SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Karriere bei IFOK
IFOK – Wir gestalten Wandel!
Unsere Meilensteine
1995 ----------------------------------- Die Energietische werden zur „Bundesweiten Kampagne zur CO2-Reduktion bei Kommunen und Verbrauchern“. 1998 ----------------------------------- Die „Initiative für Beschäftigung!“ startet als größte konzertierte Aktion der deutschen Wirtschaft. 2000 ----------------------------------- Mit dem Mediationsverfahren Flughafen Frankfurt beginnt ein Dialog mit rund 2 Millionen Betroffenen über einen möglichen Ausbau. 2004 ----------------------------------- Die Geburtsstunde von „Jugend denkt Zukunft“: Deutschlandweit entwickeln über 7.500 Schülerinnen und Schüler Ideen für die Zukunft von Unternehmen. 2007 ----------------------------------- Zum ersten Mal in der  Geschichte der EU beraten in „Europäischen Bürger-konferenzen“ Bürgerinnen und Bürger in allen 27 Mitglied-staaten über die Zukunft Europas.  2001 ----------------------------------- Der Forschungsdialog „FUTUR“ bringt über 2.400 verschiedene Akteure zusammen und legt die Forschungsthemen  der Zukunft fest.
Die IFOK-Meilensteine auf einen Blick 1995 ---------------------------- Die Energietische werden zur „Bundesweiten Kampagne zur CO2-Reduktion bei Kommunen und Verbrauchern“. 1998 ---------------------------- Die „Initiative für Beschäftigung!“ startet als größte konzertierte Aktion der deutschen Wirtschaft. 2000 --------------------------- Mit dem Mediations-verfahren Flughafen Frankfurt beginnt ein Dialog mit rund 2 Millionen Betroffenen über einen möglichen Ausbau. 2001 ----------------------------- Der Forschungsdialog „FUTUR“ bringt über 2.400 verschiedene Akteure zusammen und legt die Forschungsthemen der Zukunft fest. 2004 ---------------------------- Die Geburtsstunde von „Jugend denkt Zukunft“: Deutschlandweit entwickeln über 7.500 Schüler Ideen  für die Zukunft von Unternehmen. 2007 ----------------------------- Zum ersten Mal in der Geschichte der EU beraten in „Europäischen Bürger-konferenzen“ Bürger in allen Mitgliedstaaten über die Zukunft Europas.
Fach- und Szenekenntnis Beschäftigung & Personal Bildung & Wissenschaft Energie & Mobilität Umwelt & Nachhaltigkeit New Governance & CSR Kommunikationskompetenz Netzwerkmanagement Foresight Moderation & Mediation Change Management Dialogkommunikation PR & Kampagnen
Für uns ist Jede und Jeder unverwechselbar
Unsere Beraterinnen und Berater sind ... ... Mütter und Väter ... Töchter und Söhne ... Musikerinnen ... Weltverbesserer
Wir sind stolz darauf, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter all dies tun!  WORK-LIFE-BALANCE schreiben wir groß -  unsere Teilzeitquote liegt bei 35%.
Talente, die wirken können! ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
So bieten wir unseren Kunden einen Mehrwert –  Bürgerkonferenzen beteiligen Menschen europaweit
IFOK – Wir schaffen europaweit Begeisterung:  Durch Beteiligung zu einer besseren Zukunft Europas
IFOK – wir stellen uns unserer Verantwortung
IFOK – Wir sind „ausgezeichnet“ Unternehmen des Jahres 2006 Bundesverband mittelständische  Wirtschaft (Südhessen)
Dann kommen Sie zu uns! www.ifok.de/karriere Sie suchen nach einem Ort...  ...an dem Ihr Talent  zur Geltung kommen kann?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

ORMC
ORMCORMC
Inspect typical water monitoring equipment alan hooper
Inspect typical water monitoring equipment alan hooperInspect typical water monitoring equipment alan hooper
Inspect typical water monitoring equipment alan hooper
International WaterCentre
 
