SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
oncampus
berufsbegleitend online
studieren und weiterbilden
– Online Masterstudiengang BWL –
Lübeck, April 2016
1
Online Masterstudiengang
Betriebswirtschaftslehre (M.A.)
Das Webinar startet in 15 Minuten.
2
Online Masterstudiengang
Betriebswirtschaftslehre (M.A.)
Das Webinar startet in 10 Minuten.
3
Online Masterstudiengang
Betriebswirtschaftslehre (M.A.)
Das Webinar startet in 5 Minuten.
4
Wer wir sind:
Michaela Haller
Vertrieb
Berufsbegleitende Bildungsangebote
Verbund für digitale Bildung
Spitzenteam für Lernen der Zukunft
5
Online-Studierende über alle Standorte
2015:
3.525 Studierende
14.098 Teilnehmende
in Online-Weiterbildungskursen
35.400 Kursbelegungen
59.612 Stunden betreute
Webkonferenzen
6
Betriebs-
wirtschafts-
lehre
ONLINE-MASTERSTUDIENGANG
Juni 2016
Eckdaten
 Abschluss: Master of Arts (M. A.)
 Studiendauer: 4 Semester/ 2 Jahre
 Leistungspunkte: 90 cps nach ECTS
 Kosten pro Monat: 320 Euro bzw. Gesamtkosten: 7.680 Euro zzgl.
Semesterbeitrag der Hochschule
 Kooperativer Studiengang:
FH Kiel, Jade Hochschule, Ostfalia Hochschule für angewandte
Wissenschaften und oncampus GmbH (Tochter der FH Lübeck)
 Studienbeginn: Sommer- und Wintersemester
 Akkreditierung: Systemakkreditierung (FH Kiel),
ZEvA (Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur: Jade HS
und Ostfalia HS)
8
Berufliche Chancen (1 von 2)
9
 Erweitern Sie Ihre beruflichen Einsatzmöglichkeiten und Chancen.
 Abschluss = Berechtigung zur Promotion und zum Eintritt in den
höheren Dienst.
 DIE Qualifizierung für eine Führungsposition oder eine anspruchsvolle
Fachlaufbahn in Unternehmen oder anderen Institutionen.
 Besonders geeignet für
 Marketing
 Controlling
 Handel
 Energie
 Bank- und Versicherungswirtschaft
 Aufstiegsqualifizierung für angehende Führungskräfte:
Berufspraktische Erfahrungen werden aktiv in das Studium einbezogen
und mit Forschung und Entwicklung verknüpft.
Berufliche Chancen (2 von 2)
10
 Besonders anerkannt für zukünftige Führungskräfte in
 Klein- und mittelständischen Unternehmen
 Industriebetrieben
 Beratungsunternehmen
 Öffentlichen Einrichtungen.
 Sie beherrschen nach dem Master-Abschluss das Management von
Innovationsprozessen in Betrieben.
 Sie können auf wissenschaftlichem Fundament Problemstellungen der
Mitarbeiter/innenführung in der Praxis lösen.
 Sie können wesentliche Steuerungsaufgaben in Betrieben erfüllen.
 Ihre Kompetenzen in Internationaler Rechnungslegung und Bilanzpolitik
befähigen Sie zu Tätigkeiten im externen Rechnungswesen.
 Als zukünftige Führungs- oder Fachkraft können Sie ethische und
moralische Maßstäbe in der betrieblichen Praxis implementieren.
Zugangsvoraussetzungen
11
 Erster Hochschulabschluss
(Bachelor, Diplom) mit einem Umfang
von 210 ECTS in einem
wirtschaftswissenschaftlichen oder
fachlich eng verwandten Studiengang.
 Ein Jahr qualifizierte Berufspraxis (je nach Hochschule kann die
Berufspraxis während des Studiums nachgeholt werden).
oder
 Erster nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss
(Bachelor, Diplom) mit einem Umfang von 210 ECTS
zzgl. Nachweis gleichwertiger wirtschaftswissenschaftlicher
Kompetenzen (Berufspraxis).
 Der Zugang mit einem ersten Hochschulabschluss unter 210
ECTS ist durch das Erbringen verschiedener Nachweise
möglich.
 OBWI-Loop: Zulassungsvoraussetzungen
Studienverlauf
12
Studienverlauf
13
Studienverlauf
14
Studienverlauf
15
Studienverlauf
16
Studienverlauf
17
Studienverlauf
18
 Modularer Aufbau
 Abschluss mit Prüfung (in Präsenz).
 90 CPS für den Master-Abschluss.
 80% online.
 Online-Lernplattform:
− betreute Studienmodule
− gemeinsam mit anderen Studierenden.
 Präsenzveranstaltungen sind freiwillig (freitags und samstags).
 Prüfungen allen Standorten der anbietenden Hochschulen
möglich.
 Optimal vereinbar mit Ihrer Berufstätigkeit, anderen
Verpflichtungen oder der Bindung an Ihren Wohnort.
Kosten
19
 Studiengebühren = 7.690,-€
zahlbar in 24 Monatsraten à 320,-€.
 Semesterbeiträge zwischen 60,- und 158,-€
 Online-Studierende können ggf. den Semesterbeitrag
reduzieren (ohne Semesterticket).
 OBWI-Loop: Semesterbeiträge
BEISPIEL LERNMATERIALIEN
BEISPIEL EINER WEBKONFERENZ
 berufs- und familiengerecht: abends
 zeitliche Freiheit durch Aufzeichnung
Das besondere Konzept
 Berufsbegleitender weiterbildender Studiengang
 Integration beruflicher Erfahrungen
 Hochwertige Online-Studienmaterialen
 Semesterbegleitende Webkonferenzen
 Betreuung durch Professoren und Online-Teams
 Freiwillige Präsenzveranstaltungen (1 x pro Semester)
 Flexible Prüfungsstandorte
 Wenig Klausuren
22
Q & A
23
Weitere Informationen
 Der Online-Masterstudiengang BWL ist
unter bestimmten Voraussetzungen
förderfähig durch Landes- oder
Bundesmittel.
 Über Ihre persönlichen
Fördermöglichkeiten beraten wir Sie
gerne:
24

