SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Eine Machbarkeitsstudie in Kempten im Allgäu, 2014
Coworking: Innovationsmotor im ländl. Raum
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
1.  Das Team & Dank
2.  Das Problem & die Ziele
3.  Coworking als Konzept
4.  Die Umsetzung in Kempten
5.  Die Auswertung der Studie
6.  Die Empfehlungen
7.  Kontakt
Ablauf
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Alexander Kostgeld print-port.com
Andrea Schneider Denkfabrik Allgäu
Emina Sendic Studentin
Ivan Selak print-port.com
Simon Schnetzer DATAJOCKEY: Social
Research & Dialogue
Stefan Hodrius Solutionell
Stefanie Fahrner Online Marketing
& Websites
Thomas Herzhoff Isenhoff Design
1. Team: Das ganze Team
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
1. Team: „Danke für die Unterstützung“
Dank gilt auch Prof. Dr. Katrin Stefan, Simone Jana Gashaw und Marco Wossmann.
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
•  Situation der Akteure:
Jungunternehmer_innen und Selbständige sitzen allein vor dem Rechner; Angestellte
kommen nicht aus der Firmenblase heraus.
•  Plattform für Austausch:
Es gibt keinen Ort, wo die Akteure zusammenkommen, sich vernetzen und über
Erfahrungen und Herausforderungen austauschen können.
•  Mangelnde Unterstützung:
Mit den klassischen Unterstützungsangeboten ist Gründerteams eigenen Angaben zufolge
kaum geholfen – der inspirierende Austausch und das Netzwerken ist ihnen wichtig.
•  Ländliche Mentalität:
Alles Neue ist erst einmal schlecht. Es fehlen Orte, an denen Gründer darin bestärkt
werden Gründer zu sein, um zur wirtschaftlichen Entwicklung des Standorts beizutragen.
•  BarcampTEN:
Nov. 2013: 10 Jungunternehmer tun sich zusammen (www.barcamp-ten.de)
2.  Das Problem
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
2. Braucht Kempten Coworking?
„Wollen wir
immer
hinterherhinken
oder wollen wir
mithalten?“
„Auf	
  jeden	
  Fall!“	
  
„Wenn Kempten nicht noch mehr junge,
kreative Köpfe verlieren möchte […]
muss die Stadt etwas für junges
Unternehmertum tun und Chancen und
Perspektiven eröffnen!“
„Bin sehr positiv
überrascht von der
Initiative. Dachte, wir
müssen noch 10 Jahre
drauf warten. Bleibt
dran!“
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
2. Die Ziele – Übersicht
Arbeitsplatz
Community
Vernetzung
Angebot schaffen
Bewusst machen
Bedarf evaluieren
Austausch
Möglichkeiten bieten
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
1.  Flexibler Arbeitsplatz
Angebot für flexiblen Arbeitsplatz in Kempten zu schaffen
2.  Bewusstsein für Coworking
Wissen über Coworking und den Nutzen zu verbreiten
3.  Coworking testen
Das Angebot in Kempten Coworking auszuprobieren
4.  Coworking-Bedarf in Kempten
Den konkreten Bedarf mit einer Studie erheben
5.  Vernetzung der Szene
Vernetzungsangebote für die Gründerszene schaffen
6.  Neue Veranstaltungsformate
Testen z.B. der Formate Innovators‘ Club und Business-Frühstück
2. Die Ziele – Haben wir sie erreicht?
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
2. Die Ziele – Coworking für Kempten ♥
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Was ist Coworking?
  Neuer Arbeitstrend
  Wachsende Community durch Vernetzung
  Konzept des Zusammenarbeitens
  Coworking Space bietet Arbeitsplatz und technische Infrastruktur
Vorteile von Coworking
  Selbständige und Freelancer vereinsamen nicht in der ländlichen Region
  Regionale Start-Ups können unterstützt werden
  Keine Fixkosten, repräsentative Räume für eigene Unternehmung
3. Coworking als Konzept
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Adresse
Burgstraße 13, Kempten
4. Die Umsetzung – Räumlichkeiten
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Allgemeine Fakten zu den Coworking Testwochen in Kempten
 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 – 18.00 Uhr
  Angebot: 20 Arbeitsplätze, Multifunktionsdrucker, kleine Küche mit Kaffee
  Eintrittspreis: regulär 5,00 Euro, Happy Hour täglich von 17-18 Uhr
  Hausordnung sowie Nutzungsvereinbarung
4. Die Umsetzung – Allgemeines
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
	