Craes weijing-watershed classification in taizi river
Craes weijing-watershed classification in taizi riverCraes weijing-watershed classification in taizi river
Craes weijing-watershed classification in taizi river
International WaterCentre
 
Leitfaden Navigation Select
Leitfaden Navigation SelectLeitfaden Navigation Select
Leitfaden Navigation Select
Martin Reti
 
Women and/as Death
Women and/as DeathWomen and/as Death
Women and/as Death
Kirsten Lodge
 
Anaplan Hub2014 Conference Visual Recap
Anaplan Hub2014 Conference Visual RecapAnaplan Hub2014 Conference Visual Recap
Anaplan Hub2014 Conference Visual Recap
Anaplan
 
Registration Sarawak 2011 Programme
Registration Sarawak 2011 ProgrammeRegistration Sarawak 2011 Programme
Registration Sarawak 2011 Programme
Technopreneurs Association of Malaysia
 
Karriereschub für Profis
Karriereschub für ProfisKarriereschub für Profis
Karriereschub für ProfisMartin Reti
 
Arrain gorria
Arrain gorriaArrain gorria
Arrain gorria
cruzikastetxea
 
Raciocinio Geologico 1
Raciocinio Geologico 1Raciocinio Geologico 1
Raciocinio Geologico 1
Xana Dias
 
02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt
02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt
02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt
ken.nunes
 
Ravi Brochure V6.2
Ravi Brochure V6.2Ravi Brochure V6.2
Ravi Brochure V6.2
guestba2d61
 
重构的价值转化 By impact
重构的价值转化 By impact重构的价值转化 By impact
重构的价值转化 By impactWebrebuild
 
Dewha b seung baek presentation 231109 [compatibil
Dewha b seung baek presentation 231109 [compatibilDewha b seung baek presentation 231109 [compatibil
Dewha b seung baek presentation 231109 [compatibil
International WaterCentre
 
Move function how to move mice to an existing cage september 2010
Move function   how to move mice to an existing cage september 2010Move function   how to move mice to an existing cage september 2010
Move function how to move mice to an existing cage september 2010
SoftMouseDB Mouse Colony Software
 

Andere mochten auch (15)

ORMC
ORMCORMC
ORMC
 
Inspect typical water monitoring equipment alan hooper
Inspect typical water monitoring equipment alan hooperInspect typical water monitoring equipment alan hooper
Inspect typical water monitoring equipment alan hooper
 
Craes weijing-watershed classification in taizi river
Craes weijing-watershed classification in taizi riverCraes weijing-watershed classification in taizi river
Craes weijing-watershed classification in taizi river
 
Leitfaden Navigation Select
Leitfaden Navigation SelectLeitfaden Navigation Select
Leitfaden Navigation Select
 
Women and/as Death
Women and/as DeathWomen and/as Death
Women and/as Death
 
Anaplan Hub2014 Conference Visual Recap
Anaplan Hub2014 Conference Visual RecapAnaplan Hub2014 Conference Visual Recap
Anaplan Hub2014 Conference Visual Recap
 
Registration Sarawak 2011 Programme
Registration Sarawak 2011 ProgrammeRegistration Sarawak 2011 Programme
Registration Sarawak 2011 Programme
 
Karriereschub für Profis
Karriereschub für ProfisKarriereschub für Profis
Karriereschub für Profis
 
Arrain gorria
Arrain gorriaArrain gorria
Arrain gorria
 
Raciocinio Geologico 1
Raciocinio Geologico 1Raciocinio Geologico 1
Raciocinio Geologico 1
 
02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt
02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt
02 APA ICS Ana Roque de Oliveira 17 02 09.ppt
 
Ravi Brochure V6.2
Ravi Brochure V6.2Ravi Brochure V6.2
Ravi Brochure V6.2
 
重构的价值转化 By impact
重构的价值转化 By impact重构的价值转化 By impact
重构的价值转化 By impact
 
Dewha b seung baek presentation 231109 [compatibil
Dewha b seung baek presentation 231109 [compatibilDewha b seung baek presentation 231109 [compatibil
Dewha b seung baek presentation 231109 [compatibil
 
