SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf

[PDF]Pressemitteilung : 2. IT-TRANS in Karlsruhe geht erfolgreich zu Ende [http://www.lifepr.de?boxid=148931]

1 von 4
2. IT-TRANS in Karlsruhe geht erfolgreich zu Ende


   •   Über 1.300 Besucher aus 60 Nationen
   •   Hochkarätiges Konferenzprogramm zeigt die Bedeutung von
       IT-Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr
   •   Aussteller loben hohes Besucherniveau der IT-TRANS
   •   Ausstellungsflächen im Kongresszentrum ausgebucht:
       Umzug in die Messe Karlsruhe besiegelt
______________________________________________________

                          SCHLUSSBERICHT


Karlsruhe, 26. Februar 2010

Die IT-TRANS, Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im
öffentlichen Personenverkehr, geht erfolgreich zu Ende: Über 1.300 Besucher und
Konferenzteilnehmer aus 60 Nationen waren vom 24. bis 26. Februar 2010 ins
Kongresszentrum Karlsruhe gekommen. Damit übertraf die 2. IT-TRANS das hohe
Besucherniveau von 2008 und konnte die Internationalität der Besucher weiter
ausbauen. Darüber hinaus hatten 100 Aussteller aus 19 Ländern ihre neuen Produkte
und technischen Entwicklungen auf der Fachmesse vorgestellt. Die Fachmesse wuchs
im Vergleich zu 2008 um 36 %. Somit waren die im Kongresszentrum zur Verfügung
stehenden Ausstellungsflächen völlig ausgebucht.

Mit dieser großen Resonanz wurden die Erwartungen der Veranstalter, UITP,
Internationaler Verband für öffentliches Verkehrswesen, Brüssel, und der Karlsruher
Messe- und Kongress-GmbH, übertroffen, sagt Britta Wirtz, Sprecherin der
Geschäftsführung: „Vor allen Dingen die Qualität der Besucher der IT-TRANS hebt
sich deutlich von anderen Branchenveranstaltungen ab. Wir haben hier die Entscheider
der Branche, die Geschäftsführer, die Einkäufer und die IT-Verantwortlichen der
Betreibergesellschaften im öffentlichen Personenverkehr, vor Ort gehabt. Die IT-
TRANS hat sich eindeutig als die internationale Informations- und
Kommunikationsplattform rund um IT-Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr
etabliert.“
Zukunftsthemen der Branche im Konferenzprogramm

Das hochkarätige, international besetzte Vortragsprogramm unterstrich die Bedeutung
der IT-TRANS für die Branche erneut: Nur mit dem Einsatz modernster IT-Technik
kann ein moderner ÖPV gewährleistet werden. Bereits zu Beginn der Veranstaltung
wurde dies in der Key Note des UITP-Präsidenten Alain Flausch deutlich gemacht. Er
wies darauf hin, dass neue IT-Lösungen die effizienteste Möglichkeit bieten, um den
Marktanteil des öffentlichen Personenverkehrs weltweit zu verdoppeln. Dies sei das
erklärte Ziel des Weltverbands: „Nur durch Informationstechnologien können wir den
Sektor bedeutend umgestalten. Wir haben die letzten Entwicklungen im Lebenszyklus
jener Einrichtung erreicht, die wir den öffentlichen Personenverkehr nennen. Von heute
an können wir weitere Verbesserungen des ÖPV nur in der mühsamen Optimierung
von unzähligen Details finden. Dafür sind IT-Lösungen die bei weitem wirksamsten
Instrumente.“

