SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„Warum die ´vermüllte` Körperzelle
  zu chronischen Erkrankungen,
   Migräne oder AD(H)S führt!“


             Therapiezentrum für ganzheitliche Naturheilkunde
             Anja Gatzweiler
             Oberbenrader Str. 77
             47804 Krefeld
             Fon: 02151 – 788 66 66
             www.therapiezentrum-gatzweiler.de
             info@therapiezentrum-gatzweiler.de
14.09.2012
Anja Gatzweiler


• Ausbildung Kinderkranken- und OP-Schwester
• Heilpraktikerin seit 1995
• Eigenes Therapiezentrum seit 1996

• Referentin auf Fachkongressen
• Autorin verschiedener Fachartikel
• Aus- & Weiterbildungen / Seminarangebot
• Hospitationsangebot
• Gründung der Firma GenoLine: 2009
• Rezepturen zur Ausleitung von Schwermetallen &
  Umwelttoxinen
• Eigene Bioresonanzgeräte
• Entwicklung Speicheltest / Induktionsanalyse


        14.09.2012
Inhaltsverzeichnis


• 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?
• 2. Warum vermüllt die Körperzelle?
• 3. Was die vermüllte Körperzelle für
  Auswirkungen hat?
• 4. Was kann ich gegen die vermüllte
  Körperzelle tun?
  Anhand von Patientenbeispielen erläutert


                         14.09.2012
1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?




                14.09.2012
1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?

   Zigarettenrauch
   Nikotin und Alkoholkonsum
   Zucker- und Fettreiche Ernährung
   Umweltbelastungen (Schwermetalle, Pestizide, Ozon…)
   Medikamente (Antibiotika, Paracetamol…)
   Elektrosmog (Handy, TV, Computer, Mikrowelle, Energiesparbirnen)
   ausgiebige Sonnenbäder/Sonnenbank
   Zahnfüllungen
   Wohngifte
   Schimmelpilze
   hohe körperliche und seelische Belastung

 15.000 mehr Umweltschadstoffe pro Jahr
 Anstieg chemischer Stoffe von 2 auf 7 Mio. in den letzten 20 Jahren
 Bleigehalt in Knochen um das 400-1.000-fach gestiegen


                                           14.09.2012
1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?




                            14.09.2012
1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?


• „Aus Krematorien werden jährlich in der EU
  bis zu 3500 Tonnen Quecksilber freigesetzt.“
   (Dr. Hill: „Chronisch krank durch Chemikalien“, Shaker Verlag, 2008, Seite 129)


• Energiesparbirnen enthalten Quecksilber
    – Müssen daher als Sondermüll entsorgt werden
    – Geben möglicherweise bei Erwärmung Quecksilber ab
    – Bilden Elektrosmog wie 7-10 Handys



                                     14.09.2012
14.09.2012
1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?

Europarat ruft dazu auf, die Umweltbelastung durch Schwermetalle zu reduzieren
• Die Richtlinien des öffentlichen Gesundheitswesens müssen die Gesundheitsrisiken der
  Schwermetalle berücksichtigen.
• Im Trinkwasser findet man Arsen, Barium, Kadmium, Chrom, Blei, Kupfer, Quecksilber, Nickel,
  Thallium, Antimon und Beryllium.
• In den Lebensmitteln finden Metalle als Zusatzstoffe Verwendung. Dazu zählen Kupfer (E141),
  Titandioxid (E171), Eisen (E172), Aluminium (E173, E520, E521, E522, E523), Silber (E174) und Gold
  (E175).
• Im Fisch findet man Methylquecksilber, Arsen und Kadmium.
• Durch chemische Düngemittel reichert sich Kadmium in der Nahrungskette an.
• Als Zahnersatzmaterial wird leider immer noch Amalgam verwendet, welches aus Kupfer,
  Quecksilber und Zinn besteht. Auch Silber, Gold, Kobalt, Chrom, Indium, Palladium, Platin, Zinn und
  Titan werden in der Zahnheilkunde eingesetzt.
• In Kosmetika befinden sich Aluminium, Blei, Quecksilber und Titan.
• Durch Zigarettenrauch gelangen Blei und Kadmium in den Körper.
 Die toxischen Effekte von Schwermetallen werden oft übersehen, da der Beobachtungszeitraum zu
  kurz ist.
 Grenzwerte sind wahrscheinlich unwirksam.



                                              14.09.2012
1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?