  
4. Die Umsetzung – PR/Logo & Webseite
www.coworking-kempten.de
(Webseite und Logo-Design von Isenhoff Design)
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
  „ Braucht Kempten Coworking?“
Slogan der ersten Kemptener Testwochen und
Titel der groß angelegten Bedarfserhebung
  Neben einer eigenen Homepage wurden die Testwochen
über Facebook, Twitter und eigene Pressemitteilungen
beworben.
  Aufgehängte Plakate und eigens designte Flyer wurden
zusätzlich als Werbung genutzt.
4. Die Umsetzung – PR-Strategie
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
4. Die Umsetzung – PR/Social Media
•  Eine Facebook-Gruppe mit 270 „Gefällt mir“- Angaben (Stand 20.04.2014)
•  Ein Twitter-Account
•  Ein Event-Kalender über XING
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
4. Die Umsetzung – PR/Print-Medien
Über die Coworking Testwochen erschienen Artikel in der Allgäuer Zeitung,
Extra Kempten, Kreisbote Kempten sowie B2B Schwaben und der Bayerisch
Schwäbische Wirtschaft, ein Magazin der IHK Schwaben.
Quelle: www.coworking-kempten.de
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Bayernweite Berichterstattung über den Coworking Space Kempten.
Neben Radioberichten bei Antenne Bayern und RSA Radio/Radio Galaxy
wurde auch bei TV Allgäu ein Beitrag über das Projekt gesendet.
4. Die Umsetzung – PR/Radio & Fernsehen
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
4. Die Umsetzung - Veranstaltungen
1. & 2. Innovators‘ Club in Kempten
Eine Plattform zur Lösung von Problemen oder unternehmerischen
Herausforderungen durch moderierte Innovationsprozesse für Kreative,
Selbständige, Student_innen, Firmen, die Verwaltung oder Vereine.
(eine Initiative von Simon Schnetzer, DATAJOCKEY)
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
2. Kemptener Gründerstammtisch
4. Die Umsetzung - Veranstaltungen
Stadt Kempten, Allgäu GmbH, Cometa Allgäu und Datajockey luden zum 2.
Gründerstammtisch rund um das Thema Coworking ein.
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
´1. Business Frühstück
Unter dem Motto „Vernetzen, Austauschen & Frühstücken“…
	
