SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Folge 18
Professionelle
Online-Shop Entwicklung
• Aus dem Agenturalltag plaudern
• wie kommt man von Idee zum fertigen Shop?
• Briefing / Anforderungen aufnehmen /
Konzeptions-Workshop / Lastenheft
• Umwandlung der Kunden-Anforderungen in
ein Pflichtenheft und Ausarbeitung Angebot
• Beauftragung und Projekt-Start
Profession. Online-Shop Entwicklung
• Aufsetzen und Konfiguration der Staging-
Umgebung
– Grund-Installation der aktuellsten Shop Version auf
einem Webserver, Passwort-Schutz
– Einrichtung und Konfiguration der MYSQL-Datenbank
• Einrichtung Projektmanagement- und
Zeiterfassungs-Software
• Setup des SVN Repository‘s
• Entwickler-VMs einrichten
Setup der Entwicklungsumgebung
• web-basierte Tools: Trello, Basecamp, OTRS,
Mantis, Jira, Google Docs
• Kunde hat Projekt-Stand im Blick, kann Stage-
System einsehen
• Kunde kann kommentieren, Bugs & CRs melden
• regelmäßige Abstimmungs-Telkos
• während des Projekts getroffene
Entscheidungen stets zur einfachen
Nachvollziehbarkeit dokumentieren
Projektmanagement-Software
• wir nutzen da toggl
• dient zum internen Controlling (Projekte
i.d.R. Festpreise)
• manche Aufgaben und insbesondere spätere
Support-Leistungen werden nach Aufwand
abgerechnet
• web-basiert, Detail-Aufstellung für Kunden
Zeiterfassung
• manche Kunden liefern fertige Layouts, für
andere sind wir selbst kreativ
• im Grafik Programm kann man alles schieben
• von Startseite ausgehend, alle Seiten einzeln
durchgestalten
• nach Abnahme durch den Kunden, beginnt
Phase 2 – Umsetzung → nachträgliche
Änderungen sind dann Change-Requests
Phase 1 – Layout-Gestaltung
• Entwicklung parallel mit mehreren Kollegen
• Änderungen werden in lokaler VM getestet, im
SVN committet, und kommentiert bzw.
dokumentiert, und dann ins Stage System
eingespielt
• So kann auch Monate später nachvollzogen
werden, wer was wann und warum geändert hat
• Sobald Shop live ist gibt es einen Live-Branch und
Dev-Branch
• Längerfristige Entwicklungen im Dev-System
können später in den Live-Branch gemerged
werden
SVN – Subversion / Revisionssystem
• identisch mit Stage-System und Entwickler-
VMs, nur performanter
• zusätzlich Monitoring für Dienste, Content-
Check, etc.
• Go Live von Änderungen nur nach vorherigem
Test im Stage-System
Live-System
• Datensicherung von immenser Bedeutung
• Sicherung der Entwickler-VMs, des Stage-
Systems, des SVNs und natürlich des Live-
Systems
• inkl. der Mysql-Datenbanken
• verschiedene Stände
• räumlich getrennte Aufbewahrung
Backups
• Um einen professionellen Online-Shop zu erhalten, ist
auch eine prof. Herangehensweise erforderlich.
• Moderne Software unterstützt in vielen Bereichen
• Dokumentation und Datensicherungen sind zu jedem
Zeitpunkt des Projekts essentiell
• Für das Jahr 2014 zunächst die letzte Folge E-
Commerce Total, im nächsten Jahr geht es mit
interessanten Themen weiter! Liken, Sharen, Abo...
• Allen Online-Händlern ein gutes Jahres-End-Geschäft,
frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein
möglichst Retouren-armes neue Jahr!
Fazit
Video Blog
• Dies ist das Manuskript / Drehbuch zur Folge
18 von E-Commerce Total
• Sie können das fertige Video bei iTunes als
Podcast oder bei YouTube finden
• Oder natürlich auch direkt unter:
http://www.e-commerce-total.de
• Kontakt http://www.topconcepts.hamburg

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Buzz
BuzzBuzz
Buzz
Google
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Thomas Jenewein
 
