SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Arbeit der UN-Millenniumskampagne Offline und Online Campaigning - einige Beispiele  Ralf Birkner, Pressesprecher der UN-Millennium-Kampagne in Deutschland Bonn, den 15.11.2010
2000:  UN-Millenniumerklärung 2001:  Millenniumentwicklungsziele  2002:  UN Generalsekretär veranlasst 3 Initiativen: Millennium Projekt Millennium Kampagne Nationale Berichterstattung & Monitoring Historisches Treffen bei der UN und die Initiativen von UN-GS Kofi Annan 2005: die UN-Kampagne in Deutschland startet
„ Die Millenniumkampagne der Vereinten Nationen unterstützt Bürgerinnen und Bürger bei ihren Bemühungen, die Umsetzung der Millenniumentwicklungsziele von ihren Regierungen einzufordern“ Das deutsche Team & unser Mandat
 
71 % der Deutschen wünschen sich eine Verdopplung des EZ-Etats bis 2015 (Oxfam-Studie) Mehr als zwei Drittel der Deutschen halten die Einführung einer zweckgebundenen Flugticketabgabe oder einer Kerosinsteuer für sinnvoll. Finanztransaktionssteuer wird vom ÖKT in München gefordert. DSGA: 1,4 Mill. Stimmen gegen Armut gesammelt  23 Millionen Menschen beteiligen sich 2006 am STAND UP Event – 2007 waren es bereits 43,7 Millionen, 2008 116 Millionen und 2009 haben sich:  173 Millionen Menschen  beteiligt !!! Die Stimmen gegen Armut werden lauter
Präsident Horst Köhler unterzeichnet das Banner „Deine Stimme gegen Armut“  Einige Kampagnenhighlights  Weltjugendtag (2005)
GS Kofi Annan und Angela Merkel    unter den UN-Toren (Juli 2006)
mehr als 40 Städte haben die UN-Tore und die Aktionsbox der UN-Kampagne eingeladen Mehr 80 Städte haben die UN-Erklärung der Kommunen unterzeichnet Eine Plattform für lokale Akteure und Initiativen  Lokale und Regionale Berichterstattung  Die Roadshow in mehr als 40 Städten
BürgerInnen stellen sich hinter politische Forderungen: Versprechen halten: 0,7% für Entwicklungshilfe Fairer Welthandel – gerechte Chancen Falsche Agrarpolitik stoppen Entwicklungshilfe  muss bei den Ärmsten ankommen Extreme Armut ist  eine Menschenrechtsverletzung Klimagerechtigkeit  für Entwicklungsländer E-cards und MDG-Leitfäden für Abgeordnete
mehr als 1,5 Mio. Menschen mehr als 25.000 E-Cards mehr als 20.000 Fotos  am weltweit ersten  digitalen Aktionsstand  Die Roadshow in mehr als 40 Städten
STAND UP 2006 in Deutschland
STAND UP 2007 in Deutschland
STAND UP & TAKE ACTION 2008
STAND UP & Take Action 2009   173 Millionen  TeilnehmerInnen!!!
Prominente  werben für die Kampagne  www.mitdirsindwirviele.de
Danke für Ihre Aufmerksamkeit Wir freuen uns auf Ihr Engagement für die MDGs Schauen Sie doch mal auf unsere Website: www.un-kampagne.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

DE - Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de Sousa
DE -  Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de SousaDE -  Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de Sousa
DE - Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de Sousa
Miguel Guedes de Sousa
 
Obstacles part 2
Obstacles part 2Obstacles part 2
Obstacles part 2
Fidelis Education
 
Rolas en El Mañanero.
Rolas en El Mañanero.Rolas en El Mañanero.
Rolas en El Mañanero.
Brozo Xmiswebs
 
sundayproof
sundayproofsundayproof
sundayproof
Ginny Hampton
 
JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...
JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...
JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...
Miguel Guedes de Sousa
 
1. tabla de contenido
1. tabla de contenido1. tabla de contenido
1. tabla de contenido
Diego Leonardo Minaya Mero
 
Torrades mantega melmelada
Torrades mantega melmeladaTorrades mantega melmelada
Torrades mantega melmelada
Salva Cuenca
 
Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!
Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!
Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!
antonioolmedojr
 

Andere mochten auch (9)

DE - Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de Sousa
DE -  Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de SousaDE -  Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de Sousa
DE - Responsabilidade Social na agenda de mais PME - Miguel Guedes de Sousa
 
Obstacles part 2
Obstacles part 2Obstacles part 2
Obstacles part 2
 
Rolas en El Mañanero.
Rolas en El Mañanero.Rolas en El Mañanero.
Rolas en El Mañanero.
 
sundayproof
sundayproofsundayproof
sundayproof
 
JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...
JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...
JN - Clientes de restaurantes vão pedir mais facturas em 2014 - Miguel Guede...
 