  
…lud der Coworking Space Kempten 30 Gäste zum gemeinsamen
Frühstücken in die Räumlichkeiten.
4. Die Umsetzung - Veranstaltungen
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
5. Die Studienergebnisse
DIE STUDIEN-
ERGEBNISSE
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
•  76% haben keine Erfahrung mit Coworking
•  80% finden dass Kempten Coworking benötigt, insbesondere als Motor für
die Startup-Szene. Gründe dafür sind: Netzwerken, Motivation,
Unterstützungsangebote, flexible Bürolösung, Wertschätzung, Ideen
generieren
•  36% der Studienteilnehmer_innen würden Coworking nutzen & 43%
kennen noch weitere Interessierte
•  Die drei wichtigsten Funktionen eines Coworking Space sind: Raum für
Veranstaltungen 81%, Raum für Meetings 81% und Veranstaltungen/
Netzwerken 77%
5. Die Studienergebnisse – Übersicht
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
36 % 8 % 17 % 39 %
Ja Nein Keine
Ahnung
Hängt ab von
•  Berufliche Situation
•  Atmosphäre
•  Preise & Lage
•  Vernetzungsmöglichkeiten
5. Die Studienergebnisse - konkret
Die Antworten auf die Frage 5:
Wenn es in Kempten ein Coworking Angebot gäbe, würden
Sie es nutzen?
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
41 % 38 % 23 % 15 % 9 %
Selbständige_r/
Freiberufler_in
Angestellte_r Student_in Unternehmer_in Sonstiges
46 %
54 %
Berufliche Situation
Geschlecht
5. Die Studienergebnisse – Demographie
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
20 – 30 Jahre 46 %
31 – 40 Jahre 36 %
41 – 50 Jahre 14 %
51 – 60 Jahre 04 %
Alter der Teilnehmer
50%
12%
10%
28%
0 - 5 km 6 - 10 km 11 - 15 km mehr als 16 km
Wohnortentfernung von
Kempten-Innenstadt
5. Die Studienergebnisse – Demographie
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
•  Fragestellung: Braucht Kempten Coworking?
•  Methodik: empirische Sozialforschung (quant.)
•  Fragen: 17 Fragen (geschlossen und offen)
•  Stichprobe: 144 Teilnehmer_innen (20-60 J.)
•  Erhebungsart: online (Tool: Surveymonkey)
•  Erhebungszeitraum: 7. März – 18. April 2014
•  Erhebungsgebiet: Kempten & 50km Umkreis
•  Verantwortlich: www.datajockey.eu
•  Autoren: Emina Sendic, Simon Schnetzer
5. Die Studienergebnisse – Rahmendaten
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
5. Die Studienergebnisse – Kaufen
Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum:
Eine Machbarkeitsstudie in Kempten im Allgäu 2014
Kosten in €
(zzgl. MwSt. von 19%)
A1) Gesamtauswertung aller Fragen
inkl. Datenvisualisierungen & Zitate
150,-
A2) Kreuztabellen nach Alter, Entfernung & Berufsgruppen 120,-
A3) Paketpreis für A1 + A2 200,-
V1) 90 Minuten Studienpräsentation & Diskussion 950,-
V2) Paketpreis für V1 + A3 1.050,-
B1) Beratungsleistungen auf Anfrage
Bestellungen über den Studienautor:
Simon Schnetzer | coworking@datajockey.eu | +49 178 1471497
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Coworking in Kempten? Ja, aber mit anderem Konzept!
•  Großer Bedarf an Gemeinschaftsbüros und Funktionen eines Coworkings!
•  Anderes Geschäftsmodell für Coworking: Das Großstadt-Modell funktioniert
in Kempten nicht!
•  Freie Flächen nutzen: Leer stehende Häuser oder kaum genutzte Museen
gibt es vielfach im ländlichen Raum. Man könnte schöne und zentrale
Bausubstanz für Startups & Selbständige als Einzelbüros, Coworking &
Veranstaltungen anbieten.
•  Investition in die Zukunft: Coworking fördern heißt Standortattraktivität
steigern und Arbeitsplätze sichern. Ein Coworking Space ist ein
Willkommenssignal an die vernetzt arbeitende Gesellschaft von heute und die
Arbeitsplätze von morgen.
6. Die Empfehlungen
„Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu
Simon Schnetzer
Jugendforscher, Social Entrepreneur & Dozent für
Unternehmengründen
GF der Firma DATAJOCKEY
Email: coworking@datajockey.eu
Emina Sendic
Bachelor Studentin (BWL)
Hochschule Kempten
Betreuung durch Prof. Dr. Katrin Stefan
Lehrstuhl für Innovations- und Gründungsmanagement
7.	
  Kontakt	
  –	
  die	
  Studienautoren	
  

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012
Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012
Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012
Yale -Tulane ESF-8 Planning and Response Network
 
Certificate Securitas
Certificate SecuritasCertificate Securitas
Certificate SecuritasMichal Durik
 
D0111720
D0111720D0111720
D0111720
IJRES Journal
 
Futuro para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidad
Futuro para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidadFuturo para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidad
Futuro para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidad
Elvira Méndez Méndez
 
Infografia pedro escalona
Infografia pedro escalonaInfografia pedro escalona
Infografia pedro escalona
escalonave
 
Redes sociales dennis
Redes sociales dennisRedes sociales dennis
Redes sociales dennis
Dennis Dominguez
 
Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007
Jürg Stuker
 
El Lado Oscuro De La Noche
El Lado Oscuro De La NocheEl Lado Oscuro De La Noche
El Lado Oscuro De La Noche
Clara Isabel Fernández Rodicio
 
LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...
LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...
LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...
Jose Mari Luzarraga
 
Proyecto Vedruna-Albania
Proyecto Vedruna-AlbaniaProyecto Vedruna-Albania
Proyecto Vedruna-Albania
MaribelCarmen
 
Bbs Industrial
Bbs IndustrialBbs Industrial
Bbs Industrial
Efren Abarca Solis
 
CORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVA
CORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVACORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVA
CORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVA
Başar Onur Mesci
 
Presentación (Villarrica)
Presentación (Villarrica)Presentación (Villarrica)
Presentación (Villarrica)
Brunoaraujolopez
 
Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010
Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010
Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010
Debi Myers
 
Recuerdos Inolvidables
Recuerdos InolvidablesRecuerdos Inolvidables
Recuerdos Inolvidables
Maria Jose Barros Diaz
 
Calendário de eventos - Junho | Julho
Calendário de eventos - Junho | JulhoCalendário de eventos - Junho | Julho
Calendário de eventos - Junho | Julho
TREND Operadora
 

Andere mochten auch (16)

Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012
Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012
Yale-Tulane ESF-8 MOC Report - Hurricane Sandy - 11 NOV 2012
 
Certificate Securitas
Certificate SecuritasCertificate Securitas
Certificate Securitas
 
D0111720
D0111720D0111720
D0111720
 
Futuro para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidad
Futuro para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidadFuturo para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidad
Futuro para los Bancos del Tiempo: Cooperación y reciprocidad
 
Infografia pedro escalona
Infografia pedro escalonaInfografia pedro escalona
Infografia pedro escalona
 
Redes sociales dennis
Redes sociales dennisRedes sociales dennis
Redes sociales dennis
 
Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007
 
El Lado Oscuro De La Noche
El Lado Oscuro De La NocheEl Lado Oscuro De La Noche
El Lado Oscuro De La Noche
 
LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...
LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...
LA EMPRESA VASCA ANTE LA GLOBALIZACION: OPORTUNIDAD O NECESIDAD?” Claves de l...
 
Proyecto Vedruna-Albania
Proyecto Vedruna-AlbaniaProyecto Vedruna-Albania
Proyecto Vedruna-Albania
 
Bbs Industrial
Bbs IndustrialBbs Industrial
Bbs Industrial
 
CORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVA
CORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVACORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVA
CORPORATE FINANCIAL MANAGEMENT_REVA
 
Presentación (Villarrica)
Presentación (Villarrica)Presentación (Villarrica)
Presentación (Villarrica)
 
Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010
Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010
Elpc wind energy_supply_chain_in_il_brochure-2010
 
Recuerdos Inolvidables
Recuerdos InolvidablesRecuerdos Inolvidables
Recuerdos Inolvidables
 
Calendário de eventos - Junho | Julho
Calendário de eventos - Junho | JulhoCalendário de eventos - Junho | Julho
Calendário de eventos - Junho | Julho
 

Ähnlich wie Coworking als innovationsmotor im ländlichen Raum - Ergebnisse der Machbarkeitsstudie in Kempten im Allgaeu 2014 (cc-by 2014 www.datajockey.eu)

Pressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space Kempten
Pressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space KemptenPressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space Kempten
Pressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space Kempten
Simon Schnetzer
 
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
DOIT – Entrepreneurial skills for young social innovators in an open digital world
 
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi GmbH
 
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Service Design Network
 
40° Content Delivery
40° Content Delivery40° Content Delivery
40° Content Delivery
Alexander Smolianitski
 
40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories
40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories
40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories
Jörg Hoewner
 
Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...
Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...
Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...
innosabi GmbH
 
OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021
joergreichert
 
NEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZEN
NEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZENNEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZEN
NEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZEN
Marc Wagner
 
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handoutRoger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
Digicomp Academy AG
 
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Jochen Robes
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
innosabi GmbH
 
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und LernalltagWohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Jochen Robes
 
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen VerwaltungDesign Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Bettina Koebler
 
Innovationspotenzial heben – Vortrag/Workshop
Innovationspotenzial heben – Vortrag/WorkshopInnovationspotenzial heben – Vortrag/Workshop
Innovationspotenzial heben – Vortrag/Workshop
WOHOFSKY | Digitale Kommunikation
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
Jens Linnow
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
Marc Wagner
 
EffizienzCluster Management - Die Innovationsprozessbegleiter
EffizienzCluster Management - Die InnovationsprozessbegleiterEffizienzCluster Management - Die Innovationsprozessbegleiter
EffizienzCluster Management - Die Innovationsprozessbegleiter
Thorsten Huelsmann
 
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Andreas H. Bock
 
„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...
„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...
„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...
USEEDS GmbH
 

Ähnlich wie Coworking als innovationsmotor im ländlichen Raum - Ergebnisse der Machbarkeitsstudie in Kempten im Allgaeu 2014 (cc-by 2014 www.datajockey.eu) (20)

Pressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space Kempten
Pressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space KemptenPressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space Kempten
Pressemeitteilung 2014 03-19 1. Innovators' Club im Coworking Space Kempten
 
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
[German] Projekte für soziale Innovation mit Kindern und Jugendlichen in Mak...
 