Im Konferenzprogramm wurden die Zukunftsthemen rund um IT-Lösungen im
öffentlichen Personenverkehr diskutiert, wie beispielsweise E-Ticketing, elektronische
Fahrgastinformationssysteme,       Near     Field   Communication,      Interoperables
Fahrgeldmanagement sowie das große Thema Sicherheit. Die zunehmende Akzeptanz
dieser Themen in der Branche und das Interesse an den Vorträgen erklärt Hans Rat,
Generalsekretär der UITP: „Der Erfolg dieser zweiten IT-TRANS liegt darin, dass die
Entscheider und die Nutzer der ÖPV davon überzeugt sind, dass IT ein fester
Bestandteil unseres heutigen Lebensstils geworden ist. IT-Lösungen im öffentlichen
Personenverkehr sind längst nicht mehr so visionär, wie viele noch vor zwei Jahren
gedacht hatten. Sie stellen mittlerweile die beste Möglichkeit dar, um den öffentlichen
Personenverkehr an die Bedürfnisse der Fahrgäste anzupassen und ihn zu einer
echten Alternative zum Auto zu machen. Das wir noch mehr Aussteller gewinnen
konnten, sich auf der IT-TRANS zu präsentieren, und die hohe Kompetenz der
Sessions, Workshops und Market Update Foren beweist einmal mehr diese fruchtbare
Verbindung      zwischen     dem       öffentlichen   Personenverkehr      und      der
Informationstechnologie.“

Hochkarätige Besucher auf der IT-TRANS

Die Aussteller waren mit dem Verlauf der IT-TRANS sehr zufrieden, sie konnten
fachlich hochwertige Gespräche führen und zahlreiche internationale Kontakte
knüpfen. Torsten Kappes, Leitung Vertrieb, krauth technology, Eberbach, kommentiert:
„Die IT-TRANS kann ein sehr gutes Fachpublikum mit sehr hoher Kompetenz
vorweisen. Hier kann man das obere Management der Verkehrsbetriebe genauso wie
die Auftraggeber aus Bund und Land antreffen. Diese Mischung aus hochkarätiger
Konferenz und den großen Namen aus der Industrie macht die Entscheider auf diese
Veranstaltung aufmerksam.“

Die Konzeption aus Konferenzprogramm und Fachmesse wird von den Ausstellern als
eine fruchtbare Symbiose für beide Seiten gewertet. Dies bestätigt Georg Gugolka,
Key Account Manager, SYSTEMTECHNIK, Dortmund, der die Qualität der Besucher
mit dem internationalen und hochkarätigen Konferenzprogramm in Verbindung setzt.
Christoph Gipp, Leiter Verkehrs- und Betriebsberatung, DB Mobility Networks
Logistics, Frankfurt am Main, unterstreicht: „Die Verbindung aus Konferenzprogramm
und Fachmesse ist ein erfolgreiches Konzept. Dies ist unsere erste Teilnahme an der
IT-TRANS und wir ziehen ein positives Fazit!“

Eines der Highlights der IT-TRANS war erneut der (((eTicket-Parcours, organisiert vom
VDV – Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, der die technischen Standards für
elektronische Tickets sowie die Vorzüge für den Fahrgast aufzeigte. Klaus Wietfeld,
Consultant für die VDV-Kernapplikations GmbH, Berlin, berichtet: „Das Publikum war
sehr interessiert am (((eTicket-Parcours, dies ist die richtige Veranstaltung dafür, das
merken wir an dem hohen Niveau der Gespräche.“

Sehr positiv fiel auch die Resonanz der aus dem Ausland angereisten ausstellenden
Unternehmen aus, so Claire Boyer, Communication Manager, ASK, Sophia-Antipolis,
Frankreich: „Dies ist unsere erste Teilnahme an der IT-TRANS und wir sind sehr
zufrieden: Wir haben viele interessierte Besucher erlebt. Überrascht waren wir, dass
wir hier sogar von mehr internationalen als deutschen Besuchern angesprochen
wurden.“ Thomas Löfblad, Managing Director, Handheld Europe AB, Lidköping,
Schweden, fügt hinzu: „Auf der IT-TRANS trifft man auf die richtige Zielgruppe. Die
Fachmesse gibt uns die Gelegenheit, mögliche neue Kunden und Partner zu finden –
nicht nur unter den Besuchern, sondern auch unter den anderen Ausstellern.“ Dr.
Ralph Gambetta von der Calypso Network Association, Brüssel, Belgien, bekräftigt:
„Hier trifft sich die IT-Community im öffentlichen Personenverkehr, deshalb werden wir
auch künftig teilnehmen. Gerade der Zwei-Jahres-Rhythmus der IT-TRANS ist perfekt.
Dadurch erhält man bei jeder Veranstaltung den Überblick über die aktuellsten
Lösungen und zukünftigen Entwicklungen.“ Auch Terry Bills, Transportation Industry
Manager, ESRI, Redlands, USA, lobt: „Im Vergleich zur Veranstaltung 2008 hat die
Qualität der Besucher noch zugenommen. Dies ist der beste Treffpunkt für die
Verantwortlichen der IT-Branche im öffentlichen Personenverkehr in Europa, deshalb
sind wir hier dabei. Wir begrüßen auch den Umzug auf das Messegelände, die
Fachmesse kann sich damit sicherlich noch weiterentwickeln.“