  Schwermetalle im Gehirn durch Aspartam

  Schwermetalle die normalerweise nicht die Blut-
  Hirn-Schranke passieren können, werden von
  Aspartam oder Zitronensäure „huckepack“
  genommen und wie ein trojanisches Pferd ins
  Gehirn geschleust.




                            14.09.2012
2. Warum vermüllt die Körperzelle?




               14.09.2012
2. Warum vermüllt die Körperzelle?


 Schwermetalle


                                 z.B. Glutathion-S-
 Spritzmittel-                   Transferasen
 rückstände
 Umweltgifte                     GSTs


 Arzneimittel


 Wohngifte



                            14.09.2012
2. Warum vermüllt die Körperzelle?



                                                       Wie häufig ist diese
                                                           genetische
                                                         Abweichung ?


        GST
                       Entgiftung unzureichend

         Ausscheidung                       Beispiel GSTM1:
                                            Deutsche Bevölkerung: 50,3 %
                                         (Quelle: Brockmüller et al., 1994)




                            14.09.2012
2. Warum vermüllt die Körperzelle?


Verteilung der genetischen GSTM1-Deletion bei Patienten mit folgenden Krankheiten:




•   Lungenkarzinom
•
•
    Chronische Bronchitis
    Endometriose
                                   ~ 80%



                                     14.09.2012
2. Warum vermüllt die Körperzelle?




                            14.09.2012
NADH             NAD+                                        Nitro/Oxidativer Stress
                            (BH4)               + O2* / ONOO¯  H2O2
                            NOS                                                         Glutamat           Calcium
                                        L-Arginin                                                 Pestizide                   Mg/Q10
Citrullin                                  T                            Psychostress
                                          ADMA
                                                                                                                              Taurin




                                                                                                                     T
                   ( asymmetrisches Dimethylarginin ) )
                                                                                            NMDA-Rez.
                                                                                        Handy  Hg
                                                                                                                     ROS




                                                                               TT
                                                          Curcumin/Q10                    NF-Kappa-B
                                                              Omega-3                    (COX2)    ( IL1,IL6,IL8,TNFα,INF )
                                            NO                                                                                 Krebs,
                                                                                   Entzündung                (chronisch)
                                                              Antioxidantien                                                   Herzin-
                                                                                                              IL6
            Vit. B12                            Radikale                           GSH-Bildung                                 farkt,KHK,
        (Methylmalonsäure im Urin)                                                                                             Demenz,
                                                                                                  Insulinresistenz
                                                            ONOO¯ (Peroxynitrit)
SOD+GPX+Vit. C                          O2*                                                                                    MCS,MS,
                           T




                                                                              ( aromatische.                    IGF↑
                                     H2O2                                                                                      CFS,HD,
                                                                                 AS )
                                                           SOD mit.ATP                   Harnsäure / Q10
                  7-α-Hydroxylase                                                                                              Parkinson,
                                                                                         .   Resveratrol
    Cholesterin --------------------- Gallensäuren                           Nitro-Tyrosin                                    ADHS,
        T                                    T                                T                   T                            Diabetes,
   CSE-Hemmer                                             CSE-Hemmer
                                                                       Thyroxin                Melatonin                       ALS…
                Hypercholesterinämie                             GenoLine ©                                     Schlafstörung17
                                                           Schilddrüsenfunktionsstörung                                       Alfons Meyer, NHV,
Überbelastung der Widerstandskraft

                             Amalgam           Schwermetalle
                             Palladium
                                               Impfungen
                             Zahnherde
                                               Erbtoxine
                             Nahrungs-
                             mittelallergien
                                               Medikamente
                             Umweltgifte
                                               Psych.-soz. Stress
                             Bakterien
                             Viren             Ernährung
                             Parasiten
                                               Nährstoffmängel
                             Darmpilze
                             Schimmelpilze



                14.09.2012
3. Was die vermüllte Körperzelle für Auswirkungen hat?




                        14.09.2012
Alzheimer, Parkinson
      Grauer Star                                   Parodontitis
                                                 Herzinfarkt
 Vergiftungen
  z.B. durch                                        Lungen- Krebs
Schwermetalle
 Arzneimittel
Umwelt-Toxine
                                               Leberzirrhose
  Darm- Krebs

  Neurodermitis
   Unfruchtbarkeit                                        Arteriosklerose


        Veränderung der
          Erbsubstanz                               Arthrose


                  Allergien
                                                   Osteoporose

                              14.09.2012
4. Was kann ich gegen die vermüllte Körperzelle tun?