1. tabla de contenido
1. tabla de contenido1. tabla de contenido
1. tabla de contenido
 
Torrades mantega melmelada
Torrades mantega melmeladaTorrades mantega melmelada
Torrades mantega melmelada
 
Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!
Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!
Esquema tema 7: ¡La luna se apagó!
 
Monalisa
MonalisaMonalisa
Monalisa
 

Ähnlich wie Die Arbeit der UN-Millenniumskampagne - Offline und Online Campaigning

Change.org Session Bundesjugendring 2013
Change.org Session Bundesjugendring 2013Change.org Session Bundesjugendring 2013
Change.org Session Bundesjugendring 2013
Change.org Deutschland
 
Zahlen und Fakten: soziale Medien und Online-Spenden
Zahlen und Fakten: soziale Medien und Online-SpendenZahlen und Fakten: soziale Medien und Online-Spenden
Zahlen und Fakten: soziale Medien und Online-Spenden
Jörg Reschke
 
Social Media for Social Good - Best Cases und Giving Tuesday
Social Media for Social Good - Best Cases und Giving TuesdaySocial Media for Social Good - Best Cases und Giving Tuesday
Social Media for Social Good - Best Cases und Giving Tuesday
Sasserath Munzinger Plus
 
Einleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaigns
Einleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaignsEinleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaigns
Einleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaigns
Change.org Deutschland
 
Wie Virals wirken
Wie Virals wirkenWie Virals wirken
Wie Virals wirken
Johannes Krempl
 
Change.org Open Transfer Camp 2013
Change.org Open Transfer Camp 2013Change.org Open Transfer Camp 2013
Change.org Open Transfer Camp 2013
Change.org Deutschland
 
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler SichtDer demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Johannes Meier
 
betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...
betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...
betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...
betterplace lab
 
Greenaction
GreenactionGreenaction
Greenaction
Claudia Sommer
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
Hans Bellstedt Public Affairs GmbH
 
Change.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit Internet
Change.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit InternetChange.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit Internet
Change.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit Internet
Paula Peters
 
Praesentation fuer multiplikatoren_20120427
Praesentation fuer multiplikatoren_20120427Praesentation fuer multiplikatoren_20120427
Praesentation fuer multiplikatoren_20120427
Netzwerk von Christen
 

Ähnlich wie Die Arbeit der UN-Millenniumskampagne - Offline und Online Campaigning (12)

Change.org Session Bundesjugendring 2013
Change.org Session Bundesjugendring 2013Change.org Session Bundesjugendring 2013
Change.org Session Bundesjugendring 2013
 
Zahlen und Fakten: soziale Medien und Online-Spenden
Zahlen und Fakten: soziale Medien und Online-SpendenZahlen und Fakten: soziale Medien und Online-Spenden
Zahlen und Fakten: soziale Medien und Online-Spenden
 
Social Media for Social Good - Best Cases und Giving Tuesday
Social Media for Social Good - Best Cases und Giving TuesdaySocial Media for Social Good - Best Cases und Giving Tuesday
Social Media for Social Good - Best Cases und Giving Tuesday
 
Einleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaigns
Einleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaignsEinleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaigns
Einleitung Online-Campaigning. Welt retten mit Internet. #smwbcampaigns
 
Wie Virals wirken
Wie Virals wirkenWie Virals wirken
Wie Virals wirken
 
Change.org Open Transfer Camp 2013
Change.org Open Transfer Camp 2013Change.org Open Transfer Camp 2013
Change.org Open Transfer Camp 2013
 
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler SichtDer demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
 
betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...
betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...
betterplace lab around the world 2014 - eine coole Reise in 15 digital-sozial...
 
Greenaction
GreenactionGreenaction
Greenaction
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
 
Change.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit Internet
Change.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit InternetChange.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit Internet
Change.org bei der IG Metall Jugend: Welt retten mit Internet
 
Praesentation fuer multiplikatoren_20120427
Praesentation fuer multiplikatoren_20120427Praesentation fuer multiplikatoren_20120427
Praesentation fuer multiplikatoren_20120427
 

Mehr von Socialbar Bonn

Alumniportal Deutschland
Alumniportal DeutschlandAlumniportal Deutschland
Alumniportal Deutschland
Socialbar Bonn
 
Onlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar Bonn
Onlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar BonnOnlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar Bonn
Onlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar Bonn
Socialbar Bonn
 
WebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar Bonn
WebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar BonnWebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar Bonn
WebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar Bonn
Socialbar Bonn
 