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
innosabi innovators studio Master Class #01: "Warum Crowdsourced Innovation? ...
 
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
 
40° Content Delivery
40° Content Delivery40° Content Delivery
40° Content Delivery
 
40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories
40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories
40 Grad Labor für Innovation: Facts & Stories
 
Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...
Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...
Workshop zu Crowdsourced Innovation auf dem Unternehmergipfel Innovation 2015...
 
OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021
 
NEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZEN
NEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZENNEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZEN
NEW WORK DETECON - HERLEITUNG, ANSATZ, REFERENZEN
 
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handoutRoger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
Roger basler meetup_digitale-geschaeftsmodelle-entwickeln_handout
 
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
 
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und LernalltagWohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
Wohin geht die Reise? Das Digitale im Arbeits- und Lernalltag
 
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen VerwaltungDesign Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
 
Innovationspotenzial heben – Vortrag/Workshop
Innovationspotenzial heben – Vortrag/WorkshopInnovationspotenzial heben – Vortrag/Workshop
Innovationspotenzial heben – Vortrag/Workshop
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
 
EffizienzCluster Management - Die Innovationsprozessbegleiter
EffizienzCluster Management - Die InnovationsprozessbegleiterEffizienzCluster Management - Die Innovationsprozessbegleiter
EffizienzCluster Management - Die Innovationsprozessbegleiter
 
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Socia...
 
„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...
„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...
„Hello bank!“ – Integration von Nutzern in On- und Offline Co-Creation auf de...
 

Mehr von Simon Schnetzer

Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special
Simon Schnetzer
 
Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special
Simon Schnetzer
 
Ein Visionär im Allgäu - Simon und die Gründervilla
Ein Visionär im Allgäu - Simon und die GründervillaEin Visionär im Allgäu - Simon und die Gründervilla
Ein Visionär im Allgäu - Simon und die Gründervilla
Simon Schnetzer
 
Young travelling 2015 Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)
Young travelling 2015   Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)Young travelling 2015   Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)
Young travelling 2015 Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)
Simon Schnetzer
 
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
Simon Schnetzer
 
Jung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.eu
Jung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.euJung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.eu
Jung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.eu
Simon Schnetzer
 
Toleranz online 2014: die Studienergebnisse im Überblick
Toleranz online 2014: die Studienergebnisse im ÜberblickToleranz online 2014: die Studienergebnisse im Überblick
Toleranz online 2014: die Studienergebnisse im Überblick
Simon Schnetzer
 
#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...
#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...
#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...
Simon Schnetzer
 
DJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeu
DJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeuDJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeu
DJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeu
Simon Schnetzer
 
Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Simon Schnetzer
 
How youth connect on social media?
How youth connect on social media?How youth connect on social media?
How youth connect on social media?
Simon Schnetzer
 
DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...
DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...
DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...
Simon Schnetzer
 
#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...
#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...
#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...
Simon Schnetzer
 
"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ...
"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ..."junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ...
"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ...
Simon Schnetzer
 
Lebenswelten junger Menschen in Deutschland
Lebenswelten junger Menschen in DeutschlandLebenswelten junger Menschen in Deutschland
Lebenswelten junger Menschen in Deutschland
Simon Schnetzer
 

Mehr von Simon Schnetzer (15)

Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Y Special
 
Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special
Junge Deutsche 2017 - Generation Z Special
 
Ein Visionär im Allgäu - Simon und die Gründervilla
Ein Visionär im Allgäu - Simon und die GründervillaEin Visionär im Allgäu - Simon und die Gründervilla
Ein Visionär im Allgäu - Simon und die Gründervilla
 
Young travelling 2015 Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)
Young travelling 2015   Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)Young travelling 2015   Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)
Young travelling 2015 Angebote & Projektbeschreibung (www.datajockey.eu)
 
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
#JD2015 - Jugend im ländlichen Raum (cc by 2014 www.datajockey.eu)
 
Jung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.eu
Jung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.euJung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.eu
Jung in NRW 2014 - Ergebnispräsentation - cc-by2014 www.datajockey.eu
 
Toleranz online 2014: die Studienergebnisse im Überblick
Toleranz online 2014: die Studienergebnisse im ÜberblickToleranz online 2014: die Studienergebnisse im Überblick
Toleranz online 2014: die Studienergebnisse im Überblick
 
#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...
#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...
#BCT13 Barcamp-Kempten-Gründerkultur - Sessiondokumentation cc-by 2013 Anton ...
 
DJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeu
DJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeuDJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeu
DJ2013 Vortrag zu Jugend & Nachhaltigkeit in Deutschland_ccby wwwDATAJOCKEYeu
 
Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013Die IG BCE-Jugendstudie 2013
Die IG BCE-Jugendstudie 2013
 
How youth connect on social media?
How youth connect on social media?How youth connect on social media?
How youth connect on social media?
 
DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...
DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...
DJ2013 Schulveranstaltung: junge Leute heute - wie entsteht eine Jugendstudie...
 
#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...
#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...
#JD2013 || Präsentation von Zwischenergebnissen der Studie "junge Deutsche 20...
 
"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ...
"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ..."junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ...
"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse ...
 
Lebenswelten junger Menschen in Deutschland
Lebenswelten junger Menschen in DeutschlandLebenswelten junger Menschen in Deutschland
Lebenswelten junger Menschen in Deutschland
 

Coworking als innovationsmotor im ländlichen Raum - Ergebnisse der Machbarkeitsstudie in Kempten im Allgaeu 2014 (cc-by 2014 www.datajockey.eu)

  • 1. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Eine Machbarkeitsstudie in Kempten im Allgäu, 2014 Coworking: Innovationsmotor im ländl. Raum
  • 2. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 1.  Das Team & Dank 2.  Das Problem & die Ziele 3.  Coworking als Konzept 4.  Die Umsetzung in Kempten 5.  Die Auswertung der Studie 6.  Die Empfehlungen 7.  Kontakt Ablauf
  • 3. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Alexander Kostgeld print-port.com Andrea Schneider Denkfabrik Allgäu Emina Sendic Studentin Ivan Selak print-port.com Simon Schnetzer DATAJOCKEY: Social Research & Dialogue Stefan Hodrius Solutionell Stefanie Fahrner Online Marketing & Websites Thomas Herzhoff Isenhoff Design 1. Team: Das ganze Team
  • 4. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 1. Team: „Danke für die Unterstützung“ Dank gilt auch Prof. Dr. Katrin Stefan, Simone Jana Gashaw und Marco Wossmann.
  • 5. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu •  Situation der Akteure: Jungunternehmer_innen und Selbständige sitzen allein vor dem Rechner; Angestellte kommen nicht aus der Firmenblase heraus. •  Plattform für Austausch: Es gibt keinen Ort, wo die Akteure zusammenkommen, sich vernetzen und über Erfahrungen und Herausforderungen austauschen können. •  Mangelnde Unterstützung: Mit den klassischen Unterstützungsangeboten ist Gründerteams eigenen Angaben zufolge kaum geholfen – der inspirierende Austausch und das Netzwerken ist ihnen wichtig. •  Ländliche Mentalität: Alles Neue ist erst einmal schlecht. Es fehlen Orte, an denen Gründer darin bestärkt werden Gründer zu sein, um zur wirtschaftlichen Entwicklung des Standorts beizutragen. •  BarcampTEN: Nov. 2013: 10 Jungunternehmer tun sich zusammen (www.barcamp-ten.de) 2.  Das Problem
  • 6. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 2. Braucht Kempten Coworking? „Wollen wir immer hinterherhinken oder wollen wir mithalten?“ „Auf  jeden  Fall!“   „Wenn Kempten nicht noch mehr junge, kreative Köpfe verlieren möchte […] muss die Stadt etwas für junges Unternehmertum tun und Chancen und Perspektiven eröffnen!“ „Bin sehr positiv überrascht von der Initiative. Dachte, wir müssen noch 10 Jahre drauf warten. Bleibt dran!“
  • 7. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 2. Die Ziele – Übersicht Arbeitsplatz Community Vernetzung Angebot schaffen Bewusst machen Bedarf evaluieren Austausch Möglichkeiten bieten