Umzug in die Messe Karlsruhe bestätigt

Die IT-TRANS wird ab 2012 in der Messe Karlsruhe stattfinden. Der Umzug in das
moderne Konferenzzentrum und das ebenerdige, säulenfreie und lichtdurchflutete
Messegelände soll der IT-TRANS die Möglichkeit geben, weiter zu wachsen. Andrea
Mohr-Braun, Marketing Manager, INIT AG, Karlsruhe, erläutert: „Es ist ein logischer
Schritt für die IT-TRANS. Die Ausstellung wird wachsen und noch mehr
Messebesucher ansprechen. Für die Veranstaltung 2010 ziehen wir wieder ein
positives Fazit: Wir haben sehr viele interessante Kontakte knüpfen können. Die IT-
TRANS ist eine der wichtigsten Veranstaltungen für uns, hier treffen wir genau auf
unsere Zielgruppe. Ein großes Lob auch für das Vortragsprogramm und die
Komprimierung der Vorträge. Dadurch haben die Delegierten auch mehr Zeit für den
Besuch der Messe.“ Und Frithjof Struye, Senior Advisor, Scheidt & Bachmann GmbH,
Mönchengladbach, ist überzeugt: „Erst die zweite Veranstaltung und schon etabliert!
Karlsruhe ist der Ort, wo sich alle wichtigen Akteure im öffentlichen Personenverkehr
treffen und die IT-Lösungen diskutieren, die künftig den ÖPV in allen Aspekten
optimieren werden. Der Umzug der IT-TRANS auf die Messe Karlsruhe wird eine
Weiterentwicklung des Events ermöglichen. Durch die Ausweitung der Messefläche
und durch ein Konferenzprogramm, das den neuesten Stand der Technik beleuchtet.“

Die nächste IT-TRANS findet vom 15. bis 17. Februar 2012 in der Messe
Karlsruhe statt.


Impressionen von der IT-TRANS finden Sie unter "Videos" auf www.it-trans.de
oder auf unserem YouTube Kanal.


Pressekontakte
UITP                                               KMK
Sarah D’Angelo                                     Yvonne Halmich
Director of Communications                         Pressereferentin
Tel.: +32 2 663 66 39                              Tel.: +49 721 3720-2303
Fax: +32 2 660 10 72                               Fax: +49 721 3720-2319
sarah.dangelo@uitp.org                             yvonne.halmich@kmkg.de

Recomendados

Digitale Serviceplattformen
Digitale ServiceplattformenDigitale Serviceplattformen
Digitale ServiceplattformenDirk Zimmermann
 
Geocall Workforce Management - SAP Prozessintegration in der Instandhaltung
Geocall Workforce Management - SAP Prozessintegration in der InstandhaltungGeocall Workforce Management - SAP Prozessintegration in der Instandhaltung
Geocall Workforce Management - SAP Prozessintegration in der InstandhaltungHans Peter Knaust
 
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungInnovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungHans Peter Knaust
 
Isg operational excellence_summit_2015_agenda
Isg operational excellence_summit_2015_agendaIsg operational excellence_summit_2015_agenda
Isg operational excellence_summit_2015_agendaWerner Feld
 