Move function how to move mice to an existing cage september 2010
Move function   how to move mice to an existing cage september 2010Move function   how to move mice to an existing cage september 2010
Move function how to move mice to an existing cage september 2010
 

Ähnlich wie CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von IFOK

Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Roland Schegg
 
Zukunftsthesen zum Digitalen Wandel
Zukunftsthesen zum Digitalen WandelZukunftsthesen zum Digitalen Wandel
Zukunftsthesen zum Digitalen Wandel
Julius Raab Stiftung
 
Rethink! HR & Technology Minds 2016
Rethink! HR & Technology Minds 2016Rethink! HR & Technology Minds 2016
Rethink! HR & Technology Minds 2016
Ramona Kohrs
 
IBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten Jahrzehnt
IBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten JahrzehntIBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten Jahrzehnt
IBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten JahrzehntFriedel Jonker
 
Willkommen zu einem Intelligenten Jahrzehnt
Willkommen zu einem Intelligenten JahrzehntWillkommen zu einem Intelligenten Jahrzehnt
Willkommen zu einem Intelligenten Jahrzehnt
Friedel Jonker
 
ISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_Rinspeed
ISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_RinspeedISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_Rinspeed
ISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_RinspeedIBM Switzerland
 
CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEON
CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEONCHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEON
CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEON
polisphere
 
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
Nico Kunkel
 
Prof. Koch: Neue Führungsgrößen in der Wissensökonomie
Prof. Koch: Neue Führungsgrößen in der WissensökonomieProf. Koch: Neue Führungsgrößen in der Wissensökonomie
Prof. Koch: Neue Führungsgrößen in der Wissensökonomie
Daniel Juling
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
AQAL Group
 
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
GCB German Convention Bureau e.V.
 
Programmheft PM-Tage 2019 in München
Programmheft PM-Tage 2019 in MünchenProgrammheft PM-Tage 2019 in München
Programmheft PM-Tage 2019 in München
Tiba Managementberatung GmbH
 
Responsible Business Report Deutschland 2015
Responsible Business Report Deutschland 2015Responsible Business Report Deutschland 2015
Responsible Business Report Deutschland 2015
Fujitsu Central Europe
 
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdfSchlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die ArbeitsweltThe day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
Lean Knowledge Base UG
 
ICT4Good Pitch at Impact Hub Zurich
ICT4Good Pitch at Impact Hub ZurichICT4Good Pitch at Impact Hub Zurich
ICT4Good Pitch at Impact Hub Zurich
Katharina Norden
 
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische FachkräftePortal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
IW Medien GmbH
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Ramona Kohrs
 
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paperUnternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Julius Raab Stiftung
 

Ähnlich wie CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von IFOK (20)

Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
 
Zukunftsthesen zum Digitalen Wandel
Zukunftsthesen zum Digitalen WandelZukunftsthesen zum Digitalen Wandel
Zukunftsthesen zum Digitalen Wandel
 
Rethink! HR & Technology Minds 2016
Rethink! HR & Technology Minds 2016Rethink! HR & Technology Minds 2016
Rethink! HR & Technology Minds 2016
 
IBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten Jahrzehnt
IBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten JahrzehntIBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten Jahrzehnt
IBM CEO Willkommen Zu Einem Intelligenten Jahrzehnt
 
Willkommen zu einem Intelligenten Jahrzehnt
Willkommen zu einem Intelligenten JahrzehntWillkommen zu einem Intelligenten Jahrzehnt
Willkommen zu einem Intelligenten Jahrzehnt
 
ISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_Rinspeed
ISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_RinspeedISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_Rinspeed
ISDC 2013_Referat_Frank Rinderknecht_Rinspeed
 
CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEON
CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEONCHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEON
CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von PLEON
 