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Bwl online master-2016-live

FHWN Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieur
FHWN Bachelor-Studium WirtschaftsingenieurFHWN Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieur
FHWN Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieur
FH Wiener Neustadt Studiengang Wirtschaftsingenieur
 
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBAAKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
Education in Switzerland - Universities in Switzerland
 
Infoblatt Projekt Brandenburg.pdf
Infoblatt Projekt Brandenburg.pdfInfoblatt Projekt Brandenburg.pdf
Infoblatt Projekt Brandenburg.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Sportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Sportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studierenSportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Sportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Hochschule für angewandtes Management
 
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
SMBS University of Salzburg Business School
 
Report MBA Studium 2016
Report MBA Studium 2016Report MBA Studium 2016
Report MBA Studium 2016
Das-richtige-studieren.de
 
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
St.Galler Business School
 
Master winf-2016-06-07
Master winf-2016-06-07Master winf-2016-06-07
Master winf-2016-06-07
oncampus
 
HSO KV College
HSO KV CollegeHSO KV College
AQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdfAQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren KarrierestartWirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Hochschule_Schaffhausen
 
AQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdfAQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg EssenBetriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Tanja Scheliessnig
 
Probestunden-Präsentation Photoshop Professional
Probestunden-Präsentation Photoshop ProfessionalProbestunden-Präsentation Photoshop Professional
Probestunden-Präsentation Photoshop Professional
Eduvision Ausbildungen
 
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule SchweizIPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
Kalaidos Fachhochschule - Institut Athemia
 
Infoabend Bachelorprogramme HS14
Infoabend Bachelorprogramme HS14Infoabend Bachelorprogramme HS14
Infoabend Bachelorprogramme HS14
ZHAW School of Management and Law
 
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studierenFitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Hochschule für angewandtes Management
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
Hochschule_Schaffhausen
 
Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht
Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang WirtschaftsrechtEinstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht
Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht
ZHAW School of Management and Law
 

Ähnlich wie Bwl online master-2016-live (20)

FHWN Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieur
FHWN Bachelor-Studium WirtschaftsingenieurFHWN Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieur
FHWN Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieur
 
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBAAKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
AKAD Hochschule für Berufstätige - BBA
 
Infoblatt Projekt Brandenburg.pdf
Infoblatt Projekt Brandenburg.pdfInfoblatt Projekt Brandenburg.pdf
Infoblatt Projekt Brandenburg.pdf
 
Sportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Sportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studierenSportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Sportmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
 
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
Master Lehrgang Management und Unternehmensführung in Südtirol - SMBS Univers...
 