                       14.09.2012
4. Was kann ich gegen die vermüllte Körperzelle tun?


• Die Ursachen finden und wenn möglich
  beseitigen
• Die persönliche Entgiftungsfähigkeit
  bestimmen lassen
• Meine Zellen entgiften
• Nährstoffmängel aufdecken und gezielt
  substituieren


                            14.09.2012
Patientenfall Frau A.


• Anamnese:
• geb. 1961
• Migräne seit 25 Jahren, ca. 10 Tage im
  Monat, meist für jeweils 2-3 Tage
  über den Tag beginnend, im Nacken, zieht
  dann zur Stirn
• Müdigkeit


                       14.09.2012
Patientenfall Frau A.


• Testung: Belastungen an HWS, Le, ZNS und Ni
• Diazepam, Elektrosmog
• Blockade C2, C3, C4
• Varicella aktiv Impfung
• Schwermetalle/Metalle: Aurum
  metallicum, Kupfer, Aluminium, Palladium, Qu
  ecksilber, Amalgam, Cadmium
• Hausstaubmilbe
                       14.09.2012
Patientenfall Frau A.


• Testung:

• Zahn 18 fehlt  stellt Narbenstörfeld dar

  Zahn 18 hat Verbindung zum ZNS und
  Hormonmeridian
  ZNS ist in der kinesiologischen Testung stark
  unter der gesunden Information des Zahns 18
                       14.09.2012
Patientenfall Frau A.


• Ergebnis:

• Patientin ist frei von Migräne nach:

   –   Beseitigung des Radioweckers
   –   Lösung der WS-Blockaden
   –   Ausleitung der Belastungen
   –   Zahnabkopplung Zahn 18 von ZNS und Hormonmeridian




                            14.09.2012
Fallbeispiele

• Migräne (verschiedene Arten):
- Lebermigräne
- Nierenmigräne
- Zyklusbedingte Migräne
____________________________________

-   Belastungen von Schw, UW, PS, Vi
-   Hormonmeridian? Nebennieren?
-   Weisheitszähne?
-   HWS? / KG?
-   Elektrosmog

                            14.09.2012
Patientenfall Kind T.


• Anamnese:
geb. 2008

Konzentrationsstörungen
Aggressivität
Unruhe
V.a. ADHS

21.05.2012            GenoLine ©       28
Patientenfall Kind T.

                                   Induktionsanalyse Befund:

                                 • Atlas & Axis – Blockierung
                                 • Schwermetallbelastung
                                   am ZNS und in der Leber
                                 • Kuhmilchunverträglichkeit
                                 • Reaktion auf Emulgator E
                                   412 (Guarkernmehl)




21.05.2012          GenoLine ©                          29
Patientenfall Kind T.


Therapie:

• GenoLine Resonanz Therapie

•   Vitafosan eK Aufbau Kaps
•   GenoLine tox Kps.
•   Synomed Omega-3-Fischöl Kps.
•   Q10 fluid (Nano Quinol) 2Hübe täglich

21.05.2012               GenoLine ©         30
Kontrollbefund

• Ergebnis:

    Bereits nach 4 Therapie und 6
    wöchiger Einnahme der
    verordneten Substanzen:
    - Konzentration besser
    - ruhiger
    - hört zu & nimmt gesagtes
    auf
    - bleibt auf dem Stuhl sitzen

    Nach 10 Therapie war die
    Aggressivität und die Unruhe
    so gut wie verschwunden.



21.05.2012                          GenoLine ©   31
Patientenfall Kind T.


• Ergebnis:

  Bereits nach 4 Therapie und 6 wöchiger Einnahme der
  verordneten Substanzen:
  - Konzentration besser
  - ruhiger
  - hört zu & nimmt gesagtes auf
  - bleibt auf dem

  Nach 10 Therapie war die Aggressivität und die
  Unruhe so gut wie verschwunden.

                          14.09.2012
Aus der Praxis …




21.04.2012         GenoLine ©   33
Fazit


• Wir können uns der Umwelt nicht entziehen, aber
  wir müssen uns ihr nicht bedingungslos
  aussetzten!
• Innovative Ursachenforschung betreiben durch
  ganzheitliche Anamnese, Stoffwechsel- und
  Enzymanalyse!
• Unsere Zellen regelmäßig entgiften!
• Geeignete Vitamine und Nährstoffe zuführen!
• Sich um seine Gesundheit kümmern! Und nicht
  immer erst, wenn man krank ist…!
                      14.09.2012
Wir bieten in unserer Praxis zu allen Themen
und Beschwerden kostenlose
Beratungsgespräche an!