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
 
Prof. Koch: Neue Führungsgrößen in der Wissensökonomie
Prof. Koch: Neue Führungsgrößen in der WissensökonomieProf. Koch: Neue Führungsgrößen in der Wissensökonomie
Prof. Koch: Neue Führungsgrößen in der Wissensökonomie
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
 
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
 
Programmheft PM-Tage 2019 in München
Programmheft PM-Tage 2019 in MünchenProgrammheft PM-Tage 2019 in München
Programmheft PM-Tage 2019 in München
 
Responsible Business Report Deutschland 2015
Responsible Business Report Deutschland 2015Responsible Business Report Deutschland 2015
Responsible Business Report Deutschland 2015
 
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdfSchlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
 
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die ArbeitsweltThe day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
 
ICT4Good Pitch at Impact Hub Zurich
ICT4Good Pitch at Impact Hub ZurichICT4Good Pitch at Impact Hub Zurich
ICT4Good Pitch at Impact Hub Zurich
 
Productronica tageszeitung tag2
Productronica tageszeitung tag2Productronica tageszeitung tag2
Productronica tageszeitung tag2
 
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische FachkräftePortal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
Portal "Make it in Germany" - Wegweiser für ausländische Fachkräfte
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
 
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paperUnternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
Unternehmerische verantwortung-ud-digitaler-wandel working-paper
 

Mehr von polisphere

CKPT13: Advice Partners
CKPT13: Advice PartnersCKPT13: Advice Partners
CKPT13: Advice Partners
polisphere
 
CKPT13: dicomm advisors
CKPT13: dicomm advisorsCKPT13: dicomm advisors
CKPT13: dicomm advisors
polisphere
 
CKPT13: fischerAppelt
CKPT13: fischerAppeltCKPT13: fischerAppelt
CKPT13: fischerAppelt
polisphere
 
CKPT13: Ketchum Pleon
CKPT13: Ketchum PleonCKPT13: Ketchum Pleon
CKPT13: Ketchum Pleon
polisphere
 
CKPT13: MSL Germany
CKPT13: MSL GermanyCKPT13: MSL Germany
CKPT13: MSL Germany
polisphere
 
CKPT13: Scholz and Friends
CKPT13: Scholz and FriendsCKPT13: Scholz and Friends
CKPT13: Scholz and Friends
polisphere
 
CKPT13: Weber Shandwick
CKPT13: Weber ShandwickCKPT13: Weber Shandwick
CKPT13: Weber Shandwick
polisphere
 
CKPT12: Zum goldenen Hirschen
CKPT12: Zum goldenen HirschenCKPT12: Zum goldenen Hirschen
CKPT12: Zum goldenen Hirschen
polisphere
 
CKPT12: Serviceplan
CKPT12: ServiceplanCKPT12: Serviceplan
CKPT12: Serviceplan
polisphere
 
CKPT12: Scholz & Friends
CKPT12: Scholz & FriendsCKPT12: Scholz & Friends
CKPT12: Scholz & Friends
polisphere
 
CKPT12: MSL Germany
CKPT12: MSL GermanyCKPT12: MSL Germany
CKPT12: MSL Germany
polisphere
 
CKPT12: Ketchum Pleon
CKPT12: Ketchum PleonCKPT12: Ketchum Pleon
CKPT12: Ketchum Pleon
polisphere
 
CKPT12: fischerAppelt
CKPT12: fischerAppeltCKPT12: fischerAppelt
CKPT12: fischerAppelt
polisphere
 
CKPT12: dicomm
CKPT12: dicommCKPT12: dicomm
CKPT12: dicomm
polisphere
 
CKPT12: Advice Partners
CKPT12: Advice PartnersCKPT12: Advice Partners
CKPT12: Advice Partners
polisphere
 
CKPT11: Zum goldenen Hirschen
CKPT11: Zum goldenen HirschenCKPT11: Zum goldenen Hirschen
CKPT11: Zum goldenen Hirschen
polisphere
 
CKPT11: Scholz&Friends Agenda
CKPT11: Scholz&Friends AgendaCKPT11: Scholz&Friends Agenda
CKPT11: Scholz&Friends Agenda
polisphere
 