Report MBA Studium 2016
Report MBA Studium 2016Report MBA Studium 2016
Report MBA Studium 2016
 
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
International Executive MBA, St. Galler Business School 2018
 
Master winf-2016-06-07
Master winf-2016-06-07Master winf-2016-06-07
Master winf-2016-06-07
 
HSO KV College
HSO KV CollegeHSO KV College
HSO KV College
 
AQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdfAQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Elektrotechnik.pdf
 
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren KarrierestartWirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
 
AQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdfAQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdf
AQUA_Infoblatt_BL_Informatik.pdf
 
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg EssenBetriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) an der Universität Duisburg Essen
 
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
Broschüre build! Entrpreneurship-Zertifikat 2016/17
 
Probestunden-Präsentation Photoshop Professional
Probestunden-Präsentation Photoshop ProfessionalProbestunden-Präsentation Photoshop Professional
Probestunden-Präsentation Photoshop Professional
 
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule SchweizIPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
IPMA by Athemia - Kalaidos Fachhochschule Schweiz
 
Infoabend Bachelorprogramme HS14
Infoabend Bachelorprogramme HS14Infoabend Bachelorprogramme HS14
Infoabend Bachelorprogramme HS14
 
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studierenFitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
 
Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht
Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang WirtschaftsrechtEinstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht
Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht
 

Mehr von oncampus

Praxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning Support
Praxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning SupportPraxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning Support
Praxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning Support
oncampus
 
MOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alleMOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alle
oncampus
 
Slideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_network
Slideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_networkSlideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_network
Slideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_network
oncampus
 
Online learning 4 refugees #bchh16
Online learning 4 refugees #bchh16Online learning 4 refugees #bchh16
Online learning 4 refugees #bchh16
oncampus
 
Online-Master BWL+WINF
Online-Master BWL+WINFOnline-Master BWL+WINF
Online-Master BWL+WINF
oncampus
 
MOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 months
MOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 monthsMOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 months
MOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 months
oncampus
 
Präsentation E-Teaching Org
Präsentation E-Teaching OrgPräsentation E-Teaching Org
Präsentation E-Teaching Org
oncampus
 
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale DorfGanz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
oncampus
 
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im NetzMassiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
oncampus
 
1 jahr mooin #vfh16
1 jahr mooin #vfh161 jahr mooin #vfh16
1 jahr mooin #vfh16
oncampus
 
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from LuebeckWe say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
oncampus
 
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCsoncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus
 
Best Practice: OER und Hochschule
Best Practice: OER und HochschuleBest Practice: OER und Hochschule
Best Practice: OER und Hochschule
oncampus
 
#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck
#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck
#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck
oncampus
 
The MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding program
The MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding programThe MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding program
The MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding program
oncampus
 
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCsoncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
oncampus
 
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der HochschulstrategieMOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
oncampus
 
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf MoodleDigital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
oncampus
 
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
oncampus
 

Mehr von oncampus (20)

Praxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning Support
Praxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning SupportPraxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning Support
Praxiseinsatz Chatbot mit KI im E-Learning Support
 
MOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alleMOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alle
 
Slideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_network
Slideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_networkSlideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_network
Slideshare_oncampus_FHLuebeck_digital_network
 
Online learning 4 refugees #bchh16
Online learning 4 refugees #bchh16Online learning 4 refugees #bchh16
Online learning 4 refugees #bchh16
 
Online-Master BWL+WINF
Online-Master BWL+WINFOnline-Master BWL+WINF
Online-Master BWL+WINF
 
MOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 months
MOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 monthsMOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 months
MOOCing in action – how to launch 25 moocs in 18 months
 
Präsentation E-Teaching Org
Präsentation E-Teaching OrgPräsentation E-Teaching Org
Präsentation E-Teaching Org
 
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale DorfGanz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
 
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im NetzMassiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
 
1 jahr mooin #vfh16
1 jahr mooin #vfh161 jahr mooin #vfh16
1 jahr mooin #vfh16
 
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from LuebeckWe say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
 
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCsoncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCs
 
Best Practice: OER und Hochschule
Best Practice: OER und HochschuleBest Practice: OER und Hochschule
Best Practice: OER und Hochschule
 
#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck
#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck
#refugeesWelcome an der Fachhochschule Lübeck
 
The MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding program
The MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding programThe MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding program
The MOOC Production Fellowship: Reviewing the first German MOOC funding program
 
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCsoncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCs
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
 
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der HochschulstrategieMOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
 
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf MoodleDigital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
 