PM-Ästhetische Solarkraft mit Zukunftsgarantie beim Solar Summit 2009.pdf
PM-Ästhetische Solarkraft mit Zukunftsgarantie beim Solar Summit 2009.pdfPM-Ästhetische Solarkraft mit Zukunftsgarantie beim Solar Summit 2009.pdf
PM-Ästhetische Solarkraft mit Zukunftsgarantie beim Solar Summit 2009.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
La sociedad de la información.
La sociedad de la información.La sociedad de la información.
La sociedad de la información.clairerivera1124
 

Más contenido relacionado

Destacado (10)

Prueba
PruebaPrueba
Prueba
 
Ensayo nº1. calidad. misael marcano
Ensayo nº1. calidad. misael marcanoEnsayo nº1. calidad. misael marcano
Ensayo nº1. calidad. misael marcano
 
Estimulación temprana
Estimulación temprana Estimulación temprana
Estimulación temprana
 
076-600.pdf
076-600.pdf076-600.pdf
076-600.pdf
 
2009-044.pdf
2009-044.pdf2009-044.pdf
2009-044.pdf
 
MJ698.pdf
MJ698.pdfMJ698.pdf
MJ698.pdf
 
Press Information Absatz PI April final.pdf
Press Information Absatz PI April final.pdfPress Information Absatz PI April final.pdf
Press Information Absatz PI April final.pdf
 
CEWE_PM_IFA_2011.pdf
CEWE_PM_IFA_2011.pdfCEWE_PM_IFA_2011.pdf
CEWE_PM_IFA_2011.pdf
 
Presseinfo 06-2011.pdf
Presseinfo 06-2011.pdfPresseinfo 06-2011.pdf
Presseinfo 06-2011.pdf
 
pi942.pdf
pi942.pdfpi942.pdf
pi942.pdf
 

Ähnlich wie Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf

abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheimabtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheimbhoeck
 
ININ_Thesenpapier 2016
ININ_Thesenpapier 2016ININ_Thesenpapier 2016
ININ_Thesenpapier 2016Maria Peschek
 
its switzerland World Congress 2024
its switzerland World Congress 2024 its switzerland World Congress 2024
its switzerland World Congress 2024 Fabio Walti
 
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«Fraunhofer IFF
 
Where IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo
Where IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expoWhere IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo
Where IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expoMesse Stuttgart
 
cit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBIT
cit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBITcit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBIT
cit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBITbhoeck
 
XING-Event: Die digitale PR-Branche im Wandel
XING-Event: Die digitale PR-Branche im WandelXING-Event: Die digitale PR-Branche im Wandel
XING-Event: Die digitale PR-Branche im WandelADENION GmbH
 
cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...
cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...
cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...bhoeck
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRamona Kohrs
 
dmexco 2010 Präsentation
dmexco 2010 Präsentationdmexco 2010 Präsentation
dmexco 2010 Präsentationpetergodiva
 

Ähnlich wie Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf (20)

IT-TRANS auf dem UITP-Weltkongress.pdf
IT-TRANS auf dem UITP-Weltkongress.pdfIT-TRANS auf dem UITP-Weltkongress.pdf
IT-TRANS auf dem UITP-Weltkongress.pdf
 
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheimabtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
 
ININ_Thesenpapier 2016
ININ_Thesenpapier 2016ININ_Thesenpapier 2016
ININ_Thesenpapier 2016
 
its switzerland World Congress 2024
its switzerland World Congress 2024 its switzerland World Congress 2024
its switzerland World Congress 2024
 
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
IFFOCUS »Digitaler Zwilling: Engineering der Zukunft«
 
Einladung an die Presse.pdf
Einladung an die Presse.pdfEinladung an die Presse.pdf
Einladung an die Presse.pdf
 
Where IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo
Where IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expoWhere IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo
Where IT works: IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo
 
mep 03/2016
mep 03/2016mep 03/2016
mep 03/2016
 
VDC Newsletter 2011-02
VDC Newsletter 2011-02VDC Newsletter 2011-02
VDC Newsletter 2011-02
 
cit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBIT
cit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBITcit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBIT
cit zeigt moderne E-Government-Lösungen auf der CEBIT
 