                   14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
14.09.2012
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!




                 Therapiezentrum für ganzheitliche Naturheilkunde
                 Anja Gatzweiler
                 Oberbenrader Str. 77
                 47804 Krefeld
                 Fon: 02151 – 788 66 66
                 www.therapiezentrum-gatzweiler.de
               14.09.2012
GenoLine Kps.


•   Chlorophyll                                             •   Chlorella vulgaris
•   L-Acetylcystein                                         •   Koriander-Pulver
•   Glycin                                                  •   Bärlauch-Pulver
                                                            •   Brokkolisprossen-
•   L-Glutaminsäure                                             Konzentrat
•   L-Arginin                                               •   Glucuronolactat
•   L-Lysin                                                 •   L-Acetylcystein
•   Taurin                                                  •   Glycin
•   Vitamin B1, 2, 6, 12                                    •   L-Glutaminsäure
•   Niacin, Folsäure, Pantothensäure, Biotin
•   Alpha-Liponsäure, Coenzym Q10
•   Vitamin E
•   Kupfer, Chrom, Selen, Mangan, Zink
•   Brokkolisprossen Konzentrat
•   Glucuronolacton, Chlorella vulgaris
•   Traubenkernextrakt, Preiselbeerenextrakt

                           Dosierung idealerweise individuell austesten!
                                               14.09.2012

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

My happy day
My happy dayMy happy day
My happy day
ganyan
 
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.esEstudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Toni Martin Avila
 
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
John Smith
 
Mister cuervo
Mister cuervoMister cuervo
Mister cuervo
alcado
 
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitalesCómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Diego Fernando Guevara Acosta
 
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS
 
Presentacion erp
Presentacion erpPresentacion erp
Presentacion erp
Boris Medina
 
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno MadridCurso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Edison Toledo Díaz
 
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & moneyCreating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
Informz
 
MARCOS Y CLAUDIA
MARCOS Y CLAUDIAMARCOS Y CLAUDIA
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten desInteractive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten desGuenter Nimmerfall
 
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de CañaPeriodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Francisco Durango
 
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
flash_gamm
 
4.2.1 reserva hotelera ya
4.2.1 reserva hotelera ya 4.2.1 reserva hotelera ya
4.2.1 reserva hotelera ya
Cristian Gallardo Jaramillo
 
Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"
Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"
Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"
Paola1220
 

Andere mochten auch (15)

My happy day
My happy dayMy happy day
My happy day
 
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.esEstudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
Estudio de concienciación de la LOPD en sector hotelero - IT360.es
 
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
Free Issue - May 29 - Jun 4, 2014
 
Mister cuervo
Mister cuervoMister cuervo
Mister cuervo
 
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitalesCómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
Cómo monetizar tu conocimiento usando tus medios digitales
 
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
OpenQAsS Newsletter 1. issue (Spanish)
 
Presentacion erp
Presentacion erpPresentacion erp
Presentacion erp
 
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno MadridCurso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
Curso Archivo en Delegación Gobierno Madrid
 
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & moneyCreating email campaigns that increase donations while saving time & money
Creating email campaigns that increase donations while saving time & money
 
MARCOS Y CLAUDIA
MARCOS Y CLAUDIAMARCOS Y CLAUDIA
MARCOS Y CLAUDIA
 
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten desInteractive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
Interactive storytelling und adventure games als möglichkeiten des
 
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de CañaPeriodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
Periodico Escolar del Centro Educativo Mata de Caña
 
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
“Successful flash games” (Seth de Koning, Jaludo)
 
4.2.1 reserva hotelera ya
4.2.1 reserva hotelera ya 4.2.1 reserva hotelera ya
4.2.1 reserva hotelera ya
 
Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"
Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"
Práctica de intervención en la primaria "Generalísimo Morelos"
 