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
 

Bwl online master-2016-live

  • 1. oncampus berufsbegleitend online studieren und weiterbilden – Online Masterstudiengang BWL – Lübeck, April 2016 1
  • 5. Wer wir sind: Michaela Haller Vertrieb Berufsbegleitende Bildungsangebote Verbund für digitale Bildung Spitzenteam für Lernen der Zukunft 5
  • 6. Online-Studierende über alle Standorte 2015: 3.525 Studierende 14.098 Teilnehmende in Online-Weiterbildungskursen 35.400 Kursbelegungen 59.612 Stunden betreute Webkonferenzen 6
  • 8. Eckdaten  Abschluss: Master of Arts (M. A.)  Studiendauer: 4 Semester/ 2 Jahre  Leistungspunkte: 90 cps nach ECTS  Kosten pro Monat: 320 Euro bzw. Gesamtkosten: 7.680 Euro zzgl. Semesterbeitrag der Hochschule  Kooperativer Studiengang: FH Kiel, Jade Hochschule, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und oncampus GmbH (Tochter der FH Lübeck)  Studienbeginn: Sommer- und Wintersemester  Akkreditierung: Systemakkreditierung (FH Kiel), ZEvA (Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur: Jade HS und Ostfalia HS) 8
  • 9. Berufliche Chancen (1 von 2) 9  Erweitern Sie Ihre beruflichen Einsatzmöglichkeiten und Chancen.  Abschluss = Berechtigung zur Promotion und zum Eintritt in den höheren Dienst.  DIE Qualifizierung für eine Führungsposition oder eine anspruchsvolle Fachlaufbahn in Unternehmen oder anderen Institutionen.  Besonders geeignet für  Marketing  Controlling  Handel  Energie  Bank- und Versicherungswirtschaft  Aufstiegsqualifizierung für angehende Führungskräfte: Berufspraktische Erfahrungen werden aktiv in das Studium einbezogen und mit Forschung und Entwicklung verknüpft.
  • 10. Berufliche Chancen (2 von 2) 10  Besonders anerkannt für zukünftige Führungskräfte in  Klein- und mittelständischen Unternehmen  Industriebetrieben  Beratungsunternehmen  Öffentlichen Einrichtungen.  Sie beherrschen nach dem Master-Abschluss das Management von Innovationsprozessen in Betrieben.  Sie können auf wissenschaftlichem Fundament Problemstellungen der Mitarbeiter/innenführung in der Praxis lösen.  Sie können wesentliche Steuerungsaufgaben in Betrieben erfüllen.  Ihre Kompetenzen in Internationaler Rechnungslegung und Bilanzpolitik befähigen Sie zu Tätigkeiten im externen Rechnungswesen.  Als zukünftige Führungs- oder Fachkraft können Sie ethische und moralische Maßstäbe in der betrieblichen Praxis implementieren.
  • 11. Zugangsvoraussetzungen 11  Erster Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom) mit einem Umfang von 210 ECTS in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder fachlich eng verwandten Studiengang.  Ein Jahr qualifizierte Berufspraxis (je nach Hochschule kann die Berufspraxis während des Studiums nachgeholt werden). oder  Erster nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom) mit einem Umfang von 210 ECTS zzgl. Nachweis gleichwertiger wirtschaftswissenschaftlicher Kompetenzen (Berufspraxis).  Der Zugang mit einem ersten Hochschulabschluss unter 210 ECTS ist durch das Erbringen verschiedener Nachweise möglich.  OBWI-Loop: Zulassungsvoraussetzungen
  • 18. Studienverlauf 18  Modularer Aufbau  Abschluss mit Prüfung (in Präsenz).  90 CPS für den Master-Abschluss.  80% online.  Online-Lernplattform: − betreute Studienmodule − gemeinsam mit anderen Studierenden.  Präsenzveranstaltungen sind freiwillig (freitags und samstags).  Prüfungen allen Standorten der anbietenden Hochschulen möglich.  Optimal vereinbar mit Ihrer Berufstätigkeit, anderen Verpflichtungen oder der Bindung an Ihren Wohnort.
  • 19. Kosten 19  Studiengebühren = 7.690,-€ zahlbar in 24 Monatsraten à 320,-€.  Semesterbeiträge zwischen 60,- und 158,-€  Online-Studierende können ggf. den Semesterbeitrag reduzieren (ohne Semesterticket).  OBWI-Loop: Semesterbeiträge
  • 21. BEISPIEL EINER WEBKONFERENZ  berufs- und familiengerecht: abends  zeitliche Freiheit durch Aufzeichnung
  • 22. Das besondere Konzept  Berufsbegleitender weiterbildender Studiengang  Integration beruflicher Erfahrungen  Hochwertige Online-Studienmaterialen  Semesterbegleitende Webkonferenzen  Betreuung durch Professoren und Online-Teams  Freiwillige Präsenzveranstaltungen (1 x pro Semester)  Flexible Prüfungsstandorte  Wenig Klausuren 22
  • 24. Weitere Informationen  Der Online-Masterstudiengang BWL ist unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig durch Landes- oder Bundesmittel.  Über Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gerne: 24