  • 8. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 1.  Flexibler Arbeitsplatz Angebot für flexiblen Arbeitsplatz in Kempten zu schaffen 2.  Bewusstsein für Coworking Wissen über Coworking und den Nutzen zu verbreiten 3.  Coworking testen Das Angebot in Kempten Coworking auszuprobieren 4.  Coworking-Bedarf in Kempten Den konkreten Bedarf mit einer Studie erheben 5.  Vernetzung der Szene Vernetzungsangebote für die Gründerszene schaffen 6.  Neue Veranstaltungsformate Testen z.B. der Formate Innovators‘ Club und Business-Frühstück 2. Die Ziele – Haben wir sie erreicht?
  • 9. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 2. Die Ziele – Coworking für Kempten ♥
  • 10. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Was ist Coworking?   Neuer Arbeitstrend   Wachsende Community durch Vernetzung   Konzept des Zusammenarbeitens   Coworking Space bietet Arbeitsplatz und technische Infrastruktur Vorteile von Coworking   Selbständige und Freelancer vereinsamen nicht in der ländlichen Region   Regionale Start-Ups können unterstützt werden   Keine Fixkosten, repräsentative Räume für eigene Unternehmung 3. Coworking als Konzept
  • 11. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Adresse Burgstraße 13, Kempten 4. Die Umsetzung – Räumlichkeiten
  • 12. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Allgemeine Fakten zu den Coworking Testwochen in Kempten  Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 – 18.00 Uhr   Angebot: 20 Arbeitsplätze, Multifunktionsdrucker, kleine Küche mit Kaffee   Eintrittspreis: regulär 5,00 Euro, Happy Hour täglich von 17-18 Uhr   Hausordnung sowie Nutzungsvereinbarung 4. Die Umsetzung – Allgemeines
  • 13. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu   4. Die Umsetzung – PR/Logo & Webseite www.coworking-kempten.de (Webseite und Logo-Design von Isenhoff Design)
  • 14. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu   „ Braucht Kempten Coworking?“ Slogan der ersten Kemptener Testwochen und Titel der groß angelegten Bedarfserhebung   Neben einer eigenen Homepage wurden die Testwochen über Facebook, Twitter und eigene Pressemitteilungen beworben.   Aufgehängte Plakate und eigens designte Flyer wurden zusätzlich als Werbung genutzt. 4. Die Umsetzung – PR-Strategie
  • 15. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 4. Die Umsetzung – PR/Social Media •  Eine Facebook-Gruppe mit 270 „Gefällt mir“- Angaben (Stand 20.04.2014) •  Ein Twitter-Account •  Ein Event-Kalender über XING
  • 16. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 4. Die Umsetzung – PR/Print-Medien Über die Coworking Testwochen erschienen Artikel in der Allgäuer Zeitung, Extra Kempten, Kreisbote Kempten sowie B2B Schwaben und der Bayerisch Schwäbische Wirtschaft, ein Magazin der IHK Schwaben. Quelle: www.coworking-kempten.de
  • 17. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Bayernweite Berichterstattung über den Coworking Space Kempten. Neben Radioberichten bei Antenne Bayern und RSA Radio/Radio Galaxy wurde auch bei TV Allgäu ein Beitrag über das Projekt gesendet. 4. Die Umsetzung – PR/Radio & Fernsehen
  • 18. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 4. Die Umsetzung - Veranstaltungen 1. & 2. Innovators‘ Club in Kempten Eine Plattform zur Lösung von Problemen oder unternehmerischen Herausforderungen durch moderierte Innovationsprozesse für Kreative, Selbständige, Student_innen, Firmen, die Verwaltung oder Vereine. (eine Initiative von Simon Schnetzer, DATAJOCKEY)
  • 19. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 2. Kemptener Gründerstammtisch 4. Die Umsetzung - Veranstaltungen Stadt Kempten, Allgäu GmbH, Cometa Allgäu und Datajockey luden zum 2. Gründerstammtisch rund um das Thema Coworking ein.
  • 20. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu ´1. Business Frühstück Unter dem Motto „Vernetzen, Austauschen & Frühstücken“…   …lud der Coworking Space Kempten 30 Gäste zum gemeinsamen Frühstücken in die Räumlichkeiten. 4. Die Umsetzung - Veranstaltungen