Mehr von Niederrheinischer Pflegekongress

Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?
Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?
Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Spurensuche bei schlechtheilenden Wunden
Spurensuche bei schlechtheilenden WundenSpurensuche bei schlechtheilenden Wunden
Spurensuche bei schlechtheilenden Wunden
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?
Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?
Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Pflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali Celik
Pflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali CelikPflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali Celik
Pflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali Celik
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der Mobilität
NPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der MobilitätNPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der Mobilität
NPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der Mobilität
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2015 - Dr.Pick: Das neue Begutachtungsassssment
NPK2015 - Dr.Pick: Das neue BegutachtungsassssmentNPK2015 - Dr.Pick: Das neue Begutachtungsassssment
NPK2015 - Dr.Pick: Das neue Begutachtungsassssment
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen TürkenNPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...
NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...
NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...
NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...
NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie online
NPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie onlineNPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie online
NPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie online
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?
NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?
NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der Pflege
NPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der PflegeNPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der Pflege
NPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der PflegeNiederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?
NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?
NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem JammertalNPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der Psychotraumatologie
NPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der PsychotraumatologieNPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der Psychotraumatologie
NPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der Psychotraumatologie
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 - (M)eine Vision
NPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 -  (M)eine VisionNPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 -  (M)eine Vision
NPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 - (M)eine VisionNiederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - Lymphologie
NPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - LymphologieNPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - Lymphologie
NPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - Lymphologie
Niederrheinischer Pflegekongress
 
NPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und Yoga
NPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und YogaNPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und Yoga
NPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und YogaNiederrheinischer Pflegekongress
 

Mehr von Niederrheinischer Pflegekongress (20)

Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?
Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?
Das Pflegeberufsgesetz - Wohin geht der Weg?
 
Spurensuche bei schlechtheilenden Wunden
Spurensuche bei schlechtheilenden WundenSpurensuche bei schlechtheilenden Wunden
Spurensuche bei schlechtheilenden Wunden
 
Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?
Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?
Eine Legislaturperiode nähert sich dem Ende - Pflegepolitisch top oder Flop?
 
Pflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali Celik
Pflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali CelikPflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali Celik
Pflegestärkungsgesetz 2 - Wird nun alles besser? - Ali Celik
 
NPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der Mobilität
NPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der MobilitätNPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der Mobilität
NPK2015 - T. Kirpal: Der neue Expertenstandard Förderung der Mobilität
 
NPK2015 - Dr.Pick: Das neue Begutachtungsassssment
NPK2015 - Dr.Pick: Das neue BegutachtungsassssmentNPK2015 - Dr.Pick: Das neue Begutachtungsassssment
NPK2015 - Dr.Pick: Das neue Begutachtungsassssment
 
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen TürkenNPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
NPK2015 - Z.Babagadi: Die süßen Türken
 
NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...
NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...
NPK2012 - Gunther Schabio: Wundmanagement und Wundversorgung - ein rechtsfrei...
 
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
 
NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...
NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...
NPK2012 - Adelheid von Spee: Verwirrt im Krankenhaus - Nebendiagnose "Demenz ...
 
NPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie online
NPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie onlineNPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie online
NPK2012 - Prof. Ulrich Sprick: „net-step“ - Psychotherapie online
 
NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?
NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?
NPK2012 - Werner Thomas: Warum tun wir uns mit dem Verkauf der Pflege so schwer?
 
NPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der Pflege
NPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der PflegeNPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der Pflege
NPK2012 - Dr. Birgit Graf: Serviceroboter zur Unterstützung in der Pflege
 
NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?
NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?
NPK2012 - Dr. Sabine Löffert: Psychiatrische Pflege - Quo vadis?
 
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem JammertalNPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
 
NPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der Psychotraumatologie
NPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der PsychotraumatologieNPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der Psychotraumatologie
NPK2012 - Nicole Huppertz: Bezugspflege in der Psychotraumatologie
 
NPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 - (M)eine Vision
NPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 -  (M)eine VisionNPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 -  (M)eine Vision
NPK2012 - Werner Göpfert-Divvier: Pflege 2025 - (M)eine Vision
 
NPK2012 - Dr. med. Rainer Zerfaß: Demenzrisiko senken!
NPK2012 - Dr. med. Rainer Zerfaß: Demenzrisiko senken!NPK2012 - Dr. med. Rainer Zerfaß: Demenzrisiko senken!
NPK2012 - Dr. med. Rainer Zerfaß: Demenzrisiko senken!
 
NPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - Lymphologie
NPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - LymphologieNPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - Lymphologie
NPK2012 - Thomas Künzel: Von der Pflege für die Pflege - Lymphologie
 
NPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und Yoga
NPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und YogaNPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und Yoga
NPK2012 - Bettina Kraft: Resilienz bei Demenz mit Achtsamkeit und Yoga
 

NPK2012 - Anja Gatzweiler: Warum die "vermüllte" Körperzelle zu chronischen Erkranku…

  • 1. „Warum die ´vermüllte` Körperzelle zu chronischen Erkrankungen, Migräne oder AD(H)S führt!“ Therapiezentrum für ganzheitliche Naturheilkunde Anja Gatzweiler Oberbenrader Str. 77 47804 Krefeld Fon: 02151 – 788 66 66 www.therapiezentrum-gatzweiler.de info@therapiezentrum-gatzweiler.de
  • 3. Anja Gatzweiler • Ausbildung Kinderkranken- und OP-Schwester • Heilpraktikerin seit 1995 • Eigenes Therapiezentrum seit 1996 • Referentin auf Fachkongressen • Autorin verschiedener Fachartikel • Aus- & Weiterbildungen / Seminarangebot • Hospitationsangebot • Gründung der Firma GenoLine: 2009 • Rezepturen zur Ausleitung von Schwermetallen & Umwelttoxinen • Eigene Bioresonanzgeräte • Entwicklung Speicheltest / Induktionsanalyse 14.09.2012
  • 4. Inhaltsverzeichnis • 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle? • 2. Warum vermüllt die Körperzelle? • 3. Was die vermüllte Körperzelle für Auswirkungen hat? • 4. Was kann ich gegen die vermüllte Körperzelle tun? Anhand von Patientenbeispielen erläutert 14.09.2012
  • 5. 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle? 14.09.2012
  • 6. 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle?  Zigarettenrauch  Nikotin und Alkoholkonsum  Zucker- und Fettreiche Ernährung  Umweltbelastungen (Schwermetalle, Pestizide, Ozon…)  Medikamente (Antibiotika, Paracetamol…)  Elektrosmog (Handy, TV, Computer, Mikrowelle, Energiesparbirnen)  ausgiebige Sonnenbäder/Sonnenbank  Zahnfüllungen  Wohngifte  Schimmelpilze  hohe körperliche und seelische Belastung  15.000 mehr Umweltschadstoffe pro Jahr  Anstieg chemischer Stoffe von 2 auf 7 Mio. in den letzten 20 Jahren  Bleigehalt in Knochen um das 400-1.000-fach gestiegen 14.09.2012
  • 7. 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle? 14.09.2012
  • 8. 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle? • „Aus Krematorien werden jährlich in der EU bis zu 3500 Tonnen Quecksilber freigesetzt.“ (Dr. Hill: „Chronisch krank durch Chemikalien“, Shaker Verlag, 2008, Seite 129) • Energiesparbirnen enthalten Quecksilber – Müssen daher als Sondermüll entsorgt werden – Geben möglicherweise bei Erwärmung Quecksilber ab – Bilden Elektrosmog wie 7-10 Handys 14.09.2012
  • 10. 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle? Europarat ruft dazu auf, die Umweltbelastung durch Schwermetalle zu reduzieren • Die Richtlinien des öffentlichen Gesundheitswesens müssen die Gesundheitsrisiken der Schwermetalle berücksichtigen. • Im Trinkwasser findet man Arsen, Barium, Kadmium, Chrom, Blei, Kupfer, Quecksilber, Nickel, Thallium, Antimon und Beryllium. • In den Lebensmitteln finden Metalle als Zusatzstoffe Verwendung. Dazu zählen Kupfer (E141), Titandioxid (E171), Eisen (E172), Aluminium (E173, E520, E521, E522, E523), Silber (E174) und Gold (E175). • Im Fisch findet man Methylquecksilber, Arsen und Kadmium. • Durch chemische Düngemittel reichert sich Kadmium in der Nahrungskette an. • Als Zahnersatzmaterial wird leider immer noch Amalgam verwendet, welches aus Kupfer, Quecksilber und Zinn besteht. Auch Silber, Gold, Kobalt, Chrom, Indium, Palladium, Platin, Zinn und Titan werden in der Zahnheilkunde eingesetzt. • In Kosmetika befinden sich Aluminium, Blei, Quecksilber und Titan. • Durch Zigarettenrauch gelangen Blei und Kadmium in den Körper.  