VDC Newsletter 2010-06
VDC Newsletter 2010-06VDC Newsletter 2010-06
VDC Newsletter 2010-06
 
VDC Newsletter 2009-11
VDC Newsletter 2009-11VDC Newsletter 2009-11
VDC Newsletter 2009-11
 
XING-Event: Die digitale PR-Branche im Wandel
XING-Event: Die digitale PR-Branche im WandelXING-Event: Die digitale PR-Branche im Wandel
XING-Event: Die digitale PR-Branche im Wandel
 
cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...
cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...
cit informiert auf Kieler ITVSH-Kongress über effiziente Umsetzung des OZG mi...
 
PM: Wie aus klugen Ideen konkrete Geschäftsmodelle werden
PM: Wie aus klugen Ideen konkrete Geschäftsmodelle werdenPM: Wie aus klugen Ideen konkrete Geschäftsmodelle werden
PM: Wie aus klugen Ideen konkrete Geschäftsmodelle werden
 
VDC Newsletter 2005-08
VDC Newsletter 2005-08VDC Newsletter 2005-08
VDC Newsletter 2005-08
 
VDC Newsletter 2010-08
VDC Newsletter 2010-08VDC Newsletter 2010-08
VDC Newsletter 2010-08
 
VDC Newsletter 2006-08
VDC Newsletter 2006-08VDC Newsletter 2006-08
VDC Newsletter 2006-08
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
 
dmexco 2010 Präsentation
dmexco 2010 Präsentationdmexco 2010 Präsentation
dmexco 2010 Präsentation
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf

  • 1. 2. IT-TRANS in Karlsruhe geht erfolgreich zu Ende • Über 1.300 Besucher aus 60 Nationen • Hochkarätiges Konferenzprogramm zeigt die Bedeutung von IT-Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr • Aussteller loben hohes Besucherniveau der IT-TRANS • Ausstellungsflächen im Kongresszentrum ausgebucht: Umzug in die Messe Karlsruhe besiegelt ______________________________________________________ SCHLUSSBERICHT Karlsruhe, 26. Februar 2010 Die IT-TRANS, Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr, geht erfolgreich zu Ende: Über 1.300 Besucher und Konferenzteilnehmer aus 60 Nationen waren vom 24. bis 26. Februar 2010 ins Kongresszentrum Karlsruhe gekommen. Damit übertraf die 2. IT-TRANS das hohe Besucherniveau von 2008 und konnte die Internationalität der Besucher weiter ausbauen. Darüber hinaus hatten 100 Aussteller aus 19 Ländern ihre neuen Produkte und technischen Entwicklungen auf der Fachmesse vorgestellt. Die Fachmesse wuchs im Vergleich zu 2008 um 36 %. Somit waren die im Kongresszentrum zur Verfügung stehenden Ausstellungsflächen völlig ausgebucht. Mit dieser großen Resonanz wurden die Erwartungen der Veranstalter, UITP, Internationaler Verband für öffentliches Verkehrswesen, Brüssel, und der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, übertroffen, sagt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung: „Vor allen Dingen die Qualität der Besucher der IT-TRANS hebt sich deutlich von anderen Branchenveranstaltungen ab. Wir haben hier die Entscheider der Branche, die Geschäftsführer, die Einkäufer und die IT-Verantwortlichen der Betreibergesellschaften im öffentlichen Personenverkehr, vor Ort gehabt. Die IT- TRANS hat sich eindeutig als die internationale Informations- und Kommunikationsplattform rund um IT-Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr etabliert.“
  • 2. Zukunftsthemen der Branche im Konferenzprogramm Das hochkarätige, international besetzte Vortragsprogramm unterstrich die Bedeutung der IT-TRANS für die Branche erneut: Nur mit dem Einsatz modernster IT-Technik kann ein moderner ÖPV gewährleistet werden. Bereits zu Beginn der Veranstaltung wurde dies in der Key Note des UITP-Präsidenten Alain Flausch deutlich gemacht. Er wies darauf hin, dass neue IT-Lösungen die effizienteste Möglichkeit bieten, um den Marktanteil des öffentlichen Personenverkehrs weltweit zu verdoppeln. Dies sei das erklärte Ziel des Weltverbands: „Nur durch Informationstechnologien können wir den Sektor bedeutend umgestalten. Wir haben die letzten Entwicklungen im Lebenszyklus jener Einrichtung erreicht, die wir den öffentlichen Personenverkehr nennen. Von heute an können wir weitere Verbesserungen des ÖPV nur in der mühsamen Optimierung von unzähligen Details finden. Dafür sind IT-Lösungen die bei weitem wirksamsten Instrumente.“ Im Konferenzprogramm wurden die Zukunftsthemen rund um IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr diskutiert, wie beispielsweise E-Ticketing, elektronische Fahrgastinformationssysteme, Near Field Communication, Interoperables Fahrgeldmanagement sowie das große Thema Sicherheit. Die zunehmende Akzeptanz dieser Themen in der Branche und das Interesse an den Vorträgen erklärt Hans Rat, Generalsekretär der UITP: „Der Erfolg dieser zweiten IT-TRANS liegt darin, dass die Entscheider und die Nutzer der ÖPV davon überzeugt sind, dass IT ein fester Bestandteil unseres heutigen Lebensstils geworden ist. IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr sind längst nicht mehr so visionär, wie viele noch vor zwei Jahren gedacht hatten. Sie stellen mittlerweile die beste Möglichkeit dar, um den öffentlichen Personenverkehr an die Bedürfnisse der Fahrgäste anzupassen und ihn zu einer echten Alternative zum Auto zu machen. Das wir noch mehr Aussteller gewinnen konnten, sich auf der IT-TRANS zu präsentieren, und die hohe Kompetenz der Sessions, Workshops und Market Update Foren beweist einmal mehr diese fruchtbare Verbindung zwischen dem öffentlichen Personenverkehr und der Informationstechnologie.“ Hochkarätige Besucher auf der IT-TRANS Die Aussteller waren mit dem Verlauf der IT-TRANS sehr zufrieden, sie konnten fachlich hochwertige Gespräche führen und zahlreiche internationale Kontakte knüpfen. Torsten Kappes, Leitung Vertrieb, krauth technology, Eberbach, kommentiert: „Die IT-TRANS kann ein sehr gutes Fachpublikum mit sehr hoher Kompetenz vorweisen. Hier kann man das obere Management der Verkehrsbetriebe genauso wie die Auftraggeber aus Bund und Land antreffen. Diese Mischung aus hochkarätiger Konferenz und den großen Namen aus der Industrie macht die Entscheider auf diese Veranstaltung aufmerksam.“ Die Konzeption aus Konferenzprogramm und Fachmesse wird von den Ausstellern als eine fruchtbare Symbiose für beide Seiten gewertet. Dies bestätigt Georg Gugolka, Key Account Manager, SYSTEMTECHNIK, Dortmund, der die Qualität der Besucher