SHS linking social media and revenue maangement
SHS  linking social media and revenue maangementSHS  linking social media and revenue maangement
SHS linking social media and revenue maangement
Wilko Weber
 
Mk online rekers aleman
Mk online rekers   alemanMk online rekers   aleman
Mk online rekers alemanPaula Rivera
 
الالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfung
الالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfungالالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfung
الالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfungguest5a08f5b
 
Freie Software auf Smartphones
Freie Software auf SmartphonesFreie Software auf Smartphones
Freie Software auf Smartphones
Makkes
 
Schneller Brüter
Schneller BrüterSchneller Brüter
Schneller Brüter
guest3fcf84b9
 
Alexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der Wirtschaft
Alexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der WirtschaftAlexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der Wirtschaft
Alexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der Wirtschaft
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Grundrisse
GrundrisseGrundrisse
GrundrisseDimaKoch
 
Helmut Schubert: Aus Ideen Geld machen
Helmut Schubert: Aus Ideen Geld machenHelmut Schubert: Aus Ideen Geld machen
Helmut Schubert: Aus Ideen Geld machen
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Datenbanken
Datenbanken Datenbanken
Datenbanken mrx16
 
Glosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia riojaGlosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia riojaAndyAustrich
 
Helga und freitag der 13 te
Helga und freitag der 13 teHelga und freitag der 13 te
Helga und freitag der 13 teGeorg Montsch
 
3Ds00 AIRBUS XCOPE
3Ds00 AIRBUS XCOPE3Ds00 AIRBUS XCOPE
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - KinderkrebshilfeHefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
HefteHelfen
 
Seo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf Weltreise
Seo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf WeltreiseSeo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf Weltreise
Seo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf Weltreise
Nils Römeling
 
Merry Christmas 10
Merry Christmas 10Merry Christmas 10
Merry Christmas 10
LEUENBERGER CONSULTING
 

Andere mochten auch (20)

Buzz
BuzzBuzz
Buzz
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
 
Die gute fee
Die gute feeDie gute fee
Die gute fee
 
SHS linking social media and revenue maangement
SHS  linking social media and revenue maangementSHS  linking social media and revenue maangement
SHS linking social media and revenue maangement
 
Mk online rekers aleman
Mk online rekers   alemanMk online rekers   aleman
Mk online rekers aleman
 
الالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfung
الالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfungالالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfung
الالمانىHumanitäRe Philosophie Der SchöPfung
 
Freie Software auf Smartphones
Freie Software auf SmartphonesFreie Software auf Smartphones
Freie Software auf Smartphones
 
Schneller Brüter
Schneller BrüterSchneller Brüter
Schneller Brüter
 
Alexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der Wirtschaft
Alexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der WirtschaftAlexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der Wirtschaft
Alexander Gerber: Wissenschaft als strategischer Partner der Wirtschaft
 
Grundrisse
GrundrisseGrundrisse
Grundrisse
 
Standard
StandardStandard
Standard
 
Helmut Schubert: Aus Ideen Geld machen
Helmut Schubert: Aus Ideen Geld machenHelmut Schubert: Aus Ideen Geld machen
Helmut Schubert: Aus Ideen Geld machen
 
Datenbanken
Datenbanken Datenbanken
Datenbanken
 
Glosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia riojaGlosario gastronomia rioja
Glosario gastronomia rioja
 
Helga und freitag der 13 te
Helga und freitag der 13 teHelga und freitag der 13 te
Helga und freitag der 13 te
 
3Ds00 AIRBUS XCOPE
3Ds00 AIRBUS XCOPE3Ds00 AIRBUS XCOPE
3Ds00 AIRBUS XCOPE
 
Broschure
BroschureBroschure
Broschure
 
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - KinderkrebshilfeHefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
 
Seo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf Weltreise
Seo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf WeltreiseSeo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf Weltreise
Seo Campixx Vortrag 2012: Affiliate auf Weltreise
 
Merry Christmas 10
Merry Christmas 10Merry Christmas 10
Merry Christmas 10
 

Ähnlich wie E-Commerce Total: Manuskript zu Folge 18: Professionelle Online-Shop Entwicklung

Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application VirtualizationDesktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
GWAVA
 
Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...
Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...
Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...
Andreas Wissel
 
Firmenvorstellung der Navigate AG
Firmenvorstellung der Navigate AGFirmenvorstellung der Navigate AG
Firmenvorstellung der Navigate AG
Roland Löffler
 
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
topsoft - inspiring digital business
 
Nefos: Nefos Mobile iPad App
Nefos: Nefos Mobile iPad AppNefos: Nefos Mobile iPad App
Nefos: Nefos Mobile iPad App
Salesforce Deutschland
 
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
FotiosKaramitsos
 
Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015
Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015
Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015
commercetools developers
 
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
DNUG e.V.
 
Zinit.leistungen.e commerce.v1.3.de
Zinit.leistungen.e commerce.v1.3.deZinit.leistungen.e commerce.v1.3.de
Zinit.leistungen.e commerce.v1.3.de
Kenner Soft Service GmbH
 
Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)
Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)
Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)
NETWAYS
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Tobias Schlüter
 
Windows Azure Mobile Services
Windows Azure Mobile ServicesWindows Azure Mobile Services
Windows Azure Mobile ServicesJan Hentschel
 
Hybris und Sitecore - Der Commerce Connect im Einsatz
Hybris und Sitecore - Der Commerce Connect im EinsatzHybris und Sitecore - Der Commerce Connect im Einsatz
Hybris und Sitecore - Der Commerce Connect im Einsatz
comspace GmbH & Co. KG
 
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - DeutschCamunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
camunda services GmbH
 
Continuous Delivery as a Way of Life
Continuous Delivery as a Way of LifeContinuous Delivery as a Way of Life
Continuous Delivery as a Way of Life
Kremer Consulting
 
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-SchnittstelleCloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
wolter & works - die web manufaktur
 
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutschFirmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Martin Frischknecht
 
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011Martin Frischknecht
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
camunda services GmbH
 
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
Daniel Fisher
 

Ähnlich wie E-Commerce Total: Manuskript zu Folge 18: Professionelle Online-Shop Entwicklung (20)

Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application VirtualizationDesktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
Desktop Containers 12: Next Generation of ZENworks Application Virtualization
 
Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...
Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...
Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen ...
 
Firmenvorstellung der Navigate AG
Firmenvorstellung der Navigate AGFirmenvorstellung der Navigate AG
Firmenvorstellung der Navigate AG
 
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
 
Nefos: Nefos Mobile iPad App
Nefos: Nefos Mobile iPad AppNefos: Nefos Mobile iPad App
Nefos: Nefos Mobile iPad App
 
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
2023-08_RPA-ChapterEvent_Überprüfung-der-Codequalität
 
Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015
Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015
Erfahrungsberichte mit SPHERE.IO - Christoph Batik @ eCommerceCamp Jena 2015
 
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
DACHNUG50 Erfolgreiche Digitalisierung Notes Anwendungen mit Low Code L”sung ...
 
Zinit.leistungen.e commerce.v1.3.de
Zinit.leistungen.e commerce.v1.3.deZinit.leistungen.e commerce.v1.3.de
Zinit.leistungen.e commerce.v1.3.de
 
Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)
Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)
Warum Monitoring und warum Icinga 2 (Webinar vom 04.12.2013)
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
 
Windows Azure Mobile Services
Windows Azure Mobile ServicesWindows Azure Mobile Services
Windows Azure Mobile Services
 
Hybris und Sitecore - Der Commerce Connect im Einsatz
Hybris und Sitecore - Der Commerce Connect im EinsatzHybris und Sitecore - Der Commerce Connect im Einsatz
Hybris und Sitecore - Der Commerce Connect im Einsatz
 
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - DeutschCamunda BPM 7.2 - Deutsch
Camunda BPM 7.2 - Deutsch
 
Continuous Delivery as a Way of Life
Continuous Delivery as a Way of LifeContinuous Delivery as a Way of Life
Continuous Delivery as a Way of Life
 
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-SchnittstelleCloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
 
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutschFirmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
Firmenpräsentation clavis it 2011 kurz, deutsch
 