Die toxischen Effekte von Schwermetallen werden oft übersehen, da der Beobachtungszeitraum zu kurz ist.  Grenzwerte sind wahrscheinlich unwirksam. 14.09.2012
  • 11. 1. Wodurch vermüllt die Körperzelle? Schwermetalle im Gehirn durch Aspartam Schwermetalle die normalerweise nicht die Blut- Hirn-Schranke passieren können, werden von Aspartam oder Zitronensäure „huckepack“ genommen und wie ein trojanisches Pferd ins Gehirn geschleust. 14.09.2012
  • 12. 2. Warum vermüllt die Körperzelle? 14.09.2012
  • 13. 2. Warum vermüllt die Körperzelle? Schwermetalle z.B. Glutathion-S- Spritzmittel- Transferasen rückstände Umweltgifte GSTs Arzneimittel Wohngifte 14.09.2012
  • 14. 2. Warum vermüllt die Körperzelle? Wie häufig ist diese genetische Abweichung ? GST Entgiftung unzureichend Ausscheidung Beispiel GSTM1: Deutsche Bevölkerung: 50,3 % (Quelle: Brockmüller et al., 1994) 14.09.2012
  • 15. 2. Warum vermüllt die Körperzelle? Verteilung der genetischen GSTM1-Deletion bei Patienten mit folgenden Krankheiten: • Lungenkarzinom • • Chronische Bronchitis Endometriose ~ 80% 14.09.2012
  • 16. 2. Warum vermüllt die Körperzelle? 14.09.2012
  • 17. NADH NAD+ Nitro/Oxidativer Stress (BH4) + O2* / ONOO¯  H2O2 NOS Glutamat Calcium L-Arginin Pestizide Mg/Q10 Citrullin T Psychostress ADMA Taurin T ( asymmetrisches Dimethylarginin ) ) NMDA-Rez. Handy Hg ROS TT Curcumin/Q10 NF-Kappa-B Omega-3 (COX2) ( IL1,IL6,IL8,TNFα,INF ) NO Krebs, Entzündung (chronisch) Antioxidantien Herzin- IL6 Vit. B12 Radikale GSH-Bildung farkt,KHK, (Methylmalonsäure im Urin) Demenz, Insulinresistenz ONOO¯ (Peroxynitrit) SOD+GPX+Vit. C O2* MCS,MS, T ( aromatische. IGF↑ H2O2 CFS,HD, AS ) SOD mit.ATP Harnsäure / Q10 7-α-Hydroxylase Parkinson, . Resveratrol Cholesterin --------------------- Gallensäuren Nitro-Tyrosin ADHS, T T T T Diabetes, CSE-Hemmer CSE-Hemmer Thyroxin Melatonin ALS… Hypercholesterinämie GenoLine © Schlafstörung17 Schilddrüsenfunktionsstörung Alfons Meyer, NHV,
  • 18. Überbelastung der Widerstandskraft Amalgam Schwermetalle Palladium Impfungen Zahnherde Erbtoxine Nahrungs- mittelallergien Medikamente Umweltgifte Psych.-soz. Stress Bakterien Viren Ernährung Parasiten Nährstoffmängel Darmpilze Schimmelpilze 14.09.2012
  • 19. 3. Was die vermüllte Körperzelle für Auswirkungen hat? 14.09.2012
  • 20. Alzheimer, Parkinson Grauer Star Parodontitis Herzinfarkt Vergiftungen z.B. durch Lungen- Krebs Schwermetalle Arzneimittel Umwelt-Toxine Leberzirrhose Darm- Krebs Neurodermitis Unfruchtbarkeit Arteriosklerose Veränderung der Erbsubstanz Arthrose Allergien Osteoporose 14.09.2012
  • 21. 4. Was kann ich gegen die vermüllte Körperzelle tun? 14.09.2012
  • 22. 4. Was kann ich gegen die vermüllte Körperzelle tun? • Die Ursachen finden und wenn möglich beseitigen • Die persönliche Entgiftungsfähigkeit bestimmen lassen • Meine Zellen entgiften • Nährstoffmängel aufdecken und gezielt substituieren 14.09.2012
  • 23. Patientenfall Frau A. • Anamnese: • geb. 1961 • Migräne seit 25 Jahren, ca. 10 Tage im Monat, meist für jeweils 2-3 Tage über den Tag beginnend, im Nacken, zieht dann zur Stirn • Müdigkeit 14.09.2012