CKPT11: MSL
CKPT11: MSLCKPT11: MSL
CKPT11: MSL
polisphere
 
CKPT11: KetchumPLEON
CKPT11: KetchumPLEONCKPT11: KetchumPLEON
CKPT11: KetchumPLEON
polisphere
 
CKPT11: fischerAppelt
CKPT11: fischerAppeltCKPT11: fischerAppelt
CKPT11: fischerAppelt
polisphere
 

Mehr von polisphere (20)

CKPT13: Advice Partners
CKPT13: Advice PartnersCKPT13: Advice Partners
CKPT13: Advice Partners
 
CKPT13: dicomm advisors
CKPT13: dicomm advisorsCKPT13: dicomm advisors
CKPT13: dicomm advisors
 
CKPT13: fischerAppelt
CKPT13: fischerAppeltCKPT13: fischerAppelt
CKPT13: fischerAppelt
 
CKPT13: Ketchum Pleon
CKPT13: Ketchum PleonCKPT13: Ketchum Pleon
CKPT13: Ketchum Pleon
 
CKPT13: MSL Germany
CKPT13: MSL GermanyCKPT13: MSL Germany
CKPT13: MSL Germany
 
CKPT13: Scholz and Friends
CKPT13: Scholz and FriendsCKPT13: Scholz and Friends
CKPT13: Scholz and Friends
 
CKPT13: Weber Shandwick
CKPT13: Weber ShandwickCKPT13: Weber Shandwick
CKPT13: Weber Shandwick
 
CKPT12: Zum goldenen Hirschen
CKPT12: Zum goldenen HirschenCKPT12: Zum goldenen Hirschen
CKPT12: Zum goldenen Hirschen
 
CKPT12: Serviceplan
CKPT12: ServiceplanCKPT12: Serviceplan
CKPT12: Serviceplan
 
CKPT12: Scholz & Friends
CKPT12: Scholz & FriendsCKPT12: Scholz & Friends
CKPT12: Scholz & Friends
 
CKPT12: MSL Germany
CKPT12: MSL GermanyCKPT12: MSL Germany
CKPT12: MSL Germany
 
CKPT12: Ketchum Pleon
CKPT12: Ketchum PleonCKPT12: Ketchum Pleon
CKPT12: Ketchum Pleon
 
CKPT12: fischerAppelt
CKPT12: fischerAppeltCKPT12: fischerAppelt
CKPT12: fischerAppelt
 
CKPT12: dicomm
CKPT12: dicommCKPT12: dicomm
CKPT12: dicomm
 
CKPT12: Advice Partners
CKPT12: Advice PartnersCKPT12: Advice Partners
CKPT12: Advice Partners
 
CKPT11: Zum goldenen Hirschen
CKPT11: Zum goldenen HirschenCKPT11: Zum goldenen Hirschen
CKPT11: Zum goldenen Hirschen
 
CKPT11: Scholz&Friends Agenda
CKPT11: Scholz&Friends AgendaCKPT11: Scholz&Friends Agenda
CKPT11: Scholz&Friends Agenda
 
CKPT11: MSL
CKPT11: MSLCKPT11: MSL
CKPT11: MSL
 
CKPT11: KetchumPLEON
CKPT11: KetchumPLEONCKPT11: KetchumPLEON
CKPT11: KetchumPLEON
 
CKPT11: fischerAppelt
CKPT11: fischerAppeltCKPT11: fischerAppelt
CKPT11: fischerAppelt
 