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
Firmenpräsi(kurz) clavis IT 2011
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
 
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
2007 - Basta!: Nach soa kommt soc
 

E-Commerce Total: Manuskript zu Folge 18: Professionelle Online-Shop Entwicklung

  • 2. • Aus dem Agenturalltag plaudern • wie kommt man von Idee zum fertigen Shop? • Briefing / Anforderungen aufnehmen / Konzeptions-Workshop / Lastenheft • Umwandlung der Kunden-Anforderungen in ein Pflichtenheft und Ausarbeitung Angebot • Beauftragung und Projekt-Start Profession. Online-Shop Entwicklung
  • 3. • Aufsetzen und Konfiguration der Staging- Umgebung – Grund-Installation der aktuellsten Shop Version auf einem Webserver, Passwort-Schutz – Einrichtung und Konfiguration der MYSQL-Datenbank • Einrichtung Projektmanagement- und Zeiterfassungs-Software • Setup des SVN Repository‘s • Entwickler-VMs einrichten Setup der Entwicklungsumgebung
  • 4. • web-basierte Tools: Trello, Basecamp, OTRS, Mantis, Jira, Google Docs • Kunde hat Projekt-Stand im Blick, kann Stage- System einsehen • Kunde kann kommentieren, Bugs & CRs melden • regelmäßige Abstimmungs-Telkos • während des Projekts getroffene Entscheidungen stets zur einfachen Nachvollziehbarkeit dokumentieren Projektmanagement-Software
  • 5. • wir nutzen da toggl • dient zum internen Controlling (Projekte i.d.R. Festpreise) • manche Aufgaben und insbesondere spätere Support-Leistungen werden nach Aufwand abgerechnet • web-basiert, Detail-Aufstellung für Kunden Zeiterfassung
  • 6. • manche Kunden liefern fertige Layouts, für andere sind wir selbst kreativ • im Grafik Programm kann man alles schieben • von Startseite ausgehend, alle Seiten einzeln durchgestalten • nach Abnahme durch den Kunden, beginnt Phase 2 – Umsetzung → nachträgliche Änderungen sind dann Change-Requests Phase 1 – Layout-Gestaltung
  • 7. • Entwicklung parallel mit mehreren Kollegen • Änderungen werden in lokaler VM getestet, im SVN committet, und kommentiert bzw. dokumentiert, und dann ins Stage System eingespielt • So kann auch Monate später nachvollzogen werden, wer was wann und warum geändert hat • Sobald Shop live ist gibt es einen Live-Branch und Dev-Branch • Längerfristige Entwicklungen im Dev-System können später in den Live-Branch gemerged werden SVN – Subversion / Revisionssystem
  • 8. • identisch mit Stage-System und Entwickler- VMs, nur performanter • zusätzlich Monitoring für Dienste, Content- Check, etc. • Go Live von Änderungen nur nach vorherigem Test im Stage-System Live-System
  • 9. • Datensicherung von immenser Bedeutung • Sicherung der Entwickler-VMs, des Stage- Systems, des SVNs und natürlich des Live- Systems • inkl. der Mysql-Datenbanken • verschiedene Stände • räumlich getrennte Aufbewahrung Backups
  • 10. • Um einen professionellen Online-Shop zu erhalten, ist auch eine prof. Herangehensweise erforderlich. • Moderne Software unterstützt in vielen Bereichen • Dokumentation und Datensicherungen sind zu jedem Zeitpunkt des Projekts essentiell • Für das Jahr 2014 zunächst die letzte Folge E- Commerce Total, im nächsten Jahr geht es mit interessanten Themen weiter! Liken, Sharen, Abo... • Allen Online-Händlern ein gutes Jahres-End-Geschäft, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein möglichst Retouren-armes neue Jahr! Fazit
  • 11. Video Blog • Dies ist das Manuskript / Drehbuch zur Folge 18 von E-Commerce Total • Sie können das fertige Video bei iTunes als Podcast oder bei YouTube finden • Oder natürlich auch direkt unter: http://www.e-commerce-total.de • Kontakt http://www.topconcepts.hamburg