  • 24. Patientenfall Frau A. • Testung: Belastungen an HWS, Le, ZNS und Ni • Diazepam, Elektrosmog • Blockade C2, C3, C4 • Varicella aktiv Impfung • Schwermetalle/Metalle: Aurum metallicum, Kupfer, Aluminium, Palladium, Qu ecksilber, Amalgam, Cadmium • Hausstaubmilbe 14.09.2012
  • 25. Patientenfall Frau A. • Testung: • Zahn 18 fehlt  stellt Narbenstörfeld dar Zahn 18 hat Verbindung zum ZNS und Hormonmeridian ZNS ist in der kinesiologischen Testung stark unter der gesunden Information des Zahns 18 14.09.2012
  • 26. Patientenfall Frau A. • Ergebnis: • Patientin ist frei von Migräne nach: – Beseitigung des Radioweckers – Lösung der WS-Blockaden – Ausleitung der Belastungen – Zahnabkopplung Zahn 18 von ZNS und Hormonmeridian 14.09.2012
  • 27. Fallbeispiele • Migräne (verschiedene Arten): - Lebermigräne - Nierenmigräne - Zyklusbedingte Migräne ____________________________________ - Belastungen von Schw, UW, PS, Vi - Hormonmeridian? Nebennieren? - Weisheitszähne? - HWS? / KG? - Elektrosmog 14.09.2012
  • 28. Patientenfall Kind T. • Anamnese: geb. 2008 Konzentrationsstörungen Aggressivität Unruhe V.a. ADHS 21.05.2012 GenoLine © 28
  • 29. Patientenfall Kind T. Induktionsanalyse Befund: • Atlas & Axis – Blockierung • Schwermetallbelastung am ZNS und in der Leber • Kuhmilchunverträglichkeit • Reaktion auf Emulgator E 412 (Guarkernmehl) 21.05.2012 GenoLine © 29
  • 30. Patientenfall Kind T. Therapie: • GenoLine Resonanz Therapie • Vitafosan eK Aufbau Kaps • GenoLine tox Kps. • Synomed Omega-3-Fischöl Kps. • Q10 fluid (Nano Quinol) 2Hübe täglich 21.05.2012 GenoLine © 30
  • 31. Kontrollbefund • Ergebnis: Bereits nach 4 Therapie und 6 wöchiger Einnahme der verordneten Substanzen: - Konzentration besser - ruhiger - hört zu & nimmt gesagtes auf - bleibt auf dem Stuhl sitzen Nach 10 Therapie war die Aggressivität und die Unruhe so gut wie verschwunden. 21.05.2012 GenoLine © 31
  • 32. Patientenfall Kind T. • Ergebnis: Bereits nach 4 Therapie und 6 wöchiger Einnahme der verordneten Substanzen: - Konzentration besser - ruhiger - hört zu & nimmt gesagtes auf - bleibt auf dem Nach 10 Therapie war die Aggressivität und die Unruhe so gut wie verschwunden. 14.09.2012
  • 33. Aus der Praxis … 21.04.2012 GenoLine © 33
  • 34. Fazit • Wir können uns der Umwelt nicht entziehen, aber wir müssen uns ihr nicht bedingungslos aussetzten! • Innovative Ursachenforschung betreiben durch ganzheitliche Anamnese, Stoffwechsel- und Enzymanalyse! • Unsere Zellen regelmäßig entgiften! • Geeignete Vitamine und Nährstoffe zuführen! • Sich um seine Gesundheit kümmern! Und nicht immer erst, wenn man krank ist…! 14.09.2012
  • 35. Wir bieten in unserer Praxis zu allen Themen und Beschwerden kostenlose Beratungsgespräche an! 14.09.2012
  • 45. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Therapiezentrum für ganzheitliche Naturheilkunde Anja Gatzweiler Oberbenrader Str. 77 47804 Krefeld Fon: 02151 – 788 66 66 www.therapiezentrum-gatzweiler.de 14.09.2012
  • 46. GenoLine Kps. • Chlorophyll • Chlorella vulgaris • L-Acetylcystein • Koriander-Pulver • Glycin • Bärlauch-Pulver • Brokkolisprossen- • L-Glutaminsäure Konzentrat • L-Arginin • Glucuronolactat • L-Lysin • L-Acetylcystein • Taurin • Glycin • Vitamin B1, 2, 6, 12 • L-Glutaminsäure • Niacin, Folsäure, Pantothensäure, Biotin • Alpha-Liponsäure, Coenzym Q10 • Vitamin E • Kupfer, Chrom, Selen, Mangan, Zink • Brokkolisprossen Konzentrat • Glucuronolacton, Chlorella vulgaris • Traubenkernextrakt, Preiselbeerenextrakt Dosierung idealerweise individuell austesten! 14.09.2012