keimzelle von Qualitätskultur
 
Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)
 
Schul und Qualitätsentwicklung
Schul  und QualitätsentwicklungSchul  und Qualitätsentwicklung
Schul und Qualitätsentwicklung
 
E-Portfolio in der Universität: Einsatzmöglichkeiten & Erfahrungen
E-Portfolio in der Universität: Einsatzmöglichkeiten & ErfahrungenE-Portfolio in der Universität: Einsatzmöglichkeiten & Erfahrungen
E-Portfolio in der Universität: Einsatzmöglichkeiten & Erfahrungen
 
Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214
 
Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214Zukunftsszenarien läs 111214
Zukunftsszenarien läs 111214
 
Präsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion Lehner
Präsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion LehnerPräsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion Lehner
Präsentation DHGD 2014 Dissertationsprojekt Marion Lehner
 
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in MittelfrankenPro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken
 
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning DesignsCoaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
Coaching und Lernbegleitung in Blended Learning Designs
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
 
Folien tertiarisierung futter
Folien tertiarisierung futterFolien tertiarisierung futter
Folien tertiarisierung futter
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
 
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG EntwicklungsprozessFaculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
 
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-FachkräftenZukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
 
Input Selbstgesteuertes Lernen
Input Selbstgesteuertes LernenInput Selbstgesteuertes Lernen
Input Selbstgesteuertes Lernen
 
2014-03-stifterverband-isajahnke-v3
2014-03-stifterverband-isajahnke-v32014-03-stifterverband-isajahnke-v3
2014-03-stifterverband-isajahnke-v3
 
Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!Gute Lehre fordern und fördern!
Gute Lehre fordern und fördern!
 
Übungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschule
Übungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschuleÜbungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschule
Übungsfirmenmesse rosenheim Entwickungsperspektiven wirtschaftsschule
 

Mehr von Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)

Übergang von der Berufsbildung an die Hochschule
Übergang von der Berufsbildung an die HochschuleÜbergang von der Berufsbildung an die Hochschule
Übergang von der Berufsbildung an die Hochschule
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Wirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. Auflage
Wirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. AuflageWirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. Auflage
Wirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. Auflage
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Kontaktlehrertreffen 2013
Kontaktlehrertreffen 2013Kontaktlehrertreffen 2013
Kaufmännische Bildung an Hochschulen
Kaufmännische Bildung an HochschulenKaufmännische Bildung an Hochschulen
Kaufmännische Bildung an Hochschulen
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...
Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...
Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Beratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher Schulen
Beratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher SchulenBeratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher Schulen
Beratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher Schulen
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Umgang mit Widerständen beim Change
Umgang mit Widerständen beim ChangeUmgang mit Widerständen beim Change
Umgang mit Widerständen beim Change
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
Entwicklung von ILIAS touch und Erfahrungen
Entwicklung von ILIAS touchund ErfahrungenEntwicklung von ILIAS touchund Erfahrungen
Entwicklung von ILIAS touch und Erfahrungen
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
M-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der Feldforschung
M-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der FeldforschungM-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der Feldforschung
M-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der Feldforschung
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 
M-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): Einführung
M-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): EinführungM-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): Einführung
M-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): Einführung
Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU)
 

Mehr von Wirtschaftspädagogik & Personalentwicklung (FAU) (15)

Übergang von der Berufsbildung an die Hochschule
Übergang von der Berufsbildung an die HochschuleÜbergang von der Berufsbildung an die Hochschule
Übergang von der Berufsbildung an die Hochschule
 
Wirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. Auflage
Wirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. AuflageWirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. Auflage
Wirtschaftsunterricht gestalten. Die Abbildungen zur 2. Auflage
 
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...Gewinnung, Bindung und Entwicklungvon Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Fachkräftenachwuchs im dualen System d...
 
Kontaktlehrertreffen 2013
Kontaktlehrertreffen 2013Kontaktlehrertreffen 2013
Kontaktlehrertreffen 2013
 
Kaufmännische Bildung an Hochschulen
Kaufmännische Bildung an HochschulenKaufmännische Bildung an Hochschulen
Kaufmännische Bildung an Hochschulen
 
Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...
Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...
Übergang an die Hochschule: Hinweise für Schülerinnen und Schüler berufl. Sch...
 
Kompetenzorientierung
KompetenzorientierungKompetenzorientierung
Kompetenzorientierung
 
Zukunft Wirtschaftsschule, Festakt Städt. Riemerschmid-Wirtschaftsschule, Mün...
Zukunft Wirtschaftsschule, Festakt Städt. Riemerschmid-Wirtschaftsschule, Mün...Zukunft Wirtschaftsschule, Festakt Städt. Riemerschmid-Wirtschaftsschule, Mün...
Zukunft Wirtschaftsschule, Festakt Städt. Riemerschmid-Wirtschaftsschule, Mün...
 
Beratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher Schulen
Beratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher SchulenBeratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher Schulen
Beratung Uebergang Hochschule Schüler und Schüler beruflicher Schulen
 
Umgang mit Widerständen beim Change
Umgang mit Widerständen beim ChangeUmgang mit Widerständen beim Change
Umgang mit Widerständen beim Change
 
Entwicklung von ILIAS touch und Erfahrungen
Entwicklung von ILIAS touchund ErfahrungenEntwicklung von ILIAS touchund Erfahrungen
Entwicklung von ILIAS touch und Erfahrungen
 
M-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der Feldforschung
M-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der FeldforschungM-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der Feldforschung
M-Learning: Erfolgversprechende Szenarien und Erkenntnisse aus der Feldforschung
 
M-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): Einführung
M-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): EinführungM-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): Einführung
M-Learning mit LMS (Learning Management Systemen): Einführung
 
ILIAS touch - Konzeption und Evaluation einer mobilen Benutzeroberfläche unte...
ILIAS touch - Konzeption und Evaluation einer mobilen Benutzeroberfläche unte...ILIAS touch - Konzeption und Evaluation einer mobilen Benutzeroberfläche unte...
ILIAS touch - Konzeption und Evaluation einer mobilen Benutzeroberfläche unte...
 
Neue Perspektiven für die Personalentwicklung durch m-Learning
Neue Perspektiven für die Personalentwicklung durch m-LearningNeue Perspektiven für die Personalentwicklung durch m-Learning
Neue Perspektiven für die Personalentwicklung durch m-Learning
 

Schulentwicklungstag 2011: Inhaltliche Einleitung

  • 1. Schulentwicklungstag 2011: Inhaltliche Einleitung Prof. Dr. Karl Wilbers Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik Schulentwicklungstag Mittelfranken 2011 und Personalentwicklung Prof. Dr. Karl Wilbers Nürnberg, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften FAU (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften 26.11.2011
  • 2. Direkte und indirekte Führung einer Schule „Auge-in-Auge“ Schul- Schul- strategie kultur PLC Schul- struktur Wilbers (2011) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • 3. Führung einer Schule transformational gedacht: Führen im und für den Wandel einer Schule! Treiber des Wandels Schule Schule Transformation heute morgen Päd. Führung (leadership) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • 4. Wirkfaktoren Schulführung: Maßgebliche und nachhaltige Faktoren Vision, Charisma Maßgeblich Intellektuelle Anregung & Nachhaltig Individuelle Förderung Hohe Leistungserwartungen Weniger, Konsens über Ziele aber weit- reichend Vorbild sein Leithwood, Jantzi & Steinbach (1999), Seitz & Capaul (2005) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • 5. Direkte und indirekte Führung einer Schule „Auge-in-Auge“ Schul- Schul- strategie kultur PLC Schul- struktur Wilbers (2011) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • 6. PLC: Professional Learning Community • Geteilte pädagogische Führung Binde Führung als Merkmal der Organisation, nicht als Merkmal einzelner Individuen ein! • Gemeinsame Werte und Leitbild Stelle sicher, dass sich gemeinsame Werte und das Leitbild in der täglichen Arbeit niederschlagen! • Gemeinsames Lernen und Anwenden Lerne und arbeite gemeinsam auf neuen Wegen! • Geteilte individuelle Praxis Arbeite mit anderen zusammen um den Erfolg der Lernenden zu gewährleisten! • Unterstützende Bedingungen (Beziehungen) Achte auf die Menschen in Deiner Organisation! • Unterstützende Bedingungen (Strukturen) Pflege unterstützende Strukturen und schaffe bei Bedarf neue! Hall & Hord (2011), Hord & Sommers (2008); Pankake, Abrego & Moller (2010) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • 7. Einige Workshops heute nachmittag Anspruchsgruppen, Artefakte, Leistungen, Schul- Schul- Werte Kooperationen, strategie kultur & Grund- Kernkompetenzen annahmen Schul- struktur Zuständigkeiten & Prozesse Schulentwicklung & Qualitätsmanagement Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaften
  • 8. Viel Erfolg Danke für Ihre Aufmerksamkeit! beim Schulentwicklungstag! • Kontakt: Prof. Dr. Karl Wilbers FAU (Universität Erlangen-Nürnberg) Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung karl.wilbers@wiso.uni-erlangen.de http://www.wirtschaftspaedagogik.de • Download dieser Präsentation: http://www.facebook.com/karl.wilbers Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik Fachbereich und Personalentwicklung 8 Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Karl Wilbers