Social Media Governance /Socialbar Bonn
Social Media Governance /Socialbar BonnSocial Media Governance /Socialbar Bonn
Social Media Governance /Socialbar Bonn
Socialbar Bonn
 
Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0
Socialbar Bonn
 
Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.
Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.
Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.
Socialbar Bonn
 

Mehr von Socialbar Bonn (6)

Alumniportal Deutschland
Alumniportal DeutschlandAlumniportal Deutschland
Alumniportal Deutschland
 
Onlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar Bonn
Onlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar BonnOnlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar Bonn
Onlinemarketing für die öffentliche Hand - Socialbar Bonn
 
WebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar Bonn
WebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar BonnWebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar Bonn
WebDocumetaries / Global Ideas - Socialbar Bonn
 
Social Media Governance /Socialbar Bonn
Social Media Governance /Socialbar BonnSocial Media Governance /Socialbar Bonn
Social Media Governance /Socialbar Bonn
 
Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0Help group Fundraising 2.0
Help group Fundraising 2.0
 
Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.
Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.
Aktion-Deutschland-Hilft Fundraising via Google & Co.
 

Die Arbeit der UN-Millenniumskampagne - Offline und Online Campaigning

  • 1. Die Arbeit der UN-Millenniumskampagne Offline und Online Campaigning - einige Beispiele Ralf Birkner, Pressesprecher der UN-Millennium-Kampagne in Deutschland Bonn, den 15.11.2010
  • 2. 2000: UN-Millenniumerklärung 2001: Millenniumentwicklungsziele 2002: UN Generalsekretär veranlasst 3 Initiativen: Millennium Projekt Millennium Kampagne Nationale Berichterstattung & Monitoring Historisches Treffen bei der UN und die Initiativen von UN-GS Kofi Annan 2005: die UN-Kampagne in Deutschland startet
  • 3. „ Die Millenniumkampagne der Vereinten Nationen unterstützt Bürgerinnen und Bürger bei ihren Bemühungen, die Umsetzung der Millenniumentwicklungsziele von ihren Regierungen einzufordern“ Das deutsche Team & unser Mandat
  • 4.  
  • 5. 71 % der Deutschen wünschen sich eine Verdopplung des EZ-Etats bis 2015 (Oxfam-Studie) Mehr als zwei Drittel der Deutschen halten die Einführung einer zweckgebundenen Flugticketabgabe oder einer Kerosinsteuer für sinnvoll. Finanztransaktionssteuer wird vom ÖKT in München gefordert. DSGA: 1,4 Mill. Stimmen gegen Armut gesammelt 23 Millionen Menschen beteiligen sich 2006 am STAND UP Event – 2007 waren es bereits 43,7 Millionen, 2008 116 Millionen und 2009 haben sich: 173 Millionen Menschen beteiligt !!! Die Stimmen gegen Armut werden lauter
  • 6. Präsident Horst Köhler unterzeichnet das Banner „Deine Stimme gegen Armut“ Einige Kampagnenhighlights Weltjugendtag (2005)
  • 7. GS Kofi Annan und Angela Merkel unter den UN-Toren (Juli 2006)
  • 8. mehr als 40 Städte haben die UN-Tore und die Aktionsbox der UN-Kampagne eingeladen Mehr 80 Städte haben die UN-Erklärung der Kommunen unterzeichnet Eine Plattform für lokale Akteure und Initiativen Lokale und Regionale Berichterstattung Die Roadshow in mehr als 40 Städten
  • 9. BürgerInnen stellen sich hinter politische Forderungen: Versprechen halten: 0,7% für Entwicklungshilfe Fairer Welthandel – gerechte Chancen Falsche Agrarpolitik stoppen Entwicklungshilfe muss bei den Ärmsten ankommen Extreme Armut ist eine Menschenrechtsverletzung Klimagerechtigkeit für Entwicklungsländer E-cards und MDG-Leitfäden für Abgeordnete
  • 10. mehr als 1,5 Mio. Menschen mehr als 25.000 E-Cards mehr als 20.000 Fotos am weltweit ersten digitalen Aktionsstand Die Roadshow in mehr als 40 Städten
  • 11. STAND UP 2006 in Deutschland
  • 12. STAND UP 2007 in Deutschland
  • 13. STAND UP & TAKE ACTION 2008
  • 14. STAND UP & Take Action 2009 173 Millionen TeilnehmerInnen!!!
  • 15. Prominente werben für die Kampagne www.mitdirsindwirviele.de
  • 16. Danke für Ihre Aufmerksamkeit Wir freuen uns auf Ihr Engagement für die MDGs Schauen Sie doch mal auf unsere Website: www.un-kampagne.de