CHECKPOINT 2008: Agenturpräsentation von IFOK

  • 2. IFOK – Wir gestalten Wandel!
  • 4. 1995 ----------------------------------- Die Energietische werden zur „Bundesweiten Kampagne zur CO2-Reduktion bei Kommunen und Verbrauchern“. 1998 ----------------------------------- Die „Initiative für Beschäftigung!“ startet als größte konzertierte Aktion der deutschen Wirtschaft. 2000 ----------------------------------- Mit dem Mediationsverfahren Flughafen Frankfurt beginnt ein Dialog mit rund 2 Millionen Betroffenen über einen möglichen Ausbau. 2004 ----------------------------------- Die Geburtsstunde von „Jugend denkt Zukunft“: Deutschlandweit entwickeln über 7.500 Schülerinnen und Schüler Ideen für die Zukunft von Unternehmen. 2007 ----------------------------------- Zum ersten Mal in der Geschichte der EU beraten in „Europäischen Bürger-konferenzen“ Bürgerinnen und Bürger in allen 27 Mitglied-staaten über die Zukunft Europas. 2001 ----------------------------------- Der Forschungsdialog „FUTUR“ bringt über 2.400 verschiedene Akteure zusammen und legt die Forschungsthemen der Zukunft fest.
  • 5. Die IFOK-Meilensteine auf einen Blick 1995 ---------------------------- Die Energietische werden zur „Bundesweiten Kampagne zur CO2-Reduktion bei Kommunen und Verbrauchern“. 1998 ---------------------------- Die „Initiative für Beschäftigung!“ startet als größte konzertierte Aktion der deutschen Wirtschaft. 2000 --------------------------- Mit dem Mediations-verfahren Flughafen Frankfurt beginnt ein Dialog mit rund 2 Millionen Betroffenen über einen möglichen Ausbau. 2001 ----------------------------- Der Forschungsdialog „FUTUR“ bringt über 2.400 verschiedene Akteure zusammen und legt die Forschungsthemen der Zukunft fest. 2004 ---------------------------- Die Geburtsstunde von „Jugend denkt Zukunft“: Deutschlandweit entwickeln über 7.500 Schüler Ideen für die Zukunft von Unternehmen. 2007 ----------------------------- Zum ersten Mal in der Geschichte der EU beraten in „Europäischen Bürger-konferenzen“ Bürger in allen Mitgliedstaaten über die Zukunft Europas.
  • 6. Fach- und Szenekenntnis Beschäftigung & Personal Bildung & Wissenschaft Energie & Mobilität Umwelt & Nachhaltigkeit New Governance & CSR Kommunikationskompetenz Netzwerkmanagement Foresight Moderation & Mediation Change Management Dialogkommunikation PR & Kampagnen
  • 7. Für uns ist Jede und Jeder unverwechselbar
  • 8. Unsere Beraterinnen und Berater sind ... ... Mütter und Väter ... Töchter und Söhne ... Musikerinnen ... Weltverbesserer
  • 9. Wir sind stolz darauf, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter all dies tun! WORK-LIFE-BALANCE schreiben wir groß - unsere Teilzeitquote liegt bei 35%.
  • 10.
  • 11. So bieten wir unseren Kunden einen Mehrwert – Bürgerkonferenzen beteiligen Menschen europaweit
  • 12. IFOK – Wir schaffen europaweit Begeisterung: Durch Beteiligung zu einer besseren Zukunft Europas
  • 13. IFOK – wir stellen uns unserer Verantwortung
  • 14. IFOK – Wir sind „ausgezeichnet“ Unternehmen des Jahres 2006 Bundesverband mittelständische Wirtschaft (Südhessen)
  • 15. Dann kommen Sie zu uns! www.ifok.de/karriere Sie suchen nach einem Ort... ...an dem Ihr Talent zur Geltung kommen kann?

Hinweis der Redaktion

  1. alle Unterschiede zw. den Menschen werden als Bereicherung gesehen, damit einher gehen Respekt und Akzeptanz der vorhandenen Unterschiedlichkeit Aufteilung in sichtbare und unsichtbare Kriterien zeigt, dass sichtbare nur Bruchteil ausmachen und von unsichtbaren auch beeinfl. werden können => Bsp.: selbst weiße Männer/Frauen unterscheiden sich in unzähligen weiteren Merkmalen Fokus von DM lang zunächst auf Vielfalt der gesell. Individuen im Betrieb => jetzt geht es eher darum, individ. Eignungen und Fähigkeiten einzelner MA zu erkennen und zu fördern