  • 21. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 5. Die Studienergebnisse DIE STUDIEN- ERGEBNISSE
  • 22. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu •  76% haben keine Erfahrung mit Coworking •  80% finden dass Kempten Coworking benötigt, insbesondere als Motor für die Startup-Szene. Gründe dafür sind: Netzwerken, Motivation, Unterstützungsangebote, flexible Bürolösung, Wertschätzung, Ideen generieren •  36% der Studienteilnehmer_innen würden Coworking nutzen & 43% kennen noch weitere Interessierte •  Die drei wichtigsten Funktionen eines Coworking Space sind: Raum für Veranstaltungen 81%, Raum für Meetings 81% und Veranstaltungen/ Netzwerken 77% 5. Die Studienergebnisse – Übersicht
  • 23. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 36 % 8 % 17 % 39 % Ja Nein Keine Ahnung Hängt ab von •  Berufliche Situation •  Atmosphäre •  Preise & Lage •  Vernetzungsmöglichkeiten 5. Die Studienergebnisse - konkret Die Antworten auf die Frage 5: Wenn es in Kempten ein Coworking Angebot gäbe, würden Sie es nutzen?
  • 24. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 41 % 38 % 23 % 15 % 9 % Selbständige_r/ Freiberufler_in Angestellte_r Student_in Unternehmer_in Sonstiges 46 % 54 % Berufliche Situation Geschlecht 5. Die Studienergebnisse – Demographie
  • 25. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 20 – 30 Jahre 46 % 31 – 40 Jahre 36 % 41 – 50 Jahre 14 % 51 – 60 Jahre 04 % Alter der Teilnehmer 50% 12% 10% 28% 0 - 5 km 6 - 10 km 11 - 15 km mehr als 16 km Wohnortentfernung von Kempten-Innenstadt 5. Die Studienergebnisse – Demographie
  • 26. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu •  Fragestellung: Braucht Kempten Coworking? •  Methodik: empirische Sozialforschung (quant.) •  Fragen: 17 Fragen (geschlossen und offen) •  Stichprobe: 144 Teilnehmer_innen (20-60 J.) •  Erhebungsart: online (Tool: Surveymonkey) •  Erhebungszeitraum: 7. März – 18. April 2014 •  Erhebungsgebiet: Kempten & 50km Umkreis •  Verantwortlich: www.datajockey.eu •  Autoren: Emina Sendic, Simon Schnetzer 5. Die Studienergebnisse – Rahmendaten
  • 27. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu 5. Die Studienergebnisse – Kaufen Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum: Eine Machbarkeitsstudie in Kempten im Allgäu 2014 Kosten in € (zzgl. MwSt. von 19%) A1) Gesamtauswertung aller Fragen inkl. Datenvisualisierungen & Zitate 150,- A2) Kreuztabellen nach Alter, Entfernung & Berufsgruppen 120,- A3) Paketpreis für A1 + A2 200,- V1) 90 Minuten Studienpräsentation & Diskussion 950,- V2) Paketpreis für V1 + A3 1.050,- B1) Beratungsleistungen auf Anfrage Bestellungen über den Studienautor: Simon Schnetzer | coworking@datajockey.eu | +49 178 1471497
  • 28. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Coworking in Kempten? Ja, aber mit anderem Konzept! •  Großer Bedarf an Gemeinschaftsbüros und Funktionen eines Coworkings! •  Anderes Geschäftsmodell für Coworking: Das Großstadt-Modell funktioniert in Kempten nicht! •  Freie Flächen nutzen: Leer stehende Häuser oder kaum genutzte Museen gibt es vielfach im ländlichen Raum. Man könnte schöne und zentrale Bausubstanz für Startups & Selbständige als Einzelbüros, Coworking & Veranstaltungen anbieten. •  Investition in die Zukunft: Coworking fördern heißt Standortattraktivität steigern und Arbeitsplätze sichern. Ein Coworking Space ist ein Willkommenssignal an die vernetzt arbeitende Gesellschaft von heute und die Arbeitsplätze von morgen. 6. Die Empfehlungen
  • 29. „Coworking als Innovationsmotor im ländlichen Raum“ cc-by 2014 www.datajockey.eu Simon Schnetzer Jugendforscher, Social Entrepreneur & Dozent für Unternehmengründen GF der Firma DATAJOCKEY Email: coworking@datajockey.eu Emina Sendic Bachelor Studentin (BWL) Hochschule Kempten Betreuung durch Prof. Dr. Katrin Stefan Lehrstuhl für Innovations- und Gründungsmanagement 7.  Kontakt  –  die  Studienautoren