  • 3. mit dem internationalen und hochkarätigen Konferenzprogramm in Verbindung setzt. Christoph Gipp, Leiter Verkehrs- und Betriebsberatung, DB Mobility Networks Logistics, Frankfurt am Main, unterstreicht: „Die Verbindung aus Konferenzprogramm und Fachmesse ist ein erfolgreiches Konzept. Dies ist unsere erste Teilnahme an der IT-TRANS und wir ziehen ein positives Fazit!“ Eines der Highlights der IT-TRANS war erneut der (((eTicket-Parcours, organisiert vom VDV – Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, der die technischen Standards für elektronische Tickets sowie die Vorzüge für den Fahrgast aufzeigte. Klaus Wietfeld, Consultant für die VDV-Kernapplikations GmbH, Berlin, berichtet: „Das Publikum war sehr interessiert am (((eTicket-Parcours, dies ist die richtige Veranstaltung dafür, das merken wir an dem hohen Niveau der Gespräche.“ Sehr positiv fiel auch die Resonanz der aus dem Ausland angereisten ausstellenden Unternehmen aus, so Claire Boyer, Communication Manager, ASK, Sophia-Antipolis, Frankreich: „Dies ist unsere erste Teilnahme an der IT-TRANS und wir sind sehr zufrieden: Wir haben viele interessierte Besucher erlebt. Überrascht waren wir, dass wir hier sogar von mehr internationalen als deutschen Besuchern angesprochen wurden.“ Thomas Löfblad, Managing Director, Handheld Europe AB, Lidköping, Schweden, fügt hinzu: „Auf der IT-TRANS trifft man auf die richtige Zielgruppe. Die Fachmesse gibt uns die Gelegenheit, mögliche neue Kunden und Partner zu finden – nicht nur unter den Besuchern, sondern auch unter den anderen Ausstellern.“ Dr. Ralph Gambetta von der Calypso Network Association, Brüssel, Belgien, bekräftigt: „Hier trifft sich die IT-Community im öffentlichen Personenverkehr, deshalb werden wir auch künftig teilnehmen. Gerade der Zwei-Jahres-Rhythmus der IT-TRANS ist perfekt. Dadurch erhält man bei jeder Veranstaltung den Überblick über die aktuellsten Lösungen und zukünftigen Entwicklungen.“ Auch Terry Bills, Transportation Industry Manager, ESRI, Redlands, USA, lobt: „Im Vergleich zur Veranstaltung 2008 hat die Qualität der Besucher noch zugenommen. Dies ist der beste Treffpunkt für die Verantwortlichen der IT-Branche im öffentlichen Personenverkehr in Europa, deshalb sind wir hier dabei. Wir begrüßen auch den Umzug auf das Messegelände, die Fachmesse kann sich damit sicherlich noch weiterentwickeln.“ Umzug in die Messe Karlsruhe bestätigt Die IT-TRANS wird ab 2012 in der Messe Karlsruhe stattfinden. Der Umzug in das moderne Konferenzzentrum und das ebenerdige, säulenfreie und lichtdurchflutete Messegelände soll der IT-TRANS die Möglichkeit geben, weiter zu wachsen. Andrea Mohr-Braun, Marketing Manager, INIT AG, Karlsruhe, erläutert: „Es ist ein logischer Schritt für die IT-TRANS. Die Ausstellung wird wachsen und noch mehr Messebesucher ansprechen. Für die Veranstaltung 2010 ziehen wir wieder ein positives Fazit: Wir haben sehr viele interessante Kontakte knüpfen können. Die IT- TRANS ist eine der wichtigsten Veranstaltungen für uns, hier treffen wir genau auf unsere Zielgruppe. Ein großes Lob auch für das Vortragsprogramm und die Komprimierung der Vorträge. Dadurch haben die Delegierten auch mehr Zeit für den Besuch der Messe.“ Und Frithjof Struye, Senior Advisor, Scheidt & Bachmann GmbH,
  • 4. Mönchengladbach, ist überzeugt: „Erst die zweite Veranstaltung und schon etabliert! Karlsruhe ist der Ort, wo sich alle wichtigen Akteure im öffentlichen Personenverkehr treffen und die IT-Lösungen diskutieren, die künftig den ÖPV in allen Aspekten optimieren werden. Der Umzug der IT-TRANS auf die Messe Karlsruhe wird eine Weiterentwicklung des Events ermöglichen. Durch die Ausweitung der Messefläche und durch ein Konferenzprogramm, das den neuesten Stand der Technik beleuchtet.“ Die nächste IT-TRANS findet vom 15. bis 17. Februar 2012 in der Messe Karlsruhe statt. Impressionen von der IT-TRANS finden Sie unter "Videos" auf www.it-trans.de oder auf unserem YouTube Kanal. Pressekontakte UITP KMK Sarah D’Angelo Yvonne Halmich Director of Communications Pressereferentin Tel.: +32 2 663 66 39 Tel.: +49 721 3720-2303 Fax: +32 2 660 10 72 Fax: +49 721 3720-2319 sarah.dangelo@uitp.org yvonne.halmich@kmkg.de